• #1

Ich weiß nicht, ob es das EINE ist oder ob ich nur Zeit verschwende?

Hallo Community.

Ich habe über ein Forum einen Mann kennengelernt, wir haben ca. 2.5 Wochen getextet (täglich) und uns dann schließlich auch getroffen. Er hat so ziemlich alle Eigenschaften von denen ich zu träumen wage und die die nicht vorhanden sind, sind sowieso nur oberflächlich und "verzeihbar" (er ist nicht in seiner besten 'shape' und ich mag es normal wenn Männer ein gutes Stück größer sind als ich, er ist das nur knapp) . Beim Schreiben hatte ich das große Kribbeln und alles drum und dran. Wir haben uns getroffen und alles fühlte sich gleich so vertraut an, als wären wir schon verheiratet. Was auch irgendwie bewirkt hat das ich kein Kribbeln mehr spüre. Ich weiß nicht ob ich das gut oder schlecht finden soll, bisher wenn ich jemand kennengelernt habe, war es immer so, dass ich mich metaphorisch vor einen Zug geworfen hätte um diese Person zu beeindrucken oder zu überzeugen, bei ihm ist mir das irgendwie total egal. Dann kommt noch hinzu dass bei unserem "Match" sein Alter 34 angab, (ich bin 24). 10 Jahre wären grade noch okay gewesen. Nun stellte sich heraus das war ein falsches Alter und er ist eigentlich 38. Ich war schonmal mit einem Mann länger zusammen, der den gleichen Altersabstand zu mir hatte und es hat mich überhaupt nicht gestört (vielleicht weil ich immer irgendwie wusste es ist aussichtslos), dieses Mal macht es mir zu schaffen. Wir wollen beide Kinder, aber ich bin noch nicht bereit. Vor allem finanziell und möchte mich da auch nicht zu 100% auf jmd. Anderen verlassen müssen. Ich möchte aber auch nicht, dass meine Kinder dann mit 5 Jahren einen 50 Jahre alten Vater haben. Ich möchte vielleicht noch auswandern (und bin mir ziemlich sicher er wäre dabei) aber auch das bedarf noch Zeit, die wir gefühlt nicht so richtig haben... Aber auf der anderen Seite harmonieren wir so perfekt mit einander und alles ist so einfach und selbstverständlich dass es ohne jegliches Drama von der Hand geht. Ihm scheint der Altersunterschied wirklich gar nichts auszumachen. Ich bin so verwirrt, wenn ich mit ihm bin ist alles genau richtig und wenn ich dann alleine bin kommen diese ganze Zweifel in meinem Kopf auf. Ich möchte es gerne versuchen aber habe Angst ihn zu verletzen, falls ich merke, dass ich mich mit der Situation langfristig nicht anfreunden kann bzw. Sie die anderen Dinge überschattet.

Ich glaube ich muss einfach mal ein paar Meinungen zu diesem Thema hören um vielleicht ein paar neue Blickwinkel zu bekommen. Gerne auch von leuten die in einer Beziehung sind mit großem Altersunterschied oder jmd. Kennen....

Danke
 
  • #2
Wenn Dir Dein Gefühl sagt dass der "alte" Mann für Dich unpassend ist, dann lasse ihn ziehen, zumal er in dieser Frage ja auch nicht ehrlich war.

Du wirst auch genug Auswahl bei jügeren Männern haben.
Einen Nachteil habe diese jüngeren Männer für Dich dann allerdings doch:
Die jüngeren Männer werden garantiert noch nicht in konkrete Familienplanungen einsteigen (hab ich als junger mann schließlich auch nicht gemacht). Das muss ja auch nicht sein, Du bist ja selbst noch jung und willst erstmal die Welt kennenlernen. Richtig so.

Ich selbst bin mit 40 und 42 Vater geworden.
Das war ok (auch für die Kinder), viel später würde ich aber schon deutlich abraten.
 
  • #3
Liebe TE,

verstehe ich dich richtig, dass ihr geschrieben habt und du ihn toll fandest und ein Kribbeln da war und beim Treffen war davon nichts mehr spürbar? Es ist ja dann doch etwas anderes, wenn man sich persönlich trifft und dann alles vom anderen wahrnimmt (Gestik, Mimik usw.). Beim Lesen habe ich den Eindruck als ob du kopfgesteuert an die Sache rangehen möchtest. Also im Endeffekt ist da gar nichts bei dir, aber du denkst es müsste etwas sein bzw. du möchtest ihn nicht enttäuschen. Ist es so? Es ist denke ich der falsche Weg mit jemandem zusammenzukommen, ohne überzeugt zu sein.

So wie dir geht es vielen, die sich nur bisher geschrieben und noch nicht getroffen haben. Mir ging es schon oft so und deshalb habe ich daraus gelernt, dass ich nicht mehr ewig schreiben werde. Die Vorstellung von jemandem ist dann doch ganz anders als die Realität. Wäre der Mann denn etwas für dich, wenn du vorab nicht mit ihm geschrieben hast?

