G

Gast

  • #1

Ich glaube, der ist weg...

Nach vielen Dates dachte ich nun, dass ich endlich einen wirklich tollen Mann getroffen habe. Nachdem er mich auch schon seinen Freunden und Eltern vorgestellt hat, dachte ich auch, dass es wirklich was Ernstes werden könnte. Aber nun zum Geschehen am vergangenen Wochenende: nach intensivem Küssen wollte er eindeutig mehr. Weil das für mich noch eindeutig zu früh war - schließlich sind wir erst seid knapp zwei Wochen offiziell ein Paar - habe ich ihn wirklich höflich zurückgewiesen und ihm erklärt, dass ich damit noch warten möchte. Zunächst hat er auch sehr verständnisvoll reagiert. Tja, aber eine knappe halbe Stunde später war er dann weg und seit dem absolute Funkstille (obwohl wir sonst seit ca. 3 Monaten täglich zumindest per Sms Kontakt hatten). Wollte er doch nur Sex, aber warum dann der Aufwand mit Freunden und Familie?
 
  • #2
Wie lange kennt Ihr Euch denn schon? Wielange hat es gedauert, dass vom Kennenlernen und Daten aus Euch ein "offizielles Paar" wurde? Wodurch ist es "offiziell" geworden?

Ich lasse mir ja nun wirklich viel Zeit beim Kennenlernen und möchte auch auf keinen Fall voreilig Sex haben. Man sollte sich schon aufrichtig ineinander verliebt haben und auch rational sagen können, ja, wir scheinen kompatibel. Aber wenn man sich dann entscheidet, ein Paar zu werden, sich zu küssen und zu sich im Freundeskreis oder gar schon den Eltern vorzustellen (wie hat sich das ergeben?), dann sehe ich auch ehrlich gesagt keinen Grund mehr, mit Sex zu warten.

Ab dem Punkt, den Du als "offizielles Paar" bezeichnest, kann jeder zu recht Sex erwarten -- wenn es dann noch Verhütungsprobleme oder ähnliches gibt (worauf man im Rahmen von Onlinedating aber vorbereitet sein sollte), dann man kan man kuscheln, zusammen übernachten, Oralverkehr ausüben und mit dem Sex ein paar Tage warten -- aber länger wird es doch kaum einer ertragen abzuwarten.

Ich verstehe daher die Situation nicht so ganz. Wie alt seid Ihr? Verhütest Du? Bist Du noch Jungfrau? Bist Du in ihn verliebt? Hast Du noch Zweifel an ihm?
 
G

Gast

  • #3
Schwer zu sagen! Da ihr ja anscheinend schon eine richtige Beziehung hattet.

Versuch nochmals Kontakt mit ihm aufzunehmen und ihm erkären, dass dir das Tempo zu schnell war. Ein kurzes Mail wäre da ausreichend. Telefonat ist nicht so sinnvoll, da verstrickt man sich leicht in irgendwas und hat dann das Gefühl nicht das richtige gesagt zu haben.

Und dann heißt es abwarten für dich, meldet er sich, dann warst du ihn wichtig genau, meldet er sich nicht, dann warst du nicht der Richtige.

Kopf hoch, du kannst nur gewinnen in dieser Situation, entweder deine Würde oder einen verständnisvollen Partner!
 
G

Gast

  • #4
So wie du es schilderst, muss ich sagen, dass ich den Mann verstehen kann. Er stellt dich seiner Familie vor, ihr habt seit 3 Monaten jeden Tag in irgendeiner Form Kontakt und du zögerst immer noch Sex mit ihm zu haben. Da würde ich mir als Mann so meinen Teil denken und schlussfolgern, dass es mit deiner Zuneigung doch nicht so echt ist und du nur Spielchen spielst.
Er hat nun wirklich lange genug Geduld gehabt.
Weshalb zögerst du? Bist du doch nicht verliebt? Welche Ängste hast du?

Kläre das alles doch mal für dich ab, denn das sind evtl. die Fragen, der er sich stellt. auf jeden Fall solltest du Kontakt mir ihm aufnehmen, denn er wird es gewiss nicht mehr tun, aber erst wenn du auch Antworten auf alle Fragen hast und ihm ehrlich gegenübertreten kannst. Sonst hat ein Gespräch auch keinen Sinn.

Viel Glück, ich glaube, noch ist nicht alles verloren. Aber du müsstest ihm jetzt auch mal entgegen kommen.

Senta
 
G

Gast

  • #5
Der fühlt sich abgewiesen und ist gekränkt.Vielleicht fühlt er sich auch veräppelt.
Ich bin zwar eine Frau, aber ich kann ihn verstehen. Seit drei Monaten (!) habt ihr täglichen Kontakt und er hat Dir seine Freunde und seine Familie vorgestellt.
Was denn nun noch ? Soll er unter Deinem Schlafzimmerfenster singen oder auf Deiner Fußmatte übernachten ?

Sei mir nicht böse, aber jetzt bist Du an der Reihe .
 
