G

Gast

  • #1

Ich komme da nicht mehr mit, was heißt das?

Ich habe im Dezember eine tolle Frau online kennengelernt und nach einigen Dates sind wir auch als paar zusammnengekommen das war im Mai. Ok es war eine Fernbeziehung aber es lief alles wunderbar gemeinsame Unternehmungen aber auch gemütliche Abende bei ihr oder mir. Ihre Kinder haben mich sehr gemocht und auch ich bin mit ihnen sehr gut klargekommen was umgekehrt auch bei meinen Kindern so war. Es war eigentlich alles super . Am letzten Sonntag habe ich auch noch eine sehr liebe SMS bekommen, am Mittwoch fuhr sie dann für ein paar Tage auf eine Familienfeier da habnen wir auch noch einige SMS ausgetauscht. Dann am Sonntag nach ihrer Rückkehr kam dann plötzlich und für mich unerwartet das aus. Mit der begründung das sie mich nicht so liebt wie ich es verdient hätte. Rest kommt noch wg 1000 Zeichen Regel.
 
G

Gast

  • #2
so jetzt der rest ich habe dann nochmal mit ihr telefoniert sie hat mir unter tränen erklärt das es ihr erst über dieses wochenende bewusst wurde das es so ist und ihr sehr leid tut. Sie würde mich weiterhin sehr gerne mögen aber halt nicht lieben. Woher dieser plötzliche sinneswandel und warum die tränen? wenn ich für mich finde das passt nicht gibts für mich da keinen Grund. warum weithin kontakt? ok wir verstehen uns sonst ja shr gut aber das ist doch blos für alle beteiligten eine quälerei. Oder war das vieleicht sogar ein Vernuftentscheideung wegen der entfernung und gegen das eigentliche gefühl ( deshalb die tränen). oder will sie gar herausfinden wie ernst ich es meine und ob ich einfach aufgebe oder darum kämpfe? ich weiß nicht wie frauen da ticken deshalb wäre ich dankbar für antworten. achja bevor jemand fragt wir sind 43 u. 46
 
G

Gast

  • #3
Das heißt: Es ist aus! Punkt. Sie liebt dich nicht. Was genau verstehst du daran nicht?
 
G

Gast

  • #4
Lieber FS, erst einmal ist es Fakt, dass sie nicht mehr weitermachen möchte. Alles weitere ist deine Interpretation und folglich Spekulation, die dich nicht weiter bringen wird.
Falls du also mehr herausfinden möchtest, suche ein klärendes Gespräch mit ihr - das wäre in der Situation angebracht wie ich finde. Es würde euch sicherlich beiden helfen, das Erlebte zu verarbeiten. Da sie geweint hat, hat sie ja offenbar auch etwas Schwierigkeiten damit.

"Sie würde dich weiterhin sehr gerne mögen" ist einfach so eine Formel, wie "lass uns Freunde bleiben". Damit drückt sie erst einmal ihr Unwohlsein und ihr schlechtes Gewissen aus, nichts weiter. Es bleibt beim Fakt, dass sie mit dir nicht mehr weiter machen möchte.

Ich befand mich übrigens in einer ähnlichen Situation mit einer tollen Frau, in die ich einfach nicht verliebt war. Ich habe sie sehr gemocht, wir hatten unglaublichen Sex, tolle Gespräche, nette Unternehmungen und dennoch - ich war NICHT in sie VERLIEBT. Die "Chemie" war nicht optimal - so etwas kommt vor.

Ich wünsche dir viel Kraft und viel Glück!

m37
 
G

Gast

  • #5
Hallo, bei einem Bekannten von mir war es so, dass seine Freundin ihm auch erzählte das sie auf einer Feier einer Freundin sei. Sie lernte dort einen anderen neuen Mann kennen. Letztendlich wurde ihr auf dieser Feier bewußt, dass sie diesen neuen Mann haben möchte, sie beendete genau am anderen Tag die Beziehung zu meinem Bekannten. Mein Bekannter sprach sie mehrmals darauf an und fragte ob es wahr ist, dass sie einen neuen Mann kennenlernte. Sie verneinte jedesmal unter Tränen und versicherte ihm, dass es keinen neuen Mann in ihrem Leben gebe und es ihr so leid täte das sie ihn verlasse. Zwischenzeitlich hielt sie den Kontakt zu meinem bekannten schön aufrecht, ließ ihn immer in der Hoffung das es vielleicht irgendwann doch noch einmal eine Chance für ihn geben wird, sie hielt ihn sich sozusagen "warm" falls sie mal wieder alleine darsteht das dann schon einer griffbereit für sie da ist. Mein bekannter glaubte ihr das alles und dachte bis zu Letzt dass sie einsam und alleine ist und die Beziehung nur wegen der Entfernung beendete. Als die Beziehung dann 3 Monate beendet war, outete sie sich im gesamten Bekanntenkreis darüber, dass sie seit der Feier doch mit dem neuen Mann zusammen ist, aber meinen bekannten damit nicht verletzen wollte. Gegenüber meinem Bekannten streitet sie bis heute ab, dass sie den Neuen auf der Feier kennenlernte, obwohl das jeder weiß, da der Neue ja auf der Feier war und sie es im bekanntenkreis ja auch offen zugibt. Meinem Bekannten erzählt sie statt der Wahrheit jedoch, dass sie den Neuen erst jetzt 3 Monate nach der Trennung kennenlernte, per Zufalls übers Internet. Also im Grunde genommen wissen ihre Bekannten, einschließlich mir, alle über die tatsächliche Wahrheit bescheid - nur er bleibt bis heute der Dumme und denkt sie lernte den Neuen erst lange Zeit nach der Trennung übers Internet kennen.
 
