• #31
Ich bin kein Glotz . Ich habe immer darüber nachgedacht und ja sicher hat sie wegen mir oft geweint und ich kann nicht mehr sagen als das es mir wirklich von Herzen leid tut. Ich kann es mir nicht mal selber verzeihen!. Es ist eh schon schlimm genug für mich und das reicht eh schon .
Für mich hat es @frei sehr gut zusammengefasst. Und auch in dieser deiner letzten Aussage geht's wieder um dich. Vielleicht solltest du erst mal für dich bei diesem um-dich-selbst-kreisen ansetzen, bevor du dich einer Frau zumutest. Lass sie einfach komplett in Ruhe.
 
  • #32
Es ist eh schon schlimm genug für mich und das reicht eh schon
Ganz ehrlich, das ist jetzt wenig Mitleid erregend.
Das wirst du wohl müssen. Lerne daraus für die Zukunft.
Aber lass das Mädchen in Ruhe. Du tust ihr nicht gut.
Du bist erwachsen. Die Zeit des Kleinkindes, dem alles verziehen wird, ist vorbei. Übernimm Verantwortung für deine Handlungen.
Du wirst dich nun damit abfinden müssen, dass sie Dich nicht mehr will.
Genau so wie sie sich bei dir abfinden musste.
 
  • #33
Ich bin kein Glotz . Ich habe immer darüber nachgedacht und ja sicher hat sie wegen mir oft geweint und ich kann nicht mehr sagen als das es mir wirklich von Herzen leid tut. Ich kann es mir nicht mal selber verzeihen!. Es ist eh schon schlimm genug für mich und das reicht eh schon .

"Ich bin kein Glotz." (oder Klotz?)

Versus:

"Sie hat viel geweint wegen mir"

"Ich habe Schluss gemacht und habe mir eine andere gesucht."

"Eigentlich liebe ich meine Freundin ja noch. Habe aber nach meinem Schlussmachen mit einer anderen Rumgemacht." (passt total zusammen...)

"Ich kann mir nicht mal selbst verzeihen!"

"Meine Freundin hat jetzt zwar wieder einen Freund, aber ich möchte unbedingt noch eine Chance bei ihr. Hat schließlich jeder eine 2. Chance verdient!" (klingt nicht nur danach, als ob du dir doch selbst verziehen hast, sondern dir nicht mal eine Mitschuld einräumst!)

Was an "grober Klotz" verstehst du nicht?! Du merkst nicht mal beim Lesen, dass das völlig widersprüchlich ist?
 
  • #34
Wann genau war das?

Wie lange hat sie schon "ihren neuen Freund"?

Ich denke, sie liebt Dich/ hat Dich schon SEHR geliebt. Mannometer, ...ist/ war bestimmt auch für sie nicht einfach.

An Deiner Stelle würde ich ihr tatsächlich einen Brief - handgeschrieben natürlich - schreiben! Lass Dir UNBEDINGT viel Zeit dafür, bevor Du ihn übergibst, am besten schickst Du ihn sogar VORAB nochmal sicherheitshalber an Dich selbst und schaust, wie Du selbst ihn liest und versetzst Dich in sie rein, wie sie ihn wohl lesen wird! Verändere ihn ruhig öfters bis Du Dir nach ein paar Wochen SICHER BIST, dass er so jetzt perfekt ist!

Danach lass Ihr und Dir und Euch Zeit! Für eine ganz lange Zeit KEINE AKTIONEN mehr von Dir! Halte bewusst nach anderen Frauen Ausschau!

Sie wird wieder auf Dich zukommen, falls das mit dem Neuen nichts (so tolles) wird!
Das war vor drei Monaten. Sie ist so eine Frau, wenn sie eine Beziehung anfängt, dann meint sie es ernst. Ich denke, die Beziehung wird lange halten .
 
  • #35
Das war vor drei Monaten. Sie ist so eine Frau, wenn sie eine Beziehung anfängt, dann meint sie es ernst. Ich denke, die Beziehung wird lange halten .