Wir können dir hier keinen Rat geben was du tun sollst. Aber ich denke, er ist es nicht für dich. Du klingst nicht überzeugt bzw. er ist es viel mehr und kann sich wohl alles vorstellen.

Das er auch noch mit dem Alter gelogen hat, finde ich irgendwie daneben. Warum gibt er nicht an wie alt er ist? Kann es nicht sein, dass er absichtlich nach einer jungen Frau Ausschau gehalten hat und daher hat er sich jünger gemacht als er ist. Das ist für mich schon ein NoGo.
 
  • #4
'Wir haben es genauso, wie es hättest. Es klappt sehr gut, wir lieben uns. Aber der Altersunterschied ist im Alltag immer wieder zu spüren. Mein Kind schafft mich nicht - viele behaupten das ja immer wieder. Aber bedenke und du bist jünger als wir. Wir alt bist du, wenn er 80 ist? Das ist was ganz entscheidendes. Meine Freundin habe ich "gewarnt". Jetzt ist es so. Aber wenn du jetzt schon Zweifel hast...

M 49
 
  • #5
Also ich fänd es erstmal schon negativ, dass jemand sein Alter um vier Jahre nach unten drückt, um sich an jüngere Frauen/Männer ranzuschmeißen. Find ich unsympathisch und einfach nicht ehrlich. Ich würde denken, wer weiß, womit derjenige noch lügt, um Dinge zu bekommen, die er will. Klar macht ihm der Altersunterschied nichts aus, sehr witzig. Er hat sich ja bewusst nach viel jüngeren Frauen umgeschaut.
Ich bin bei Altersunterschieden erstmal offen, wenn man sich irgendwo kennenlernt, und es passt trotz des Alters. Nicht, wenn jemand mit Absicht NUR nach dem Alter schaut. Das hat für mich immer einen Beigeschmack. Warum sucht man sich jemanden, der so viel jünger ist, dass er nicht die gleiche Lebenserfahrung hat? Will man niemanden auf Augenhöhe? Fühlt man sich selbst alt und will sich dadurch verjüngen? Oder ist man nicht reif und selbst noch geistig wie Mitte 20 - das wär für mich aber auch negativ; man sollte mit Ende 30 ja wissen, was man will. Ich würde mich also nicht wundern, wenn er sich eigentlich nicht so richtig festlegen will. Hat er keine eigenen Pläne, dass er zu deinen einfach Ja und Amen sagt? Na gut, sind alles Vermutungen.
Du selbst klingst irgendwie nicht so richtig überzeugt. Aber wie lang trefft ihr euch denn schon? Wenn du keinen Druck hast und er auch nicht, kann man es doch erstmal laufen lassen und schauen, wie es sich entwickelt mit der Liebe, wenn es so gut passt (das weiß man doch auch erst sicher nach ein, zwei Jahren?). Dann merkt man das doch von selbst.

w, 36
 
  • #6
Ich würde mir eher andere starke Sorgen machen. Bald wird es dich stören, dass er alt ist, weil mit dem Alter auch die Altklugkeit kommt. Solche Männer wollen junge Frauen bevormunden und sie zurechtbiegen und ihnen sagen, was für sie gut ist und warum sie mangelhaft sind. Der Mann ist fast 40....Ich bezweifle, dass du dem gewachsen bist oder du ihn verletzten kannst. Ein so alter Mann muss eine Ablehnung aushalten können.


Das mit dem Auswandern und Kinderkriegen würde ich erstmal nicht für voll nehmen. Ältere Männer versprechen sowas immer an junge Frauen.

Krieg erstmal raus, wie aktiv sein Leben ist. Ist er spontan bereit, zu reisen, Fitness zu machen, deinen Interessen nachzukommen?
 
  • #7
Du verschwendest definitiv deine Zeit, denn mit 38 ist man aus dem Kinder kriegen raus!
Hat er überhaupt schon jemals mit einer Frau zusammen gewohnt? Warum hat er bisher noch keine Kinder?

Heutige 38-Jährige, die noch keine Kinder haben, haben aus Erfahrung den Zug selbst verschuldet verpasst, weil sie träge sind. Sie haben keine Kinder, weil sie sich nicht verbindlich zu einer Partnerin bekennt haben. Und das sagt viel aus! Ihnen war keine Partnerin recht. Glaube daher nicht, dass du ihnen nun recht bist. Diese Männer finden an jeder Frau ihre Makel. Als junge Frau ohne viel Lebenserfahrung und mit (vermutlich) einem noch jungen, rebellischen, unangepassten Geist, wirst du diesen Männern wenig nützlich sein und eher aufmüpfigen Stress machen.

Wenn der Mann was reißen könnte (Auswandern, Kindern) hätte er es schon längst getan, dafür braucht man nicht eine jüngere Frau, die noch so gar keine Mittel und Lebenserfahrung hat. Mich beschleicht das Gefühl, dass der Mann ein ganz linker Hund und eine faule Socke ist. Nach 2 Wochen kannst du überhaupt noch gar nichts wissen. Ihr seid noch nichtmal in der Kennenlernphase. Bitte sieh den Mann nicht sofort als deinen nächsten Partner! Wie kommst du überhaupt auf die Idee, dass eine Beziehung in deinem Alter länger als 5 Jahre heben könnte?
 
