Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • #1

Ihr bester Freund lehnt mich offen ab, was kann ich noch tun?

Hallo,

ich m,23 Jahre alt bin seit circa 4 Monaten mit meiner Freundin(18) zusammen. Wir sind verliebt und führen an sich eine glückliche Beziehung. Leider hat sie einen "besten" Freund der zwischen uns immer wieder für heftigen Streit sorgt. Der beste Freund ist 19 klein, dick und nicht besonders attraktiv, er sieht aus wie 12. An sich ist er also keine "Bedrohung" für mich. Sie kennt ihn seit 5 Jahren und er war, wie sie sagt, immer für sie da. Selbst wenn ihr nur der Fingernagel abbricht setzt er sich sofort ins Auto und fährt zu ihr um für sie da zu sein(ihre Worte). Für mich ist es offensichtlich dass er verliebt in sie ist auch wenn meine Freundin davon nichts wissen will.

Zu ersten Konflikten kam es als sie sich bei zwei Streits von ihm abholen ließ. Ich fühlte mich sehr unwohl dabei dass sie sich von einem anderen Mann abholen lässt wenn es bei uns nicht läuft. Irgendwie fühlte ich mich "ersetzt". Sie konnte das nicht nachvollziehen.

Infolgedessen wollte ich ihn kennenlernen um zu wissen wer der Kerl ist der meine Freundin abholt und auch so sehr viel Zeit mit ihr verbringt - die beiden wollten sogar zu zweit in den Urlaub fahren, das war für mich nicht in Ordnung und meine Freundin hat das eingesehen. Er dagegen wollte von Anfang an nichts mit mir zutun haben. Wiederholt sagte er meiner Freundin dass er nicht kommt wenn ich komme, aber es sei für ihn kein Problem wenn sie ihm für mich absage, im wäre nur wichtig dass sie glücklich ist. Sie wollte ihm aber nicht absagen und deshalb konnte ich schlussendlich nicht mitkommen. Weil sie dieses Verhalten toleriert kam es zu einigen heftigen Streits zwischen mir und meiner Freundin. Nach einem dieser Treffen war er noch bei ihr und meine Freundin wusste dass ich gleich komme, sagte es ihm aber nicht. Als ich klingelte hörte ich bereits seine fast panische Stimme an der Sprechanlage, er wollte nicht dass sie mich herein lässt. Als ich hereinkam war er ein Stockwerk nach oben gerannt und hatte sich in einem Raum eingeschlossen um mich nicht sehen zu müssen. Sie versuchte erstmal mit ihm zu reden aber er weigerte sich herauszukommen und mich kennenzulernen. Obwohl meine Freundin widerstand leistete ging ich, nachdem sie erfolglos zurückkam, selbst nach oben um mit ihm zu sprechen. Ich konnte sein Gesicht sogar durch eine Glasscheibe an der Tür sehen. Er weigerte sich herauszukommen und hatte auf meine Fragen bezüglich seines Verhaltens keine echten Antworten außer dass er nicht akzeptieren könne wie ich meine Freundin behandle. Irgendwann ging ich wieder zu meiner Freundin und er stahl sich heimlich aus dem Haus.

Damit war das Thema für eine Weile vom Tisch. Die letzten beiden Wochenenden waren die Beiden zusammen mit anderen Freunden in der Stadt, beide male konnte ich nicht mit weil er sonst nicht gekommen wäre. Wir haben deshalb so heftig gestritten dass die Beziehung fast kaputt gegangen ist. Es scheint sich daran aber trotzdem nichts zu ändern. Was kann ich noch tun?
 
  • #2
Als ich klingelte hörte ich bereits seine fast panische Stimme an der Sprechanlage

war er ein Stockwerk nach oben gerannt und hatte sich in einem Raum eingeschlossen um mich nicht sehen zu müssen


Entschuldige, ich stell mir die Situation gerade vor und muss lachen. Urkomisch, wenn man nicht beteiligt ist.

Bei deinen ersten Sätzen dachte ich jetzt kommt wieder so ein Thread mit eifersüchtigem Freund, der übertreibt, aber das ist ja tatsächlich wie im Kindergarten. Keine Ahnung, was in ihm vorgeht. Vermutlich ist er tatsächlich in deine Freundin verliebt, sonst würde er sich nicht so peinlich aufführen.

