• #31
Ein "aufrichtiger Mann mit Stil", möchte warm wechseln.
Ich finde das nur erbärmlich.
 
  • #33
Sie hatte mich vor Jahren hintergangen und ich war ihr immer treu.
Ich habe mir alles gefallen lassen.
Doch über die Jahre bekommt man die Augen schon geöffnet

Na, dann brauchst Du ja nicht lange zu rätseln, warum ihr nun die WG mit Dir genügt. Wer nicht will, der hat schon.

Sie wird ihre Techniken verfeinert haben zwischenzeitlich. Oder Dein Umfeld ist es leid, Dir erneut was stecken zu müssen.

Ordne Dein Leben neu. Leite in die Wege, das Leben zu finden, das Dir zukünftig gut tun wird.

Mein Rat diesbezüglich ist, sich nicht gleich wieder in das verhaften zu lassen, was gemeinhin als "feste Beziehung" firmiert.
 
  • #34
Meine Reflexion ist abgeschlossen, ich weis dass ein egomanischer Narzisst nichts für mich ist.
Warum denn nicht ?

Das dürfte im Moment eine der wenige Personengruppen unter den Frauen sein, welche Dich in der Situation jetzt nehmen würden, wenn Du ansonsten ihrem Leben eine attraktive Männerfigur nach aussen abgeben könntest.

Für eine Frau die auch zum Geben bereit ist, bist Du mit kleinem Kind und nicht abgeschlossener Beziehung ein potentieller Problembär, da gehört echt wenig Phantasie dazu, um das zu erkennen.

Ich verstehe einfach nicht, warum so viele Leute nicht auch einmal ganz sachlich auf ihre eigenes Leben schauen können.
 
  • #35
Lieber @jemand87
Ich finde du bist schon ein lustiges Kerlchen. Erst meldest du dich bei einer Singlebörse an (obwohl du noch mit einer Frau zusammenlebst) und dann beschwerst du dich über den "kalten" Abschied der Frauen und erwartest Aufrichtigkeit. Klärst du sie denn über deine derzeitigen Lebensumstände auf? Dann ist es kein Wunder, wenn die Damen nicht sonderlich herzlich mit dir umgehen. Sorge für eine saubere Trennung, verarbeite es und dann such dir eine neue Partnerin. Du zäumst das Pferd von hinten auf.

Ich habe ja den Eindruck, dass du schwerlich allein sein kannst und dir deswegen gleich die nächste Partnerin suchen willst. Wie stellst du dir das überhaupt vor? Erst ein paar Mal daten und wenn die neue Frau in trockenen Tüchern ist unterrichtest du deine Partnerin darüber, dass du ne Neue hast?

Geht gar nicht! Du trägst Verantwortung für ein Kind und das sollte mit so kaputten Verhältnissen nicht in Berührung kommen. Du glaubst es sicher nicht, aber ein Kind das in der Beziehung der Eltern keine klare Haltung und Konsequenz erlebt, hat meist im Erwachsenenalter auch Probleme in einer Liebesbeziehung. Also: Kläre erstmal alles. Und dann schau weiter.
 
  • #36
Als allererstes hast Du Dich von der bisherigen Beziehung zu trennen!

Nichts ist für andere Menschen so unappetitlich und unattraktiv wie ein Typ der keine Eier hat, sich von der bisherigen Frau zu trennen und schon auf einem Partnerschaftsportal aktiv wird.

Un die Frauen werden dann vielleicht auch denken, dass Du wenn überhaupt vielleicht noch nicht lange getrennt bist.
Und auch das nach aller Erfahrung auch eine separates Problem

Man könnte auf die Idee kommen, dass Du gar nicht gut alleine leben kannst. Das ist auch unattraktiv, denn man will als Partner ja eher ein "add-on" als ein notwendiger Bestandteil des Lebens des Anderen gesehen werden.
Nachdem ich dich mehrfach so angegangen bin - super Beitrag, dem schließe ich mich vollumfänglich an, auch wenn das sicher nicht unbedingt nötig ist.
 
  • #37
Um jemanden zu betrügen, muss derjenige auch in einer Beziehung sein.
In einer WG kann ich wohl kaum jemanden betrügen oder?
Weiß deine Frau dass ihr in keiner Beziehung mehr seid? Hast du mit ihr Schluss gemacht? Oder - lass mich raten - sie weiß nichts davon und du suchst nur eine Rechtfertigung zum Fremdgehen?