  • #8
Mit 24 musst du noch nicht über Heirat und Kinder nachdenken - und ein 38jähriger Mann ist auch kein Opa, der zu alt für Kinder ist. Oft genug sind die »älteren« Väter die überlegteren und reiferen, das erlebe ich ständig in meinem Umfeld.

Also bleibt dir die Überlegung, ob du wirklich eine Beziehung mit ihm willst. Denke nicht darüber nach, ob du ihn enttäuschen könntest, wenn du später vielleicht umdenkst. Entscheide FÜR DICH und wenn er mitzieht - so hört es sich ja an - ist es gut. Er wird auch seine ganz eigene Vorstellung dazu haben.

Probiert aus: Beziehung, zusammenziehen, auswandern ... alles ist möglich, auch für einen 38jährigen, der gerne jünger wäre und sich deshalb jünger macht(e). Gebt euch ein paar Jahre, ohne euch mit Heirat und Kindern vorzeitig festzulegen. Und du wirst sehen, dass deine Zweifel entweder schwinden oder du erkennst, dass du lieber auf eine neue Partnersuche gehen solltest.

Übrigens: »das Kribbeln« alleine bedeutet nicht, dass alles gut ist und gut bleibt. Oft ist es besser, eine Partnerschaft ohne permanentes Kribbeln zu leben, als sich damit (womöglich) die wahre Sicht zu vernebeln. Wichtiger ist das Vertrauen ineinander!
 
  • #9
Hallo,

ich sehe da grosse Verwirrung bei dir.
Auf der einen Seite denkst du über Kinder nach und willst dafür auch den passenden Partner, auf der anderen Seite bist du dazu noch gar nicht bereit, willst auswandern und hast noch ganz andere Pläne im Leben.
Im Grunde bist du da mit deinen Gedanken nicht gereift.
Ich bin überzeugt davon, dass deinem wesentlich älteren Gegenüber, worüber er dich belogen hat, deine Unreife in dieser Sache bewusst ist. Diese Lüge ist schon der erste Vertrauensbruch. Das spürst du auch unterbewusst.
Es klingt, als wärst du gar nicht bereit für eine langfristige Bindung.
Schon gar nicht mit einem wesentlich älteren Partner.
Warum lässt du dich also darauf ein?
Zieh weiter und setze erstmal deine Pläne um, diese Welt zu entdecken, anstatt dich an so einen Typen aus dem Internet zu hängen.
 
  • #10
Ihm scheint der Altersunterschied wirklich gar nichts auszumachen.
Es macht alten Männer nie etwas aus, mit einer jungen attraktiven Frau etwas anzufangen und Sex mit dir zu haben.

Der Mann ist ein Lügner und Betrüger. Er versucht durch seine Alterslüge jüngere Frauen für sich zu gewinnen, diese um den Finger zu wickeln, die sich bei Kenntnis seines wahren Alters nicht für ihn interessiert hätten.

Er will sich etwas durch Unwahrheit erschleichen, was er sonst nicht bekommen würd.

Das zeigt seinen wahren Charakter und seine Einstellung zum Thema Ehrlichkeit. die Wahrheit liegt er sich zurecht wenn es für ihn passt. Wahrscheinlich findest du ihn deswegen so toll, weil er clever genug ist, dir zu suggerieren, dass er die Erfüllung deiner Träume ist.
Wahrscheinlich ist er nur geschickt genug dir zu erzählen, was du hlren willst.

Ein Mann deiner Altersklasse kann das eher nicht, aber ältere, mit genug Erfahrung.

Lass dich nicht von deinen Träumen und Vorstellungen abbringen u. faule Kompromisse für einen alten Mann eingehen - du kannst auch alles von einem jungen Mann haben.

Frage dich lieber, was mit ihm nicht stimmt, dass er mit 38 seinen angeblichen Kinderwunsch noch nicht umgesetzt hat. Warum wollte ihn keine andere Frau als potentiellen Vater?

Ich hatte auch mal so einen. Angeblich 6 J. älter als ich, tatsächlich waren es 15 j. Der Altersunterschied kein Problem. Aber er war der größte Lügner aller Zeiten.

Das macht er sicher nicht nur mit dem Alter so, sondern in allen Bereichen des Lebens.
 
  • #11
um diese Person zu beeindrucken oder zu überzeugen
Wow, Frau möchte Mann beeindrucken und überzeugen, das geht immer in die Hose!
Nun stellte sich heraus das war ein falsches Alter und er ist eigentlich 38.
Interessant, dass sich das heraus stellte!
Aber auf der anderen Seite harmonieren wir so perfekt mit einander und alles ist so einfach und selbstverständlich dass es ohne jegliches Drama von der Hand geht.
Du kennst ihn doch gar nicht, seit 2,5 Wochen getextet, einmal getroffen!
Ihm scheint der Altersunterschied wirklich gar nichts auszumachen.
Ich kenne keinen einzigen Mann, dem es was ausmacht, wenn die Frau viel jünger ist, ganz im Gegenteil!
Ich glaube ich muss einfach mal ein paar Meinungen zu diesem Thema hören
Nur du alleine kannst die richtige Antwort für dich finden!
 
