• #1

Ich sei der perfekte Mann für Sie, trotzdem braucht sie Zeit - Was soll ich tun?

Hallöchen..so nun hat es mich auch erwischt...

Mitte Februar habe ich meine persönliche Traumfrau kennengelernt und wir waren sofort zusammen..sind auf Wolke sieben geflogen und haben Pläne für den Frühling und den Sommer gemacht sogar für den Mai einen Wochenend Trip gebucht. Uns beiden war klar..wir sind in einer Beziehung und sie hat mir gesagt ich sei der perfekte Mann für sie.
Problem ist nur..sie hat ihre alte Beziehung noch nicht verarbeitet..(sie will ihn keinesfalls zurück) aber als wir uns kennengelernt haben ist sie im Kopf noch nicht frei gewesen und das hat uns vor ein paar Wochen eingeholt.
Sie hat sich mehr und mehr distanziert und meinte sie brauche Zeit um jetzt einen freien Kopf zu bekommen damit wir auch eine Zukunft haben.
Wie es dann ist habe ich versucht sie zu halten und ihr das Gefühl zu geben das vor das schon hinbekommen..hat nicht so ganz funktioniert.
Am Montag war sie dann bei mir und meinte es ist besser, wenn wir das jetzt erstmal beenden, weil wir uns so gegenseitig kaputt machen. Sie hat wieder bestätigt das ich der perfekte Mann für sie sei und sie auch Angst hat einen großen Fehler zu begehen, aber es geht so nicht..sie braucht Zeit für sich und kann sich derzeit auf keine Beziehung einlassen. Wir haben uns sogar an dem Abend geküsst und in den Arm genommen... war sehr komisch.. haben uns gegenüber gesessen..beide empfinden sehr viel für einander und wissen das wir perfekt zusammen passen, aber müssen es doch beenden.

Jetzt ist seit dem Funkstille... jetzt der 5 Tag und es macht mich irre zu warten bis sie sich meldet...
 
  • #2
Warum sollte sie sich melden? Sie hat es doch beendet und Dir den Grund gesagt.
 
N

nachdenkliche

Gast
  • #3
Sei so gut und lies doch erstmal hier im Forum.Es gibt fast identische Fragestellungen. Lass sie ziehen.Jeder muss erst seine Altlasten verarbeiten, ehe er was neues beginnt. Aber lies erstmal im Forum nach!
 
W

whynot

Gast
  • #4
Hallo Rambazamba,

ich habe das gleiche Thema vor ein paar Wochen mit einem Mann gehabt. Er war noch nicht so lange von seiner langjährigen Beziehung getrennt und auch innerlich nicht wirklich frei. Er konnte sich nach ein paar Monaten auch nicht wirklich einlassen und wollte alleine sein und erst einmal verarbeiten.
Das war schwer für mich, aber ich habe es so akzeptiert. Ich habe den Kontakt komplett abgebrochen weil ich gemerkt habe dass es einfach keinen Sinn macht mir weiter Hoffnungen zu machen.
Im Nachhinein denke ich, wäre ich die Richtige für ihn gewesen hätte er mich nicht gehen lassen. Ich denke sogar er hat mittlerweile wieder eine Neue.

Versuche es für dich abzuhaken, das ist schwer, ich weiß. Sie kann dir im Moment nicht das geben was du möchtest und wird es vielleicht auch nie. Warum solche Menschen sich dann immer wieder gleich in die Partnersuche stürzen ist mir allerdings ein Rätsel. Da geht es immer 3 Schritte vor und 5 zurück, Gas geben und bremsen. Wenn sie noch Interesse hat kommt sie von selber auf dich zu. Aber warte nicht darauf.
 
  • #5
Am Montag war sie dann bei mir und meinte es ist besser, wenn wir das jetzt erstmal beenden, weil wir uns so gegenseitig kaputt machen. ...
Jetzt ist seit dem Funkstille... jetzt der 5 Tag und es macht mich irre zu warten bis sie sich meldet...

