• #1

Ich kenne mich bei ihm nicht aus. Irgendwelche Tipps?

Hi,

ich (w, 31) finde meinen Nachbarn sehr nett. Vor 2 Jahren wollte er mit mir mehr unternehmen, war wohl auch interessiert, ich habe aber eher abgeblockt und dann hörte sich der Kontakt schnell auf.
Seit ein paar Monaten haben wir den Kontakt wieder aufgenommen, treffen uns auch bei ihm oder mir mal auf einen Kaffee. Waren auch zusammen spazieren, im Museum etc. Er möchte auch, dass wir mal wandern und laufen gehen. Ich merke schon, dass er mehr an mir interessiert ist, aber er versucht nichts. Er umarmt mich jedes mal fest, wenn wir uns sehen und der Blick und seine Körperhaltung wirken für mich schon so, dass er mich sehr mag. Er ist auch ein wirklich lieber Kerl und sehr anständig.
Aber: Oft wenn er mich zum Kaffee einlädt, lädt er auch unseren anderen Nachbarn dazu ein. Dann denke ich mir, wenn er interessiert wäre, würde er mit mir doch eher allein sein wollen, oder?! Und ich habe das Gefühl, dass er eine Freundin für "gewisse Stunden" hat, die er ab und zu besucht. Freundin ist das aber eher keine, da ich sie bei ihm nie sehe und er keine Freundin erwähnt hat. Natürlich kann er sowas auch haben, wir sind ja nicht zusammen.
Nur diese komplette Situation seit Monaten nervt mich jetzt schon! Er müsste mir auch schon mein Interesse angemerkt haben, aber es tut sich nichts!! Vlt weiss er auch nicht wie er es angehen soll, da er eher ein ruhiger zurückhaltender Typ ist. Und ich kann ihm aber nichts sagen oder den ersten Schritt tun, weil ich mir das einfach von einem Mann erwarte. Abgesehen davon will ich, dass das von ihm kommt, weil er ist derjenige, der da was laufen hat. Da will ich mich nicht vlt noch als zusätzliches Objekt anbieten ...
Ich hoffe, man versteht, was ich meine.

Ich weiss nicht, was ich sonst tun könnte, damit er endlich etwas macht bzw. ist das ganze vlt eh nur ein hoffnungsloser Fall...

Irgendwelche Tipps?
LG
 
  • #2
Ich habe noch 2 Fragen, wenn Du ihn zu Dir zum Kaffee einlädst, seit ihr doch zu Zweit und warum nicht mit ihm wandern oder mal zusammen laufen gehen? Sind doch auch schon seinerseits Vorschläge mit Dir mehr zu unternehmen. Ihr unternehmt auch schon Dinge zu Zweit, Museumbesuche, Spaziergänge, etc., da vermittelt er Dir schon sein Interesse. Wenn er sich bisher nicht traute, Dir auf die Pelle zu rücken, dann vermittelst Du ihm allenfalls Freundschaft. Wenn er schon Zeit mit Dir verbringt, ihr Euch kennenlernt und bei den gemeinsamen Ausflügen miteinander redet, kannst Du etwas offener reagieren, bisschen flirty sein, ihm zum Abschied einen Wangenkuss geben, ihm Komplimente machen.
 
