• #31
@Supersonic, da habe ich so meine Zweifel, dass die meisten Männer mit Mitte 40 oder älter noch eine Familie gründen möchten. Entweder haben sie schon Familie oder wollten nie eine. Und andersherum kenne ich keine Frau in den 30igern, die sich als Vater ihrer Kinder einen über 50jährigen wünschen würde. Das Erbgut wird nicht besser und es ist wahrscheinlicher, dass bei der Kinderbetreuung die Nerven weniger gut sind. Da konkurriert der 50jährige mit jüngeren Männern. Wenn er in den Punkten Aussehen, Charakter oder Status nicht besonders hervorsticht, hat er da keinze allzu guten Chancen.
Und dass Männer langsamer altern ist mir auch neu. Eigentlich unterstützen sie den biologischen Alterungsprozess stärker mit Alkohol, Zigaretten und Übergewicht als Frauen es tun.
 
  • #32
Kann sein, dass ich es auch nicht glauben will, aber dass Männer schneller altern als Frauen, kann ich mir irgendwie nicht vorstellen. Immerhin sieht man nicht jeder Frau auf der Straße an, wie alt sie ist. Manchmal ist man doch eher überrascht, wie alt eine Frau tatsächlich schon ist, wenn man ihr Alter erfährt, und das Phänomen gibt es natürlich auch umgekehrt, dass eine Frau deutlich älter aussieht, als sie ist, was vielleicht einfach an ihren Genen liegt oder tatsächlich an einer ungesunden Lebensweise, vielleicht auch an zu viel hautschädigender Kosmetik oder an unserem "Auge", wo Frauen in den Medien immer extrem geschminkt werden und anschließend ordentlich nachretuschiert wird, sodass wir gar keine wirkliche Wahrnehmung mehr dafür haben, wie Frauen nunmal natürlichweise aussehen, also eben nicht immer die großen, betonten Augen, perfekte Gesichtspartien etc. Wir kennen eben v.a. uns selbst ungeschminkt und da hat man eben entweder das Glück jugendlicher Frische und optischer Perfektion oder man ist Durchschnitt.
Und dann fehlt mir noch ein Zweites: nämlich die Vergleichsgruppe. Die kann nicht aus Männern bestehen, denn die sind nunmal keine Frauen... Man müsste dann schon wirklich ins Biologische gehen, dass weibliche Haut anfälliger ist für Falten und Orangenhaut ist inzwischen ein alter Hut, dass Männer früher sterben und häufiger an Herzinfakten leiden jedoch auch (wenn ich mich nicht täusche). Die Gesundheit eines Menschen liest sich ja nicht nur an der Beschaffenheit der äußeren Hülle ab, gesunde innere Organe sind da ebenfalls relevant... Die Aussage, Frauen altern schneller wäre vor diesem Hintergrund doch völlig falsch... Ihre Haut altert schneller, ja, das Haar erleidet im Vergleich weniger Altersschäden als das der Männer usw. Vielen Frauen haben eine gute Figur bis ins hohe Alter. Frauen mit 40 sind in meinen Augen jedenfalls nicht per se alt und unattraktiv, soweit ich das als Frau beurteilen kann. Sie können sich selbst dazu machen, wenn sie der Kosmetiklüge aufsitzen, die lautet, du bist nicht genug, also konsumiere (aber diese Lüge befällt gerade auch jüngere Frauen).
Ich könnte mir vorstellen, das Männer, die Frauen ab 40 vorschnell als unattraktiv abtun, selbst blind für deren Attraktivität geworden sind. Das Paradoxon lautet doch: Mann erkennt anhand aller Frauen, die ihm beobachtbar sind, dass diese schnell alt aussehen, oder? Die Millionenfrage: Erkennt er denn auch die Frauen, die für ihr Alter jung oder durchschnittlich aussehen?
Was Zahlen alles so anstellen können.
By the way: Ich bleibe dabei. Wir alle altern und sollten uns damit abfinden, es gehört nunmal dazu, und dass wir endlich sind, stand in dem Vertrag, der "Du darfst leben" heißt, doch von Anfang an drin. Nur weil Werbung "Hinz und Spinnt" zum 100sten Mal sagt, ich sei nicht genug, muss ich das ja nicht glauben. Diese Altersfeindlichkeit stinkt doch zum Himmel, oder?
 
