G

Gast

  • #1

Ihn kennenlernen - Sexaffäre?

Hallo,

ich w (30) war bis letztes Jahr im Juli mit meinem ersten Freund 10 Jahre lang zusammen. Ich vermisse sehr einen Partner und habe auch Lust auf Sex, auch wenn ich, da ich bisher ja nur einen Partner hatte, eher insgesamt unerfahren bin. Es ist schon etwas her, da hat mich ein Mann (nun 45) angesprochen. Ich weiß, dass er auf eine sex. Bekanntschaft aus ist, aber vergeben ist. Dies soll nun in diesem Falle kein Hinterungsgrund sein daher, ich weiß es ist nicht in Ordnung, aber dies bitte einfach mal übersehen.

Er hatte schon einmal eine solche Affäre über längere Zeit. Er ist zwar auf den ersten Blick nicht gutaussehend, aber hatte schon was und wenn dann würde ich ihn ja auch erstmal kennenlernen wollen, sehen ob die Chemie stimmt. Das würde ich gerne, aber irgendwas hindert mich daran. Teilweise ist es Angst obwohl ich schon was von ihm weiß (wo er wohnt, arbeitet, könnte auch in sein Büro usw.) oder eben auch Unsicherheit in Bezug auf das Körperliche, das was verletzend sein könnte, dass ich mich ncht so sicher fühle.

Vielleicht hat hier jemand Erfahrungen in solchen Dingen? Danke!
 
  • #2
Hi FS,
Ich verstehe deine Beweggründe nicht, dir einen solchen Typen zu angeln. Warum suchst du nicht nach jemandem, der es ernst meint, und fängst eine richtige Beziehung an, statt über Fremdgänger nachzudenken, denen Du genauso, wie ihre Familie egal bist? Dich hindert hoffentlich ein Gewissen daran und das Wissen, dass du für viele Männer, die es ernst meinen mit so einer Geschichte ein Stück weiter nach unten rutscht.
Dir viel Glück
 
G

Gast

  • #3
Er ist nicht schön...
Er ist gebunden...
Was für eine Chemie willst Du da überprüfen?
Warum willst den kennenlernen?
Der sucht nur Sex...
da kauf Dir lieber Sexspielzeuge...
 
G

Gast

  • #4
Na, da hat ein notgeiler Mann ja mal wieder eine Dumme gefunden.
Sorry, Mädel!
Du schreibst, als wenn Du keine 20 Jahre alt bist. Der Mann ist vergeben, was gibt es da noch zu überlegen. Wenn Du seinen Wohnort etc. kennst, kennst denn auch seine Partnerin. Schande, nee!
Nur weil es dich im Höschen juckt und Du sexuelle Erfahrungen sammeln möchtest, sucht man sich doch nicht den nächstbesten Fremdgeher. Hast Du denn gar keine Klasse? Den Rest spare ich mir, würde die EP-Zensur ja eh streichen.
Tsss?
 
G

Gast

  • #5
Ich weiß, dass er auf eine sex. Bekanntschaft aus ist, aber vergeben ist. Dies soll nun in diesem Falle kein Hinterungsgrund sein daher, ich weiß es ist nicht in Ordnung, aber dies bitte einfach mal übersehen.
Er betrügt seine Freundin, was ja charakterlich schon mal unterste Kategorie ist.
Dann ist er im Vergleich zu Dir ein (sorry) alter Sack.
Er sieht nicht gut aus und
ist nicht ernsthaft an Dir interessiert, will also nur Sex.

Das sind gleich vier Hinderungsgründe würde ich sagen.
Außerdem kann ich aus meiner langjährigen Erfahrung sagen, dass sich Frauen nach mehrfachem Sex sowieso verlieben, was in Deinem Fall eine absolute Katastrophe wäre.
Nix gegen eine knackige Affäre - wenn man/frau das denn kann....
Aber nicht dem dem da oben...

Außerdem finde ich es auch als Frau schäbig, eine andere Beziehung aktiv zu zerstören, nur weil dir gerade langweilig ist und Du Lust auf Sex hast. Vielleicht ist seine Freundin auch schon lange mit ihm zusammen und die beiden verbindet viel.
Find ich nicht ok.

w,40
 
G

Gast

  • #6
Ich frage mich auch, warum?

Denkst du, auf dem üblichen Weg keinen Mann abzubekommen und willst es deshalb auf diese Art versuchen, also lieber so als gar nicht?

So hört sich das für mich an.

Ich erlaube mir da kein Urteil darüber, aber warum fragst du überhaupt, brauchst du Zuspruch für dein Vorhaben?

Ich würde sagen, tu es, nur aus Erfahrung wird man schlauer. Und ob er nun mit dir oder einer anderen Fremdgeht, ist jedenfalls weniger dein Problem.
 
G

Gast

  • #7
Die FS

Nein, seine Ehefrau kenne ich nicht und auch ihn sehr flüchtig, außer, dass er mir ein wenig was erzählt hat bei einer eher kleinen Begegnung, einem Telefonat und per Mail. Seit gestern ist es für mich aber klar kein Fall mehr drüber nachzudenken. Ich habe ihn nach Kindern gefragt und er erzählt mir von zwei Mädchen, dass (und vorher schon auch die Partnerin, die mich tatscählich wohl mit kräftig grübeln lies, ich hab nämlich noch rein gar nichts zugelassen) da wars dann mehr als aus. Auch wenn ihr Recht habt, auch die Parternerin reicht schon. Ich mein so ein absolut geplantes, gesuchtes Fremdgehen, geht gleich sowas von gar nicht.

