G

Gast

Gast
  • #1

Ich fühle mich hier wie auf einer Resterampe, ....

sind da die Menschen die keiner will oder die auch keinen wirklich wollen? Nun ja ich bin Single wie die meisten hier auch. Doch was ich hier erlebe ist schon schräg. Ich denke manchmal da sind Menschen die andere Menschen nur benutzen um ihr Ego auf zu päppeln. So viele spielen hier ihre Spielchen das ist schon richtig krank. Sorry,dass ich dass hier so schreibe.
 
G

Gast

Gast
  • #2
Tja, was soll ich sagen, willkommen im Internet! Aber bald müssen wir uns keine Sorgen mehr machen, Dein Partner, oder Deine Partnerin wird nach Deinen Wünschen gentechnisch zusammengestellt und entsprechend trainiert, damit er/sie am besten für Dich passt...

Spaß beiseite... Ich würde es nicht die Resterampe nennen, aber hier verfolgt man eben nach einer gewissen Sucht. Es geht halt immer noch besser. Also betreibe ich bei so vielen Parallelkontakten eben das ein, oder andere Spielchen. Es wird schon der richtige Partner darunter sein. Verstehst Du? Ich habe die Auswahl, also kann der eine/die eine dazu dienen mein Ego zu pushen und der/die andere ist vielleicht der/die Richtige, oder eben nicht? Ach was solls, treibe ich halt weiter Spielchen und schreibe weiter... Irgendwann werde ich sie/ihn finden.

Ich denke, dass viele in einem oben genannten (Teufels-)Kreis stecken, da eben immer was nach kommt. Schade ist nur, dass die Menschen, die zum ersten Mal eine Singlebörse nutzen, um reinzuschnuppern, eher vertrieben werden.

Ich denke, dass viele in einem oben genannten (Teufels-)Kreis stecken, da eben immer was nach kommt. Schade ist nur, dass die Menschen, die zum ersten Mal eine Singlebörse nutzen, um reinzuschnuppern, eher vertrieben werden.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Was ist jetzt genau Deine Frage? Die Problembeschreibung ist äußerst vage und schwammig formuliert, daher ist es zumindest für mich schwierig, darauf einzugehen.

Im Ansatz magst Du ja richtig liegen mit den Spielchen, aber das ist (auch hier) nicht neu und nicht anders, als wenn sich ein Kennenlernen direkt "draußen im Leben" ergibt. Letztlich ist die Anzahl der Idioten im Internet nicht größer als anderswo.

Prinzipiell solltest Du Dir allerdings schon mal die Frage stellen, ob z.B. Dein Profil vollständig ausgefüllt ist und/oder wie es auf andere wirkt. Verzeih' mir den Vergleich, aber wenn die Antworten dort ähnlich jammernd wirken wie die Ausgangsfrage, dann wundert mich mangelnde Resonanz nicht so sehr.

Interessant wäre noch, ob Du m oder w bist und wie alt.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Ja, ich würde sagen, das stimmt. Du hast Recht.
Aber es liegt auch an der Zeit.
Wenn Du gerade erst angefangen hast bei Elite, dann muß man sich umstellen.
Und vor allem, glaube ich, Geduld haben.
Ja, ich denke auch, daß hier sehr viele nur spielen und ihren Ego aufpuschen wollen.
Die meisten arbeiten aber auch noch sehr viel und haben gar nicht die Zeit für einen festen
Partner.Und wollen sich nur mal ausprobieren, wie sie auf andere wirken.
Sehr viele Angeber gibt es hier.
Furchtbar
 
G

Gast

Gast
  • #5
@ Antwort 1, sehr gut formuliert. Vor allem der Teil "Spaß beiseite". Ich fühle mich hier auch manchmal wie in einem bunten Katalog. Bloss vorsichtshalber doch nochmal durchgucken, man könnte ja etwas "besseres" übersehen haben. Und dann wird eben weitergesucht, obwohl man nach mehreren Dates dieselbe Sprache spricht, sich gut versteht und auf einer Wellenlänge liegt und sich auch schon näher gekommen ist ...

