• #1

Ich möchte meine Beziehung nicht verlieren

Hallo an Alle,

ich (44) bin seit über 5 1/2 Jahren mit meinem Lebensgefährten (46) zusammen. Wir kennen uns bereits aus unserer Jugend, seit über 30 Jahren; damals war er mein bester Freund und hatte sich in mich verliebt - für mich war es der erste Freund und ich hatte noch keine Ahnung von nichts und war noch nicht bereit für eine Beziehung. Demnach hat es damals auch nicht funktioniert und außer, dass er mich geküsst hat, ist auch nichts gewesen. 2010 haben wir uns durch Zufall wieder gefunden, uns getroffen, uns verliebt und der Beginn unserer Beziehung war super schön. Nach ca. einem halben Jahr wurden bei ihm Condylome festgestellt (seine Ex hatte Gebärmutterhalskrebs), die ein weiteres halbes Jahr behandelt werden mussten. In dieser Zeit durften wir keinen Verkehr haben und leider hat er sich in dieser Phase insgesamt körperlich zurückgezogen und wollte auch nicht mehr schmusen, küssen und so weiter. Ich habe mehrfach versucht mit ihm zu sprechen, ob ihm in unserer Beziehung etwas fehlt. Er verneinte das, und meinte, für ihn müsste alles perfekt sein, dass er Lust auf Sex hat. Dieses Problem schleppen wir nun 4 Jahre mit uns herum. Wir haben uns immer gut verstanden, haben großes Vertrauen zueinander und gegenseitigen Respekt. Ich habe ihm gesagt, dass ich ihn in allen Belangen unterstütze und ihm alle Zeit geben möchte, die er braucht, um wieder klarzukommen. Wir haben einige gemeinsame Interessen und Freunde und ich dachte immer, alles sei okay, bis auf die Tatsache, dass die Körperlichkeit in unsere Beziehung fehlt. Vor zwei Monaten ist er dann plötzlich nicht mehr zu mir gekommen, hat aber jeden Tag geschrieben und angerufen. Auf meine Nachfrage, was mit ihm los sei, erklärte er mir, dass er sich darüber klar werden müsste, ob er das mit mir noch möchte und deswegen etwas Zeit für sich braucht. Er hat sich bis heute nicht entschieden, aber ich möchte ihn nicht verlieren. Kann ich noch irgendetwas tun, um unsere Beziehung zu retten?
LG Sidonie
 
  • #2
Nein kannst du leider nicht. Er hat sich schon längst entschieden, vielleicht schon seit Jahren. Klingt jedenfalls so.
Nur weils mich interessiert - frag ich doch noch, was genau er mit Perfektion in der Beziehung meint damit es mit dem Sex klappt? Das ist eine recht lebensfremde Vorstellung, nie erfüllbar, und sollte eigentlich hellhörig machen.
 
  • #3
Er hat sich bis heute nicht entschieden, aber ich möchte ihn nicht verlieren. Kann ich noch irgendetwas tun, um unsere Beziehung zu retten?
Nein, du kannst hier nichts mehr tun, nach meinen vielfachen Erfahrungen! Sehr wahrscheinlich ist es aus, die Luft draußen, warum auch immer! Lass einfach los und orientiere dich nach vorne! Was du möchtest ist nicht alleine entscheidend, dazu kommt was er möchte, verstehst du? Man kann nicht mit allen Mitteln der Kunst die bestehende Beziehung halten!
 
  • #4
Condylome sind Feigwarzen und haben mit Gebärmutterhalskrebs nichts zu tun. An Condylomen erkranken meist Menschen mit häufig wechselnden Sexualpartnern, die ungeschützten Sex haben. Das die Ex Deinen Freund angesteckt haben könnte, ist mehr als unwahrscheinlich.
Sein Verhalten in den letzten 4 (!!) Jahren spricht auch dagegen. Er will keinerlei Körperlichkeit mehr mit Dir und zieht sich zurück. Ihr hättet trotz Condylomen Sex haben können, wenn Ihr Euch mit Kondomen geschützt hättet. Auch nach der Behandlung kam da keinerlei Initiative von ihm.
Meine Meinung: Du siehst den Tatsachen nicht ins Auge. Der Mann belügt Dich und betrügt Dich, meiner Meinung nach, nach Strich und Faden. Glaubst Du wirklich, ein Mann in dem Alter hat seit 4 Jahren keinen Sex mehr? Werde mal wach!
 
  • #5
Ich würde in deiner Stelle nicht darauf warten, bis er dir irgendwann eine Entscheidung mitteilt.

Besser wäre es für dich, schon mal innerlich mit ihm abzuschließen. Männer, die sich erst noch "klar werden" müssen, was sie wollen, sind mir ehrlich gesagt ohnehin suspekt. Wenn einer verliebt ist, weiß er das auch und braucht keine Zeit, um lange hin und her zu überlegen.