  • #3
Liebe Tasha, Du wiederholst Deine Frage bzgl. Deines Nachbarn vom 14.12.2018...das letzte Mal herrschte zwischen Euch Funkstille, nachdem er Dich zuvor zum Laufen eingeladen hatte und dann bei Dir war. Damals war Dein Aufhänger für den Kontakt zu ihm & Besuch bei Dir, eine laufende Nachbarschaftssache, die in ein private Plauderei geendet hatte. Er umarmte Dich zum Abschied zwar freundschaftlich, war aber dann weg und wieder der hilfsbereite, freundliche Nachbar von nebenan.
Um Dir was raten zu können, wie ging die Geschichte - immerhin 3 Monate - seitdem mit ihm weiter? Heute sprichst Du von privaten Verabredungen wie Museum, gelegentlichen Besuchen bei Dir, Spaziergängen.
Die Einladungen von damals zum Wandern & Laufen hat er nicht wiederholt, oder? Das Forum, wie auch ich, hatten damals gemeint, das dies nur Höflichkeitsfloskeln sind, welche sich mal aus Nachbarschaftsgesprächen ergeben können und nicht ernst gemeint sind. Damals war in Deiner Schilderung überhaupt nicht ersichtlich, dass er Interesse an Dir haben könnte, die Sache von vor 2 Jahren hatte da schon längst nichts mehr damit zu tun, er verhielt sich nur noch als netter Nachbar, wo ein gelegentlicher Plausch im Hausflur mit ihm möglich war. Obschon ich nicht mehr weiß, wie ihr zur euren Handynummern gekommen seid und mit welchem Ziel ihr diese einmal ausgetauscht hattet.
Also was genau ist jetzt in der Zwischenzeit passiert? Wer ist auf wen zugegangen? Chattet ihr wieder, und wie häufig? Wie oft waren eure Treffen und wie kamen sie zu Stande, gab es Vorwände? Ist jetzt nicht böse gemeint, doch sein Besuch damals in deiner Wohnung, war nicht ganz aus freien Stücken, sondern Du wolltest mit ihm eingehend über die Nachbarschaftssache plaudern und hast ihn aus diesem Vorwand zu Dir nach Hause eingeladen.
 
  • #4
Und ich kann ihm aber nichts sagen oder den ersten Schritt tun, weil ich mir das einfach von einem Mann erwarte. Abgesehen davon will ich, dass das von ihm kommt, weil er ist derjenige, der da was laufen hat.
Wenn du diese Erwartung (an den Mann!) hast, dann warte halt; und wenn er nicht will, will er nicht.

Ich wundere mich immer wieder: wasch mich aber mach mich nicht nass. Dann musst du halt im Trockenen bleiben und weiter unangemessene Vermutungen anstellen. Ein bisschen tut mir dein Nachbar fast leid: da will er einfach nur nett sein, mit dir mal plaudern, einen Kaffee trinken - und schon soll er dir »einen Antrag« (o.ä.) machen?!

Ist das der Nachbar, der sich bereits seit 4 Monaten »zurückhaltend« dir gegenüber verhält? Er hat sicher seine Gründe ...
 
  • #5
Also sympathisch bist Du ihm auf jeden Fall. Bist Du in der Freundschaftsschine bei ihm?

Gibst Du ihm Zeichen, dass Du Interesse hast? Was machst Du von Deiner Seite, dass sich Euer Verhältnis weiterentwickelt?

Frauen sollten nie ganz passiv sein.Im Mittelalter hätte die Frau ihr Spitzentaschentuch als klares Zeichen für Interesse fallen lassen. Das Flirten ist wie Tanzen oder Tischtennis. Nicht allein der Mann erobert, sondern die Frau zeigt ihr Interesse auch.

Was passiert, wenn Du Körperkontakt suchst, also ihn beim Sprechen am Arm anfasst, wenn Du Dich nahe neben ihn stellst oder setzt, wenn Du ihn bei der Umarmung ein bisschen länger festhältst?

Du hast ja schon eine Art Beziehung zu ihm. Was fehlt Dir?

Wenn Du mehr Erotik willst, verhalte Du Dich erotischer. Wenn Du es persönlicher willst, erzähle persönlichere Dinge von Dir usw.
Dabei steigerst Du die jeweilige Dosis.

Also wenn Dir die Erotik fehlt, ziehst Du ihm beim nächsten Mal nicht im Negligee ins Schlafzimmer, und Du triffst Dich beim nächsten Mal auch nicht in der ausgebeulten Jogginghose zum Laufen und rennst mit ihm um die Wette.