Oder habt ihr mal vereinbart dass sich eure Beziehung über Sex definiert und sobald es diesen nicht mehr gibt, ist es laut Vertrag keine Beziehung mehr und beide dürfen fremdgehen?

Hat deine Frau eigentlich gerade auch das Recht sich einen Lover zu suchen? Oder lebst nur du in der "WG", sie aber nicht?

Wenn du eine Affärenfreundin findest, würdest du dann mit deiner Frau Schluss machen, oder sie weiterhin anlügen und heile Familie spielen, für das Kind natürlich, wäre ja praktisch. Hier Frau und Kind, da Affärenfreundin mit Sex.

W37
 
  • #38
Ich entschuldige mich, wenn ich hier ein Bild erzeugt habe, von jemandem der seine Frau böswillig absägen oder hintergehen möchte.
Du musst Dich hier nicht dafür entschuldigen. Viel wichtiger ist, ob durch das Feedback hier Deine Frage beantwortet ist und welche Konsequenzen Du daraus ziehst. Es ist doch offensichtlich so, dass nicht nur die Damen beim OD, sondern auch die Foristen hier, von Deinem Beziehungsstatus incl. Wohnsituation irritiert sind.
 
  • #39
Haha….ich denke, da will uns jemand hochnehmen.
Ich mach‘s jetzt so wie die Damen auf seiner Datingplattform… kommentarlos weiterklicken.😊
 
  • #40
Du lustiges Kerlchen. Beende doch erstmal deine Beziehung und wechsle nicht warm. Aber das ist ja viieeel einfacher. Von einer Frau zur anderen.
Ausserdem irritiert mich dein erster Satz:
'Seit mehreren Jahren ist es mit dessen Mutter keine Beziehung mehr'. Wer sagt so was? Dessen Mutter...Sie ist deine Freundin oder Frau.

Und wenn ich hier schon wieder das Wort 'Beziehungsöffnung' lese, kann ich nur mit den Augen rollen. Es ist immer das gleiche...
 
  • #41
Den Partner stets respektvoll zu behandeln und auch zu begehren, darf in einer Beziehung nie verloren gehen - meine Meinung! 🤔

Jedenfalls habe ich mich bei Elitepartner angemeldet. 😅

Dieser Sprung im Text ist geil. Ich musste auch spontan drüber lachen.

Zu meinem Kind werde ich immer und absolut stehen, gehört halt zu mir.

Diesen Satz würde ich genauso in Dein Profil schreiben.

Diese unteren beiden Sätze auch:

Ich finde es überhaupt nicht in Ordnung, dass Frauen etwas vorgelogen wird um nur das eine zu erreichen!

Meine Reflexion ist abgeschlossen, ich weis dass ein egomanischer Narzisst nichts für mich ist.

Ich denke dann sollte es irgendwann klappen. Schreib noch rein, dass Du humorvoll bist. 😂
 
  • #42
So viele Narzissten, wie sie hier im Forum diagnostiziert werden, gibt es aber gar nicht.
Es ist umgekehrt, es gibt mehr Narzissten als keine!
Das man den perfekten Partner sucht, was es aber nicht geben wird.
Natürlich gibt es den, es ist genau der, den man ehrlich, aufrichtig, authentisch echt und wahr liebt und zwar beidseitig!
Du musst Dir ein dickeres Fell wachsen lassen. Aber das kommt mit der Zeit von selbst. Mach' einfach weiter.
Hanebüchen mit weiter machen, aufhören, klären und reflektieren mit 1 Jahr Pause ist angesagt! Nein, ein dickes Fell braucht es nicht, es ist genau umgekehrt, ein sensibles, ehrliches, aufrichtiges und ein authentisches Fell braucht man!
 
  • #43
Verheiratete Männer mit Kind sind nicht hoch im Kurs. Haben keinen hohen Marktwert.

Privatleben ordnen. So ordnen, dass es einladend ist.

Wie alt ist das Kind eigentlich und wie lange bist du bereits mit deiner Frau zusammen?
 
  • #44
Weiß deine Frau dass ihr in keiner Beziehung mehr seid? Hast du mit ihr Schluss gemacht? Oder - lass mich raten - sie weiß nichts davon und du suchst nur eine Rechtfertigung zum Fremdgehen?
Ich habe mir jetzt relativ wahllos deinen Kommentar geschnappt.

