• #1

Hübsch genug für Freundschaft Plus - jedoch zu hässlich für Beziehung?

Liebe Männer,

wenn ihr mit einer Frau die ihr charakterlich sympathisch findet, nur eine Freundschaft Plus möchtet, ist sie dann einfach nicht hübsch genug für mehr?

Erfüllt sie optisch nicht voll eure Ansprüche so dass ihr sagt
"es reicht leider nur für Sex"?

Oder was genau fehlt der "Freundschaft-Plus-Frau"?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Eher ist es umgekehrt. Schau dir doch mal die Frauen an, die in einer festen Beziehung sind. Findest du die alle wunderschön? Also ich nicht.

Wenn dir das passiert mit der F+-Sache, liegt es meiner Meinung nach an deinem Suchschema. Achtest du darauf, dass der Mann bindungsfähig ist? Oder fühlst du dich durch die angezogen, die bloß keine Verbindlichkeit wollen und versuchst, sie zu zähmen?
 
  • #3
Eine Frau darf auf gar keinen Fall einen Kurzhaarschnitt tragen. Sie muss eine weibliche Frisur tragen. Niemals im Leben würde ich eine Beziehung mit einer Frau eingehen, die einen Kurzhaarschnitt trägt oder nicht meinen Ansprüchen hinsichtlich des Aussehens genügt. Und nein, eine Frau muss nicht aussehen wie ein Model, sondern einfach nach "Frau" aussehen. Eine hässliche Frau käme für mich niemals in Frage.
 
G

Gast

  • #4
Liebe FS,

das wurde doch vor nicht so langer Zeit zu Genüge durchgekaut. In wenigen Worten, warum sollte ihr was fehlen, es harmoniert nicht genug, das ist alles.
 
  • #5
Es ist der Funke Magie, ob man sich verliebt oder nicht. Der Teil, der einfach nicht erklärbar ist. Ich denke es ist nur selten eine Frage von nicht hübsch genug.
 
  • #6
Das hast du doch vor ungefähr zwei Monaten erst gefragt. o_O
Haben dir die Antworten nicht gepasst?

Vielleicht liest du den Thread noch einmal durch?

Alternativ: Beschäftige dich weniger mit Aussehen und mehr mit Charakter und deinem Beuteschema. Die meisten eher unscheinbaren Menschen sind mehr oder weniger glücklich verbandelt. Daran liegt es also ganz sicher nicht.
 
A

Ars_Vivendi

  • #7
Liebe Lea,

es gibt sicher etliche Gründe, mit einer Frau eine Beziehung zu beginnen oder eben nicht. Aussehen ist einer von vielen.
Rein grundsätzlich: wenn ich eine Frau "häßlich" finde, habe ich auch keinen Sex mit ihr. Wenn es "nur für Sex" reicht, liegt es eher am Verhalten, an fehleder "Verliebtheit" oder an charakterlichen Aspekten. Bei mir jedenfalls.
 
  • #8
das wurde doch vor nicht so langer Zeit zu Genüge durchgekaut. In wenigen Worten, warum sollte ihr was fehlen, es harmoniert nicht genug, das ist alles.
Richtig. Vor nicht mal 2 Monaten hast du genau die selbe Frage gestellt. Meinst du dieses Mal gibt es andere Antworten?
Es passt auf der geistigen Ebene nicht oder dein Gegenüber möchte keine Beziehung. So einfach ist das.
 
G

Gast

  • #9
Das ist doch Quatsch. Lass Dir bloß nicht einreden, dass Du nicht gut genug bist für eine Beziehung. Die schrecklichsten Menschen führen Beziehungen. Ich gebe LuckyBastard hier vollkommen recht: Es passt einfach nicht. Keine große Verliebtheit, eher Sympathie. Vielleicht ist dein Gegenüber noch in der Vergangenheit gefangen oder generell momentan nicht an einer festen Bindung interessiert.
Veränder dich bloß nicht für einen Mann, der dich gar nicht will. Ich spreche aus Erfahrung, weil ich es krampfhaft getan habe und es rein gar nichts geändert hat. Ich habe Sport gemacht wie blöd, weiter abgenommen, Sonnenstudio, Nagelstudio, Friseur, Kosmetikerin, neue Klamotten. Immer top gestylt bei ihm aufgetaucht. Er hatte trotzdem immer was zu kritisieren. Seine Ex-Freundinnen waren optisch nicht besser oder schlechter als ich. Sogar verblüffend ähnlich. Von anderen Männern gab es häufig positives Feedback.
Wenn der Mann dich auch will, dann merkst Du es daran, dass alles einfach und unkompliziert ist. Mein Ex fand mich ungeschminkt und mit Zottelhaaren toll, ohne Schminke und gemachten Fingernägeln und mit zwei Kleidergrößen mehr.
Ich kann nicht für die Männer sprechen aber ich glaube die Optik ist wirklich nicht alles. Wenn ich einen Mann mag, ist es vielleicht sogar der "Makel" wie die zu große Nase oder das kleine Bäuchlein, dass ihn noch liebenswerter macht.
Für den richtigen Mann fehlt Dir gar nichts. Verbiege dich nicht für andere, das macht extrem unattraktiv.
 
