G

Gast

Gast
  • #1

Ich wünsche mir einen "echten Mann" - Wo finden?

Ich bin auf der Suche nach einem Mann, der als Soldat, Polizist oder in ähnlichen Berufen arbeitet, wo Männer noch echte Männer sind. Körperlich fit, intelligent, selbstbewusst. Irgendwie habe ich das Gefühl, solche Männer sind eine aussterbende Art und vielleicht nur noch in solchen Berufen zu finden? Ich meine keinen dumpfen Machos. Oder täusche ich mich? Meinungen/Ratschläge/Eindrücke sind willkommen.
 
G

Gast

Gast
  • #2
Upps, Du scheinst noch sehr jung zu sein! Echte Männer bei der Polizei? Gehe mal davon aus, dass 70% der Herren diesen Job machen, weil sie teilweise verbeamtet werden, den lieben langen Tag in Uniform raumlaufen dürfen um letztlich ihrem Sheriffstern alle Ehre verleihen zu dürfen. Nur ein kleines Beispiel von vielen. Habe mir letztens ein Brötchen vor Arbeitsbeginn kaufen wollen und mal eben schnell im Halbeverbot geparkt (die Bäckerei war leer und behindert hätte ich auch niemanden, 5 Minuten). Gegenüber eine Polizei NL. Es kam wie es kommen musste, einer von denen kam raus und hat mir allenernstes ein dickes Protokoll verpasst. Teures Brötchen! Ein weiterer hat mich nach einem Stopschild angehalten, weil ich nicht komplett 3 Sec. stand! Echte Männer haben dieses profilneurotische extrem kleinliche Verhalten nicht nötig. Ein Bulle oder Strammstehsoldat käme für mich nie in Frage.
 
  • #3
Ich glaube die gibt es im echten Männer Shop, gleich neben den echten Frauen ;)

1. Ich habe Bekannte und Verwandte in den Berufen und was die erzählen, wie viele Männer und Frauen über die Jahre physisch wie psychisch immer kaputter werden, das klingt schon hart.
2. Intelligent? Also sind das ja schon einmal nicht Hans und Wurst Streifenpolizist, sondern höhere Laufbahn, genau wie beim Bund. Da siebst Du ja schon kräftig aus!
3. Wenn Du fitte und intelligente Männer haben willst, dann geh in teure bis sehr teure Fitness Clubs. Die leisten sich nur Leute mit Geld, Grips und Fit sind die auch noch.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Oh Mann, ich hoffe du findest ihn. Warum gehts du nicht zum Tag der Offenen Türe in eine Kaserene oder auf die Wache? Ich bin mir aber nicht sicher, ob die Männer privat nicht anders sind. Ich würde jetzt nicht den Beruf als Voraussetztung für eine Partnerschaft wählen. Und was ist, wenn die privat sich benehmen wie "Feldjäger"? Ein Mann soll schon Mann sein, auch etwas mehr sagen kann er, aber zu viel ist auch nicht gut, es soll eine Partnerschaft sein und nicht sonstwas.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Ich bin auf der Suche nach einem Mann, der als Soldat, Polizist oder in ähnlichen Berufen arbeitet, wo Männer noch echte Männer sind. Körperlich fit, intelligent, selbstbewusst. Irgendwie habe ich das Gefühl, solche Männer sind eine aussterbende Art und vielleicht nur noch in solchen Berufen zu finden? Ich meine keinen dumpfen Machos. Oder täusche ich mich? Meinungen/Ratschläge/Eindrücke sind willkommen.

Hier sitzt so einer - aber ich suche keine feste Partnerin mehr.
.....und nicht alle Soldaten, Polizisten oder Feuerwehrleute sind so toughe guys wie Sie vllt meinen - da gibt's auch Schlaffis.

Viel Erfolg

m, 50
 
G

Gast

Gast
  • #6
Findest du deine Definition von einem echten Mann nicht selber etwas eigenartig?
 
