• #1

Ihr geht es zu schnell! Ist das eine Ausrede? Wie soll ich mich verhalten?

Hallo alle zusammen,

seit ca. 7 Wochen date ich nun eine Dame (wir sind beide Ende 20). Wir haben uns mindestens 15 mal gesehen, aber nie über Beziehung o.ä. geredet. Ich habe mir immer sehr viel Mühe gegeben/ viel Interesse gezeigt. Seit ca. 1 Woche meldet sie sich immer weniger und hat auch immer weniger Zeit, woraufhin ich mal die Karten auf den Tisch gelegt und gefragt habe, was los ist und ob sie mich überhaupt noch sehen will. Daraufhin meinte sie, dass sie mich gern mag, aber ihr alles etwas zu schnell geht... dass sie vor mir schlechte Erfahrungen gemacht hat und es nicht gewohnt ist, dass jemand so nett ist. Nach einem anschließenden Telefonat hab ich mein Verständnis ausgedrückt, woraufhin sie dann gefragt hat, ob wir uns trotzdem noch sehen? Daraufhin meinte ich, dass wir uns auf jeden Fall noch sehen können und ich sie wirklich nicht mit irgendwas überrumpeln wollte. Ist das vielleicht alles nur eine Ausrede von ihr, um die Sache friedlich zu beenden? Wie soll ich mich nun verhalten? Soll ich jetzt mal einen Schritt langsamer machen, damit ihr bewusst wird was sie will oder soll ich weiterhin Initiative ergreifen? Macht das überhaupt Sinn, sich noch Hoffnungen zu machen in diesem Fall? Bin gespannt auf Eure Meinungen.

LG,
Florian
 
  • #2
...
seit ca. 7 Wochen date ich nun eine Dame ... mindestens 15 mal gesehen...
Daraufhin meinte sie, dass sie mich gern mag, aber ihr alles etwas zu schnell geht... dass sie vor mir schlechte Erfahrungen gemacht hat und es nicht gewohnt ist, dass jemand so nett ist.
Bla bla bla. Wenn nach 7 Wochen und über 15 Treffen kein Funke übergesprungen ist, passiert da ziemlich sicher auch nicht mehr viel. Die Dame geniesst es als Ego-Push, dass Du weiter dran bleibst, aber wenn sie Interesse hätte, wäre längst mehr passiert. Mag sein, dass die "schlechten Erfahrungen" die Ursache sind, aber das ist nicht Dein Problem und ich würde von solchen Frauen Abstand halten.
 
  • #3
Sehe ich genau wie Lebens_Lust.

Sie hat Dir gesagt, dass sie wegen schlechter Erfahrungen in der Vergangenheit nicht beziehungsbereit ist.
Willst Du eine Beziehung? Dann ist sie die Falsche.
Willst Du ihr als Küchen-Psychologe helfen, ihre schlechten Erfahrungen zu überwinden? Dann ist sie super als Therapieobjekt.
Was würde sie denn brauchen, um sich für eine Beziehung öffnen zu können? ... kann sie wahrscheinlich selbst nicht sagen.

Ich würde ihr klar sagen, dass Du eine Beziehung willst, sie sich das jetzt aber nicht vorstellen kann. Du kannst ihr ja sagen, dass ihr Freunde bleiben könnt.
Ziehe Dich zurück und triff Dich mit anderen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #4
... Daraufhin meinte sie, dass sie mich gern mag, aber ihr alles etwas zu schnell geht... dass sie vor mir schlechte Erfahrungen gemacht hat und es nicht gewohnt ist, dass jemand so nett ist. Nach einem anschließenden Telefonat hab ich mein Verständnis ausgedrückt, woraufhin sie dann gefragt hat, ob wir uns trotzdem noch sehen? Daraufhin meinte ich, dass wir uns auf jeden Fall noch sehen können und ich sie wirklich nicht mit irgendwas überrumpeln wollte. Ist das vielleicht alles nur eine Ausrede von ihr, um die Sache friedlich zu beenden? Wie soll ich mich nun verhalten? Soll ich jetzt mal einen Schritt langsamer machen, damit ihr bewusst wird was sie will oder soll ich weiterhin Initiative ergreifen? Macht das überhaupt Sinn, sich noch Hoffnungen zu machen in diesem Fall? Bin gespannt auf Eure Meinungen.

LG,
Florian
Verschiedenes ist möglich. Sie traut sich nicht dir eine eindeutige Absage zu geben (1). Sie will dich warm halten (2), weil du nicht die erste Wahl aber auch nicht völlig uninteressant bist. Oder sie sagt die Wahrheit und hat ggf. ein Nähe-Distanz-Problem (3).

Alle diese Varianten sind unkomfortabel für dich. Die meisten werden dir raten die Frau zu vergessen und nach einer anderen zu schauen. Zum Nähe-Distanz-Problem werden einige Damen hier sagen, dass das Blödsinn ist und Männer die abgewiesen werden öfter mit so einem Argument kommen.

Tja jetzt kommt es darauf an wie sehr du diese Frau willst. Bei (1) keine Chance. Bei (2) oder (3) schon aber sehr viel Aufwand und keine Garantie. Ich habe so meine Erfahrungen mit (3) und in anderen Threads viel darüber geschrieben. Ich will das hier nicht wiederholen.
 