Sondern Du wählst beim nächsten Mal ein Outfit, das etwas sexier als normal bei Dir ist, Du bringst Euch in romantischere Situationen und verhältst Dich ein wenig romantischer.
Du schaust ihm ein bisschen länger als normal in die Augen, lässt Dich von ihm wärmen, wenn es Dir kalt ist, nimmst seine Hand, wenn der Weg steil ist usw.
 
  • #6
Moin,

Und ich habe das Gefühl, dass er eine Freundin für "gewisse Stunden" hat,
...ein Gefühl ist in diesem Fall keine klare Aussage. Ob es eine Bettgeschichte, platonische Freundschaft etc.pp. ist, weißt du mit Sicherheit auch nicht.

Du möchtest, dass er den ersten Schritt macht, dann mache den zweiten. Lade ihn auch mal zu dir ein und ja, man kann durchaus, ohne mit der Eichentür ins Haus zu fallen, nett und charmant Interesse zeigen.

Da will ich mich nicht vlt noch als zusätzliches Objekt anbieten ...
...welchen Schritt sollte er deiner Meinung nach machen. Wenn du vermutest, dass er was am laufen hat, könnte er doch machen was er wollte, du würdest dich als Objekt fühlen. Da er ein anständiger Kerl ist, hält er sich vielleicht bedeckt. Nun, du hattest ihn schon mal geblockt, woher soll er erschnüffeln, dass du jetzt nicht mehr blocken willst, dich aber blockst, weil du meinst, er soll gefälligst den ersten Schritt tun. Hadda ja aber....soll er dir forsch in den Schritt greifen, oder was deiner Meinung nach tun?

Als Frau kannst du doch das Gespräch geschickt lenken, um herauszufinden, was läuft, ob überhaupt was läuft, was laufen sollte und und ob man gemeinsam laufen könnte, oder alles hoffnungslos im Sande verläuft, weil du festgezurrt in einer Warteposition festhängst. Etwas mehr Mut wäre hier angebracht, sonst wird das nix.
 
  • #7
Liebe FS,

ich kann dir nicht so recht sagen was der Mann möchte. Zuerst dachte ich, er hat richtiges Interesse, bis ich gelesen habe, dass er auch Nachbarn dazu einläd. Wenn er verknallt wäre, würde es das dann nicht tun. Er würde versuchen so viel wie möglich mit dir alleine zu machen und zumindest versuchen dich zu berühren und zu küssen. Ihr seid doch jetzt schon oft alleine gewesen oder?

Im Prinzip liegst du ja schon auf dem Präsentierteller, aber er greift nicht zu. Schüchtern denke ich, ist er nicht. Jeder schüchterne Mann würde die Initiative ergreifen, wenn er tatsächlich Interesse hat. Ich finde es sehr schade für dich. Hast du mittlerweile Gefühle für ihn? Falls ja, würde ich auf Abstand gehen und schauen was von ihm kommt. Oder aber sei so frei und frage direkt was da zwischen euch ist. Dann hast du Klarheit. Ich hätte mir bei mir des Öfteren gewünscht, ich wäre damals so direkt gewesen und hätte gefragt. Manchmal zog ich mich auch aus Beziehungsanbahnungen, weil absolut nix vom Mann kam. Ich möchte aber jemanden, der zumindest den Anfang macht...z.B. beim Küssen.

Ich hatte früher einen Typen, der viel Interesse signaliserte. Meine Freundin damals, die bei einer Aktivität dabei war, sah das auch. Nur kam von dem Burschen absolut keine Initiative was den Kuss anging. Dann habe ich es nach ca. 6 Dates beendet. Es lief einfach nicht weiter. Mein Interesse war irgendwann dahin. Ich denke, dass die das auch irgendwann passiert...
 