Den Themerersteller habe ich so verstanden, dass er bereits geschieden ist. Also wird seine Ex-Frau von der Trennung wissen. Vielleicht haben sie des Kindes wegen weiterhin "als WG" zusammengelebt, zumal man ja nicht sofort in eine neue Beziehung gehen soll. Nun aber ist es soweit und er geht auf die Suche. Getrennt lebend wäre natürlich besser, da kämen weniger Fragen auf.
Was steht genau im Profil, das ist hier die Frage.
 
Zuletzt bearbeitet:

Laleila

Cilia
  • #45
Ich verstehe das Bild absolut was ich damit mache.

Sie hatte mich vor Jahren hintergangen und ich war ihr immer treu.
Ich habe mir alles gefallen lassen.
Doch über die Jahre bekommt man die Augen schon geöffnet, auch dank der Hilfe von Freunden, die einem sagen, dass man das was ich durchgemacht hatte, nicht durchmachen müsse.
Mir war immer nur wichtig für das Kind den Anschein einer Familie zu wahren.
Doch man hält es irgendwann nicht mehr aus ein Kartenhaus aufrecht zu erhalten.
Und da begann der Prozess für mich mit dem Abschluss.
Klar, eine räumliche Trennung muss vor Suche durchgezogen sein.
Einen warmen wechseln mache ich nicht, denn die Liebe ist vergangen.

Ich entschuldige mich, wenn ich hier ein Bild erzeugt habe, von jemandem der seine Frau böswillig absägen oder hintergehen möchte.
Nun, das beantwortet die Frage nicht, ob Deine Partnerin weiss, dass sie nur noch eine WG ist.
Also nicht ob sie es wissen sollte, weil Ihr keinen Sex mehr habt, sondern ob Du es Ihr sagtest.
 
  • #46
Den Themerersteller habe ich so verstanden, dass er bereits geschieden ist. Also wird seine Ex-Frau von der Trennung wissen.
Nee, ich habe das hier verstanden
Wir sind zwar noch zusammen, aber es ist einfach nichts mehr da - auch nichts körperliches.
Ich habe es lange (Jahre!) versucht und kann so einfach nicht mehr weiter mit ihr zusammen leben als wie wären wir eine WG und sonst nichts.
"Wir sind noch zusammen"
Um jemanden zu betrügen, muss derjenige auch in einer Beziehung sein.In einer WG kann ich wohl kaum jemanden betrügen oder?

Also nix mit Scheidung....nichtmal Trennung.

Ich weiß, man kann kaum gelauben,
wie dreist er eigentlich wirklich ist.
 
  • #47
Verheiratete Männer mit Kind sind nicht hoch im Kurs. Haben keinen hohen Marktwert.
Das ist umgekehrt fast genauso! Wobei viele Männer nicht so kritisch wie Frauen sind!
Den Themerersteller habe ich so verstanden, dass er bereits geschieden ist.
Davon habe ich nichts gelesen, ich denke, dass er nicht verheiratet war/ist!
Getrennt lebend wäre natürlich besser, da kämen weniger Fragen auf.
Nein, ist es nicht!
 
  • #49
Ich finde es überhaupt nicht in Ordnung, dass Frauen etwas vorgelogen wird um nur das eine zu erreichen!
Die Frauen sehen das genauso und darum reagieren sie wie sie reagieren. Entweder finden sie Dich als Partner wegen Deiner Eigenschaften nicht attraktiv oder Du erscheinst ihnen als so ein "Verdachtsfall".
Stell hier einen Profilcheck ein - vielleicht wird Dir da geholfen.

Warum sollte sie es akzeptieren und ich nicht?!
Nicht alle Männer sind gleich, also bitte auch nicht alle in den gleichen Topf werfen.
Viele Frauen mit Kindern haben nunmal entsprechende Erfahrungen gemacht. Viele Männer meinen, sie seien für Frauen nicht mehr das Wichtigste auf der Welt, wenn diese Kinder haben und das missfällt ihnen. Darum suchen sie Frauen ohne Kinder, um endlich mal wieder für eine Frau der Nabel der Welt zu sein. Damit das so bleibt sind sie weiteren Kindern mit der neuen Frau abgeneigt.
Das wiederum macht sie für Frauen mit Kinderwunsch uninteressant.

Um jemanden zu betrügen, muss derjenige auch in einer Beziehung sein.
In einer WG kann ich wohl kaum jemanden betrügen oder?
Da hast Du Recht. Allerdings (und da haben Frauen so ihre Erfahrungen die Du auch nicht wegreden kannst) ist es für eine neue Partnerin eine höchst unattraktive WG.