  • #12
1. Er hat bei seinem Alter gelogen und sich jünger gemacht weil er eine junge Maus im Bett haben will. So weit so vorhersehbar.

2. Du hast bereit JETZT schon das Kribbeln verloren - was meinst Du wie es Dir in 5 Jahren mit ihm geht??

3. Du bist gerade 24 und finanziell noch nicht auf festen Füssen stehend und willst kein Baby jetzt (das klingt vernünftig). Sorge zuerst für finanzielle Unabhängigkeit.

4. Du hoffst auszuwandern - DAS ist ein sehr schwieriges Unterfangen wenn der Partner nicht gerade aus demselben Kulturkreis kommt (ich bin selbst Migrantin also glaub es mir). Nicht wenige feste Partnerschaften zerbrechen daran. Das ist kein Zuckerschlecken.

Fazit - such einen passenden ehrlichen Mann in Deiner Altersklasse (bis 30 Jahre) für eine solide Zukunftsplanung.

Und vorzugsweise mit Interesse/Sprachkenntnisse aus dem Land wo Du auswandern willst.
 
  • #13
Noch einen reinen Nachtrag zum Thema alte Eltern: Meine Eltern waren beide über 40, als ich unverhofft kam. Eine Freundin ist mit 43 ungewollt schwanger geworden, ihr Freund war Ende 40. Alle sind tolle Eltern. Ich glaube nicht, dass das vom Alter abhängt. Meine Eltern waren durch mit ihrer Auslebe-Phase und es hat ihnen nichts ausgemacht, sich auf das Kind zu konzentrieren. Junge Eltern sind manchmal fitter und "cooler", stecken schlaflose Nächte besser weg. Alte Eltern können früher sterben und krank werden; junge Eltern noch unerfahren sein und im Leben nicht klarkommen. Das Krankheitsrisiko für Kinder steigt halt mit dem Alter leider an. Aber an sich würde ich das jetzt nicht als No-Go bei einer Beziehung mit einem älteren Mann werten. Da gibts andere Dinge, die mich abschrecken würden (wie wird das, wenn er schon gebrechlich und in Rente ist und ich noch fit usw.). Alles hat Vor- und Nachteile.

Ach ja: Meine männlichen Freunde sind ja alle so in dem Alter, Mitte 30. Keiner von denen würde je auf die Idee kommen, sich online jünger zu machen, um so eine junge Frau rumzukriegen. Denn die wollen alle ungefähr gleichalte Frauen (mindestens 30) und welche, die in der gleichen Lebenssituation sind wie sie, also auch arbeiten, gefestigt sind im Leben usw. Das sind alles richtig gute Partner in ihren Beziehungen.
 
  • #15
Dich stören schon einige Dinge, sein Alter, sein Gewicht, seine Unsportlichkeit, seine Körpergröße. Noch legt er sich ins Zeug Dir zu gefallen und mit seiner liebevollen, humorvollen Art bei Dir zu punkten und Dich zu beeindrucken, daher verspricht er Dir alles, verhält sich wie gewünscht und trägt Dich auf Händen. Im Grunde weißt Du bereits das wird nix, ist lauwarm, auch wenn er Dir jetzt den Alltag versüßt.
Bei allen Männern, wo mich zu anfangs auch Dinge störten, störte mich über kurze Zeit der Rest. Ich war wie ein Detektor auf Fehlersuche.
Bei den anderen Beziehungen warst Du verliebt, da ist Dir gleichgültig wie alt, wie groß, wie er in Form ist, da stört einen zu Anfang nichts. Und nur weil jemand freundlich und aufmerksam ist, muss man doch keine Beziehung mit ihm eingehen.
Du willst das Kribbeln, die Vorfreude, das Gefühl bereit zu sein, um alles für ihn aus Liebe zu tun, dann lass ihn ziehen und warte auf den Richtigen.
Wenn Du eine Beziehung eingehst, solange er so noch so willig und wohlgefällig Dir ggü. verhält, wird er weiter auf dem Prüfstand stehen, seine Schwächen, die Du noch nicht entdeckt hast, werden mehr werden und auch diese werden Dich dann zunehmend stören, und währenddessen schielst Du unbewusst, weil nicht glücklich, nicht verliebt und nicht Stolz auf dem Mann an deiner Seite nach anderen Männern. Sowas ist nicht von Dauer.
 