  • #8
Und ich kann ihm aber nichts sagen oder den ersten Schritt tun, weil ich mir das einfach von einem Mann erwarte. Abgesehen davon will ich, dass das von ihm kommt, weil er ist derjenige, der da was laufen hat. Da will ich mich nicht vlt noch als zusätzliches Objekt anbieten …
Du siehst das richtig. Wenn Du Dich an ihn ranmachen würdest, würde das im Zweifel nur in der Kiste enden, aber da würde nichts Verbindliches bei rauskommen. Also liegt der Schuh bei ihm. Und ganz ehrlich: Ist das nicht eine wundervoll bequeme Situation? Wenn er was will, bist Du in der komfortablen Situation, ja oder nein zu sagen. Das nennt sich "female choice".

Generell kannst Du davon ausgehen, dass ein Mann es rüberbringt, wenn er interessiert ist. Auch schüchterne Männer schaffen das. Jedenfalls, wenn sie so lange Zeit haben. Und wenn er was anderes am laufen hat, was willst Du dann von ihm? Wenn das andere "nicht so ernst" ist, ist das vielleicht seine Art, Beziehungen zu führen.

Fazit: Mein Rat: Mach nichts. Überleg es Dir, wenn er auf Dich zukommt. Such aktiv woanders. Der Typ ist wahrscheinlich eh nichts.
 
  • #9
Liebe FS
Meine Gute, Du machst es Dir - und ihm - ganz schön kompliziert.
Dreh den Spieß um und siehe es Mal aus seinem Blickwinkel! Vor 2 Jahren wollte er evtl. mehr, hat einiges versucht, aber Du wolltest nicht. Das hat er dann respektiert. In der Zwischenzeit hat er vielleicht eine nette Liebelei am laufen.
Warum sollte er über sein Schatten springen (wenn Du es auch nicht kannst) und es schon wieder bei Dir probieren?
Ich halte absolut nichts davon, dass der Mann immer den ersten Schritt machen sollte. Warum auch? Ich als Frau bin auch ein eigenständiges Wesen und weiß was ich will und was/wer gut für mich ist. Ich muss nicht erobert oder „rumgekriegt“ werden.
Wenn Du mehr von ihm willst zeige es weiterhin klar und deutlich. Ich finde, da ihr viel Zeit miteinander verbringt und er keine Freundin erwähnt (das heißt Du weißt sowieso nicht ob er irgendwo was laufen hat), Du kein „schlechtes Gewissen“ haben muss irgendwo dazwischen zu funken, oder „Dich zusätzlich anzubieten“.
Mich interessiert warum er gerade jetzt für Dich als Mann interessant geworden ist. Was hat er jetzt, was er vor 2 Jahren nicht hatte? Mehr gleichgültigkeit? Wenn ja, denke über dein Beziehungsmuster nach. Findest Du Männer hauptsächlich interessant, wenn sie (Partnerschatliche) Disinteresee zeigen? Was passiert wenn dein Nachbar jetzt doch nun Interesse zeigt? Kriegst Du die Krise und läufst weg?
Wie gesagt, m.E. nur wenn er weißt was Du willst hat er die Möglichkeit zu reagieren. Es kann natürlich sein, dass er es inzwischen einfach akzeptiert hat und für besser gefunden hat, dass ihr nur Freunde bleibt, und aus allen Wölken fällt wenn er was mitbekommt was los ist.
But, no risk, no fun.
Also los! - ein nettes Abendessen, ein Kinobesuch usw. usw. Schlage was vor!
Viel Glück!
W 49 (nicht Muttersprachlerin)
 
  • #10
Vor 2 Jahren wollte er mit mir mehr unternehmen, war wohl auch interessiert, ich habe aber eher abgeblockt und dann hörte sich der Kontakt schnell auf.
Hallo Tasha,
zuerst hattest du gedacht, er hatte gewollt, aber du wolltest nicht. Und jetzt willst du doch? Nach zwei Jahren? Ob mangels Alternativen sei dahingestellt, aber mal ehrlich, wer ist schon gerne der Notnagel?