Ich denke, du kannst nichts tun. Solange er deine Freundin nicht konkret anmacht, würde ich nichts machen. Deine Freundschaft, also ein Kennenlernen, aufzwingen kannst du ihm nicht, wenn er es nicht will. Solange deine Freundin auch mit dir viel unternimmt und ihn nicht jedesmal vorzieht, sehe ich das nicht als Problem. Dann lernt ihr euch eben nicht kennen - ich glaube damit kann man leben.
Deswegen: lasse nicht zu, das er zum ständigen Thema in eurer Beziehung wird und ihr euch wegen ihm streitet. Lass die beiden ihre Freundschaft haben. Wenn du versuchst, ihn auszustechen, kannst du nur verlieren. Sie scheint irgendwas an ihm zu mögen, was auch immer das ist.

W33
 
  • #3
Es scheint sich daran aber trotzdem nichts zu ändern. Was kann ich noch tun?
Was ist das für ein Kindergarten, was deine Freundin tut, sie möchte dich eifersüchtig machen mit diesem komischen Typ, ich glaubs nicht, dachte zuerst, es wäre ein Fake.
Das Problem liegt einzig und alleine bei deiner Freundin, ich sage dir, was ich tun würde an deiner Stelle, ich würde ihr unmissverständlich mitteilen, dass ich den Kontakt mit ihr sofort beenden werde, wenn sie es nicht fertig bringt und zwar sofort auf der Stelle, für Ruhe und für Klarheit zu sorgen.
Du bist zu gutmütig und deine Gutmütigkeit wird ausgenutzt und missbraucht von ihr, denn sie findet dieses pupertäre Spiel recht spannend, die Frage ist eben nur die, ob du da mit spielst oder nicht! Sei Mann habe genügend Selbstwert und Selbstbewusstsein und ziehe das durch!
 
  • #4
Vergiss das Mädchen, sie muss noch ein paar Jährchen älter werden.
Es ist wie du sagst, der Freund liebt sie abgöttisch und ihr gefällt das. Das hat auch nichts mit aufrichtiger Freundschaft zu tun, eher mit vollkommener Ergebenheit seinerseits und bewusstem Ausnutzen ihrerseits.
Völliges Drama vorprogrammiert.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
M

morslucis

Gast
  • #5
Nun ja...
Wenn du keine Lust auf Drama hast, musst du sie laufen lassen. Dann hast du deine Ruhe, und kannst die nächste Beziehung etwas reifer/mit einer reiferen Kandidatin angehen...
Wenn du sie trotz dieser Randbedingungen unbedingt haben willst, musst du kämpfen. Es ist jedoch sehr wahrscheinlich, dass dabei dann am Ende alle drei Beteiligten unglücklich sind.
Ausschließlich gewinnen kannst du hier nichts als deine Freiheit.

Generell vermisse ich bei dir ein wenig den Respekt. Und zwar vor allen drei Beteiligten (also auch deinen Selbstrespekt!)
M33
 
  • #6
Reflektiere dein Verhalten mit 18 und setzte dann die Weichen gegenüber ihr.
Kann deinen Unmut voll und ganz nachvollziehen und so wie du es beschreibst, bist du da schon recht geduldig. Andere hätten sich vielleicht längst verabschiedet. Finde ich super von dir!!
Sie ist eben noch sehr jung, unerfahren und vielleicht noch etwas unreif?
Womöglich auch überfordert mit der Situation und möchte ihrem besten Freund dennoch loyal zur Seite stehen.
Dass dieser Bursche sich mehr als merkwürdig verhält, sollte ihr aber alsbald bewusst werden!! Wer bitte schließt sich in einem Raum ein, nur weil er dem Partner seiner besten Freundin nicht begegnen will?
Du solltest ihr behutsam aber bestimmend klar machen, dass sie sich klar positionieren sollte. Vielleicht braucht sie da Unterstützung bzw. noch eine führende Hand.

