• #1

Ich glaube ihm nichts mehr, was soll ich tun?

Mein Partner und ich, beide Anfang 40, sind seit ca. 2 Jahren zusammen. Wir haben uns über eine Singlebörse kennengelernt.

Als wir ein halbes Jahr zusammen waren, entdeckte ich, dass er auf Flirtseiten aktiv ist. Er wollte mir bei seinem Handy was zeigen und im Display wurde eine Nachricht von eben dieser Seite angezeigt. Wir redeten darüber, er meinte, er habe das nur aus Spaß gemacht und hat vor meinen Augen die app gelöscht. Er versicherte mir, dass er nichts "suchen" würde, sondern sich einfach nur unterhalten habe. Jaja ...

Ich war natürlich beunruhigt, wollte es aber nicht übertreiben und ließ es auf sich beruhen, bis sich der Vorfall ein paar Monate später wiederholte.

Wir führten wieder ein Gespräch. Er sagte, dass er mich noch nie betrogen habe und es auch nicht vorhabe. Er hält zwar nichts von Monogamie, aber ich bin ihm so wichtig, dass er unsere Beziehung auf keinen Fall aufs Spiel setzen möchte und mir treu bleibt. Ich solle ihm doch endlich vertrauen !

Das ist jetzt wieder ein paar Monate her. Seitdem bin ich extrem misstrauisch und kann ihm nichts mehr glauben. Wir sehen uns einmal unter der Woche und an den Wochenenden. An den Tagen, an denen wir uns nicht treffen, male ich mir die ärgsten Szenarien aus. Wenn er sich mal ein paar Stunden nicht meldet, glaube ich schon, dass er sich mit einer anderen trifft oder sich wieder in Singlebörsen herumtreibt. Was kann ich tun ?? Seine Aussage, er würde nichts von Monogamie halten, macht es natürlich auch nicht leichter. Kann schon sein, dass er jetzt mir zuliebe darauf verzichtet, mit anderen Sex zu haben, aber wie lange noch ??

Ich merke auch, wie er anderen Frauen hinterherglotzt und sehe seine sehnsüchtigen Blicke. Ich vermute, er hat extreme Lust auf fremde Haut. Wir haben regelmäßig Sex, aber ins Zeug legt er sich nicht gerade. Ich stelle mir immer vor, wie leidenschaftlich er mit anderen, fremden Frauen Sex haben würde und das zerreißt mich fast innerlich ...

Was würdet ihr tun ?? Dieses Misstrauen und die ständige Angst, betrogen zu werden, machen mich fertig.
 
D

Dagobert

Gast
  • #3
Was, wenn er mitkriegt, dass Du hier auf einer Dating-Plattform aktiv bist? Was Du da tust, weiß er ja nicht. Er liest nur die Überschrift und spekuliert das Wildeste.
 
P

proudwoman

Gast
  • #4
Wenn er sich mal ein paar Stunden nicht meldet, glaube ich schon, dass er sich mit einer anderen trifft oder sich wieder in Singlebörsen herumtreibt. Was kann ich tun ?? Seine Aussage, er würde nichts von Monogamie halten, macht es natürlich auch nicht leichter. Kann schon
Ich würde das nicht einen Tag mehr aushalten! Schon allein die Aussage, dass er von Monogamie nichts hält...was will er damit sagen? Dass er von Monogamie nichts hält. Du wirst ihn davon nicht abhalten...Für mich ist Treue / Monogamie erste Voraussetzung für eine Beziehung. Schon bei der kleinsten Irritation, ENDE! Kein Stress in einer Beziehung, KEINE Ängste, KEIN Misstrauen. Das braucht kein Mensch. Da bleibe ich lieber Single.
 
  • #5
Du kennst die Antwort doch selbst: er schreibt nur zum Spaß? Hat er keine Freunde oder Hobbies?
Du weißt doch, dass er dich belügt: und nicht damit aufhört.
Er bleibt jetzt treu - aber mit jeder Woche Beziehung steigt die Wahrscheinlichkeit, dass seine Sehnsucht so groß wird, dass er fremde Haut braucht.
Du kannst die Beziehung öffnen und tolerieren, dass er mit anderen Sex hat, du kannst dich trennen oder bei ihm bleiben und vor Angst und Sorge verrückt werden.
 