Gut möglich, dass er dich als Nachbarin/Kumpeline schätzt, aber mehr scheint er nicht (mehr) zu wollen. Oder mehr stand ihm nie in den Sinn. Dafür spricht, dass er bei euren Kaffeepläuschen oft noch einen anderen Nachbarn dazuholt, bzw. die allenfalls gelegentlichen Aktionen mit dir.

Sein angeblich ruhiges und zurückhaltendes Wesen tut m.E. nichts zur Sache. Auch ein Intro hat einen freien Willen und Interessen. Wenn du ihn vom Hocker haust, macht er von sich aus. Obwohl er sich damit schwerer tut als sein eloquenter Geschlechtsgenosse.

Statt Fakten lese ich in erster Linie Erwartungshaltungen und Interpretationen deinerseits, wie z.B. die Freundin, die er angeblich für gewisse Stunden haben soll. Wie kommst du darauf?

[/QUOTE]Abgesehen davon will ich, dass das von ihm kommt, weil er ist derjenige, der da was laufen hat. Da will ich mich nicht vlt noch als zusätzliches Objekt anbieten ..[/QUOTE]

Genau, für Passivität und Anbiederei ist das Leben viel zu schade und zu kurz. Frag dich, ob du das wirklich nötig hast.

Geh' raus unter die Leute und tu, was wir Spaß und Freude macht. Da haste mehr von. Ich habe sowohl im knackig-jungen als auch später im vermeintlich schwer vermittelbaren Alter (damals 45) die Erfahrung gemacht, dass "Mr. Right" gerade dann auftaucht, wenn frau am wenigsten damit rechnet.

Alles Gute!
W51
 
  • #11
Jetzt bist du so weit und jetzt soll er das (gefälligst) merken und springen? Ich wäre an seiner Stelle auch vorsichtig, schließlich hat er sich von dir ja schon mal eine Abfuhr eingehandelt.
Nun braucht es wohl mehr als subtile Signale von dir. Von einer erwachsenen Frau würde ich mir das als Mann zumindest wünschen, sonst würde ich es "so lalala" weiterlaufen lassen, als netten Zeitvertreib.

Wenn du von ihm etwas möchtest, wirst du ihm das zeigen müssen. Dafür gibt es doch mannigfaltige Möglichkeiten: selbst Initiative zeigen und gemeinsame Unternehmungen vorschlagen, ein kleines Geschenk zu Ostern, dich überdurchschnittlich hübsch machen, wenn ihr euch trefft - und wenn er dir ein Kompliment macht, nicht blöd ausweichen, sondern sagen, "Ja, es war mir wichtig, hübsch zu sein, wenn wir uns sehen." Das meine ich mit "mehr als subtil". Wenn du der Meinung bist, er solle doch bitte mal versuchen, dich zu erobern, hängst du einem veralteten Rollenbild an. Das hätte beim ersten Mal vielleicht so geklappt, aber die Chance hast du verspielt. Jetzt musst du Einsatz zeigen, wenn er dir wichtig ist.

Alles Gute!
w55
 
  • #12
Ich als Mann würde bei dir auch nicht mehr aktiv werden, da ein Korb halt schlicht ein Korb ist. Das hat mit Respekt dir gegenüber zu tuen und alles Andere wäre aufdringlich.

Natürlich kann es sein, dass du deine Meinung nach der Zeit geändert hast, aber da kannst du von ihm keine Initiative mehr erwarten. Jetzt liegt es an dir den ersten Schritt zu machen, mit einer klaren Aussage in Richtung "ich will mehr als nur Freunde".

Das ist halt ein Risiko und keiner kann sagen, ob er noch Ja sagen wird, aber etwas Anderes ist in meinen Augen nicht möglich. Bleibst du passiv, werdet ihr Freunde und mehr nicht.