G

Gast

Gast
  • #8
Upps, Du scheinst noch sehr jung zu sein! Echte Männer bei der Polizei? Gehe mal davon aus, dass 70% der Herren diesen Job machen, weil sie teilweise verbeamtet werden, den lieben langen Tag in Uniform raumlaufen dürfen um letztlich ihrem Sheriffstern alle Ehre verleihen zu dürfen. Nur ein kleines Beispiel von vielen. Habe mir letztens ein Brötchen vor Arbeitsbeginn kaufen wollen und mal eben schnell im Halbeverbot geparkt (die Bäckerei war leer und behindert hätte ich auch niemanden, 5 Minuten). Gegenüber eine Polizei NL. Es kam wie es kommen musste, einer von denen kam raus und hat mir allenernstes ein dickes Protokoll verpasst. Teures Brötchen! Ein weiterer hat mich nach einem Stopschild angehalten, weil ich nicht komplett 3 Sec. stand! Echte Männer haben dieses profilneurotische extrem kleinliche Verhalten nicht nötig. Ein Bulle oder Strammstehsoldat käme für mich nie in Frage.

Da stimme ich dir zu. Allerdings bietet sowohl die BUndeswehr als auch die Polizei eine Vielzahl von Berufen, die über das, was du da schilderst, hinausgehen. Diese kleinlichen Zettelverteiler kämen für mich auch nicht in Frage.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Ich glaube die gibt es im echten Männer Shop, gleich neben den echten Frauen ;)

1. Ich habe Bekannte und Verwandte in den Berufen und was die erzählen, wie viele Männer und Frauen über die Jahre physisch wie psychisch immer kaputter werden, das klingt schon hart.
2. Intelligent? Also sind das ja schon einmal nicht Hans und Wurst Streifenpolizist, sondern höhere Laufbahn, genau wie beim Bund. Da siebst Du ja schon kräftig aus!
3. Wenn Du fitte und intelligente Männer haben willst, dann geh in teure bis sehr teure Fitness Clubs. Die leisten sich nur Leute mit Geld, Grips und Fit sind die auch noch.


genau da liegt das Missverständnis. Geld spielt keine Rolle, finde ich. Gelackte Schönlinge, die ihr übergroßes Ego an irgendwelchen MAschinen pflegen und sich dabei ständig im Spiegel bewundern, sind keine Männer, meiner Meinung nach.
Ich merke schon, die Männer, die ich meine sind wohl tatsächlich schon ausgestorben;-)
 
G

Gast

Gast
  • #10
Oh Mann, ich hoffe du findest ihn. Warum gehts du nicht zum Tag der Offenen Türe in eine Kaserene oder auf die Wache? Ich bin mir aber nicht sicher, ob die Männer privat nicht anders sind. Ich würde jetzt nicht den Beruf als Voraussetztung für eine Partnerschaft wählen. Und was ist, wenn die privat sich benehmen wie "Feldjäger"? Ein Mann soll schon Mann sein, auch etwas mehr sagen kann er, aber zu viel ist auch nicht gut, es soll eine Partnerschaft sein und nicht sonstwas.

Sehe ich genau so. Ok, welche KAserne hat demnächst Tag der offenen Tür? Dann bin ich da:)
 
