G

Gast

Gast
  • #1

Ich (33) verliebt. Er (42) auch. Er hat kalte Füße. Ich bin ungeduldig, kann ihm keine Zeit geben.

Wir haben uns über n Freund kennengelernt.Er ist Türke,ich deutsch.er wohnt in schweiz,ich in D.wir haben uns fast jedes we gesehen entweder er zu mir oder ich zu ihm.seit 3 monaten lief es.er hat mir die sterne vom himmel geholt,so wie ich es noch nie erlebt habe.wir waren auch schon verreist (istanbul).ich glaube,er hat angst bekommen, weil er sich so sehr in mich verliebt hat und sieht die perspektivlosigkeit,er hat einen guten job da und ich hier.keiner würde wahrscheinlich bei dem anderen auf dauer glücklich werden.außerdem hat er sowieso ein problem mit sich selbst,er ist der älteste sohn unter allen geschwistern,musste nach dem tod seines vaters die ganze familie versorgen.das macht er heute teilweise auch noch,wenn die brüder geld brauchen gehen sie zu ihm und er gibt es.ich vermute,er hat angst, sich noch um jemand weiteren zu kümmern.ich kann mich so schwer von ihm lösen.weil er einfach so extrem lieb ist.er hat aber gesagt, er will nicht weiter machen, es tut sonst so weh.
 
  • #2
Du nennst selbst zahlreiche Gründe, warum die mögliche Beziehung wohl nicht von Erfolg und Erfüllung gekrönt sein würde. Du hast doch eigentlich erkannt, dass es keinen Zweck hat.

Fernbeziehung, Kulturkonflikte, kurz gesagt: Das wird nichts.

Natürlich kann man sich alles schönreden, aber pragmatisch gesehen bringt das mehr Kummer und Leid als Glück und Wonne.
 
G

Gast

Gast
  • #3
hier fs: ich fühl mich einfach so wohl bei ihm. ich habe noch nie jemanden erlebt, der mich so auf händen getragen hat. ich wollte sogar aus liebe schon türkisch lernen. ich weiss ja nicht, ob es was mit ihm auf dauer geworden wäre, aber verdammt nochmal , ich hätte es einfach ausprobiert.
ich habe so tolle 3 monate mit ihm gehabt, und er hat mir jeden tag mehrere sms geschickt, hat mir blumen geschickt, hat mich zu allem eingeladen. hat mir geschenke gemacht. ich habe mich so begehrt gefühlt. und er passte auch total gut bei mir rein. er hat sich gut mit meinen eltern verstanden, in meinem freundeskreis fanden ihn alle nett. ich bin mit seiner familie auch gut klargekommen. ich bin halt ständig in die schweiz gefarhne, wir waren in istanbul (48 stunden).
er hat sich dann glaube ich so sehr in mich verliebt, dass er germekrt hat, dass tut ihm weh, weil ich eben mir nix vorschreiben lasse, dass konnte er dann nicht ertragen und will es lieber beenden, als darum zu kämpfen und kompromisse zu finden.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Ich denke, du redest Dir die Situation etwas schön - Zitat - "Ich glaube,er hat angst bekommen, weil er sich so sehr in mich verliebt hat"...klingt sehr naiv von Dir.

Hier liegen einfach zuviele Gründe vor, die gegen eine Beziehung sprechen:

Andere Kultur
große Entfernung

Du wirst immer wieder mit größten Schwierigkeiten rechnen müssen und wirst dauerhaft nicht glücklich dabei - ich würde dir davon abraten.

w/39
 
G

Gast

Gast
  • #5
Ich denke, dass Du Dir da einen kleinen Casanova geangelt hast, der jetzt einen Rückzieher macht, da Du momentan blind vor Liebe bist, scheinst Dur mir imun gegen gute Ratschläge zu sein. Er hat Dich auf Händen getragen, was südländische Männer wohl eher machen als Mitteleuropär und das hast Du aufgesogen wie einen Schwamm, jetzt ist die Enttäuschung groß und Du hoffst, es wäre alles nur ein schlechter Traum.

