G

Gast

  • #1

Ich vermisse sie immer noch. Wann hört das auf?

Ich bin 20 Jahre alt und habe die Liebe meines Lebens kennen gelernt. Wir sind dann auch relativ schnell zusammen gezogen, weil es auch für sie leichter war auf Arbeit zu kommen ( ich wohne näher dran). Ich konnte mir nichts schöneres vorstellen, als mit ihr zusammen zu wohnen. Die erste Zeit war auch wirklich wunderschön, wir kamen kaum aus dem Bett raus, hatten viel Sex und ich genoß einfach die Zeit mit ihr. Wir waren 8 Monate zusammen.

Sie war wirklich ein toller Mensch, ich fühlte mich einfach in ihrer Nähe geborgen, wir lachten viel, waren viel unterwegs... es war einfach ein Traum.

Sie hatte ein Hobby, für das sie lebte. Leider war das Hobby mit Jungs vebunden ( Fußball). Am Anfang war ich nicht dabei, weil es mich nicht interessierte, zum Schluß wollte sie mich dabei haben, aus der Angst, dass ich in der Zeit, in der sie im Stadion ist, irgendetwas mit anderen Mädchen machen würde. Auf die Idee wäre ich aber nie gekommen.

Es kam wie es kommen musste, sie lernte auf einem Spiel einen Typen kennen, mit dem sie sich gut verstand und danach auch noch Kontakt hatte. Ich hatte zufällig mitbekommen, dass sie auch so Dinge wie " Du bist echt hübsch" miteinander schrieben. Sprach sie darauf an, sie meinte nur, dass sie sich von mirnichts verbieten lasse und dass sie sich nicht gut verstehen.

In dieser Zeit ging es bergab. Wir hatte nur noch Streit, vor allem wegen Kleinigkeiten. Völlig unnötig. Diese Auseinandersetzugen waren aber ziemlich heftig. Sie wollte dann irgendwann eine Pause, eine Woche danach war die Beziehung beendet. Obwohl sie mich über alles liebt, meinte siem geht es einfach nicht mehr. Danach ist sie ausgezogen und hat mir deutlich geschrieben, dass sie mit mir nichts mehr zu tun haben möchte und es ihr perfekt geht. Ob ich das glauben konnte, ist eine andere Sache. Jedenfalls ging es ihr nach 2Monaten schon deutlich besser und Freunde von mir sagten, dass man ihr nichts anmerkt.

Ich hab dann auch keinen Kontakt mehr zu ihr aufgenommen. Bin umgezogen 280km weiter, habe eine neue Ausbildung begonnen, hab angefangen, mich wieder mit Freunden zu treffen ( hatten wir in der Beziehung kaum einzel gemacht, immer zusammen- in der Zeit waren wir nie mehr als einen Tag voneinander getrennt)-

Mir ging es in der Zeit ziemlich schlecht, ich hab den Job zudem noch verloren und war am Boden.

Jetzt geht es wieder, nach 7Monaten Trennung, aber es kommen immer wieder Zeiten, in denen ich an sie denke und es mir weh tut, auch wenn ich daran denke, dass sie vielleicht einen anderen hat, an meiner Seite. Das macht mich an manchen Tagen einfach fertig. Vor allem, weil ich denke, dass sie mich schon vergessen hat und nicht mehr an mich denkt. Obwohl sie vor 3 Wochen einen Freund von mir gefragt hat was ich jetzt mache und wie es mir geht.

Das ist nach 7 Monaten doch nicht normal, wie ich fühl, oder?
Wann hört das auf?
 
G

Gast

  • #2
Lieber FS
Doch, es ist normal, wie Du fühlst. Egal ob nach 7 Monaten oder 3 Jahren in einer Liebesbeziehung: Trennung ist immer sehr schmerzhaft. Die Verarbeitung dauert bei jedem anders lang. Nimm Dir die Zeit, zu trauern. Was ich ganz toll finde, Du hast intuitiv das Richtige getan:

Ich hab dann auch keinen Kontakt mehr zu ihr aufgenommen. Bin umgezogen 280km weiter, habe eine neue Ausbildung begonnen, hab angefangen, mich wieder mit Freunden zu treffen ( hatten wir in der Beziehung kaum einzel gemacht, immer zusammen-...)
Im Grunde ist es egal, ob sie noch an Dich denkt oder nicht. DU hast Abstand gewonnen. DU hast Veränderung eingeleitet. DU hast Dir bewiesen, dass Du auch ohne SIE kannst. Ich gratuliere Dir!

