G

Gast

  • #1

Ich (26) weiß nicht, ob ich Kinder will. Bin ich normal?

Ich bin 26 Jahre, seit 6 Jahren in einer Beziehung mit einem Mann, der 31 ist. Er redet seit unserem Kennenlernen von Haus, Kindern und Hochzeit. Das ich heiraten möchte weiß ich, aber noch nicht jetzt. Was Haus und Kinder angeht, dachte ich immer, dass ich einfach noch zu jung bin. Doch nun mit 26 habe ich immer noch keinen blassen Schimmer, ob ich ein Haus bauen will oder lieber in einer Wohnung wohne (er ist im Haus aufgewachsen und will das auf jeden Fall am Stadtrand, ich bin in der Großstadt in einer Wohnung aufgewachsen), ob ich Kinder will oder nicht.
Natürlich finde ich Babies süß und habe auch schon davon geträumt usw., aber ich kann einfach nicht sagen, ob ich Kinder will. Babysitten usw geht, aber da kann ich das Kind halt wieder abgeben...Mein Freund will unbedingt 2 Kinder und das lieber heute als morgen. Ich kann es mir nicht mal vorstellen bzw. wenn ich es mir bildlich vorstelle, wie ich in einem Haus am Stadtrand wohne und unsere Kinder mit dem Hund durch den Garten tollen, kommen da nicht mal Emotionen auf. Im Gegenteil, dann kommt mir wieder dieser Satz von einem Freund in den Sinn "Das ist das typische Film-Happy-End. Mein Freund wollte das schon immer genauso. Seine Eltern haben sich damals scheiden lassen, was ihn sehr getroffen hat und deswegen will er es unbedingt besser machen. Ich dagegen bin total behütet in einer liebevollen Familie aufgewachsen und kann es mir deswegen nicht ansatzweise erklären warum ich mir das nicht vorstellen kann.
Mein Freund kann mich überhaupt nicht verstehen und ist bereits ziemlich angepisst, da er am liebsten schon mit 30 Vater geworden wäre. Ist halt noch eine weitere Sache, die mich unter Druck setzt, dass ich genau weiß, dass er auf seine Pläne bis jetzt verzichtet hat. Allerdings will er jetzt unbedingt in den nächsten 3 Jahren Haus bauen und Vater werden. Ich dagegen habe gerade meine Karriere begonnen und weiß nicht mal, ob ich in 3 Jahren nicht sogar im Ausland arbeite oder vielleicht gerade befördert werde. Dazu kommen Sätze wie "Freunde sind mir wichtiger als Familie" oder "Ich werde der super-Papa, der seinen Kindern alles erlaubt. Wenn du ihnen was verbietest, bekommen sie es von mir." oder "Meine Kinder stehen vor der Frau." Dazu kommt auch, dass er viel unterwegs ist und ich die meiste Zeit alleine zu Hause sitze, weil ihm immer alles wichtiger ist als ich. Inzwischen beleidigt er mich sogar, dass ich nicht ganz normal wäre und das doch jeder wünschen würde...
Und ich muss sagen, dass wir nie eine "normale" Beziehung hatten, sondern eher viele aggressive Streits, endlos Diskussionen, ich bin an allem Schuld, betrogen und belogen hat er mich auch. Vielleicht liegt es ja auch daran, dass ich mir das nicht vorstellen kann mit ihm Kinder/Haus zu haben?
Ist das in meinem Alter normal noch nichts zu wissen? Oder liegt es daran, dass er einfach nicht der Richtige ist, an seinem Verhalten, seinen Aussagen? Er mich unter Druck setzt?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #2
Ich w,28 möchte weder Haus noch Heirat noch Kinder, das sind alles zusätzliche, energiebelastende Abhängigkeiten und Verpflichtungen negativer Art, man kann das im gesamten Umfeld und auch hier in diesem Forum sehr gut beobachten, wenn man die Augen und die Ohren wach hält, kann dich also gut verstehen, mich wird niemand anders überzeugen können, da ich von mir mit dieser Aussage überzeugt bin, sollte mein Partner das mit mir anders probieren, so schick ich ihn in die Wüste. Über mein Leben möchte ich schon selbst bestimmen. Entscheide dich nach deinem Bauchgefühl, das ist sicherer als der beste Verstand und die Ratschlägen aus dem Umfeld und lass dich unter keinen Umständen unter Druck setzen, egal von wem.
 
