G

Gast

  • #1

Ich habe das (kindische) Profil meiner Partnerin bei WKW gefunden.

Ich habe seit einem Monaten eine Freundin (48 J.), auf deren Internet-Profil ich jetzt angesprochen wurde. Sie ist bei wer-kenn-wen registriert. Das Niveau läßt etwas zu wünschen übrig. Um nicht zu sagen, dass mich die Gästebucheinträge und ihre sog. Freunde eher erschrecken. Was haltet ihr von solchen Portalen und Profilen im Internet?
 
G

Gast

  • #2
Frag Deine Freundin doch mal nach ihren Freunden und dem Profil. Find ich wesentlich passender, als erst einmal ne Meinungsumfrage hier zu starten und sich somit in eine Richtung steuern zu lassen, denn durch die Kommentare hier wirst Du auch eine eigene, festere Meinung bilden dazu.

Wer mir bei wkw einen Gästebucheintrag macht und die Qualität dessen ist mir ziemlich unwichtig, solange die Einträge stubenrein sind. Wichtiger ist mir, was ich wo schreibe - und das tu ich in kein Gästebuch. Die sog. Freunde in den Listen sieht man nun als Fremde auf einem Profil, evtl. mit Bild. Und das ist nicht viel aussagefähig. Ich finde, man sollte sich die Leute erst einmal real anschauen, bevor man ein Urteil über jemanden fällt.

Also ich messe wkw oder stayfriend o. ä. keine große Gewichtung bei, wenn ich über einen Freund oder eine Freundin richten möchte. Und wenn mich da was stört, dann frag ich direkt den Betreffenden.
 
G

Gast

  • #3
Ich halte diese Portale als sehr oberflächlich. So sind diese auch zu verstehen und nicht als allzu ernst zu nehmen. Auf facebook etc. ist v.a. "fun" angesagt und da darf man ruhig auch mal kindisch sein. Das heisst nicht, dass man Leute nur nach diesen Portalen beurteilen soll. Sie zeigen halt darauf auch noch eine andere Facette, die halt der Leichtigkeit verschrieben ist. Sich kein Grund deine Freundin deshalb zu verlassen...
Gruss
41, w
 
G

Gast

  • #4
Na ja, WKW ist halt mehr etwas für den "Otto-Normalverbraucher".
Viele Familien sind dort registriert. Somit können die Eltern das Treiben ihrer Kinder im Netz "etwas" beobachten.
Wahrscheinlich kommt da auch das Phänomen her, dass WKW wirklich etwas "kindisch" erscheint.
Es hüpfen halt Weihnachtsmänner, Blumen und Herzchen durch die Gästebücher :)
Ich finde dies bei Kindern und deren Eltern und Klassenkameraden in Ordnung.
Bei Erwachsenen ohne "jugendlichen Anhang" ist es aber schon etwas befremdlich.
Man kann hier aber schon sehr gut das Niveau (wie du auch schreibst) erkennen.
Daraus kann oder muß man halt auch seine Konsequenzen ziehen.
w39
 
G

Gast

  • #5
Ich habe dort ein "neutrales", d. h. sachlich informatives Profil, da viele einfach erwarten, dass man als erfolgreicher Mensch eben auf solchen Portalen registriert ist.
Allerdings muß ich auch sagen, dass in beruflicher Hinsicht linkedin.com oder xing.com mehr Stil und Klasse bietet.
Facebook hingegen ist abwechslungsreicher und besser, wenn man im Ausland private Kontakte hat.

Was verstehst du denn unter kindisch?

Vielleicht sind die verknüpften Bekanntschaften nicht wirklich ihre Freunde.
Ich habe mich z.B. dort mit keinem verlinkt, da man hier wirklich falsche Rückschlüsse ziehen kann.
Denn was heißt "kennen" (wer kennt wen?)?
Es gibt Leute, die habe ich mal auf der Straße gesehen, kenne ich sie deshalb?
Wohl kaum. Aber solche Anfragen kommen halt auch.
Manche sind höflich und lehnen diese nicht ab.
Am Schluß haben sie 300 "Bekannte".
 
G

Gast

  • #6
Hallo,

ich bin auch bei wkw. Da kenne ich auch jede Menge Leute, auch wenn ich schon jahrelang mit denen nichts mehr am Hut habe. Das sind ehemalige Klassenkamerad(inn)en, Leute die einem mal über den Weg gelaufen sind, ehem. Arbeitskollegen etc. Da würd ich nicht so viel drauf geben, was da in Ihren Gästebucheinträgen steht. Das kann sein, dass sie die Leute kaum kennt oder schon Jahre nicht mehr gesehen hat.