Ich rate Dir dennoch, die Finger davon zu lassen. Sorry, kann Dir nichts anderes raten.
 
G

Gast

Gast
  • #6
hier fs, ich komme selber zur hälfte vom balkan,... also die kultur ist mir nicht ganz fremd, wobei man die jugos und die türken auch nur zum teil vergleiche kann
 
G

Gast

Gast
  • #7
Entschuldigung, aber wenn für dich zum Wohlfühlen in einer Partnerschaft vor allem gehört, dass er dir mehrere sms pro Tag schickt, dir Blumen schickt, Geschenke macht und alles bezahlt ... das finde ich persönlich total oberflächlich! Es ist die Werbephase, die du ja durchaus genießen darfst!
Wenn du schon schreibst, dass er ein Problem damit hat, dass du dir nix vorschreiben lässt - das ist doch alarmierend! Es ehrt den Mann, dass er es selbst einsieht, dass er eben zu "türkisch" ist und du zu "deutsch", und es deshalb nicht zwischen euch funktionieren wird.
Er will eine Frau, die sich etwas vorschreiben lässt, so aufregend er dich im Überschwang der frischen Verliebtheit auch findet. Nach einiger Zeit ist aber die Verliebtheit weg (ganz normal), und dann bleiben vor allem die kulturellen Unterschiede übrig!

w42
 
G

Gast

Gast
  • #8
Ich glaube auch das du total naiv bist. Ich wette 100:1 dass er Frau und Kinder hat und nur mal n Abenteuer geuscht hat. Hattest du schon mal einen Südländer? Weist du was 98% von denen über deutsche Frauen denken? Und 3 Monate passt auch perfekt ins Bild. Wenn du denkst dass du denkst, dass er denkt usw.......
 
G

Gast

Gast
  • #9
hier fs: - Zitat - "Ich glaube,er hat angst bekommen, weil er sich so sehr in mich verliebt hat"...
er ist aber so labil, dass er angst hat verletzt zu werden. er hat schon einige beziehungen hinter sich , die ihn sehr verletzt haben.
wahrscheinlich ist genau DAS sein problem, wenn er merkt, dass zuviel gefühlt für ihn entsteht, macht er einen rückzieher.
aber die frage, die ich mir jetzt eigentlich stellen muss, das ist mir bewusst, ich kann hier hin und her überlegen und versuchen für IHN ausreden zu finden und versuchen, MIR es schönzureden. aber die frage ist doch eigentlich: habe ich lust auf so eine situation, kann ich mir dieses problem das dieser mensch hat, zu meinem problem machen. oder sollte ich mir nicht eigentlich sagen, der typ muss mit sich selbst erstmal klarkommen und es ist einfach nicht MEIN problem, wenn er dieses problem mit sich selbst hat. (er hat jetzt zur zeit auch den kontakt zu seiner familie, zu seinen brüdern, seiner MUTTER auf ein minimum reduziert. antwortet auf ihre telefonanrufe nicht, bzw. geht nicht ran, weil er von allen enttäswcuht ist. er sagt, alle nutzen ihn nur aus usw... was ich damit sagen will: er hat tatsächlich ein problem mit sich selbst. wahrscheinlcih würde ich versuchen, wenn wir schon eine feste beziehung gehabt haben, ihm in irgendeiner form zu helfen, vielleicht könnte ich es dann. aber im moment kommt er überhaupt nicht damit klar, wenn ich ihn bedränge, auch wenn seine familie ihn bedrängt. ich bin einmal einfach zu ihm geflogen, obwhl er gesagt hat , ich soll nicht kommen. dann hat er m ich vom flughafen abgeholt und am ersten abend war er voll abweisend, habe aber trotzdem bei ihm im bett geschlafen. am nächsten abend wollte er dass ich bei ihm wieder im bett schlafe, ich habe dann aber im gästezimmer gewschlafen. am nächsten tag, als er mcih zum flughafen gefahren hat, war er voll traurig, hat mich so sachen gefragt, wie "liebst du mich?", könntest du dir vorstllen in einer anderen stadt zu wohnen? usw. . ich war völlig perplex, am flughafen hat er sich ganz fest an mich gepresst und mich gefragt, " warum bist du so bloß so ungeduldig?". darauf konnte ich nur antworten: ich bin eben so.
dann haben wir uns 10 tage später wieder getroffen und ziemlich viel aneinander gerasselt, weil mich das total nervt, das er immer so sagt.... ohhh ich weiss nicth was ich will.... und das ständig. der ist einfach voll labil.... aber es ist wahrscheinlich, dass, was mich an ihm reizt, das er druch seine labilität eben so voll lieb ist. vielleicht hab ich selber ne bindungsangst und verliebe mich immer in typen, wo es von anfang an schwierig ist...keene ahnung :(
 