Sie hat es beendet !!!
Das zeigt, dass es ihr wichtiger ist, NICHT mit dir zusammen zu sein, als bei dir zu bleiben. Einerseits sagte sie, dass du der "perfekte Mann" für sie wärst, - andererseits sprach sie davon, dass ihr euch gegenseitig kaputt machen würdet, wenn ihr euch nicht trennt. Erkennst du darin nicht einen Widerspruch???
Vielleicht hatte ihr Ex sie mit einer anderen Frau betrogen und will jetzt zu ihr zurück. Oder sie braucht wirklich nur Zeit für sich. Ganz gleich, welche Gründe sie hat, du solltest akzeptieren, dass sie mit dir keine Beziehung möchte.
 
  • #6
Wenn ich schon lese - sie will ihn nicht mehr zurück - also nehme ich an, sie hat ihn wohl verlassen und sorry, wenn ich verlassen habe, brauche ich nix mehr zu verarbeiten - denn das hatte ich dann schon hinter mir.

Diese Frau hat aber anscheinend nix verarbeitet, also hängt sie noch an diesem angeblich - nicht mehr zurück habenden Kerl - und fertig, sie macht dem FS was vor und was heisst schon - er sei der perfecte Mann für sie - gibt es Mister Perfect???

Diese Frau liebt noch den andern und mittlerweile glaube ich, er hat Schluß gemacht, dann verarbeitet und reflektiert man eher.
Wenn man selbst verläßt, hat man sich schon lange dafür entschieden und "vorher" schon verarbeitet.

Der FS war Ablenkung oder Bestätigung dafür, dass sie noch immer am EX hängt, dem Bad Boy - grins.
 
  • #7
Wer will - findet Wege dafür. Und lässt sich nicht davon abhalten.
Wer nicht will - findet Gründe dafür.
 
  • #8
Bist Du nicht der Mann der vor drei Wochen von Wolke 7 in der Pfütze gelandet ist? Dort war sie einverstanden, dass ihr euch Freiraum lasst, ohne euch aus den Augen zu verlieren.

Jetzt wirst Du fast irre, weil sie die Regie übernommen hat, wann Du wieder von ihr hören darfst. Du hängst im traumhaften Anfang fest, als sie mit dir auf Wolke 7 tanzte, dich perfekt fand, ohne dich näher zu kennen. Wie solltest Du wissen, dass das nicht echt ist, sie hat doch einen Grund geliefert. Der Ex ist schuld, den sie noch nicht verarbeitet hat. Deshalb beendet sie die Beziehung zu dir nicht, sie beendet ERST MAL. Sie sagt nicht: „Ich kann mich nicht einlassen“, sie sagt „ich kann mich DERZEIT nicht einlassen“. Könntest Du dich morgen neu verlieben, ohne die jetzige Geschichte abgeschlossen zu haben? Würdest Du sagen: „Ich bin dann mal weg. Wenn ich meine Ex verarbeitet habe, wird es perfekt mit uns werden? Solche Dinge solltest Du dich fragen, um besser zu verstehen.

Ihr fehlt jedes Einfühlungsvermögen, wie Du dich in der Warteschleife fühlst, sonst würde sie anders handeln. Ganz hilflos bist Du nicht, denn Du kannst entscheiden wie viele Runden Achterbahn Du fahren möchtest. Momentan bist Du ganz oben (Wolke 7) festgenagelt (ich bin dann mal weg, kann mich derzeit nicht einlassen) und kannst nicht aussteigen (warten ob von ihr was kommt, wir passen doch perfekt).

Du bist ihr perfekter Mann solange sie die Macht hat, über On und Off zu entscheiden. Würde es dich sehr überraschen, wenn der Ex mit ihr Schluss gemacht hat, weil er sonst irre geworden wäre? Nur mal so, um dir eine Brücke in die Realität zu bauen.
 
  • #9
Lieber FS, auch wenn man sich räumlich vom vorherigen Partner trennt, so braucht die emotionale Trennung viel längere Zeit. Je nachdem wie lange sie zusammen waren, kann die Verarbeitung mehrere Monate dauern.

