Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • #91
Die meisten (konservativen) Männer haben auch keine Lust auf Beziehungen, insbesondere, wenn sie eine Frau nicht erorbern müssen, sondern diese ganz zügig die Beine breit macht und leicht zu haben ist! Da ist das Interesse ganz schnell weg!
Bin konservativ.

Was Du meinst ist wohl eher, dass Mann im Falle, dass sie sofort und ohne große Erotik, Sex will, vielleicht glauben könnte, nur eine Nummer unter vielen zu sein. Stelle ich mir tatsächlich langweilig vor, aber auch andersherum als Frau ganz genauso.

Aber, wenn die Situation auch nun so heiß ist, dass Mann Sex unbedingt möchte und die Frau auch zeigt, Sex mit dem Mann zu wollen dann ist auch jeder konservative Mann glücklich, wenn es zusammen richtig abgeht,
vor allem wenn er schon ein wenig Erfahrung hat mit Frauen, die so "mal mitmachen" oder gerne "noch nicht so weit sind".
Egal ob es nun das 1, 2. oder 4. Date ist.

Wer dann schon etwas Erfahrung hat, weiß schon, dass man bei Frauen die mit diesen Erklärungen kommen und auch keine körperlichkeit zeigen, meist vergeblich auf die große "Sex-Explosion" nach ein Duzend Dates wartet.
Eher im Gegenteil.
Aber gut, Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel.

Und, soviel Erfahrung hat nicht jeder, auch nicht jeder konservative Mann.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #92
Jaja, aber es gibt eben auch einen guten Grund dafür, diese Fraktion zu bekämpfen.


Doch, für diese eine Fraktion gebt es da eben doch ein großes Problem:

Wenn die andere Fraktion sich z.B. zügig "entfachen" lässt und seinen Trieben nachgibt, während man vielleicht selbst grundsätzlich länger braucht, schwächt das die eigene Position im Partnermarkt. Und zwar nicht wenig.
Egal ob RL oder PB,
eine Frau, welche sehr lange braucht, um sich einzulassen (oder das grundsätzlich in dem Sinne gar nicht kann, was sie ja als Menschen nicht schlechter macht, kommt oft vor) ist in einem strategischen Nachteil.
Es ist immer derjenige im Nachteil, welcher lange zögert.

Nun kann natürlich mancher mit anderen Attraktivitäten das leicht wieder ausgleichen, z.B. Serenisshima oder so.
Aber viele eben auch nicht ......

Wenn man, wie ich, die Posistion vertritt, dass alle Beteiligten, aber deutlicher noch den Männern, Sex entscheidend wichtig an einer Partnerschaft ist, kommt man da schnell drauf.

Das wird im schwulen und lesbischen Partnermarkten auch genauso sein.


Und natürlich wird eine Person bewusst oder unbewusst immer dagegen arbeiten (zum Beispiel in einem Forum wie diesem hier), damit andere einen Vorteil nicht haben können oder eben nicht sollen.


Ich weiß nicht ob das alles bewusst so gedacht wird, unbewusst ist das aber ganz sicher so.

Ich vermute auch, das diese Menschen deshalb den Wert der eigenen Sexualität möglichst unter allen Umständen schon aus Grundprinzip hochhalten wollen. Siehe hierzu

Doch, verstehe ich schon, ich schütze meinen ja auch....

Trotzdem habe ich lernen müssen, dass man sich beim Verlieben auch zügig ansehen sollte, wie man körperlich harmoniert.
Das wird einfach viel zu wenig gemacht und dürfte der wahre Grund für die Mehrzahl aller Beziehungsabbrüche und Scheidungen sein. Frauen wie z.B. Süsse haben manchmal eben einfach nur Glück gehabt, das es hier trotz erstmal
Genau das. Interessanterweise zeigen auch vergebene/verheiratete Frauen dieses missbilligende Verhalten anderen Frauen gegenüber, obwohl diese sich ja eigentlich nicht um Konkurrenz kümmern müssten. Da ist's wahrscheinlich die Sorge, der eigene Freund/Ehemann könnte durch so eine Frau auf dumme Gedanken kommen... völlig undifferenziert, unrealistisch und spricht auch nicht für die Qualität des Vertrauens in der Beziehung
 