G

Gast

  • #3
Mach dir keinen Kopf, Du bist vollkommen ok. Wenn du dir nicht sicher bist, dann setze keine Kinder in die Welt (so eine Entscheidung kann man nicht mehr rückgängig machen). Lass dir nichts einreden, von niemanden. Und nein, nicht jede Frau wünscht sich ein Kind. Es ist also total Unsinn, dass du nicht normal wärst. Und höre unbedingt auf dein Bauchgefühl, dass wird dir schon signalisieren, wenn's soweit ist.

Ob das jetzt an deinen Karrieregedanken oder eurer schlechten Beziehung oder an deinen persönlichen Erfahrungen liegt, ist völlig egal. Du bist nicht bereit. Basta.

Vielleicht solltest du dir mal Gedanken machen, was du überhaupt machen möchtest und ob er wirklich zu dir passt. Ständige Streitereien sind nicht normal. Bekommst du von ihm, was du brauchst? Vernünftig reden könnt ihr scheinbar auch nicht.

Du bist noch so jung und hast noch alle Möglichkeiten offen.

m48
 
  • #4
Ich schätze, die FS ist völlig normal. Und es trifft bei Ihr Beides zu. Jetzt (noch) keine Kinder - und wenn, dann nicht mit diesem Mann ?

Die FS will m.E. jetzt noch nicht diese Festlegung, Umstellung und Einschränkung will, die man mit Kindern hat. Ihr scheint momentan eine andere Lebensweise wichtiger, anstatt Mutterfreuden.
Und wenn Kinder, dann nicht mit diesem Mann.

Mir scheint, daß dieser Mann falsche Vorstellungen vom Vater-Sein hat. Und (solange) es besser bleiben lassen sollte ?
 
G

Gast

  • #5
Du bist komplett normal und ich würde sagen, dass Dein Freund eben schon ein Schritt weiter ist als, Du, er ist ja auch 5 Jahre älter. Du bist erst 26, Du kannst noch alles machen - ins Ausland gehen, in eine andere Stadt ziehen, studieren, Party machen, vielleicht sogar einen anderen Mann kennenlernen.
Ihr seid schon ewig zusammen, Du hast insgeheim ein wenig das Gefühl, etwas im Leben zu verpassen.
Du kannst auch erst in 10 Jahren Kinder bekommen und bist dann immer noch völlig "in time".
Möglicherweise sagt Dir Dein Unterbewusstsein auch, dass dein Freund nicht der Mann ist, mit welchem Du Kinder willst!?

w,40
 
  • #6
Liebe junge Frau, gut, dass Du angefangen hast wirklich nachzudenken!

Ich habe Kinder bekommen mit einem Mann, mit dem die Beziehung scheinbar gut lief - bis auf einige kleine Dinge, die ich zur Seite geschoben habe nach dem Motto "Niemand ist perfekt, das musst Du jetzt nicht überbewerten etc etc."

Es ging katastophal schief, weil genau die "kleinen Dinge" Anzeichen waren für ganz gravierende Schwierigkeiten, die sich als Sprengsatz erwiesen haben, als der Stress mit Existenzgründung und kleinen Kindern überhand nahm.

Bei Deinem Partner sind nun schon wirklich sehr krasse Dinge passiert - ich wäre bei Untreue sofort gegangen, auch bei Respektlosigkeit und Beleidigungen - und Du hast durchgehalten. Weshalb?

Liebst Du den Mann sooooo sehr? Könnte das nicht ein Fehler sein? Ist er dessen würdig?

Du hast noch Zeit, etwas für Deine Zukunft zu tun und einen Mann zu finden, der Dich wirklich als die Person schätzt, die Du bist. Dann schau ihn Dir genau an, vor Allem, wie er sich in Stresssituationen verhält. Ist er dann besonnen und überlegt, arbeitet mit Dir zusammen an der Bewältigung der Krise oder gibt er Dir die Schuld, wird ausfällig?

Denk gut nach, die Entscheidung für den Lebenspartner und eventuellen Vater Deiner Kinder ist die wichtigste. Viel Glück!
 