  • #5
Also ich als Frau warte keine 15 Treffen ab, wenn ich mich verliebt in dich habe, und ich würde nach diesen 15 Treffen auch nicht den Kontakt zu dir eindämpfen um dir zu sagen, dass es mir zu schnell ginge. Irgendwie muss ich darüber grade lachen, was sich manche Menschen so einfallen lassen, nur um einen anderen Menschen höflichst loszuwerden.

Meiner Ansicht nach hat sich die Dame nicht in dich verliebt, und nun ist der Drops auch gelutscht. Sie findet dich nett, mehr aber eben nicht. Deswegen hat sie auch geantwortet, dass sie dich natürlich wiedersehen will, klar, wieso nicht, wenn du nett bist. Aber alles andere hätte schon längst stattgefunden, wenn du bei ihr ernsthafte Chancen hättest.

Ich finde, dass man als Mann (aber such als Frau in umgekehrter Situation) zwar bis zu einem gewissen Grade rücksichts- und respektvoll dem anderen gegenüber sein sollte, wie du es ja auch getan hast, und wenn man das Gefühl hat, der andere braucht noch Zeit, dann sollte man sich zurückhalten. Großes ABER: alles hat seine Grenzen. Ab einem bestimmten Punkt, der bei euch zeitlich schon lange überschritten ist, sollte man auch mal seine eigenen Bedürfnisse zu erkennen geben und zeigen, dass man sich nicht endlos ausprobieren lässt. Nur deshalb können Leute einen 7 Wochen (das sind fast 2 Monate) auf die Wartebank schieben, ohne sich klar zu positionieren. Und nicht mal jetzt sagt sie klipp und klar, dass sie dich nicht als Partner will, sondern eiert rum, dass es ihr zu schnell ginge. Das ist doch Quatsch und ich würde mich an deinet Stelle auch nicht so behandeln lassen.

Da hat sie halt Pech gehabt, wenn sie sich nicht entscheiden kann. Schlechte Erfahrungen in der Vergangenheit sind keine Entschuldigung.

Und wenn ich höre, sie sei nicht gewohnt, dass jemand so nett zu ihr ist, oh je, gestörte Beziehungsmuster. Ich würde dir allgemein raten, die Finger von ihr zu lassen und dich anders zu orientieren.
 
  • #6
Hallo Florian,
Meine Meinung dazu ist, dass du vielleicht nochmals genauer nachforschen solltest, inwieweit diese Frau wirklich "frei" ist. Für mich liest es sich ein wenig so, als ob die letzte Beziehung noch nicht aufgearbeitet ist, und sie einfach etwas vorschnell mit dem Daten begonnen hat. Sei es, um auf andere Gedanken zu kommen oder in der irrigen Annahme, dann schneller über etwas hinwegzukommen. Und jetzt merkt sie, dass das mit dir ernster wird, und sie hat aber noch gar nicht die Scherben der letzten Beziehung vom Hof geräumt. Und dann stimmt ihre Aussage natürlich, dass ihr alles viel zu schnell geht. Ich denke, sie empfindet schon für dich, aber ihr Herz und ihr Kopf sind noch nicht ganz frei. Ob du ihr die Zeit noch gibst, und sie begleitest, bis sie sich ganz auf dich einlässt, musst du selbst und deine Gefühle entscheiden.
 
  • #7
Daraufhin meinte sie, dass sie mich gern mag, aber ihr alles etwas zu schnell geht... dass sie vor mir schlechte Erfahrungen gemacht hat und es nicht gewohnt ist, dass jemand so nett ist.
Nicht gewohnt ist, dass jemand so nett ist! Also das ist der absolute Hammer, an der Stelle würde ich aussteigen, da mein Selbstwert es verhindern würde, hier weiter zu machen, soll sie doch jemand wieder suchen, der nicht so nett ist, das wäre spontan meine Antwort gewesen!
Psychologisch heißt das letztendlich, dass du jetzt schuld bist, da es nicht klappt, weil du so nett bist, Hammer, was die anscheinend alles schon erlebt und mitgemacht haben muss und du sollst jetzt ihr Therapeut sein, geht nicht!
Nach einem anschließenden Telefonat hab ich mein Verständnis ausgedrückt, woraufhin sie dann gefragt hat, ob wir uns trotzdem noch sehen? Daraufhin meinte ich, dass wir uns auf jeden Fall noch sehen können und ich sie wirklich nicht mit irgendwas überrumpeln wollte. Ist das vielleicht alles nur eine Ausrede von ihr, um die Sache friedlich zu beenden? Wie soll ich mich nun verhalten?
Habe genügend Erfahrungen und kann deshalb Weiteres sagen: Ich würde mich zurückziehen, würde mich überhaupt nicht mehr melden bei ihr, alles andere ist ihr hinterher rennen und verschlimmert die ganze Sache, anscheinend hat sie keinen A**** in der Hose und will eigentlich in Ruhe gelassen werden, gib ihr die Ruhe und orientiere dich anders und neu, es gibt genügend andere und interessante Frauen, sie muss es nicht sein, lass dich nicht warm halten, lass dich nicht hinhalten, bis es der Gnädigen passt, das ist Selbstbewusstsein und hat mit Selbstwert (sehr wichtig!) zu tun!
 
