G

Gast

  • #1

Hoffnungslos verliebt? Wie sieht er mich?

Ich (w,32) habe im letzten Herbst über die Arbeit einen netten Mann (30) kennengelernt. Wir haben uns sofort zueinander hingezogen gefühlt. Wegen der Arbeit aber wollte er nach zwei Dates nicht weiter gehen - beim zweiten Date habe ich bei ihm übernachtet, es ist aber rein gar nichts passiert. Ich war etwas verknallt, aber habe es akzeptiert, weil es in der Firma doch zu Komplikationen führt . Dummerweise hatte ich auch gesagt "Ich bin nicht verliebt". Das hat zu dem Zeitpunkt auch gestimmt und wir einigten uns erst mal darauf, dass wir Freunde sind. Seitdem haben wir täglich Kontakt von morgens bis abends, der zu 70 Prozent von ihm ausgeht, zu 30 Prozent von mir. Wir hatten dann beide Affären mit jeweils anderen Partnern, er hat seit April eine Freundin.
Dennoch schreibt er mir von morgens bis abends, auch wenn die Freundin angeblich neben ihm sitzt. Treffen fanden jetzt 10 Wochen nicht statt, weil erst er im Urlaub und Fortbildung war, dann war ich im Urlaub. Trotzdem hatten wir jeden Tag Kontakt, oft bis spät in dieNacht. Am Freitag sehen wir uns wieder.

Ich bin mittlerweile verliebt. Ich möchte mich nicht in eine Beziehung einmischen, aber wie sieht er mich? Als immer verfügbar? Seine Freundin, ich habe ihn gefragt, stört es angeblich nicht, wenn wir so viel Kontakt haben und schreiben. Ich bin mir aber nicht sicher, ob sie das weiß.
Neuerdings schreibt er mir so Sachen wie "Bussi" und ":*)".

Ist es besser die Finger davon zu lassen? Für mich gibt es irgendwie nur eine Option: das klären. Ich will ihn zwar nicht verlieren, aber der Zustand des "Dauerhoffens" ist für mich auch nicht akzeptabel.

Ich weiß, es klingt etwas verworren.
 
G

Gast

  • #2
Über einen Typen, der mit einer anderen Frau schreibt während seine Freundin bei ihm sitzt, möchte ich lieber kein weiteres Wort verlieren. Wünsche Dir viel Freude mit ihm.
 
  • #3
Allerdings verworren.

Entweder Du hast Affären und versuchst ihn zu vergessen oder Du kämpfst um ihn - ohne mit anderen Männern ins Bett zu steigen und diese für Deine Ablenkung zu missbrauchen, wie schräg wäre es, wenn ein Mann dies umgekehrt mit Dir tun würde, Ablenkung vom Gedanken an eine Frau, in die er verliebt ist, wer ist schon gerne ein "Ersatz".

Ich glaube ohnehin, dass es über eine Freundschaft seinerseits nicht hinausgeht, er wird Dich wohl irgendwie mögen, aber nicht als Geliebte.

Sieh es ein und mach Dir nichts vor, evtl. verliebst Du Dich ja in eine Deiner Affären.
 
G

Gast

  • #4
Du hast recht, du musst das klären. Am besten fragst Du ihn wie seine Beziehung läuft, ob er glücklich ist etc. Wenn er bejaht, dann sagst du lächelnd und mit Augenzwinkern" schade, denn wir hätten definitiv auch sehr gut zusammen gepasst" und dann sagst du ihm, dass ihr auf jeden Fall den Kontakt einschränken müsst, da er sich besser auf seine Freundin konzentrieren sollte.
Und ab dann wirst du, wenn er sich weiter so oft meldet, einfach nur noch auf jede Zehnte SMS reagieren. Im Herzen musst du ihn dann abhaken und selbst entscheiden, ob du eine platonische Freunschaft möchtest.

Wenn er "nicht happy" signalisiert, solltest du es aber genauso machen. Signal hast du ihm gegeben und wenn er Schluss macht kann er wieder ankommen. Sonst nicht!
Fang keine Affaire an und lass dich nicht wie im Moment dauernd anschreiben. Freundschaft hin oder her! Sei eine stolze Frau und sei einfach konsequent!

Alles Gute!
W40
 
  • #5
Du weißt doch, was zu tun ist, du schreibst es doch selbst. Sprich dich mit ihm aus, beschreibe deine Gefühle zu ihm und frage ihn, wie er zu dir steht. Ziehe dann je nach Ergebnis deine Konseqenzen. Aber wirklich konsequent. m/61
 
G

Gast

  • #6
Sein Verhalten zeigt doch, wie unreif er für dich ist. Könntest du damit leben, dass der Typ auch neben dir SMS an andere Frauen schreibt? Denn das tut er!
 
G

Gast

  • #7
Das klingt einfach nur super kompliziert.

Erst datet ihr zwei Mal, dann sagst du, du hast keine Gefühle für ihn, dann seid ihr Freunde, dann datet ihr andere, jetzt bist du auf einmal verknallt und versuchst jede seiner Nachrichten zu interpretieren.

Was für ein nightmare.

Und auch irgendwie komisch, ich weiss immer nach kurzer Zeit, ob ich eine Frau will oder nicht. Und das kommuniziere ich auch super direkt. Entweder findet sie mich toll oder gibt mir einen Korb. Ich muss da immer schnell für klare Verhältnisse sorgen. Diese allgemeine Verunsicherung (was will ich, was will er, etc.) klingt nervig und muss schrecklich sein.

Wer soll dir da sagen, wie er dich sieht?
 
G

Gast

  • #8
Ihr seid Kollegen und er hat eine Freundin. Damit ist deine Frage doch schon beantwortet.
Steigere dich da nicht rein, der Mann will nichts von dir.


w 49
 
G

Gast

  • #9
Hier die TS/Gast

Ich sage ja, es ist kompliziert. Ich werde es wohl so machen, wie #gast3 empfohlen hat.

Natürlich denke ich auch darüber nach, ob er mich, wären wir zusammen, dann auch so behandelt, dass er anderen Frauen nacheifert. Aber wer weiß, ob es so weit kommt.

Aktuell jedenfalls habe ich keien Affäre mehr und nichts. Vielleicht muss ich ihm das so sagen. Ich will auch keine Affären mehr.