Insgesamt kenne ich keine Frauen in Deiner Altersklasse die Partner suchen, die noch in einer WG leben, mit der Ex schonmal garnicht. Da unterliegt das Paarleben mit Dir doch deutlichen Einschränkungen.

Wenn also diese Lebenssituation aus Deinem Profil erkennbar ist, ist doch klar, warum Du nicht die Mühe wert bist, Dir zu antworten.

Klar, eine räumliche Trennung muss vor Suche durchgezogen sein.
Aber Du suchst, obwohl Du räumlich nicht getrennt bist und wunderst Dich über "keine Reaktion". Also ganz sicher bist Du keiner von den guten aufrichtigen Männern sondern einer von den Oberrumeierern.

Mein Rat diesbezüglich ist, sich nicht gleich wieder in das verhaften zu lassen, was gemeinhin als "feste Beziehung" firmiert.
Besteht Null Risiko - ihm antwortet noch nichtmal eine.

Verheiratete Männer mit Kind sind nicht hoch im Kurs. Haben keinen hohen Marktwert.
Unverheiratete Männer mit Kindern haben einen noch viel geringeren Marktwert.

Den Themerersteller habe ich so verstanden, dass er bereits geschieden ist.
Ich habe verstanden, dass Scheidung nicht notwendig war, weil garnicht verheiratet gewesen.
 
  • #50
Ich würde in die Art der Absage (zumal ich die geschilderte für sehr gewöhnlich halte) nicht zu viel rein interpretieren. Meiner Beobachtung nach sind Männer mit „Altlasten“ nicht sehr gefragt. Aber da bin ich als Mann auch nicht besser. Ich interessiere mich auch nicht für Frauen mit Anhang.
 
  • #51
Klar, eine räumliche Trennung muss vor Suche durchgezogen sein.
Na, dann hast du dich eben viel zu früh auf EP angemeldet. Ist doch bekannt, dass Frauen die Profile nach solchen Eckdaten screenen. Ein ähnlicher Killer wäre, wenn du schreiben würdest „bin gerade auf Arbeitssuche“ - next.

Auch wenn sie wahr sein sollte - die Story mit der WG nimmt dir einfach keine ab.
 
  • #52
Du bist noch mit der Mutter des Kindes zusammen und bei EP angemeldet.

Wow, das nenne ich mal inkonsequent. Für mich wärst du nix, spätestens später.

Warum regelst du nicht dein Ding erstmal ?
 
  • #55
Das mit dem Kind ist kein Problem, mit der Beziehung die du noch hast, aber schon
 
  • #56
Nee, ich habe das hier verstanden

"Wir sind noch zusammen"


Also nix mit Scheidung....nichtmal Trennung.

Ich weiß, man kann kaum gelauben,
wie dreist er eigentlich wirklich ist.
Unglaublich .

Gerade wollte ich eine psychologische Analyse starten woher es kommt dass alle Antworten dermaßen schwammig um den heißen Brei herumgehen dass man nach 2 Seiten noch immer nicht schlau daraus wird.
 
  • #57
Ich habe es lange (Jahre!) versucht und kann so einfach nicht mehr weiter mit ihr zusammen leben als wie wären wir eine WG und sonst nichts.
Dann trenn dich und zieh aus, Regel das mit dem Kind, sei weiter für das Kind da.

Zwischen deiner Freundin und dir ist gar nichts mehr, kein Kuss gar nichts?

Trenn dich und dann kannst du suchen, dann hast du einen klaren Schlussstrich und musst einer Datingpartnerin/ potentiellen neuen Partnerin nichts vorgaukeln und deine noch Freundin hintergehst du auch nicht wenn du die Trennung aussprichst, andernfalls zettelst du nur unnötigen Stress an..


W 28
 
  • #58
Ich bin zwischen 34-36 ;) und habe bereits ein Kind
Was ich mich zudem frage: Wie "abschreckend" ist es für Frauen, wenn ein Mann bereits ein Kind hat?
Hi, um auf deine Frage zu antworten:
Du bist etwa in dem Alter, das für mich theoretisch in Frage kommen würde bei der Partnersuche (wenn ich nicht bereits mit einem 34-36jährigen Mann zusammen wäre), und für mich wäre beim Onlinedating ein schon vorhandenes Kind tatsächlich sehr "abschreckend", im Prinzip ein Ausschlusskriterium, also wenn man danach filtern kann, würde ich Männer mit Kindern rausfiltern.