Das Scheitern ihrer Beziehung rief in ihr vermutlich starke Trauergefühle, mehr oder weniger Verzweiflung und Ängste hervor und was sie suchte, war vermutlich mehr Trost als wirklich einen neuen Partner. Ich glaube du warst nur vorübergehend ihr Seelentröster, der ihr unbewusst/ungewollt Zuversicht, Hoffnung und Mut auf eine bessere Zukunft gebracht hat und auch konnte sie vermutlich dank dir ihr Selbstwertgefühl nach dem Scheitern ihrer Beziehung stärken.
Sie hat aber auch kalte Füsse bekommen und spürte, dass sie sich übereilt in eine neue Beziehung stürzte und vermutlich spürte sie auch, dass das nicht richtig ist bzw. sich für sie nicht gut anfühlte.

Ich befürchte du musst sie innerlich auch endgültig loslassen und dein Leben weiterleben. Ob sie dann eines Tages auf dich zukommt, kann dir niemand sagen. Wenn du ihr hinterher rennst oder sie bedrängst, so wird es nicht besser, sondern schlimmer auch wenn ich weiss wie schlimm es für dich ist, deine Traumfrau, die du liebst, aufgeben zu müssen.
 
  • #10
Diese Frau liebt noch den andern und mittlerweile glaube ich, er hat Schluß gemacht, dann verarbeitet und reflektiert man eher.
Wenn man selbst verläßt, hat man sich schon lange dafür entschieden und "vorher" schon verarbeitet.

Der FS war Ablenkung oder Bestätigung dafür, dass sie noch immer am EX hängt, dem Bad Boy - grins.
Es muss nicht unbedingt so sein, dass selbst wenn die Frau ihren Freund verlässt, das ganze auch verarbeitet hat. Das Problem kann auch an ambivalenten Gefühlen liegen, wie gerade bei mir auch - jemanden wollen und sich zu ihm trotzdem hingezogen fühlen und ihn lieben aber auf der anderen Seite Angst und das Gefühl haben, dass es auf Dauer nicht gut kommt trotz der eingener Überzeugung, dass man ein wunderbares Team ist, welches sich meistens wunderbar versteht und im Bett super läuft.

Das heisst: wenn die positiven Erlebnisse und die schönen Gefühle aber auch die negativen Vorfälle und die belastenden Gefühle sich irgendwie die Waage halten, also ein Gleichgewicht zwischen beidem besteht, so kommt es tatsächlich zu einem Dilemma, ob man den Partner tatsächlich definitiv verlassen soll oder nicht. Würde vorwiegend die Respektlosigkeit, die Streitereien und die Lieblosigkeit überwiegen und dich damit beim Partner Trauer, Angst, Freutlosigkeit, Frustration breit machen, dann ist die Entscheidung gegen die Beziehung sofort gefallen.

Es kann schon sein, dass die Frau ihren Freund selbst verlassen hat aber eben aus diesem Dilemma heraus, um ihn dann später wieder zu vermissen. Sie können nicht miteinander aber vielleicht auch nicht ohne einander.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Sie "bestätigt" dir also, dass du der perfekte Mann für sie bist? Hat sie Angst, dass du ihr sonst eine Szene machst? Die Ausrede mit dem Ex ist (von dir?) doch nur vorgeschoben, den eigentlichen Trennungsgrund hat sie dir schon gesagt. Ihr würdet euch gegenseitig kaputt machen, was übrigens starker Tobak ist. So toll und happy ist euer kurzes Intermezzo für sie dann wohl doch nicht gewesen. Dass da nochmal ein Happy End kommt, halte ich für sehr unwahrscheinlich!
 
  • #12
Sie hat aber auch kalte Füsse bekommen und spürte, dass sie sich übereilt in eine neue Beziehung stürzte und vermutlich spürte sie auch, dass das nicht richtig ist bzw. sich für sie nicht gut anfühlte.
Es kann genauso sein, wie Du deine Sicht begründest. Dann muss sie ihm das deutlich sagen und darf nicht mit seinen Gefühlen spielen. Wir spekulieren hier alle. Keiner weiß es genau, weil das Verhalten der Freundin nicht schlüssig ist und konträr zu ihren verbalen Absichten steht.