Wünsche euch beiden alles Gute
W,29
 
  • #7
Du bist noch sehr jung, von daher wirst du noch lernen, dass es vergebliche Mühe ist, eine Beziehung zu Menschen aufzubauen wie zu deiner Freundin.
1. Natürlich weiß deine Freundin, dass ihr bester Freund in Sie verliebt ist. Doch beide haben ihren vermeintlichen Vorteil daran. Ihrer ist, dass Sie ein "Fan" hat der alles stehen und liegen lässt für Ihre Bedürfnisse (so absurd sie auch seien mögen) und seiner ist, dass er nie einer Frau wieder so Nahe kommen wird, wie deiner Freundin.
2. Such dir nicht eine Freundin, die Spielchen treibt mit angeblichen besten Freunden, die heimliche/offensichtliche Vererehr sind. Such dir eine FRAU die viel (nicht alles) für die Partnerschaft tut und der eine hohe Priorität gibt. Die nicht angebliche beste Freunde für sich springen lässt, weil es für ihr kleines Drama gerade passend ist.
3. Ich weiß wovon ich Rede, weil ich selbst in jugen Jahren diesen Fehler begangen habe. Der Typ wird immer ungefährlich bleiben, aber deine Freundin wird es nicht satt haben, Spielchen zu spielen. Wenn Sie ein schöneren findet, der ihr hörig werden würde, würde das gleiche wieder von vorne beginnen und mit den springt Sie Evtl. Auch ins Bett. Da Sie keine Hemmschwelle hat, andere zu benutzen.
4. Vielleicht ist es normal, mit 18 solche Spiele zu spielen, aber ich würde dieser Frau zum Abschied winken, da ich mir zu Schade wäre, ihr Lehrmaterial zu sein, wo Grenzen sind.
5. Alles aus meinen Erfahrung. Bin gespannt was andere dazu schreiben.

Ich kann nur noch einmal betonen, dass man Menschen die mit anderen Spielen nicht in sein Leben lassen sollte, wenn man eine gesunde und schöne Beziehung führen möchte.
 
  • #9
Lieber FS,
gegen diese Art von "bester Freund" kommst Du nicht an. Er ist in Deine Partnerin verliebt und reißt sich ein Bein für sie aus, um es ihr Recht zu machen. Erst Recht würde er alles tun, um Dich aus dem Feld zu schlagen. Der wartet bis zum Sankt Nimmerleinstag, bis er die Gelegenheit hat, sie von sich zu überzeugen.

Deine Partnerin ist zu jung und lebensunerfahren, um zu erkennen, dass dieser "Freund" jede ihrer Partnerschaften zerstören wird. Er ist für sie superpraktisch, weil er immer auf Standby ist, um in die Bresche zu springen, wenn Du mal nicht Männchen machst bei ihren Mücken.
Das wiederum wird für sie mittelfristig zum Problem, weil sie nicht lernt konstruktiv mit Partnerschaftsproblemen umzugehen, d.h. Partnerschaften scheitern, die nicht scheitern müssten.

Du hast jetzt aufgrund Deiner deutlich größeren Lebenserfahrung 2 Möglichkeiten:
1. Du boxt ihn aus dem Feld, d.h. Du hältst das auf längere Zeit aus und versuchst ihn durch mehr Prasenz zu verdrängen. Wenn er nicht kommen will, wenn Du da bist, ja dann komnst Du, nicht er. Er verhält sich ja wie ein Vollpfosten, wenn Du da bist. Irgendwann merkt sie das auch und es nervt sie.
Du verlagerst die Treffen verstärkt zu Dir, bindest sie mehr in Dein Umfeld ein - da traut er sich nicht hin.

2. Dein Interesse an ihr ist nicht so groß, sie ist für Dich austauschbar. Dann sag' ihr dass sie sich entscheiden muss: Du oder er - beides geht nicht. Du brauchst Deine Energie für Dein Studium und möchtest eine gute Beziehung führen, nicht so ein pubertaeres Programm mit Ausspielen von 2 Hampelmaennern.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #10
Deine Freundin braucht Bestätigung von mehreren Männern. Du hast einen Haupttreffer gelandet. :)

Natürlich weiß deine Freundin, dass ihr "Freund" auf sie steht. Dass wird sie sich aber niemals eingestehen, weil sie dann Konsequenzen ziehen müßte und nicht mehr seine Energie konsumieren könnte. Der "Freund" gibt seine Gefühle nicht zu, weil er weiß, dass er eine Abfuhr kassieren würde.