  • #33
Ich fand es mit Mitte 30 als Frau mit guter Ausbildung schon schwierig, auf Partnerbörsen einen ungefähr gleichaltrigen "Mr. Right" zu finden. PB sind wie Kataloge - jeder versucht, das Beste für sich zu finden. Und das scheinen für Männer in der Regel jüngere Frauen zu sein. Für die meisten Männer meines Jahrgangs war ich wohl auch zu alt, daher bekam ich viele Zuschriften von Mitt-Fünfzigern oder Sechzigern. Mein gleichaltriger Kumpel suchte damals auch eine Frau "bis maximal 29". Ein anderer lehnte mehrere sehr liebe und lebensfrohe Bewerberinnen ab, weil sie 2-5 Jahre älter waren als er, obwohl er selbst keinen Kinderwunsch mehr hatte.
Bei sehr vielen Männern scheint es im Kopf doch stark verankert zu sein, dass es eine jüngere Frau sein müsse. Die restlichen sind entweder selbst extrem unattraktiv und daher non-select oder die Nadel im Heuhaufen, die natürlicherweise schnell weggeschnappt ist.

Daher mein Rat: setze nicht auf Partnerbörsen, sondern such im realen Leben. Lernt man einen Menschen erst einmal kennen und lieben, ist so manches Vorurteil häufig schnell ausgeräumt und mancher Nagel im Kopf entfernt.
 
D

Deleted member 29413

Gast
  • #34
Das Geschrei und der Kummer dieser verlassenen Männer ist sehr gross. Dann suchen diese Männer, sie haben ja manchmal was dazu gelernt, Frauen in ihrem Alter, aber die wollen oft so einen Mann, der von einer wesentlich jüngeren Frau verlassen wurde und der Mann noch Unterhalt zahlen muss, nicht mehr. Die haben sich in ihrem Single-Leben inzwischen gut eingerichtet.
...oder schnappen sich dann eine 30 jahre jüngere Asiatin und haben nochmal 3 Kinder mit ihr, wie mein Nachbar. In einer globalisierten Welt globalisiert nicht nur die Wirtschaft sondern auch der Heiratsmarkt..., Optionen gibt´s genug, es gibt keinen Mangel an potenziellen Partnern/-innen... also Augen auf...
 
  • #35
Vielleicht melden sich hier mal @Tom26 oder @Andreas1965 oder ein anderer und berichtigen mich wenn ich falsch liege. Aber selbst wenn diese Mä
Du machst dir ziemlich falsche Vorstellungen ......
Die Männer, die rein auf Sex aus sind, einen ONS zum Beispiel, können ziemlich genau einschätzen, welche Frau genau dazu bereit ist. Und sprechen dann ONS an - ohne grossartig persönliche Informationen zu geben - und zu erhalten.
Du wirst lachen - als Mann willst du genau deshalb nur ONS, weil du auf die Dramen keine Lust hast. Also verabschiedest du dich ohne Sex von den Frauen, die etwas von "Beziehung" oder ähnliches reden. Es geht ja genau darum, dass die Frau auch den schnellen Sex will.
Auch Bekannte, an denen ich kein sexuelles Interesse habe werden nicht informiert. Wozu auch.
Meine Affairen habe ich auch sehr schnell darüber informiert, dass mit mir mehr nicht geht. Mit sehr schnell - ja, genau an dem Date, das im Bett enden sollte.
V kannte mich ja gut - und meinen "Frauenverschleiss" auch. Wollte gar nichts hören. Sie hat wohl gemerkt, dass manche Dinge in Worte gekleidet heftiger sind als wenn sie unausgesprochen bleiben. Irgendwann waren wir an dem Punkt, an dem doch geredet wurde. Und es hat trotz meiner Ehrlichkeit geklappt.
Das Ding ist aus meiner Sicht ganz einfach - willst du kein Drama, dann vermeide es. Diese Offenheit ist wohl der Grund, warum mir kaum eine Frau böse ist - und auch ein Grund des Erfolges. Tom hat es nicht nötig, mit seinen Wünschen hinterm Berg zu halten. Ein starkes Signal, das wohl Frauen anzieht. Auch wenn sie den Inhalt nicht unbedingt mögen. Ganz einfach, weil sie genug Versprechen bekommen haben, die nicht einzuhalten waren.
Dennoch rate ich zu lockerem Umgang mit Männern. Auf Typen wie mich wirkt die FS zu ernsthaft. Blender muss sie sowieso aussortieren - und je besser sie deren Vorgehensweise kennt, umso einfacher.. Auf die Männer, die sie anziehen möchte, wirkt sie attraktiver, wenn sie die Kunst des Flirts beherrscht. Im Grunde hat sie genau das Problem, das du mit Frauen hast. Und das heisst - ohne Übung klappt es nicht. Also raus mit euch, geht Gassi .....
 