Wenn sie Potenzial sieht, warum quält sie den FS mit Funkstille? Distanz entfremdet, Verletzungen zerstören. Wenn es vorschnell oder ein Irrtum war, sollte der FS dies wissen. Dann kann er trauern und weiß woran er ist. Wenn sie von der Vergangenheit eingeholt wurde ist es ihre Aufgabe beiden Situationen gerecht zu werden, denn sie ist bereits mit dem FS auf Wolke 7 gestiegen und hat ihm Hoffnungen gemacht.

Zur Verarbeitung muss man neue Wege gehen, wie sonst sollte es eine Zukunft geben. Seine Freundin stößt ihn weg, um seine Gefühle wissend. Niemand der zu Liebe fähig ist treibt den Anderen so weit, dass er schreibt „ich werde fast irre“. Der FS hat im Gespräch hingenommen, dass er auf unbestimmte Zeit zu warten hat. Er schreibt, dass er ihr beistehen und sie halten möchte. Wie veräppelt muss er sich fühlen, wenn der Ex nie der Grund für ihre Distanz war? Sie hat ihn bereits so weit, dass er stumm leidet und auf ein Zeichen von ihr wartet. Er lässt sie gewähren, um den schönen Traum nicht zu verlieren. Sie muss „erst mal“ beenden, um sich gegenseitig nicht kaputt zu machen? Der FS wird deshalb „fast irre“, während sie aus ihrer Sicht eine gute Lösung für beide gefunden hat.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Die Aussage, du seist ihr perfekter Mann, würde ich nicht auf die Goldwaage legen, das erinnert mich an die typischen Floskeln beim Schlussmachen, du bist zu gut für mich usw. Was für ein Humbug, das taugt doch nur, um sich elegant aus der Affäre zu ziehen.

Da musst du jetzt anscheinend durch, sie weiß selbst nicht recht, was sie will und mal ehrlich, selbst, wenn sie bald wieder ankommen sollte, ich kann mir vorstellen, dass das so ein vor und zurück Spielchen wird. Immer wenn du denkst, toll, langsam wird es, zieht sie sich wieder zurück, das kann ewig so gehen.
 
  • #14
du magst zwar vom Verstand her perfekt sein, aber sie ist schlichtweg nicht in dich verliebt. Sowas ist mir nicht nur einmal passiert und hat nix mit dem Ex zu tun.
 
W

whynot

Gast
  • #16
Sie hat es beendet und gut ist. Bleibe nicht in der passiven Rolle, akzeptiere die Trennung. Wenn sie wieder was von dir will kann sie ja kommen. Ob du es dann noch willst entscheidest du dann wieder von einem anderen Standpunkt aus. Nur mach dich nicht zu ihrem Spielball!!
 
G

Gast

Gast
  • #17
Absoluter Klassiker. Nach der Trennung war vermutlich ihr Selbstwertgefühl am Boden; sie fühlte sich leer und allein und wollte sich mit aller Macht vom Trennungsschmerz ablenken. Da kamst du ihr gerade Recht. So nach dem Motto: "Ach, da kommt ja schon ein Neuer! Gottseidank, jetzt brauch ich gar nicht trauern!"

Und jetzt wo die Beziehung enger werden sollte, merkt sie, dass da bei ihr gar keine echte Gefühlsbasis vorhanden sind; dass sie nicht in dich als Mensch verliebt war, sondern nur in deine Funktion als Seelentröster und Ego-Booster.

Von Leuten, die gerade erst frisch getrennt sind, sollte man besser die Finger lassen. Die Gefahr ist groß, dass so jemand nur Ablenkung sucht. Das muss denjenigen gar nicht mal selbst bewusst sein.

Es kann natürlich auch ne Ausrede sein, um dich nicht zu verletzen. Vielleicht hat sie gemerkt, dass sie sich doch was anderes vorstellt, unabhängig von irgendwelchen Ex-Geschichten.
 