Wieso lässt du dich zu so einem Theater hinreissen? Ihr gebt alle drei kein gutes Bild ab. Der Freund nicht. Sein lächerliches Verhalten ist aber im Prinzip egal. Deine Freundin hat die Fäden in der Hand und zieht auch genüßlich an diesen. Sie tanzt euch beiden auf der Nase herum. Und wieso steigst du so dermaßen auf diese Spielchen ein? Wenn es doch offensichtlich ist, dass dieser Freund eine ganz andere Funktion erfüllt als du ..
Entweder souverän drüber stehen oder Konsequenzen ziehen. Vor dem Konsequenzen ziehen, kannst du ihr ja noch einen Schuß vor den Bug versetzen, indem du ihr sagst, dass in eurer Beziehung ein Mann zu viel ist. Wenn sie weiter dieses Spiel treiben will, solltest du einfach gehen ..
 
  • #11
Hm. Im ersten Moment dachte ich, na und? Lass sie doch ihren besten Freund haben.

Jetzt im zweiten Moment denke ich einfach nur, dass die beiden tierische Dramaqueens sind und sich extrem kindisch und albern verhalten. Die ziehen dich da unfreiwillig in etwas rein, womit du gar nichts zu tun haben willst.

Ob der Typ jetzt verliebt in sie ist, oder nicht, spielt überhaupt keine Rolle. Offenbar kann er das weder deiner Freundin gegenüber klar äußern, nach 5 Jahren Bekanntschaft, noch kann er sich vernünftig benehmen. Das sind doch beides noch Kinder.

Unter diesen Umständen würde ich an deiner Stelle überhaupt nicht mehr mit deiner „Freundin“ rumdiskutieren oder gar streiten. Ich würde ihr ruhig und sachlich erklären, dass sie jetzt die Wahl hat, ein erwachsenes Verhalten an den Tag zu legen und zu ihrem Freund zu stehen, oder es passt halt nicht zwischen euch beiden, weil sie nicht genug für dich empfindet und sich Beziehung anders vorstellt als du. Mit dieser Ansage solltest du nicht erst warten, bis es das nächste Mal eskaliert und ihr streitet, sondern führe ein ruhiges Gespräch in einem guten Moment. Du darfst auch keine Angst haben, dass es kaputt geht oder du die schöne Stimmung damit kaputtmachst. Das musst du aushalten. Danach ziehst du dich erstmal zurück und guckst, was passiert.

Wenn gar nichts passiert, suchst du dir halt eine Frau, die schon aus der Pubertät raus ist und ein bisschen mehr im Leben steht. Die hat dann solche Dinge nicht nötig und du wirst einfach viel schönere Dinge mit ihr erleben. Statistisch betrachtet bleibt ihr eh nicht ewig zusammen, ihr seid noch so jung.
 
  • #12
. Wir sind verliebt und führen an sich eine glückliche Bezieh
Scheint ja nicht so zu sein.
Sorry, das liest sich alles ziemlich krank, bzw. kindergartenmäßig. Deine Freundin scheint eine "Prinzessin" zu sein und diesen armen Jungen Mann eiskalt auszunutzen. Er kriecht ihr wie ein Lakai hinterher und das finde ich schlicht widerlich.
Für mich wäre an dieser Stelle Schuß mit der Beziehung. Alles Gute.
 
  • #13
Vermeide Streits und Konflikte und bleib höflich und respektvoll, dann bekommst du Anerkennung.

Problematischer ist, wenn ein Partner die Freunde, Familie, Kinder oder ähnliches vor den eigenen Partner schiebt und so die Probleme lieber mit anderen Leuten bespricht. Erfüllende Beziehungen zeichen nicht durch die Rangfolge aus:

1. Stelle: Partner
2. Stelle: Familie
3. Stelle: Freunde

Heutzutage ist das oft andersrum, deswegen kommt es zu instabilen Beziehungen.

als sie sich bei zwei Streits von ihm abholen ließ. Ich fühlte mich sehr unwohl dabei dass sie sich von einem anderen Mann abholen lässt wenn es bei uns nicht läuft.