Umso besser für sie, dass sie sich anderweitig orientiert!
Denn da Du hinreichend bewiesen hast wie ernsthaft Du Dich bzgl Beziehung verhältst, hätte es eh nicht gepasst.
Such Dir besser eine Affärenfrau, die ebenso undifferenziert und unsensibel an die Sache rangeht.
Wie kann man nur so auf jemand rumtrampeln der einem sein Herz geöffnet hat, dann aber von "Liebe" reden?!
Du hast ihr geschadet.
Das hat mit Liebe nichts zu tun..ich würde fast vom Gegenteil sprechen.
Und zurück willst Du sie doch nur, weil jetzt jemand anderer ihren Wert erkannt hat.
Du hattest 8!!! Monate Zeit, Dich zu besinnen.
Unglaublich Dein Verhalten!
Wie alt bist Du?
 
  • #36
Sie hat einen neuen Partner und reagiert nicht mehr. Aus meiner Sicht wird das nichts mehr. W30
 
  • #37
Ich rechne auch keine guten Chancen raus, aber das Leben hat auch schon die schrägsten Geschichten geschrieben.

Hör zu, an deiner Stelle würde ich mich um den Liebeskummer kümmern und dann auf zu neuen Ufern. Aufgewärmt schmeckt nur Gulasch richtig gut, wie jemand anderer bereits sagte.
 
  • #39
Der Jürgen ist offenbar auch eine Taube auf dem Schachbrett ( @denjenigen, der dieses Bild im Nachbarthread geprägt hat: vielen Dank ! ).
Was soll an dieser Aussage gut sein, eine Taube hat auf dem Schachbrett nichts zu suchen! Tauben sollen auf dem Dach bleiben. Die meisten Menschen haben lieber den Spatz in der Hand, als die Taube auf dem Dach, leider, leider😮! Diese Menschen verraten somit meist unbewusst, dass sie sich lieber klein und unscheinbar machen, statt nach etwas Größerem und Wertvollerem um sich schauen! 😮
 
  • #40
@Jürgwn90090

Kennst du den Spruch:

Wenn die Vergangenheit anruft,
geh nicht dran. Sie hat nichts neues zu sagen!

Finde ich sehr passend bei dir. Zumindest für deine Ex Freundin.
Wenn sie mittlerweile mit dir abgeschlossen hat und auch glücklich in einer neuen Beziehung ist, dann lass sie lieber in Ruhe.

Um eine Liebe kämpft man währenddessen und nicht danach.. Ist meine Meinung.

Es tut mir dennoch für dich Leid das du so darunter leidest. Ich hoffe für dich das du bald damit abschließen kannst.
 
  • #41
Du gibst hier eindeutig dein Statement zu dieser Kiste aber bist auch nicht ganz ehrlich und fragst hier auch noch um Rat .
Das Medium hat dir geantwortet und du hast es scheinbar immer noch nicht kapiert 🤔.

Du hast typische Verhaltensmuster und begibst dich auch noch in eine Opferrolle indem du hier diesen Tread eröffnest ,und jammerst .

Du verschwindest von der Bildfläche und suchst dir jemand anderes ,bist wie ein Geist abgetaucht .
Hälst trotzdem Kontakt zu deiner Ex Beziehung und denkst ihr zeigen zu können dass es auch ohne sie geht .

Du hast manipuliert um deiner besseren Hälfte etwas anderes zeigen zu wollen ,aber der Schuss ging auch gewaltig nach hinten los ,und jetzt jammerst du auf einem ganz hohen Niveau hier herum .

Zurecht hat sie sich auf den Weg gemacht um sich nicht länger in diesem Elend zu bewegen und einen dicken Strich drunter gezogen ,und sogar mit Ausrufezeichen!

Diese Beziehung kann nicht gut gewesen sein was einem der gesunde Menschenverstand sagt .
Reflektiere dein Verhalten und lass am besten die Finger von dieser , und von der nächsten Frau ,und erforsche was bei dir diese Schieflage hervorgerufen hat !!!
 
