Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • #121
Ich glaube Tom.xy ist ein männlicher Fakeaccount von Süsse65, mit dem sie uns trotz aller gegenteiliger Beteuerungen der Forumsmänner beweisen will, dass Männer tatsächlich so denken, wie sie es annimmt 😂
Och nee bitte liebe @Sommergold, ich bin es nicht. Nur weil mir hier mal einer zustimmt musst du mich nicht gleich in Verdacht nehmen 😂
Vielleicht bin ich ja dann auch der Inspi - er meinte ja auch er hätte es genauso geschrieben 😳.
 
  • #123
Och nee bitte liebe @Sommergold, ich bin es nicht. Nur weil mir hier mal einer zustimmt musst du mich nicht gleich in Verdacht nehmen 😂
Vielleicht bin ich ja dann auch der Inspi - er meinte ja auch er hätte es genauso geschrieben 😳.
Die meisten Menschen sind doch sehr stark und ausschließlich fremd konditioniert, mit dem Strom mitschwimnend geprägt und wenn diese Menschen mit Meinungen anderer konfrontiert werden, die ganz anders sind, z.T. extrem anders sind, dann kommen solche Reaktionen zustande!
 
  • #124
Was verstehst du nicht?
Er wurde sozusagen beim Fremdflirten von deiner Freundin ertappt, müsste damit rechnen, aufzufliegen und versucht, mit einer kleinen Lügengeschichte von seinem Freund, doch noch vor dir glaubwürdig zu wirken.
Ist doch total "menschlich".
 
  • #125
Ich glaube Tom.xy ist ein männlicher Fakeaccount von Süsse65,
Nein, ich bin kein Fakeaccount von Süsse65! Unterlasse bitte solche Unterstellungen!
wenn diese Menschen mit Meinungen anderer konfrontiert werden, die ganz anders sind, z.T. extrem anders sind, dann kommen solche Reaktionen zustande!
Ich habe es gemerkt! Manche Damen verlangen eine aufgeschlossene Haltung was ihre Einstellung anbetrifft, sind aber null tolerant anderen gegenüber! Echt schlimm! Da ist man dann ein sexistischer Heuchler, nur weil man ehrlich ist! Ich weiß, dass viele Männer auch so denken, aber zu feige sind, dies zuzugeben!

Master, wünsche dir einen guten Rutsch ins neue Jahr!
 
  • #127
Ich weiß, dass viele Männer auch so denken, aber zu feige sind, dies zuzugeben!
So ist das nicht. Es gibt eine Menge die das offen zugeben, und zwar nicht nur im Internet sondern draußen im echten Leben. Nur meist ist das wirklich so dass das einfach die Männer sind, die schon wissen warum sie lieber unerfahrene Frauen für eine Beziehung wollen. Weil die halt leicht zufrieden zu stellen sind und nicht vergleichen können.
Da riecht man dann das mangelnde Selbstbewusstsein schon 10 m gegen den Wind.
 
  • #128
Ich habe es gemerkt! Manche Damen verlangen eine aufgeschlossene Haltung was ihre Einstellung anbetrifft, sind aber null tolerant anderen gegenüber! Echt schlimm! Da ist man dann ein sexistischer Heuchler, nur weil man ehrlich ist! Ich weiß, dass viele Männer auch so denken, aber zu feige sind, dies zuzugeben!
Master, wünsche dir einen guten Rutsch ins neue Jahr!
Danke, stimme dir uneingeschränkt zu! Manche Frauen werden echt launisch und stinkig, wenn es nicht so läuft, wie sie es gerne hätten!
Ich sage immer aufrichtig und authentisch was ich denke und was ich meine, egal wie andere darüber denken, denn ich bin ICH und das bleibe ich auch, IMMER!
Wünsche auch dir und Allen hier einen guten Rutsch und ein gesundes, zufriedenes und glückliches NEUES JAHR 2022.
 