Rede mit ihr, dass es für eine Beziehung wichtig ist, dass du die Anlaufstelle für Probleme bist, ansonsten macht eine Beziehung keinen Sinn.

Wiederholt sagte er meiner Freundin dass er nicht kommt wenn ich komme,

Ein guter Freund spielt dem Freund nicht den Partner aus. Mich hätte man damit längst verscheucht!

Weil sie dieses Verhalten toleriert kam es zu einigen heftigen Streits zwischen mir und meiner Freundin.
Lasse dich niemals auf einen Streit mit einem Partner ein. Jeder weitere Streit mindert die Qualität einer Beziehung schlagartig und schädigt sie für immer! Außerdem verlierst du jeglichen Respekt und man erreicht gar nichts.

Du hättest von Anfang sagen müssen, dass du so keine Beziehung führen kannst. Stelle die Beziehung in Frage und sei konsequent! Schlage ihr eine Beziehungspause vor. Du möchtest so keine Beziehung führen, erst wenn sie sich ändert. Auch wenn es schwer fällt, da musst du bei dir bleiben und das durchziehen.

Als ich hereinkam war er ein Stockwerk nach oben gerannt und hatte sich in einem Raum eingeschlossen um mich nicht sehen zu müssen.

Klingt eher als wäre er ein Autist. Ich hätte bei dieser Aktion die Beziehung sofort beendet! Vor einem tollen Partner erlaubt man sich keine solchen Faxen!

Wir haben deshalb so heftig gestritten dass die Beziehung fast kaputt gegangen ist. Es scheint sich daran aber trotzdem nichts zu ändern.
Kein Mensch weicht gerne von seinem Standpunkt ab, erst recht nicht, wenn man ihn von was überzeugen will.

Leite am besten heute die Trennung ein und sage, du willst nichts mehr mit den beiden zu tun haben. Dann kann sie mal paar Wochen überlegen, was sie da für ein unreifes Affentheater veranstaltet. Sage ihr, du hast Wichtigeres zu tun, deine Arbeit ist so anstrengend, dass du privat Ruhe und kein Drama brauchst. Und diskutiere nicht mehr! Handy ausschalten! Nicht antworten, bis sie sich so verhält, wie sie sich verhalten soll. Schnellstes Lehrgeld, womit man am schnellsten die Menschen richtet und zur Überlegung bringt.
 
  • #14
Er scheint eine kleine Drama Queen zu sein. Ich finde das ein sehr komisches Verhalten von ihm und auch deiner Freundin. Das liegt wohl am Alter. Ich mit meinen 42 J finde das mehr als kindisch.
Ich würde mit ihr reden und ihr klarmachen, das sich in der Beziehung zu ihm und ihr einiges ändern muss. Er ist ihr bester Freund, sollte dich aber akzeptieren. Und vor allem sich nicht in eure Beziehung hängen. Sie muss lernen nicht jedes mal wenn es zwischen euch hakt, ihn anzurufen oder sich von ihm 'retten' zu lassen. Da muss es klare Grenzen geben.
Dir wünsche ich gute Nerven! Wenn sich nix ändern würde, wäre das ein klarer Trennungsgrund für mich. Ich hätte für so ein Theater nicht genügend nerven....
 
  • #15
Hallo Julian,

deine Freundin ist 18 Jahre jung, in dem Alter spielt die beste Freundin eine sehr wichtige Rolle. Bei ihr ist es nun keine Freundin sondern ein Freund, für ihr empfinden scheint das aber keine Rolle zu spielen. 5 Jahre sind in dem Alter eine lange Zeit, er war immer verlässlich und sie möchte diese Freundschaft nicht für dich aufgeben. Ich weiß auch nicht warum du denkst, heftige Streits könnten etwas daran ändern, im Gegenteil zeigen sie ihr, dass die Beziehung zu dir nicht so verlässlich ist.
Ich finde es allerdings auch nicht richtig, dass sie dich so ausgrenzt. Überlege dir für dich, wie viel von dem besten Freund du in ihrem Leben akzeptieren kannst und sie soll sich überlegen, wie viel besten Freund sie mindestens braucht. Wenn es da keine Schnittmenge gibt, hat es leider keinen Sinn mit euch. Wenn ja, redet ruhig und offen miteinander und findet eine Lösung.
 