G

Gast

  • #7
Bei einer berufstätigen Frau von 26 finde ich das nicht unbedingt normal. Du bist ja keine junge Studentin mehr, die noch auf Parties geht und locker in der Welt herumreist. Als Frau sollte man doch mit 26 so langsam mal in die Pötte kommen, was die Lebensplanung angeht. So viel Zeit bleibt da zum Kinderkriegen ja bald auch nicht mehr. Dein Freund ist ja auch kaum älter und offenbar schon sehr viel reifer. Möglicherweise passt Ihr dann aber nicht zusammen. Du scheinst für Dein Alter noch nicht die übliche Reife erreicht zu haben, während Dein Freund bereits bereit zum Tragen von Verantwortung ist. Wenn sich das bei Dir nicht ändert, solltest Du besser Deinem Freund die Chance geben, seinen Lebenstraum mit einer anderen Frau zu realisieren.
 
G

Gast

  • #8
Es ist keine normale Beziehung vorhanden, er ist nie da und wenn, dann behandelt er Dich schlecht, er hat Dich betrogen! Was ich aber am schlimmsten finden, ist die Tatsache, er will seine Kinder nicht erziehen, er will ihnen alles erlauben, was Du ihnen verbietest.

Also, wenn an Dir etwas nicht normal ist, dann die Tatsache, dass Du immer noch bei ihm bist. Nimm die Beine in die Hand und lauf von ihm soweit es geht weg.

Vielleicht kommt Dein Kinderwunsch noch, mit dem Alter oder dem richtigen Mann. Dieser Mann ist weder gut für Dich, noch Deine zukünftigen Kinder.

Verlass ihn so schnell es geht, denn er wird Dir sicher jetzt schon Vorwürfe machen, weil Du ihn so viel Zeit gekostet hast und er sich eine andere Frau suchen muss.
 
G

Gast

  • #9
Tja, liebe FS, du bist ring typische Vertreterin deiner Generation. Ihr habt kein Plan und null Ahnung vom Leben. Wie willst du denn ein Kind kriegen?! Komm erstmal mit dir selbst klar, es wird noch dauern.
 
G

Gast

  • #10
Versuche mal, deine Gedanken zu sortieren, mache dir Listen "pro/conta Haus", "pro/conta Kinder". Das hilft dir sicher, etwas klarer zu sehen. Wenn du dann weißt, was du willst, sprich mit deinem Freund.
Wenn ich deinen Text so lese, kommt mir der Gedanke, dass du das MIT IHM nicht willst. Kann das sein?
 
  • #11
bei dem Typen hätte ich auch kein Bock IHM Kinder zu "machen"....
 
G

Gast

  • #12
Ich habe auch keine Kinder und bin eine eingefleischte Eigenbrötlerin, die ab und an mal einen Freund hat. Ehe habe ich auch hinter mir, war nur nix für mich.
Ich riskiere nichts mehr um mein schönes, ruhiges Leben aufzugeben, es sei denn ich liebe einen Mann abgöttisch und er mich. w45
 
G

Gast

  • #13
Die Meinung von einigen (wenigen!) Vorrednern hier kann ich beim besten Willen überhaupt nicht nachvollziehen. Du musst in Deinem Alter noch keinen so ausgeprägten Kinderwunsch verspüren (später übrigens auch nicht!), wenn momentan andere Dinge in Deinem Leben wichtiger sind und Du vor allem noch etwas anderes erreichen möchtest außer Familie gründen. Das hat auch nichts mit Reife zu tun. Ich vermute mal ganz stark, dass Dein momentaner Partner nicht der richtige Mann ist, mit dem Du dir Kinder wünscht. Ich persönlich würde auch ins Grübeln kommen, vor allem weil dieser Mann Dich betrogen hat und Dich nicht respektiert. Willst Du wirklich mit so einem Menschen Leben in die Welt setzen und es mit diesem Menschen begleiten? Wie willst Du deinem Kind bzw. Kindern Werte vermitteln oder ein geborgenes Heim geben, wenn Du und Dein Partner jetzt schon so eine unharmonische Beziehung führen? Glaubst Du, dass Du noch viele Jahre mit diesem Mann zusammen sein wirst bzw. kannst? Falls Du deinen Freund wirklich liebst, überleg es Dir gut - ansonsten....wird Dir sicherlich schon das Richtige einfallen. Hör auf Dein Herz und gehe in Dich. Finde heraus was Dir momentan wirklich wichtig ist und wo Du dich in ein paar Jahren siehst. Alles Gute und viel Glück!
 