Ich für mich habe entschieden, mir das ganze nicht sehr zu Herzen zu nehmen. Wer mich nicht will, hat eben Pech gehabt und wenn ich merke, der andere hat auch noch nach mehreren Dates weiterhin Kontakte oder meldet sich hier an, dann ist er definitiv nicht der richtige. Natürlich kann man keinem weiterhin verbieten, sich hier einzuloggen, ABER wenn jemand es ernst meint, dann löscht man sich doch gemeinsam hier raus, oder?

Trotzdem muss ich auch Antworter 2 recht geben, denn im realen Leben kann es einem genauso passieren. Man kann eben nicht in denjenigen hineinschauen. Was manchmal sicherlich auch besser so ist.

Und nicht alle sind gleich und deshalb muss man nicht aufgeben oder alle über einen Kamm scheren. Locker angehen und gucken, was da kommt ;) ...
 
G

Gast

Gast
  • #6
Quatsch, das hier ist keine Resterampe!
ich kann mich ja schlecht mit nem Schild: "Single, suche Partner für's Leben!" in die Einkaufszone stellen! Den Mann, der mir vorschwebt, treffe ich nicht zufällig, dafü ist er zu beschäftigt mit Beruf, Interessen, Hobbies. Und da im Berufsfeld und Freundeskreis nichts Passendes frei ist, bin ich eben hier...
(w/40)
 
G

Gast

Gast
  • #7
stimmt auch für mich, ich schließe mich (auch wenn ich manchmal einen richtig schlechten Tag habe) den Ausführungen von #5 100%ig an!

w55
 
G

Gast

Gast
  • #8
#5
Der Mann, der dir vorschwebt, wird neben seinen beruflichen Interessen und privaten Hobbies seine Zeit nicht damit verschwenden, seine kostbare Zeit im Internet mit ernsthafter Partnersuche zu verbringen oder aber so engagiert sein, dass keine Zeit mehr für dich übrig bleibt. Diese tollen Männer, die dir so vorschweben sind nämlich so verplant, dass jedes Treffen zur Doktorarbeit wird.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Ich denke, daß die optimale Partnersuche eine reale und eine virtuelle Suche ist. Während es real nach Sympathie geht, geht es im Netz kataloghafter zu und nach den eigenen Zielen, Wünschen und Träumen.

Wenn Du nach dem einen Schema suchst, heißt das noch lange nicht, daß Du irgendwie Dich selbst bemitleiden mußt nur weil Du das Schema nimmst, das Dir vielleicht eher zusagt.
 
G

Gast

Gast
  • #10
zico,m
Ich gebe hier nur meinen "Senf" ab und an dazu-meinen Partner suche ich im realen Leben---da das eigene wirkliche Wesen im Net nicht erkennbar ist-verzichte ich auch darauf hier zu suchen.Solltest du vieleicht auch mehr tun....
 
V

Vicky

Gast
  • #11
Ich denke, man sollte hier nicht mit überhöhten Erwartungen reingehen, mit gesundem Optimismus aber schon. Es gibt nun mal Vorteile bei der Online Suche. Alle sind Singles und alle suchen einen Partner. Das ist doch schon mal eine viel bessere Ausgangssituation als im realen Leben, wo man vielleicht mit einem Mann flirtet und am Ende des Abends durch Zufall rausbekommt, daß er gebunden ist oder ein Kind hat. Online kann man auch schon mal diejenigen rausfiltern, die halt gar nicht in Betracht kommen und sich auf diejenigen konzentrieren, die in Frage kommen könnten. Und online kann man Leute kennenlernen, denen man im normalen Leben wahrscheinlich nie begegnet wäre.