Ich finde es aber natürlich richtig, dass du zu deinem Kind stehst. Mein Exfreund (damals auch 34-36 ;)) hatte auch schon eine Tochter aus vergangener Ehe, das hat mich überhaupt nicht gestört. Allerdings habe ich ihn im realen Leben kennengelernt und mich schon in ihn verliebt, bevor ich von seiner Tochter wusste, und als ich es erfuhr, war es mir egal, weil ich ihn ja schon mochte und es für unseren Beziehungsalltag auch keine Rolle gespielt hat. Also wenn ich im realen Leben einen Mann kennen und schätzen lerne und so was dann quasi im Nachhinein irgendwann erfahre, komme ich damit zurecht, denn es gibt diesen einen Mann ja nur auf diese Art. Aber ich würde online niemals bewusst nach einem Mann mit Kind(ern) suchen, du bist ja online erstmal ein Unbekannter und wenn ich zwischen verschiedenen Unbekannten wählen kann, dann wähle ich logischerweise den für mich "auf dem Papier" attraktivsten Mann. Ein vorhandenes Kind senkt für mich massiv die Attraktivität, weil ich ja primär eine romantische Beziehung zu einem Mann suche und eben nicht nach einem Kind samt Anhang und diesbezüglicher Themen, ja, ich möchte den Mann lieber für mich haben und frei und flexibel mit ihm einen gemeinsamen Beziehungsalltag gestalten können, mit Kind werden von außen Themen an mich herangetragen, die im Prinzip nicht meine sind, es kommt halt ein zusätzlicher Faktor rein, der die Gleichung komplizierter macht.

Außerdem möchte ich es mir in meinem Alter gerne offen halten, mit einem Partner noch eine eigene Familie gründen zu können, und abgesehen davon, dass Menschen mit Kindern eher schon mal mit dem Familienthema abgeschlossen haben, ist es für mich allgemein auch ein Unterschied, ob man das alles zusammen als Paar gemeinsam zum ersten Mal erlebt und zusammen diese neue Erfahrung macht oder ob es von Anfang an dann nur eine Patchwork-Situation sein kann, mit entsprechenden Konsequenzen.

Deswegen würde ich online Männer mit Kindern erstmal ausschließen und wahrscheinlich nur ausnahmsweise doch in Betracht ziehen, wenn das Profil wirklich unfassbar perfekt meinen Geschmack trifft.
Bei einem realen Kennenlernen sieht es, wie gesagt, etwas anders aus, aber du fragst ja nach Onlinedating und da würde ich dich vermutlich schon allein deswegen aussortieren.
w27
 
  • #59
Das mit dem Kind ist kein Problem, mit der Beziehung die du noch hast, aber schon
Aber das wissen die Frauen, die er anschreibt, vermutlich gar nicht so genau, er hat in seinem Profil bestimmt nicht "in einer Beziehung" oder Ähnliches stehen (oder doch?). Auch scheint es gar nicht erst zu einem intensiveren Schreibkontakt zu kommen, wo etwa dieses Thema diskutiert würde, sondern ich verstehe es so, dass er Frauen anschreibt und direkt abgelehnt wird bzw. keine Reaktion bekommt:
Nun habe ich schon mehrere Nachrichten versendet
Einfach kalte "Verabschiedungen" ohne Kommentar. 😐
Da die Frauen, die du anschreibst, gar keinen tiefen Einblick in die Verwicklungen deines Privatlebens haben, lehnen sie dich wahrscheinlich wegen ganz banaler, oberflächlicher Allerweltsthemen ab.
Vieles hat wahrscheinlich gar nichts mit dir individuell zu tun, sondern oft liegt es daran, dass die Frauen viele Anschreiben kriegen und nicht auf alle reagieren. Manche suchen vielleicht gar nicht (mehr) aktiv oder haben gerade schon einen anderen interessanten Kontakt und wollen sich auf diesen konzentrieren, und Nicht-Premiummitglieder können ja sowieso nicht antworten. Andere werden dich wegen irgendwelcher Details ablehnen (falsches Hobby, falsche Körpergröße, Gesicht gefällt nicht etc.).