G

Gast

  • #10
Lea, ich kenne dich nicht und kann dir daher nur schreiben, was ich bei mir als Ursache vermute:

Zu wenig weibliche Verhalten.
Die Sanftheit und Fürsorglichkeit wurde mir leider aberzogen. Meine Eltern wünschten sich einen Jungen und ließen mich immer wieder spüren, dass ich als Mädchen zu schwach, zu ungeschickt und nicht gut genug bin. Meine kleine, verletzte Kinderseele hat darauf hin versucht, einen guten Jungen zu imitieren. Solange ich ein Kind war, hat das sogar einigermaßen geklappt - richtige Probleme bekam ich dann als Teenager.
Heute sehe ich weiblich aus, lange Haare, feminine Kleidung, gelegentlich dezentes Make-up,... Ich bin auch kein Model, aber die Männer kommen zunächst mal auf mich zu. Dann - und manchmal kann ich den Moment richtig spüren - wendet sich das Blatt, und der Mann nimmt mich nicht mehr als potentielle Partnerin wahr.

Dass manche trotzdem bzgl. Sex anfragen, liegt daran, dass (diese) Männer chronisch unterversorgt sind und ihnen durchaus bewusst ist, dass ich - anatomisch betrachtet - eben ein Weibchen bin. Dafür reicht ihnen das.
 
  • #11
Ich glaube auch, dass es der Funke Magie ist. Es muss knistern...die Vibrations müssen vorhanden sein...man kann es sich manchmal nicht erklären wie es passiert, dass man sich verliebt und man kann sich eben nicht auf Kommando verlieben, nur weil man einen Menschen sympathisch findet. Ich würde mich nicht auf eine Freundschaft+ einlassen...das verletzt nur.
 
  • #13
Liebe FS, es ist ein großer Irrtum zu glauben, die "Beziehungsfrau" wäre immer besser, interessanter o-ä. als die Affärenfrau. Oft verhält es sich auch umgekehrt-Männer haben gerne eine Unscheinbarere zu Hause, mittelmäßig, berechenbar, nicht zu erotisch. Das gibt Sicherheit. Für nebenher darf es dann die Aufregendere sein. Allerdings möchte man(n) die nicht als feste Partnerin-denn das macht mehr Mühe, sie zu halten. Für zwei Stunden pro Woche gehts. Das ist oft alles ;)
 
G

Gast

  • #14
Es fehlt die erotische Anziehungskraft, das Schmetterlingsgeflatter, das Gefühl, diese Person ist die Richtige.
Bevor wir uns da jetzt im Kreis drehen: und wo kommt das Schmetterlingsgeflatter her?
Ich habe ein ähnliches Problem und kann - wie vermutlich die FS auch* - mit euren Tipps wenig anfangen. Ich verstehe das was ihr da schreibt leider nicht, erklärt es mir bitte!
*sonst hätte sie nicht nochmal gefragt...
 
  • #15
Der Frau fehlt gar nichts.
Der Mann kann das Verliebtheitsgefühl nicht aufbauen. Das liegt an IHM, an seinen bisherigen Erfahrungen, an seinen Lebensumständen. Nicht an der Frau.
 
  • #16
Guten Abend liebe Lea,

Du bist ja eine Dauerfragestellerin. ;)

Ich sitze gerade alleine auf meiner Veranda, im Glas des Rotweins widerspiegelt sich das Kerzenlicht, im Gras zirpen die Grillen und tummeln sich die Glühwürmchen, die Schwärze und Stille der Nacht verschluckt die Welt, ein laues Lüftchen streift durch den Garten und ich frage mich was bei Dir falsch läuft.

