Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

  • #1

Ich mag meine Frau, würde aber trotzdem gerne mal mit einer anderen Sex haben. Wie gegensteuern?

Nein, ich habe meine Frau nicht betrogen. Ich möchte es auch gar nicht tun. Wir sind seit 12 Jahren verheiratet, haben ein schönes Haus gebaut, 2 tolle Kinder. Ich schätze meine Frau sehr! Trotzdem gibt es den Impuls, einfach mal MIT EINER ANDEREN Frau Sex zu haben. Das Buch von Michael Mary "5 Lügen die Liebe betreffend" beschreibt mein Begehren nur als allzu natürlich. Im Gegenteil: Der Versuch, die Sexualität zähmen und an die Kette der langfristigen und sexuell exklusiven Ehe legen zu wollen, das sei der eigentliche Fehler und falsche Ansatz. Wie unzählige Trennungen und Seitensprünge im Grunde bestätigen. Dazu möchte ich es aber nicht kommen lassen. Hat jemand einen Lösungsansatz?
 
  • #2
1. Über einen Seitensprung oder eine Affäre brauchen wir hier nicht zu diskutieren, das siehst du ja auch selbst ein, Fragesteller. Gut so.

2. Über einen Swinger-Club brauchen wir hoffentlich auch nicht zu diskutieren. Da kannst du dir alles Mögliche wegholen und außerdem ist ja nicht gesagt, dass auch deine Frau gerne mal mit einem anderen Mann (oder eine andere Frau) Sex haben möchte.

3. Bleibt noch die "interne" Lösung. Mach dir mal Gedanken, was genau du beim Sex mit deiner Frau vermisst. Und gib uns vor allem Antwort auf diese Frage hier im Forum! Ist der Sex zu langweilig? Reagiert sie nicht richtig auf dich? Findet der Sex nicht an interessanten Orten statt? Was genau stört dich? Wie empfindet sie den Sex? Sprecht ihr überhaupt über eure gegenseitigen Vorlieben?

Vielleicht liegt dein Problem auch viel tiefgründiger, nämlich dass du grundsätzlich zu wenig Bestätigung für dein Handeln erfährst. Jetzt denkst du darüber nach, wie du eine andere Frau dazu benutzen kannst, mehr Bestätigung zu erfahren. In diesem Fall kann das Problem auch auf nichtsexuellem Wege angegangen werden, zum Beispiel bei der Arbeit, durch (Wettkampf-) Sport oder bei der Ausübung sonstiger Hobbys. Ich zum Beispiel erfahre sehr viel Bestätigung durch Sport; ich habe noch nie ernsthaft den Wunsch gehabt, mit einer anderen Frau als meiner Freundin Sex haben zu wollen. Wohlgemerkt, ich sagte "ernsthaft".
 
G

Gast

  • #3
FS

Soweit ich das ersehen kann, ist das "Problem", dass ich meine Frau in- und auswendig kenne. Was ich seelisch-partnerschaftlich ja auch sehr schätze!

Mich reizt einfach einmal ein anderer Körper, mit anderen Eigenarten. Anderen Bewegungen etc.. Ich könnte mich da jetzt richtig hineinsteigern...

Aber vielleicht ist das viel zu viel nachgedacht? Vielleicht ist es - ähh - einfach der Lockruf der Natur im Frühling?
 
G

Gast

  • #4
Die LIEBE intensivieren. Liebe ist ein noch viel intensiveres, den ganzen Menschen mit Leib und Seele einnehmendes Gefühl als sexuelles Begehren. Im Vergleich liegt das weit dahinter.. Eine Frau mögen und sehr schätzen ist noch lange nicht genug - deine Frau lieben ist die Lösung! Lerne sie ganz neu kennen, triff sie zum 1. Rendevouz.....mal was ganz anderes machen, ganz neu anfangen, Spannung aufbauen und WARTEN auf die erste Nacht....
 
G

Gast

  • #5
Lieber Fragesteller,

Du fragst nach einem Lösungsansatz.Bevor man eine Lösung finden könnte, müßte man wissen :
Magst Du Deine Frau nur oder liebst Du sie?

Beate
 
G

Gast

  • #6
MadMax

@#3
das was der fs schreibt, gerade in #2, ist etwas völlig anderes, als dass, was du ihm vorschlägst....

er will seine frau nicht neu kennenlernen, er hat das verlangen nach einer anderen frau, einem anderen körper, einem anderen geruch, nach anderen berührungen.

frage an den fs: wozu möchtest du es nicht kommen lassen - zum seitensprung, oder zur trennung?

wenn du es nicht zum seitensprung kommen lassen willst, ist die lösung doch ganz einfach... tu es nicht;-)
 
G

Gast

  • #7
@4

Ich bin mir da, ehrlich gesagt, des Unterschiedes nicht so bewusst. Und wenn ich dann noch das "Begehren" mit ins Spiel bringe?