G

Gast

Gast
  • #12
FS: ich habe als Verteidiger beruflich sehr viel mit Polizisten zu tun - und treffe den ein oder anderen auch privat. Mit dem Bild der Jungs in irgendwelchen Fernseh-Krimis oder im Kino haben diese Menschen wenig gemein. Das trifft übrigens auch auf Soldaten etc zu - aus meiner Wehrdienstzeit habe ich Erinnerungen die deinem Text in keiner Weise entsprechen. Und solche Kerle (Testosteronbomben) wie Du sie beschreibst wären im Polizeieinsatz etc garantiert völlig unbrauchbar.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Echte Männer sind Managertypen ;-) Die stehen morgens nämlich um 6 auf, gehen joggen und sind dann um kurz nach 7 aus dem Haus, leiten den ganzen Tag ein Riesen-Team an Mitarbeitern, sind kreativ, wach im Kopf und keine Weicheier. Sie fordern von sich viel und von ihren Mitarbeitern. Und körperlich fit müssen sie sein, weil sie sonst dekompensieren!
Mein Bruder ist so. Ein Freund von mir (Chef einer großen Werbeagentur) und der Redakteur einer großen Zeitung.
Soldaten? Naja...
Polizisten haben ja auch oft eher einen Waschbär- als nen Waschbrettbauch ;-)

w, 39
 
  • #14
Echte, intelligente Männer suchen sich keine Berufe in denen man erschossen werden kann oder in die Verlegenheit kommt, Andere erschiessen zu müssen .. ^^

den "stolzen Ritter in schimmernder Wehr" gibt's nicht mehr, jedenfalls nicht in Mitteleuropa =)
 
  • #15
Schwierig!

Du kannst sie überall treffen, manchmal ein wenig "verkleidet"- Du musst Dir einfach ein Gespür für richtige Kerle zulegen.

Denk mal nach über Feuerwehr!
 
G

Gast

Gast
  • #16
Richtige Männer sind meist schon vergeben und kümmern sich um ihre Kinder und Frau.
 
  • #18
Hellekeen, doch den gibt es noch, das hat aber was mit dem Charakter zu tun. Und ich habe mir meinen Beruf geziehlt ausgesucht auch wenn er nicht ungefährlich ist. Mich reizen die vielfältigen Ansprüche die mein Job mit sich bringt. Das ich dabei schonmal angestochen, oder mir eine Flasche auf den Schädel geschlagen wurde gehört einfach dazu. Ich habe allerdings so viele schöne dinge erlebt die das bei weitem überwiegen.
 
G

Gast

Gast
  • #19
Ich bin auf der Suche nach einem Mann, der als Soldat, Polizist oder in ähnlichen Berufen arbeitet, wo Männer noch echte Männer sind. ...
Am besten Du fängst an in einen solchen Berufsfeld an zu arbeiten, dann kannst Du das alles von innen ansehen und Dir dann den Geeigneten raussuchen. Das muss ja nicht zwingend als Soldatin oder Polizistin sein, da gibt es genügend Stellen in der Zivilverwaltung.
 
G

Gast

Gast
  • #20
Eine "echten Mann" zu definieren an sich ist ja schon mal so `ne Sache..

#2 - Nach deinem 1. - zugegebenermaßen lustige - Satz kam nichts mehr nach. Schade, solche Aussagen spiegeln nicht das um das es dir ging - Intelligenz.

#1 - Tja, deutsche Ordnung.. Schön! Regeln die es zu respektieren gilt und deren Einhaltung mit Nachdruck gefordert wird. Ein funktionierendes System von dem du anderntags wieder profitieren wirst. Bestimmt! :)

Also, ich bin Polizistin, und ja, ich würde schon behaupten, dass meine Kollegen sportlich sehr aktiv sind (folglich gut durchtrainiert, nett anzuschauen) und auch handwerklich überdurchschnittlich viel auf dem Kasten haben..
Mann hat genügend Freizeit um zu Trainieren, Bauen, Naturbursche/"ein ganzer Kerl" zu sein..
Ja - die können Anpacken die Jungs! ;-)
(Mit meiner Aussage meine ich die Alterklasse U45. Die Älteren sind verheiratet und lassen es sich gut gehn ;-) und/oder entspringen einfach einer anderen Generation im Bezug auf Körpergefühl etc. Ausnahmen bestätigen die Regel!)