  • #18
sie braucht Zeit für sich und kann sich derzeit auf keine Beziehung einlassen... jetzt der 5 Tag und es macht mich irre zu warten bis sie sich meldet...

Du wirst vergeblich warten. Für sie ist längst klar, daß es nicht weitergeht, sie hat Dir eine halbseidene Begründung gegeben und ist froh, daß Du sie offenbar akzeptiert hast: Glück muß Frau haben.

„Du bist für mich der perfekte Mann” ist ein Synonym für „es liegt nicht an dir” oder „bleib wie du bist”. Und das ist wiederum das Gegenteil von: streng dich an, wenn du mich gewinnen willst.
 
L

Lexcanuleia

Gast
  • #19
Ich habe viele Beziehungen mit dem Satz beendet:( es tut mir leid für dich.
 
  • #20
Sie hat dich als Seelenmülleimer und Egobooster ausgenutzt. Versuche, andere kennenzulernen. Sie muss schon von selbst wieder zurück kommen, aber du solltest nicht wie ein Dackel auf sie warten, sondern es erst mal abhaken. Sollte sie sich wieder melden, solltest du sie allenfalls für eine Affäre in Erwägung ziehen, für eine ernsthafte Beziehung sehe ich zu viele charakterliche Defizite.
 
  • #21
Es ist schon interessant, das die meisten Antworten darauf hinauslaufen es zu vergessen und zu neuen Ufern zu schwimmen!

Die Aussage das ich perfekt für sie sei kam nicht erst bei dem einen Gespräch, das kam auch schon in der Zeit als alles gut war zwischen uns!

Wenn man sich trennt sollte man ehrlich sein und nicht so oft sagen das die Tür für uns so weit offen ist, dann küsst man sich nicht, dann sucht man keine Nähe..sondern ist distanziert und kühl, damit der andere weiß was die Stunde geschlagen hat.

Ich habe auch schon andere Trennungen hinter mir wo es genau so gelaufen ist, also kühl und distanziert..
 
N

nachdenkliche

Gast
  • #22
Es ist schon interessant, das die meisten Antworten darauf hinauslaufen es zu vergessen und zu neuen Ufern zu schwimmen!

Die Aussage das ich perfekt für sie sei kam nicht erst bei dem einen Gespräch, das kam auch schon in der Zeit als alles gut war zwischen uns!

Wenn man sich trennt sollte man ehrlich sein und nicht so oft sagen das die Tür für uns so weit offen ist, dann küsst man sich nicht, dann sucht man keine Nähe..sondern ist distanziert und kühl, damit der andere weiß was die Stunde geschlagen hat.

Ich habe auch schon andere Trennungen hinter mir wo es genau so gelaufen ist, also kühl und distanziert..

Ich kann Deinen Schmerz wirklich verstehen, aber das geht vorbei! Man versteht nicht, wie man sich gefühlsmäßig so sehr hat täuschen lassen und wie man so auf den Gefühlen des anderen herumtrampeln kann. Wenn ich einen Menschen liebe, dann merkt er es auch, wenn ich es nicht mehr tue, merkt er es eben auch, weil ich es ihm sage und ich mich innerlich verabschiede.
Man versteht einfach die Welt nicht mehr....Antwort 18 bringt es auf den Punkt, So traurig wie es ist.
 