Seelisch-geistig liebe ich sie vermutlich. Möchte nicht ohne sie leben.

Körperlich langweile ich mich irgendwie mit ihr. (Mary, der o.g. Autor, findet das auch nicht ungewöhnlich, die Sexualität würde eben das Fremde suchen) Was sicher nicht an ihr, sondern eher dem Phänomen des lange Vertrautseins zuzuschreiben ist. Weswegen eine, wie von #3 vorgeschlagene "Wiederholung des 1. Rendevouz´ " sicher nicht funktionieren würde. Ich weiß ja eben sehr genau, was ich da "auspacken" und was mich erwarten würde.
 
G

Gast

  • #8
Lieber Fragesteller,

wir alle sind in unserem Sexualleben von unseren Programmen und Verhaltensmustern gesteuert, wie wir alle haben, aber uns nur zu einem minimalsten Teil bewusst sind.

Lese doch mal das Buch "Die Psychologie sexueller Leidenschaft" von David Schnarch, vielleicht sogar mit Deiner Frau gemeinsam.
Ich kann Dir verprechen, dass sowohl Du und auch sie hinterher ein anderer Mensch ist und Du auch auf dieses Art und Weise Sex mit einer "anderen" Frau haben kannst. Und sie mit einem "anderen" Mann. Vielleicht sehnt sie sich auch danach??
42,w
 
G

Gast

  • #9
@4 Dann sollte sich deine Frau schleunigst mal was neues einfallen lassen []

Mal andere Unterwäsche, mal eine völlig andere Art dich zu verwöhnen, mal einen anderen Ort fürs Liebesspiel. Mein Ex-Mann fand den Sex auch nach 17 1/2 Jahren weißgott nicht langweilig. Wie spontan seid ihr denn?

Wann hast Du sie denn zuletzt mal im Kino, während der Nachtvorstellung (natürlich nur, wenn nahezu keiner im Kino ist und in einer etwas versteckteren Ecke so richtig heiß auf dich gemacht oder wann bist Du zuletzt spontan mal in ein Waldstück eingebogen und hast sie auf der Motorhaube vernascht? wann hast Du sie zuletzt von Unterwegs aus angerufen und ihr am Telefon erzählt, was Du nun am liebsten mit ihr tun würdest, sodass sie es garnicht mehr erwarten kann, dass Du endlich daheim bist ?....denk doch einfach ma ein paar Jahre zurück, was da alles wirklich Spass gemacht hat und aufregend war....das kann man durchaus auch mal wieder tun, auch nach einigen Jahren Beziehung, belebt das ganze wieder und dann verschwinden auch die Gedanken an andere Frauen ;-))

39,w
 
G

Gast

  • #10
@ Fragesteller

Irgendwas stimmt bei euch nicht. Seelisch-geistig liebst Du sie VERMUTLICH. Das ist keine konkrete Aussage. Also weißt Du das gar nicht definitiv.

Dann ist Dein Verlangen auch verständlich. Auch wenn ich mich nicht unbedingt hinter "Mary" verstecken würde. Aber gut, Du nimmst es zum Anlass, Dein Verlangen auszudrücken.

Du solltest Dir schon klar darüber werden, was Du nun für Deine Frau empfindest. Wenn es so tief wäre, würdet ihr auch die Sexualität einbeziehen - denn die würde durch Tiefe nur gewinnen. Deswegen würde ich die Sache mit dem seelisch-geistigen Anspruch an Deiner Stelle doch nochmal überdenken.

Wenn Du Deinen Wunsch nicht ausleben möchtest, müsstest Du mit Deiner Frau irgendeine Form der Kommunikation finden, die euch andere Seiten der Sexualität ausleben lassen würde. Davon würdet ihr bestimmt beide profitieren.

Vielleicht geht es ihr ja genauso wie Dir?

Willst Du das ausleben, gibt es bestimmt irgendwelche Seiten im Netz, die das ermöglichen würden. Also, was willst Du?

Die kleine Kaktee
 
G

Gast

  • #11
huch...da hat sich ein Fehler eingeschlichen....

"an den FS" muss es natürlich heißen, nicht "@4"

39,w
 
G

Gast

  • #12
Oft bin ich einfach nur froh, dass ich z. Zt. keinen Partner habe. Wenn ich mir dann vorstellen müßte, dass er gerade daran denkt, wie es wohl mit einer anderen ist...