  • #129
Sein Verhalten ist einfach zu verstehen. Das ist ein fremder Mann, du weißt nichts über ihn. Wer er ist, was seine Vorgeschichte ist, wohin die Reise geht und was er will im Leben. Behandele ihn so wie einen fremden Mann und glaube nicht zu wissen, Du kennst ihn, wie Du ihn Dir ausmalst.

Ein Mann, der schnellen Sex will kommt NIEMALS für eine gute Partnerschaft infrage. Und wenn ich niemals sage, dann meine ich niemals. Angenehme Männer und Partner, legen 1 % Wert auf Sex, weil der Tag 24 Stunden hat und davon hat man, wenn es hoch kommt 1 Stunde Sex und das auch nicht jeden Tag. Sexualität in einer Beziehung ist ein derart geringer Teil in der Beziehung und nimmt so wenig Zeit in Anspruch, dass ich lieber checken würde, was für ein Charakter der Mann hat und ob ich mit dem wirklich Haus und Bett teilen will über längere Zeit, denn das wird anstrengend mit der falschen Person und besonders so einer Person wie er.

Und jetzt mal ganz unter uns, dieser Dirty-Talk-Kram, so eine Schweinerei macht ein anständiger Mann nicht mit einer fast fremden Frau, die er gerade kennenlernt, die potentiell seine große Liebe werden soll. Ganz Unrecht habe ich wohl nicht, denn wie Du siehst, fährt er gerne zweigleisig und macht nur Ärger so ein Typ.
 
  • #131
Doppelmoral. Nicht schön. Keine Denke, auf die man stolz sein kann.
Ich bin der Meinung, dass man von keinem Menschen mehr erwarten soll/kann, als man selbst für sich lebt!
Deshalb sollte man auf sich selbst sehr achten und keine m/w Schlampe sein, sonst wird man auch nur von solchen beachtet und angezogen und ist dafür selbst die Ursache und selbst schuld! Punkt!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #132
Sexualität in einer Beziehung ist ein derart geringer Teil in der Beziehung und nimmt so wenig Zeit in Anspruch, dass ich lieber checken würde, was für ein Charakter der Mann hat und ob ich mit dem wirklich Haus und Bett teilen will über längere Zeit, denn das wird anstrengend mit der falschen Person und besonders so einer Person wie er.

Jemand hier nannte Sex mal den "Brennpunkt des Lebens", eine Sache, die über allem anderen steht. Er hatte recht, wenn auch nicht in dem Sinne, den er gemeint hat:
- Ohne Sex kein Leben, deshalb zentral wichtig fürs Leben und mit intensiven Gefühlen und Trieben verbunden, damit er überhaupt stattfindet ("Brenn-").
- Aber eben auch "-punkt". Ein mehr oder weniger punktförmiges Ereignis, das immer wieder stattfindet, jedoch bei weitem nicht das komplette Leben einnimmt.

Was passiert, wenn er das tut, können wir hier häufig lesen.

ErwinM, 52
 
  • #133
Jemand hier nannte Sex mal den "Brennpunkt des Lebens", eine Sache, die über allem anderen steht.
Wer das einseitig und ausschließlich so lebt, ist ein Problemmensch pur, der von einem Problem zum Nächsten schlendert, vermutlich braucht er solche Probleme als Kompensator, da er sich selber nicht aushält!
Wir lesen hier täglich und fast ausschließlich über diese sog. Sexbrennpunktprobleme von innerlich sehr armen Menschen, sie leben von sich weit entfernt!
 
  • #134
Deshalb sollte man auf sich selbst sehr achten und keine m/w Schlampe sein, s
Gilt auch für Männer.
Wer die Nase rümpft über Sex beim ersten Date und die Frau dabei als Schlampe bezeichnet ist ein heuchlerischer Doppelmoralist, denn er tut es UND verachtet die Frau.