Man sollte sich aber nicht zu lange im virtuellen Raum aufhalten, sondern sich nach ca. zwei Wochen mail-Kontaktes dann auch persönlich treffen. So habe ich es zumindest immer gemacht. Und zum Treffen sollte man seine Erwartungen nicht zu hochschrauben. Sich einfach sagen, daß es bestenfalls in eine Beziehung mündet. Schlimmstenfalls versteht man sich so gar nicht, daß man nach einer Anstandsstunde wieder geht. Und im Normalfall unterhält man sich nur einfach nett. Bei mir war es eigentlich immer so, daß kein Date wirklich umsonst war. Einige Male war mir schon in den ersten Sekunden klar, daß wir kein Paar werden. Aber einen netten Nachmittag oder Abend mit interessanten Gesprächen hatte ich jedes Mal.

Ich würde sagen, man sollte sich weder zu leichtsinnig auf ein persönliches Treffen einlassen noch überkritisch sein. D.h., man sollte nur denjenigen treffen, mit dem man sich beim mail-Kontakt gut und angeregt unterhalten hat und mit dem man sich evtl. schon am Telefon einiges zu erzählen hatte. Dann kann so ein Treffen eigentlich kein echtes Desaster werden. Wenn einen aber schon beim Schreiben oder Telefonieren massiv Dinge stören, sollte man sich eben auch nicht treffen.

Wenn man also schon mal eine echte Vorauswahl trifft, stehen die Chancen meiner Meinung nach nicht schlecht, irgendwann den Richtigen zu finden. Bei mir war z.b. der 8. Datingpartner ein Treffer. ;) Aber natürlich hätte es genauso gut sein können, daß ich erst noch 20 Dates gehabt hätte. Im realen Leben trifft man ja auch nicht jeden Tag potentielle Partner.
 
G

Gast

Gast
  • #12
@8 Sympathie trennt sich dann eben später mangels passendem Charakter, Zielen, Werten ... findest du das schöner?
Ich suche einen passenden Charakter.

@FS Resterampe: ja und nein, denn im realen gibts diese Gruppe auch. Aber du hast recht, das viele hier zumindest negativ merkwürdig sind und es schon oft viel Frust bringt ...
 
G

Gast

Gast
  • #13
MIr fällt halt auf bei vielen Antworten hier, dass vielen immer vom anderen sprechen von den anderen, der andere, die andere....ist jetzt der oder die andere der oder die böse oder gute oder etwas dazwischendurch? was sind wir, wer bin ich? wo ist hier verantwortung und reife fürs eigene leben? Ich mache es so, ob hier oder real (real ist mir viel lieber, hier schaue ich mal rein, aber mehr auch nicht) mein inneres bauchgefühl gepaart mit meinem verstand, meiner intuition weist mir den weg. ich weiss was ich in etwas suche an charakterlichen eigenschaften, vieles andere lasse ich offen und bin mir bewusst, einen menschen nicht in einer situation kennen zu können erst über einige viele situationen hinweg ein wenig eine ahnung bekommen, wer da mir wohl gegenüber ist. wenn es mir wert ist, nehme ich mir diese zeit und dann schaue ich auch nicht ständig nach links und rechts. denke viele können heute nicht mehr alleine sein, halten sich nicht aus, deshalb das internet, deshab ständig wechselnde beziehungen, weil wir uns so sehr das wünschen oder uns darüber identifizieren. ich habe gelernt alleine zu sein und seither komme ich nicht mehr an wichtigtuer, leere hüllen usw heran, resp. sage klar sorry kein interesse
 
G

Gast

Gast
  • #14
Deine "Fragestellung" ist mir echt verdächtig.
Das Reizwort (x-rampe) das quasi alle hier beleidigt ist vor einigen Tagen in einem Thread gefallen. Zugegeben es zeigte Wirkung und das ist dir vermutlich auch aufgefallen. Und nun taucht im Titel genau dieses Wort auf und du schreibst hier:

da wollen einige ihr EGO aufpäppeln

Also ich hab dein Eindruck, wenn deine EGO-Vermutung zutrifft, dann insbesondere auf dich.
Columbo-Fan
 
G

Gast

Gast
  • #15
Der Begriff Resterampe war mir bis heute fremd. Ich würde mich auch nie als Begeherin einer solchen Rampe bezeichnen, denn wir sind hier. Es ist einfach die Chance, sich zu präsentieren, um vielleicht dem Menschen zu begegnen, der im Leben mit einem harmoniert.