Dass es sexuell bei euch nicht geklappt hat, ist nicht deine Schuld.
 
  • #6
Liebe Sidonie,

nein, leider da kannst Du gar nichts tun. Nur wünschen, dass er sich bald klar äußert was in ihm wirklich vorgeht.

Könnte sein er ist einer von den Feiglingen, die Konflikte scheuen, die sich aus einer Beziehung rausschleichen mit vagen Andeutungen und unklarem Verhalten. Bis es der Dame zu blöd wird und sie freiwillig geht ... tja ... passiert leider öfter.

Unabhängig davon ... findet er eine sexlose Beziehung sicher nicht zukunftsträchtig. Ist leider manchmal so ... alles passt ... aber eins dann wieder nicht ... Lust auf Sex lässt sich nicht erzwingen. Wenn die Anziehung nicht da ist ... und ihr seid ja auch noch jung ...

Meine persönliche Meinung ist ... wenn ein Mann nicht weiß ober er mit mir zusammen sein will ... dann darf er gehen. Und zwar zügig ...

alles Liebe.
 
G

Ga_ui

  • #7
Um Himmels Willen. Ich könnte mit so einem empfindlichen Mann gar nicht zusammen sein. Wegen einem halben Jahr kein Sex zu haben (selbstverschuldet), so ein Kindergartentheater zu machen und die Partnerin im Leeren stehen lassen. Hallo? Es gibt noch wichtigere Dinge im Leben. Z.B. erstmal wieder gesund werden, seine Zeit mit der Partnerin gut nutzen, denn unsere aller Zeit auf Erden ist leider begrenzt. Was denkt der denn? Es geht alles dem Zerfall hin früher oder später. Wenn man das immer noch nicht versteht mit Mitte 40, dass man das beste draus machen soll und nicht den Kopf in den Sand stecken soll, dann weiß ich auch nicht mehr....

Du kannst nichts machen. Werde glücklich, lass dich nicht vom Partner manipulieren. Suche dir besser einen Mann, der dich positiv und glücklich macht und nicht immer so negativ runterzieht mit seinem Katastrophenleben!

Es ist echt nicht böse gemeint. Viele Leute sind so wie dein Partner. Sie verstehen es gut, einem das Leben schwer zu machen mit ihren eigenen Problemen. Davon muss man sich fernhalten, auch wenn es dir weh tut. Aber glaub mir, es wird dir noch viel mehr weh tun, wenn du an ihm hängen bleibst!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #8
Condylome sind Feigwarzen und haben mit Gebärmutterhalskrebs nichts zu tun. An Condylomen erkranken meist Menschen mit häufig wechselnden Sexualpartnern, die ungeschützten Sex haben. Das die Ex Deinen Freund angesteckt haben könnte, ist mehr als unwahrscheinlich.
Sein Verhalten in den letzten 4 (!!) Jahren spricht auch dagegen. Er will keinerlei Körperlichkeit mehr mit Dir und zieht sich zurück. Ihr hättet trotz Condylomen Sex haben können, wenn Ihr Euch mit Kondomen geschützt hättet. Auch nach der Behandlung kam da keinerlei Initiative von ihm.
Meine Meinung: Du siehst den Tatsachen nicht ins Auge. Der Mann belügt Dich und betrügt Dich, meiner Meinung nach, nach Strich und Faden. Glaubst Du wirklich, ein Mann in dem Alter hat seit 4 Jahren keinen Sex mehr? Werde mal wach!

Einen HPV (Humman Pappilomavirus) kann man trotz Kondom bekommen und doch, diese Viren können tatsächlich bei einer Frau zu Gebärmutterhalskrebs führen. Es gibt vielen verschiedenen Arten von HPV-Viren und sind diese Krebsviren vorhanden, so entsteht auch das Risiko an einen Gebärmutterhalskrebs zu erkranken. Manche HPV-Viren äußern sich durch genital Warzen.. manche dagegen enthalten die Krebsviren und sind äußerlich nicht zu bemerken, außer der Betroffene weiß es selbst.

Ich weiß wovon ich rede, denn ich war mal selbst betroffen. Habe es aber durch eine Salben-Behandlung wieder in den Griff bekommen (mit dieser Salbe behandelt man tatsächlich die Warzen - die hatte ich nicht, aber mein FA meinte wir versuchen diese Metode, mit 50:50 Chance auf Erfolg, mehr konnte man da auch nicht machen außer ab zu warten wie sich das ganze entwickelt).