  • #16
wenn ich mit ihm bin ist alles genau richtig und wenn ich dann alleine bin kommen diese ganze Zweifel in meinem Kopf auf.
Ich finde du solltest auf dein Gefühl hören, wenn man verliebt ist, vergisst man doch alle “Probleme”, vermisst den anderen wenn er nicht da ist und der andere scheint perfekt .
Du aber zweifelst, meiner Meinung nach zurecht.
Der Typ klingt für mich zu smooth - wie andere gesagt haben, sich 4 Jahre jünger mogeln um Jüngere zu kriegen ist total unsympatisch und ein Riesen no-go in meinen Augen.
Ich hab das Gefühl, der weiss einfach was er dir erzählen muss, deswegen spürst du auch diese Verbindung, und nicht das aufgeregte Bauchkribbeln, was ja auch durch viel Unsicherheit am Anfang ausgelöst wird.
Wenn du in den nächsten Jahren keine Kinder willst, er aber schon, psst es eh nicht. Aber eben, ich denke der erzählt das mit dem Kinderkriegen nur, weil du das bereits ins Gespräch gebracht hast.
Ich würde dem Typen nicht trauen, sorry.
 
  • #17
Danke für die Antworten erstmal.
Also das mit seinem Alter war, weil er sein Profil mit Facebook verlinkt hatte, wo er einen falschen Geburtstag angegeben hatte und es auf dem Portal im Nachhinein nicht ändern konnte.
Er hat es mir nach ca. 1 Woche Texten gesagt.

Ich habe keine Physiologische Abneigung gehen ihn, es fühlt sich nur schon alles so normal an als wären wir total aneinander gewöhnt (was wir wirklich nicht sind), das verwirrt mich und ist mir bisher unbekannt. Er kommt nicht aus DE und war in seinem Leben quasi STÄNDIG beruflich unterwegs und hat auch 3 "Sabbat-Jahre" genommen um die Welt zu sehen. Er hatte Beziehungen die aufgrund seines häufigen Standortwechsels nach einer Weile zerbrochen sind. Er ist kein Arschloch. Das kann ich 100% sicher sagen. Ich hatte schon 2 lange und toxische Beziehungen und weiß was ich NICHT mehr will. Ich bin "alt" im Kopf für mein Alter und brauche auch jemanden, der damit umgehen kann. Aber gleichzeitig auch noch agil und unternehmungslustig sein muss.... das ist er. Ich habe schon viel mehr gelebt als andere 24 Jährige. Ich habe 3 Jahre im Ausland verbracht, dort ein Leben allein aufgebaut. Ich bin zurück weil ich mich beruflich umorientieren werde und deshalb ist auch meine Finanzielle Situation wieder zurückgesetzt. Es ist nicht das JETZT um das mir Sorge macht es ist die Zukunft. Wie jemand gesagt hat... was wenn er 80 ist und ich erst 66... Und ja für mich ist es kein Problem es "laufen zu lassen" die nächsten 2 oder 3 Jahre aber, weil ich selbst oft benutzt wurde möchte ich das niemanden antun und würde eigl. gerne mit ihm darüber sprechen, dass er weiß wie es mir geht aber habe das Gefühl es ist zu früh dafür und er könnte denken, dass ich schon davon ausgehe, dass es nicht klappt... was nicht wahr ist, es ist nur, dass mir das "was wenn" Druck macht.
 
  • #18
Ich bezweifle, dass du dem gewachsen bist oder du ihn verletzten kannst. Ein so alter Mann muss eine Ablehnung aushalten können.
Gilt das nur gegenüber Männern oder braucht man auch bei 38 jährigen Frauen keine Rücksicht auf deren Gefühle mehr nehmen, indem man es auch bei größeren Zweifeln über die eigene Einstellung trotzdem ausprobiert und die Frau zu Not dann ja immer noch nachträglich wieder aussortieren kann?

Richtig finde ich zwar, dass man Dinge auch nicht krampfhaft mit Bedenken zerreden sollte, weil man hinterher immer schlauer ist und man daher Mut im Leben haben sollte, Dinge auch bei Bedenken zu versuchen und dem Leben die Chance zu geben, gut werden zu können. Das ändert aber nicht daran, dass man mit seinen eigenen Handlungen auch immer Wirkungen auf andere hat und die Gefühle und Empfindungen seiner Mitmenschen bei seinen eigenen Entscheidungen immer auch mit abwägen sollte. Man sollte andere Menschen - egal wie alt, wie unterschiedlich, ... - immer so behandeln, wie man umgekehrt auch gerne behandelt werden möchte. Und, wenn man selber es als großen nachhaltigen Schmerz empfinden würde, wenn jemand empathielos mit seinen Gefühlen umgeht, dann sollte man umgekehrt auch nicht mit der Einstellung an die Sache gehen, dass andere das aushalten können müssen.