  • #6
Jemand, egal ob Mann oder Frau, der in der eigenen Beziehung zufrieden und glücklich ist, treibt sich nicht nebenher in Flirtportalen herum. Ich würde nicht einmal vermuten, dass er »nach etwas Besserem« sucht, er scheint ein Mann zu sein, der viel Selbstbestätigung braucht und sich diese holt, wo es sich gerade anbietet.

Auch anderen Frauen in deinem Beisein hinterher zu glotzen, wie du das nennst, finde ich nicht gerade sensibel. Ich würde das auch nicht aushalten an deiner Stelle, auch meine Fantasie würde mich quälen. Vertrauen ist nun einmal unerlässlich, da helfen all seine Versprechen, sich zu bessern nichts: du siehst ja, er hält sich nicht daran.

Ich würde mich verabschieden.
 
  • #7
Da kann ich mich @Lebens_Lust nur anschließen. Er hat dein Vertrauen missbraucht und das kommt nie wieder. Du müsstest ständig mit diesem Kopfkino leben und bei dieser unglaubwürdigen Ausrede von ihm, ist deine Angst meiner Meinung nach auch nicht übertrieben.

Ich merke auch, wie er anderen Frauen hinterherglotzt und sehe seine sehnsüchtigen Blicke.

Das wiederum würde ich nicht überbewerten. Das machen doch die meisten Männer. Wenn er das jedoch in deiner Gegenwart derartig auffällig tut, ist dies ganz schön respektlos dir gegenüber.

Wenn du dich nicht trennen willst, dreh doch mal den Spieß um. Erzähl ihm von dem coolen Kollegen und schau du auffällig hübschen Männern hinterher.

Vielleicht merkt er dann mal was...
 
  • #8
Letztendlich kannst du gar nix tun. Wenn er tatsächlich - wie du ihm unterstellst - "extrem Lust auf fremde Haut" hat, dann hat er das. Welche denkbare Verhaltensweise deinerseits sollte das denn ändern können? Und er scheint dir ja auch seine Ansichten mitgeteilt zu haben: er hält nichts von Monogamie. Dann ist das so. Und ihr passt offenbar in dieser Hinsicht nicht gut zusammen, auch wenn es vielleicht sonst recht gut passt.
Du hast nur zwei Möglichkeiten: entweder du findest dich damit ab und stellst dein Kopfkino ab, oder du musst dich trennen. Man kann andere nicht willentlich verändern. Das muss von ihm kommen, er muss Spaß an Monogamie haben, wenn er das nicht hat, kann man es nicht erzwingen.
 
  • #9
Als wir ein halbes Jahr zusammen waren, entdeckte ich, dass er auf Flirtseiten aktiv ist. Er wollte mir bei seinem Handy was zeigen und im Display wurde eine Nachricht von eben dieser Seite angezeigt. Wir redeten darüber, er meinte, er habe das nur aus Spaß gemacht und hat vor meinen Augen die app gelöscht. Er versicherte mir, dass er nichts "suchen" würde, sondern sich einfach nur unterhalten habe.
...
Er hält zwar nichts von Monogamie, aber ich bin ihm so wichtig, dass er unsere Beziehung auf keinen Fall aufs Spiel setzen möchte und mir treu bleibt.
Liebe FS lass dich nicht für dumm verkaufen! Ob er dir wirklich treu ist, weiss hier niemand und du auch nicht aber er hat es nicht vor dir treu zu bleiben, er hat es dir schon gesagt, dass er nichts von Monogamie hält.

Kein Wunder hast du keine ruhige Minute bei seinem Verhalten und das erlebst du ja auch wie er den anderen Frau sehnsüchtig hinterher schaut. Sage ihm, du gibst ihn frei, damit er ungeniert und ohne schlechtes Gewissen weiter schauen/suchen kann.

Ich bin Single und ich logge mich extrem sporadisch auf eine Singlebörse ein, aber was du erlebst ist keine Seltenheit, sondern fast die Regel bei den Männern. Männer, die bereits eine Beziehung über die Singlebörse oder eine andere gefunden haben, haben mir das auch geschrieben, dass sie ihr Glück gefunden hätten und ich frage sie, warum sie dann ihr Profil nicht löschen, sondern immer noch online sind. Einer meinte er hätte vielleicht nahezu 1000 Frauen geschrieben, bis es funktioniert hatte und eine Freundin gefunden hätte mit welcher er jetzt ein Haus baut. Es steht im Profil vergeben und ich fragte ihn warum er denn seine Zeit online verbringt statt mit der Freundin oder einem Hobby.