Zu FS - ich glaube da kann man leider nicht viel machen, da ihr so lange keinen Sex hattet, war es mehr oder weniger "eine Freundschaft mit Gefühlen"; irgendwann sieht man sich wohl nur noch freundschaftlich an.. ohne jede körperliche Nähe geht früher oder später jede Beziehung kaputt
 
  • #9
Liebe FS, du schreibst ihr habt gegenseitigen Respekt.
Ich persönlich finde, den Partner im Ungewissen zu lassen und ihm mitzuteilen, dass "man" nicht wisse wo man mit ihm steht, die schlimmste Respektlosigkeit, die man dem Partner antun kann.
Er hält dich warm und nützt deine Gutmütigkeit schamlos aus.
Ich an deiner Stelle, wäre ab sofort nicht mehr für ihn erreichbar.
Er soll merken, wie sich das anfühlt nicht zu wissen, was mit dem Anderen los ist.
Entweder er kapiert die Botschaft und entschuldigt sich bei dir, ansonsten würde ich mich von ihm trennen.
Alles Gute dir.
 
  • #10
Condylome sind Feigwarzen und haben mit Gebärmutterhalskrebs nichts zu tun.
Danke für deine Antwort; zu obiger These muss ich dir jedoch widersprechen. Da mein Freund mich auch infiziert hat wurden bei mir zwischenzeitlich ebenfalls Condylome entfernt. Die verantwortlichen HP-Viren unterscheiden sich zwar, jedoch wurden bei mir auch die Virenstämme nachgewiesen, die Krebs verursachen können. Die Wahrscheinlichkeit, dass er sich bei seiner Ex-Freundin mit HPV angesteckt hat ist also ziemlich hoch. Für mich ist das jetzt natürlich persönliches Pech, aber eben nicht zu ändern.
 
  • #11
Dass es sexuell bei euch nicht geklappt hat, ist nicht deine Schuld
Es gab ja mal eine Zeit , in der wir Sex hatten und den wir auch beide als sehr gut empfunden haben. Erst nach seiner Erkrankung sind diese Probleme aufgetaucht. Da er schon von Anfang an etwas Probleme mit der "Standfestigkeit" hatte, habe ich mir mehr Gedanken um eine erektile Dysfunktion gemacht ... aber dieses Thema mit ihm zu besprechen war leider auch nicht gerade einfach.
 
  • #12
Kann @Kaktus nur beipflichten!

Trenn Dich von ihm.

Es ist erschreckend, wie Menschen für den schnellen F*** sämtliche Sicherheiten über Bord werfen und sämtliche Risiken in Kauf nehmen.
Wie kann man 2015 noch ungeschützten Sex haben?

Wer könnte einem die Sicherheiten geben, bei einem neuen Sexualpartner. Es ist schlimm, hier auch immer wieder zu lesen, wieviele Menschen beim ersten Date Sex haben und mit ihrem Leben spielen. Und bitte nicht die Leier, man habe dem anderen vertraut. Ein weiterer Beweis, das Vertrauen sich lange aufbauen muss.

FS - konfrontier ihn damit und schieß ihn in den Wind. Du kannst froh sein, keinen Sex seit Jahren mit ihm gehabt zu haben!
Alles Gute!
 
  • #13
...damals war er mein bester Freund und hatte sich in mich verliebt - für mich war es der erste Freund und ich hatte noch keine Ahnung von nichts und war noch nicht bereit für eine Beziehung. Demnach hat es damals auch nicht funktioniert und außer, dass er mich geküsst hat, ist auch nichts gewesen.

Irgendwie schreibst Du es nicht direkt, aber die Frage ist: Warst Du damals auch in ihn verliebt? Hast Du ihn angehimmelt? Dass Du vielleicht damals noch keinen Sex wolltest ist doch in dem Alter vollkommen normal. Wichtig ist, dass Du damals das selbe für Ihn empfunden hast, wie er für Dich! Wenn das so war, musst Du ihm das auch so vermitteln!

Sollte es hingegen so gewesen sein, dass er zwar in Dich verliebt war, Du aber eingentlich nicht in ihn und hast nur so eine Art "miteinander gehen" und das Küssen so hingenomen ...dann hast Du leider heute keine Chance!

Er wird immer das Gefühl haben, dass Du ihn erst genommen hast, als die anderen, deren Männerbld Du damals anziehender fandest, sich als Blinsen herausgestelt haben. Im ersten Moment hat er Dich dann noch haben wollen, aber im Grunde genommen ist damals zu viel kaputt gegangen!

V.m45
 
  • #14
Da er schon von Anfang an etwas Probleme mit der "Standfestigkeit" hatte, habe ich mir mehr Gedanken um eine erektile Dysfunktion gemacht ...