  • #36
Bist du dann am Ziel - kurz unter die Dusche, das neue, hübsche Kleid anziehen, Sonnenbrille und ein wenig durch den Ort bummeln. Achte darauf, wie die italienischen Frauen flirten, feminin, temperamentvoll und doch selbstbewusst. Immer mit einem Lächeln, das ein interessanter Mann quasi anknipsen kann. Am dritten Tag probierst du das selber - lächle einen Mann an, wenn er dir gefällt. Einfach so. Du wirst sehen, nach einer Woche lebst du die italienische Lebensart. Und bekommst Komplimente von Männern, wirst angelächelt - all das macht dich schöner, weil du dich als Frau fühlen kannst. Das Leben ist schön ....
Nimmst du dieses Gefühl und diese Art des Auftretens mit nach Deutschland, wirst du reihenweise interessante Männer kennen lernen.
Richtige Männer wollen richtige Frauen. Keine Gebärmaschinen, keine Ausbildungsmonster, keine ernsthaft - engstirnigen Bedenkenträgerinnen und auch keine "Familienmanagerinnen". Frauen mit all ihren Stärken und Schwächen und einer Prise Erotik sind immer Trend.

Liebe Fs,
obwohl ich meistens nicht Toms Meinung bin, sehe ich in seinem Post viel Wahres.

Dir geht es nicht um eine pragmatische Geschäftsbeziehung zum Mann, sondern um Verliebtheit und Anziehung.

Theoretisch würde man sagen, dass es für Verliebtheit und Anziehung die Polarität von Männlichkeit und Weiblichkeit bedarf und Leichtigkeit. Attraktiv am anderen Geschlecht ist eben das anders-artige und das leichte und freudige am Miteinander.

Single-Frauen im mittleren Alter wollen aber bei der Partnersuche oft mit Attributen wie guter Ausbildung, beruflichen Erfolg, Selbständigkeit und Unabhängigkeit in allen Belangen, praktisch veranlagt usw. punkten. Dabei handelt es sich aber um Attribute, die man(n) bzw. frau bei vielen Männern findet... also nix mit Polarität und Andersartigkeit... also keine Anziehung und Verliebtheit.

Tom beschreibt, wie frau wieder in ihren Pol der Weiblichkeit findet, also gepflegt, mit femininem Duft, femininer Kleidung, femininem Verhalten.
Tom beschreibt ein traditionelles Bild von Weiblichkeit, bei dem wir natürlich diskutieren könnten, ob das noch zeitgemäß ist. Ich denke, dass sich Jahrtausende alte Systeme nicht schnell verändern...

Also Polarität einerseits und Leichtigkeit andererseits.

Leichtigkeit fehlt, wenn das Gegenüber von Anfang an auf Beziehungstauglichkeit getestet wird. Der anfängliche Kontakt sollte absichtslos aus Freude am Miteinander erfolgen ohne Blick auf eine potenzielle Beziehung
 
  • #37
Hallo Tom und alle andere, ich bin selber eine Russin:)
Mein Problem mit dem Anschreiben von Männern habe ich auf single Portalen. Mich schreiben auch mal sehr interessante Männer an, aber wirklich selten. Was ich an der erste Stelle schätze ist Intelligenz und Ehrlichkeit, Humor.. und aussehen auch, er muss mir gefallen, etwas muss mich "mitnehmen", wenn ich ihn anschaue.. Nein, ich glaube nicht, dass ich Panik habe und dies zeige bei Dates, mein letzter Date z.b mit einem 52jährigen- wir haben toll geschrieben, er hat sehr gepflegt ausgeschaut, als wir uns dann in von ihm vorgeschlagenem Cafe uns traffen, saß jemand, den ich nicht erkannte, also schwer erkannte, Auch könnte er mir nicht in die Augen blicken, seine Körpersprache war sehr schüchtern, er sprach dann über Lenin und das beim ersten Date? Dann lies er mich noch selber zahlen, weil er anscheinend sah, dass das Date nicht gut läuft... Nicht das ich es selber nicht tuen könnte, aber wenn man eingeladen wird ist es halt übliche nette Geste.. Das war vor ca. einem Monat mein letztes Date..
 
  • #38
saß jemand, den ich nicht erkannte, also schwer erkannte, Auch könnte er mir nicht in die Augen blicken, seine Körpersprache war sehr schüchtern, er sprach dann über Lenin und das beim ersten Date?
Vielleicht trotzdem eine liebenswerte Person?-
Deshalb mein Rat, dich mal mit einem Dreissigjährigen zu treffen. Du musst ja nicht mit ihm in die Kiste hüpfen. Aber ein Flirt denke ich würde guttun um aus dieser Schwere rauszukommen. Einfach mal lachen, Spaß haben.
Und mit offen meine ich nicht-wahllose Sexaffären-sondern offen durch die Welt zu gehen.
 