  • #23
Die Aussage das ich perfekt für sie sei kam nicht erst bei dem einen Gespräch, das kam auch schon in der Zeit als alles gut war zwischen uns!
Du hast eine Traumfrau kennen gelernt, die deine eigene Sehnsucht im Übermaß gespiegelt hat. Ich bin mir sicher, dass sie damals meinte was sie sagte. Es gibt charismatische Menschen die andere mit ihrer Sehnsucht mitreißen (küssen, Händchen halten, Zukunftspläne schmieden und dann abspringen). Je höher du dabei fliegst, umso tiefer ist der Absturz, wenn das abrupte Ende kommt. Während Du und ich gedanklich mit dem weiteren Ausbau der schönen Gefühle beschäftigt wären (mehr Nähe, gemeinsamer Kurzurlaub), weiß der Andere genau, dass es vorbei ist wenn es enger werden soll.
Wenn man sich trennt sollte man ehrlich sein und nicht so oft sagen das die Tür für uns so weit offen ist, dann küsst man sich nicht, dann sucht man keine Nähe..sondern ist distanziert und kühl, damit der andere weiß was die Stunde geschlagen hat.
So agieren empathische, erwachsene Menschen, wenn sie wissen dass es nichts wird. Nicht immer kann man von sich auf andere schließen. Manche brauchen den Kick (auf Wolke 7 tanzen), um sich selbst zu spüren. Dabei legen sie dir ihr Herz zu Füßen und wenn du darauf anspringst, hast du verloren. Dann kommen sie unter Druck und distanzieren sich. Ob für immer oder auf Zeit wissen sie selbst nicht, deshalb die nebulösen Begründungen/Lügen. So wirst Du manipuliert und nach ihrer Meinung am wenigsten verletzt. Du bist ihr Traummann im Sinn des Wortes. Von dir träumen kann sie nur, solange sie dich auf Abstand halten kann. Real wärst Du eine Bedrohung ihrer Autonomie. Diese Gedankenwelt zu verstehen ist sehr grenzwertig, Du schreibst „es macht mich irre“. Vielleicht meldet sie sich in einigen Wochen in bester Laune wieder. Dann kannst Du entscheiden ob Du Lust hast, bis zur nächsten Funkstille mitzuspielen. Sie hat unbewusst viel von sich preisgegeben, wenn sie Beziehung mit „sich gegenseitig kaputt machen“ in Verbindung bringt. Wenn das nicht deine Welt ist, bleibe da wo es sich für dich vertraut und richtig anfühlt.
 
  • #24
Weißt du Rambazamba,

das wirklich Schlimme an der Sache ist doch, dass du erst einmal für eine ganze Weile bei ihr festhängst, rein emotional.

Warum verliebe ich mich so stark in jemand, der mich am Ende garnicht will. Warum schalte ich meinen Bauch und mein Hirn auf Autopilot und stelle am Ende fest, ich bin in einer Sackgasse gelandet?

Wir haben doch ein Frühwarnsystem, warum nutzen wir es nicht?

Sieh es doch ein. Sie sagt nur auf möglichst schonende Art: Du bist es nicht für mich.
Nicht schön, aber immer noch besser als einfach wortlos zu verschwinden. Und selbst wenn der Zeitpunkt für diese Liebe nur der falsche ist, der Mensch aber der Richtige. Wie lange willst du warten ob sie bereit für mehr ist? Vielleicht hat sie auch wirklich gedacht, sie kann es schon wieder, sich verlieben und nun festgestellt es geht noch nicht. Ist doch fair, wenn sie dir es sagt.

Zu uns Frauen wird immer gesagt, wir sollen es den Männern glauben, wenn sie etwas sagen. Gilt das am Ende etwa auch für Männer andersherum?

w/54
 
  • #25
Reggi, ich stimme dir zu, dass der FS unbedingt das Warum für sich klären sollte, weil er so viel auf sich nimmt (hoffend leiden, im Forum Hilfe suchen).

Ich stimme dir nicht zu, dass sie auf „schonende“ Art gesagt hat, dass sie nicht will. Sie sagt: Wir müssen uns „erst mal“ trennen, um uns gegenseitig nicht kaputt zu machen. Sie hat nicht zurückgenommen, dass es perfekt passt. Sie stellt ihm eine gemeinsame Zukunft in Aussicht, sucht seine Nähe (Küsschen, Händchen halten). Soll er jetzt Däumchen drehen, bis sie wieder kann? Er wird manipuliert, stillzuhalten. Ehrlich beenden wäre gewesen: Ich mag dich sehr, aber für mehr reicht es nicht. Ich will keinen Kontakt mehr, damit beide abschließen können. Das wiederum will sie jedoch gar nicht und er kann nicht loslassen weil er ihre Sehnsucht spürt, die sie offensichtlich nicht leben kann.