Ich glaube Deine Geschichte ist die der Katze, die sich selbst in den Schwanz beist.

Warum zweifelst Du so viel (an Dir)?

Erkenne Deine Stärken und Dich zu lieben (wie Du bist), dann werden Dich andere auch lieben (können) (wie Du bist).

Sei einfach mal herzlich gedrückt.

PS: Dann ist es einfach der falsche Mann für Dich und Deine Wünsche.
 
G

Gast

  • #17
Eine Frau darf auf gar keinen Fall einen Kurzhaarschnitt tragen.
Wie weltfremd sind eigentlich solche bescheuerten Post's? Ich hoffe das das hat kein Mann geschrieben hat, oder würde jemand meines Geschlechtes tatsächlich Ashley Judd oder Charlize Theron von der Bettkante schmeissen??

Ein Blick aus dem Fenster, oder ins Kino zeigt deutlich, dass eine wesentlicher Anteil besonders attraktiver Frauen kürzere Haarstylings tragen. Ich hatte immer genau nach so einem Typ Frau ausschau gehalten ... bekommen habe ich eine Frau mit üblicher Langhaarfrisur ("ist ja einfacher....") , wo das Haarsieb in der Dusche besonders unappetitlich zu reinigen ist...
 
G

Gast

  • #18
Bevor wir uns da jetzt im Kreis drehen: und wo kommt das Schmetterlingsgeflatter her?
Naja, das ist die Frage aller Fragen: Warum verliebt man sich in diesen und nicht in jenen?
Es muss das Gesamtpaket stimmen, nicht nur das Aussehen.

Hast Du noch nie einen Menschen getroffen, der Schmetterlinge ausgelöst hat bei Dir? Das schafft ja nicht jeder. Das schafft nicht mal irgendein Schönling, wenn es Dir nichts brächte, mit ihm zusammen zu sein. Jeder Mensch hat ein Idealbild des anderen Geschlechts in sich. Ich würde es so beschreiben: Wenn man das andere Geschlecht hätte, hätte man gern dieses Aussehen und diese Ausstrahlung, diese Verhaltensweisen. Das ist nicht eine einzige Person, aber ein Typ. Sowas willst du vielleicht finden und machst es an bestimmten Punkten fest, die erfüllt sein müssen, damit es Schmetterviecher auslöst.

Es gibt nun leider Leute, die sich sagen: Das ist zwar nicht die richtige Partnerin, aber ansonsten ganz angenehm. Dann kommt F+.

Ich finde es auch bedenkenswert, ob nicht ab einem bestimmten Zeitpunkt so weit Routine eingetreten ist in eine nicht-Beziehungsverbindung, z.B. Affäre, dass der andere sich dran gewöhnt hat, dass es keine Beziehung ist. Die spannende Anfangszeit ist vorbei, ohne dass sich tiefere Bindung und Nähe entwickelt werden konnte (weil man z.B. immer eingeschränkt war wegen Geheimhaltung)

Das kann aber durchaus am eigenen Verhalten liegen. Also man sieht hammermäßig aus für den Betreffenden, hat aber kein Selbstvertrauen. Dann folgt auf die anfängliche Faszination und die Anfangsflirtphase eine Enttäuschung, aber man könnte die Person noch als F+ behalten.
 
A

Ars_Vivendi

  • #19
Eher ist es umgekehrt. Schau dir doch mal die Frauen an, die in einer festen Beziehung sind. Findest du die alle wunderschön? Also ich nicht.
Es gibt die Idee, Ehen zeitlich zu begrenzen. Z. B. alle fünf Jahre müsste man sich dann neu füreinander entscheiden, wie beim TÜV ;-)
Mal unabhängig davon, ob das realistisch ist, glaube ich, dass dann einige Partnerschaften auch an der optischen Entwicklung von Männern und Frauen scheitern würden.
 