  • #42
Du hast manipuliert um deiner besseren Hälfte etwas anderes zeigen zu wollen ,aber der Schuss ging auch gewaltig nach hinten los ,und jetzt jammerst du auf einem ganz hohen Niveau hier herum .

Er hat nicht manipuliert er hat es auf ziemlich ungeschickte Art und Weise probiert. Das ist ihm zurecht vor die Füße gefallen, denn seine Ex hat sich darauf nicht eingelassen. Und nun - wie du auch schriebst - klassisches Verhaltensmuster: Opferrolle, Verantwortung abgeben. Solange der FS nicht mal sein Verhalten reflektiert, wird er jede Beziehung in den Sand setzen. Das macht keine Frau dauerhaft mit.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #43
Ja ,und die Manipulation hat nur so lange gehalten bis die Expartnerin sich neu orientiert hat ,die beiden hatten ja scheinbar noch Kontakt.

Das Verhaltensmuster ist für mich klar zu deuten ,es setzen sich alle Bausteine zusammen -> sie war der emphatische Teil, und er , da schweige ich lieber .
Hier kommt alles zusammen und diese egozentrischen selbstlosen Personen tauschen beliebig ihre Wirte aus .

Die Möbel wird sie Dir schenken , ich wollte diese auch nicht mehr .
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #44
Wie alt bist Du, FS?

Also, mir tust Du ehrlich gesagt schon ein bisschen leid und ich finde die Worte der meisten hier Dich betreffend schon sehr hart, zumal ich vermute, dass Du unter 30 bis?!

Klar, Dein Verhalten - schon während Eurer Beziehung -, vor allem, dass Du Dir anscheinend jede Menge von ihr finanzieren hast lassen, ist schon recht schwierig und merkwürdig. Was war da los mit Dir? Hattest Du Schulden? Ein Psycho-Problem, familiären Stress oder sonstige schwerwiegende Probleme? Arbeitslos? Schule/ Studium erst beendet? Oder Drogen genommen?

Normalerweise "finanziert" sich ja jeder heutzutage (ob Frau oder Mann) selbst. Aber wenn, dann verdient doch meist eher der Mann gut und unterstützt seine Freundin. Also, was war hier denn los mit Dir/ Euch?

Nichtsdestotrotz: Dass Du von Eurem ewigem Nur-Rum-Sitzen auf der Couch und gegenseitigem Aneinanderkleben - und das als junger?) Mann mehr als gelangweilt bist, dies aber (noch) nicht so recht einordnen und schon gar nicht aus eigener Kraft heraus ändern konntest, verstehe ich vollkommen. Du "musstest" einfach raus da! Und die andere Frau war eine Not-Ablenkung. Ich finde das jetzt ehrlich gesagt, gar nicht sooooo verwerflich.
Du wolltest, denke ich, weder damit "manipulieren" noch sonst irgendwelche gemeinen Spielchen mit Deiner Ex spielen. Du hast einfach in dem Moment so gefühlt, warst etwas verplant, ungeschickt und nicht sehr weit denkend/ fühlend.
Nun hast Du die Quittung bekommen! Und Du leidest, finde ich, schon mehr als genug als dass Du hier im Forum noch zusätzlich "bestraft" werden musst!

Daher, wie oben schon geschrieben: An Deiner Stelle würde ich schon noch etwas versuchen, Deine Ex betreffend, denn es ist einfach für Dich noch nicht abgeschlossen! Schreib Ihr! Einen Brief, handschriftlich verfasst! Mit ALLEM drin, was Dir wichtig ist.

Und DANACH lass sie erstmal für lange Zeit in Ruhe, bis sie sich (eventuell) wieder von selbst meldet bei Dir! Hab jetzt einfach Verständnis mit der Frau! Und ganz viel Geduld!
 
