• #31
Frauen sind nur so direkt, wie du direkt zu ihnen bist.

...nun, es gibt Frauen die das als sehr *übergriffig* empfinden würden, nachdem sie verlauten ließen, dass es ihnen zu schnell geht.
Wenn sie mehr Direktheiten vermissen würde, würde das der FS anhand ihrer Körpersprache ganz sicher bemerken, so dusselig schätze ich ihn nicht ein. Schlechte Erfahrungen können ein junges Mädel ganz schön einschüchtern und für einige Zeit den Boden unter den Füßen wegziehen. Nicht jedes Mädel in diesem Alter ist in der Lage, schlechte Erfahrungen leicht zu verdauen. Welche Erfahrungen sie machen durfte, wissen wir ja nicht.
 
F

Frau29

Gast
  • #32
Man sollte nicht vergessen es sind erst 7 Wochen vergangen. Das ist, wenn man den anderen zuvor noch nie gesehen hat, keine lange Zeit. Vielleicht gehört sie auch zu denen, die zuerst die Person kennen lernen bevor es zu mehr kommt.
Weißt du denn was sie in den nächsten Jahren plant? Das ist durchaus relevant.

Wenn sie nur einen Partner für die nächsten Wochen sucht ist sie mit Sicherheit nicht so wählerisch wie wenn sie mit dem nächsten Partner bald eine Familie gründen möchte. Hier den Partner nach unterschiedlichen Kriterien (Charakter, Werte, Einkommen, Vermögen, Einkommenspotential) zu durchleuchten ist für ein gutes zukünftiges Leben für sich und ihren Nachwuchs absolut empfehlenswert.

Falls ihr zwar Händchen haltet, mal ein bißchen kuschelt aber nach 7 Wochen noch kein Sex hattet ist das wirklich nicht schlimm. Wie schon erwähnt ihr Fokus könnte nicht auf Sex gerichtet sein (auch wenn manche Männer das schwer verstehen können). Damit ist dein Verhalten vorbildlich und sehr sympatisch. Ich würde jedoch unbedingt über eure Vorstellungen eurer Zukunft reden, das würde Klarheit bringen.
 
  • #33
Hallo alle zusammen,

seit ca. 7 Wochen date ich nun eine Dame (wir sind beide Ende 20). Wir haben uns mindestens 15 mal gesehen, aber nie über Beziehung o.ä. geredet. Ich habe mir immer sehr viel Mühe gegeben/ viel Interesse gezeigt. Seit ca. 1 Woche meldet sie sich immer weniger und hat auch immer weniger Zeit, woraufhin ich mal die Karten auf den Tisch gelegt und gefragt habe, was los ist und ob sie mich überhaupt noch sehen will. Daraufhin meinte sie, dass sie mich gern mag, aber ihr alles etwas zu schnell geht... dass sie vor mir schlechte Erfahrungen gemacht hat und es nicht gewohnt ist, dass jemand so nett ist. Nach einem anschließenden Telefonat hab ich mein Verständnis ausgedrückt, woraufhin sie dann gefragt hat, ob wir uns trotzdem noch sehen? Daraufhin meinte ich, dass wir uns auf jeden Fall noch sehen können und ich sie wirklich nicht mit irgendwas überrumpeln wollte. Ist das vielleicht alles nur eine Ausrede von ihr, um die Sache friedlich zu beenden? Wie soll ich mich nun verhalten? Soll ich jetzt mal einen Schritt langsamer machen, damit ihr bewusst wird was sie will oder soll ich weiterhin Initiative ergreifen? Macht das überhaupt Sinn, sich noch Hoffnungen zu machen in diesem Fall? Bin gespannt auf Eure Meinungen.

LG,
Florian

Hi Florian,

lass Dich nicht veräppeln. Ich sehe es wie lebens_lust und INSPIRATIONSMASTER - die Dame sucht nur nach Ausreden.

Sie hat kein intensives Interesse an Dir und ggf. eine vermeintlich bessere Partie in Aussicht. Du kommst aber auch wirklich völlig unsouverän und unselbstbewusst rüber, den Schuh musst Du Dir anziehen und solltest im Eigeninteresse daran arbeiten.

Nett sein ist nicht die Prio1-Eigenschaft, sondern sexuelle Anziehungsktaft und dann noch der Status eines Mannes.

Ärgere Dich aber nicht, sondern schau einfach weiter. Und such Dir eine 4 bis 7 Jahre jüngere, dann hast Du länger Spaß und musst nicht gleich den nächsten Schritt einleiten.

m, 39
 
  • #34
Ich sehe bei euch Hoffnung!

