G

Gast

Gast
  • #1

Ich w37- er 52 J. Initiative ergreifen?

Ich bin 37 J. ( werde von jedem viel jünger geschätzt..was schön ist, aber wohl keine große Rolle spielt) und bin dabei mich zum ersten mal in einen älteren Mann zu verlieben (52 J.)
Wir kennen uns schon längere Zeit "vom sehen", haben im gleichen Ort gewohnt und sind uns nun nach über einem Jahr zufällig wieder "über den Weg gelaufen".
Zwei weitere Treffen folgten..eines mit Bekannten..das letzte allein, 3Tage später ein sehr langes, nettes Telefongespräch.
Von Anfang an gab es Umarmung bei Begrüßung/ Verabschiedung, von meiner Seite aus Küsschen auf seine Wange...
Bei der letzten Verabschiedung haben wir uns gleich 3 mal Umarmt..nicht sehr lange, dennoch innig...ein gehauchtes Küsschen auf meine Wange gabs auch diesmal für mich ;-)
Und ich denke..es hätte zum Kuss kommen können..das Problem ist nur - wir sind beide ziemlich zurückhaltende Menschen..Er sehr , sehr höflich, zuvorkommend, ruhig...eher der Typ, der langsam "auftaut"...so wie ich auch!
Das macht es nicht ganz einfach.

Ich bin leicht verunsichert...auch wegen des Altersunterschied.
Wäre ich als "junge" , attraktive Frau für Ihn vielleicht nur eine Art "Trophäe"...
Soll ich abwarten? Oder die Initiative ( Küssen, Körperkontakt) ergreifen?
Kann es sein , das er aufgrund des Altersunterschied verunsichert sein könnte, nach dem Motto " der bin ich doch eh zu alt"?

Mir ist schon klar, das niemand, schon gar nicht im Internet mir diese Fragen wrklich beantworten kann...aber mich interessiert WER und Ob jemand hier ähnliche Erfahrung gemacht hat?

<Mod. Signatur entfernt. Bitte registieren Sie sich, wenn sie wiedererkannt werden möchten.>
 
G

Gast

Gast
  • #2
Liebe Pia, warum soll dir diese Frage hier keiner im Internet beantworten, Ich bin 39 Jahre und war in deinem Alter, als auch ich mich in einen Mann von damals 54 Jahren verliebt habe. Auch ich hätte mir zuvor nie vorstellen können, einmal eine Beziehung mit jemanden einzugehen, der doch um einiges älter ist als ich, aber es klappt und letzendlich kommt es doch darauf an, dass man sich gut versteht und wohl miteinander fühlt.
Ich selbst bin glücklich mit meinen Partner der um 15 Jahre älter ist als ich , auch wenn es ganz zu Anfang, als wir uns noch nicht so gut gekannt haben, doch den einen oder anderen Konflikt gegeben hat, auch wegen des Altersunterschiedes und unterschiedlicher Ansichten. Letzendlich profitieren wir aber beide voneinander und es gibt Männer um die 50ig, die oft noch jünger im Denken sind als 40ig jährige ;-)
Was deine Bedenken angehen, er könnte dich eventuell als Trophäe bedrachten, so denke ich besteht bei dem was du über ihn geschreiben hast, nämlich das er ruhig und zurückhaltend ist keine Gefahr. Die Männer, die eine Frau als Statussymbol sehen, verhalten sich anders.
Genießt die Zeit die ihr miteinander verbringt, lernt euch erstmal in Ruhe kennen und eines soll dir schon klar sein: Männer um die 50ig haben ihr Leben meistens schon sehr eingerichtet und sind darin doch ein wenig unflexibler als wir es in unserem Alter noch sind. Aber sie können dir durch ihre Reife und Lebenserfahrung auch schon ein guter Partner sein, von denen du auch profitieren kannst.
Ich würde es also an deiner Stelle nun ganz und gar nicht negativ sehen und lass es einfach auf dich zukommen. Auch wenn dir nun viele hier wahrscheinlich abraten, keiner kann sich aussuchen, in wem er sich verliebt und wen er begegnet.
Wünsche dir viel Glück und alles Gute.......
 
G

Gast

Gast
  • #3
die FS (=Mod.)

Lieben Dank für Deine warmherzige und einfühlsame Sichtweise!
Deine Antwort hat mich darin bestärkt diese Bekanntschaft nicht aufzugeben, sondern in jedem Fall weiter zu machen.
Mir ist so ein Mann zuvor noch nie begegnet... von meinen ehemaligen Partnern <Mod.> ganz zu schweigen.
Er ist auf so eine liebenswürdige, unaufdringliche Art symphatisch, zuvorkommend, lieb und gelassen. Habe aber auch bemerkt das er z.T.etwas schüchtern ist. Was ich aber eigentlich auch mag;-)
Wir sehen uns am WE und ich denke, dann sollte ein weiterer Schritt getan werden...
Wäre doch schade, aufgrund grübelns und abwartens den richtigen Moment zu verpassen.