G

Gast

  • #20
Bevor wir uns da jetzt im Kreis drehen: und wo kommt das Schmetterlingsgeflatter her?
Keine Ahnung, nur Vermutung :). Es kommt, wenn die Frau optisch dem, bei mir hinterlegten Schmetterlings-Aktivierungs-Muster, entspricht. Auf solche Dinge habe ich keinen Einfluss. Das ist ein selbst-ablaufender Prozess. Zuweilen ist mein Körper schon unruhig, bevor ich die Frau genauer betrachtet habe, die diese Reaktion bei mir auslöst. Weil viele unterschiedlich aussehende Frauen das auslösen können, lässt es sich nicht so einfach an bestimmten Details festmachen.

Beobachtet habe ich aber IMMER, dass diese Frauen schulterlange Haare haben und Ohren und Hals frei sind. Vermutung: "Das sind bei mir die primären Kriterien".

Dann taxiere ich vom Schuhwerk bis zur Stirn. Das Ganze dauert ca. 2 Sekunden und ist vorbei, bevor Frau sich beobachtet fühlen könnte. Frauen, die nicht meine Primär-Kriterien aufweisen betrachte ich nicht so genau. Auch wenn sie einen schönen Körper haben, erwecken sie nicht meine Schmetterlinge.

Bei Frauen, wo die Primär-Kriterien stimmen, bin ich toleranter beim Aussehen. Kein Wunder, die Schmetterlinge wurden schon Erst-Aktiviert und ich ticke bereits ganz anders.
 
G

Gast

  • #21
Liebe FS, es ist ein großer Irrtum zu glauben, die "Beziehungsfrau" wäre immer besser, interessanter o-ä. als die Affärenfrau. Oft verhält es sich auch umgekehrt-Männer haben gerne eine Unscheinbarere zu Hause, mittelmäßig, berechenbar, nicht zu erotisch. Das gibt Sicherheit. Für nebenher darf es dann die Aufregendere sein. Allerdings möchte man(n) die nicht als feste Partnerin-denn das macht mehr Mühe, sie zu halten. Für zwei Stunden pro Woche gehts. Das ist oft alles ;)
Na das nenne ich mal grandios die eigene Situation schön geredet. :)
Natürlich wollen Männer eine erotisch, aufregende Frau zu Hause. Wer ein normal ausgeprägtes Selbstwertgefühl hat, muss sich Sicherheit nicht bei ne grauen Muscheln holen.
Und wenn sie fremdgehen, ist die Geliebte meist nicht attraktiver als die Ehefrau. Sie ist einfach nur 'neu'. Frischfleisch sozusagen.

Ob es eine Beziehung oder eine F+ wird, hängt meiner Meinung nach in erster Linie von der Chemie ab.
 
  • #22
Ich habe ein ähnliches Problem und kann - wie vermutlich die FS auch* - mit euren Tipps wenig anfangen. Ich verstehe das was ihr da schreibt leider nicht, erklärt es mir bitte!
Das Schmetterlingsgeflatter kommt aus ziemlich viel Übereinstimmung und ein paar spannenden Unterschieden sowie regelmäßigem Kontakt und dadurch gutem Kennenlernen (das Kennenlernen vorwiegend nicht im Bett).

Leider weiß man ja nicht, wo die FS ihre Männer findet und welchen Typ Mann sie findet, der dann doch nichts mit ihr will außer Sex.

Generell würde ich einfach den Typ Mann ausschließen, der meint, erstmal Sex haben und dann "mal schauen". Das würde die Gefahr, als Freundschaft +-Frau zu enden, schon einmal um ein Vielfaches senken. Wenn man aber womöglich selbst der Meinung ist, dass Sex ganz am Anfang halt dazu gehört und ja schließlich Spaß macht, dann ... hat man halt Pech gehabt und tappt jedesmal wieder in die Falle. Manche Belohnungen bekommt man eben am ehesten mit ein wenig Selbstbeherrschung.

Ins Blaue rein (ohne genauere Informationen) würde ich empfehlen, die sonst bevorzugte Umgebung fürs Kennenlernen und das Beuteschema zu ändern.

An seinem eigenen Aussehen zu zweifeln und den Misserfolg daran festzumachen, ist jedenfalls Blödsinn. Es gibt jede Menge Frauen, dicke, dünne, mittlere, schöne, unscheinbare, große, kleine ... die Partner finden.
 