Es gibt Männer und Frauen, die haben sehr früh Sex miteinander, weil sie beide wollen, weil sie sich gegenseitig anziehend finden, sympathisch. Ganz was anderes.
Ob daraus mehr wird, kann, muss nicht.
Bei uns wurden es 32 Jahre, hoffentlich noch viele weitere.
Ich bin dankbar, in meinem Umfeld solche Doppelmoralisten nicht zu haben.
Es gibt bei uns die Womanizer, es gibt die Toms und Godots, die weiblichen Gegenstücke, es gibt Paare wie uns, zufriedene Singles, soll jeder machen wie er will. Wir sind immer ganz lustige Runden.
Heuchlerische Doppelmoral, zum Erbrechen.
@Tom.xy halte ich auch nur für ein provokantes Fake als Gegenentwurf zu Tom26, am Ende weiblich um zu betonen, schaut her, was Männer für Schweine sind. Alles Blödsinn, es gibt solche und solche Männer, solche und solche Frauen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #135
Ein Mann, der schnellen Sex will kommt NIEMALS für eine gute Partnerschaft infrage.
Ja, das mag sein!
Eine Frau, die sich schnell anbietet, kommt aber auch nicht in Frage! Wenn man als Mann attraktiv ist und eine große Auswahl hat, würde man keine Frau favorisieren, die sich entsprechend billig anbietet! Ist einfach so!
@Tom.xy halte ich auch nur für ein provokantes Fake als Gegenentwurf zu Tom26
Das kannst du sehen, wie du willst! Ich weiß, dass es nicht so ist!
Deshalb immer wieder die Unsicherheiten von Frauen. Ab wann "darf" Frau, ohne gleich in Verruf zu geraten ...
Keine Frau gerät in Verruf! Aber wenn eine Frau darauf hofft, dass durch frühzeitigen initierten Sex eine Beziehung in die Wege geleitet wird, dann wird sie eines anderen belehrt werden!

Ende der Diskussion!
 
  • #137
Das bestimmst Du?
Ausgerechnet Du mit dieser Geisteshaltung, egal ob Du ein Mann oder ein weibliches Fake bist?
Früher Sex bestimmt niemals ob daraus eine Beziehung wird oder keine.
Es wird, wenn beide eine Beziehung miteinander wollen, und wenn einer, Mann oder Frau, keine wollen, dann wird es keine.
Ganz einfach.
Mit Menschen Deiner Geisteshaltung führt man niemals eine gute, gesunde Partnerschaft auf Augenhöhe und mit gegenseitigem Respekt, dem steht das Menschenbild im Weg.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #138
Genau ..... und die Doppelmoral ist die Kehrseite der Moral.

Du bekommst deine Euromünze nur mit Vorder und Rückseite. Oder du hast keine Euromünze, dann hast du keine der beiden Seiten.
Beispiele gefällig ? Schau dir die Politiker an - was sie fordern und wie sie handeln, wenn es um ihr eigenes Wohl geht. Dito bei den Kirchenfürsten. Den Managern von Wohltätigkeitsorganisationen und denen der Umweltorganisationen. Du kannst hinschauen wo du willst.
Und hier ? Der IM schreibt, wir alle wären fremd konditioniert - schreibt das aber ab. Oder kopiert gleich. Diese Frau, die ach so moralisch hochgestellt als Lehrerin den Schülern hilft (anscheinend) will anderen Menschen ihren Urlaub vorschreiben, meiner Freundin, dass sie gefälligst unglücklich zu sein hätte .... (Koboldtheorie 2.0 - wir haben schallend gelacht). Die Süsse hatte unehelichen Sex schon 10 Jahre vor der Ehe, ich plädiere für freien Sex und habe den selbst seit über 3 Jahren nicht mehr .......

In meinen Augen die moralischte Person hier: Mokuyobi. Sie schreibt über ihre Empfindungen und Erfahrungen, verteufelt niemand, ist immer höflich und freundlich

Allen ein gutes neues Jahr, möge uns 2022 die Gesundheit und den Durst erhalten und viel Gutes bringen....
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #140
Für die meisten Männer ist Sex nur Spaß und Fun.
Es sind die Frauen, die ungeplant schwanger werden können, sich Geschlechtskrankheiten und Blasenentzündung holen können, interessiert ja die Männer nicht.
Hauptsache es wurde gerammelt.
Herrgott nochmal. Dramatisiere das doch nicht so.
Wenn die Frau nicht schwanger werden will, dann sollte sie verhüten. So aufgeklärt ist diese Gesellschaft mittlerweile.