Das machen sehr viele Männer, die meisten obwohl sie schon jemanden gefunden haben und auch Männer die Jahre lang verheiratet oder gebunden sind höre nicht auf zu suchen.
Ich bin auch skeptisch, dass du einen besseren findest, der das nicht macht der mit den Single-Börsen umzugehen weiss. Schliesslich sind sie dafür da wenn man einen Partner sucht jemanden zu finden und sich dann abzumelden.

Wenn eine Beziehung scheitert kann man sich wieder anmelden, denn die SB laufen ja niemandem davon!

Mit der ständigen Angst er könnte mich betrügen könnte ich nicht leben, ich würde ihn freigeben und nicht um ihn kämpfen und ihm erklären, dass ich ihm keinen Tag mehr vertrauen kann.
 
  • #10
Singlebörsen (Onlineportale generell) entsprechen ja der tiefen Sehnsucht sehr vieler Männer, immer neue und möglichst viele Frauen kennenzulernen. Gerade die Mittvierziger werden oft von der panischen Angst getrieben, sexuell etwas zu verpassen, solange alles biologisch noch einigermaßen geht, wenn Du weißt, was ich meine...natürlich mit einer Fallback-Lösung zuhause.
Ab Mitte 50 werden sie dann ruhiger-aber jammern dann viel und klammern. Denn die eigene Sterblichkeit wird dann erst bewußt wahrgenommen (!) und ruft die Angst hervor, alleine und ohne Pflege krank sein und sterben zu müssen.
(Dann wollen oft die Frauen lieber alleine leben-sehe ich sehr viel um mich herum).
Dein Partner ist da leider ein Paradebeispiel. Seine Doppelbotschaften machen Dich mit Recht nervös; früher hat man Frauen, die verheiratet waren, zum "Aussitzen" geraten-bis der Gatte sowieso zu alt wurde.
Doch Du bist ja nicht abhängig. Und in Zeiten von Viagra schmeißt er sich in 10 Jahren noch ein paar blaue Pillen ein und geht dann eben zu käuflichen Damen.
Willst Du das? Wenn nicht, dann sehe ich da wenig Chancen, mit ihm in Frieden zu leben.
Leider.
 
  • #11
Ich bin Single und ich logge mich extrem sporadisch auf eine Singlebörse ein, aber was du erlebst ist keine Seltenheit, sondern fast die Regel bei den Männern.

Das ist Blödsinn, sorry. SB sind relativ teuer. Dass vergebene Männer "in der Regel" in SB aktiv sind, ist nicht realistisch.
Es mag sein, dass der eine oder andere noch sein Abo auslaufen lässt, wenn man sich in SB kennengelernt hat, aber "die Regel" ist wieder mal ein Pauschalurteil.
Und auch klar ist: die Männer, die in SB aktiv sind, sind kein Abbild der Realität. Natürlich häufen sich dort auch Fremdgeher. Wenn aber 30% der Männer in SB Fremdgeher sind, dann sind das nicht 30% aller vergebenen Männer im RL.
 
  • #12
Das ist Blödsinn, sorry. SB sind relativ teuer. Dass vergebene Männer "in der Regel" in SB aktiv sind, ist nicht realistisch.
Es mag sein, dass der eine oder andere noch sein Abo auslaufen lässt, wenn man sich in SB kennengelernt hat, aber "die Regel" ist wieder mal ein Pauschalurteil.

Die Regel ist kein Pauschalurteil - mehr als 40% aller Männer in Partnerboersen sind gebunden, d.h. verheiratet oder in fester Partnerschaft lebend. Sie suchen weitere sexuelle Abenteuer für wenig Geld.
SB sind nicht relativ teuer. Die Mitgliedschaft ist doch deutlich billiger als zu einer Professsionellen zu gehen, zumal Frauen auf SB sich zu vorschnellem Sex drängen lassen, wie man hier ständig in den "Ich würde ausgenutzt"-Threads lesen kann.

Die FS hat ihren Partner in einer SB kennengelernt. Sie hat wiederholt festgestellt, dass er weiterhin Online auf Frauensuche ist. Sie hat ein Musterexemplar dieser Onlinegattung Mann erwischt. Der lässt das nie, solange es noch geht.