G

Gast

  • #6
Ihr habt den formalen Schritt vollzogen, "ein Paar zu sein". Du hast Deinem Partner Sex verweigert.

Es ist nun ein Fehler von beiden. Hättest es Dir nicht denken können, daß das Thema irgendwann auf die Tagesordnung kommt ? Hätte er es nicht den Tag über andeuten können, was Dich am Abend erwartet ?

Aber der Wechsel von Küssen zu mehr ist doch normal im Liebesspiel. Das hast Du nun unterbrochen. Vielleicht wollte er ein besonders schönes erstes Mal mit Dir ? Du weißt nicht, wie weit er mit Dir gehen wollte.

So gesehen haben beide die Schuld, aber versetze Dich doch mal in seine Lage. Wer Sex will stellt Dich nicht erst seiner Family vor. Und wenn Du ihn zurückweist - er wird überlegen, ob Du das was passiert ist überhaupt geil findest (vor allem wenn er sich Gedanken gemacht hat was er wie tut) oder ob Du ihn überhaupt magst.
 
G

Gast

  • #7
Na, der ist zu Recht in seiner männlichen Ehre gekränkt, Ihr seid doch nicht mehr 12... Da springen andere Männer, die es auch ernst meinen, schon viel früher ab. Der hatte ohnehin wahnsinnige Geduld. Nach drei Monaten hat man dann doch auch Lust und will nicht die Katze im Sack kaufen. Wie kann man überhaupt sagen, dass man offiziell zusammen ist, wenn man noch nicht miteinander geschlafen hat?? Hat er auf dem Zettelchen angekreuzt: Ja, ich will mit Dir gehen... Nicht böse gemeint, aber wenn Du da noch was retten willst, musst Du wohl zu Kreuze kriechen und zwar zu Recht...

w, 37
 
G

Gast

  • #8
Liebe Fragestellerin, ich kann Dich schon verstehen. Mir ist es ähnlich ergangen wie Dir, nur dass ich nach zwei Monaten seinem Drängen nachgegeben habe. Was soll's auch, dachte ich, er hatte ja gesagt, dass wir ein Paar wären. Leider machte er danach unter einem Vorwand Schluss. Natürlich hätte ich es vorher wissen können, denn er erzählt so beiläufig dass er in den letzten Jahren keine feste Partnerin gehabt hätte - jedenfalls keine, mit der er mehr als ein mal geschlafen habe. Auch fiel mir ein, dass er mich hatte alleine mit den Öffentlichen nach Hause fahren lassen, nachdem ich gesagt hatte, dass es für mich noch zu früh wäre. In meiner Verliebtheit war mir das gar nicht aufgefallen, ich hätte ja auch den Bus nehmen müssen, wenn ich alleine unterwegs gewesen wäre.
Also, ich will jetzt nicht sagen, dass es gut ist, sich lange zu zieren, aber ich frage mich doch, wie "wirklich höflich" Du ihn zurückgewiesen hast. Hast Du ihm erklärt wie Du Dich fühlst und warum Du noch warten möchtest oder könnte er das Gefühl haben, dass Du für ihn und seine Bedürfnisse kein Verständnis hast. Ihr solltet Euch noch einmal in aller Ruhe aussprechen, denn ohne gegenseitiges Verständnis ist eine Beziehung letztendlich nicht möglich.
Für mich gilt in Zukunft, dass ich mir mehr Zeit lassen werde und ich denke, dass mein zukünftiger Partner Verständnis haben wird, dass ich etwas mehr Zeit brauche, um wieder vertrauen zu können.
 
  • #9
Er wollte Sex, merkst du kritisch an. Zu früh für dich, meinst du. Eine Frage an dich, liebe Fragestellerin:
Wolltest du es nicht auch endlich? Bist du nicht so verliebt, dass du es kaum noch erwarten kannst?
Irgendwie verstehe ich DICH nicht. ER muss sich sich doch veräppelt vorkommen!
 
G

Gast

  • #10
[mod]

Die Fragestellerin schreibt ganz eindeutig, dass es nach ihrem Empfinden noch zu früh war für Sex.

Wieso zählt hier für einige Schreiber(innen) der Wunsch des Mannes mehr als der der Fragestellerin? Zu Sex sollten doch wohl beide Beteiligte Lust haben! Die Fragestellerin hatte dies Bedürfnis nicht - was ist daran verwerflich? Das hat man schlicht und einfach zu akzeptieren.

Liebe Fragestellerin, Dein Bekannter wollte vielleicht nicht 'nur' Sex, sondern wirklich eine Beziehung - eines wollte er aber in dem von Dir beschriebenen Moment offensichtlich: Sex, auch wenn Du noch nicht so weit warst.

Einfach so zu verschwinden, fühlt sich für mich wie emotionale Erpressung an....
Es ist an ihm sich zu melden und den Kontakt zu suchen.
 