Das bedeutet aber nicht, dass die FS aus Furcht vor möglichen Verletzungen nichts mehr versucht oder auf Eigeninteressen verzichten sollte. Sie macht es menschlich schon ganz richtig, dass sie die Gefühle des Gegenübers in ihrer Abwägung mit zu berücksichtigen versucht. Alleine das wird schon dazu führen, menschlicher zu handeln, wenn Dinge versucht werden. Denn, wenn es nicht funktionieren sollte, dann würde der Schmerz für den Gegenüber allein dadurch schon erträglicher, dass seine Empfindungen nicht egal waren. Auch spielt Offenheit eine große Rolle. Wenn die FS dem Gegenüber zB mitteilt, dass sie zwiegespalten ist, weil sie einerseits es gerne versuchen würde und die Harmonie als "so perfekt" empfindet, aber auf der anderen Seite Sorgen hat, dass Alter und Zeitpunkt der Umsetzung von Lebenszielen noch zu Konflikten führen werden, mit denen sie sich nicht anfreunden möchte, dann gibt sie dem Gegenüber die Chance, sich damit auseinanderzusetzen, zu verstehen und sich einzustellen. Wenn man es dann zusammen probiert und es scheitert irgendwann an den besprochenen Gründen, dann fühlt man sich nicht betrogen und benutzt, sondern hatte damit schon "leben" gelernt, dass so etwas passieren konnte.

Wenn man sich ein wenig um Menschlichkeit bemüht und die Gefühle des Gegenübers mit zu berücksichtigen versucht, dann kann man auch Dinge versuchen und dem Leben die Chance geben, eine vielleicht schöne Erlebnisse zu schenken.
 
  • #19
Warum eigentlich nicht noch 2 oder 3 Treffen mit ihm ?
Vielleicht siehst du dann klarer.
Wer sich nicht sicher ist sollte als Ziel "Sicherheit erlangen" aufrufen - das kannst du, indem du ihn besser kennen lernst.
 
  • #20
Anderen verlassen müssen. Ich möchte aber auch nicht, dass meine Kinder dann mit 5 Jahren einen 50 Jahre alten Vater haben. Ich möchte vielleicht noch auswandern (und bin mir ziemlich sicher er wäre dabei) aber auch das bedarf noch Zeit, die wir gefühlt nicht so richtig haben...
Ich kann Dir aus Erfahrung sagen, dass das Ding mit den älteren Männern ein ziemliches Risiko ist. Mein Exmann war 16 Jahre älter als ich, und ich war auch ein Twen, als ich ihn kennengelernt habe. Das Thema "Shape" finde ich in Deinem Alter nicht ganz unwichtig. Du willst doch Deinen Partner auch sexy finden. Das wird bei ihm mit zunehmendem Alter nicht unbedingt besser. Wie man aus der Regenbogenpresse weiß, wird mangelnde Shape nur bei großem Geldkonto und/ oder viel Macht verzeihlich. So war das de facto bei meinem Exmann, obwohl ich das niemals zugegeben hätte. Sein Status und seine Kohle machten ihm halt auch interessant, und ich hatte genug Auswahl. Es ist halt doch wie in der Tierwelt, der Hirsch mit dem größten Geweih hat bessere Chancen bei den Damen. Aber irgendwann ist die Schere zwischen Jugend der Frau und Alter des Mannes zu groß. Der biologische Altersunterschied wird in zunehmendem Alter größer.

Das Thema "Lügen" finde ich auch ziemlich bedenklich. Und weißt Du, ob er nicht noch viel älter ist? Wer einmal lügt usw ....

Offenbar ist er jemand, der unbedingt ne Jüngere haben will und deshalb schon sein Profil so zurechtlegt. Jüngere kann man beeindrucken. Und belügen.
 
  • #21
Ich glaube ich muss einfach mal ein paar Meinung en
Also das mit seinem Alter war, weil er sein Profil mit Facebook verlinkt hatte, wo er einen falschen Geburtstag angegeben hatte und es auf dem Portal im Nachhinein nicht ändern konnte.
Erst fragst du ob du evtl. deine Zeit mit ihm verschwendest, er gab falsches Alter an, du bekommst kritische,Antworten, die nicht so schmecken, und dann nimmst du ihn zum Schluss wie so viele Frauen das üblicherweise tun, in Schutz!
 