  • #45
Hallo, wir sind zu sehr aneinander gepickt. Wir kamen beide vom arbeiten nach Hause und haben eigentlich kaum mehr etwas zusammen gemacht bzw immer nur auf der Couch gelegen und ab und zu ins Fitnessstudio . Wir haben uns auch nie ausgesprochen bzw es gab fast keine normale Kommunikation mehr . Für mich war das alles zu viel, deswegen habe ich mit ihr Schluss gemacht weil ich einfach eine kleine Pause brauchte für mich selbst . Letztens schreibt sie mir noch, sie liebt mich, aber da war sie noch nicht mit ihr zusammen denke ich mal weil ich wusste bis dato noch nicht dass sie einen neuen Freund hat, das sollte niemand wissen, sagte ihr Onkel zu mir, aber das ist doch auch komisch ? Ich finde es halt wirklich schade, jede hat eine zweite Chance verdienst .
Nun ja, hier steht auch nicht viel Konkretes drin. Was ich hauptsächlich daraus lese ist: Du hast Schluss mit ihr gemacht und zwar ohne triftigen Grund. Nur weil der Alltag - vermutlich coronabedingt - wenig Abwechslung mit sich gebracht hat. Für mich bedeutet das, dass sie - entgegen deiner derzeitigen Überzeugung - nicht die richtige Frau für dich ist. Sonst wärest du nie auf die Idee gekommen, sie einfach so zu verlassen. Etwas in ihrem Wesen hat dich zu diesem Schritt bewegt. Das musst du nicht mal bewusst wahrgenommen haben. Dieses Etwas wird aber nicht einfach so verschwinden, es wird wieder auftauchen, wenn sie zurück zu dir kommen würde. Sie hat die richtige Entscheidung getroffen, ich kann sie verstehen. Ich würde auch keinen Mann zurück nehmen, der mich schon einmal verlassen hat, ohne dass ich ihm einen triftigen Grund dafür geliefert habe. Ich würde sagen: Lass sie in Ruhe und orientiere dich neu, auch wenn es hart ist.
 
  • #46
Wie alt bist Du, FS?

Also, mir tust Du ehrlich gesagt schon ein bisschen leid und ich finde die Worte der meisten hier Dich betreffend schon sehr hart, zumal ich vermute, dass Du unter 30 bis?!

Klar, Dein Verhalten - schon während Eurer Beziehung -, vor allem, dass Du Dir anscheinend jede Menge von ihr finanzieren hast lassen, ist schon recht schwierig und merkwürdig. Was war da los mit Dir? Hattest Du Schulden? Ein Psycho-Problem, familiären Stress oder sonstige schwerwiegende Probleme? Arbeitslos? Schule/ Studium erst beendet? Oder Drogen genommen?

Normalerweise "finanziert" sich ja jeder heutzutage (ob Frau oder Mann) selbst. Aber wenn, dann verdient doch meist eher der Mann gut und unterstützt seine Freundin. Also, was war hier denn los mit Dir/ Euch?

Nichtsdestotrotz: Dass Du von Eurem ewigem Nur-Rum-Sitzen auf der Couch und gegenseitigem Aneinanderkleben - und das als junger?) Mann mehr als gelangweilt bist, dies aber (noch) nicht so recht einordnen und schon gar nicht aus eigener Kraft heraus ändern konntest, verstehe ich vollkommen. Du "musstest" einfach raus da! Und die andere Frau war eine Not-Ablenkung. Ich finde das jetzt ehrlich gesagt, gar nicht sooooo verwerflich.
Du wolltest, denke ich, weder damit "manipulieren" noch sonst irgendwelche gemeinen Spielchen mit Deiner Ex spielen. Du hast einfach in dem Moment so gefühlt, warst etwas verplant, ungeschickt und nicht sehr weit denkend/ fühlend.
Nun hast Du die Quittung bekommen! Und Du leidest, finde ich, schon mehr als genug als dass Du hier im Forum noch zusätzlich "bestraft" werden musst!

Daher, wie oben schon geschrieben: An Deiner Stelle würde ich schon noch etwas versuchen, Deine Ex betreffend, denn es ist einfach für Dich noch nicht abgeschlossen! Schreib Ihr! Einen Brief, handschriftlich verfasst! Mit ALLEM drin, was Dir wichtig ist.