<Mod. Chat entfernt.>

<Mod. Signatur entfernt. Bitte registieren Sie sich, wenn sie wiedererkannt werden möchten.>
 
G

Gast

Gast
  • #4
Mag sein, dass es klappt. Aber noch ist der Mann einigermaßen jung. Bedenke auch, dass er in gut 10 Jahren in Rente gehen wird, dann bist du erst knappe 50, hast also noch 15 Jahre zu arbeiten. Daran denkt man jetzt noch nicht, aber das kommt. Und dann werden die Probleme kommen.
Ich kenne einige Paare, die sich jung kennengelernt haben, aber jetzt, wenn die Frau so um die 50 ist, zerbrechen die Beziehungen reihenweise. Die Frauen wollen einfach nochmal richtig loslegen, sie sind noch jung genug - die Männer sind in Ruhestand und wollen es langsam ruhiger angehen lassen. Noch problematischer wird es dann, wenn die Frau in RRuhestand geht, der Mann aber dann schon 80 ist und vielleicht schon Pflege braucht.
Muss nicht so sein, aber man sollte es bedenken.
 
  • #5
Klar solltest du die Initiative zeigen, wenn du Interesse an ihm hast. Vor allem deutliche Signale senden, damit er die Sicherheit bekommt keinen Korb zu bekommen und aktiv werden kann.
 
G

Gast

Gast
  • #6
ich glaube es wäre für ihn wichtig, wenn nicht du den Anfang machen würdest. Lass ihn die Initiative ergreifen. Sei geduldig.
 
G

Gast

Gast
  • #7
die FS (=Mod.)

Vielen Dank für Eure Tips!!

Ja..ich finde es auch richtig und gut dem Mann z.B. den ersten Kuss zu überlassen...fast alle Männer wollen das auch sicher.
Er kam mir ja auch schon so nah und dann noch die Umarmungen...das es hätte passieren können..und ich Dussel habe in genau diesem Moment nicht das entscheidene Signal gegeben, Ihn z.b angeschaut, habe Ihn nach der Umarmung losgelassen und war wohl zu nervös..oder ich hatte die Situation nicht richtig gecheckt..oder er hat sich nicht getraut ;-)

Aber es muss ja auch nicht immer alles ganz flott gehen. Ich finde gerade auch die Kennen-lern-Zeit und das flirten sind so überaus spannend!

Mit Initiative meine ich eindeutige Signale senden, wie leichte; unaufdringliche Berührungen ( Arm, Schulter) intensivere Blicke..und ein Lächeln "das die Sonne aufgeht"! ;-))
 
G

Gast

Gast
  • #8
Aus der Sicht der Lebensgestaltung finde ich den Altersunterschied zu groß. Themen wie Ruhestand, Vermögensstand, Freizeitgestaltung, Sport etc. Das läuft in wenigen Jahren zu weit auseinander bei Euch.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Aus der Sicht der Lebensgestaltung finde ich den Altersunterschied zu groß. Themen wie Ruhestand, Vermögensstand, Freizeitgestaltung, Sport etc. Das läuft in wenigen Jahren zu weit auseinander bei Euch.

Niemand kann in die Zukunft schauen. Sie kann jetzt auch die Gefühle abschalten, den Mann ziehen lassen und die nächsten 10 Jahre vergeblich einen Partner suchen. Ehrlich gesagt, wären mir 10 schöne Jahre mit einem älteren Partner lieber.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Gäste 7 + 8,

Beide habt Ihr recht!

Über genau die Dinge habe ich in letzter Zeit viel nachgedacht

Sollte aber an diesem WE endgültig und sowas von "der Blitz" bei uns einschlagen, dann WILL ich IHN einfach und pfeife fröhlich und verliebt auf die Jahre Altersunterschied und hoffe auf eine tolle gemeinsame Zeit;-)

Die FS
 
G

Gast

Gast
  • #11
Hier meldet sich noch einmal die Fragenstellerin,

keine Fragen mehr offen...keinerlei Zweifel mehr! Denn: WIR SIND ZUSAMMEN!!! JUBEL!!! FREU!!

Er ist der liebste, beste MANN, der mir je begegnet ist!
Die Jahre an Altersunterschied sind mir fortan Schnurz-egal.

Ich meine das er vielleicht gerade wegen der 52 J. besonders attraktiv - männlich ist! :))
Ich empfinde plötzlich, was ich zuvor nie von mir gedacht hätte- da ich immer auf Männer bzw. auf "Jungs" stand, die jünger als ich sind, diese Reife als sehr anziehend...letztendlich ist es aber der Charakter und die Persönlichkeit und die ganz besondere Art!
Bin total happy!!!

LG
 
Top