  • #93
Kann mir jemand erklären was in diesem Zusammenhang konservativ bedeutet, damit ich weiß wo ich mich einordnen muss?
Also ich habe wenn dann Sex ohne Zeitplan und Vorgaben.
Wenn wir beide mit der flachen Hand eine Hose bügeln können, dann gibt es keinen Grund nicht übereinander herzufallen.
Und wenn das nach zwei Dates ist, dann ist das so.
Soll doch jeder so machen wie er/sie es gerne hat.
Schräg hier, aber amüsant 🍿
M51
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #94
Die meisten (konservativen) Männer haben auch keine Lust auf Beziehungen, insbesondere, wenn sie eine Frau nicht erorbern müssen, sondern diese ganz zügig die Beine breit macht und leicht zu haben ist! Da ist das Interesse ganz schnell weg! Ich habe viel Erfolg bei Frauen und nie Probleme mit Frauen gehabt! Aber ich würde niemals eine Frau für eine Beziehung in Betracht ziehen, die beim 1. Date mit mir in die Kiste steigt! Meine männlichen Bekannten bzw. Kumpels sehen dies ähnlich
Solche Männer sich nicht, oder nicht nur, konservativ. Die Lappen, die Angst vor selbstbewussten Frauen haben. Oh Gott, die hat sicher schon viele gehabt die besser in der Kiste sind und einen größeren hatten. Da kann ich gar nicht auf geiler Hecht machen und mit meiner angeblichen Erfahrung prahlen. Da muss ich mich womöglich ins Zeug legen weil nur mit meiner bigotten Persönlichkeit kann ich sie nicht halten.
Würg.
 
  • #95
Aber ich würde niemals eine Frau für eine Beziehung in Betracht ziehen, die beim 1. Date mit mir in die Kiste steigt! Meine männlichen Bekannten bzw. Kumpels sehen dies ähnlich. Natürlich gibt es auch immer Ausnahmen...
Siehst du, und ich würde solche Typen wie dich und deine Kumpels mit scheinheiliger Doppelmoral noch nicht mal im Freundeskreis akzeptieren. Und damit ist die Welt ja für alle in Ordnung weil nicht zusammenkommt was nicht zusammenpasst.
Denn jemand der heutzutage immer noch der Meinung ist, dass für Männer andere Regeln gelten, und dass dann auch noch als „konservativ“ belobt, der wäre für mich niemals auf Augenhöhe.
 
  • #96
Kann mir jemand erklären was in diesem Zusammenhang konservativ bedeutet, damit ich weiß wo ich mich einordnen muss?
Konservativ heißt in dem Fall: der Mann ist der tolle Held wenn er möglichst viele Frauen hat, die Frau hingegen ist dann die böse weil sie sich ja für den einen besonderen mit der tollen Genetik aufsparen muss (und Verhütung noch nicht erfunden war damals in der guten alten Zeit tun wir so als gäbe es die nicht). Die Frau mit der der tolle Hecht dann direkt Sex hat ist für eine Beziehung nicht edel genug (weil sie ja gerne Sex hat, den darf die holde Maid ja nur zur Kinderzeugung wollen), deshalb muss er dann später sich eine Affäre suchen.
Dieser Beitrag kann Spuren von Sarkasmus enthalten.
 
  • #97
Aber, wenn die Situation auch nun so heiß ist, dass Mann Sex unbedingt möchte und die Frau auch zeigt, Sex mit dem Mann zu wollen dann ist auch jeder konservative Mann glücklich, wenn es zusammen richtig abgeht
Ja, auch wenn es beim Sex stimmt und die Post abgeht, ist bei mir danach das Interesse weg! Die Frau sieht mich nicht mehr! Dies ist immer der Fall, wenn der Sex zu früh beim 1. oder 2. Date stattgefunden hat! Die Ladies sind dann enttäuscht, aber so ist das nun mal....
Etwas unappetitlich, was du so von dir und deinen Freunden erzählst
Ich finde es nicht unappetitlich, sondern es ist die nackte Wahrheit, die naive Frauen einfach nicht gerne hören wollen!
Da bin ich alternativen und freieren Gesellschaftsteilen gottseidank etwas anderes gewohnt.
Dann ist doch alles gut! Aber akzeptiere auch andere Denkweisen...
 