FS, lies mal, www.elitepartner.de/forum/frage/wie-aeussert-sich-bindungsangst.44680/, ob Du hier Antworten auf deine Fragen findest.

Wenn es weh tut, ist es keine Liebe.
 
  • #26
Bindungsangst hat sie nicht..dafür war sie schon in längeren Beziehungen davor.

Der derzeitige Trennungsgrund ist einfach mein Druck gewesen den ich auf sie ausgeübt habe in einer Zeit in der sie Zeit beansprucht hat. Hätte sie keine Beziehung mit mir gewünscht hätte sie zu einem weit früheren Zeitpunkt schon das Thema beendet.

@Reggi Ja..ich glaube ihr, das der Zeitpunkt grad der Falsche ist dafür ist ihre Vorgeschichte zu intensiv gewesen und hat sie auf einmal wieder eingeholt. Wir haben drüber auch viel geredet

@Cora70 Natürlich wäre es einfacher gewesen einen Schlußstrich zu ziehen in der Form wie du es schilderst, aber wenn es sich so nicht anfühlt? Wenn Gefühle da sind? Wenn man sich eine Chance wünscht..warum soll man das dann nicht sagen, wenn man es auch so meint!?

Grundsätzlich stimme ich ja zu.. ich muss mir selbst überlegen ob ich mich auf eine Warteposition setze..
Das werde und will ich in der Form nicht! Ich muss meinen Kopf wieder frei bekommen und muss mein Leben leben.. ich weiss das sie sich irgendwann melden wird und dann muss ich aus freien Stücken für mich entscheiden ob ich dem noch eine Chance gebe und nicht aus der emotionalen Abhänigkeit,,
 
  • #27
Funkstille... jetzt der 5 Tag und es macht mich irre zu warten bis sie sich meldet...

Der derzeitige Trennungsgrund ist einfach mein Druck gewesen den ich auf sie ausgeübt habe Grundsätzlich stimme ich ja zu.. ich muss mir selbst überlegen ob ich mich auf eine Warteposition setze..
Das werde und will ich in der Form nicht!

Ich glaube, der Punkt ist gar nicht sie, sondern du bist es!

Es ist dein Druck, deine Unfähigkeit zu warten.

Aus meiner Sicht solltest du dich mal damit auseinandersetzen. Mir scheint, du möchtest gerne die Dinge unter Kontrolle haben, du planst gerne, bist weniger spontan. Du kannst schwer Situationen annehmen, wie sie sind, du möchtest gerne steuern.

Ich garantiere dir, das macht sie „irre“, daher zieht sie sich von dir zurück. Vielleicht nicht ganz, weil das nicht der ganze Mensch ist, der dich ausmacht. Lieben heißt, stabil auf eigenen Füßen zu stehen. Den anderen nehmen, wie er IST, nicht wie man ihn möchte. Schau mal, ob du das Leben nehmen kannst, wie es ist – je mehr du steuern willst, je weniger wird es dir gelingen. Ja, wir sind alle Gestalter des eigenen Lebens, aber die anderen Menschen sind es auch. Wichtig ist, dass man beim Steuern bei sich bleibt, bei seinen eigenen Angelegenheiten. Sie ist, wie sie ist – sie ist nicht dazu da, jemand bestimmtes für dich zu sein. Nimm’ das, was sie dir gibt, und schaue nicht, was du von ihr möchtest. Wenn das ok ist, wird sich das Ganze entspannen. Lieben ist Geben, Geben um des Gebens willen, nicht weil man etwas haben möchte….
 
  • #28
Ich glaube, der Punkt ist gar nicht sie, sondern du bist es!

Es ist dein Druck, deine Unfähigkeit zu warten.

Aus meiner Sicht solltest du dich mal damit auseinandersetzen. Mir scheint, du möchtest gerne die Dinge unter Kontrolle haben, du planst gerne, bist weniger spontan. Du kannst schwer Situationen annehmen, wie sie sind, du möchtest gerne steuern.