  • #39
Du machst dir ziemlich falsche Vorstellungen ......
Die Männer, die rein auf Sex aus sind, einen ONS zum Beispiel, können ziemlich genau einschätzen, welche Frau genau dazu bereit ist. Und sprechen dann ONS an - ohne grossartig persönliche Informationen zu geben - und zu erhalten.
Du wirst lachen - als Mann willst du genau deshalb nur ONS, weil du auf die Dramen keine Lust hast. Also verabschiedest du dich ohne Sex von den Frauen, die etwas von "Beziehung" oder ähnliches reden. Es geht ja genau darum, dass die Frau auch den schnellen Sex will.
Auch Bekannte, an denen ich kein sexuelles Interesse habe werden nicht informiert. Wozu auch.
Meine Affairen habe ich auch sehr schnell darüber informiert, dass mit mir mehr nicht geht. Mit sehr schnell - ja, genau an dem Date, das im Bett enden sollte.
V kannte mich ja gut - und meinen "Frauenverschleiss" auch. Wollte gar nichts hören. Sie hat wohl gemerkt, dass manche Dinge in Worte gekleidet heftiger sind als wenn sie unausgesprochen bleiben. Irgendwann waren wir an dem Punkt, an dem doch geredet wurde. Und es hat trotz meiner Ehrlichkeit geklappt.
Das Ding ist aus meiner Sicht ganz einfach - willst du kein Drama, dann vermeide es. Diese Offenheit ist wohl der Grund, warum mir kaum eine Frau böse ist - und auch ein Grund des Erfolges. Tom hat es nicht nötig, mit seinen ...

Ich glaube dir, dass das dein Weg ist. War selbst dabei wie zwei "Bekannte" jeweils eine Wochenendfrau klar gemacht haben ohne zu lügen. Eher sprachlos hat mich gemacht, dass der eine nebenbei berichtete, dass seine Frau in psychiatrischer Behandlung ist weil sie mit seinem Lebensstil nicht klar kommt.

Dann gibt es aber jene weiblichen Bekannte die darüber berichten, dass sie im doppelten Sinne häufiger aufs Kreuz gelegt wurden. Wie würde @Valmont das nennen? Auswahlverschulden insbesondere wenn Mädels immer wieder auf den Falschen hereinfallen.

Angeflirtet wurde ich oft und gern in den Jahren bevor ich mit der Suche begonnen hatte. Also in der Phase in der ich in keiner Weise gesucht habe und regelmäßig mein Desinteresse an einer Flirtvertiefung offenbart habe. Tja zu offensichtliches Suchen offenbart wohl unattraktive Bedürftigkeit, während innere Gelassenheit attraktiv macht. Nichts Neues aber auch nicht einfach zu erlernen.

Ich denke du hast den entsprechenden Dreh durch lange Übung irgendwann heraus gehabt @Tom26 . Dein Erfolg wird auch mit deinem übrigen Lebensstil und Beruf zusammenhängen. Männer die keine ONS und Affären toll finden soll es aber auch geben. Diesbezüglich bist du nicht ganz der richtige Ratgeber.
 
  • #40
wir haben toll geschrieben, er hat sehr gepflegt ausgeschaut, als wir uns dann in von ihm vorgeschlagenem Cafe uns traffen, saß jemand, den ich nicht erkannte, also schwer erkannte, Auch könnte er mir nicht in die Augen blicken, seine Körpersprache war sehr schüchtern, er sprach dann über Lenin und das beim ersten Date? Dann lies er mich noch selber zahlen, weil er anscheinend sah, dass das Date nicht gut läuft... Nicht das ich es selber nicht tuen könnte, aber wenn man eingeladen wird ist es halt übliche nette Geste.. Das war vor ca. einem Monat mein letztes Date..
Ketama, am Dienstag Abend sind überall Tanz in den Mai Veranstaltungen. Such dir eine aus und geh hin. Und zwar relativ früh - bevor alle besoffen sind.
Sprich mit Männern, flirte mit dem einen oder anderen. Schau dir ihr Auftreten an, rieche an ihnen , höre ihnen zu ....
Es ist einfach unverkrampfter als eine Datesituation ... für Männlein und Weiblein. Du schreibst sehr sympathisch. Nutze das im persönlichen Umgang, denn sonst ziehst du aufgrund "komplizierter" Themen beim Schreiben solche Männer wie dein letztes Date an.
Ich kenne das - die "russische Seele" ist sehr schön und wohltuend, manchmal aber ein wenig melancholisch. Überwinde dich - lachen und das Leben erfreut geniessen hat auch was.
 