Und DANACH lass sie erstmal für lange Zeit in Ruhe, bis sie sich (eventuell) wieder von selbst meldet bei Dir! Hab jetzt einfach Verständnis mit der Frau! Und ganz viel Geduld!

Jemandem zum Stalking und zur Belästigung zu ermutigen ist höchst fahrlässig. Aber vielleicht wäre das in diesem beratungsresistenten Fall gar nicht schlecht: Die Behörden werden ihm dann zeigen, wo seine Rechte sind. Manche begreifen es eben erst, wenn sie eine einstweilige Verfügung bekommen.
Die Ex-Freundin hat ihm MEHRFACH unmissveständlich mitgeteilt, dass sie NICHT MEHR MÖCHTE. Wer das mehrfach nicht respektiert, gehört sanktioniert. FS, mach ruhig. :)

w.,34
 
  • #47
Verwerflich finde ich ,dass er sich auf ihre Kosten ausgeruht hat ,und das in jeglicher Hinsicht.
Mich geht das ja nichts an ,er hatte um ein Statement gefragt in dieser Angelegenheit.
Er soll seinen Brief an sie schreiben und sie weiter beobachten (witzig).

Hier werden sogar noch toxische Beziehungen gefördert .
 
  • #48
Jemandem zum Stalking und zur Belästigung zu ermutigen ist höchst fahrlässig. Aber vielleicht wäre das in diesem beratungsresistenten Fall gar nicht schlecht: Die Behörden werden ihm dann zeigen, wo seine Rechte sind. Manche begreifen es eben erst, wenn sie eine einstweilige Verfügung bekommen.
Nach einer 3-jährigen Liebes-Beziehung, und dies war in der Tat eine beidseitige echte LIEBE, in der nicht nur der FS, sondern vor allem auch seine Partnerin ihn SEHR geliebt hat - und SIE ihn - nachdem er sich sozusagen schon (räumlich) getrennt hat von ihr - noch ständig angerufen und ihm öfters geschrieben hat und ihm sogar noch mitgeteilt hat, dass sie ihn liebt!

Und da soll es "Stalking" sein, wenn der Gute ihr jetzt noch 1 Brief schreibt?!?! Und sich danach für lange Zeit erstmal nicht mehr meldet bei ihr?!?! Das hätte mit Stalking ungefähr soviel zu tun wie dass ein einziger Regentropfen in der Wüste für eine Katastrophen-Überschwemmung sorgen würde!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #49
Und da soll es "Stalking" sein, wenn der Gute ihr jetzt noch 1 Brief schreibt?!?! Und sich danach für lange Zeit erstmal nicht mehr meldet bei ihr?!?! Das hätte mit Stalking ungefähr soviel zu tun wie dass ein einziger Regentropfen in der Wüste für eine Katastrophen-Überschwemmung sorgen würde!
Du solltest differenzieren, das Zeitfenster ist anders, sie hat einen neuen Partner, hält sich in Schweigen, will nicht konfrontiert werden, das muss man respektieren, deshalb ist das unangebracht, dass er noch mal einen Brief schreibt!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #50
Nach einer 3-jährigen Liebes-Beziehung, und dies war in der Tat eine beidseitige echte LIEBE, in der nicht nur der FS, sondern vor allem auch seine Partnerin ihn SEHR geliebt hat - und SIE ihn
Echte Liebe wohl weniger, sonst wäre er nicht abrupt gegangen.
Erst recht hätte er dann nicht umgehend was Neues begonnen.

Sie wird ihn geliebt haben, das Wort "echte" Liebe ist mir zu groß...
Nur hat er sie 2 mal verletzt, mit der Trennung und dann mit der Neuen.

Das überlebt die Liebe nicht.

Sie hat einen neuen Partner, sie WILL KEINEN Kontakt.
Das nicht zu respektieren, hat etwas von Stalking.

W, 51
 
  • #51
Lass gut sein. Du hast gerade nur Anfälle eines negativen Egos. Sie ist weg und du vermisst sie. Du brauchst ihre Bestätigung, weil du Anerkennung suchst (was auch der Grund fürs Fremdgehen ist). Du würdest aber wieder mit anderen Frauen ins Bett gehen.

