G

Gast

Gast
  • #1

Ich will nicht sein Geld, sondern ihn u. er soll das merken...

Ich treffe mich seit einiger Zeit mit einem finanziell deutlich besser gestellten Mann,
der obendrein auch noch um einiges älter ist als ich. Er möchte oft Ausgaben, die
mir entstanden sind, übernehmen. Ich habe allerdings ein großes Problem damit,
das anzunehmen, weil ich ihm unter allen Umständen zeigen will, dass nur ER mich
interessiert und nicht sein ganzes Geld. Er bedeutet mir wirklich sehr viel und ich
möchte ihn nicht vor den Kopf stoßen. Durch meine vehemente Weigerung, seine
Angebote anzunehmen, habe ich langsam schon Angst, von ihm als undankbar/
unhöflich wahrgenommen zu werden. Er verhält sich auch schon etwas gekränkt.
Nun bin ich in einer Zwickmühle. Was soll ich denn nur tun?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Sag ihm doch einfach das, was du hier schreibst? Wenn du dich nur weigerst, ohne ihm zu sagen, warum, kann ich schon verstehen, dass er gekränkt ist.
 
  • #3
Die einfachsten Lösungen sind meist die besten. Falls Du auf den Vorschlag von #1 noch nicht selbst gekommen bist, dann probiere es doch einfach mal so aus.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Ich treffe mich seit einiger Zeit mit einem finanziell deutlich besser gestellten Mann,
der obendrein auch noch um einiges älter ist als ich. Er möchte oft Ausgaben, die
mir entstanden sind, übernehmen. Ich habe allerdings ein großes Problem damit,
das anzunehmen, weil ich ihm unter allen Umständen zeigen will, dass nur ER mich
interessiert und nicht sein ganzes Geld. Er bedeutet mir wirklich sehr viel und ich
möchte ihn nicht vor den Kopf stoßen. Durch meine vehemente Weigerung, seine
Angebote anzunehmen, habe ich langsam schon Angst, von ihm als undankbar/
unhöflich wahrgenommen zu werden. Er verhält sich auch schon etwas gekränkt.
Nun bin ich in einer Zwickmühle. Was soll ich denn nur tun?


habe das selbe in grün und bin sogar noch verschuldet ich weiss auch nicht was besser ist obwohl ich um jede freie minute glücklich bin die ich mit IHm verbringen kann
 
Top