Liebe FS,
das wird mit den Jahren nicht besser geworden sein und vermutlich ist er jetzt, wo Du nachdrücklicher wurdest ganz einfach geflüchtet. Er ist kein aktiver Mann, der Dinge angeht, sondren einer der aussitzt bis zum Anschlag und sich dann kommentarlos verzieht.
Er hat festgestellt, er kann sein Leben super ohne Sex mit Dir führen und das macht er jetzt auch.
LAT wollen die meisten, weil man ohne was zu sagen einfach verschwinden kann, wenn es ungemütlich wird - da muss mann nichts klären, wenn es ihm kein Bedürfnis ist.
Er scheint ein Mensch zu sein, der in keiner Sache Klärungswunsch hat - wie sehr viele Männer und Du übrigens auch, die 4 Jahre in einer unbefriedigenden Beziehung verharrt und sich einredet: ist alles super. Diese Threads haben wir in letzter Zeit gehäuft: alles Klasse und guckt man genauer hin, zeigt sich: seit Jahren Quälkram, nur beide sind unfähig damit aufzuhören.


....aber dieses Thema mit ihm zu besprechen war leider auch nicht gerade einfach.
Er war ja auch unfähig, sich nach der Erkrankung seiner Ehefrau um seine eigene Gesundheit zu kümmern, sondern hat aus geistiger Trägheit lieber Dich infiziert. Da wurde es unübersehbares Thema und er fand den Rückzug offensichtlich besser, als sich um seine und Deine Gesundheit zu bemühen.
Ich würde ihm noch nichtmal unterstellen, dass er was mit anderen laufen hat, wenn er vorher schon Potenzprobleme hatte und insgesamt recht träge scheint.

Sei froh, dass es zuende ist - es war ohnehin nie richtig was. Jetzt hältst Du Dich mit so einer schleppenden "Beziehung" nicht mehr auf und kannst die frei gewordene Lebenszeit für was Erfreulicheres nutzen.
 
  • #15
Willst Du gelten mach Dich selten. Er ist schon auf Distanz gegangen und wer einmal Distanz aufzubauen, der macht es weiter. Es mag dahin stehen wo das sexuelle Problem herkommt (von der Ex oder weil es zwischen Euch hakte) - durchaus denkbar ist, daß er unter allem den Haken machen will und sagt "ich trenn mich und such mir ne andere."

Sicher magst Du ihn nicht verlieren. Aber vielleicht hast ihn schon verloren und vielleicht hilft es dir nur nach dem Motto "willst du gelten mach dich selten" zu leben und Dir einen andern zu suchen. Manchmal ist die Frau, die sich für einen andern interessiert, erst wieder attrraktiv, es ist langweilig, wenn mann sie statt dessen einfach "haben" kann.

Ich denke nicht daß die Erwartung daß er zu Dir kommt und reumütig sagt "oh ich will das sexuelle Problem mit Dir lösen, Du bist mein ein und alles und entschuldige bitte daß ich Distanz gesucht habe" realistisch ist. Da steckt mehr dahinter. Mach die Augen auf und mach Dir bewußt, das auch andere Mütter schöne Söhne haben und zeige Deinem Ex diese Erkenntnis.
 
  • #16
Männer, die sich erst noch "klar werden" müssen, was sie wollen, sind mir ehrlich gesagt ohnehin suspekt.
Richtig. Insbesondere wenn man schon in einer Beziehung ist, kann man entweder loyal dazu stehen oder eben nicht, dann hört die Beziehung auf, Beziehung zu sein. Dazwischen gibt es nichts, das wäre ja wie halb schwanger. Eine Bedenkzeit ist dem Partner generell nicht zumutbar, was will man denn mit einem Lebenspartner, der sich erst tage- und wochenlang überlegen muß, ob er es weiter sein will?
 
  • #17
Verstehe ich richtig, dass Du vier Jahre lang auf Sex mit ihm verzichtet hast, weil er sich zurückgezogen hat, und seit zwei Monaten rätselst, warum er nicht mehr zu Dir kommt? Das ist doch ein untragbarer Zustand! Egal, was die Ursache oder der Auslöser war, da gilt doch einfach nur "nichts wie weg"! Ich hoffe Du bist nicht traumatisiert. Ich würde an Deiner Stelle jedenfalls vorsorglich zu einem Therapeuten gehen, damit dieses Erlebnis nicht Deine nächste Beziehung belastet.
 
  • #18
Sidonie....versuche jetzt mal eine kühlen Kopf zu bewahren und denke intensiv nach.
ER muss sich klar werden ob er noch mit dir will oder nicht ?
4 Jahre hast du mit ihm eine Bruder -Schwester Beziehung geführt ,weil du auf WAS gehofft hast ? Und jetzt muss ER sich überlegen ob ihm das ganze noch genehm ist ?
Auch wenn es weh tut,aber bist du sicher das DU das sooo noch willst ?
 
Top