• #1

Hoffnung, wenn Gedanken an die Ex die Beziehung beendet haben?

Letztes Wochenende lernte ich einen wunderbaren Mann kennen. Es machte direkt Zooooom, wir waren uns beide einig, dass wir uns nicht mehr loslassen würden. Am ersten und 2. Tag morgens lief alles wunderschön harmonisch, gleiche Wellenlänge. Dann erhielt er einen Anruf von seiner Tochter, dass sein Vater einen Herzinfarkt bekommen hat. Daraufhin fuhr er direkt ins Krankenhaus. Die Tochter hatte, weil sie ihn nicht direkt erreichen konnte, seine Ex-Freundin um Hilfe gebeten. Die sassen nun beide weinend im KH, als er dort ankam. Da kam das Gelebte mit ihr zurück, und warf alles was wir hatten, über Bord. Mit dieser Frau hatte er vor 7 Monaten Schluss gemacht, weil sie immer im on und off zu ihren Ex-Mann war, und er das nicht mehr wollte.
Er erklärte mir das alles genau in Videos und es tat ihm sehr sehr leid, .. aber er meinte, das schaffen wir beide nicht. Sein Herz sei zwar frei, aber im Hinterkopf brodelt noch das Gelebte mit der Ex. Er wäre total überfordert und überfahren mit der Situation und müsse daher die Reissleine ziehen, was ihm sehr weh tat. Er fand das aber fair und richtig so.

Frage: macht es Sinn, wenn ich mich nochmal bei ihm melde, oder kann ich das abhaken?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Entschuldige bitte, aber ihr hattet genau was? Einmal Sex?
Ich gehöre wirklich nicht zur "nicht-zu-schnell-in-die-Kiste-Fraktion" aber wäre ich ein Mann, würde mir eine Frau die beim ersten Date Sex gewährt, suspekt erscheinen.

Ich würde es abhaken. Die Ex spielt eine sehr geschickte Klaviatur; die Tochter scheint zudem einen guten Draht zu ihr zu haben - dagegen wirst du nicht anstinken können.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #3
Ihr habt Euch kennengelernt und die Nacht zusammen verbracht bzw. auch noch den nächsten Morgen; dann darauf Anruf, Krankenhausbesuch und er macht Schluss. Da ist alles schon zu Ende bevor es mit euch angefangen hat. Außerdem wenn er Schluss macht und keine Hoffnung hat, dass sich überhaupt noch was zwischen Euch entwickeln würde/könnte; sollte er sich doch eher bei Dir melden, sofern er doch seine Meinung ändern würde. Meistens ist das jedoch nicht der Fall. Also abhaken.
 
  • #4
Letztes Wochenende lernte ich einen wunderbaren Mann kennen. Es machte direkt Zooooom, wir waren uns beide einig, dass wir uns nicht mehr loslassen würden. Am ersten und 2. Tag morgens lief alles wunderschön harmonisch, gleiche Wellenlänge.
Wenn ich eine solche Einladung lese, weiß ich schon im Vorfeld, was danach kommen wird! Punkt!
Dann erhielt er einen Anruf von seiner Tochter, dass sein Vater einen Herzinfarkt bekommen hat. Daraufhin fuhr er direkt ins Krankenhaus. Die Tochter hatte, weil sie ihn nicht direkt erreichen konnte, seine Ex-Freundin um Hilfe gebeten. Die sassen nun beide weinend im KH, als er dort ankam.
Ich sage dir direkt, was ich davon halte, möchte all meine umfangfeichen und reflektierten Lebenserfahrungen insgesamt mit Menschen, dir ehrlich, aufrichtig und authentisch sagen, ich nehme ihm diese Story nicht ab!
Da kam das Gelebte mit ihr zurück, und warf alles was wir hatten, über Bord. Mit dieser Frau hatte er vor 7 Monaten Schluss gemacht, weil sie immer im on und off zu ihren Ex-Mann war, und er das nicht mehr wollte.
Auch das nehme ich ihm nicht ab, dass er vor 7 Monaten Schluss gemacht hat, er wollte vielleicht Schluss machen, durch dich, hat es nicht geschafft, da sie ihm im Weg stand!
Er erklärte mir das alles genau in Videos und es tat ihm sehr sehr leid, .. aber er meinte, das schaffen wir beide nicht.
Vergiss es, mit sehr leid, ist für mich nur blabla!
Sein Herz sei zwar frei, aber im Hinterkopf brodelt noch das Gelebte mit der Ex. Er wäre total überfordert und überfahren mit der Situation und müsse daher die Reissleine ziehen, was ihm sehr weh tat. Er fand das aber fair und richtig so.
Für mich gelogen!
Frage: macht es Sinn, wenn ich mich nochmal bei ihm melde, oder kann ich das abhaken?
Nein, du meldest dich auf keinen Fall, lass dich nicht verar der Drops Ist gelutscht!
 