  • #98
Ich habe viel Erfolg bei Frauen und nie Probleme mit Frauen gehabt!
Aber das zumindest ist glaubhaft.
Bei Mutti Canasta-Runden war er immer Hahn im Korb. Und die blauhaarigen, einsamen Damen haben ihm immer Gesagt was für ein netter, jünger aber im Kopf schön großer Mann er ist.
Also auf Bingoabenden, Kaffefahrten und Kreuzfahrten ist er bestimmt der große Omachecker. Das es mit modernen und\oder gleichaltrigen Frauen nicht klappt mangels Selbstbewusstsein und Persönlichkeit muss ja keiner wissen.
 
  • #99
Ja, auch wenn es beim Sex stimmt und die Post abgeht, ist bei mir danach das Interesse weg! Die Frau sieht mich nicht mehr! Dies ist immer der Fall, wenn der Sex zu früh beim 1. oder 2. Date stattgefunden hat! Die Ladies sind dann enttäuscht, aber so ist das nun mal....

Ich finde es nicht unappetitlich, sondern es ist die nackte Wahrheit, die naive Frauen einfach nicht gerne hören wollen!

Dann ist doch alles gut! Aber akzeptiere auch andere Denkweisen...
Ich denke eher, du willst ein bisschen zündeln. Deine Denkweise ist wohl eher der Corona Langeweile entsprungen.
 
  • #100
Auch auffällig ist, dass oft für sehr begehrte Männer die Moral entsorgt wird .... um anschliessend umso lauter zu jammern.

Oder auch mal "sowas mach ich sonst nie!" - was einem durchschnittlichen Mann, der sich selbst einschätzen kann, ein müdes Lächeln entlockt. Denn wieso sollte ausgerechnet ER jetzt so toll sein, dass sie ihre sonstigen Gewohnheiten über Bord wirft?

Sollte frau NIE sagen. Wenn die Luft brennt, dann ist es egal, was sie sonst tut oder lässt. Aber nie mit diesem Spruch beim ersten Date mit dem Mann ins Bett ... Damit schießt sie sich wirklich ins Aus.

@Tom.xy beweist, dass es diese Typen, für die die Frau eine Schlampe ist, wenn sie beim ersten Date mit ihnen ins Bett geht, wirklich gibt. Auch wenn es die hier normalerweise anwesenden Herren immer entschieden bestreiten.

Und jetzt bin ich hier endgültig raus.
 
  • #101
völlig undifferenziert, unrealistisch und spricht auch nicht für die Qualität des Vertrauens in der Beziehung
Und für die unterstellte Qualität des Charakters des Partners.
Mein Frau wüsste das sie mich Wochenlang mit sexuell ausgehungerten, nackten Frauen die mit das höchste sexuelle Glück versprechen würden und ich sie Gewissheit hätte das nie etwas rauskommen würde, das trotzdem nichts passieren würde.
Umgekehrt gilt das auch so. Meine Frau unter den besten Beschlafern des Landes mit den perfektesten Schwegeln, das würde mir keine Sorgesfalte ins Gesicht zaubern.
Und wenn ich so etwas meinem Partner nicht zutrauen würde, dann liegt doch schön mal einiges in argen.
 
E

ErnsterMann

Gast
  • #102
Dies ist immer der Fall, wenn der Sex zu früh beim 1. oder 2. Date stattgefunden hat! Die Ladies sind dann enttäuscht, aber so ist das nun mal....
Das wäre bei mir auch nach dem 10. Date so, wenn ich nicht mehr Interesse habe. Frauen unterschätzen die Geduld der Männer bei der Angelegenheit. Umgekehrt fällt es mir auch nicht schwer, die Frau warten zu lassen. Ich muss nicht, wenn sie plötzlich will.
 