Ich wünsche Dir, dass du irgendwann an den Punkt kommst, dass du diesen Spaß names Sex auch mal genießen kannst, ohne diese ganzen Bedenken und Frustrationen.
Am Besten du suchst dir einen vasektomierten Mann der zudem sehr gut und frisch riecht.
Als erstes jedoch, solltest du dem Manne an sich mal seine Männlichkeit verzeihen und dass du diese für Sex und dein persönliches Kinder. und Seelenglück brauchst. Solche herzlosen Schweine, so wie du sie in der Gesamtheit darzustellen versuchst, sind sie nun auch wieder nicht.

Für mich als Frau ist Sex übrigens auch nur Spaß und Fun.
Für das neue Jahr nehme ich mir vor, noch mehr Sex, Spaß und Fun zu haben :) :Stolz guck:

Wenn du glaubst, du könntest die Gesellschaft der Männer durch rapunzelhaftes Verhalten hin zu langfristigen Beziehungen beeinflussen, irrst du dich. Weder ist das notwendig, noch sinnvoll. Du bewirkst damit eher das Gegenteil, wenn du das so wild propagierst. Verständlicherweise hat kein Mann Lust, sich diese Frustmeinung anzutun.

Noch ein gut gemeinter Tipp für dich. Sieh den Männern in die Augen. Dann wirst du entdecken, dass das große Kinder sind. Also auch Menschen mit Herz, Verstand und Seele. Schon wirst du dich nicht mehr wie ein Häschen in der Grube fühlen, das vom Wohl und Weh der Männer abhängig ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #141
Herrgott nochmal. Dramatisiere das doch nicht so.
Wenn die Frau nicht schwanger werden will, dann sollte sie verhüten. So aufgeklärt ist diese Gesellschaft mittlerweile.

Ich wünsche Dir, dass du irgendwann an den Punkt kommst, dass du diesen Spaß names Sex auch mal genießen kannst, ohne diese ganzen Bedenken und Frustrationen.
Am Besten du suchst dir einen vasektomierten Mann der zudem sehr gut und frisch riecht.
Als erstes jedoch, solltest du dem Manne an sich mal seine Männlichkeit verzeihen und dass du diese für Sex und dein persönliches Kinder. und Seelenglück brauchst. Solche herzlosen Schweine, so wie du sie in der Gesamtheit darzustellen versuchst, sind sie nun auch wieder nicht.
Du meine Güte, was ist dir denn über die Leber gelaufen?
Beruhige dich, ist ja alles gut.

Am Besten du suchst dir einen vasektomierten Mann der zudem sehr gut und frisch riecht
Einen gut riechenden Mann habe ich schon lange. Warum muss der in meinem Alter vasektomiert sein? 😃
Du bewirkst damit eher das Gegenteil, wenn du das so wild propagierst.
Ich propagiere hier nicht wild herum. Ich schreibe hier meine Meinung wie du.

Genieße den Sex, mache ich auch.
Allerdings sollten Frauen auch den Kopf beim Sex eingeschaltet lassen. Dann gäbe es weniger Abtreibungen.
Und die gibt es immer noch millionenfach.
Trotz Möglichkeit der Verhütung.
 
  • #144
Leider geht es hier nur um den Paragraphen 219, angebliche Werbung für Abtreibungen, nicht 218. Der gehört aber ebenso abgeschafft. Endlich.
Es soll in dem Zug auch der §218 aus dem Strafgesetzbuch raus und andere liberale und frauenfreundliche Regelungen getroffen werden, die an anderer Stelle formuliert werden.
Abtreibung ist keine Straftat, auch wenn manche es weiterhin so sehen wollen, vor allem Menschen, die das Thema nicht betrifft, daher ist das nicht weiter im StGB zu regeln. Überfällig, die Reform.
Informationsfreiheit und Entscheidungsfreiheit, weg von Stigmatisierungen sowohl der Frauen als der Ärzte und Praxen.
 