Liebe FS,
wenn Du mit der Unsicherheit und dem Misstrauen nicht leben kannst, dann beende es. Er hat Dir klar gesagt, Monogamie ist nicht seins. Darauf wird er sich im Endeffekt immer berufen und weiterdaten. Er faselt Dir nur was vor, um Dich als sichere Bank zu haben, denn er weiß dass seine Attraktivität mit 40+ im freien Fall, ist.
 
  • #13
Ich merke auch, wie er anderen Frauen hinterherglotzt und sehe seine sehnsüchtigen Blicke.

Nur schon dieses Verhalten ist unter aller Sau. Es ist respektlos der Partnerin gegenüber. So verhält sich ein einfühlsamer Gentleman einfach nicht. Das sind Typen ohne Stil.

Dass du zwei Mal die Dating App auf dem Handy hast aufblitzen sehen, spricht eine klare Sprache. Der ist dort aktiv. Jede Wette. Warum hat er nach dem ersten Mal die App nochmals draufgeladen, wenn er sie ja angeblich nicht benötigt?

Schick ihn in die Wüste. Aber schnell ohne gross zu diskutieren. Solch einen Charakter würde ich nicht an mich binden wollen.

m/38
 
  • #14
Singlebörsen (Onlineportale generell) entsprechen ja der tiefen Sehnsucht sehr vieler Männer, immer neue und möglichst viele Frauen kennenzulernen. Gerade die Mittvierziger werden oft von der panischen Angst getrieben, sexuell etwas zu verpassen, solange alles biologisch noch einigermaßen geht, wenn Du weißt, was ich meine...natürlich mit einer Fallback-Lösung zuhause.
Wenn Du auch nur ahnen würdest, wie weit dies von meiner Lebensrealität und der der anderen Väter um uns herum entfernt ist, würdets Du das nicht schreiben
Kann sen, dass sowas irgendwann in den Fünfzigern auftauchen, wenn die Kinder langsam den Heimathafen verlassen, aber vorher lasse ich mich jetzt zu der Aussage hinreissen , dass es sich durchgehend um Volldeppen handeln muss, wenn diese so eine Verhalten zeigen würden.....
 
  • #16
Das ist Blödsinn, sorry. SB sind relativ teuer. Dass vergebene Männer "in der Regel" in SB aktiv sind, ist nicht realistisch.
Es mag sein, dass der eine oder andere noch sein Abo auslaufen lässt, wenn man sich in SB kennengelernt hat, aber "die Regel" ist wieder mal ein Pauschalurteil.
Und auch klar ist: die Männer, die in SB aktiv sind, sind kein Abbild der Realität. Natürlich häufen sich dort auch Fremdgeher. Wenn aber 30% der Männer in SB Fremdgeher sind, dann sind das nicht 30% aller vergebenen Männer im RL.

Es gibt genügend preisgünstige und sogar kostenlose Möglichkeiten sich als gebundener Mann in SB's zu belustigen.
Skurril: als ich vor langen Jahren schonmal online auf Partnersuche war waren das zum Teil dieselben Männer wie heute. Sehr viele davon sind gebunden und suchen nach Abwechslung, Egopush, Unterhaltung, Sex. Sie bevölkern allabendlich die Chats um ihre Ehe-Tristesse oder ihre Nachtdienste angenehmer zu machen.
Ich gebe Lebens_Lust recht, es handelt sich wohl um einen speziellen Typus Mann, der dies tut und man kann das nicht verallgemeinern.
Ich würde mir so einen Partner jedenfalls nicht antun wollen und kann auch der FS nicht dazu raten.
 
  • #17
Liebe Sumsi, nimm doch den Hinweis von #2 auf: Dein PArtner checkt deinen Internet-Explorer Verlauf und stellt fest, dass du dich auf eliteparter.de rumtreibst. Was liegt dann nahe? Genau, dass du suchst...obwohl du genau das hier ja nicht vor hast.

Und wieso soll das bei deinem Partner dann anders sein?
 
  • #18
Die Aussage, dass er nichts von Monogamie hält, zeigt schon, wo es lang geht, finde ich. Und zwar, dass er macht, was er will. Auch dieses sofortige Löschen der App, zeigt direkt, wie er sich ertappt fühlt. Wenn es so harmlos ist, warum dann löschen?

Ob er noch nie fremd gegangen ist, und was er so vor dir alles getrieben hat ... sorry, das wirst du leider niemals in deinem Leben erfahren.

Wenn du ihm nichts glaubst - Ende. Das ist keine Basis für eine Beziehung. Hör auf dein Bauchgefühl, denn das stimmt meist!
 