  • #41
Hallo Ketama,
wahrscheinlich wollte er dich nicht einladen, weil er gemerkt hat, dass hinterher nichts laufen würde, also dass du nicht für schnellen, unverbindlichen Sex zur Verfügung stehen würdest. Deswegen hätte sich die Investition nicht gelohnt. So hat er auch nicht bezahlt.
Mit Lenin wollte er mit dir schwätzen, weil du Russin bist. Da bietet sich das Thema an. Das ist doch klar. Wenn sich ein Russe mit einer deutschen Frau trifft, dann redet er mit ihr über Willy Brandt. Sei froh, dass du nicht Italienerin bist, sonst hätte er mit dir noch über den Vatikan reden wollen. Abhaken und weitersuchen.
Von Bildern kannst du nicht ausgehen. In Natura sehen die Leute immer anders aus. Da kommt oft das böse Erwachen.
w 46
 
  • #42

Mein Problem mit dem Anschreiben von Männern habe ich auf single Portalen. Mich schreiben auch mal sehr interessante Männer an, aber wirklich selten.

Dann lies er mich noch selber zahlen, weil er anscheinend sah, dass das Date nicht gut läuft... Nicht das ich es selber nicht tuen könnte, aber wenn man eingeladen wird ist es halt übliche nette Geste..

Darf ich fragen, was für dich "interessante Männer" sind bzw. aus welchem Background du sie dir raussuchst? Dir sollte schon klar sein, dass für dich als Russin ein Teil der Männer rausfällt, du an manche Männer gar nicht rankommst und beim Rest wären da noch die nicht zu unterschätzenden kulturellen Unterschiede.

Wie beim Thema getrenntes Bezahlen beim Date - deutsche Frauen sind da zweigeteilt, manche finden das sei schlechter Stil, andere finden das okay und wiederum andere bestehen selbst darauf. Bei Russinnen eher ein No-Go. Deswegen zahlten die Männer, die mich behalten wollten, beim Date wohlwissend für mich (ich habe mich revanchiert) und für die, die nicht zahlten, war ich später nicht mehr verfügbar. Gut, das Date was du geschildert hast ging in die Hose, lag auch zum großen Teil an "seinen" Falschangaben, aber versuche bei einem Mann der dich eher vom Hocker reißt als dieser Kandidat, geduldiger zu sein, reflektiere mögliche Kulturunterschiede und fühle dich nicht davon überrumpelt, aber überrumpel die Männer auch nicht mit deinen kulturellen Eigenheiten.

Das Leningespräch könnte auch ein Hinweis darauf sein, dass du zu sehr als "die Russin" rüberkommst und weniger als "Ketama". Versuche daran zu arbeiten sowie die positiven Dinge die Russinnen nachgesagt werden auszustrahlen, Weiblichkeit, soziale Ader, Familiensinn, Kreativität, praktische Veranlagung,...

Im Großen und Ganzen gehts, so meine Erfahrung, nicht ohne ein paar Abstriche, und nicht ohne die Konkurrenz eines endlosen stets verfügbaren Pools an unverschämt jungen liebeshungrigen Exotinnen aus allen Teilen der Erde, der in den Köpfen mancher Westmänner existiert. Aber Russinnen sind früher oder später verpartnert. Harte Worte, die du mir als deiner russischen Mitstreiterin hoffentlich verzeihst ;)
 
  • #43
Ich denke du hast den entsprechenden Dreh durch lange Übung irgendwann heraus gehabt @Tom26 . Dein Erfolg wird auch mit deinem übrigen Lebensstil und Beruf zusammenhängen. Männer die keine ONS und Affären toll finden soll es aber auch geben. Diesbezüglich bist du nicht ganz der richtige Ratgeber.
Natürlich !
Es ist aber egal, welchen Weg du einschlagen willst. Selbst für die Frauen gilt der Rat: etwas Übung schadet nicht. Übung im Umgang mit dem begehrten Geschlecht - nicht den Sex selbst meine ich damit.
Sieh es mal so - egal, ob du eine besonders gute Flasche oder 3 Kartons Wein kaufen willst - es schadet in beiden Fällen nicht, wenn du weisst, was du willst und ein wenig Fachwissen hast. Und es schadet auch nicht, wenn du weisst, wo zu bekommen ist, was du möchtest. Ausserdem musst du dich beiden Fällen dazu aufraffen, genau da hin zu gehen .....
 