G

Gast

  • #14
Du musst in Deinem Alter noch keinen so ausgeprägten Kinderwunsch verspüren (später übrigens auch nicht!), wenn momentan andere Dinge in Deinem Leben wichtiger sind
Die FS ist 26. Das ist das beste Alter zum Kinderkriegen. Was soll da einer Frau wichtiger sein? Natürlich kann sie es wie viele Frauen machen und erst im kritischen Alter Ü30 Kinder kriegen. Aber sinnvoll ist das nicht.
 
G

Gast

  • #15
Sorry, mit 26 sollte man wirklich noch nicht heiraten! Das Leben ist noch lang für dich! Schau dir doch mal an, wie viele sich heute scheiden lassen. Bitte hör nicht auf die anderen "Spießer". Die machen es nämlich auch nicht besser, eher schlechter.
Wir leben nun mal nicht mehr im Mittelalter, wo man mit 20 eigene Burgen und Länder regiert hat und mit 30 abgekratzt ist. Das Leben heute ist sehr viel länger und da sollte man auch langfristiger planen. Und nur weil du zufälligerweise einen Mann erwischt hast, der gerne heiraten würde und Kinder hätte, muss man dem nicht gleich folgen! Sei mal bisschen eigenständiger und hab deinen eigenen Willen!

Als Frau sollte man doch mit 26 so langsam mal in die Pötte kommen, was die Lebensplanung angeht. So viel Zeit bleibt da zum Kinderkriegen ja bald auch nicht mehr.
In die Plötte kommen, wie niedlich :) Mit 26 habe ich erst angefangen Party zu machen. Ich wäre da nicht im Traum darauf gekommen, zu heiraten, und einen auf Muttchen zu machen. Wahrscheinlich mit 30 dann noch ein biederes Frauchen werden und über den eigenen Ehemann jammern, weil er in die Kneipe geht und von euch Langweilerinnen nichts mehr wissen will. Sie hat noch 20 Jahre Zeit zum Kinderkriegen, wenn sie denn überhaupt will. Hört doch endlich mal auf, anderen Leuten zu sagen, wie sie sich zu orientieren haben! Denn es ist falsch!
 
G

Gast

  • #16
Liebe FS,
keine Frau muss einen Kindrewunsch ahben. Es gibt mittlerweile viele Frauen, die keinen so ausgeprägten Kinderwunsch haben, dass sie ihn mit Argumenten wie: Reisewünschen, Wohnung hat kein Kinderzimmer, gerade neuen Sportwagen gekauft, der erst mal gefhren werden will, gut wegschieben können.

Vielen Frauen und Männernfehlen positive Familienerfahrungen (Pachtwork-Scheidungskinder, Einzelkinder) und dann sind finanzielle Bedenken, Gedanken um eingeschränkten Lebenskomfort stärker.

Für mich kligt das aber eher so, als würdest Du mit dem Mann keine Kinder haben wollen. In eurer Beziehung ist viel zuviel Unruhe und Stress. Das ist nicht dei Situation, in der frau sich über Kinder Gedanken machen sollte. Ich würde in Deinem Alter auch nicht merh viel Zeit an so eine verquere Beziehung veschwenden, sondern mir einen netten Mann suchen. Mit 26 hast Du noch einigermaßen Chancen. Von Jahr zu Jahr wird es problematischer.

Grundsätzlich irritiert es mich, wenn ein Mensch mit 26 keinen Lebensplan hat, seit 10 Jahren im postpubertären Stadium verharrt und das scheinbar noch weiter 10 Jahre vorhat. Immerhin ist man in dem Alter schon seit 8 Jahren volljährig und sollte dann erwachsen sein. Es fällt mir auch schwer nachzuvollziehen, dass das Erwachsen werden so krampfhaft vermieden wird, aus Angst, dann ist es mit Spass vorbei.
Das erinnert mich immer an erwachsene Menschen in bonbon-bunten kuschelweichen Fleece-Overalls, die wie Riesenbabies aussehen - darf bloss nichts ungemütlich sein, sonst bricht die Welt zusammen.