  • #19
Was, wenn er mitkriegt, dass Du hier auf einer Dating-Plattform aktiv bist? Was Du da tust, weiß er ja nicht. Er liest nur die Überschrift und spekuliert das Wildeste.
Ich bin auch hier angemeldet aber nur in Forum. Das Forum selbst ist keine Dating Plattform! Im Verlauf - wenn nicht gelöscht - kann man dann auch sehen, ob man nur im Forum schreibt oder ob man auch direkt auf die Suche geht.
Die Aussage, dass er nichts von Monogamie hält, zeigt schon, wo es lang geht, finde ich. Und zwar, dass er macht, was er will. Auch dieses sofortige Löschen der App, zeigt direkt, wie er sich ertappt fühlt. Wenn es so harmlos ist, warum dann löschen?
...
Wenn du ihm nichts glaubst - Ende. Das ist keine Basis für eine Beziehung. Hör auf dein Bauchgefühl, denn das stimmt meist!
Richtig er fühlte sich ertappt, deswegen das sofortige Löschen aber die App zu löschen heisst nicht, dass das Profil gelöscht ist und auch das Profil zu löschen, heisst nicht das es auch immer so bleibt. Anmelden kann man sich am nächsten Tag bereits wieder.

@FS weil ihr nicht zusammen lebt und ihr euch nicht jeden Tag sieht kannst du wirklich nicht wissen, ob er nicht schon fremdgegangen ist. Er sucht die ganze Zeit ja weiter, obwohl ihr schon 2(!) Jahre zusammen seid. Das wird nie aufhören wieso eine andere gefunden und dich fallen gelassen hat.

Beuge dem vor durch Trennung oder mache es wie dir jemand vorgeschlagen hat: ihn eifersüchtig, indem du beginnst, dich mit anderen Männern zu treffen und von Ihnen zu schwärmen - bei mir hat es mal gewirkt. Erzähle ihm, dass du dich mit einem bestimmten Mann treffen wirst zum Essen!

Wenn du ihm die Grenzen nicht aufzeigst, geht er weiter und macht, was er will! Zeige ihm: "was du kannst kann ich schon längstens", denn er hat dich sicher in der Tasche und hat keine Angst, dich zu verlieren! Lass nicht mit dir so respektlos spielen!

Probiere das zweite aus und berichte uns wir reagierte.
 
P

proudwoman

Gast
  • #20
Liebe Sumsi, nimm doch den Hinweis von #2 auf: Dein PArtner checkt deinen Internet-Explorer Verlauf und stellt fest, dass du dich auf eliteparter.de rumtreibst. Was liegt dann nahe? Genau, dass du suchst...obwohl du genau das hier ja nicht vor hast.

Und wieso soll das bei deinem Partner dann anders sein?
Dann hätte er ihr das mal gezeigt, dass es ein Fragen und Antwort- Portal ist und hätte das nicht sofort "schuldbewusst" gelöscht. Ich hätte das meinem Ex hier sofort gezeigt....und Ruhe ist.
 
  • #21
Nun, dass dieses Problem auftauchen wird, war ja absehbar. Ich kann immer gar nicht verstehen, dass man überhaupt eine Beziehung eingeht, wenn man doch schon von Anfang an weiß, dass da unterschiedliche Bedürfnisse bestehen.
Es gibt bestimmte Dinge, wo einfach kein Kompromiss möglich ist. Entweder man geht den einen oder den anderen Weg.
Und gerade bei etwas so wichtigem wie der Sexualität ist es auf Dauer schwierig, etwas gegen seine eigene Natur zu tun.

Ich denke, Ihr passt nicht zusammen und werdet bei diesem Punkt immer Konflikte haben. Du hast Dich wohl etwas überschätzt, Deine Fähigkeiten zu Vertrauen sind wohl doch nicht so hoch, wie Du am Anfang der Beziehung angenommen hast.

Ihr solltet darüber nachdenken, ob eine Trennung nicht das Beste für Euch beide wäre. Niemand kann aus seiner Haut, du nicht - er nicht. Jeder Kompromiss wäre "faul" und konfliktbeladen.
 
  • #22
Es gibt viele Männer, die sich nicht zu Monogamie veranlagt fühlen, aber trotzdem monogam leben weil es gesellschaftlich gefordert ist.