Du möchtest deine Frau nicht missen, nicht ohne sie leben? Schön! Aber warum? Weil sie DEIN Leben, Haus und Kinder in Ordnung hält, was dir wiederum Zeit gibt, dich mit den Gedanken an eine andere Sex-Partnerin zu beschäftigen?

Denke mal darüber nach, was diese Wünsche für deine Frau bedeuten würden. Ob du sie nun in die Tat umsetzt oder nicht. Was würden diese Gedanken ihr antun?

Falls du es doch nicht lassen kannst, sie zu betrügen (wovon ich überzeugt bin), bedenke bitte vorher, was du damit alles aufs Spiel setzt. Es ist nämlich ein weit verbreiteter Irrglaube, dass Seitensprünge in der Mehrzahl unentdeckt bleiben.

Außerdem ist es ziemlich arm, seine Wünsche nach einem Seitensprung mit dem Inhalt eines Buches legitimieren zu wollen.

Ich habe keine Ahnung wie alt du bist, aber ich würde dir empfehlen, endlich wirklich erwachsen zu werden.

Ob du es nun glaubst oder nicht, das Zauberwort einer intakten Ehe ist immer noch LIEBE - und nicht, Haus, Kinder und schätzen und mögen. Das alles gehört mit zur Liebe, alleine reicht es eben nicht.

Wie #1 sagt, lasse dir was einfallen.

Langeweile ist der Tod jeder Liebe. Was fühlst du, wenn du dir vorstellst, deine Frau könnte die gleichen Wünsche nach einem anderen Sex-Partner haben? Geht es dir dann gut oder schlecht? Vielleicht hilft das, deine Wünsche in die Realität zurück zu bringen.

Angeline, w62
 
G

Gast

  • #13
Ich sehe es genau so wie #9: irgendwas stimmt nicht. Es ist aus meiner Sicht schwierig, dies
hier im Forum heraus zu finden. Auf jeden Fall würde ich das Gespräch mit deiner Frau über das Thema Sexualität suchen; ggf. suchst du dir auche einen Coach, um dich zu reflektieren woher dieses Bedürfnis kommt - da kann auch etwas gaaanz anderes dahinter stecken und dein Bedürfnis ist sicherlich nur das Symptom (sehe ich so wie #1). Auf jeden Fall solltest du der Ursache des Grundes nachgehen BEVOR du fremd geht und das "Kind damit in den Brunnen fällt". Das bist du deiner Ehefrau, deinen Kindern UND ganz besonders auch dir selbst schuldig. Viel Glück!
 
G

Gast

  • #14
<Doublette gelöscht>
 
G

Gast

  • #15
lieber fragesteller,
weißt du, warum frauen ihren mann zum teufel jagen wenn er sie betrogen hat? nicht weil er mit einer anderen frau geschlafen hat, sondern weil er sie um etwas betrogen hat - um sinnlichen grandiosen sex! den könntet ihr nämlich gerade jetzt haben. ihr seit seit 12 jahren verheiratet, habt in diesen jahren zwei kinder bekommen und ein haus gebaut. das bedeutet, daß ihr die meiste zeit zu wenig zeit für einander hattet. jetzt hättet ihr sie - und dir fällt nichts anderes ein, als eine andere frau poppen zu wollen. glaub mir, auch die wird recht schnell wieder langweilig. und am ende hast du eine langweilige affäre und eine zerbrochene ehe.

vermutlich langweilt sich deine frau ebenso wie du und ist froh, wenn du endlich etwas unternimmst. es gibt sexueltherapeuten, die euch sicherlich weiterhelfen können.

deine lösungsmöglichkeit ist keine besonders einfallsreiche. immer wieder gerne praktiziert, aber selten gut endend. es gibt bessere möglichkeiten - hoffe ich!
 
G

Gast

  • #16
Lieber FS,

kannst du dir vorstellen, dass sich das deine Frau auch vorstellt? Was würdest du andersrum denken?
Du spricht das aus, was viele insgeheim denken. Weißt du, was das fatale daran ist? Deine Unzufriedenheit steigt.
Vielleicht kannst du neue Dinge an deiner Frau sehen. Manchmal hilft das.
 
G

Gast

  • #17
Wäre es nicht zumindest in einem gewissen Rahmen möglich, diese gewünschte Fremdheit auch mit der eigenen Partnerin zu inszenieren? Durch Rollenspiele, neue Orte etc.? Literatur und Tipps im Internet gibt es dazu ja genug. Allerdings darf deine Ehefrau sich auf keinen Fall herabgesetzt fühlen dabei - in dem Sinne, dass sie eine Andere werden müsste, um dir noch zu genügen.
w/30
 
G

Gast

  • #18
Du stehst mit deiner Frage nicht alleine da, das überlegen sich wahrscheinlich tagtäglich tausende von Frauen und Männern auch, wie es denn wäre mit einem anderen Mann, anderer Frau.
Die meisten tun es dann und die Scheidungsanwälte sind die einzigen die davon profitieren.
 