  • #103
Ja, auch wenn es beim Sex stimmt und die Post abgeht, ist bei mir danach das Interesse weg! Die Frau sieht mich nicht mehr! Dies ist immer der Fall, wenn der Sex zu früh beim 1. oder 2. Date stattgefunden hat! Die Ladies sind dann enttäuscht, aber so ist das nun mal....
Träum weiter Süßer.
Als ob bei Dir die Post abgeht, vielleicht bei Ich wünsch mir was, aber sonst?
Mei trollt das gerade so richtig, so zum Jahresende.
Selten so gelacht 😂 😂 🍿🍿🍿.
 
  • #104
aber für jeden Dahergelaufenen würde ich mir echt zu schade sein.
Darum gehts doch nicht. Hast du es noch nie erlebt, dass dir ein Mann nach wenigen Treffen schon so gut gefallen hat, du so heiß auf ihn warst, dass du unbedingt alles mit ihm wolltest?
Wenn ich jemanden wiederholt date, dann doch nur, weil er mir gefällt. Ich date doch nicht jeden Dahergelaufenen. Der muss schon hübsch und attraktiv sein, dass ich mich mit ihm mehrmals treffen will. Jemanden, der sich untenrum nicht wäscht erkennt man doch auf den ersten Blick, der läuft ja generell verwahrlost herum. Dem geh ich ja sowieso aus dem Weg.
Für mich bedeutet Sex nicht Spaß und Sport. Es müssen Gefühle im Spiel sein. Je mehr ich auf jemanden stehe, desto dringender will ich mit ihm ins Bett. Ob das beim dritten oder beim siebten Date passiert, ist unterschiedlich, nicht planbar und daher irrelevant.
 
  • #109
Was man aber dann tatsächlich nicht tun sollte, ist nach schnellem Sex etwas zu erwarten, es kann sich nämlich auch gar nichts daraus entwickeln.
Das ist wohl ein Schlüsselsatz.

Ich habe schon öfter erlebt, dass nach dem - ersten, frühen - Sex von Frauen - ansatzlos, automatisch - auf große Liebe und Verbindlichkeit geschaltet wird. Es ist vom Mann etwas sehr viel verlangt, das vorherzusehen und deswegen frühen Sex zu vermeiden.
 
  • #110
Ich habe schon öfter erlebt, dass nach dem - ersten, frühen - Sex von Frauen - ansatzlos, automatisch - auf große Liebe und Verbindlichkeit geschaltet wird.
Genau! Viele Frauen sind (leider) extrem naiv!

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man sich als Mann gar nicht mehr um eine Frau bemühen muss, sondern dass man alles "frei Haus" geliefert bekommt! Beim OD war es so, dass ich von jungen Frauen angeschrieben worden bin und diese Frauen das 1. Date und auch den Sex initiert haben! Viele wundern sich dann, warum die Luft sofort raus ist und keinerlei Interesse mehr besteht! Ich würde diese Frauen nicht als Schlampen bezeichnen, aber für eine feste Beziehung, wie ich sie mir wünsche, sind sie eben nicht geeignet!
 
  • #111
Ich würde diese Frauen nicht als Schlampen bezeichnen, aber für eine feste Beziehung, wie ich sie mir wünsche, sind sie eben nicht geeignet
Ich bin froh, weil so würde ich dann nicht an einen Mann geraten, der so über Frauen denkt, selbst den Sex aber mitnimmt - warum genau bist du dann überhaupt für eine Beziehung geeignet, wenn du doch Sex hast beim ersten Date...? Richtig widerlich, um das Wort von Süße zu verwenden, ein sexistischer Heuchler.
Mir ist ehrlich egal, wenn einige Männer so denken; die sortieren sich ja dann richtig aus. Hab ich glücklicher Weise nicht im Umfeld, aber im Internet gibt es eben alles…
 