Außerdem verdeutlicht es eben deine Gesinnung und dein Ego, dass du jetzt ihre Beziehung und ihr Glück mit dir schädigen willst, so wie du deine Beziehung geschädigt hast und dich, indem du fremd gingst.

Du solltest erkennen, welches destruktive Muster du da durch dein Leben ziehst.

Such dir einen guten Kumpel, der dir da mal gehörig die Ohren wäscht!

Aus Sicht einer Frau kann ich dir sagen, dass Frauen, wenn sie weg sind, nicht mehr wieder kommen. Außerdem - mal ehrlich -, wer mich betrügt, der braucht gar nicht wieder zu kommen! Was bildest du dir eigentlich ein, wer du bist?:mad:
 
  • #52
Nach einer 3-jährigen Liebes-Beziehung, und dies war in der Tat eine beidseitige echte LIEBE, in der nicht nur der FS, sondern vor allem auch seine Partnerin ihn SEHR geliebt hat - und SIE ihn - nachdem er sich sozusagen schon (räumlich) getrennt hat von ihr - noch ständig angerufen und ihm öfters geschrieben hat und ihm sogar noch mitgeteilt hat, dass sie ihn liebt!

Und da soll es "Stalking" sein, wenn der Gute ihr jetzt noch 1 Brief schreibt?!?! Und sich danach für lange Zeit erstmal nicht mehr meldet bei ihr?!?! Das hätte mit Stalking ungefähr soviel zu tun wie dass ein einziger Regentropfen in der Wüste für eine Katastrophen-Überschwemmung sorgen würde!
Also, ein Brief wäre für mich noch kein Stalking, aber je nachdem, wie oft er sie jetzt schon kontaktieren wollte, ohne dass sie darauf eingeht, gehts dann irgendwann in die Richtung. Du schreibst ganz oft nach Trennungen, dass man sich so und so verhalten soll, damit es wieder was wird. Ist das deine eigene Geschichte, oder ein Wunsch von dir, wieder mit dem Ex-Partner zusammenzukommen? Anders kann ich mir diese romantische Vorstellung nicht erklären. Die meisten, die sich trennen, trennen sich aus gutem Grund, nicht, weil die Liebe so groß und echt war, und die wenigstens kommen wieder zusammen, und von denen bleiben nur extrem wenig dann dauerhaft zusammen. Meist ändert sich nämlich null in der Beziehungsdynamik. Ich kenn in meinem gesamten Umkreis nur zwei Ausnahmen; aber bei der einen bin ich nicht sicher, ob es dann nicht einfach Angst vorm Alleinsein im Alter war vom Mann, also nicht so romantisch.
Wenn jemand nichts mehr vom anderen hören will, also sich nicht mehr ruckt auf Anrufe, Mails usw, dann heißt das, der will nicht. Wenn er dann doch wollen würde, würde er sich von selbst mal melden. Aber da die Frau von ihm verletzt wurde, eine neue Beziehung hat - da seh ich wenig Chancen. Der FS jammert rum, war in der Beziehung und beim Beziehungsende aber scheinbar nicht von "echter Liebe" getrieben, ich frage mich, wo du diese siehst.
Ich selbst hab mit Wiederaufnehmen von Beziehungen nur schlechte Erfahrungen gemacht und würde das niemandem empfehlen. Die Probleme waren immernoch die gleichen wie vorher, es ging dann erneut dem Ende entgegen und die Zeit war im Prinzip verschwendet.
 
  • #53
Nach einer 3-jährigen Liebes-Beziehung, und dies war in der Tat eine beidseitige echte LIEBE, in der nicht nur der FS, sondern vor allem auch seine Partnerin ihn SEHR geliebt hat - und SIE ihn - nachdem er sich sozusagen schon (räumlich) getrennt hat von ihr - noch ständig angerufen und ihm öfters geschrieben hat und ihm sogar noch mitgeteilt hat, dass sie ihn liebt!