  • #23
Liebe Lea, es gibt hier sehr viele Fragen von dir, und es geht immer um das gleiche Thema, deine Enttäuschung dass es bei dir nicht mit Beziehung klappt.
Ich glaub es wird Zeit dass du diesen unendlichen Druck herausnimmst, den du dir machst.
Es geht im Leben nicht nur um Beziehung, konzentrier dich doch auf andere Lebensbereiche wie Job oder Sport. Nimm ganz bewusst das Thema Beziehung für einige Monate heraus, mit so viel innerem Druck kann das Ganze ja nicht klappen!
 
A

ak18

  • #24
Oh - da gibt es tausend Gründe, warum der Mann auf die Idee kommt, dass es (noch) nicht für eine alltagstaugliche Beziehung reicht; bei denen er sich zurücknimmt und der Kopf den Bauch übertönt.

Das geht von eigentlichen für ihn existierenden NoGos:
Sie raucht - er nicht; sie hat Pferde und Hunde, die die Alltagsabläufe diktieren und hinter denen er sich einreihen muss; sie hat Kinder mit denen er nicht klarkommt;...

über ... Probleme mit Fernbeziehung

bis ... die Frau ist noch nicht wirklich emotional frei und ihre Verhältnisse nicht geklärt.

Vieles davon Gründe, die sich vielleicht mit der Zeit (biologisch) erledigen, ihn dabei bleiben und vielleicht auf Veränderung (Besserung) hoffen lassen.

Da kann die Frau noch so eine tolle Freundin sein und er sie noch so sehr begehren...

Du siehst: Alles Gründe, die mit Optik nichts zu tun haben.
 
  • #25
wenn ihr mit einer Frau die ihr charakterlich sympathisch findet, nur eine Freundschaft Plus möchtet, ist sie dann einfach nicht hübsch genug für mehr?
Nein, dann bin ich nicht genug für mehr. Will heißen: wenn ich mich so verhielte, hätte ich nicht länger das Gefühl, ein Mann zu sein. Eher so etwas mit „A” am Anfang.

Offengestanden kann ich das Motiv hinter dieser Frage nicht nachvollziehen: was kümmert Dich die Meinung eines Typen mit einer solchen Einstellung? Würdest Du so jemanden wirklich zum Freund haben wollen? Mit Verlaub: eine Frau, die so anspruchslos ist, daß sie jemanden wie ihn für eine feste Beziehung gewinnen will, wirkt auf mich sehr bedürftig. Auf diese Ebene („völlig egal wie du als Mensch bist, Hauptsache du willst eine Beziehung mit mir”) würde ich mich als Mann erst gar nicht begeben wollen.
 
A

Ars_Vivendi

  • #26
  • #27
Wenn sie für den Sex hübsch genug ist, ist sie es auch für die Beziehung. Wenn man mit ihr sex haben kann warum gibts dann keine Beziehung ?

das scheitert wenn dann nur am Charakter aber nicht am aussehen.
 
  • #28
Ich habe mehrere Bekannte die ich hübsch finde und auch charakterlich sehr sympathisch. Ich bin sicher, dass sie tolle Freundinnen sind und weiß, dass die Kerle die sie als Freundin haben sehr viel Glück hätten. Von einigen von den Mädels weiß ich auch, dass sie sich etwas mit mir vorstellen könnten. Das heisst aber noch lange nicht dass ich Gefühle für sie habe! Man kann das leider nicht immer so rational betrachten. Auch wenn man nichts an ihr findet was es auszusetzen gibt, muss es nicht automatisch funken. Freundschaft plus, ist in diesen Fällen durchaus möglich, aber ich finde dafür muss das Mädchen mit sich im Reinen und auch gewissermaßen der Typ für soetwas sein. Für alle übrigen übernehme ich dann die Verantwortung und sage einfach nein. Das wird aber nicht jeder Mann so handhaben.
 
  • #30
Über das Beziehungsmodell Freundschaft Plus wurde doch hier schon oft genug geschrieben.

Der Unterschied besteht für mich darin, daß es sich hierbei nicht um eine klassische Beziehung handelt, in der man dem anderen meint zu "gehören".

Mit "hübsch" und "weniger hübsch" hat das somit nichts zu tun. Ich würde auch mit einer Frau, die mir optisch nicht gefällt, keine Freundschaft Plus-Beziehung eingehen. Aus einer Freundschaft Plus-Beziehung könnte sich evtl. eine klassische Beziehung entwickeln. Dafür müßte die Frau aber Eigenschaften mitbringen, über die nur ganz wenige Frauen verfügen dürften.