Zu den Vorschlägen, die bereits gemacht wurden:

- Du kannst Dich trennen, dann bist Du halt wieder alleine und eventuell auf Suche. Du musst selbst wissen, ob Du das willst und kannst. Du hast ihn vor 2 Jahren kennengelernt, also kannst Du Deine Chancen bei einer weiteren Suche wahrscheinlich selbst ganz gut einschätzen. Dass der nächste Mann anders ist, ist aber nicht garantiert, zudem unterscheiden sich Suchende auf Singlebörsen möglicherweise vom Durchschnitt der Männer.

- Ihn eifersüchtig machen? Vergiss das. Du würdest damit nur Deinen "Wert" als Partnerin für ihn verringern, und es würde euch auseinandertreiben.

- Bleiben? Die Situation wird sich nicht groß verbessern, denn Du kannst einen 40-jährigen nicht mehr umerziehen. Eigentlich musst Du ihn akzeptieren wie er ist, oder gehen. Allerdings schwindet mit dem Alter auch irgendwann der Sexualtrieb.
 
  • #23
FS:

Guten Morgen!

Danke für eure bisherigen Antworten. Wenn ich all das hier so lese, bin ich noch mehr davon überzeugt, dass eine Trennung das Beste wäre. Ich dachte zuerst, ich reagiere hysterisch oder übertrieben, aber das scheint wohl nicht so zu sein.

Es ist schwer, ich bin noch sehr verliebt in ihn, also werde ich - bevor ich mich endgültig trenne - noch das versuchen, was Mandoline mir rät. Mich auch für andere Männer interessieren. Ich glaube aber kaum, dass ihn das eifersüchtig macht, er hat schon des Öfteren gesagt, dass für ihn eine offene Beziehung kein Problem wäre.

Wir passen wirklich gut zusammen, haben sehr viele Gemeinsamkeiten, verstehen uns gut. Aber in dieser einen - für mich doch sehr wichtigen - Sache haben wir leider eine komplett andere Ansicht. Für ihn ist Sex ein Akt, die er nicht unbedingt mit einer Beziehung verbindet. Für mich ist Sex das Schönste, das es gibt, wenn ich verliebt bin.

Tja, wir werden ja sehen, wie es weitergeht.
 
  • #24
Es ist schwer, ich bin noch sehr verliebt in ihn, also werde ich - bevor ich mich endgültig trenne - noch das versuchen, was Mandoline mir rät. Mich auch für andere Männer interessieren. Ich glaube aber kaum, dass ihn das eifersüchtig macht, er hat schon des Öfteren gesagt, dass für ihn eine offene Beziehung kein Problem wäre.

Auch wenn ich Mandoline's Postings sehr gern lese, finde ich das nicht so gut.
Wenn du tust, was er tut, bist du um keinen Deut besser. Und wenn er eine offene Beziehungen sowieso interessant fände, bringt dir das auch nichts. Du stellst ihm damit nur den Freibrief zum Weitermachen aus.

Zudem ist er kein guter Partner, wenn er dich so leiden lässt. Er belügt und betrügt dich vielleicht, hält seine Versprechen nicht und lebt egoistisch seine Interessen. Er hat die Beziehung längst verlassen. Eure Lebensart ist nicht kompatibel.
 
  • #25
Guten Morgen liebe FS,

Liebe ist nicht hoffen, bangen und warten....heißt es ja so schön.
Aus Spass solche Seiten aufzurufen, um seinen Unterhaltungswert zu pushen, naja....Dieser Mann ist eben nicht ganz bei dir. Diese Art von Spass und Unterhaltung würde mich abtörnen.

Sex ist nur ein Akt für ihn, da fehlt ihm eine Menge Wissen über die Liebe. Er hat es nie gelernt, oder aufgrund von Enttäuschungen verloren?!

Andere Männer kontaktieren, um ihn eifersüchtig zu machen?Mensch Mädel, wenn du einmal anfängst, dieses Hamsterrad zu drehen, kommst du da nie wieder raus. Du wirst immer mehr agieren müssen, um ihn halten zu können. Da ist doch deiner nicht würdig.

Besser ist es, du bleibst bei dir, stehst zu deinen Gedanken und Gefühlen und denkst darüber nach, ob dieser Mann überhaupt auf Dauer der Richtige für dich ist. Ihr stimmt vom Gedankengut her, nicht überein.
 
