G

Gast

  • #31
Ich würde sogar noch weiter gehen, es heißt nicht nur "ich liebe dich nicht", sondern auch "du nervst, lass mich in Friedern" oder "ich hasse dich, wann gehst du endlich". Weil so frei heraus sagt das niemand leichtfertig und wirklich nur dann, wenn der andere schwer von Begriff ist und selbst nicht merkt, dass da keine Liebe sein kann.
 
G

Gast

  • #32
Wenn ein Mann dies zu seiner Partnerin / seinem Partner sagt,
so bedeutet es, daß er die-/denjenigen definitiv nicht mehr in einem erotischen Sinne liebt, begehrt, als Partnerin / Partner im Sinne einer zwischenmenschlichen Beziehung.

Es muss nicht bedeuten, daß er statt des Eros nurmehr nur Agape, als "mütter-/väterliche" oder "geschwisterliche" Liebe empfindet. Dies kann möglich sein... kommt auf die Sätze "drumherum" und die Intonation an...

Will sagen:
"Ich liebe Dich nicht mehr... aber ich empfinde für Dich wie für eine Schwester / einen Bruder. Und eben deshalb werden wir keine erotischen Zärtlichkeiten mehr austauschen... geschweige denn intim sein, Sex haben. denn dies hätte ich mit Schwester / Bruder auch nicht."

Auf jeden Fall ist es ein ernstgemeinter Endpunkt,
denn über Gefühle, gerade so, zu sprechen... ist schwer, gleich ob Mann oder Frau.
Es bedeutet Mut... und warum sollte ich diesen für eine Lüge aufbringen?
 
G

Gast

  • #33
Diese drei Worte auszusprechen, bedarf es ja keiner großen Kunst. In der verneinenden Form geht das genauso einfach. Und welche Gefühle wirklich dahinterstehen - das zeigen die Taten.

Liebe ich, wünsche ich mir Zusammensein, die Anwesenheit des anderen, seine Stimme zu hören.

Dazu gehören auch die "rein zufälligen" Begegnungen und aufgelegte Anrufe in einer Beziehungspause.
Geht der eine dem anderen bewusst aus dem Weg.......dann hat er sich entliebt bzw. ist auf dem Weg
dahin.