  • #8
7 Wochen, 15mal getroffen, also 2x pro Woche.

Seit ca. 1 Woche meldet sie sich immer weniger und hat auch immer weniger Zeit,
Na ja, bald ist Weihnachten und sie wird etwas geplant haben, bei dem man jemanden, den man seit 7 Wochen kennt, noch nicht dabeihaben will.

Beim Lesen Deines Beitrages kam mir so ein Gedanke: 7 Wochen, 2x die Woche, warum hast Du die Sache nicht schon "klargemacht" ? Ich meine das Näherkommen wie Händchen halten, mal küssen, wenigstens zur Begrüßung und Abschied, Arm in Arm auf dem Weihnachtsmarkt? Komplimente und so. Oder hast Du das nur nicht erwähnt?

Wen ich mich 7 Wochen lang mit einem Mann treffe und er keine Anstalten in dieser Richtung macht, schiebe ich ihn in die Freundschaftsschiene und kümmere mich um aussichtsreichere Kandidaten.
alles gute
W52
 
  • #9
..ich würde sagen, es war viiiiiiiiel zu langsam. Nach 15 Treffen bist du wenn überhaupt in der Friedzone und das will sie Dir vllt. nicht sagen.

M 47
 
  • #10
Was ist in den 7 Wochen passiert? Seid ihr euch körperlich näher gekommen? Hattet ihr Sex? Hast du versucht, ihr körperlich näher zu kommen, und sie hat dich zurückgewiesen?

Vielleicht hast du auch zu wenig Gas gegeben? Wann jetzt der richtige Zeitpunkt für Sex ist, sei dahingestellt, nichtsdestotrotz will Frau in der Regel spüren, dass der Mann sie auch körperlich will.

Wenn du da nichts ausgesendet hast, hast du eventuell jetzt die Rechnung dafür bekommen.

Was geht ihr zu schnell? Das halte ich für einen Vorwand ..
 
  • #11
Mir ist jetzt erst aufgefallen, dass du die Frage leicht variiert, schon einmal gestellt hast.

Was hat sich seit dem in deiner Beziehung mit dieser Frau geändert?

Ach Gunslinger = Revolverheld finde ich für eine Partnerbörse oder das angeschlossene Forum nicht ganz so ideal.
 
  • #12
Sorry,
Ja, man kann schlechte Erfahrungen gemacht haben - habe ich auch und ich bin zögerlicher, bis ich Ja sage.

Aber hier ist es ein ordentlicher Zeitraum, einige Treffen, da weiß man, was man möchte.
Entweder zögert sie tatsächlich, aber dann bist Du für sie einfach nicht DER, sondern sie mag Dich, Du bist angenehm genug, um Zeit mit ihr zu verbringen, und sie Dich möchte Dich nicht gänzlich verlieren. Vielleicht sogar mit der Hoffnung, dass sich noch mehr entwickelt mit der Zeit. (Tut es meist nicht).
Oder sie hat sich inzwischen entschieden, mag es aber nicht konsequent beenden, traut sich nicht, eine offene Ansage zu machen.

Was unwahrscheinlich ist, ist, dass sie tiefere Gefühle entwickelt hat, und sie wirklich nur zögert. Dafür ist es schon zu lang.

Es ist Deine Entscheidung, wie Du damit umgehst.
Mir wäre es an Deiner Stelle zu wenig.
 
  • #13
Vielleicht war es für diese Frau sogar zu viel des Guten? Nur mal beispielhaft, der eine mag höchstens zwei Anrufe und/oder Nachrichten an Tag, der andere hätte gerne 5-10 davon. Und falls Sie z.B. (wir wissen es ja nicht) der Frau morgens, mittags und abends geschrieben oder sie angerufen hatten, dann war ihr das vielleicht zu viel? - Oder bei den Inhalten Ihrer Gespräche hatte sie vielleicht zunehmend gemerkt, dass es doch nicht passt für sie? - Eins ist sehr schade (selbst schon erlebt) - wenn jemand einfach nicht sagt, was ihn/sie gestört hat. An Ihrer Stelle würde ich die Frau fragen, ob sie etwas gestört hatte und sie solle es bitte sagen, damit Sie sich darauf einstellen können. Oder das Kennenlernen beenden, falls Sie den störenden Aspekt nicht ändern können oder wollen.

Wichtige Randbemerkung, auch für manche Foristen hier:
Entschuldigen Sie bitte das “Sie“, aber ich bin das einfach gewohnt, mir fremde Personen zu siezen. Soll lediglich Höflichkeit und Respekt ausdrücken.
 
  • #14
Wenn nach so vielen treffen so eine Ansage kommt, kannst Du es vergessen. Es ist sicher nicht so, dass unbedingt nach dem dritten Treffen mehr passieren muss, aber bei 15 Treffen kann man schon abschätzen, ob das mehr werden kann.