  • #22
Ich wusste gar nicht, dass es auf Facebook ein „Match“ gibt. Was es nicht alles gibt.
Nach deinem zweiten Post verstehe ich die FSin weniger, du fühlst Dich mit ihm wohl, alles so sicher und vertraut, dass er deinen eigenen Parametern so weit abweicht, stört dich jetzt doch nicht? Körperlich findest Du ihn anziehend. Und jetzt machst Du Dir Gedanken über alles mögliche, Kinder, Ehe, der Altersunterschied im Rentenalter? Ich glaube, Du projizierst ganz schön. Nach gerade mal 2 Wochen und einem tollen Date, ist er der Eine, der ehrlich mit Dir auswandern würde, der Dich in allen Facetten versteht? Mal ehrlich, dass ist doch alles nebulöse Zukunftsmusik, ob Du wieder und irgendwann auswandern wirst. Jetzt willst Du doch erstmal wieder in Deutschland Fuß fassen und Dir hier etwas aufbauen. Kinder sind auch erstmal kein Thema, Euch drängt nicht die Zeit. Lerne ihn doch erstmal weiter kennen, ohne Gedanken, was in der Zukunft sein könnte. Das ist alles bei Euch nicht in Stein gemeißelt. Wenn Du wieder ans Auswandern denkst in ein paar Jahren und ihr seit noch zusammen, dann findet ihr als Paar eine Lösung, ihr trennt euch dann oder du gibst für ihn freiwillig deinen Traum auf und gestaltest Dir deinen dann Traum anders, wo Du starke Berührungspunkte (ehrenamtlich oder im Job) mit deinem Wunschland hast. Er ist viel auf Reisen, vielleicht jettet ihr gemeinsam wie Normaden durch die Welt.
Mache Dir darüber keinen Kopf, was erst in Jahren für Dich relevant sein könnte. Benutzen und verletzen tust Du ihm ja nicht, wenn Du Dich auf das Jetzt mit ihm einlässt, wo es zwischen Euch zu passen scheint. Alles andere findet sich, sobald es konkret wird. Ihr müsst euch doch erstmal kennenlernen und es auf eine Beziehung heben.
Du müsstest drauf schauen, ob Du mit so einem Freigeist und unternehmungslustigen Mann, der ständig den Standort wechselt, leben willst und kannst. Auch solltest Du darauf achten, dass er Dir überhaupt gut tut (das muss nicht zwangsläufig so sein, nur weil nach einem Treffen alles so vertraut und harmonisch wirkt).
14 Jahre Altersunterschied sind auch nicht das trennende, er kann auch mit Anfang 50 ein junggebliebener Vater sein, der Dir und den möglichen Kindern viel ermöglicht. Er ist in dem Alter nicht scheintot und invalide. Und solltet ihr vierzig Jahre zusammen sein, dann stört Dich der Altersunterschied überhaupt nicht mehr. Zählt dieser überhaupt noch nach der langen (dann gemeinsamen verbrachten) Zeit? Hier sollten die schönen Jahre überwiegen.
Du kannst deinen Druck ansprechen. Wirst Du ihm auch vertrauen, wenn er es ebenfalls 2-3 Jahre erstmal Laufen lassen will und schauen, wie und ob es sich zwischen Euch entwickelt?
 
  • #23
Niemals würde ich mich noch einmal mit jemandem treffen, der sich zu Beginn als Lügner erweist und mich nicht anmacht.

Dieser Typ steht auf junge Frauen, weil ihn offensichtlich "aus irgendeinem Grund" die gleichaltrigen (+/- 5 Jahre) nicht möchten. Kannst du dir denken warum?

Lügen ist ganz, ganz schwach.

W 30
 
  • #24
Ich würde mich noch einmal mit ihm treffen, um einfach noch einmal zu schauen.
Habe ich das richtig gelesen, er hat eine Woche gebraucht, um dir zu sagen, dass er 38 ist und nicht 34? Das finde ich komisch. Ob nun 34 oder 38, das macht ja jetzt keinen riesen Unterschied, also für ihn jetzt.
Generell finde ich es schwierig so einen Abstand.
Ich hatte mal was mit jemanden der 17 Jahre älter ist. Da war ich aber jünger und wollte einfach mal einwenig testen. Ich wusste dass ich aber nichts will außer einwenig Spaß weil er mir zu alt gewesen wäre. Er hatte immer Beziehung, wollte nie Kinder, also er war ganz normal. Stand in Leben. Bis heute hat sich an ihm nichts verändert. Ich hab mich mal dabei erwischt wie ich nachgerechnet habe, wenn ich xx alt bin, wie alt wäre er. Und das fand ich gruselig. Der Sex war aber gut.
Meinen Mann habe ich dann kennengelernt und er ist 9 Jahre älter als ich. Das hat von Anfang an gepasst und ist nach 14 Jahren immer noch so.
Ich hab früher auch gleichaltrige gedatet, hatte Beziehungen mit gleichaltrigen aber an sich war es letztlich "der Mensch", der mich beeindruckt und gefesselt hat, da haben mich die 9 Jahre nicht gestört und stören mich heute auch nicht.

Bei deiner Situation finde ich es seltsam, dass er sein Alter fälscht und diese Ausrede ist auch lahm. Er hätte den einen Account ja löschen können und wieder neu machen, sind 3min Arbeit.
 
  • #25
Nun, der Mann hat sich absichtlich jünger gemacht um an noch jüngere Partner zu kommen - das alleine wäre mir schon zu viel.
Und jetzt kann er sich natürlich Kinder und auswandern vorstellen wenn die junge Frau das will!
Aber ich würde ihm einfach unterstellen das er wieder lügt um an junge Frauen zu kommen.

FS, ich finde deine Wünsche mehr als legitim mit 24 dich beruflich weiter zu entwickeln, mal ins Ausland zu gehen und mit Kindern noch zu warten - und einen Mann in deinem Alter für Kinder zu suchen.
Der Mann hat das alles mit 38 schon hinter sich und ich frage mich eh über was ihr euch unterhalten wollt, ihr seid doch auf völlig unterschiedlichen Entwicklungsstufen.
Du fühlst dich beim ersten Date ja schon alt und verheiratet mit ihm, gähnende Langeweile ist also programmiert.