Viel Erfolg hab ich hier auch nicht. Mein Hobby ist hier nicht beliebt: ich fahre Motorrad, nicht nur, aber auch gerne. Es gibt Absagen, keine Antworten - aber wenn das alles so einfach wäre, dann wären wir doch alle nicht hier. Jeder hat seine Erlebnisse in punkto Partnerschaft und Beziehung und weiß, was er will oder nicht wieder will. Dadurch wird es ja nicht einfacher, DEN Partner zu finden.

Nein, also als Resterampe würd ich das nicht bezeichnen, wer so frustriert an das Thema Partnersuche im Internet geht, der steht sich bei einer möglichen Begegnung wahrscheinlich selber im Weg.

7E2158CE
 
A

anoki

Gast
  • #16
"So viele spielen hier ihre Spielchen das ist schon richtig krank."

Tatsächlich? Ist mir noch nicht aufgefallen.
Kann natürlich daran liegen, daß ich hier noch nicht so lange bin.
Allerdings fallen mir dauernd so (teils inkohärente) Postings der Art "Es gibt ja solche fiesen ...." auf (neben den ganzen Sex-Fragen von Minderjährigen, die sich keine Bravo leisten können und von Google überfordert sind).

"sind da die Menschen die keiner will"
Nein, hier ist die Creme de la creme, nicht der Abschaum - das ist hier ja nicht die Single-Deponie von ***.de oder von ***. Schau dir doch die Profile hier an, so viele hoffnungsvolle Singles mit Charakter findest du im richtigen Leben nirgendwo! Klar sind da auch ein paar Männer dabei, die bei einer Frau nicht wissen, wo vorne und hinten ist, aber die gibt es überall...
 
G

Gast

Gast
  • #17
Da ich auch schon die erste Antwort zum Thread verfasst habe, schreibe ich es noch mal deutlicher. Also, Fragesteller/in, wir alle hier bevorzugen die altbewährte Methode des Kennenlernens sicherlich lieber, als eine Singlebörse zu nutzen. Zumindest denke ich so, will es aber nicht für alle voraussetzen. Doch hat es seinen Reiz, auch für die Nicht-Ego-Pusher unter uns. Hier kann ich eben gezielter zur Tat schreiten. Ich habe Gleichgesinnte, zumindest Singles. Ich muss, wie gesagt, nur aufpassen nicht in den (Teufels-)Kreis der ständigen Suche nach was Besserem zu geraten. Das virtuelle Kennenlernen auch real werden lassen. Das verheißungsvolle Kribbeln während des E-Mail-Kontaktes und dann eventuell das Verlieben während des persönlichen Kennenlernens.
Doch soll Jede/r selbst entscheiden, wie er/sie sein/ihr Glück findet. ;o)

Und Resterampe ist wirklich kein schönes Wort, klingt so oberflächlich.

7E21643F
 
G

Gast

Gast
  • #18
Ein Tipp: Nehmt die neu bei EP eingeloggten, die sind - wenn ihr Glück habt, und sie noch nicht in anderen Singlebörsen unterwegs waren - nicht so versaut und hinterlistig. Sondern sie sind einfach ehrlich und suchen auch wirklich einen Partner. Ich habe meinen Partner gleich in den ersten drei Wochen seiner EP-Zugehörigkeit herausgefischt...

Ach ja, und gerade das Internet bietet hervorragende Möglichkeiten, Männer kennen zu lernen, die nicht normal auf der Straße herumstehen. Denn gerade Geschäftsmänner,nutzen ihre wenige Zeit und diese Plattform, um eine Frau kennen zu lernen - denn im realen Leben wäre die Suche ziemlich ermüdend, zeitraubend und viel schwerer.
 