Ich wollte bereits mit 18 erwachsen sein, habe mit Ende 20 geheiratet, ein Haus gebaut, mich im Job bewiesen. Nie gab es was zu jammern. Ich habe meine Entscheidungen getroffen und danach gelebt, als Mensch, der seinen Lebenskurs selber bestimmt. Das gibt einem ein gutes Lebensgefühl. Jede Lebensphase war reizvoll, spannend und positiv.
Die einzige Zeit, in der ich durch die Scheidung irritiert war und rumeierte, die war schwierig. Jetzt habe ich den Kurs wiedergefunden, und nun läuft es wieder gut.

Stagnier' nicht noch weitere Jahre in so einer unbefriedigenden Beziehung, sondern übernimm' Verantwortung für Dein Leben und bring die Beziehung in Ordnung oder geh'. Es ist ok, kein Kinder zu wollen. Es ist Unfug, in einer Beziehung zu stagnieren, in der etwas passieren soll, wonach Du (mit diesem Mann) kein Bedürfnis hast.
 
G

Gast

  • #17
Eine Schwangerschaft in jungen Jahren ist keine Garantie für eine unkomplizierte Schwangerschaft oder das kein unbehindertes Kind zur Welt kommt. Zwar steigen die Komplikationen mit zunehmendem Alter, aber das heist auch nicht, dass dann tatsächlich auch Schwierigkeiten auftreten müssen. Das ist von Frau zu Frau verschieden. Des Weiteren haben viele Frauen auch noch tatsächlich andere Prioritäten im Leben - aber die Toleranz und der Weitblick für die Bedürfnisse anderer Menschen hört ja bekanntlich bei der eigenen Nasenpitze auf.
 
G

Gast

  • #19
Liebe FS,

du und dein Frenud sind in völlig verschiedenen Lebensabschnitten. Das kommt davon, bei einem hohen Altersunterschied. Er ist im Lebensabschnitt angekommen, wo man sich niederlassen möchte.

Du bist völlig normal, besser du machst dir darüber Gedanken als sorglos mit dem Thema umzugehen, das wäre anormal.

Rede mit deinem Partner darüber, wenn es keinen Konsens gibt, solltet ihr euch Gedanken über die Zukunft dieser Beziehung

m26
 
G

Gast

  • #20
Oh je, mit was für einem Typen bist du da zusammen...

1. Mit 26 keine Kinder zu wollen ist weder normal, noch unnormal. Jeder muss seinen Weg finden und es ist ok, mit 20 Mutter zu werden oder mit 40 oder nie. Wenn du das Bedürfnis hast, noch Karriere machen zu wollen oder im Ausland tätig zu sein, nur zu! Hör auf dein Gefühl!

2. Sorry, aber dein Freund ist ein Egozentriker. Er sieht dich als Mittel zum Zweck, um seine Ziele durchzusetzen. Wenn er dich liebt, sieht er ein, dass ihr wohl unterschiedliche Pläne habt und lässt dich gehen. Und noch dazu solche Aussagen. Er will Kinder, aber seine Freunde sind ihm dann doch wichtiger. Sucht er ein Heimchen am Herd, das auf seinen Nachwuchs aufpasst, während er mit seinen Freunden abhängt? Aber Hauptsache, er hat sich erstmal vermehrt. Und ein Typ, der seinen Kindern alles erlauben will, wo die Partnerin Grenzen zieht, scheint auch von Erziehung keine Ahnung zu haben und wenig kooperativ zu sein.
Und ja, es ist so, wie bereits ein anderer Gast geschrieben hat. Am Anfang scheinen es Kleinigkeiten zu sein, die nicht passen, aber in einer Situation, wo sich die Beziehung bewähren muss, sprich bei Familiengründung, wird daraus schnell eine Katastrophe inkl. Rosenkrieg bei Trennung. Such bitte schnell das Weite und lass ihm mit einer Frau eine Familie gründen, die in sein Schema passt!
 
G

Gast

  • #21
Liebe FS,

dein Freund geht gar nicht! Vielleicht weißt du deshalb auch überhaupt nicht was du willst, weil du intuitiv spürst, dass ein Leben mit ihm nicht so toll wird. Ich würde mit so einem auf gar keinem Fall Kinder kriegen wollen und wäre da wohl lieber alleine. Also frage dich wirklich ob du mit so einem Mann weiter dein Leben teilen möchtest.