Absolut richtig!!! Ich habe mich damit in den letzten Tagen sehr auseinander gesetzt und es stimmt..mein Druck den ich bewusst und unbewusst ausgeübt habe hat sie schlussendlich dazu gebracht erstmal diesen Schritt zu gehen.
Ich habe mich selbst reflektiert und weiss wie ich damit jetzt umgehen muss... jetzt haben wir seit bald 14 Tagen keinen Kontakt.. ich würde gerne wieder auf sie zugehen und mal "hallo" sagen um zu schauen was passiert..das hatten wir ja zumindest auch so gesagt..bin mir aber nicht sicher ob ich einfach nichts tun soll und schaue ob sie auf mich zu kommt...
 
  • #29
Bisher hast Du von Verständnis geschrieben und wolltest ihr beistehen. Auch wart ihr euch einig, sich Freiraum zu lassen. Dann kann SIE sich (wegen dem Ex) nicht einlassen und trennt sich erst mal, um nichts kaputt zu machen.

Jetzt lag es an dir, weil Du zu viel Druck gemacht hast? Das ist doch ein Widerspruch, besonders wenn sie sich unter Druck setzen lässt, das auch noch perfekt findet und eine gemeinsame Zukunft sieht. Entschuldige, das ist mir suspekt.

Entweder suchst Du jetzt die Schuld bei dir, um ihr Verhalten zu entschuldigen. Dann steckst Du tiefer drin als Du denkst und wirst wieder anspringen, wenn sie „dir verzeiht“. Oder sie hat Panik bekommen, weil es für dich zu schnell perfekt war. Dann war der Ex eine Ausrede um aus dem Druck zu kommen und sie setzt auf den Faktor Zeit. Sie meldet sich wenn sie kann und das kann dauern. Das wäre immer noch unfair, jedoch ansatzweise zu verstehen, wenn sie anders der Umklammerung nicht entkommen konnte.

Nur Du weißt, wie es tatsächlich ist. Wenn Du aus emotionaler Abhängigkeit Druck machst, beschäftige dich mit dem warum. Wenn Du die Wahl hast ihr eine Chance zu geben, nutze die Funkstille für das Verständnis warum sie eine Auszeit braucht, wenn der perfekte Mann zum Greifen nah ist. Sich wieder neu verlieben zu können ist der schönste Beweis, dass die Vergangenheit keine Macht mehr hat.
 
  • #30
Absolut richtig!!! Ich habe mich damit in den letzten Tagen sehr auseinander gesetzt und es stimmt..mein Druck den ich bewusst und unbewusst ausgeübt habe hat sie schlussendlich dazu gebracht erstmal diesen Schritt zu gehen.

Warum machst du dich so klein? Du läufst ihr (zumindest emotional) hinterher und überlässt ihr die Kontrolle über deine Gefühle. Du machst dein Glück zu abhängig davon, ob sie dir den Daumen hoch oder runter gibt. Antworte ihr weiterhin nicht, das finde ich super, aber lass nicht zu, dass sie immer noch deine Gefühlswelt kontrolliert und dich sogar noch aus der Ferne wie ein Hündchen an der kurzen Leine hält. Du hast doch sicher auch sonst ein interessantes Leben, dass dir eigentlich keine Zeit lässt, dir wegen irgend einer problembeladenen Drama-Queen so viele Gedanken zu machen, oder? Zieh dir diesen Schuh nicht an, in den dir hier manche auch noch hineinhelfen wollen, dass du für ihre Probleme verantwortlich bist. Sie ist es, die wieder zur Besinnung kommen muss, damit man wieder normal mit ihr umgehen kann. Du bist nicht ihr Therapeut.
Versuch dich erst einmal abzulenken, damit du selbst aus diesem Teufelskreis herauskommst. Vielleicht ist sie dann bei Lichte betrachtet doch nicht die perfekte Frau für dich. Was willst du denn?
 
Top