Mag sein, dass sie schlechte Erfahrungen gemacht hat. Aber machen wir das nicht alle? So eine Aussage ist für dich ja auch keine positive Erfahrung und Du musst dir überlegen, wie Du damit umgehst. Ich würde erst mal zwei Gänge zurückschalten und mich nicht mehr melden. Wenn Sie weiß, dass sie dich weiter treffen möchte, wird sie sich schon melden. Aber mach dir keine allzu großen Hoffnungen. Eine gute Anbahnung zeigt sich dadurch, dass beide initiativ sind.
 
  • #15
Tja, Deinen anderen Thread dazu hätte man lesen können.

Da ist ja schon fast alles gesagt, wenn ich jetzt richtig interpretiere.
Du bist schüchtern, traust Dich nicht initiativ zu werden - verpackt unter den schönen Worten wie rücksichtsvoll, nicht bedrängen, ihr Zeit lassen...

So, wie hier regelmäßig gewarnt wird vor zu frühem Sex, und da scheiden sich die Geister - bei zu zögerlichem Verhalten des Mannes sind sich die meisten einig.

Nach gut 15 Treffen wieviel körperliche Nähe? Zärtlichkeit, Kuscheln, Umarmungen, Alles? Muss noch gar nicht Sex sein, aber der Rest?

Bei mir kommt so ein Verhalten nicht rücksichtsvoll an, sonden als nicht wirklich interessiert und dann trete ich den Rückzug an.

Ein bisschen zumindest möchte jede Frau umworben und verführt werden.
Selbst wenn frau initiativer wäre, wenn ein Mann nur verhalten reagiert, dann lässt frau dies.

Also ein bisschen mehr realer Held, statt nur im Nickname.
 
  • #16
Lieber FS,

ich finde es toll, dass du noch am Ball bleibst und nicht gleich abspringst, weil das Mädel noch nicht angesprungen ist und ihr alles zu schnell geht.

Wir können dir hier keinen wirklich nützlichen Rat geben, denn wir kennen dich und diese Frau nicht.
Ja, manche haben wirklich schlechte Erfahrungen gemacht und im Schilderwald von den vielen Beziehungsoptionen, die es heute gibt, ist es für manche nicht einfach, sich zurechtzufinden.

Es mag vielleicht auch eine Seele dahinterstecken, die vorsichtig ist und eine ganz Weile braucht, um aufzutauen. Die rasante Schnelligkeit, die man heute erwartet, ist nicht jedermanns Sache. Ich erlebe in meinem Verwandten- und Bekanntenkreis viele Mädels, wunderhübsch und beruflich und auch sonst, ganz patente Mädels. Auch sie waren aus den von mir genannten Gründen sehr verunsichert und es hat schon eine Weile gedauert, bis sie in festen Händen waren. Das waren dann Männer, die den Mädels die Zeit gaben, weil sie ähnlich gestrickt waren.
Die Länge einer Zeit kann man nicht an Tagen und Stunden, die man miteinander verbracht hat, messen. Es kommt auf die Intensität und die Gespräche an, die eine Zeit kurz oder lang erscheinen lassen.
Vielleicht möchte sie dich nur als Freund, vielleicht ist sie sich ihrer Gefühle noch nicht sicher. Grundsätzlich würde ich mich an deiner Stelle nicht gleich mit negativen Kondition benebeln und dahinter das berühmte *Warmhalten* und dergleichen mehr, vermuten.
Sie hat dich gefragt, ob du sie *trotzdem* wiedersehen möchtest. Greife das Thema noch einmal auf und spreche es beim nächsten Treffen an, von Angesicht zu Angesicht. Sag ihr, dass du an einer Beziehung mit ihr interessiert bist und wie du dir diese vorstellst und was du geben möchtest. Frage sie, ob sie sich eine Beziehung mit dir vorstellen könnte und wie sie sich grundsätzlich eine Beziehung vorstellt. Lasse dir ihre schlechten Erfahrungen schildern, nimm teil an ihrem Leben und beobachte, wie sie auf deine Fragen und auf dich reagiert.

Ich wünsche dir viel Mut und bleib so, wie du bist....nett und vorerst unvoreingenommen.
 
  • #17
Statt sie anzupflaumen, hättest du sachlich klarstellen suchen, dass dein Wunsch nach einer festen Partnerschaft besteht, und, dass du keine Kumpelfreundschaft möchtest. Freundschaft lehnt ein reifer Mensch ab, wenn er ein klares, fokusiertes Ziel nach Bindung hat. Auch deine Zeit als Mann läuft.

Warum trifft man sich überhaupt mit einem fremden, wenn nicht der Wunsch auf Partnerschaft besteht? Zum Kaffeetrinken brauch ich keinen Mann! Dafür nehme ich eine beste Freundin oder einen asexuellen Freund.
Es ist langweilig, einen Mann 15 Mal zu treffen, ohne Fortschritt. Der leidenschaftlichste Macher scheinst du nicht zu sein, das ist aber das, was eine selbstbewusste, emanzipierte Frau heutzutage braucht.