  • #112
Auch auffällig ist, dass oft für sehr begehrte Männer die Moral entsorgt wird .... um anschliessend umso lauter zu jammern.
Erst klarstellen und verkünden, dass man damit warten will und dann doch dazu überreden und hinreißen lassen.. Wirkt wankelmütig und unattraktiv

Viele wundern sich dann, warum die Luft sofort raus ist und keinerlei Interesse mehr besteht!
Paradox. Wenn das Interesse nach dem Sex verfliegt, ist das für mich vielmehr ein Hinweis darauf, dass man in einer wesentlichen Hinsicht, nämlich in der sexuellen, nicht harmoniert. Je eher man das rausfindet, desto besser, spart Zeit. Ich wüsste nicht, was sich hieran ändern sollte, wenn künstlich hinausgezögert

Davon ab möchten einige Frauen auch keinen Mann mit dieser Einstellung aufgrund von Inkompatibilität in wesentlichen Lebensauffassungen, sie nehmen dann den Sex und die Affäre zu reinen Spaßzwecken mit, schließen die Beziehung aber aus. So kriegt hoffentlich jeder was er will, echte Allokationsgerechtigkeit
 
  • #114
Was heißt hier, dabei geht es nur um Sex!? Für mich ist Sex jedenfalls etwas Besonderes, das man nicht mit jedem Dahergelaufenen praktizieren sollte! Meinen Unterleib schütze ich tatsächlich wie ein Juwel, auch wenn manche das niemals verstehen werden...

@Süsse65, da hast Du völlig Recht! Wenn einige dies als "altjüngferliches Verhalten" sehen, dann sollen sie das so sehen😉
Ich sag immer jeder wie er will. Wer sich aber mal die Statistik anschaut wie viele Krankheiten durch GV pro Minute übertragen werden, der wird zurecht vorsichtig. Genitalwarzen, Herpes etc... das holt man sich auch mit Gummi. Schleimhaut auf Schleimhaut reicht. Teilweise wird man das auch nie wieder los (z.B. Genitalherpes). Männer übertragen z.B. vieles lautlos (symptomlos), z.B. Syphillis. Da reicht auch nicht die Antwort á la "Ich hab nix, mir juckt nix". Es ist auch erschreckend wie wenig besonders Männer über sexuell übertragbare Kramkheiten wissen (auch da gibts interessante Statistiken).
Entweder ist mir Sex nicht wichtig (doch, in einer Beziehung auf jeden Fall), oder meine SB ist zu gut. 🤷‍♀️ Ooooder: Meine Gesundheit ist mir wichtig genug.
Traut euch mal mit einer FA darüber zu sprechen. Ihr staunt Bauklötze. 😉
 
  • #115
ch bin froh, weil so würde ich dann nicht an einen Mann geraten, der so über Frauen denkt, selbst den Sex aber mitnimmt
Nun ja, so ist es eben, wenn man sehr regelkonform lebt - und wenn es die eigenen Regeln sind.
Bei mir ist dagegen klar - auch aus einem ONS kann sich mehr entwickeln, wenn beide wollen. Kann sein, der Sex war so genial, dass man nochmal will .... kann aber auch sein, dass man sich nach dem Sex so gut versteht, dass man sich nochmal sehen will.

Ich verstehe auch nicht, warum Mann überhaupt schlecht von seinen "Gespielinnen" sprechen sollte - schliesslich haben die Frauen einem einen schönen Moment geschenkt. Ok, wenn sie wissentlich Krankheiten verbreitet (mir zum Glück nie passiert)......

Aber ich bin wohl ein Sonderfall - ich habe auch schon auf den Sex verzichtet, wenn die Wohnung so richtig schmuddelig war. Oder ich dem Bett mindestens 3 Vorgänger angesehen habe .... aus 5 m Entfernung.
 