  • #44
Kein Mann der diesen Sport betreibt verrät bereits zu Beginn einer Bekanntschaften unnötig Details. Die würden nur die Stimmung verderben.
Vielleicht melden sich hier mal @Tom26 oder @Andreas1965 oder ein anderer und berichtigen mich wenn ich falsch liege.
Ich sage hier ausschließlich meine persönliche Meinung zu diesem Thema, ein jeder kann und soll seine Meinung haben dürfen. Das hat alles nur nicht mit einer interessierten, gewünschten, aufrichtigen und authentischen, echten Liebes-Beziehung zu tun, hier geht es in erster Linie und ausschließlich um die reine triebgesteuerte Sexbefriedigung, losgelöst von Beziehung, losgelöst von Liebe, losgelöst von Gefühlen, ohne ICHEINHEIT, eigentlich sehr arm in der Seele, sehr arm in den Gefühlen, sehr arm im eigenen verlorenen ICHDASEIN. Solche Menschen können sich mit jedem x-beliebigen Menschen sexuell zusammen tun, jeder ist sofort auswechselbar, schlimm ist nur, wenn der jeweilige Partner, davon nichts weiß und in dieses chaotische, armselige und ausschließlich penisgesteuerte Leben einfach reingezogen wird, nur um das eigene Ego des anderen zu befriedigen, für mich äußerst primitiv und äußerst billig, es ist letztendlich eine Bindungsangst des Mannes, mit Defiziten und Selbstbetrug was die wahre Liebe, Vertrauen, Gefühle betreffen. Auch immer mehr Frauen rutschen in diese Richtung ab, für mich käme eine solche Frau niemals in Frage! Wer die echte, wahre Liebe kennt und lebt, möchte das Leben inkl. Sex mit nur einem Partner verbringen, damit ist alles gesagt.
 
  • #45
Du wirst lachen - als Mann willst du genau deshalb nur ONS, weil du auf die Dramen keine Lust hast. Also verabschiedest du dich ohne Sex von den Frauen, die etwas von "Beziehung" oder ähnliches reden. Es geht ja genau darum, dass die Frau auch den schnellen Sex will..

Ich kann das nachvollziehen, auch wenn es nicht mein aktueller Lebenswandel ist. Es gibt genügend Frauen und Männer, die kein Interesse mehr an einer Beziehung haben, weil sie der Ansicht sind, dass ihnen das zu kompliziert, einengend oder sonstwas ist. Das ist legitim.

Wer lange Single ist, ist selbst nicht in der Lage, ein attraktives "Angebot" zu liefern, ihr fehlt die Fähigkeit, zu flirten und auf Männer zuzugehen, ihre Ansprüche sind zu hoch oder aber sie verschwendet ihre Zeit mit "unerreichbaren" Männern, die vergeben sind.
Ich glaube auch nicht ernsthaft, dass das eine Frage des Alters ist. Es gibt ja Singlemänner in dem Alter und auch Beziehungen zu annähernd Gleichaltrigen.
 
  • #46
Liebe Ketama,
mit den 20-jährigen, die Dich anschreiben verbindtr Dich etwas sehr Wesentliches:
Dein Markt für Beziehungspartner ist einfach sehr klein !

Denn erinnere Dich mal zurück:

Für Frauen Anfang 20 besteht ein riesiger Markt, Männer aller Alterklassen bis 40 wollen sie (denn sie sind ja in dem Alter auch äußerlich sehr attraktiv) gewinnen. Sie sind begehrt, wie später nie mehr in ihrem Leben.
Die jungen Frau wollen ja auch explizit ältere Männer, da diese schon besser gesettet sind. Da damals etwa nicht?

Die gleichaltrigen Männer aber schauen in die Röhre, haben kaum Chancen. So ging es mir damals auch.
Aber das hast Du natürlich so nicht auf Deinem Schirm.

Heute ist es (eben auch für Dich) genau andersherum.Die Männer bis 50 oder 60 suchen am ehesten 30-40 jährige Frauen, denn sie wissen, dass sie da auch Chancen haben, oder sie sind gescheiden und geniessen es, in dieser Lebensphase alleine zu sein z.B. mit ONS oder so.

Du bist da in einem statistischen "Loch" gelandet, dass Du (sinngemäß) selbst mit ausgehoben hast. Ironie des Lebens.
 
  • #47
Dein Markt für Beziehungspartner ist einfach sehr klein !
oh bitte, noch einer.
Leber Kirovets, das hättest du gerne.
Ich muss dich entteuschen, es ist nicht so.
Attraktive, selbstbewusste Frau hat in jedem Alter großer Markt, genau so anderes rum.
Liebe FS, bleib locker, lerne für dich selbst erstmal glücklich, schön und atraktiv sein.
Überlege was dir tatsächlich jeder Beziehung kaputt macht und arbeite daran.
Alles Gute und Liebe Grüße
 
  • #48
Attraktive, selbstbewusste Frau hat in jedem Alter großer Markt, genau so anderes rum.

Man kann es doch letztlich drehen und wenden, wie man möchte. Die FS hat offenbar keine große Auswahl. Ich bin auch überzeugt, dass wirklich attraktive Menschen in jedem Alter eine große Auswahl haben, dann aber auch in der Lage sein müssen, daraus eine Beziehung entstehen zu lassen. Bei der Mutter der FS klappt es offenbar. An irgendeiner dieser Stellen hakt es bei der FS. Wo, ist aus der Ferne kaum zu beurteilen.
 