G

Gast

  • #6
@3, m37: Du schreibst hier immer so abgeklärt und Du weisst ja, dass Frauen ein "Abschlußgespräch mit konkreten Begründungen" benötigen, um ein Beziehungsende zu verarbeiten. Sei ehrlich: Hast Du Dich in dem von Dir geschilderten Beispiel denn auch wirklich immer so fair verhalten? Rein interessehalber...
 
G

Gast

  • #7
Ich würde mir die Frage stellen, ob es tatsächlich eine "Familienfeier" war. Das kommt mir seltsam vor. Du hast meines Erachtens bei einer solchen längeren Beziehung/Partnerschaft einen Anspruch auf eine Aussprache. Jedenfalls finde ich diese spontanten Entscheidungen, egal ob Mann oder Frau sie trifft, unmöglich. Freundschaften, bei denen keine Intimitäten und weniger Nähe im Spiel ist, gehen nicht so auseinander, aber bei Partnerschaften ist anscheinend alles erlaubt.

m
 
G

Gast

  • #8
An #2: Was soll denn das? Daß jemand grübelt, kann man doch angesichts dieses Verhaltens verstehen? Manchmal hab ich das Gefühl, daß hier einige Antworten "gefakt" sind, um zu provozieren.

An #3: Du schreibst:"Ich habe sie sehr gemocht, wir hatten unglaublichen Sex, tolle Gespräche, nette Unternehmungen und dennoch - ich war NICHT in sie VERLIEBT." Was macht denn Verliebtsein für Dich aus? Würde mich mal interessieren? Hat sie sich nicht kratzbürstig genug gezeigt? Dich nicht lange genug zappeln lassen? ...

An FS: Leider würde ich auch mal davon ausgehen, daß sie jemanden kennengelernt hat, ansonsten kann ich mir solch ein Verhalten nicht erklären. Ich, w/39; hab schon immer recht schnell bemerkt, wenn ich nicht verliebt war, und zwar nach spätestens einer Woche. Dann ist für mich auch keine Zärtlichkeit, liebe Worte usw. möglich, auch wenn mir der Mann noch so sympathisch war. Ich könnte das keinesfalls über mehrere Monate hinauszögern. Naja, aber Menschen sind verschieden.
 
G

Gast

  • #9
Vielleicht hat sie nur geweint, weil ihr klar wurde, dass sie nun wohl doch weiter suchen muss und in dir noch nicht den richtigen Partner gefunden hat. Und - wenn sie dich wirklich mag, dann tut es ihr sicher leid, dir weh zu tun. Ich würde nicht gleich etwas schlechtes von ihr denken. Manchmal ist man so einsam, da ist man vielleicht eher in das Gefühl verliebt, als in die Person. Wenn man das dann merkt, kommt das heulende Elend.
Nachlaufen bzw. fragen würde ich nicht. Wenn das ein Trick sein soll, um dich zu testen - wie soll denn dann eine gemeinsame Zukunft aussehen? Sollst du dann orakeln, was sie will. Mal ehrlich. Entweder sie meint was sie sagt und es ist aus, oder sie will dich testen - und das wäre dermaßen daneben, dass du das Weite suchen solltest. Oder war diese Idee von dir reines Wunschdenken und du weißt in Wahrheit, das sowas Quatsch ist?
Ich wünsche dir alles Gute, w
 
G

Gast

  • #10
FS ich hab einfach das spekulieren satt @ 6 das mit der familienfeier stimmt denn ich war neben ihr am telefon gesessen als die einladung kam. vor ca. 4 wochen und da war ja boch alles ok.
@ 7 das sie jemand kennengelernt hat glaub ich nur teilweise , sie hat mir zwar versichert das es nicht so ist und die feier war in Schleswig-Holstein wir wohnen aber beide in Bayern würde auch nicht viel sinn machen.
Ist mir auch alles egal ich fahr nochmal zu ihr und dann möchte ich das nochmal ins gesicht gesagt bekommen, erstens seh ich dann ihre reaktion denn per sms oder am telefon kann man sich prima verstellen.
Dieses verhalten passt so garnicht zu ihr und ich kenn sie ja jetzt doch schon eine ganze weile, ihr verhalten selbst ihrem EX-Mann gegenüber war immer sehr fair und rational. Ich glaube eher das ihr von außen eingeredet wurde das eine beziehung über die entfernung nichts wert ist und das sie sich lieber jemanden in der nähe suchen soll und sie dem druck gegen ihre überzeugung nachgegeben hat.