Und da soll es "Stalking" sein, wenn der Gute ihr jetzt noch 1 Brief schreibt?!?! Und sich danach für lange Zeit erstmal nicht mehr meldet bei ihr?!?! Das hätte mit Stalking ungefähr soviel zu tun wie dass ein einziger Regentropfen in der Wüste für eine Katastrophen-Überschwemmung sorgen würde!

Sie hat ihm eine KLARE AUSSAGE mitgeteilt und den KONTAKT ABGEBROCHEN. Liebe hin oder her, das ist VERGANGENHEIT, wenn einer von beiden nicht mehr liebt. Und ja, so ist Stalking definiert: Kontakt suchen, obwohl jemand dies NICHT MEHR WÜNSCHT! Du scheinst das gar nicht zu wissen. Auch bei anderen Themen schreibst du, dass man es immer wieder versuchen soll, koste es was es wolle (Liebe ist kein Kampf, kein Erzwingen, Liebe IST). Das scheint eine große Baustelle bei dir selbst zu sein, die du dann in zweifelhaften Rat an andere Hilfsesuchende überträgst. Wie ich schrieb, höchst fahrlässig. Wenn du "echte Liebe" mit Stalking, Betrug und Zwang gleichsetzt, hat das mit gesunder Liebe nichts zu tun.

Sie ist sogar wieder vergeben, LIEBT ALSO JEMAND ANDEREN. Wie egoistisch ist das bitte, eine Beziehung zu zerstören und auch IN KAUF ZU NEHMEN, dass die Person, die man ja ANGEBLICH LIEBT, unglücklich wird?! Sowas ist toxisch und hat mit Liebe NICHTS zu tun.
 
  • #54
Das ist mir auch schon aufgefallen das sie hier Ratschläge gibt ,meist in toxischen Beziehungen wo die Betroffenen ,meist die Fragesteller , in einer CO - Narzisstischen Beziehung waren ,und hier um Rat suchen .

Man kann sowas nur verstehen wenn man selbst als Betroffener in einer solchen Situation war .

Es gibt da nur ein Mittel , eine Sanktion solcher Personen .

Die Erkenntnis Erlangen ,dass alles Manipulation war ,und meistens in einem Triangulierendem Dreieck endet , und die Opfer um Hilfe und Rat suchen ,sie die Welt nicht mehr verstehen , und sagen es war doch liebe .

ich bin da ganz deiner Meinung Queeqeg .
Es erfordert sehr viel Energie sich aus solch einer Beziehungen zu lösen weil ständig manipuliert,getriggert -usw. wurde.

Der FS hat sie emotional sowie auch Finanziell ausgenutzt und betrogen......
 
  • #55
Und ja, so ist Stalking definiert: Kontakt suchen, obwohl jemand dies NICHT MEHR WÜNSCHT!
Nein so ist Stalking nicht definiert.

"Stalking ist ein obsessives und unnormal langes Muster von Bedrohung durch Belästigung gegen ein bestimmtes Individuum gerichtet" (Zona et al.)

Dafür müsste der FS schon ständig versuchen Kontakt aufzunehmen, oder regelmäßig bzw. mehrere Briefe schreiben, die wissentlich nicht erwünscht sind.

Allerdings würde ich hier auch nicht empfehlen, dass der FS einen Brief schreibt. Die Ex-Freundin wünscht keinen Kontakt mehr. Das sollte er respektieren. Die Frage, ob sie noch Kontakt zu ihm will, ist geklärt. Sie will es nicht. Er hat ihr nicht gut getan. Sie will es verarbeiten.
Das Vertrauen ist nachhaltig gestört. Da helfen auch keine Beteuerungen über lebenslange Liebe, Selbstanklage, Bitten um Verzeihen, 2. Chance und Pipapo.
Der Drops ist gelutscht.

Eher sollte er einen Brief an sich selbst schreiben. In dem er mal ganz ehrlich zu reflektieren versucht, wie er fühlt. Er sollte versuchen zu definieren, wie er in einer Beziehung sein will in Zukunft. Er sollte überhaupt mal nachdenken, was er für einen Lebensweg möchte. Zeit erwachsen zu werden.
 
Top