  • #5
Wenn der Vater einen Herzinfarkt bekommen hat (egal ob letal oder nicht) haut ihn das ziemlich aus der Bahn. Ich kenne das aus eigener Erfahrung.
Ich würde ihn jetzt in Ruhe lassen. Er kann nichts dafür, Du kannst ihm da keine Vorwürfe machen, und Dir natürlich auch nicht. Solche Sachen passieren, das ist höhere Gewalt.
Wenn Du in einem halben Jahr noch Single bist, kannst Du ihn ja kontaktieren, gehst mit ihm auf einen Kaffee oder ins Restaurant, und dann siehst Du, ob die Sympathie noch da ist oder nicht.
 
  • #6
Mit dieser Frau hatte er vor 7 Monaten Schluss gemacht, weil sie immer im on und off zu ihren Ex-Mann war, und er das nicht mehr wollte.
Das klingt für mich so, als wäre dieser Mann immer noch nicht über seine Ex-Freundin hinweg. Zudem klingt sie sehr eng mit der Familie verbunden, wenn sie im Notfall noch von der Tochter kontaktiert wird. Man fragt sich an der Stelle, ist die Ex-Freundin denn die Mutter seiner Tochter? Oder deren Stiefmutter? Sind die familiären Verhältnisse wirklich geklärt?
Letztes Wochenende lernte ich einen wunderbaren Mann kennen. Es machte direkt Zooooom, wir waren uns beide einig, dass wir uns nicht mehr loslassen würden.
Vielleicht ist seine Ex-Freundin nicht die Einzige, die für das dauernde "on-off" verantwortlich ist, wenn er sich schon am ersten Wochenende komplett in dich verknallt und ein paar Tage später die Sache wieder abbläst. Es ist, als ob er mit dir auf "off" geht. Und ich vermute, der meldet sich eines Tages und knipst das alles auf "on" - vermutlich wenn es mit der Ex-Freundin wieder zu schwierig wird.
Frage: macht es Sinn, wenn ich mich nochmal bei ihm melde, oder kann ich das abhaken?
Ich würde dir wünschen, dass du es abhaken kannst, bevor du in dieses Liebes-Dreieck verstrickt wirst und es zu einem Viereck wird.
 
  • #8
Vermutlich ist er überfordert von all den Eindrücken um vom Chaos. Ich würde ihm noch eine nette Nachricht schicken, dass du ihm und seinem Vater alles Gute wünscht, und dann den Kontakt einstellen. Falls er in 1 oder 2 Monaten immer noch in deinem Kopf rumspukt und du ihm die Geschichte abkaufst, kannst du ihn dann ja noch mal kontaktieren indem du dich, sozial und fürsorglich, nach dem Vater erkundigst und so ein Gespräch initiierst. Kann ja sein dass er darauf eingeht.
 
  • #9
Spar dir die Mühe, du wirst nicht mit seiner Ex mithalten können. Er wird sich immer wieder für sie entscheiden wenn er denn die Chance kriegt.
 
  • #10
Ihr hattet einen intensiven ONs, das war ein Treffen, eine heiße Nacht.
Es machte direkt Zooooom, wir waren uns beide einig, dass wir uns nicht mehr loslassen würden. Am ersten und 2. Tag morgens lief alles wunderschön harmonisch, gleiche Wellenlänge.
Das große Zooooom war sexuelle Anziehung, Deinerseits Verliebtheit, nichts weiter. Gleiche Wellenlänge kann man nicht wissen, ihr kennt Euch nicht.
Gibt einer so den Erklärbär mit mehreren Videos, viel Worte für eine einfache Aussage, nach einem (!) Date, dann ist da ein Mega schlechtes Gewissen, und selten die Wahrheit.
Am Ende ist es nicht seine Ex, sondern seine Partnerin, mit der es Probleme gab, und er sich deswegen zum Markttest online umgeschaut hat, schauen, ob sich etwas Besseres findet.
Ein netter ONs ist eine gute Bestätigung für das Ego, das schlechte Gewissen kommt davon, dass sein Vater ausgerechnet da einen Herzinfarkt hatte.
 