Falls es so ist, dass sie eine klare Entscheidung gegen dich getroffen hat, es dir aber nicht traut zu sagen, wäre es blöd, aber nicht dein Fehler.

Ich würde ihr etwas nettes, liebevolles weihnachtliches kaufen und ihr schenken mit den Worten, oh, du denkst oft an sie, sie solle sich ruhig Zeit lassen, du würdest dich aber auch freuen, wenn sie konkret auf dich zugeht, dies ist einfach für sie (dann gibst du es ihr)!
Weihnachtlich passt einfach zu der Jahreszeit. Es geht hierbei nicht ums Geld ausgeben, aber es gibt momentan doch einfach schöne, erinnerungswürdige Sachen zu kaufen.
Ich denke, es ist gut so, es zeigt, du hast ihr zugehört (Zeit, zu schnell), sie ist dir wichtig (du hast dich auf die Socken gemacht, um etwas schönes FÜR SIE zu finden), du denkst zeitangepasst und aktuell (Weihnachtsdatum).
Also ich sach einfach mal toi toi toi!!
 
  • #35
Daraufhin meinte sie, dass sie mich gern mag, aber ihr alles etwas zu schnell geht... dass sie vor mir schlechte Erfahrungen gemacht hat und es nicht gewohnt ist, dass jemand so nett ist.

Die Aussage "es liegt nicht an dir, es liegt an mir, weil..." kommt aus Höflichkeit/Nettigkeit oder um jemanden warm zu halten oder beides. Allerdings würde man sich mit jemandem, den man warm halten möchte nicht quasi zweimal die Woche treffen über fast zwei Monate.

Gib ihr die Gelegenheit, dich zu vermissen. Widme dich deinen beruflichen und privaten Projekten und gewinne etwas Abstand. Oder wie es so schön heißt "Lass´ los was du liebst und wenn es zurückkommt gehört es dir", möglicherweise...;-)
 
  • #36
Sie hat kein intensives Interesse an Dir und ggf. eine vermeintlich bessere Partie in Aussicht. Du kommst aber auch wirklich völlig unsouverän und unselbstbewusst rüber, den Schuh musst Du Dir anziehen und solltest im Eigeninteresse daran arbeiten.
..

.....na aber, wer eine souveräne und selbstbewusste Partie in Aussicht hat, wird sicherlich keine Zeit in Begegnungen, die nicht von Interesse sind, investieren, sondern die bessere Partie niet- und nagelfest machen.

Warum sollte sich der FS einen Schuh anziehen, wo nicht mal passende Einlegesohlen enthalten sind, sich verbiegen und sich Blasen an den Füßen holen. Er kann und darf so sein, wie er ist. *Authentisch sein, heißt doch das Zauberwort*.
Die Liebe lässt sich nicht allein durch sexuelle Anziehungskraft herbeizaubern, der Spassfaktor wohl ja.
 
  • #37
Schließe mich auch absolut @Lebens_Lust an!

Bla bla und nochmal bla. Das ist nur ein warmhalten, ein ego-push. Nach so vielen Treffen hab ich entweder Interesse (weil ich mir ein Bild von ihm gemacht habe) und gebe Gas oder ich trete auf die Bremse, weil der Funke nicht übergesprungen ist und der Typ doch nicht so toll ist.

Irgendwie scheint mir die Aussage "schlechte Erfahrungen gemacht" oft als Ausrede her genommen, nicht immer, aber oft. Mal davon abgesehen, wenn mich ein Mann richtig begeistert, umhaut, ich ein Kribbeln im Bauch verspüre, dann sind meine schlechten Erfahrungen nicht so präsent, dass ich eher rückwärts als vorwärts gehe.

Dann spreche ich das Thema vielleicht an, damit der Mann nicht völlig im Dunkeln tappt, aber ich zeige ihm, dass er mir wichtig ist und ich Zeit mit ihm verbringen möchte.

Scheint bei dir ja nicht der Fall zu sein. Der Funke ist nicht übergesprungen, verschwende nicht deine Energie und Zeit in eine Frau die dich eigentlich gar nicht will.
 
  • #38
Ich würde ihr etwas nettes, liebevolles weihnachtliches kaufen und ihr schenken mit den Worten, oh, du denkst oft an sie, sie solle sich ruhig Zeit lassen, du würdest dich aber auch freuen, wenn sie konkret auf dich zugeht, dies ist einfach für sie (dann gibst du es ihr)!