Wäre ich an seiner Stelle, wärest du durch den Korb bei mir direkt in die Freundesschiene geschlittert. Das machen geradlinige Männer meistens so. Ein Korb ist nie schlimm, aber ab da würde ich das Beziehungsinteresse an der Frau verlieren. Sicher ist aber dass er dich mag und deswegen will er auch Zeit mit dir verbringen.

m35
 
  • #14
Hi,
danke für eure Rückmeldungen.
@irina_85 du bringst es genau auf den Punkt. Das denke ich auch. Mittlerweile habe ich mir auch vorgenommen, mich nicht mehr zu melden, weil ich manchmal nicht mehr weiss, sind das Dates oder einfach nur freundschaftliche Treffen, wobei ich nachdem dann tagelang nichts kommt doch immer zweiteres denke. Dann meldet er sich doch wieder, und dann fange ich wieder an zu grübeln. Ich warte momentan einfach darauf, was kommt, da wir uns eh nur im Kreis drehen, egal ob er oder ich etwas vorschlage. Und je länger das dauert umso mehr schwindet natürlich mein Interesse.
Oft frage ich mich: was ist das Ganze eigentlich?
 
  • #15
Im Prinzip liegst du ja schon auf dem Präsentierteller, aber er greift nicht zu. Schüchtern denke ich, ist er nicht. Jeder schüchterne Mann würde die Initiative ergreifen, wenn er tatsächlich Interesse hat.
Es ist offensichtlich,Tasha, und das bereits langer Zeit, dass dieser Mann kein besonderes Interesse an dir hat. Du bist seine Nachbarin und er legt anscheinend Wert auf eine gute Nachbarschaft. Das ist alles.
Sei froh, dass du einen angenehmen Nachbarn hast.
Darüberhinaus ist nichts zwischen euch; jedenfalls nicht von seine Seite, sonst würde er sich dir gegenüber anders verhalten.
 
  • #16
Männer , die sich interessieren, zeigen sich interessiert. Männer, die sich nicht interessieren, zeigen sich nicht interessiert. Wenn man aufhört zu träumen und zu hineininterpretieren, wird man sehr schnell herausfinden, zu welcher Kategorie der Mann gehört. Übrigens, gilt bei Frauen dasselbe.
 
  • #17
vermutlich sucht er nur Anschluss und nach einer Abwechslung zur sonst tristen Routine. Keine Ahnung. Ich kann dir nur sagen, dass ein interessierter Mann schon mehr Vollgas geben würde und deutlicher in den Signalen wäre. Es ist besser sich das einzugestehen. Falls er dir etwas bedeutet, dann würde ich den Kontakt abbrechen. Ansonsten triff ihn weiterhin, aber eher in Verbindung mit den Nachbarn..ist doch schön, wenn man solch ein gutes Verhältnis zu Nachbarn hat.
 
  • #18
Finde den Fehler:
Vor 2 Jahren wollte er mit mir mehr unternehmen, war wohl auch interessiert, ich habe aber eher abgeblockt
diese komplette Situation seit Monaten nervt mich jetzt schon! Er müsste mir auch schon mein Interesse angemerkt haben, aber es tut sich nichts!!
Es gibt anständige Männer, die ein Nein der Frau akzeptieren, auch wenn sie es gerne anders hätten. Und es gibt weniger anständige, die klare Signale („eher abgeblockt”) ignorieren und es einfach so lange immer weiter versuchen, bis sie die Frau doch noch ’rumkriegen.
Vlt weiss er auch nicht wie er es angehen soll…Und ich kann ihm aber nichts sagen oder den ersten Schritt tun, weil ich mir das einfach von einem Mann erwarte.
Du erwartest was? Dieser Mann hat den ersten Schritt bereits getan, Du erwartest von ihm aber, daß er Deinen damals klar ausgedrückten Willen ignoriert. Oder Deine Gedanken liest. Oder was auch immer.