  • #49
Hallo, nach 10 Jährigen Beziehung, habe ich mich schon seit 5 Jahren getrennt. Seitdem habe ich versucht einen Mann kennenzulernen. Einige an Dates gehabt, aber Mr.Right lässt auf sich warten. Ich bin gutaussehend, habe gute Ausbildung, vielleicht liegt es an meinem Alter? Mich schreiben mit 44 hauptsächlich 60jährige an, oder 20jährige(lach).
60 Jahre ist mir sorry etwas zu alt, und natürlich fange ich mit 20jährigen nichts an..Ich habe ganz "normale" Ansprüche- der Mann soll nicht wie kinostar ausschauen und muss nicht reich sein, mal vorweg. Die Interessen sollen passen und die Chemie einach stimmen. Ich war schon auch hier registriert, aber nach ein paar Dates mit Männern, die mir sogar gefielen, ging es nicht weiter. Meine Mutter , die über 60 ist, hat 2 Verehrer, und ich hab schon vergessen, was das ist jemanden zu daten, verliebt zu sein und begehrt zu werden.

Hallo Ketama,
tut mir leid, dass es bisher bei deiner Suche nicht geklappt hat. Ich denke auch, dass deine Ansprüche total in Ordnung sind (Stichworte: kein Kinostar, nicht reich, Chemie muss stimmen). Wer möchte das nicht?

Was mir aber auffällt, dass du in deiner knapp formulierten Frage relativ viel über das Alter schreibst.
Obgleich du (44) gutaussehend und gut ausgebildet bist, schreiben dich also hauptsächlich 60jährige an, auch mal 20jährige; die 60jährigen sind dir sorry zu alt und mit 20jährigen fängst du natürlich nichts an; zudem beneidest du deine über 60jährige Mutti.

Abgesehen davon, dass das Motiv eines 20jährigen, eine 44jährige anzuschreiben, wohl eher in der Kategorie "Abenteuerlust" oder "Erfahrungen sammeln" einzuordnen wäre, hast du dich mal gefragt, warum es 60jährige Männer sind, die Interesse zeigen?

Die Antwort ist so banal wie klar:
Weil Männer eben jüngere Frauen bevorzugen.
Das darf frau natürlich kritisieren und richtig doof und ungerecht finden, die Gründe sind aber in vielen Schriften schon oft dargelegt worden.
Es ist eben böse Realität.
Als ich 44 war, war meine Freundin knapp 30. Mit 50 war ich mit einer 26jährigen zusammen. Jetzt bin ich Mitte fünfzig und meine Beuteschema endet mit spätestens Ende dreißig. Eine 44jährige wird vermutlich mit Ende sechzig interessant werden.

Ich empfehle dir dringend, deine Anspruchshaltung zu hinterfragen.
Für dich selbst.

Alles Gute bei deiner Suche :)
 
  • #50
Ich empfehle dir dringend, deine Anspruchshaltung zu hinterfragen.
Für dich selbst.

Sorry, aber so ein Quatsch. Die weitaus meisten Menschen finden jemanden in ihrer bevorzugten Altersspanne.
Ich habe nur wenige Wochen gebraucht, um einen ungefähr gleichaltrigen Mann zu finden, der auch meinen sonstigen "Ansprüchen" Genüge tut. Und ich habe mich hier schon selbst als wandelnde Nogo-Liste bezeichnet.
Wahrscheinlich sucht die FS wirklich im falschen Pool. Aber nicht in dem mit dem falschen Alter.
 
  • #51
Vermutlich sind Sie attraktiver, junger aussehender Mitte Fünfziger, der finanziell gut aufgestellt und spendabel ist. Vermutlich auch ohne kleine Kinder.
Es ist kein großer Wunder, dass Sie Frauen maximal bis Ende dreißig daten.

Ich habe mein Ferienhaus an ein Paar verkauft. Er war 60, sie 42. Sie bekamen ihr erstes Kind.
Die Frau ist gut gebildet, atraktiv, vermögend, mehr oder weniger selbstbewusst und genau so selbstständig.
Es ist meistens das Schema für so eine Beziehung.
Mit starken Frauen kommen solche Männer nicht klar.
Der Mann hat auf nette Weise versucht mich über den Tisch zu ziehen, was natürlich nicht geklappt hat und dann fing "der Krieg" an.
Plötzlich verschwanden Komplimente und netter Smalltalk:
ich bin Konkurrenz, keine Beute.
Nicht jede männliches Ego kann eine starke, kluge Frau verkraften.
FS ist eine Russin, die noch in Sowjetunion geboren war, die Generation hat meistens starken Charakterzug.
Solchen Frauen brauchen kein Mann, dessen Ego sie streicheln müssen, sie suchen ein ebenbürtiger Partner und sie finden es, mit der Zeit.
LG, W. 46, gebürtig aus Russland und war über kurz oder lang mit Gleichaltrigen mehrmals liiert.
 