G

Gast

  • #11
@9: Unter erwachsenen Menschen im mittleren Alter - nehme ich jetzt mal an - kann man doch wohl voraussetzen, dass man nach DREI Monaten auch Sex hat. Sonst gibt es nur die Variante: Katholisch, frigide oder garnicht interessiert! Sorry, das ist nicht normal, dass Frau keinen Sex haben will, wenn sie Mann liebt. Das ist eine blöde Hinhaltetaktik, die zu nichts führt - siehe FS.
 
G

Gast

  • #12
Es ist doch wohl jedem seine Entscheidung, wann er Sex haben will und wie lange er dafür braucht. Dazu gehört wohl Vertrauen und Fallenlassen....Das dauert auch bei mir ne weile und in 3 Monaten kennt man den anderen doch noch nicht so. Die FS war halt noch nicht bereit und wenn der Mann es wirklich ernst meint, akzeptiert er das. So erwachsen sollte man wohl sein, dass man warten kann (er ist doch kein Tier). Das hat mit Respekt gegenüber dem anderen zu tun.

Wie oft lese ich hier, dass nach dem ersten Sex der Mann weg war, weil er dann bekommen hat was er eigentlich nur wollte... Man muss sich seiner Gefühle schon sicher sein.
 
G

Gast

  • #13
Meine Idee wäre einfach mal dein Liebling anzurufen und fragen ob er Zeit hat für ein klärendes Gespräch. Also ich finds schon komsich das er dann nach einer halben Std. abhaut als er merkt das da heute nix geht. Dann hätte man super auch mal darüberreden können ... Naja , viel Glück dir noch bei der Partnersuche
mfg m26 ^^
 
G

Gast

  • #14
@11 und die anderen, die rumweinen, daß die Männer nach dem ersten Sex weg sind.
Ich kann mir sehr gut vorstellen, daß genau der Sex der Grund fürs Wegrennen ist. Insofern macht es wohl Sinn, daß nciht auf die lange Bank zu schieben, sondern auch auf der Ebene zu prüfen, ob man miteinander harmonisiert.

@9 Wer sagt daß der Wunsch mehr zählt? Er zählt genausoviel wie der ihrige und meines Erachtens hat der Mann das einzig Vernünftige gemacht. Ihren Wunsch respektiert und daraus die Konsequenzen gezogen. Es fand ja schliesslich keine Vergewaltigung statt.
Zumindest für eine erklärende Abschiedsnachricht sollte er sich dennoch aufraffen.

@TE
Ihr seid ein Paar ohne Sex? Wie geht das? Sorry, ich hab ja viel Phantasie, aber das passt in keine meiner Gehirnwindungen. Sollte mich jemand so lange hinhalten, würde ich vermuten, daß da was faul ist.
 
  • #15
"eine halbe Stunde später war er dann weg" Dieser Satz wundert mich.

Ich könnte mir sehr hoher Wahrscheinlichkeit in genau einen solche Situation wie die Fragestellerin kommen, nämlich daß der Mann eher Sex möchte als ich. Das heißt aber nicht, daß ich komplett gegen Berührungen wäre - nach 3 Monaten Kennen und 2 Wochen zusammensein. Daß er nach Deiner Klarstellung geht und nicht Deinen Wunsch respektiert und dennoch weiter die Zeit mit Dir genießen konnte läßt mich vorsichtig werden.
Ich fände diese Situation an sich nicht schlimm - auch wenn es für ihn evtl. etwas unangenehm ist, im Zustand der Lust zurückgewiesen zu werden. Für mich empfände ich es wahrscheinlich um ein Vielfaches bedrückender, ihm in einem solchen Moment seinen Wunsch nicht erfüllen zu wollen/können. Es wäre sicher nur in diesem Moment leichter, "die Sache einfach hinter sich zu bringen".

Lange Rede kurzer Sinn:
oft las ich hier schon (allerdings von Männern, die mir öfter mit einer überwiegend sympathischen Einstellung aufgefallen sind), daß der Langsamere das Tempo bestimmt.
Wenn er das nicht geben kann, liegt es entweder an seinen Absichten oder an seinem Charakter.
Der Satz "eine halbe Stunde später war er dann weg" könnte auf nur eines oder gar beides deuten.
Willst so jemanden wirklich?
Wie verhält er sich denn dann in anderen Dingen, in denen Ihr unterschiedlicher Meinung seid?


@ all:
Weil die Fragestellerin ähnlich wie ich wohl auch bereits während der Kontaktanbahnung ein vorsichtiger Typ war und dennoch eine unerfreuliche Erfahrung machte, bitte ich wieder mal für mich, die das Spiel der "Liebe" immer noch nicht begreift, um Hilfe:
ab wann genau läuft ein Kontakt eindeutig/untrüglich/unaufhaltbar/zwangsläufig/logischerweise/ auf Sex hinaus?
Wie verhält sich der Mann dann in den jeweiligen "Steigerungsstufen"?
Wie kann Frau sich verhalten, wenn sie ihn wirklich mag, aber dazu einfach innerlich aus welchem Grund auch immer noch nicht bereit ist?
(Voraussetzung: beide sind wirklich an einer Beziehung interessiert)

Mary - the real
 
G

Gast

  • #16
Der war ein Heuchler. Bitte vergessen!