G

Gast

  • #1

Ich habe das Gefühl, er gibt sich beim Sex keine Mühe mehr, warum und was tun?

 
  • #2
wie bist du zu ihm? gehst du auf seine bedürfnisse ein? fragst du ihn was ihm gefällt? vielleicht geht im etwas ab.

viele frauen geben einfach zu wenige nähe, sind zu passiv oder sind nicht belehrbar wenn man ihnen schon zeigt wie man es gern hat. oft leidet man als mann an den vorlieben seines vorgängers.

habt ihr spontan sex oder folgt alles immer dem selben zeitlichen ablauf?

vielleicht ist es einer dieser gründe.
 
G

Gast

  • #3
vielleicht ist das auch bloß eine Phase. Rede doch mal mit ihm darüber ohne ihn gleich anzuklagen. Sag ihm, was du schon immer mal ausprobieren wolltest, das setzt evtl ganz neue Kreativität und Energie frei...!
 
G

Gast

  • #4
Hy. Wie mein Vorgänger schon sagt. Versucht vlt. mal was neues aus. In anderer Umgebung etc. Wagt mal etwas. Natürlich müsst Ihr euch vorher aussprechen warum bzw. wie es denn zu dieser Situation gekommen ist.

LG
 
  • #5
Ich sehe es ähnlich wie Thomas: Wieviel Mühe gibst Du Dir denn? Wird Deine eigene ausgiebige Mühe nicht belohnt oder erwartest Du vielleicht mehr, als Du selbst bietest?

Geht er nicht auf Deine Wünsche ein? Sagst Du ihm deutlich, wie Du es gerne hättest und er ignoriert es dennoch? Läuft es immer gleich ab? Hat er Spaß dabei, aber Du leider nicht?

Vielleicht beschreibst Du noch einmal genauer, wie er sich verhält! Dann können wir bessere Tipps geben!

Ich finde es wichtig, dass eine Frau deutlich sagt, wenn ihr etwas gut gefällt und auch sanfte Hinweise gibt, was er besser machen sollte. Ohne eine solche Kommunikation kann ich auch nicht erwarten, dass er sich auf mich gut einstellen kann.
 
G

Gast

  • #6
zu #1

Wenn ich lese, dass Frau nicht belehrbar ist........Würg..., bist du ein Lehrer oder warum verwendest du den Begriff "belehbar"?

Ich hatte leider die Erfahrung machen müssen, dass es Männer gibt, die auch "unbelehrbar" sind, sich dagegen ausgesprochen verwehrt haben, über Sex zu reden. Sie fanden ihren Kaninchen-Stil gut und ausreichend und wunderten sich dann, wenn Frau dann gegangen ist.

Inzwischen glaube ich halt einfach, es gibt solche und solche Menschen und ab einem gewissen Alter wollen viele nicht mehr dazu lernen, sondern halten ihren Stil für richtig. Schade, wenn es gerade um das Thema Sex dabei geht.
 
  • #7
@#5: Du schreibst selbst "wollen nicht dazulernen" und lehnst Dich zugleich gegen das "belehrbar" von Thomas auf. Das erscheint auf den ersten Blick pharisäerhaft. Vielleicht habe ich Dich missverstanden?

Selbstverständlich muss man lernen wollen und auch lehren wollen im Sinne von sagen, wie man es gerne hätte; Tipps geben, wie es schöner wäre; zuhören, wie der andere es gerne hätte und so weiter. Genau das hat Thomas gemeint und wahrscheinlich meinst auch Du das.

Wir sollten hier nicht über Worte im Munde verdrehen und Begrifflichkeiten diskutieren, sondern Inhalte. Und die sind klar: Man muss lernen und lehren, zuhören und sprechen.
 
G

Gast

  • #8
Kenne das selbst.Ich bin mit meinem Partner über 10 Jahre zusammen.Er geht so gut wie garnicht auf mich ein.Wenn er will,muss ich ran.Bzw wenn er Abends seine Zahnspange im Bad liegen lässt weiss ich bescheid.Ich dagegen bin schon unzählige male bei ihm abgeblitz und fragt mal nicht was ich schon alles probiert habe und er dann meinte das er keinen bock hat.Seit dem mache ich mich zu diesem Thema auch nicht mehr zum Affen....