Mit Hinterherspringen und Betteln macht er sich völlig uninteressant. Das ist er jedoch bereits, denn SIE zeigt seit 1 Woche kein Interesse mehr.

Sie fand die Treffen sicherlich ganz unterhaltsam, datet aber nebenbei parallel (was völlig in Ordnung ist - schließlich sucht man nicht die 80%-Kompatibilität, sondern 100%). Und in den 7 Wochen kam eben ein interessanterer Mann in Betracht - bei einer attraktiven Endzwanzigerin geht das schnell auf EP. Da die interessantere Partie aber noch nicht in trockenen Tüchern ist, hält SIE ihn warm. Er lässt es ja mit sich machen - ein völliges Ungleichgewicht.

Natürlich kann er weiter Zeit verschwenden und all die anderen Damen links liegen lassen, die sich für ihn eher interessieren. Denn Qualitäten hat er genug. Er spielt nur seine Karten nicht aus.

Er kann und darf so sein, wie er ist. *Authentisch sein, heißt doch das Zauberwort*.
Die Liebe lässt sich nicht allein durch sexuelle Anziehungskraft herbeizaubern, der Spassfaktor wohl ja.

Natürlich kann und darf er sein wie er ist. Er stellt aber Fragen, warum die Dame abspringt. Und bekommt Antworten.

Wenn man verliebt ist, wartet man nicht zwei Monate und 15 Treffen ab. Liebe entsteht mit der Zeit in einer Beziehung und muß wachsen.

Da SIE sich nicht verliebt hat, gibt sie ihm einen Korb. Nett verpackt, weil der FS nett ist.
Und ihr anderes, souveränes EP-Date macht mit ihr ein schönes Wochenede aus, auf das sie genauso scharf ist...
 
  • #39
Hi, sehe es auch wie Lebenslust... und "nett" ist bekanntlich die kleine Schwester von ... wissen wir alle. Will damit nicht sagen, dass sie Dich nicht vielleicht wirklich mag, aber Du bist eben in die Freundeschiene geraten als "der Nette"... das ist sie "nicht gewohnt", okay, und offensichtlicht macht es sie auch kein Stück an...

In meinen Augen hast Du vollkommen richtig gehandelt, als Du mal Tacheless gefragt hast, was Sache ist. Eine Antwort, wenn auch sehr blumig verpackt, hast Du ja bekommen... lass' Dir von der nicht länger Hörner aufsetzen. Die steht auf bad boys... und Du hast was Besseres verdient! Gibt ja auch noch normale Frauen^^... Gruß
 
  • #40
Hallo Florian,
ich möchte dir gerne dadurch helfen, dass ich dir aufzeige, wie du dir evtl. selbst helfen kannst. Denn du kennst die Frau, wir hier nicht.
Ist dir ihre Ansage irgendwie stimmig erschienen? Passt die Aussage zu der Frau und ihrem Verhalten?
Wenn ja, ist nicht alles verloren, du brauchst Geduld, um sie zu überzeugen. Nicht überreden.
Gibt sie dir irgendwelche Anhaltspunkte, was sie in der Zeit machen möchte, in der sie dich auf Abstand hält? Sind diese Gründe für dich nachvollziehbar?
Wie schaut es für dich aus? Möchtest du diese Frau, auch wenn sie evtl. das eine oder andere Problem mit sich herumträgt?
Kannst du selbst dein Verhalten variieren, so dass es noch zu dir passt?
Ist der Draht zu ihr, diese Verbindung, die sich schlecht in Worte fassen lässt, da, wenn ihr beide euch trefft?
Mag sie evtl inflationäre WA Nachrichten nicht so furchtbar gerne?

Das wären die Fragen, die ich mir stellen würde. Dazu würde ich überprüfen, ob ich männlich - souverän wirke, ihr Freiraum lassen kann.
Viel Erfolg
Tom, alter Mann, 55
 
  • #41
Hier den Partner nach unterschiedlichen Kriterien (Charakter, Werte, Einkommen, Vermögen, Einkommenspotential) zu durchleuchten ist für ein gutes zukünftiges Leben für sich und ihren Nachwuchs absolut empfehlenswert.

Klare Kriterien, da braucht man als Mann nichts mehr zu kommentieren.