Frauen sind nur so direkt, wie du direkt zu ihnen bist. Du hast dein Ziel nicht klar artikuliert, also nutzt man dich zur Freiheitgestaltung aus. Vermutlich ist die Frau andersweitig interessiert und sieht in dir einen Kumpel mit dem man lustige Unternehmungen machen kann.
So habe ich es früher gemacht, als ich noch unter 30 war. Und ich weiß auch von anderen jungen Frauen, das sie das Selbe machen, wenn sie sehr viel jünger als du ist. Eine ältere Frau stellt gleich nach einem Treffen klar, wohin die Reise geht..

Ich meine seit 7 Wochen treffe ich einen Mann ohne Sex und Annäherung?! Da brauch ich als Frau doch auch mal wieder Sex. Vermutlich holt sie sich ihre körperlichen Bedürfnisse woanders. Und weil du jetzt mehr möchtest, zieht sie sich zurück. Ganz normal.

Am besten wäre, ihr beide stellt diesen halbreifen Kontakt ein.
Und du lernst besser gleich zu sagen, was du möchtest und was nicht!
 
  • #18
Ich habe gerade einen Mann mit meiner permanenten Unsicherheit vergrault und das bereue ich zutiefst. Ich habe auch viele schlechte Erfahrungen gemacht und konnte ihm einfach nicht glauben, dass er mich mag und es ernst meint.
Ich habe einfach irgendwann nicht mehr klar denken können und deswegen ist alles eskaliert.

Lass ihr den Raum den sie braucht, aber zeig ihr trotzdem, dass du sie magst und sie sehen willst! Sie braucht nur mehr Zeit um sich auf dich einzulassen, da sie im Kopf gerade alle schlechten Szenarien durchspielt, was passiert, wenn du sie verletzt.

15 Dates sind schon viel und wenn du die stärke hast, warte bis sie auf dich bezügl. Beziehung zukommt.
Manche kommen erst nach Monaten oder sogar einem Jahr zusammen. Jeder hat sein eigenes Tempo.
 
  • #19
Wichtige Randbemerkung, auch für manche Foristen hier:
Entschuldigen Sie bitte das “Sie“, aber ich bin das einfach gewohnt, mir fremde Personen zu siezen. Soll lediglich Höflichkeit und Respekt ausdrücken.
Mindestens eine Foristin ( ich ) findet das längst gut.
Du hast ein Stilmittel gesucht, das den Wiedererkennungswert deiner Person garantiert, was in einem Forum sehr angenehm und hilfreich ist.
So wie der sehr sweete Forist, der nicht richtig schreiben kann oder die sehr liebe Foristin, die ab und zu ihren Nick ändert, aber dennoch immer sofort erkennbar ist, spätestens, wenn sie einen Beitrag damit einleitet, indem sie jemandem vor ihr zustimmt.
Erst recht der sehr erfahrene ältere Herr, der nicht müde wird, auf die drei S hinzuweisen und in jedem Fall, wie auch immer dieser gelagert ist, zur sofortigen Trennung rät.
( Übrigens: wo ist denn der stets gleichlautende Abschluss deiner Beiträge, das 'Punkt' geblieben ? )
Dann die Foristin mit der glücklichen Fernbeziehung, deren Beiträge ich auch ohne Nick sofort erkennen würde, weil sie so unglaublich derb formuliert und die Sichtweise, die ich häufig mit ihr teile, in einer Weise ausdrücken darf, die mir hier von den Allmächtigen verwehrt wird. Da bin ich immer froh, wenn sie es auf den Punkt bringen darf.
Mir hingegen bleiben Stilmittel wie das 'übrigens' und das 'w50', mit dem ich selbst meine eigenen Beiträge leicht wieder finde.
Sehr tröstlich finde ich auch die Verläßlichkeit einer Frau, die sehr lieb und tolerant gegen alles und jeden ist, außer wenn es gegen schwache, insbesondere behinderte Menschen geht.
Solche Sicherheiten geben Halt.

Wir alle haben hier inzwischen ein Profil, ein Gesicht gewissermaßen, das sofort wiederzuerkennen mir manchmal über Inhalte / Ansichten oder über Stilistisches gelingt, bei manchen über beides, bei vielen sicher auch gar nicht. Vor allem, wenn sie selten schreiben.
Mir dir verbinde ich tatsächlich inzwischen das Siezen, du bist eben die, die das hier als einzige macht.
So gesehen, wunderbar :)

w 50

Übrigens: es ist ja bald Weihnachten, wollen wir mal wieder einen 'ich-hab-euch-alle-lieb-Thread beginnen ?
Das hier ist ja vielleicht schon so was in die Richtung.
Frage: woran erkennt ihr die Autoren ( außer am Nick natürlich )
 