G

Gast

  • #19
Versuch es mit Tantra, ich kann dir Tarambora empfehlen, eine tiefe intensive Erfahrung, die dich in neue Höhenflüge bringt, Grüße Rosa
 
G

Gast

  • #20
Ja, ich bin auch für Tantra!
Nur Du und deine Frau...Paarstunden zu nehmen.
Es lehrt Dir selbstlos zu lieben und bringt Dir die erwünschten tiefen sexuellen Höhenflüge.
Lg Eva
 
G

Gast

  • #21
[Mod: Beleidigung entfernt.]

Wir suchen hier alle nach einem Menschen, mit dem wir ein Haus bauen möchten und Kinder bekommen möchten.
Du willst das wertvollste, was Du besitzt, für lumpigen Sex wegwerfen, der vielleicht nur schal und billig wäre.

Zu einer langweiligen Beziehung und zu langweiligem Sex gehören immer Zwei!
Wenn Du nun mal die Initiative ergreifen würdest, könntest Du mit Deiner Frau ne Menge Spass haben.
Vielleicht denkst Du mal drüber nach, was Deine Frau bei Dir auszupacken hat? Sicher hast Du auch ein bisschen an Knackigkeit verloren, auch ohne zwei Schwangerschaften.
Meldet Euch gemeinsam zum Sport an, gönnt Euch zum 15. Hochzeitstag ein Tantra-Verwöhnwochenende und seid froh, einen guten Partner und tolle Kinder zu haben.

Wenn Du so viel Energie für Abschweifungen übrig hast, kümmere Dich doch mehr um die Kinder, den Garten oder die dreckige Wäsche. Vermutlich hat Deine Frau keine Energie für fantasievollen Sex, weil sie ansonsten alles alleine stemmt?
weiblich
 
G

Gast

  • #22
@20
Also ich (m) suche hier eher nach einem Menschen mit dem ich in einer harmonischen Partnerschaft phantastischen Sex haben kann.
Dafür würde ich durchaus auf lumpige Häuser und auch weiterhin auf Kinder verzichten.
 
G

Gast

  • #23
Kuck dir einen Porno an und versetze dich in die Lage des männlichen Darstellers und schon geht es dir besser.
 
G

Gast

  • #24
Lieber FS!
Du willst deine Frau nicht betrügen? Dann lass die Finger davon. Wenn du es allein nicht schaffst, such dir Hilfe.
Ich weiss, wovon ich rede. Ich bin 25 Jahre verheiratet, und habe ähnliche Gedanken. Ich war sogar schon einige male in einem Bordell, aber das bringt nicht den "Kick".
Nun habe ich mich in eine Kollegin verliebt, aber sie zeigt mir nur die kalte Schulter, ich hab jetzt nicht nur Gewissensbisse sondern auch noch Liebeskummer. Ich weiss noch nicht wie ich aus dem ganzen emotionalen Schlamassel wieder herauskomme, bin grad dabei mir professionelle Hilfe zu organisieren.

m49
 
G

Gast

  • #25
Lieber FS mit Dir ist alles in Ordnung. Lass dir nichts erzählen. Wenn Du nicht mit einer andern Frau schlafen wolltest würde was nicht stimmen. Wenn Du deine Frau liebst und sie nicht verletzen kannst, wirst Du es lassen, wenn nicht wirst Du es tun. Das ist das Dilema in dem Du, ich und wahscheinlich weitere Millionen von Frauen und Männern leben. Doch bedenke egal was Du tust in sätestens 100 Jahren wird es niemanden mehr interessieren. Die meisten Tips aus den obigen Beiträgen hat man schon tausendmal gehört, vor allem die Beiträge von Frauen unter 40, die gut gemeinte Ratschläge geben wollen, wie man das Sexleben interessanter gestalten kann. Gäääähn.

m/43
 
G

Gast

  • #26
Lieber FS kann #24 nur zustimmen, hör nicht zu sehr auf das Geschwätz der anderen. Lass dich nicht runterziehen durch so manches "böse" Posting. Es ist völlig normal solche Empfindungen u. Überlegungen zu haben. Dass es dich nicht kalt läßt, und du dir darüber ernsthaft Gedanken machst, zeigt ja bereits die Tatsache, dass du ja hier gepostet hast.