Wenn ein Mann und eine Frau nach 15 Treffen und 7 Wochen nicht einen klaren Schritt Richtung Beziehung machen, ist das nur noch ein Warmhalten von mindestens einer Seite, aber keine Aussicht auf eine Beziehung. Das liegt am Mann, der spätestens nach 2-3 Dates klar einen Schritt Richtung Annäherung machen sollte und an der Frau, die mindestens reagieren muss, wenn sie Wert auf eine Beziehung legt. Sonst wird das nichts mit dem sorgenfreien Leben.

Nur mit Sex hat das nichts zu tun.
 
  • #42
Natürlich kann und darf er sein wie er ist. Er stellt aber Fragen, warum die Dame abspringt. Und bekommt Antworten.
Ja, das verstehe ich auch nicht.
So was wie 'du bist gut, so wie du bist' lesen wir hier oft.
Das bringt dem FS aber doch nichts.
Ich erlebe das vor allem im Profilcheck.
Da fragt nahezu immer jemand, der keinen Erfolg hat, woran das liegen könnte. Ich (und andere) zeige dann Möglichkeiten auf und werde dafür von anderen gerügt. Z.B. 'er kann doch nichts daran ändern, dass er Kinder hat oder klein ist'. Hä ? Natürlich nicht, habe ich auch nie gesagt, ich sage ihm nur, dass es daran liegen könnte (ich habe das jetzt vereinfacht dargestellt), danach hatte er gefragt.

Ähnlich auch die gerne verschickte Watsche 'wir wissen nicht, was die Frau des FS denkt, denn wir kennen sie ja nicht'...'um sich ein Urteil bilden zu können, müsste man beide Seiten hören'.
Wieder hä ? Es ist das Wesen eines Forums, dass einer seine Sicht der Dinge erläutert und man daraufhin seine Kommentare abgibt.
Klar, kennen wir stets nicht die andere Seite, aber wenn wir uns politisch korrekt deswegen Kommentare verkniffen, wäre dieses Forum nicht existent.

Ich denke oft, solche Äußerungen entspringen einer anderen als der Sachebene. Hier läßt jemand seinen persönlichen Verletzungen und Empörungen freien Lauf. Passender Ausdruck, hier gelernt: Trigger.

w 50
 
  • #43
Klare Kriterien, da braucht man als Mann nichts mehr zu kommentieren.

Wenn ein Mann und eine Frau nach 15 Treffen und 7 Wochen nicht einen klaren Schritt Richtung Beziehung machen, ist das nur noch ein Warmhalten von mindestens einer Seite, aber keine Aussicht auf eine Beziehung. Das liegt am Mann, der spätestens nach 2-3 Dates klar einen Schritt Richtung Annäherung machen sollte und an der Frau, die mindestens reagieren muss, wenn sie Wert auf eine Beziehung legt. Sonst wird das nichts mit dem sorgenfreien Leben.

Nur mit Sex hat das nichts zu tun.

In diesem Fall war aber bereits alles in Butter. Im zweiten Thread steht genug dazu. Die Beziehung war quasi etabliert und wurde dann überraschend für den FS aufgekündigt.

Hier sucht er Erklärung und Hinweise ob er noch etwas retten kann. Meiner Meinung und Erfahrung nach geht vielleicht noch etwas. Er hat aber inzwischen geschrieben, dass er eigentlich durch ist.

Schuldzuweisungen helfen ihm nicht. Allgemeine Schuldzuweisungen in Richtung Männer sind auch nicht ok. Genauso gut kann Mann über Frauen pauschale Urteile fällen. Das bringt nichts.
 
  • #44
7 Wochen Dating und noch immer keine Gewissheit?! Da hört der Spaß dann doch auf.

Ich vermute, sie ist ein "orbiter girl". Das ist der Typ Frau, die nichts weiter als Aufmerksamkeit sucht und nie zu mehr bereit ist. Sie lässt sich von Männern umkreisen, es kommt aber nie einer ans Ziel. Letztendlich bespielt sie nur Ego. Sie ist kaum sexuell und dafür um so mehr narzistisch.

Faustregel: 3 Dates und kein Sex, dann Ende.

Vergiss sie einfach. Brauchst Dich auch nicht mehr zu melden. Nummer löschen, oder blockieren. Halte die Augen nach etwas anderem offen.
 
  • #46

@Andreas1965 Du stellst aber Regeln auf.
Dann wäre ich sicherlich auch bei dir durchgefallen.

Fakt ist das der FS auf sein Bauchgefühl hören soll. Passt alles und fühlt er sich wohl mit der Frau.
Nicht jede Frau springt gleich mit dem nächst besten ins Bett. Oft passiert es einach aus einem Gefühl und es ist doch egal ob beim zweiten oder fünften Date. Es ist doch auch in jedem Fall immer anders und kommt auf die Qualtität der Dates an.