  • #16
Das klingt wirklich seltsam. Ich würde auch denken, dass er auf jeden Fall in sie verliebt ist und dazu aber noch andere Probleme hat. Ich habe eine Freundin mit einem echten Idioten als Freund, und trotzdem hab ich kein Problem damit, wenn ich auf ihn treffe. Wir mögen uns nicht, okay. Ich halte mich aus der Beziehung raus, auch wenn ich denke, er ist ein schlechter Partner.
Das Problem ist ja eigentlich nicht er, sondern sie. Sie sollte sehen, dass da was nicht stimmt. Sich abholen zu lassen, wenn man Streit hat - also ich weiß nicht, wo ihr wohnt, aber sowas hab ich noch nie gemacht oder gehört. Ich finde es von ihr aber auch entweder sehr egoistisch oder sehr ignorant, den Freund so auszunutzen. Wenn man schon sagt, der kommt, wenn ich mir einen Fingernagel abbreche, dann klingt das herablassend und respektlos. Unsympathisch.
Allerdings, worüber ich auch gestolpert bin: Ihr seid vier Monate zusammen und habt schon so heftige Streits (ja nicht nur wegen ihm, wie es klingt), dass sie abhaut? Also, das wär mir viel zu viel Drama am Anfang einer Beziehung, wo man doch normalerweise noch ein Herz und eine Seele ist. Klingt nicht gut.

w, 35
 
  • #17
Zu ersten Konflikten kam es als sie sich bei zwei Streits von ihm abholen ließ. Ich fühlte mich sehr unwohl dabei dass sie sich von einem anderen Mann abholen lässt wenn es bei uns nicht läuft.

Damit musst du leben können. Von wem soll sie sich denn sonst abholen lassen? Bei mir kämen da auch nur enge Freunde in Frage. Weshalb hattet ihr denn am Anfang eurer Beziehung schon solche Streits?

Er dagegen wollte von Anfang an nichts mit mir zutun haben. Wiederholt sagte er meiner Freundin dass er nicht kommt wenn ich komme,

Das ist total kindisches Verhalten. Es wundert mich, dass deine Freundin das akzeptiert. Einem besten Freund kann man auch mal den Kopf waschen und eine klare Ansage machen. Meine engen Freunde freuen sich, meinen Partner kennenzulernen.

Als ich klingelte hörte ich bereits seine fast panische Stimme an der Sprechanlage, er wollte nicht dass sie mich herein lässt. Als ich hereinkam war er ein Stockwerk nach oben gerannt und hatte sich in einem Raum eingeschlossen um mich nicht sehen zu müssen.

Unglaublich. Eine dermassen kindische, lächerliche Person wäre niemals mein bester Freund. Deine Freundin ist noch sehr jung, andernfalls würde sie solches Verhalten wohl eher nicht tolerieren.

Du solltest von deiner Freundin verlangen, dem Typen eine klare Ansage zu machen. Er hat sich gefälligst erwachsen zu verhalten. Wenn er das nicht kann, soll sie die Freundschaft beenden. Willst du dir so ein Theater längerfristig antun? Mich würde das total abschrecken, und lange würde ich das nicht mitmachen. Es geht ja nicht darum, dass sie keinen besten Freund haben darf (das willst du ihr hoffentlich nicht grundsätzlich untersagen!) sondern um sein Verhalten. Natürlich ist er verliebt in sie. Ist schwer für ihn, aber damit muss er leben. Das mussten wir alle schon mal.
 
  • #18
Leider hat sie einen "besten" Freund der zwischen uns immer wieder für heftigen Streit sorgt. ... Als ich hereinkam war er ein Stockwerk nach oben gerannt und hatte sich in einem Raum eingeschlossen um mich nicht sehen zu müssen.

Hallo FS,

was ist das denn für eine Lachnummer?

Deiner Freundin sind die Befindlichkeiten ihres "besten Freundes" wichtiger als deine und ihr streitet euch deswegen bis zum Limit?

Kein gutes Zeichen in einer Beziehung.
Und es ändert sich trotzdem nix?

