G

Gast

  • #1

Ich genieße mit meinem Freund seit 7 Monaten ausgiebigen Sex....komme fast immer zum O

...leider ist das bei ihm anders...er genießt es sehr, mich zu streicheln und anderes zu tun...ich bin nach dem o...oft zu erschöpft, um ihm noch zum O...zu verhelfen....habe irgendwie ein schlechtes Gewissen oder denke, er ist irgendwann mal frustriert, obwohl er das noch nicht geäußert hat. Habt ihr Ideen, wie ich damit umgehen kann..Rosa
 
G

Gast

  • #2
Liebe Rosa
Du scheinst gerade ein Klischee aufzubrechen: Männer sind nicht nur egoisten, sie lieben es häufig auch nur die Frau zu befriedigen. Ich hatte die letzte Zeit immer lovers, die v.a. darauf Wert legten mich zum O zu bringen. Ich denke, das hebt deren Ego zudem ist auch dieser Akt der Wertschätzung sehr erregend für den Mann selbst. So sagte mir das Mann jedenfalls.

Ich rate dir, vielleicht beim Vorspiel die Initiative zu ergreifen und dich v.a. um ihn zu kümmern bis er zum O kommt oder nahe dran ist. Dann bist zu ja noch fit und nicht schlapp. Nachdem du gekommen bist, kannst du ihn ja bitten, in dich zu dringen. Da gibt es ja durchaus Stellungen, die angenehm für dich sind und dich nicht anstrengen musst und er zum Glück kommen kann. - Vorausgesetzt du willst das natürlich.
 
G

Gast

  • #3
Wenn er nix sagt, dann würd ich mir keine Gedanken machen.
Männer sind normalerweise sehr offen, wenn sie gerne "kommen" möchten.

Wenn er sich so ausgiebig um dich kümmert und du ihn auch befriedigen willst, dann könntest du ihm ja Freude bereiten, bevor er dich verwöhnt.

Für einen Mann kann es ebenfalls sehr befriedigend sein, wenn man sieht, dass die Frau glücklich und befriedigt einschläft... Dann hat Mann alles richtig gemacht ;o)

(m/32)
 
  • #4
Ich glaube, diese Situation kann für den Mann gar nicht auf Dauer erfüllend sein, auch wenn er noch nichts sagt und vielleicht tatsächlich Freude an Deiner Befriedigung hat. Solange er prinzipiell schon durchaus zum Orgasmus kommen kann und das auch genießen würde, wird ihm sein eigener Orgasmus auch stark fehlen.

Ich halte Deine Erklärung "oft zu erschöpft" für eine schlechte Begründung. Natürlich kann man nach einem intensiven Orgasmus erschöpft sein, aber doch nicht zu erschöpft, um Fellatio auszuüben oder nach ein paar MInuten doch noch zu reiten. Das glaube ich einfach nicht. Du solltest entweder (1) Dich zusammenreißen und aus Liebe und Zuneigung trotz Erschöpfung oral, manuell oder vaginal Deinem Freund zum Orgasmus bringen, oder (2) ihn vorher verwöhnen und ihn zu einem tollen Orgasmus bringen. Notfalls muss er Dich dann hinterher manuell oder oral befriedigen. Versuche herauszubekommen, wie er es am liebsten mag, indem Du verschiedene Varianten ausprobierst. Genau wie es ihm Spaß bringt, Dich zu befriedigen, bringt es doch auch bestimmt Dir Spaß, ihn zu verwöhnen, oder?

Liebe und Sex ist ein Spiel auf Gegenseitigkeit.
 
G

Gast

  • #5
Wie #1 und # 2 schon sagen: Für einen Mann ist es normalerweise genau so schön, wenn er frau zum Orgasmus bringen kann wie wenn er selbst kommt. Ich bin sogar schonmal selbst gekommen, während ich Cunnilingus praktizierte.
Dennoch sollte es doch eigentlich kein großes Problem sein, ihm auch einen Orgasmus zu bescheren. Lass ihn Dich einfach a tergo penetrieren. Das erfordert wenig körperliche Anstrengung von Deiner Seite und ist für uns Männer normalerweise so erregend, dass wir dabei immer recht zügig zum Orgasmus kommen.

Pat Pitt
 
G

Gast

  • #6
Liebe Friederica, ich finde deine Antwort zurechtweisend und schulmeisterlich. Möchte mir aber so die Lust nicht verderben. Grüße Rosa
Danke an die anderen Antworter, kann mehr damit anfangen.
 
G

Gast

  • #7
#4: [mod]. es gibt keinen Orgasmus ohne jegliche Berührung
 
G

Gast

  • #8
@ #6: Wie kommst Du denn darauf ?

Pat Pitt
 
G

Gast

  • #9
doch! gibt es!
Bin davon wach geworden (von dem Orgasmus). War vielleicht ein guter Traum ;O)
W32
 
G

Gast

  • #10
@ #8 und #6: Klar, Orgasmus im Traum hatte ich auch schon öfter. #6 hat wirklich keine Ahnung.
 
G

Gast

  • #11
es gibt keinen Orgasmus ohne Berührung, Reibung, u.ä. durch den bloßen Gedanken an etwas Erotisches kommt man nicht!
 
Top