Wenn der Mann sich gleich beim zweiten Date zu Hause treffen wollen würde, dann wäre ich skeptisch. ich möchte den Mann erstmal kennenlernen und schauen ob es passt. Da kann dann eine Annährung stattfinden, damit der Mann das Gefühl bekommt, dass ich Interesse habe.
 
  • #47
In Beitrag 43 lesen wir glasklaren pick-up Jargon von Andreas1965, d.h. die Altersgruppe Jahrgang 1965 und älter (z.B. 1955) ist ebenso mögliche Opferklasse von diesen Leuten.

Nein, keine Frau braucht etwaiges Beziehungsinteresse spätestens beim 3. Date mit Sex beweisen.

Wenn Begriffe wie z.B. orbiter girl in einem Gespräch seitens des Mannes fallen, wäre es schön, wenn jede Frau weiß, sie hat es mit einem pig upper zu tun, dessen Ziel es ist die Frau zum Sex zu manipulieren. Gibt da ganz bestimmte Empfehlungsstufen wann was möglich, schnell Körperkontakt herstellen, hilfreiche Lügen, Vorwand sie in seine Wohnung zu kriegen, Emotionen bei ihr wecken, damit sie sich verliebt und auf ihn einläßt...
 
  • #48
Ich denke oft, solche Äußerungen entspringen einer anderen als der Sachebene. Hier läßt jemand seinen persönlichen Verletzungen und Empörungen freien Lauf. Passender Ausdruck, hier gelernt: Trigger.

....liebe @frei, prima auf den halben Punkt gebracht ;-).
Du hast nur vergessen, dass es hier um Menschen geht, die allesamt ein eigenes, individuelles Gedankengut und themenbezogen, eigene Erfahrungesschätze haben. Das zum Ausdruck zu bringen sei jedem erlaubt.
Einige mögen sehr gerne, auf Schwachstellen herumstacheln und pieksen, besonders auf Männer und auf Dinge, die naturgegeben und nicht änderbar sind. Andere mögen lieber aufbauen, sehen andere Gründe für ein Problem. Einige mögen lieber Frust und Dampf ablassen, andere sehen das hier nur als Unterhaltung, als Zeitvertreib, weniger als ein Lernen, um besser verstehen zu können.

Ich finde das gar nicht schlecht, es gibt eine reichhaltige Auswahl für den Foristen, der um Rat bittet. Mindestens einen findet er sicherlich immer, der ihn berührt und für ihn zugeschnitten ist und darum geht es hier ja.

Hier schreiben anonym Foristen, um etwas sachlich beurteilen zu können, fehlen uns das reale Gegenüber und der zweite Part. Denn die meisten Probleme drehen sich um Zweierkistenbeziehungen. Ich finde, es gehört auch etwas Verantwortungsbewusstsein dazu, sich entsprechend zu äußern. Es gibt einige, die sehr gerne noch zusätzlich in einer lauten und schrägen Melodie verpackt, den ganzen Rundumschlag loslassen müssen, um sich ihrem Herz Luft zu machen. Der mehr zerstörerisch wirkt, als dass er hilfreich ist.

Ich bin von daher dankbar, dass es hier noch einige gibt, die lieber einen Weichspülgang einlegen und stärken, wenn hier der Gechlechterkampf ausgefochten wird. Ich sehe das hier im Forum auch nicht als ein Wetteifern darum, wer am schlagfertigsten kontert und am besten analysieren kann, sondern eigentlich um ein Miteinander. Denn jeder, der hier postet, hat ein Körnchen Wahrheit in seinem Text verpackt, was zu einem Ganzen beiträgt.

Ganz besonders bewundere ich die Foristen hier, die es verstehen, die Wahrheit, oder Spekulationen, angenehm zu vermitteln und gleichzeitig, den Menschen zu stärken. Zeitweilige Entgleisungen seien erlaubt. Das ist eine Kunst und ich freue mich jedesmal darüber wie ein Schneekönig. Das ist so, wie ich mir ein Miteinander vorstelle. Heavy metal haben wir doch schon so lange und wo es uns gesellschaftlich hingeführt hat, lesen und sehen wir täglich.
 
  • #49
Wow ! Da kann man mal sehen, wie unterschiedlich diesbezügliches Verhalten bewertet wird.
Ich habe hier bislang geglaubt, gelernt zu haben:
Faustregel: geh beim ersten bis dritten Date mit dem Mann ins Bett, das ist dann das Ende.