  • #145
Abtreibung ist keine Straftat, auch wenn manche es weiterhin so sehen wollen
Für dich ist es keine Straftat einen Menschen zu töten bzw. töten zu lassen?
Was ist der Unterschied wenn ich mein eigenes Kind nach der Geburt töte oder vor der Geburt?
Das erste ist eine Straftat, das zweite wird toleriert.

Dabei ist es bei beiden Fällen der gleiche Mensch.
Mein Gewissen würde es niemals zulassen einen Menschen - sogar mein eigenes Fleisch und Blut - töten zu lassen.

Ich hoffe dass mein Post auch mal durchgeht. Und nicht nur die der Abtreibungs-Befürworter.
 
  • #146
Ich hoffe dass mein Post auch mal durchgeht. Und nicht nur die der Abtreibungs-Befürworter.
Diese Diskussion geht bei diesem Thema einfach zu weit. Hier wird sowieso niemand den anderen überzeugen können. Wenn du keine Abtreibung möchtest, zwingt dich niemand eine vornehmen zu lassen. Ansonsten ist die Gesetzeslage eben bei uns noch glücklicherweise so, dass Frauen selbst entscheiden können, ob sie ihren Körper sozusagen von jemand anderem benutzen lassen müssen gegen ihren Willen oder nicht; d.h. für Frauen, die mit ihrem Gewissen eine Abtreibung vereinbaren können (ich und andere) besteht diese Möglichkeit und ist es eben kein Mord vom Gefühl.
Ich kann dazu nur sagen, wenn meine Mutter mich nicht bekommen hätte wollen, wäre ich nicht da und wüsste es eben nicht; ich hätte damit daher auch kein Problem.
 
  • #147
Für dich ist es keine Straftat einen Menschen zu töten bzw. töten zu lassen
Der Mensch ist mit der Geburt ein Mensch, Punkt.
Abtreibung ist kein Mord.
Ich habe Kinder, ich bin dankbar, dass ich nie entscheiden musste.
Es hätte auch für mich Konstellationen gegeben, wo ich mich für einen Abbruch entschieden hätte.
Das Recht soll jede Frau haben, ganz frei.
Niemand anderes soll sich eine Meinung anmaßen.
Ich finde es entsetzlich, wie es in Teilen der USA läuft oder jetzt in Polen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #148
Ich kann dazu nur sagen, wenn meine Mutter mich nicht bekommen hätte wollen, wäre ich nicht da und wüsste es eben nicht; ich hätte damit daher auch kein Problem.
Du wüsstest es natürlich schon, denn du hast ja eine Seele.
ob sie ihren Körper sozusagen von jemand anderem benutzen lassen müssen gegen ihren Willen oder nicht.
Du redest im Ernst von deinem eigenen Kind, das deinen Körper ‚benutzt‘???
Du hast doch auch den Körper deiner Mutter ‚benutzt‘ um leben zu können.

Was für eine seltsame Sichtweise?!
 
  • #149
Für dich ist es keine Straftat einen Menschen zu töten bzw. töten zu lassen?
Was ist der Unterschied wenn ich mein eigenes Kind nach der Geburt töte oder vor der Geburt?
Das erste ist eine Straftat, das zweite wird toleriert.

Dabei ist es bei beiden Fällen der gleiche Mensch.
Mein Gewissen würde es niemals zulassen einen Menschen - sogar mein eigenes Fleisch und Blut - töten zu lassen.

Ich hoffe dass mein Post auch mal durchgeht. Und nicht nur die der Abtreibungs-Befürworter.
Du solltest dir mal wieder Biologie zu Gemüte führen. Es sind Zellen, kein Mensch. Du darfst natürlich denken wie du willst, aber das ändert nichts an der Realität.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top