Tja, wenn du deine Möglichkeiten ausgeschöpft hast, wird das eben nix mehr. Deine Freundin ist anscheinend lieber mit ihrem "besten Freund" zusammen als mit dir.

Akzeptiere das und suche dir eine neue Freundin.
Eine, die eher auf dich fixiert ist.

Was du noch tun kannst?

Stecke den Freund in einen Sack und lasse ihn mit einem Frachter auf eine einsame Insel schaffen.

Wenn du das nicht willst, könntest du dich auch unsichtbar machen, wenn der andere kommt, damit er dich nicht sehen muss. Verstecke dich unterm Tisch oder im Kleiderschrank, damit er nicht in Panik verfällt.

Ich hätte meine Freundin schon längst gefragt, warum sie mir einen Typen vorzieht, der offenbar ziemlich gestört ist.

Sorry, aber das Ganze ist so lächerlich, dass ich es nicht für voll nehmen kann. Wenn du sowas mitmachst, bist du selber schuld.
 
  • #19
Naja, ein Mann ist nicht besser, ob er dick, dünn, hässlich oder attraktiv ist. Zumal die Hässlicheren häufig bessere Chancen bei schöne Frauen haben. Prinzipiell hat er sogar einen sehr guten Status bei ihr. Er ist ihr jederzeit treu ergeben und würde sie niemals enttäuschen und er hat jederzeit Zugang zu ihr. Bevor sie ihn abschiebt, schiebt sie vielleicht eher dich ab. Deswegen auch die Streits. Auf ihn verzichten wird sie nicht, aber vielleicht auf dich, weil sie ja in Streitfällen lieber zu ihm geht. Leider gibt es solche Partner, die dem besten Freund oder der besten Freundin eine höhere Priorität einräumen. So gestaltet sich eine Beziehung sehr schwierig, unbefriedigend und häufig auch eher asexuell/platonisch, weil man so nie zu mehr Nähe und Vertrauen findet. Generell ist es immer schwierig, unreife Partner zu haben. Da kommt eben sowas bei raus.

Sie lässt sich abholen in Streits, anstatt mit dir darüber zu reden. Daraufhin zieht der Freund das Resultat, dass du sie schlecht behandelst, er ist zur Stelle und möchte so jemandem wie dir nicht mehr begegnen. Dass er auf dich treffen soll, sieht er als Eindringen oder Verrat. Er ist ihr bester Freund und selbstverständlich steht er hinter ihr und nicht hinter dir. Offenbar hat deine Freundin Kommunikationsschwierigkeiten oder steht doch mehr zu ihm als zu dir. Statt mit dir vernünftig zu reden, erzählt sie ihm irgendwas. Der beste Freund ist vielleicht nicht so klein, dick, hässlich, usw. wie du denkst, sondern er offenbar in seiner Kindlichkeit doch ein männliches Naturell: Er siehst dich als Rivale im Territorium und deswegen setzt er sich nicht wie ein Weichei neben dich.

Ich denke, wenn deine Freundin oder ihr bester Freund nicht kooperieren und einen Schritt auf dich zumachen, dann kannst du es völlig vergessen.

Frage sie mal grundlegende Dinge:

- ob es ihr gefiele, wenn du mit deinen Freundinnen in den Urlaub fährst und sie bleibt daheim

- wenn du auch so eine beste Freundin hättest, die auf dich steht und dich abholt, wenn ihr Streits habt

Anonsten hätte ich mir generell kein 18 jähriges Kind als Partnerin gesucht. Bis da mal Reife und Vernunft fruchten, können noch einige Jahre ins Land ziehen. Bis daheim wirst du noch viel unsinnigen Blödsinn mitmachen müssen, der einfach keinen Sinn ergibt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #20
Zuallererst möchte ich mich für die vielen Antworten bedanken!