Dass der Beruf nicht zwangsläufig etwas über die Intelligenz und die Bildung ( - da auch in der Freizeit möglich) aussagen muss haben wir ja eben erst in einem anderen Beitrag hier im Forum gelernt. Clever ist es sicher in der heutigen Zeit einen sicheren Beruf zu wählen/gewählt zu haben.

Der Umgangston ist allerdings bisweilen ziemlich rau und derb auf so einer Polizeidienststelle. Kann mir nicht vorstellen, dass die Männer das Zuhause gänzlich ablegen können. Somit muss frau das mögen.
Ich mag es nicht. Dienst ist Dienst - und ich find sie alle toll und nett, aber ein "echter Mann" für mich ist auch Gentleman.

Dir liebe Fs viel Erfolg bei einem meiner Kollegen! ;-)
w33
 
G

Gast

Gast
  • #21
Also ich hatte mal Kontakt mit so einem - gähn. Bist du sicher, dass du nicht auf Filme reinfällst, die dir das als echte Männer verkaufen?
 
G

Gast

Gast
  • #22
Oha, was für ein Thread...
Wenn ich als Mann eine "echte" Frau kennenlernen möchte, klappere ich dann in der Gastronomie die Köchinnen ab, suche ich in einem Kosmetikladen oder gar im Rotlichtmilieu?
 
G

Gast

Gast
  • #23
Ich bin auf der Suche nach einem Mann, der als Soldat, Polizist oder in ähnlichen Berufen arbeitet, wo Männer noch echte Männer sind. Körperlich fit, intelligent, selbstbewusst. Irgendwie habe ich das Gefühl, solche Männer sind eine aussterbende Art und vielleicht nur noch in solchen Berufen zu finden? Ich meine keinen dumpfen Machos. Oder täusche ich mich? Meinungen/Ratschläge/Eindrücke sind willkommen.

Deine Definition von „echtem Mann” scheint mir recht eigenwillig und willkürlich, warum sollte die Macho-Quote bei Soldaten oder Polizisten denn geringer sein als in anderen Berufen? Wenn Du schon Kriterien für echte Männlichkeit brauchst, konzentriere Dich lieber auf ehrenamtliches Engagement, etwa bei der Freiwilligen Feuerwehr oder der Bergwacht.
 
G

Gast

Gast
  • #24
Wenn Du einen echten Mann und keine gestylte Konsum-Sissy willst, dann such Dir einen Australier aus dem Outback ;-)
 
G

Gast

Gast
  • #25
Ich war 17 Jahre lang mit einem Soldaten verheiratet, der auch aktiv in Krisengebieten im Einsatz war. Wir sind in der Zeit so ca. alle drei Jahre versetzt worden, was für meinen eigene Karriere eher abträglich war. Ob mein Mann ein ganzer Kerl war? Zu Hause wohl nicht so. Da lag er am liebsten auf dem Sofa, handwerklich hatte er zwei linke Hände und hat sich um nichts weiter gekümmert. Zu Hause musste ich alles organisieren (Finanzen, Renovierungen, Möbel kaufen, Auto durch den TÜV bringen, Kinderbetreuung organisieren, Haus kaufen etc.), er war eher wie ein weiteres Kind (aber körperlich fit und durchtrainiert).
 
G

Gast

Gast
  • #26
Wenn ich anhören muss, wie ein Polizeibeamter in unbeholfenem Amtsdeutsch einen Unfallhergang schildert, dann kann ich zumindest Eloquenz nicht erkennen. Und damit kann ich dein Bild von diesen Männern nicht bestätigen.