  • #52
Eine 44jährige wird vermutlich mit Ende sechzig interessant werden.

Richtig! Als ich mit Mitte 40 auf der Suche war, meldeten sich auch diverse Mittsechziger, die mir Bilder von sich im schicken Cabrio unter die Nase hielten. Ich habe sie alle mit auserlesener Höflichkeit abserviert - was nicht allen gefiel, eine Frau, die sich deutlich besser artikulieren konnte als sie selbst, wurde offensichtlich als Provokation empfunden.

Mit 50 - scheintot als Frau - habe ich dann meinen jetzigen Mann kennen gelernt, sechs Jahre älter, im oberen Management eines M-Dax-Konzerns, der keinerlei Ambitionen auf ein nicht zu ihm passendes, junges Gemüse hatte und hat.

Liebe FS, entspann Dich! Führe ein fröhliches Leben mit vielen Aktivitäten, die Dir Freude machen, gönn Dir Flirts, viele nette Bekanntschaften beiderlei Geschlechts - je weniger Du SUCHST, verkrampft bist, focussiert, desto besser. Du wirst einen passenden Mann finden.
 
  • #53
Eine 44jährige wird vermutlich mit Ende sechzig interessant werden....
Ich empfehle dir dringend, deine Anspruchshaltung zu hinterfragen.
Für dich selbst.

Die genauso böse Realität ist, dass ein Endsechziger für eine Mittvierzigerin komplett uninteressant ist, außer die Frau ist dumm und faul, nimmt daher einen maximal unattraktiven Mann mit Geld, statt selber ihren Lebensunterhalt zu bestreiten.

Ich kann der FS nur empfehlen ihre Ansprüche nicht zu senken sondern sich lieber mit einem 20-jaehrigen Toyboy zu vergnügen statt mit einem alten Mann abzukaspern.
Eine erwachsene Frau weiß doch, dass weder das eine noch das andere Zukunftsperspektive hat und sollte daher die Spassvariante wählen.
 
  • #54
Liebe Ketama,

Zum Abschließen eine Mutmach Geschichte.
Meine Mutmachgeschichte.
Ich war nach meiner letzten Trennung auch auf Partnerfindung - also offen dafür, habe auch Gelegenheiten geschaffen, dass es gehen kann. Aber nie Suche - nie mit Druck. Ich habe hier immer geschrieben, es wird sich finden, wenn es soll. Dann wird es passen.

Und so ist, nach 5 Jahren entspanntem Singledasein, sich selbst kennen lernen, sortieren, ganz unerwartet ER in meinem Leben aufgetaucht. Gerade als ich mich von der letzten PB abmeldete.

Er mit einer gewissen Hartnäckigkeit - Zeigen, was er will, nämlich MICH :), charmantem Werben, ein wunderbar gelassener Mann, in sich ruhend, mit seinem Leben trotz einiger Schicksalsschläge zufrieden. Ganz Mann, ohne Machogehabe.

Sehr ähnliche Haltungen, sehr ähnliches Nähe - Distanz Bedürfnis, auch engagiert, offen, aktiv, mit Engagements - und keinen Problem mit platonischen Freund*Innen, oder sonstigen Eifersüchteleien. Ihm sind Freunde (m/w) wichtig, mir auch, so wie Familie und andere soziale Bindungen. Ähnliche Interessen, Hobbies, ähnlich sportlich, und genug Eigenes.
Dass er größer ist als ich, gleich alt - da bin ich bekennend oberflächlich, und außerdem noch einen Steinwurf von mir wohnt, ist die Sahnehaube. Beruflich gesettled.

Wir lachen, schweigen, träumen, sind aktiv und schwingen uns zunehmend ganz, ganz gemächlich aufeinander ein. Lernen uns ganz entspannt kennen, es wird immer verbindlicher, ohne Zweifel, Misstrauen, Interpretationen, keine Diskussionen. Es fügt sich alles ganz von selbst. Wir sind - und es ist gut und passt. Tendenz eindeutig nach oben.

Dass er größer ist, war für mich wichtig, da bin ich tatsächlich bekennend oberflächlich, ebenso wie beim Alter, wir sind gleichalt. Dass er nun zufällig quasi in Rufweite wohnt - war die unerwartete Sahnehaube.

Also, Druck heraus, es kommt. Achte darauf, wo Du unterwegs bist.

Off Topics (es wäre schön es bliebe stehen) - ein Danke, dass mir nach der langen Zeit hier wichtig ist. @neverever, danke Dir, das Bierchen würde ich immer noch gerne mit Dir trinken, und an den virtuellen See setze ich mich gerne :), danke für das Platz frei halten.
Deine Mrs Right kommt auch, sicher.

W,49
 
Top