G

Gast

  • #1

Ich bin jemandem sehr nahe gekommen.Jetzt will er nicht mehr.Was soll ich tun?

Wir haben spontan Sylvester verbracht und sind uns gefühlsmässig und sexuell sehr nahe gekommen.Zwei Wochen später wollte er mich wieder sehen und ich bin zu ihm gefahren.Ich wohne in Rheinland-Palz und er in Mecklenburg-Vorpommern. Einige Tage später schreibt er mir das die Entfernung ein Problem sein könnte.Ich möchte mich nicht damit abfinden.Wie soll ich mich verhalten?
 
G

Gast

  • #2
Hallo,

ich habe selber eine ähnliche Erfahrung gemacht. Ich glaube, dass Männer so ticken. Sie hätten die Dame ihres Herzens gern immer greifbar nah. Und am besten immer dann, wenn sie das wollen.
Ich glaube, die Entscheidung, wie Du Dich verhälst, liegt bei Dir! Du kannst Dich nicht mit seiner Meinung abfinden? Prüfe doch einmal, ob er es wert ist um ihn zu kämpfen? Wenn ja, dann tu' es!!!

Viel Glück!
Lisa.
 
G

Gast

  • #3
Nein, das ist nicht so "typisch " bei Männern!
Ich könnt das schon irgendwie hinnehmen, zumal dieser Zustand ja eigentlich normalerweise nur kurz ist.

Allerdings wenn er nicht mehr will kannst du nichts machen. Eine Frau hat bei mir nach dem zweiten Date auch den Kontakt abgebrochen, die Gründe waren mehr als lächerlich....
Aber da kann man nichts machen, es sei denn man fesselt den anderen per Handschellen ans Bett.......
 
G

Gast

  • #4
Nö, einen Anspruch auf den Partner hat man nie. Sogar nicht nach 20 Jahre andauernder Ehe. Manchmal verlaufen die Dinge halt anders, als geplant. Die meisten Menschen entwickeln eine Anspruchshaltung. Und Planen kann man eh nichts. Man muss alles auf sich zukommen lassen, die Zeit mit dem Partner genießen, nur so wird es interessant. Manchmal handelt man auch mit Zitronen, das gehört zum Leben. Das kann auch jeder Kaufmann bzw. Geschäftsmann nur bestätigen. Pleiten gehören einfach dazu, auch wenn wir das nicht wahrhaben wollen. Null Risiko, null Chance!!!