  • #26
Zudem ist er kein guter Partner, wenn er dich so leiden lässt. Er belügt und betrügt dich vielleicht, hält seine Versprechen nicht und lebt egoistisch seine Interessen.
Nun, dann ist die FS aber auch keine gute Partnerin. Sie verlangt von ihrem Partner, dass er mongam lebt , obwohl er eigentlich nichts davon hält. Und glaubt ihm nicht mal, wenn er ihr versichert, sich ihrem Wunsch zu beugen und gegen seine Natur zu leben. Ist doch genauso egoistisch von der FS?!
Genau! Nicht mehr - nicht weniger, völlig schuldbefreit.
 
  • #27
Ich war drei Jahre mit jemandem zusammen, als plötzlich, wir guckten uns gerade Möbel im Internet an, ein Fenster aufploppte und eine "SexyHexy" fragte, warum er online ist, sie dachte, er wäre über ein paar Feiertage mit seinen Kindern weggefahren.
Ich war genau so zerrissen, wie die FS jetzt. Das Ende vom Lied....er hatte längst eine Parallelbeziehung begonnen, sie hatten sich bereits einen gemeinsamen Hund angeschafft!
Erzählt hat er mir das nicht, ich habe es erfahren, als ich ihn überraschend besucht habe. Da waren sie nämlich gerade zusammen in der Badewanne. Im Nachhinein war er alle paar Jahre einfach auf der Suche nach "Frischfleisch". Er hält es bis heute nirgends länger aus.
Ich würde heutzutage sofort und ohne wenn und aber jede Beziehung auflösen, wenn ich sowas merken würde. Es steckt IMMER etwas dahinter, wenn ein Mensch noch anderweitig chattet. Sowas braucht kein Mensch, es nimmt einem die Würde, die man sich mühsam wieder aufbauen muss.
Wenn der Mann der FS schon sagt, dass er nicht monogam leben möchte, würde ich das ernst nehmen. Das ständige Misstrauen führt nur zu einer Abwärtsspirale in allen psychischen Bereichen.
W
 
  • #28
@noreia: Ja, so sehe ich das ja auch. Es ist für uns beide nicht gut. Er muss sich verbiegen (wenn er es denn tut), lebt nicht seinem Naturell entsprechend und meine Gedanken kreisen ständig um dieses Thema, ohne dass ich zur Ruhe komme. Wir passen einfach nicht zusammen, so ist es leider. Es ist ja auch nicht so, dass ich ihn nicht verstehen kann. Es gibt so viele schöne Menschen da draußen, es ist kein Wunder, dass man auf andere Lust hat. Aber gefühlsmäßig würde ich damit nicht klar kommen, zu wissen, dass mein Partner Sex mit anderen hat.

@Blindfisch, tut mir leid was dir passiert ist. Das muss schrecklich gewesen sein. Bevor es mir auch so ergeht, mache ich lieber Schluss ... :-( Mir geht es psychisch schon gar nicht mehr gut, weil ich ständig daran denken muss ...
 
  • #29
Mit diesem Mann ließe sich vortrefflich eine lange Beziehung führen. Getreu der PU-Weltanschauung: Mann hat eine Königin und entsprechend beliebig Nebenfrauen.

Ja, liebe Fragestellerin. Du dürftest vielleicht seine Königin sein und müsstest aber über weiteres hinwegsehen. Und er macht sich noch nicht einmal die Mühe, das alles professionell zu verbergen.

Du schreibst, dass er sich beim Sex mit Dir nicht ins Zeug legt. Ist ihm vielleicht schon zu langweilig oder er ist schon anderweitig engagiert. Es gibt Menschen, die brauchen immer wieder einen neuen Kick. Und der bist Du nicht mehr.

Er hält nichts von Monogamie. Dann glaub es ihm einfach.
Love it, Change it oder leave it.
 
  • #30
noch das versuchen, was Mandoline mir rät. Mich auch für andere Männer interessieren.

Mit Verlaub, liebe Sumsi, das ist doch Kinderkram. Willst Du wirklich solche Spielchen spielen? Meinst Du dadurch wird die Beziehung besser, wenn ihr beide in Eifersucht ertrinkt? Wobei ich nicht mal denke, dass er darauf überhaupt anspringt. Wahrscheinlich peppt er mit deinem Verhalten noch seinen Ego auf, weil er merkt ,wie eifersüchtig du bist.

Des weiteren solltest du dir noch die Frage stellen, ob du wirklich mit einem Partner zusammen sein willst, der andere Frauen angeifert, während er mit dir Arm in Arm am See flaniert..
 
Top