G

Gast

Gast
  • #10
hier fs: jaaa, ich glaube, auf dauer wäre es wahrscheinlich nix für mich, aber es hat schon sehr sehr gut gepasst, und es ist doch natürlich, dass, man den in den man sich verliebt hat behalten will und darum kämpft .
 
  • #11
@#9: Ich glaube, Du solltest etwas rationaler an die Partnersuche herangehen. Eine Beziehung über Distanz und über Kulturgrenzen hinweg, hat quasi keine Chancen. Für so etwas muss man weder sein Herz belasten noch seine Zeit verplempern.

Du erscheinst etwas zu emotional und naiv an die Sache heranzugehen.

Versuche, es schleunigst zu beenden, und konstruktiver an die Partnersuche heranzugehen.
 
G

Gast

Gast
  • #12
hier fs :
@frederika: was meinst du mit rational...?
wie kann ich rational bei einer sache sein, die soviel mit herz zu tun hat?
 
  • #13
@#11: Beides widerspricht sich ja nicht.

Sicher ist, dass zu langfristigem Beziehungserfolg sowohl Herz (Wellenlänge, Chemie, Verlieben) als auch Kopf (Kompatibilität) passen müssen.

Was nützt Dir die größte Verliebtheit, wenn es dann an anderen Dingen scheitert? Gar nicht!

Die anerkannte Regel lautet: Herz UND Kopf müssen ja sagen. Eines von beiden alleine genügt nicht.

Das bedeutet nicht, dass Du das Herz einschränken sollst, sondern nur eben AUCH den Kopf verwenden.
 
G

Gast

Gast
  • #14
Liebe FS
ein 42-jähriger Türke und noch nie verheiratet und keine Kinder?
Schwer zu glauben, die meisten dieser Männer sind schon vor dem 20. Lebensjahr verheiratet und haben mindestens 4 Kinder.
Oder gilt das nur für Türken in Berlin?.
 
  • #15
ich glaube ja du machst dir was vor wenn du denkst, dass er dich verläßt weil er dich zu sehr liebt. Das ist quatsch aber du fühlst dich gut damit, weil du dich mehr wert fühlst, verständlich. Das er dich auf Händen getragen hat ist auch kein Zeichen von besonderer Liebe zu dir, sondern in seiner Kultur einfach üblich. Das machen wirklich alle die ich kenne. Sie tragen alle Frauen auf Händen, leider nur zu Beginn. Irgendwann reagieren die Frauen dann möglicher weise nicht mehr nach Wunsch und dann kommt das Unverständnis des unterschiedlichen Kulturkreis doch zum tragen.
Nichts von dem was du geschrieben hast ist ein Zeichen von besonderer Liebe. Sei froh das ihr so schnell festgestellt habt, dass die Beziehung nicht tragfähig ist. Lange wart ihr ja zum Glück nicht zusammen
 
G

Gast

Gast
  • #16
Die 3 tollen Monate vergiss ganz schnell. ..."weil ich eben mir nix vorschreiben lasse"
Wenn er Dich endgültig z.B. durch eine Heirat an sich gebunden hat wird er Deinen Willen mit allen Mitteln brechen. Alle Argumente gegen diese Beziehung wurden bereits genannt. Es spricht nichts dafür. M 53J
 
Top