  • #11
Die Tochter hatte, weil sie ihn nicht direkt erreichen konnte, seine Ex-Freundin um Hilfe gebeten. Die sassen nun beide weinend im KH, als er dort ankam.
Kann ich nach 7 Monaten nicht so richtig nachvollziehen, aber er scheint das nicht so richtig verarbeitet zu haben.
Da kam das Gelebte mit ihr zurück, und warf alles was wir hatten, über Bord.
Na ja, mal realistisch betrachtet hattet ihr nicht so viel…
Mit dieser Frau hatte er vor 7 Monaten Schluss gemacht, weil sie immer im on und off zu ihren Ex-Mann war, und er das nicht mehr wollte.
Er erklärte mir das alles genau in Videos und es tat ihm sehr sehr leid, .. aber er meinte, das schaffen wir beide nicht.
Nicht mal ein persönliches Gespräch? Solche On-Off-Geschichten finde ich für einen Start hinderlich. Daher:
Frage: macht es Sinn, wenn ich mich nochmal bei ihm melde, oder kann ich das abhaken?
Ich würde mich nicht mehr melden
 
  • #12
Ach komm, das ist doch ein Witz.
Nach 2 Tagen (!) ist doch noch genau gar nichts passiert. Das war bis jetzt ein ONS, nicht mehr und nicht weniger.

Frage: macht es Sinn, wenn ich mich nochmal bei ihm melde, oder kann ich das abhaken?
Nein und Ja.

Er wäre total überfordert und überfahren mit der Situation und müsse daher die Reissleine ziehen, was ihm sehr weh tat. Er fand das aber fair und richtig so.
Jetzt mal angenommen das entspricht alles der Wahrheit, dann ist jemand der Tageweise seine Meinung ändert, und ständig irgendwelche on-off- Dinger hatte, sowieso nicht geeignet für eine stabile Beziehung.
Wenn einer schon überfordert ist weil er einmal Sex hatte, dann ist ihm nicht mehr zu helfen. Jedenfalls nicht von Leuten die nicht dafür bezahlt werden.
Eine normale Reaktion (wenn die Sache mit dem Vater stimmt) wäre ja gewesen dass zu erklären und um ein Treffen in Zeit X zu bitten wenn die Sache mit dem Vater geklärt ist. Falls echtes Interesse UND innere Freiheit UND emotioanle Reife besteht.
 
  • #13
Ihr kennt euch eine ganze Woche und hattet zweimal Sex. Sogar mit Übernachtung. Da siehst du das große Wunderbare darin?

Du glaubst nun aufgrundessen an das große romantische Liebesglück und er erzähl dir eine fadenscheinige dramatische Geschichte.

Kannst du sicher sein, dass die Geschichte mit dem Herzinfarkt stimmt? Klingt für mich alles nach ganz großen Zufall oder einem Mann, der charmant einen ONS los werden will, der zuviel will.

Sorry, ich glaube ihm die Geschichte Null.

Und ich finde deine Einstellung insgesamt dazu sehr naiv und zu romantisch.

Der Mann ist quasi ein Fremder mit dem du Sex hattest. Das ist ja im Grunde auch nicht verwerflich, aber du solltest dann eben auch nichts erwarten.

Kurz: nein melde dich nicht, das wird nur noch peinlich.
 
  • #14
Also ich persönlich würde keinen Mann daten, der nicht mindestens 2 Jahre schon getrennt ist und glücklich mit seiner Situation wirkt. Alles andere provoziert scheinbar dann solche Dramen wie bei dir.
 
  • #15
Und ich finde deine Einstellung insgesamt dazu sehr naiv und zu romantisch.