  • #20
Nicht gewohnt ist, dass jemand so nett ist! Also das ist der absolute Hammer, an der Stelle würde ich aussteigen, da mein Selbstwert es verhindern würde, hier weiter zu machen, soll sie doch jemand wieder suchen, der nicht so nett ist, das wäre spontan meine Antwort gewesen!
Psychologisch heißt das letztendlich, dass du jetzt schuld bist, da es nicht klappt, weil du so nett bist, Hammer, was die anscheinend alles schon erlebt und mitgemacht haben muss und du sollst jetzt ihr Therapeut sein, geht nicht!
Nein, ich denke sie hat die Wahrheit gesagt! (Ähnliche Situation selber schon gehabt.) Du bist (schätze ich) für sie zu unmännlich.
Nicht der Macher sondern der, der sich zaghaft wie ein Reh vortastet. Zu brav eben. Das hat ihre vorhandenen Gefühle abnehmen lassen und sie zieht sich zurück, weil sie vermutlich merkt, es wird mit der Zeit nicht besser, sondern schlimmer.
Nicht falsch verstehen! Sie will keinen (Wolf im Schafspelz), sondern eher ein Schaf, das zumindest aber eine Wolfsmütze auf hat…
..ich würde sagen, es war viiiiiiiiel zu langsam. Nach 15 Treffen bist du wenn überhaupt in der Friedzone und das will sie Dir vllt. nicht sagen.
Dem kann ich nur zustimmen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #21
Im anderen Thread schriebst du, du bist 31, sie 26, hier ihr seid beide Ende 20. Dazu fällt mir ein, falls beides nicht stimmt und du wesentlich (!!) älter als sie sein solltest, solltest du es erwähnen. Ich kenne vereinzelt solche Konstellationen wo ein 40jähriger eine Anfang 20jährige anschmachtet, diese aber nur den Kontakt hält, weil sie denkt er will nur Freundschaft. Sie aber auch sich keinesfalls eine Beziehung mit ihm vorstellen kann.
Also sollte das zutreffen, such dir eine Frau in deinem Alter oder älter.
 
  • #22
das aus dem letzten Thread stimmt schon mit dem Alter...
das Problem aus dem letzten Thread hat sich auch recht bald erledigt. Es ging eigentlich alles in Richtung Beziehung.
 
  • #23
Lieber Florian,wenn es diesselbe Frau von deinem Tread vor drei Wochen ist,dann wurde dort schon alles gesagt.Da habt ihr euch schon 11 mal in drei Wochen gesehen.Lass der Frau ein bisschen Luft zu atmen.Du wirkst extrem anhänglich und bedürftig,auf anderer Seite unsicher und desinteressiert.Vergiss,was die Frau will,was willst DU? Wie stellst du dir deine Beziehung vor?Wieviel Nähe, wie oft sich treffen,mehr kuscheln oder ehe kopfmäßig anregende Gespräche usw.Jeder versteht was anderes unter Romantik und Nähe.Wenn du auf sofortige Antwort drängst,dann wird sie ehe"nein"ausfallen.Ich musste aus dem gleichen Grund eine Freundschaft beenden,was ich sehr schade finde,weil ich den Mann als Mensch wertvoll fand.Er hat mir meinen Rhythmus nicht gelassen,sondern nach und nach meine Nähe erschlichen.Mit dem Resultat,dass ich den Kontakt komplett abgebrochen hatte.Und das war nur Brieffreundschaft!Wenn du so weiter machst,ist die Sache schon vorbei,bevor sie angefangen hat.
 
  • #24
Lass ihr den Raum den sie braucht, aber zeig ihr trotzdem, dass du sie magst und sie sehen willst! Sie braucht nur mehr Zeit um sich auf dich einzulassen, da sie im Kopf gerade alle schlechten Szenarien durchspielt, was passiert, wenn du sie verletzt.
Das wäre auch mein Rat. Nur Du kannst entscheiden, ob und was sie Dir wert ist. Und ob ihre Aussagen authentisch oder nur vorgeschoben sind, kann hier im Forum allenfalls vermutet werden.

Und lass Dich nicht verrückt machen, nur weil Ihr einigen hier nicht schnell genug seid. Das Tempo muß für Euch passen und sonst niemanden.

Alles Gute,
M 50
 
  • #25
... sachlich klarstellen suchen, dass dein Wunsch nach einer festen Partnerschaft besteht, und, dass du keine Kumpelfreundschaft möchtest. Freundschaft lehnt ein reifer Mensch ab, wenn er ein klares, fokusiertes Ziel nach Bindung hat. Auch deine Zeit als Mann läuft.

Warum trifft man sich überhaupt mit einem fremden, wenn nicht der Wunsch auf Partnerschaft besteht? Zum Kaffeetrinken brauch ich keinen Mann! Dafür nehme ich eine beste Freundin oder einen asexuellen Freund.
Es ist langweilig, einen Mann 15 Mal zu treffen, ohne Fortschritt. Der leidenschaftlichste Macher scheinst du nicht zu sein, das ist aber das, was eine selbstbewusste, emanzipierte Frau heutzutage braucht.


Frauen sind nur so direkt, wie du direkt zu ihnen bist. Du hast dein Ziel nicht klar artikuliert, also nutzt man dich zur Freiheitgestaltung aus. Vermutlich ist die Frau andersweitig interessiert und sieht in dir einen Kumpel mit dem man lustige Unternehmungen machen kann.
So habe ich es früher gemacht, als ich noch unter 30 war. Und ich weiß auch von anderen jungen Frauen, das sie das Selbe machen, wenn sie sehr viel jünger als du ist. Eine ältere Frau stellt gleich nach einem Treffen klar, wohin die Reise geht..