Viele Grüße
 
G

Gast

  • #7
Ich finde wer-kennt-wen + twitter.com super, habe schon einige Frauen dort kennengelernt.
Die Leute sind locker und unverkrampft.
Vielleicht bist du nur zu altmodisch und verstehst die neuen Technologien nicht.

m 31
 
G

Gast

  • #8
Ich finde WKW schrecklich. Die meisten Leute dort sind primitiv. Richtiges Hausfrauenniveau.
Wer das nötig hat, kommt für mich nicht als Partner in Frage.
w39
 
G

Gast

  • #9
Wenn man sich dort ein anonymes Profil anlegt, kann man schnell und viel über jemand erfahren.
Die Blogs, Gästebücher, Gruppen und persönliches geben schnell viel Auskunft;
z. B. auch über die Rechtschreibfehler oder Interessen.
Bevor man sich mit jemand trifft, kann man im Internet die Person gut analysieren.
WKW User sind nicht unbedingt meine Zielgruppe.
45m
 
G

Gast

  • #10
@ #7
Ich gebe Ihnen schon recht, aber wenn man eine Firma hat, muß man manchmal auch Dinge tun, die man nicht mag.
Meine Kunden haben mich zu wkw eingeladen und wollten eben, dass ich ihren Gruppen beitrete.
Blieb mir was anderes übrig?
Nö, natürlich nicht. Jetzt mache ich diesen Quatsch halt mit.
 
G

Gast

  • #11
WKW kenn ich nicht, aber unter meinen facebook-Freunden findest du zahlreiche meiner (ehemaligen) SchülerInnen, die es cool finden, wenn wir jetzt "befreundet" sind, Für mich ist's okay, - aber wenn jemand von meinen Facebook-Freunden und deren Einträgen auf MEINE Person und meinen Charakter rückschließen würde, würde ich mich wahrscheinlich selbst nicht wieder erkennen.

Deshalb: sieh die Sache nicht so eng und frag deine Freundin einfach selbst, was es mit ihrem WKW-Profil auf sich hat.

(w, 49)
 
G

Gast

  • #12
Stil hat- wenn du deine Freundin einfach darauf ansprichst... alles andere ist "kindisch"
 
G

Gast

  • #13
Oje, hoffentlich hat sie keine kompromittierenden Bilder etc. dort.
Man kann nämlich alles mit der rechten Maustaste herunterladen.
Außerdem gibt es eine Menge diffamierende Gruppen dort.
Ich kann von wkw nur abraten. Die Sicherheitsstandards sind zu gering.

:-(
 
G

Gast

  • #14
Also es ist schon erstaunlich wie humorresistent und spassbefreit manche Leute hier sind. Auch ein Grund wieso ich den Account hier nicht verlängere. Und mit Spass meine ich nicht vollbesoffen am Stammtisch dumme Witze zu reissen oder in der Kantine über Mitarbieter herziehen. Ich bin auch bei WKW und es ist nett mal zu sehen was die Schulkollegen heute so treiben. Wobei ich bei meinem Profil auch darauf achte keine peinlichen Dinge,die ein Arbeitgeber abschrecken würde zu verbreiten. Harmlose Hobbies oder Vorlieben ok, allzu kindische Sachen sind sicher nicht angebracht.
Aber wie gesagt, allzu ernst wuerde ich sowas nicht nehmen, das sind Freizeitportale und auch als solche wahrzunehmen. Und was man in der Freizeit macht ist nun mal oft kindisch, in die Öffentlichkeit setzen wuerde ich es allerdings nicht unbedingt ;-)
 
G

Gast

  • #15
#13 Also nur weil man von WKW nicht gerade geistig überfordert wird, ist man wohl kaum humorresistent und spassbefreit.
Ich mag Humor durchaus, liebe außerdem Punk und Gothic, aber WKW ist doch sehr spießig und hat mit cool sein wohl kaum was zu tun.
Viele Profile sind dort wirklich sehr peinlich.
Tanja, 38 J.
 
G

Gast

  • #16
ich frage mich ernsthaft, wo ich mich hier angemeldet hab....wkw ist unter Niveau...was ist das denn für eine Aussage?...warum muß ich hier nicht erst eine Gehaltsabrechnung und einen IQ-Test abgeben, um dazuzugehören?...wenn hier nur so niveauvolle Menschen registriert sind, warum fehlt es ihnen dann so oft an sozialer Kompetenz?...denn die hab ich, weil ich einen Beruf ausübe, der dies tagtäglich von mir verlangt...und dort hab ich gelernt, daß ein Mensch, der hier vielleicht als unter Niveau abgestempelt wird und wahrscheinlich auch bei wkw angemeldet ist, viel verlässlicher und herzlicher ist, als Jemand der nur mit dem Finger schnippen muß...
und es gibt auch Lehrer, Krankenhausleiter, Ärzte usw. dort, man sollte sich mal fragen warum...man hat mir erklärt, weil sie auch einfach mal nur abschalten wollen, anderweitige Gespräche führen, ohne Zensur und Einengung...
also lieber Fragesteller....dann frag Deine Freundin was sie dort treibt und lass Dich hier nicht von irgendwelchen Meinungen berieseln...denn das ist der einzig richtige Weg das zu klären, denn eigentlich hast DU sie ja durch diese Aussage auch schon abgestempelt...wie oberflächlich !!!
 
G

Gast

  • #17
@ #16
Nun ja - wkw ist wirklich keine geistige Herausforderung.
Unabhängig davon, kann man dort durchaus Profile anlegen, die nicht peinlich sind.
Weder Lehrer noch Ärzte sind für mich - nebenbei gesagt - der Maßstab aller Dinge.
Man kann sich das entsprechende Profil ja ansehen und dann seine eigene Meinung darüber bilden. Ein Mensch, der sich per Internet zur Schau stellt und durch die Bekanntgabe privater Details blamiert, ist für mich kein geeigneter Partner.