Das scheint mit ohnehin ein wenig simpel gestrickt zu sein. Wenn einer wirklich fit ist, dann braucht er nicht in schlecht bezahlten Berufen zu arbeiten. Oder?

m 49
 
G

Gast

Gast
  • #27
Ich war 17 Jahre lang mit einem Soldaten verheiratet, der auch aktiv in Krisengebieten im Einsatz war. Wir sind in der Zeit so ca. alle drei Jahre versetzt worden, was für meinen eigene Karriere eher abträglich war. Ob mein Mann ein ganzer Kerl war? Zu Hause wohl nicht so. Da lag er am liebsten auf dem Sofa, handwerklich hatte er zwei linke Hände und hat sich um nichts weiter gekümmert. Zu Hause musste ich alles organisieren (Finanzen, Renovierungen, Möbel kaufen, Auto durch den TÜV bringen, Kinderbetreuung organisieren, Haus kaufen etc.), er war eher wie ein weiteres Kind (aber körperlich fit und durchtrainiert).

wie bereits erwähnt, gibt es in allen Berufen ganz unterschiedliche Menschen. Ich hatte zwei Beziehungen mit Soldaten und beide waren tolle Männer. Das es nicht gehalten hat, lag nicht am Beruf, sondern eben daran, dass die Männer neben ihrem Beruf auch noch ganz normale Menschen mit Macken und Marotten sind. Nach den Soldaten- Beziehungen habe ich jetzt aber die Erfahrung gemacht, dass mir bei "normalen Männern" irgendwas fehlt. Ich will mich nicht morgens vor dem Spiegel um die Wimperntusche streiten müssen, wenn ich das mal etwas überspitzt formulieren darf.
Bei Soldaten gibt es genau solche NIeten wie überall, aber es eint sie doch, wie soll ich sagen, so eine gewisse "Kernigkeit" (blödes WOrt, ich weiß).

Und an andere Mitschreiber: ich wohne nun mal nicht in der Nähe einer Bergwacht, sondern in einem buchstäblichen KAff irgendwo in Mitteldeutschland, wo die freiwillige Feuerwehr ganz bestimmt keinerlei Sexappeal zu bieten hat. Keine KAserne weit und breit und nein, hier entspricht auch nicht die Polizei dem, was ich meine. ALso schwierig,schwierig;-)
 
G

Gast

Gast
  • #28
es gibt doch in jedem beruf solche und solche. mein ex-mann ist berufssoldat, fit wie turnschuh. aber viele seiner kollegen sind das nicht. mein lebensgefährte ist bei der berufsfeuerwehr. seine kollegen scheinen auf den 1. blick alle recht fit zu sein, auch wenn ein paar kilo bei dem ein oder anderen zu viel drauf sind.

aber hat körperliche fitness denn nun unbedingt was mit "echten MANN" zu tun.

wenn du dich da mal nicht täuschst.
 
G

Gast

Gast
  • #29
# 26 von # 24: Ich würde meinen Ex nicht als Niete bezeichnen und eine gewisse "Kernigkeit" hatte er bestimmt. Aber von wegen "starker Mann an der Seite der Frau, zum Anlehne etc" - absolute Fehlanzeige.Und von geanu derselben Sorte gab es in unserem Umfeld viele Soldaten. Beruflich "richtige Männer", zu Hause "Schlaffis auf dem Sofa", die ihre Frauen alles machen ließen.
 
G

Gast

Gast
  • #30
An FS & #19. Ich mag keine Krimis , egal ob Bücher oder Filme, war aber trotzdem zweimal (zufällig?) in Polizisten verliebt, nicht in den Beruf, sondern in die Menschen. Ja, es gibt unter Polizisten und Sicherheitskräfen wirklich sehr sympatische und im positiven Sinne ausgefallene Persönlichkeiten, "echte Kerle", die , leider, meistens glücklich vergeben sind. Dazu muss sagen, die Männer, die ich kannte, waren weit überdurchschnittlich intelligent und eine Bezeichnung "Gentleman" traf auf sie gut zu. Ich glaube, diejenigen, die in der Kategorie noch Single sind, sind auch meistens zu kompex oder nehmen es mit Beziehungen/Frauen nicht so ernst.
Wünsche der FS mit Ihrer Einstellung trotzdem ganz viel Glück!
 
Top