  • #116
Wer sich aber mal die Statistik anschaut wie viele Krankheiten durch GV pro Minute übertragen werden, der wird zurecht vorsichtig.
Berechtigter Einwand, hierunter fallen aber auch die Menschen, die in Beziehungen fremdgehen (nach Statistiken immerhin ca. 30%, also fast jeder Dritte, Dunkelziffer tippe ich persönlich sogar etwas höher). Da fällt mir sofort mein erster Freund innerhalb der 4-jährigen Beziehung ein, der fremdgegangen ist und mir dies gestand, nachdem er mich mit Keimen angesteckt hat, Blasenentzündung, die zum Glück folgenlos ausheilte. Das hat mich damals in meiner jugendlichen Naivität sehr ernüchtert und führte letztlich natürlich zur Trennung. Wenn man also sichergehen möchte in puncto Gesundheit, sollte man gar keinen Sex mehr haben, durch Küssen können ja auch Keime übertragen werden
Genitalwarzen, Herpes etc... das holt man sich auch mit Gummi.
Meine FÄin meinte genau hierzu mal im Gespräch, dass die Wahrscheinlichkeit durch Kondom beträchtlich sinkt. So verantwortungsbewusst muss man schon sein, wenn man nun nicht miteinander in einer festen Beziehung ist
 
  • #117
Viele wundern sich dann, warum die Luft sofort raus ist und keinerlei Interesse mehr besteht! Ich würde diese Frauen nicht als Schlampen bezeichnen, aber für eine feste Beziehung, wie ich sie mir wünsche, sind sie eben nicht geeignet!
Nein, das empfinde ich ganz und gar nicht so, nicht einmal ansatzweise. Was sein KANN, dass ich zu dem Zeitpunkt noch unsicher bin, ob ich sie weiter treffen möchte.
Das wird aber durch den frühen Sex nicht negativ sondern eher positiv beeinflusst (wenn er nicht schlecht war, und das ist selten).

Allerdings werde ich hier vorsichtiger. Nicht aus reiner Neugier und Augenblickslaune heraus Sex haben. Einfach weil Frauen hier oft anders ticken.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #118
Das wird aber durch den frühen Sex nicht negativ sondern eher positiv beeinflusst
Das entspricht nicht meinen Lebenserfahrungen, wenn das
Kennenlernen nicht vor dem 1. Sex stattfindet, kannst es zu 99 % an der Pfeife rauchen! Was schnell kommt verschwindet auch wieder so schnell, genau wie beim Wetter, wenn es schnell beginnt zu regnen, dann hört es auch schnell wieder auf! 😎
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #120
Ich sag immer jeder wie er will. Wer sich aber mal die Statistik anschaut wie viele Krankheiten durch GV pro Minute übertragen werden, der wird zurecht vorsichtig. Genitalwarzen, Herpes etc... das holt man sich auch mit Gummi. Schleimhaut auf Schleimhaut reicht. Teilweise wird man das auch nie wieder los (z.B. Genitalherpes). Männer übertragen z.B. vieles lautlos (symptomlos), z.B. Syphillis. Da reicht auch nicht die Antwort á la "Ich hab nix, mir juckt nix". Es ist auch erschreckend wie wenig besonders Männer über sexuell übertragbare Kramkheiten wissen (auch da gibts interessante Statistiken).
Entweder ist mir Sex nicht wichtig (doch, in einer Beziehung auf jeden Fall), oder meine SB ist zu gut. 🤷‍♀️ Ooooder: Meine Gesundheit ist mir wichtig genug.
Traut euch mal mit einer FA darüber zu sprechen. Ihr staunt Bauklötze. 😉
Nach den vielfältigen Erfahrungen meiner und der Jugend von Freunden und Freundinnen macht Übung definitiv den Meister. Besonders wenn man eine langfristige Partnerschaft anstrebt. Die allermeisten sexuell übertragbaren Krankheiten sind mit Kondomen zu verhindern. Der Rest ist zu vernachlässigen. Aber auch hier gilt : Wer nicht möchte, findet eine Begründung. Was Unsinn ist, denn keiner muss. Der Rest hat Spaß.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top