Ich meine seit 7 Wochen treffe ich einen Mann ohne Sex und Annäherung?! Da brauch ich als Frau doch auch mal wieder Sex. Vermutlich holt sie sich ihre körperlichen Bedürfnisse woanders. Und weil du jetzt mehr möchtest, zieht sie sich zurück. Ganz normal.

Am besten wäre, ihr beide stellt diesen halbreifen Kontakt ein.
Und du lernst besser gleich zu sagen, was du möchtest und was nicht!
Habe ich einmal gemacht und damit Panik, Tränen und Distanzierung ausgelöst. Die Frau wollte aber danach weiterhin in Kontakt bleiben.

Im Gegensatz zu @Lionne69 könnte man aber die Ansagen der Frau, ist keine gute Behandlung gewöhnt usw., einfach wörtlich nehmen und nicht zu Lasten des FS umdeuten. Wenn man das macht, kann hartnäckiges am Ball bleiben helfen.

Das ist dann aber sehr aufwendig.

Der FS sollte aber mal neue Erkenntnisse einfliessen lassen.
 
  • #26
Gegenfrage: Warum willst Du anders sein oder Dich verhalten als Du bist? 1 Woche, 1 Jahr oder Dein Leben lang?
Egal was sie tut oder nicht, bleibe bei Dir, verhalte Dich danach was Du möchtest und Dir gut tut und anderen nicht schadet, Du wirst Dir dankbar sein - ein Leben lang.
Also: Wonach ist Dir?
Und bitte lass den Schein, auch wenn es “nur“ der Nickname sein sollte.
 
  • #27
Und jetzt merkt sie, dass das mit dir ernster wird, und sie hat aber noch gar nicht die Scherben der letzten Beziehung vom Hof geräumt.
Womit die Sache meiner Meinung nach schon am Ende ist, bevor sie überhaupt angefangen hat. Das Startfenster ist nämlich bereits schon fast wieder geschlossen. „Zu schnell” heißt nicht, daß es ihr körperlich zu schnell geht, sondern daß es in ihrem Leben noch keinen Platz für ihn gibt. Indem er aber so lange wartet, mutiert er zu ihrem besten Freund, mit dem sie nichts anfangen will, was diese Freundschaft dann gefährdet.

Hier hilft nur noch Reißleine ziehen: „melde dich bei mir, wenn du dich so weit sortiert hast.”
 
  • #28
Puh, für mich wäre es auch eine Gratwanderung bei dieser Aussage.
-Wenn sie ehrlich gemeint ist, wäre es ratsam am Ball zu bleiben und Annäherungsversuche zu starten, Berührungen, Umarmungen, Händchenhalten bis zum Kuss, sofern bisher unterlassen. Du merkst dann an ihrer Reaktion wie und ob es weitergeht. Sie mag dich sehr gern, will dich treffen und du bist einer von den Guten, wäre im Normalfall grünes Licht.

-Jedoch wenn ihr Euch schon näher kennt, küsst und körperlich miteinander ward, und sie sich jetzt zurück zieht, Treffen absagt oder nach hinten schiebt (mit vorgeschobenen Gründen), dann hadert sie noch mit sich selbst, ist unschlüssig; sie findet dich zwar nett, doch irgendwas passt für sie doch nicht; so vermeidet man sich häufiger zu treffen, Zeit zu verbringen (auch wenn die Stunden unterhaltsam & schön sind) und hofft der Kontakt und Gefühle kühlen ab, geht aber eindeutig in Friendzone. Hier kannst Du anbringen, dass Du mehr willst. Sie wird wissen, dass sie sich entscheiden muss, entweder einlassen oder sich komplett zurück ziehen, damit der Kontakt letztlich versandet.

Das sie weniger Zeit für Dich hat, kann auch nur eine vorübergehende Phase sein. Dann sind es keine Ausreden und kann durchaus grundsätzlich Interesse an Dir bedeuten, doch ein Signal für brennende Leidenschaft ist es nicht. Vielleicht möchte sie dich auch nicht mit ihren momentanen zeitfressenden Problemen belasten.

-Es kann auch eine sehr seichte Absage sein, du bist toll wie Du bist, ein ganz Netter, doch es liegt an ihr, sie ist blockiert, durch schlechte Erfahrungen, kann keine Liebesgefühle entwickeln, hofft darauf, braucht viel Zeit & Geduld, um zu wissen und Entscheiden zu können, dass sie ich Dich letztlich doch nicht will. Das ist Warmhalten, bis irgendwann der andere dann die Reißleine zieht.

Ich würde für mich insgeheim noch 2-3 Wochen investieren und es bei einem Treffen mit Glühwein leicht forcieren. Bei etwas lockerer, romantischer Stimmung, löst der Alkohol die Zunge und du erfährst mehr über Euch oder ihr nähert Euch körperlich an. Und danach schauen wie der Status quo ist und sich eine Entwicklung abzeichnet.
Ich meine damit jetzt nicht, die Dame abfüllen und dann bedrängen. Eher so, dass man kommunikativer, redseliger, lustiger wird und den Stock aus dem Hintern kriegt.
 