Du bist 26 und hast wahrscheinlich erst deine Ausbildung fertig gemacht. Es ist ganz normal, dass du erstmal beruflich durchstarten möchtest. Verstehe auch manche Kommentare hier nicht ... Frauen die mit Mitte 20 Kinder bekommen, arbeiten meistens schon recht lange, das ist dann ja wohl auch ganz was anderes.

w
 
G

Gast

  • #22
Ich w/50 wollte mit 26 - gegen den Willen meines damaligen Mannes - keine Kinder. Es hat dann noch 8 weitere Jahre gedauert bis ich es wollte und dann auch umgesetzt habe.

Frag ihn, den Superdaddy mal, ob er bereit ist seine Karriere dafür zurück zu fahren und sich auch zeitlich zu kümmern, ausserhalb der Sonntagszeiten, damit Du Dich in Deinem Beruf schnell wieder entfalten kannst. Diskutier das bis zum Ende aus! Er sucht aktuell Schein, mach es mal zum SEIN. Dass er mal anfängt, die Folgen davon auch zu tragen!!!

Viel Glück!!!
 
G

Gast

  • #23
Du bist 26 und hast wahrscheinlich erst deine Ausbildung fertig gemacht.
Als Frau erst mit 26 mit dem Studium fertig zu werden, ist aber doch eher die Ausnahme. Heute studiert man wohl selten 16-17 Semester. Abi mit 17-18, Bachelor mit 20-21. Falls noch Master diesen mit 23. Also hat eine 26jährige schon 3-6 Jahre Berufserfahrung. Da das Studium heute viele Jahre schneller zu Ende ist, müssten also eigentlich die Mütter auch nicht mehr 28, 29, sondern eher 23-25 sein.
 
G

Gast

  • #24
Liebe FS,
lass dich bitte nicht verunsichern: Du bist absolut normal. Du solltest eine Familie erst dann gründen, wenn du wirklich bereit dazu bist - denn, bei der ganzen Idylle sollte man realistisch sein: Kinder kosten Schlaf, Zeit, Nerven und verschlingen dein Leben für die nächsten 20 Jahre.
Sprich ganz offen mit deinem Partner über deine Gedanken - ihr habt anscheinend unterschiedliche Pläne und Ziele im Leben.
Und mach dir evtl. Gedanken darüber, ob dir das "heile Familienleben" generell nicht zusagt und wie es um deine Gefühle für deinen Freund steht.

Alles Gute

w, 28
 
G

Gast

  • #25
Liebe FS,

wie Du den Mann beschreibst, ist alles klar: Du willst gar nicht mit ihm zusammen sein. Wenn er Dich wirklich beleidigt, betrügt und unter Druck setzt und völligen Quatsch über sein Vater-Dasein von sich gibt und Dich als unnormal hinstellt, dann rate ich Dir eins ganz dringend: Suche das weite.

Warum lässt Du Dich so behandeln. Wenn Du mit Kind und Hund am Stadtrand sitzt, bist Du völlig seiner Willkür ausgeliefert. Er behandelt Dich jetzt schon mies, das wird nicht besser, sondern schlechter.

Du stellst jetzt die Weichen für Dein Leben. Trenne Dich, sammle Erfahrungen - Ausland, Party, Freunde und Du wirst den Mann finden, von dem Du nichts mehr als Kinder willst...

Dir alles Liebe

w
 
G

Gast

  • #26
Liebe FS, lass dich bitte nicht verunsichern: Du bist absolut normal. Du solltest eine Familie erst dann gründen, wenn du wirklich bereit dazu bist
Und noch ein Ratschlag einer reiferen Frau, die wahrscheinlich selbst den besten Zeitpunkt zum Kinderkriegen verpasst hat. So viel Zeit, wie heute viele Frauen meinen zu brauchen, bis sie "bereit dazu" sind, haben sie nicht. Und dann kommt so etwas heraus, dass die Damen dann 39 sind und hier frustriert posten, sie hätten ja so einen dringenden Kinderwunsch und jetzt ist es bald zu spät.