Wir hätten uns beide eine Beziehung gewünscht, da die Übereinstimmungen bei uns sehr gross waren. …
Das man schon beim 1. Date merkt, ob man eine Zukunft hat, hat mir mein Ex-Mann damals (vor 25 Jahren bewiesen). Wir haben uns direkt nach der ersten Nacht/Date füreinander entschieden.
Die FSin hatte einmal das Glück gehabt, sowas wie die Liebe auf den 1. Blick zu erleben; ein einziges Date und später die Hochzeitsglocken; jetzt sucht sie nach der Wiederholung dieser damaligen und mit hoher Wahrscheinlichkeit einmaligen Magie. Es ist ihre eigene positive Erfahrung, die sie so denken und handeln lässt. Sie und ihr Ex-Mann sind mittlerweile auch 28 Jahre älter und längst keine unerfahrenen Tweens mehr. Ich denke, es wird künftig schwer werden, da schon die wenigsten Menschen überhaupt je das Glück hatten, der Liebe auf den 1. Blick bzw. 1.Date zu begegnen, die meisten Menschen erleben das nie (bzw. nicht das sich beidseitig sofort die Große Liebe einstellt); dass Ganze zweimal zu erwarten, da wäre man schon gesegnet. Aber es scheint, nichts ist unmöglich.
 
  • #16
Ich würde ihm noch eine nette Nachricht schicken, dass du ihm und seinem Vater alles Gute wünscht, und dann den Kontakt einstellen. Falls er in 1 oder 2 Monaten immer noch in deinem Kopf rumspukt und du ihm die Geschichte abkaufst, kannst du ihn dann ja noch mal kontaktieren indem du dich, sozial und fürsorglich, nach dem Vater erkundigst und so ein Gespräch initiierst.
seh ich genauso. Gute Kommunikation und Außenauftritt ist wichtig, da hat sich ADAC mehr Gedanken gemacht als ich. Eine nette Nachricht, so wie vorgeschlagen, kostet Dich keinen Aufwand. Du signalisierst Dein Verständnis und Deine Empathie (das ist immer gut) und hältst Dir alle Optionen offen.
 
  • #17
Klingt schön, nur welche Option hält sie sich offen? Bitte nächstes Mal dazu „Ironie“ schreiben, weil Schockverliebte verstehen das so nicht.

Er hat ihr mehrfach erklärt in seinen Videoschats, dass er die Reißleine zieht, keine Zukunft mit der FSin sieht und das auch so als richtig empfindet, Schluss mit ihr zu machen, bevor er etwas mit ihr anfängt; auch weil seine Ex noch eine wichtige Rolle in seinen Gedanken spielt und er mitnichten mit ihr abgeschlossen hat.
…und warf alles was wir hatten, über Bord.


…im Hinterkopf brodelt noch das Gelebte mit der Ex.

Er … müsse daher die Reissleine ziehen, …

Kurz gesagt, er will sie nicht mehr wiedersehen und beendet den Kontakt. Er hat Schluss gemacht.

Nun soll sich die FSin dennoch nach 2 Wochen bei ihm nochmals melden und fragen wie es seinem Vater geht und was er so macht?
Finde ich sehr aufdringlich. Also ich würde das niemals tun, wenn jemand keinen Kontakt mehr mit mir möchte, mich auch nicht mehr kennen will, dann laufe ich ihm sicherlich nicht hinterher.
Auch sollte man ein gesagtes Nein respektieren und nicht diese Person weiter bedrängen und bearbeiten, dass er es sich anders überlegt.
 
  • #18
Mir ist klar, warum so viele Beziehungen scheitern müssen, es ist viel Blauäugigkeit, von so manchen zu erkennen! Da müssen noch einige Erfahrungen gemacht werden, um bei sich aufzuwachen, um rechtzeitig durchzublicken und passende Entscheidungen im richtigen Moment zu treffen!
 
  • #19
Hi,

falls die Geschichte stimmt (was wir nicht wissen), würde ich behaupten, er hat online einfach Ablenkung von der Ex gesucht, und Du und Deine Verliebtheit sollten seinen niedergedrückten Selbstwert pimpen. Er hat Dich benutzt. Ob bewusst oder unbewusst sei dahingestellt.

Die Ex hat vermutlich gewittert, dass er ihr aktuell nicht zur Verfügung steht (Menschen riechen das über viele Kilometer) und hat nochmal den Köder ausgeworfen.

Es kann durchaus sein, dass er sich wieder bei Dir meldet, wenn die Ex ihm die nächste Abfuhr erteilt. Sei Dir zu schade dafür. Nummer löschen und fertig.

Übrigens spielt er mit Dir das gleiche On Off..heiss kalt..was er der Ex vorwirft.