  • #29
Leider erfährt man viel zu wenig, was eigentlich in den 7 Wochen zwischen euch gelaufen ist. Wie nahe seid ihr euch gekommen, wie oft habt ihr euch geschrieben, bzw. telefoniert? Warst du eventuell zu anhänglich? Dann könnte ich die Dame verstehen, wenn sie meint, "es gehe ihr zu schnell".
Falls du sie aber eh nicht mit Nachrichten, etc. bombardiert hast, ist ihre Aussage eigentlich nicht verständlich. Was soll dann bitte zu schnell gehen? 7 Wochen sind ja eine relativ lange Zeit.
Ich würde an deiner Stelle den Kontakt zwar nicht abbrechen, aber etwas auf Distanz gehen. Vielleicht meldet sie sich dann mehr? Falls das dann eintrifft, und sie dann etwas Initiative zeigt, solltest auch du intiiativer werden, vor allem bei körperlichen Annäherungen. (Falls ihr euch noch nicht angenähert habt.)
Insgesamt sieht deine Sache nicht allzu rosig aus. Wenn sie in dich verliebt wäre, würde sie wohl solche Sachen nicht sagen. Und die Meldung, sie sei es nicht gewohnt, dass jemand nett zu ihr wäre, finde ich mehr als seltsam. Da würden bei mir die Alarmglocken schrillen. Klingt so, als wäre sie eine Dame, die auf A...löcher steht. Und die dann zu dir irgendwann einmal sagt, dass du "zu nett" bist. Innerlich reife Persönlichkeiten denken nicht so.
Aber, wie gesagt, ich kann mich irren, denn ich weiß zu wenig von euch.

W, 43
 
  • #30
Lieber thegunslinger, nachdem ich jetzt deinen anderen Thread gelesen habe, korrigiere ich mich. Anfang November hast Du Sie kennengelernt, ihr habt Euch nahezu von jetzt auf gleich alle 2 Tage gesehen, dazu täglich viel geschrieben und auch telefoniert, dass ganze Tempo hielt für 3 Wochen. Dann ging ihr ein wenig die Puste aus.
Auch wenn die junge Frau es mitgemacht hat, dass ist viel Input, nicht nur an Informationen, sondern auch an Situationen, Erlebnissen und Verhaltensweisen. Außerdem gibt es ein Leben neben der Kennenlernphase, Familie, Freunde, Sport, Hobbies, Beruf/Studium, Haushalt und man möchte auch mal Zeit mit sich allein verbringen und einfach mal faulenzen. Hat auch nicht jeden Tag Lust auszugehen und etwas Großartiges zu unternehmen.
Du bist mitnichten geduldig; eher das Gegenteil. Sie fast täglich anzurufen und mit ihr um die Häuser ziehen zu wollen, ist wirklich schnell und in meinem Fall zuviel des Guten. Ich meine, man kommt schnell in Zugzwang, mit dir etwas unternehmen zu müssen, sich jeden Tag für Dich aufzustylen, um dir zu gefallen, jeden Tag Dir die zeitweisen Belanglosigkeiten erzählen und dann sieht man sich schon wieder. Habt ihr überhaupt noch Gesprächsthemen? Und wenn man etwas Zeit für sich, seinen Beruf, etc. braucht, oder auch einfach mal keine Lust hat, sich zu sehen, dann schiebst Du gleich Panik, dass sie Dich ablehnen könnte, sie zöge sich zurück, es sind Ausreden bei ihr.
Ich finde sich 1-2 Mal in Woche zu sehen in der Anfangszeit völlig ausreichend, man hat beim Wiedersehen mehr zu erzählen, kann Erlebnisse und Eindrücke auf sich einwirken lassen. Bekommt nebenher seine Freunde, Familie und alle anderen anfallenden Dinge unter einen Hut. Kann auch mal für sich auftanken.
Seit dem 27.11. habt ihr Euch jetzt 4x gesehen, dass ist 1-2x wöchentlich und ihr Rhythmus. Aber auch hier wieder ihr schreibt und telefoniert zudem miteinander, wenn ihr Euch nicht sehr.
Passe Dich ihr an, ohne dich schmollend abgelehnt zu fühlen und ihr ein schlechtes Gewissen zu machen, sie würde dich nicht wollen.
Ich frage mich, wie es in einer Beziehung laufen soll, wenn Du jetzt schon so fokussiert auf sie bist. Ich würde mich fragen, ob Du ein realistisches Bild von ihr hast oder ob es nicht alles so Projektion und unbedingter Wunsch sie haben zu müssen von deiner Seite ist.
Es sieht gut zwischen Euch aus, gebe ihr wirklich den Raum, den sie braucht.
Bitte mache es nicht so einfach kaputt, mit Forderungen sich ständig oder zumindest den nächsten Tag treffen zu müssen und dann unsicher zu reagieren, wenn sie mal nicht kann. Gleich die Beziehung in Frage zu stellen und ob sie Dich noch mögen könnte. Das ist Gift. Wenn der andere einfach mal nicht kann oder möchte, reagiert man beleidigt und trotzig. Du bist erwachsen und hast Freunde, treff Dich mit Ihnen und mache auch mal ein Treffen mit einer größeren zeitlichen Distanz aus und dazwischen telefoniert ihr oder schreibt hin und wieder.