G

Gast

Gast
  • #19
überhöhte Ansprüche und Wünsche, ja die gibt es hier massenhaft. Suche und Parallelkontakte gibt es hier auch wie Sand am Meer. Beziehungsbereitschaft - eher selten.
Resterampe - nein eher nicht, eher soll die Partnerschaftsbörse ihnen die "Arbeit" der Partnersuche abnehmen, den ersten Kontakt und die Auswahl vorbereiten und vorauswählen. Das ist leichter, als selbst in einer Bar tätig werden zu müssen.
Die Chancen jemanden zu finden ist nur hoch, wenn man sich selbst vertraut und sich zutraut jemanden im eigenen Leben willkommen zu heißen und Platz und Zeit für denjenigen einzuräumen.
Und das sehe ich hier oft nicht. In vielen Beiträgen wird gegensätzlich argumentiert und der Wunschpartner als Machbarkeit geprießen. Abstriche und Normalität scheint hier keiner zu wollen, jeder will das Einzigartige und Besondere sein und haben. Keiner will die Realität sehen, die eben aus Alltag und normalem Leben besteht. Jeder zeigt hier seine Wünsche u. Träume auf und gibt oft vor, dass das Leben ist, dass er im Jetzt hat.
 
B

Berliner30

Gast
  • #20
@17.1 das mach ich auch so (dank intensiven Löschens der Antwortfaulen etc.), stimmt voll und ganz. Jedoch ist Hinterlistigkeit, Unhöflichkeit etc. schon im Charakter vorher drin und zwar weitesgehend unabhängig vom Internetkosum (schlechte Kinderstube) ...

@17.2 stimmt auch vollkommen.

@18 und andere mit der Ansicht der Resterampe:
Meckern ist typisch, jedoch hat jeder Fehler und wenn jeder erstmal bei sich aufräumt und den anderen positiv gegenüber treten würde, dann würde sich hier niemand wie ein "Rest" fühlen müssen. Oft scheitert es an einfachen Umgangformen, was ich als Schade empfinde.
Ich behalte mein Niveau bei (nett, freundlich, direkt... wenn mir was nicht paßt, dann sag ich das auch...) und habe keinen Grund zum meckern (viele spannende Frauen sind hier).
 
G

Gast

Gast
  • #21
Schau Dir mal im Forum: http://www.elitepartner.de/forum/quaelen-wir-uns-alle-gegenseitig.html den Beitrag #25 an. Da wird ein Versuch gemacht, die EP-Teilnehmer in 4 Gruppen einzuteilen. Die Gruppe "Restposten" ist auch dabei. Ich denke, es gibt diese Gruppe und ich gehöre sicherlich dazu. Meine größte Überraschung beim Einstieg in die online-Partnersuche war, dass das nicht allen so geht, dass es wohl auch Leute gibt, für die das Internet nur ein Weg unter vielen ist und nicht einer der wenigen, von denen man sich noch was erhofft, nachdem die anderen nicht gklappt haben.

Ich denke man muss einfach akzeptieren, dass Partnersuche eine der reinsten Formen von Marktwirtschaft ist, bei der es um einen möglichst guten Tausch geht. Manche merken das halt erst bei der online-Suche.

Vulpes
 
G

Gast

Gast
  • #22
w mit Kind

Schade, dass Du nicht geschrieben hast, ob Du m oder w bist und wie alt.
Die Männer hier sind wohl überwiegend auf der Suche nach einer schlanken, kurvigen Frau mit langen Haaren und Gesicht wie Halle Berry.
Sie darf maximal 36 Jahre alt sein und möglichst ohne Kind, das möchte der Herr lieber aus Eigenproduktion.

Der Herr ist dann oft zwischen 50 und 62 Jahre alt, sieht aus wie der Metzger um die Ecke und meint, die Frau sollte froh sein, dass er sie anschreibt, weil sie doch schon über 36 ist.....und mit Kind muss sie doch sowieso froh sein, wenn sie noch einen abkriegt - Nö, liebe Männer. Sooo nötig haben wir es zum Glück nicht.

Aber es gibt sicher auch nette Herren, die ihre Attraktivität realistisch einschätzen. Frau muss sie nur hier mühsam rausfinden.
 
Top