Ein Teil wird also gerade allgemein kein Interesse haben und ein anderer Teil spezifisch nicht an dir, weil irgendwas an deinem Profil oder Anschreiben missfällt. Man kann hier im Forum einen sog. Profilcheck machen lassen und sich Feedback zum Profil einholen, mach doch mal. Vielleicht ist es einfach zu knapp oder langweilig ausgefüllt. Und ja, für einige Frauen sind Männer mit Kindern sehr unattraktiv.
Was erwartet ihr denn von einer ersten Nachricht von einem Mann?
Deutlich mehr als nur "Hallo, wie geht's?", und keine Standardnachricht, der man ansieht, dass sie immer nur kopiert (und leicht modifiziert) wird. Du solltest individuell auf ein interessantes Detail eingehen, das ich im Profil stehen habe, und eine Verbindung zu dir selbst herstellen, also warum du das schön oder interessant oder (augenzwinkernd-scherzhaft) total abartig findest (z.B. "Das mag ich auch, das habe ich auch mal gemacht, bei mir genau das Gegenteil ..."). Aber dann nicht so banal stehen lassen, sondern einen Kommentar oder eine Folgefrage dazu stellen, wo ein paar spezifische, individuelle Details vorkommen, sodass ich erkennen kann, dass du wirklich auch Ahnung vom Thema hast oder es dich interessiert und du darüber nachdenkst, und natürlich so, dass ich gut darauf antworten kann.

Aber ich suche ja gar nicht online, vielleicht können andere noch mehr dazu schreiben.
w27
 
  • #60
Hi, um auf deine Frage zu antworten:
Du bist etwa in dem Alter, das für mich theoretisch in Frage kommen würde bei der Partnersuche (wenn ich nicht bereits mit einem 34-36jährigen Mann zusammen wäre), und für mich wäre beim Onlinedating ein schon vorhandenes Kind tatsächlich sehr "abschreckend", im Prinzip ein Ausschlusskriterium, also wenn man danach filtern kann, würde ich Männer mit Kindern rausfiltern.

Ich finde es aber natürlich richtig, dass du zu deinem Kind stehst. Mein Exfreund (damals auch 34-36 ;)) hatte auch schon eine Tochter aus vergangener Ehe, das hat mich überhaupt nicht gestört. Allerdings habe ich ihn im realen Leben kennengelernt und mich schon in ihn verliebt, bevor ich von seiner Tochter wusste, und als ich es erfuhr, war es mir egal, weil ich ihn ja schon mochte und es für unseren Beziehungsalltag auch keine Rolle gespielt hat. Also wenn ich im realen Leben einen Mann kennen und schätzen lerne und so was dann quasi im Nachhinein irgendwann erfahre, komme ich damit zurecht, denn es gibt diesen einen Mann ja nur auf diese Art. Aber ich würde online niemals bewusst nach einem Mann mit Kind(ern) suchen, du bist ja online erstmal ein Unbekannter und wenn ich zwischen verschiedenen Unbekannten wählen kann, dann wähle ich logischerweise den für mich "auf dem Papier" attraktivsten Mann. Ein vorhandenes Kind senkt für mich massiv die Attraktivität, weil ich ja primär eine romantische Beziehung zu einem Mann suche und eben nicht nach einem Kind samt Anhang und diesbezüglicher Themen, ja, ich möchte den Mann lieber für mich haben und frei und flexibel mit ihm einen gemeinsamen Beziehungsalltag gestalten können, mit Kind werden von außen Themen an mich herangetragen, die im Prinzip nicht meine sind, es kommt halt ein zusätzlicher Faktor rein, der die Gleichung komplizierter macht.

Außerdem möchte ich es mir in meinem Alter gerne offen halten, mit einem Partner noch eine eigene Familie gründen zu können, und abgesehen davon, dass Menschen mit Kindern eher schon mal mit dem Familienthema abgeschlossen haben, ist es für mich allgemein auch ein Unterschied, ob man das alles zusammen als Paar gemeinsam zum ersten Mal erlebt und zusammen diese neue Erfahrung macht oder ob es von Anfang an dann nur eine Patchwork-Situation sein kann, mit entsprechenden Konsequenzen.

Deswegen würde ich online Männer mit Kindern erstmal ausschließen und wahrscheinlich nur ausnahmsweise doch in Betracht ziehen, wenn das Profil wirklich unfassbar perfekt meinen Geschmack trifft.
Bei einem realen Kennenlernen sieht es, wie gesagt, etwas anders aus, aber du fragst ja nach Onlinedating und da würde ich dich vermutlich schon allein deswegen aussortieren.
w27
Um das Kind geht es hier doch gar nicht primär - sondern dass er mit der Mutter seines Kindes noch zusammen lebt.

Wir wissen immer noch nicht ob er verheiratet ist oder getrennt lebend.
Er lässt uns im Unklaren.
 
Top