Was Dir jetzt noch begegnet, sind Gefühle. Die kommen und gehen. Mach Dich nicht verrückt deswegen. Du leidest, hast gelitten und Dein Stolz spielt auch noch mit rein. Alles völlig normal. Lass Dir Zeit und eile nicht. Jetzt darf es erst mal Dir gut gehen. Du bist auf dem besten Weg dazu.

(Sollte sie ihre Entscheidung, Dich verlassen zu haben, irgendwann oder bald bereuen - dann bist Du bereits über sie hinweg. Ich wünsche es Dir.)
In Deinem jungen Alter ist die Welt voll von wunderbaren Möglichkeiten! Später wirst Du froh sein, dass sie ausgezogen ist. Liebeskummer lässt Dich reifen und Schmerz ist der beste Lehrer.
Alles Liebe!
 
G

Gast

  • #3
Hallo Gast #1,

vielen Dank für deine aufmunternden und schönen Worte.

Tut echt gut !

DasProblem ist einfach, dass ich sie an manchen Tagen echt noch vermisse. Dann geht es mir auch nicht so gut und mir kommen immer wieder die schönen Momente mit ihr in Erinnerung. Wasich zudem vermisse ist das reisen mit ihr, aber auch das miteinander lachen oder einfach nur zusammen schlafen.

Ich habe mein gesamtes Leben umgekrämpelt, bin froh, dass ich es geschafft habe, auch ohne sie, aber irgendetwas fehlt.... mit ihr konnte ich mein Glück teilen.

Ich denke nicht, dass sie es bereut. Sie gibt sich jetzt ganz anders, auch vom Schminken her, zieht sich freizügig an, geht mit Jungs weg. Denken tut sie wahr nicht mehr an mich, obwohl sie in der Beziehung so oft gesagt hat, dass sie mich über alles liebt...

Danke für die tollen Worte !

FS
 
G

Gast

  • #4
Hey Junge, du bist auf gutem Weg! Schau weiterhin vorwärts, gehe deinen Interessen/Hobbys nach, plan resp. unternimm eine Reise/Sprachaufenthalt, halte dich an neuen Orten mit neuen Menschen auf, etc. Wie wäre eine Weiterbildung? Hast du eine Ziel, dass du erreichen möchtest? Träume? - fang am besten gleich an sie zu realisieren.

Kann dir verraten, dass ich mehrere Liebeskummer erlebt habe. Je nach dem, kann das über ein Jahr dauern - einfach ein stetes auf und ab... Strikter Kontaktabstand ist daher sehr wichtig, sende auch keine SMSen, Weihnachts- und Geburtstagskarten, erkundige dich nicht bei Bekannten von ihr, etc, ansonsten gibt es ständig Rückschläge!

Zu einem späteren Zeitpunkt kann sich eine Freundschaft entwickeln. Dafür muss aber viel Gras darüber gewachsen sein und es muss nach wie vor eine gegenseitige Wertschätzung vorhanden sein.

Schau nun wieder mit Zuversicht vorwärts - es gibt noch viele tolle Mädels (by the way, fussballverrückte Frauen sind doch total einseitig und langweilig :)! Erlaube mir einen persönlichen Rat an dich: fang an zu reisen (falls das dich etwas interessiert)! m45
 
G

Gast

  • #5
Ach Du Süßer, ich denke nach 3 Jahren noch an einen Mann, mit dem ich einfach zu wenig Zeit verbracht und zu viele Missverständnisses ungeklärt stehen lassen habe, um mich wirklich mit gutem Gefühl von ihm zu verabschieden. Auch wenn wir als Paar vermutlich scheitern würden, weil wir zu verschieden sind.
Vielleicht ist es bei Euch anders, und Ihr habt noch eine Chance. Ich sehe es v.a. als positiv an, dass auch sie daran interessiert ist, wie es Dir geht. Nimm´ Deinen Mut zusammen und gehe auf sie zu. Dann bekommst Du eine Antwort.
 
G

Gast

  • #6
Danke euch für die Antworten.

Ich weiß zwar nicht wie ihr das sieht, aber ich denke, dass es gar nichts heißt, dass sie nach mir gefragt hat, oder was meint ihr?