Keine Ahnung mir gings ja selbst irgenwie so. Meinem Ex wurde von seiner jetztigen (die mich kannte!) erzählt, dass sie sich in ihn verliebt hat und dann wurde kurz danach (dann folgte nach einem Monat von ihm aus die Trennung, warum sich getrennt wurde, was mit der Auslöser war, wusste ich erst Wochen danach) wurde sich geküsst.

Hat sich erledigt und Danke für die Kopfwäsche!
 
G

Gast

  • #8
Liebe FS,

ich w/33 kann dich gut verstehen.

Bei mir der Beweggrund: Ich suche keinen Mann weil ich einfach festgestellt habe, dass es mir als Single besser geht und das soll auch so bleiben. Noch dazu habe ich auch gar keine Zeit für eine Beziehung und will mich auf anderes konzentrieren.
Nichtsdestotrotz hat man auch so Spaß am Sex und so lange wie der Zustand noch anhält habe ich nicht vor als Nonne zu leben.
Wenn man will, findet man geeignete Leute, die da gerne mitmachen.
Es kann tatsächlich funktionieren, dass man sich auf rein sexueller Ebene versteht.
Fraglich ist nur wie lange und mit welchem Hintergdrund.

Das Ding hat auch einen großen Haken:
Verheiratete/vergebene fallen bei mir raus, sofern die nicht eine offiziell offene Beziehung führen.
Vergebene haben meiner Meinung nach den Vorteil, dass sie vergeben sind und an einer anderen Person emotional hängen.
Aus moralischen Gründen mache ich das aber nicht, aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.
Andere Singles in ähnlicher Situation sind aber oft auch nicht so freiwillig Single, wie sie tatsächlich in dem moment tun. Auch wenn es anders abgesprochen war, kann es schnell passieren, dass man dennoch plötzlich Angebote für noch mehr hat. NAtürlich kann es auch passieren, dass man sich selbst verliebt, aber sich selbst hat man ja wohl immer noch am besten unter Kontrolle.

Ob dein Typ dafür für dich geeignet ist, musst du selber entscheiden.
Was den gesundheitlichen Aspekt und die Sicherheiit/Vertrauen anbelangt: Ich hab mich lieber im Bekanntenkreis umgeschaut nach jemanden in ähnlicher Situation (bin da tatsächlich fündig geworden). Ich kenne sein Vorleben durchaus, wir haben darüber gesprochen, sind schon länger befreundet und er hat mir sogar einen "Gesundheitszeugnis" geliefert.
Problem bei der Geschichte hier wieder: Der ist mir wirklich gefährlich ähnlich, sodass man rein theoretisch (wäre ich mir meiner Vorteile als Single und meiner Zeitknappheit und sonstiger Pläne wo das absolut nicht passt auch noch nicht sicher) durchaus als Beziehungsmaterial in Frage käme.
 
G

Gast

  • #9
Wie naiv ist das denn?

Wenn Du Deine Zukunft verspielen willst... ?
 
G

Gast

  • #10
Wenn Du Sex von Gefühlen trennen kannst dann finde ich deine Frage durchaus berechtigt.

Klar kannst du dir deine Sexgelüste bei ihm abreagieren wenn dir danach ist.
Das er verheiratet ist, ist solange sein Problem wie du nicht mit Gefühlen dabei bist.
Kannst Du das? Probiere es doch aus. Aber erwarte nicht, dass mehr als Sex daraus wird.
Und nebenbei kannst du in aller Ruhe auf den "Richtigen" warten...
 
G

Gast

  • #11
Klar kannst du dir deine Sexgelüste bei ihm abreagieren wenn dir danach ist.
...
Und nebenbei kannst du in aller Ruhe auf den "Richtigen" warten...
Genau diese Verknüpfung ist nicht ganz so einfach wie hier suggeriert.
Warum, ist leicht ableitbar... oder sollte es wenigstens sein.

Ausgenommen, Deine Einstellung lautet "Sex ist nur Sex" und sonst nichts - und Du kannst die auch tatsächlich so leben. Und einen Mann finden, der das selbst genau so sieht UND sich aan eine ebenso denkende Partnerin BINDEN will.

M50
 
G

Gast

  • #12
Genau diese Verknüpfung ist nicht ganz so einfach wie hier suggeriert.
Warum, ist leicht ableitbar... oder sollte es wenigstens sein.

Ausgenommen, Deine Einstellung lautet "Sex ist nur Sex" und sonst nichts - und Du kannst die auch tatsächlich so leben. Und einen Mann finden, der das selbst genau so sieht UND sich aan eine ebenso denkende Partnerin BINDEN will.

M50
Hier wird nix suggeriert.
Habe extra gefragt, ob sie sowas kann...
Mein Gott, am Ende ist es doch so, dass sie es bereuen kann wenn sie es tut und es bereuen kann wenn sie es nicht tut...ich persönlich tendiere immer eher zum ausprobieren ;-)
 
G

Gast

  • #13
Die FS

Wie gesagt seine Familie bzw. die Tatsache dass er hier betrügt gibt mir ein ungutes Gefühl, wer weiß vielleicht könnte ich dies abstellen, wenn ich nicht so lange darüber nachdenke, aber ich grüble immer viel über solche Dinge und ich glaube dies geht nicht.

Selbst wenn ich mich nicht verlieben würde, wer weiß möglicherweise würde mir eine echte Zweisamtkeit durch eine Affäre noch viel mehr fehlen. Auch das Gefühl, dass er mich nicht nur angesprochen hat, da er mich anziehend oder attraktiv fand, sondern auch eher "wahllos". Ich kanns nicht ganz beschreiben, ich spüre schon, dass ich ihm gefalle und auch eine gewisse Anziehung, möchte aber keine von vielen Affären oder ONS sein (auch wenn dies komisch klingt in Anbetracht auf seine Frau).