Leider ist das kein Fake oder Witz, auch wenn ich mir selbst vorkam wie im falschen Film als sich der Kerl ernsthaft eingeschlossen und vor mir versteckt hat. Manchmal ergeben sich im Leben so skurrile Situationen dass man sie selbst kaum glauben kann.
Sein Verhalten an sich geht mir eigentlich buchstäblich am ***** vorbei aber die Reaktion meiner Freundin enttäuscht mich schon sehr. Wie einige hier habe auch ich teilweise dass Gefühl das sie an diesem Punkt ein Spielchen spielt. Auf der anderen Seite stellt die Situation für sie wohl einen großen Loyalitätskonflikt dar und ihr fehlt vielleicht nur die nötige Reife richtig damit umzugehen. In jedem Fall erwarte ich von meiner Freundin dass sie sich an dieser Stelle mit mir solidarisiert und andere nicht dabei unterstützt mich auszuschließen.
Dass tut sie leider nicht.

Am Ende habe ich wohl nur die Wahl drüber zu stehen und mich mehr auf mein Leben zu konzentrieren, womit ich aber auch von meiner weiter von meiner Idealvorstellung einer Beziehung entfernen würde, oder die Beziehung zu beenden.
Es gibt auch viel schönes an der Beziehung, wir sehen uns fast jeden Tag und haben unsere eigene kleine Welt in der wir gut harmonieren. Ich will dass nicht aufgeben.
Auf der anderen Seite ist sie sehr lernresistent, auch jetzt versteht sie noch nicht dass sie mit ihrem Verhalten alles zerstört. Heute will sie mit besagtem besten Freund in den Club gehen da sie morgen frei hat. An sich kein Problem aber angesichts des gewaltigen Streits wegen genau dieser Person am Wochenende und in den vergangenen Tagen schon sehr provokant. Mal sehen was daraus wird, jedenfalls nochmal vielen Dank für die vielen Meinungen und Ratschläge!
 
  • #21
Das, was Du erlebst, gibt es in abgeschwächter Form häufig. Eine bestimmte Anzahl von Frauen (bei weitem nicht alle) brauchen solche Fanboys, um bestätigt zu werden. Natürlich weiß sie, dass er stark in sie verliebt ist und nicht den Mut besitzt, es ihr zu sagen. Er weiß auch warum: Er bekommt eine negative Antwort, weil sie ihn nur benutzt und nicht in ihn verliebt ist. Da sie ihn lange kennt, aber nicht attraktiv trotz freundschaftlicher Gefühle findet, möchte sie das gefühlte ständige Begehrtsein nicht missen.

Ich habe zu dem Thema in meinen Studienzeiten die übelste Konstellation miterlebt. Einer meiner besten Freunde war mit einer hübschen Blondine zusammen. Sie war wirklich nett, konnte gut Konversation betreiben und es war immer eine unterschwellige sexuelle Komponente dabei. Wenn man bei ihr war, lag ein Softpornobuch gut sichtbar herum und man hat sich gerne darüber ausgetauscht. So weit, so gut und ganz angenehm. Irgendwann hatten wir als größere Gruppe beschlossen, nach Italien zu fahren.

Als wir in dem gemieteten Haus ankamen, durfte mein Freund nicht offiziell sagen, dass er mit ihr zusammen ist. Äußerst befremdlich. Dann wurde mir so einiges klar. Einer war genau so ein Hündchen wie der Freund deiner Freundin. Der wäre aus dem dritten Stock gesprungen, wenn sie das verlangt hätte. Zum Glück habe ich den später nie mehr wieder ertragen müssen. Dann gab es noch einen zweiten Fanboy, der unterschwellig alles für sie getan hat. Und zu guter Letzt hat sie noch einen dritten im Urlaub in ihre Umlaufbahn gezogen, der sich vollständig zum Deppen machte. Du kannst dir vorstellen: Mein Freund hat während des Urlaubes Schluss gemacht, weil er selber kein Volldepp ist und genug Selbstachtung hat. Solche Frauen sind furchtbar anstrengend, Du wirst immer die Fanboys um dich rum haben und wenn es dann nicht so toll läuft, macht sie Gymnastik mit einem anderen.

Deine Freundin ist zwar noch sehr jung, aber das hat etwas mit Charakter zu tun. Such dir eine andere Frau, die solche Spielchen nicht nötig hat. Davon gibt's sehr viele und Du wirst mit der neuen sehr viel mehr Spaß haben. Lass sie einfach von ihren unattraktiven Freund bewundern und das ohne dich stattfinden. Damit lebst Du sehr viel besser, glaub mir.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top