Ja, ich habe mein Leben völlig verändert. Wie gesagt, bin weg gezogen und habe eine neue Ausbildung angefangen. Versuche mein Leben spannend zu gestalten. Manchmal kommen eben wieder diese Gefühle hoch und wenn ich dann daran denke, dass sie jetzt super froh ist und vielleicht schon jemand anderen etwas von Liebe erzählt, oder mit ihm Sex hat, dann tut das einfach weh. Es war meine erste richtige Beziehung und ich dachte, das ist die Frau. Wie gesagt, wir lachten viel, es war einfach eine "Spannung" zwischen uns, die ich so noch nie erlebt hatte. Jedes Mal, wenn ich sie anschaute, durchfuhr mich ein schönes, kribbelndes Gefühl... aber das Problem zwischen uns war einfach, dass wir uns viel stritten. Es gab wenige Tage, wo wir nicht gestritten haben und dieser ständige Streit, vor allem um Kleinigkeiten, aber auch wegen Eifersucht, belastete sie zunehmends, so sagte sie.

Es tut zwar weh es zu sagen, aber wenn sie sich schon 7 Monate bei mir nicht gemeldet hat, dann hat sie abgeschlossen und es wird nichts mehr, oder wie sieht ihr das?

Grüße
 
G

Gast

  • #7
Lieber FS, hier ist nochmals Gast 1:

DasProblem ist einfach, dass ich sie an manchen Tagen echt noch vermisse. Dann geht es mir auch nicht so gut und mir kommen immer wieder die schönen Momente mit ihr in Erinnerung. (...)
Ja, das Vermissen gehört mit dazu. Gefühle kommen und gehen. Sie sind wie das Meer, das an den Strand spült; die Wellen kommen und gehen, Ebbe und Flut. Du kannst nichts dagegen oder dafür tun. Es geschieht einfach.
Je mehr Dir gelingt, dies zu akzeptieren, desto schneller bist Du über Deinen Liebeskummer hingweg.

Ich habe mein gesamtes Leben umgekrämpelt, bin froh, dass ich es geschafft habe, auch ohne sie, aber irgendetwas fehlt.... mit ihr konnte ich mein Glück teilen.
Gratuliere Dir nochmals zur vollständigen Umkrämpelung. In Deinem Alter eine beachtliche Leistung! Wichtig ist jetzt, dass Du es schaffst, auch innerlich umzukrempeln. Nicht zurückblicken, nicht zurückgehen. Das macht den Schmerz aus, ich weiss. Und genau der lässt Dich reifen.

Ich denke nicht, dass sie es bereut. Sie gibt sich jetzt ganz anders, auch vom Schminken her, zieht sich freizügig an, geht mit Jungs weg. Denken tut sie wahr nicht mehr an mich, obwohl sie in der Beziehung so oft gesagt hat, dass sie mich über alles liebt...
Behalte sie in Erinnerung, wie Du sie hattest! Es ist gut, wenn sie sich verändert. Auch bei ihr ist die Trennung nicht spurlos vorübergegangen. Ja, sie hat Dich geliebt. Damals. Heute geht sie mit anderen Jungs weg. Und Du hoffentlich bald mit anderen Frauen.

Denn eines Tages wirst Du Dein Glück wieder teilen!
 
G

Gast

  • #8
Hallo Gast 1,

ich danke dir für deine Antwort.

Natürlich werde ich sie in Erinnerung behalten. Sie werde ich sicher nicht vergessen.
Es ist halt schwer, wenn man darüber nachdenkt, was wir in den 8 Monaten Beziehung alles gemeinsam gemacht haben. Wir sind schnell zusammen gezogen, waren keinen Tag voneinander getrennt, waren viel unterwegs. Das vermisst man eben.

Aber dann kommen auch die Gedanken, wie z.B. dass sie mir geschrieben hat, dass sie sich gut fühlt und mit mir nichts mehr zu tun haben will.

Eines versteh ich dann aber nicht, warum fragt sie meinen Freund, wie es mir geht und was ich mache? Das soll sich dann ja auch nicht mehr interessieren.

Es tut einfach weh, sie als Menschen verloren zu haben, auch, wenn wir viel gestritten haben.

Grüße
 
G

Gast

  • #9
Es gibt Beziehungen, die vergisst man nicht. Das heißt aber nicht, dass dir nicht irgendwann wieder was ganz Tolles passieren kann. Wenn du lieben kannst, dann hast du alles was du brauchst um irgendwann eine wunderschöne neue Geschichte zu erleben (mit einem anderen Mädchen)