Hacke den Lügner ab, bewusstes Hintergehen soll nicht noch belohnt werden (mal davon abgesehen was sonst noch gelogen sein könnte).
 
  • #26
Also mich würde das Gelüge stören!

Mein Mann war von Anfang an ehrlich . Er ist 17 J älter, aber ich bin auch älter als du . In deinem Alter wäre es mir nicht Recht gewesen, aber wo die Liebe eben hinfällt .

übrigens, wenn man gut verheiratet ist herrscht keine Langeweile ;-) ich bin immer noch verliebt und mein Herz hüpft ...
 
  • #27
Du denkst viel zu viel zu viel zu viel über die Zukunft und das was wäre wenn nach! Ich garantiere Dir, das wird Dir in Deinem Leben noch mal mächtig auf die Füße fallen. Von Deiner strengen Sicherheits-Denke wirst Du Männern gegenüber noch runter kommen müssen! Für mich wirkst Du dadurch SEHR kindlich und noch weit davon entfernt, von Deinem Kopf her, so wie Du Dich gerne sehen und nach außen darstellen willst, "weit" zu sein!

PS: Ich bin w, Mitte 40, mit meinem geliebten Lebensgefährten, der über 20 Jahre älter ist als ich, seit fast 20 Jahren sehr glücklich zusammen! Unser Altersunterschied spielt bei uns nicht die allergeringste Rolle und hat diese auch niemals gespielt.

Euer Altersunterschied ist, denke ich, nur eine "billige" Ausrede für Dich! Um zu rechtfertigen, dass Du den Mann nicht sexy findest! Es ist kein Kribbeln und keine Erotik da. Und das versuchst Du krampfhaft zu übersehen und darüber hinwegzugehen!

Ich kann Dir aus eigener Erfahrung sagen, auch mit großem Altersunterschied kann es richtig heftig kribbeln, der Himmel voller Geigen hängen und der Sex jahrelang MEGA sein! :))))
 
  • #28
..., dass ich schon davon ausgehe, dass es nicht klappt...
Doch genau das ist der springende Punkt, auch wenn Du es selbst nicht wahrhaben willst und meinst dies wäre eben nicht der Grund.
Wenn Du Dich verliebst oder eine Beziehung mit jemanden eingehen willst, sind zu Anfangs viele Dinge so unwichtig und stören einen überhaupt nicht. Da wirkt das Endorphin oder die rosarote Brille.
Du bist jetzt in einer Phase der Neuorientierung und baust in Deutschland neue Kontakte auf.
Er ist zwar nett und freundlich, kein A****, ihr habt viele Gemeinsamkeiten, wie die Auslandserfahrungen und altersgesetzten Sichtweisen, wo Du schon viel Lebenserfahrung und erlebt hast, Du fühlst Dich von ihm als reifen Mann ernst genommen, auch scheint er, eine interessante Persönlichkeit zu sein.
Nur das Allein reicht für eine Beziehung nicht aus und im Grunde willst Du auch eigentlich keine Beziehung, sondern suchst eine Vertrauensperson, einen guten Freund als Ansprechpartner, der Dir in deinem Ankommen erstmal einen Halt, Ruhe und Sicherheit gibt. Daher das vertraute Gefühl von deiner Seite, weil Du einerseits dies für Dich in dieser Situation wünschst/bräuchtest; aber dazu parallel auch unbewusst deine Zweifel hochkommen (dein Bauchgefühl), wo Du jetzt händeringend nach Gründen und Erklärungen suchst, und Du auch diesen inneren Druck verspürst, warum eine Beziehung mit ihm nicht gehen würde, weil Du eigentlich keine Beziehung willst. Er soll nur vorübergehend bei Dir eine innere Lücke stoffen und nur für den Moment tut er Dir mit seiner Aufmerksamkeit gut.
Er ist nicht der Eine, er ist jetzt nur die Person, von der Du Dir diesen „familiären“ Halt wünschst, weil Du diesen indirekt gern hättest und bräuchtest (er als Zweck), als Dich erstmal allein durchzubeißen, bis Du wieder hier in Deutschland gesettelt bist und auch weißt, wie es mit Dir sowie finanziell, wie beruflich weitergeht.
Du weißt als guter Freund/Kumpel würde er gut zu Dir passen, doch er möchte eine Beziehung, und Du auf ihn und den Kontakt erstmal nicht verzichten. Ob Du Dich über die Zeit des Kennenlernens doch noch in ihn verliebst, dann lösen sich alle diese Zweifel in Luft auf, oder das Störende und Trennende, die ganzen Zweifel bestehen bleiben und mit jedem Treffen und Kontakt gefühlt mehr werden, kann ich nicht sagen, müsstest Du ausprobieren.
Wenn Du Dich schon fragst, ob es der Eine wäre, bei einem Berg von Zweifeln, dann versuchst Du Dich selbst rational davon zu überreden und dein Herz zu überlisten, was emotional aber nicht vorhanden ist.