Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

  • #31
Wenn er schon jetzt alles blockt, wird er sich auch nicht nach gutem Zureden öffnen. Der hat seinen Stil, warum auch immer und ist dabei noch egoistisch, indem er nimmt, aber dir nichts gibt. Habe festgestellt, es ist sinnlos in so einem Fall zu diskutieren. So schwer wie es fallen mag: Nix wie weg!
Entweder es passt von Anfang an und beide möchten auf Entdeckungsreise gehen oder es ist eben so, wie du hier erzählst.
Ich hatte auch den besten Sex in meiner Ehe, die aber aus anderen Gründen beendet wurde. Danach kam 13 Jahre alles mögliche, nur nichts sexuell Befriedigendes. Jetzt habe ich einen Freund gefunden, bei dem die Chemie sofort passte und es sind wieder ungeahnt schöne Gefühle da, ebenso das sich erforschen wollen. Einfach genial.
Bei der Sexualität spielt wirklich eine große Rolle, wie die Menschen aufgewachsen sind, ob sie wenig oder viel Erfahrung gesammelt haben und wie sie selbst damit umgehen können. Mir hat auch einmal einer gesagt er sein ein wundervoller Liebhaber und dann stellte sich heraus, dass er so unerfahren wie sonstwas war und nicht mal wusste, wie er mit einer Frau umzugehen hat. Es war aber sein persönlicher Irrglaube zu meinen, dass das was er macht, gut ist.
 
G

Gast

  • #32
#27:
bin nicht die FS
ist ja schön, wenn das bei DIr so funktioniert. Ich hatte mal einen "Fall" da hätte auch das nicht funktioniert....und zwar deshalb, weil er oral eine Technik drauf hatte, mit der ich einfach so nicht "kommen" konnte.
Natürlich hätte ich diesem Mann eine andere Technik "beibringen" können, aber es haperte mächtig an der Kommunikation in diesen Dingen.
Aber vielleicht ist es ja etwas für die FS.
 
G

Gast

  • #33
Reden, reden, reden. Nee, machen ist besser. Die FS sollte nicht passiv und abhängig in Erwartungen versinken, sondern selber kreativ gestalten. So bekommt die Sache Dynamik, so sind Fortschritte möglich. Aber nicht durch reden!
Aus Erfahrung kann ich dem nur zustimmen. Hatte auch mal so einen!

Ergreife doch mal die Initiative und bestimme die Position. Er wird sich wohl kaum wehren. Ich glaube auch, dass er gar nicht merkt, dass er deine Erwartungen nicht erfüllt. Ist bei vielen Männern so. Aber wenn er merkt, was dir gefällt, wird er lernen!

Falls er therapieresistent ist kannst du immer noch reden oder dich verabschieden.
 
G

Gast

  • #34
Fragestellerin

Liebe Mitdenker und Mitschreiber, jede Erfahrung und jedes Statement hab ich mir sehr gut durchgelesen und hab es auf mich wirken lassen.
Und bin euch ehrlich dankbar.

Von gestern abend bis heute mittag war ich bei diesem Mann.
Er hat sich sehr mit dem, was ich gesagt hab, mit meinen Andeutungen und Zeichen auseinandergesetzt.
Wir haben in der letzten Nacht drei andere Varianten ausprobiert. Ich bin ihm ganz offensichtlich alles andere als egal, er ist nur unsicherer, langsamer, zurückhaltender.
Aber alles ist möglich!
Wir sprechen jetzt, fühlen, erforschen, testen und geben uns sukzessive weiter hin. Ich bin glücklich und freu mich über jeden weiteren gemeinsamen Schritt. Und ich hab ihm ggü jetzt alle Zeit der Welt!
Manchmal versetzt die Liebe wohl doch Berge.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.