Bin ungefähr in der gleichen Situation wie du.

Rollenspiele, über Bedürfnisse sprechen, Essen gehen, Wellness, Hotel, etc, etc, ...
Irgendwann ist dies alles eben erschöpft!

Reich sind die, die es aufgrund ihres einfach gestrickten Intellektes schaffen, sich selbst an der Nase herumzuführen, oder anders ausgedrückt - jene, die Routine nie kennengelernt haben, da Sie es ja von mal zu mal immer wieder vergessen....

Ich für meinen Teil habe mich so arrangiert, dass ich ab u. an mal Hilfe von einer Professionellen (Prostituierten) in Anpruch nehmen.
Durch das "Geschäftsverhältnis" fühle ich mich einigermaßen vor unangenehmen Überraschungen sicher. Na ja, wie gesagt jeder wie er will.

lg
m/39
 
G

Gast

  • #27
Warum geht Ihr nicht einfach mal zusammen in einen Swingerclub ?
 
  • #28
Kenne das Buch nicht, aber Bücher scheinen mir ein Anfang. Gespräche mit dem Partner natürlich auch, wenns nicht reicht Paarberatung auch sexuell. Wenn die Erste nicht gut ist evtl. noch eine Zweite/Andere ausprobieren. Falls der Partner nicht gleich mitmacht ggfs. Ernsthaftigkeit verständlich machen. Weitere Lösungen wie hier vorgeschlagen können dann ein Ergebnis der Gespräche sein, ohne dass es Betrug wird. Aber wenn Du diesen Weg einschlägst, kann man nicht in die Vergangenheit zurück genausowenig wie bei Betrug. Was ausgesprochen ist, ist ausgesprochen. Es kommt also auch darauf an, die Dinge akzeptabel anzubringen. Dazu gehört in der Regel eine ausschließliche Formulierung der eigenen Bedürfnisse und Probleme, keine Vorwürfe gegenüber dem Partner etc. (Siehe auch GFK: gewaltfreie Kommunikation von Rosenberg)
 
G

Gast

  • #29
Vielleicht bin ich etwas einfach gestrickt...aber ein Orgasmus bleibt ein Orgasmus. Der Weg dorthin kann Geilheit oder auch tiefe Verbundenheit sein - oder beides zusammen. Danach ist alles wie vorher oder es bleibt etwas "exklusives", wie z. B. Gefühle, die man nur mit einem Menschen hat, den man innig liebt und der den Wunsch nach Sex mit anderen verschwinden läßt, weil die dabei empfundenen Gefühle nicht zu toppen sind.
Dass sich nach so langer Zeit der Ehe eine gewisse Langeweile einschleichen kann und der Wunsch nach Abwechslung auftaucht, ist für mich etwas völlig normales. Vielleicht verbirgt sich dahinter jedoch viel mehr, als man vermutet. Sexualität macht zeitmäßig nur einen Bruchteil unseres Lebens aus. Wenn der Gedanke daran uns mehr Zeit abverlangt als der eigentliche Akt selbst und die gelebte Beständigkeit und Geborgenheit einer gut funktionierenden Partnerschaft gefährdet wird, dann ist etws nicht im Lot, würde ich jedenfalls sagen.
Ich würde in einem Fall wie Deinem meinem Partner ganz offen sagen, wie es um "mich" steht und meine Bedürfnisse äußern. Ehrlich sein, alles offen auf den Tisch legen und die Lösung offenbart sich von selbst. Was das in Deiner Beziehung für Folgen hat, das kann wohl keiner vorhersagen, nicht einmal ein Experte. Es würde ganz offensichtlich eine Krise geben - danach kann alles neu geordnet werden. Möglicherweise steht Deine Ehe dabei sogar plötzlich auf dem "Spiel" ohne dass Du Deine Frau jemals betrogen hast. Verleugne Deine Bedürfnisse nicht, sondern sieh' gemeinsam mit Deiner Frau dahinter, noch ist es möglich. Das wäre mein Lösungsansatz.
 
G

Gast

  • #30
Ich weis was du meinst ich bin auch seit 12 jahren verheiratet
und liebe mein mann sehr sogar wir haben drei tolle kinder..
aber manschmal denke ich mir wie es ist mit einen andren mann zu schlafen der gedancke ist immer noch im mein kopf
mein mann war mein erster also es heist ich hatte ihn das erste mal im bett
und seit 12jahren habe ich ihn nur im bett
und manschmal ist es so langweilig 2min sex und das wars es ist einfach nicht wie früher
und manschmal ist es so das ich nicht weis was ich gerade da denke..
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top