Mit Verlaub: Du bist genau jene Sorte Frau, die ich zu verabscheuen gelernt habe. Eben genau wegen solcher Hü-Hott-Signale, aus denen kein anständiger Mann schlau wird – und dann in Deinen Augen jemand ist, der Dir „nicht männlich genug” agiert. Dabei ist's genau umgekehrt: er bleibt, typisch männlich-konsequent, so lange anständig, wie es der Respekt vor Deiner damaligen, ihm klar vermittelten Position gebietet.

Und, glaube mir: er leidet unter dem Spielchen, das Du aus seiner Sicht gerade mit ihm treibst.
 
  • #19
Tja, aktueller Stand, falls es jemandem interessiert: @realwoman
Ich habe mich nicht mehr bei ihm gemeldet und wollte den Kontakt reduzieren, da mir das ganze einfach schon zu blöd wurde. Allerdings hat er sich dann von sich aus einige Male gemeldet und gefragt, ob wir laufen gehen wollen und ob wir radfahren gehen wollen. Er hat mir sogar von sich aus Bescheid gegeben, dass er übers WE nicht da ist, weil er seine Eltern besucht, obwohl ich nicht mal nachgefragt habe. Ich habe die Einladungen alle angenommen und ich bin weiterhin der Meinung, er ist interessiert und genießt das sehr, dass ich offensichtlich auch interessiert bin...es war aber nichts. Letztens hat er dann endlich zugegeben, dass er eine Freundin hat(te), was angeblich vor 2-3 Monaten geendet hat. Ich war etwas perplex, weil er das nie erwähnt hat (in 6 Monaten !!) und mit mir alleine aber viel unternommen hat, sogar zu Silvester... so etwas nicht zu sagen ist mir und seiner Freundin gegenüber nicht fair!! Also hatte er seine Hintergedanken, wenn er seine Freundin nie erwähnt hat, sonst wäre es ja kein Problem gewesen sie zu erwähnen. Außerdem habe ich weiterhin das Gefühl, dass er entweder mit ihr oder einer anderen was hat, weil er offensichtlich immer wieder nicht zu Hause ist/schläft und sich dann sehr bedeckt hält. Mir kommt langsam vor der gute Herr kommt sich jetzt als toller Hengst vor, weil er "gefragt " ist und will das in vollen Zügen genießen. Kaum ist er zu Hause, dann meldet er sich bei mir! Ich bin ja ein netter Lückenfüller. Das konnte ich dieses Wochenende sehr gut beobachten.
Da sich gezeigt hat, dass er nicht besser ist, als viele andere, habe ich beschlossen mich nicht mehr von ihm belügen und verarschen zu lassen.

Und, glaube mir: er leidet unter dem Spielchen, das Du aus seiner Sicht gerade mit ihm treibst.[/QUOTE]
Das glaube ich eher nicht! Hier wird mit mir gespielt und das auf wirklich bösartige und verletzende Weise!
 
  • #20
Und, glaube mir: er leidet unter dem Spielchen, das Du aus seiner Sicht gerade mit ihm treibst.
Ich finde, das was er gerade treibt, ist ein gemeines Spielchen (siehe meinen letzten Beitrag).
Ich habe nicht mit ihm gespielt, damals habe ich von Anfang an kein Interesse gezeigt, es hat mich einfach zu diesem Zeitpunkt nicht interessiert. Deswegen gab es auch gleich den Korb, weil ich es eben nicht in Ordnung finde jemandem etwas vorzumachen und seine Zeit zu stehlen, wenn man nicht an dieser Person interessiert ist.
Ich habe ihn dann nach langer Zeit wieder getroffen und mir gedacht, dass ich ihm nicht einmal die Chance gegeben habe, dass wir uns richtig kennenlernen und dass das vlt ein Fehler war...