Das ist kein reifer Mann. Er scheint emotional nicht der stabilste zu sein. Das wäre..sogar wenn es noch klappt..langfristig ein Garant für Drama, on off und zahlreiche Verletzungen. Aber nicht für eine glückliche Beziehung.

Alles Gute Dir, ich wünsche Dir einen emotional stabilen Mann! Melange
 
  • #20
Er wäre total überfordert und überfahren mit der Situation und müsse daher die Reissleine ziehen
Ich finde das nachvollziehbar.
Frage: macht es Sinn, wenn ich mich nochmal bei ihm melde, oder kann ich das abhaken?
Du kannst es abhaken. Denn er hat dir klar und deutlich gesagt, dass er die Reißleine zieht und das mit Dir beendet. Wenn dann muss er nun wieder auf dich zukommen, falls er doch noch wollen würde.
Ich gehe jedoch davon aus, dass er seine Entscheidung nicht leichtfertig getroffen hat und sich nicht mehr mit dir treffen will.
Von daher.....vergiss ihn.
 
  • #21
Entschuldige bitte, aber ihr hattet genau was? Einmal Sex?

Ich gehöre wirklich nicht zur "nicht-zu-schnell-in-die-Kiste-Fraktion" aber wäre ich ein Mann, würde mir eine Frau die beim ersten Date Sex gewährt, suspekt erscheinen.

Ich würde es abhaken. Die Ex spielt eine sehr geschickte Klaviatur; die Tochter scheint zudem einen guten Draht zu ihr zu haben - dagegen wirst du nicht anstinken können.
nein, wir hatten KEINEN Sex, pure Romantik ☺️😉
 
  • #22
seh ich genauso. Gute Kommunikation und Außenauftritt ist wichtig, da hat sich ADAC mehr Gedanken gemacht als ich. Eine nette Nachricht, so wie vorgeschlagen, kostet Dich keinen Aufwand. Du signalisierst Dein Verständnis und Deine Empathie (das ist immer gut) und hältst Dir alle Optionen offen.
ja, ich werde sicher nichts unternehmen, das sollte schon von ihm kommen. Vielleicht schreibt er zu Ostern… aber das Leben geht weiter…
 
  • #24
ja, ich werde sicher nichts unternehmen, das sollte schon von ihm kommen. Vielleicht schreibt er zu Ostern… aber das Leben geht weiter…
Das heißt, wenn er sich wieder meldet, stehst du nach seiner Szene ihm wieder zur Verfügung, wo bleibt dein Selbstwert? Hoffst sogar noch, dass er dir zu Ostern schreibt, glaube mir, es muss bei dir noch viel Schlimmeres passieren, damit du aufwachst und daraus lernst, ich käme mir echt blöd und wie ein Spielball vor, den man grad benützt, wenn man ihn braucht, das ginge niemals bei mir, diese Haltung von dir, ist bei vielen Frauen fremd konditioniert und pauschal verbreitet, für mich ein Zeichen, von Schwäche mit mangelnden "S" Werten etc.pp.
 
  • #25
Entschuldige bitte, aber ihr hattet genau was? Einmal Sex?

Ich gehöre wirklich nicht zur "nicht-zu-schnell-in-die-Kiste-Fraktion" aber wäre ich ein Mann, würde mir eine Frau die beim ersten Date Sex gewährt, suspekt erscheinen.

Ich würde es abhaken. Die Ex spielt eine sehr geschickte Klaviatur; die Tochter scheint zudem einen guten Draht zu ihr zu haben - dagegen wirst du nicht anstinken können.
ja, du hast leider recht… sie hat schon gewonnen und ist nun zum 6. Mal mit ihm zusammen ….
 
  • #28
Puh! Oh je! Zum Glück hast du nicht noch mehr Zeit mit diesem Mann verbracht, sonst hätte er dir sicher das Herz noch mehr gebrochen mit seinem ewigen Herumgeeiere.
Ich kenne solche "Paare", da will man nicht dazwischen kommen.
Ja, ich habe nochmal Glück gehabt. Bisher kannte ich solche Paare nicht, und frage mich, wie man so ein On und off überhaupt aushalten kann. Man kann durchaus mal eine 2. oder 3. Chance geben… aber 6 Mal??? Wie geht das???
 
  • #30
Hallo
die ganze Geschichte dieses Mannes klingt für mich unecht.
Da stimmt was nicht.
 
Top