Was denn nun ?
Ganz einfach, jeder macht es so, wie er es für sich richtig findet, denn alles, was man selbst tut, kann falsch sein und es wäre ja richtig doof, wenn man das für sich Falsche tut und dann genau das beim Gegenüber falsch ist.
So wie das alte Ehepaar, das jahrzehntelang dem Partner die jeweilige Brötchenhälfte gibt, von der er/sie annimmt, es sei die Hälfte, die der Partner lieber haben möchte und am Ende rauskommt, dass auf diese Weise jeder immer die Hälfte bekam, die er selbst nicht so gut findet.

Ich wäre bei Andreas raus, weil ich nicht schnell genug die Beine breit mache und er wäre bei mir raus, weil ich keinen Mann haben will, dem Sex so signifikant wichtig ist.
Wie immer eine Frage der Passung, nicht von Richtig und Falsch.

w 50
 
  • #50
Ich hatte mich nicht mehr gemeldet seit unserem Telefonat. Einen Tag später hat sie mir geschrieben und gefragt, wie es mir geht etc.
 
  • #51
Wenn es trotz deutlicher Anziehung mit dem Sex zu lange dauert, kann das auch auf weitere Problemfelder als nur Brüderie bzw. Narzissmus hindeuten: emotional nicht beendete Vorbeziehung kommen zB auch nicht selten vor.

Es gibt den Typus Frau, der versucht, innerlich nicht überwundene, teilweise sogar destruktive Beziehungen durch Dating zu überwinden. Ihre Hoffnung ist, der Weiße Ritter tauche auf und erlöst sie Kraft überlegener Anziehung aus der Verstrickung. Die Gefahr ist groß, in den Schlamassel reingezogen zu werden. Das Date müht sich zunächst ab und wundert sich zunehmend, warum sich die Sache so zäh entwickelt. Der verquaste Hintergrund schält sich dann allmählich heraus.

Wer schon zum Auftakt als schwierig erkennbar ist, kann keine Perspektive sein. Seriösität und Potential gibt sich durch Konstruktivität in der Phase des Kennenlernen zu erkennen, nicht durch justement das Gegenteil.
 
  • #52
....liebe @frei, prima auf den halben Punkt gebracht ;-)
Hahahaha, klasse Formulierung, wenn man höflich sagen will, dass man jemandes Meinung nicht teilt, hat was Japanisches.
Darf ich das klauen ? :)
Du beschreibst hier viele Arten, sich am Forum zu beteiligen und mit einigen meinst du vielleicht sogar mich, bei anderen kann ich mir vorstellen, wen du meinst.

Ja, es stimmt, das Forum lebt von der Vielfalt in Stil und Inhalt.
Ja stimmt, wir beide handhaben es unterschiedlich.
Während bei dir hauptsächlich der Trost im Vordergrund steht, geht es mir in der Tat eher ums
...wenn ich es auch nicht als Wettbewerb betrachte.
Allerdings, joa, ich habe Freude am Fabulieren, falls du mich gemeint hast...
Allerdings ohne Wettbewerbsgedanken, vielmehr freue ich mich immer sehr, wenn jemand etwas toll formuliert, das sage ich dann auch immer, leider wird sowas oft gelöscht.

Ja, ich habe hier in erster Linie Spaß, denn ich habe selbst keine nennenswerten Probleme, jedenfalls habe ich keinen Drang, sie zu bearbeiten.
Aber ich nehme auch Anteil an den Sorgen und Verletzungen anderer, versuche, sie aufzubauen, vor allem, wenn sie so hilflos und lieb sind, solche Wesensart mag ich nämlich, während mich die Prahlhanse schon mal dazu animieren, ein wenig lustig zu werden.
Und ein paar mal habe ich mir um jemanden tatsächlich Sorgen gemacht, obwohl wir uns ja nur virtuell kennen, das aber, wie ich finde, z.T. schon sehr intensiv.
....andere sehen das hier nur als Unterhaltung, als Zeitvertreib, weniger als ein Lernen, um besser verstehen zu können
Gelernt habe ich aber trotzdem ganz viel, ich weiß nur nicht, ob das Richtige.
Ich denke oft, ich bin schon richtig verdorben, im Sinne von misstrauisch, überkritisch, pessimistisch.
Unser Forum ist ganz sicher nicht repräsentativ, das sollten wir uns immer klarmachen.

Ich mag das hier und freue mich immer, hier zu lesen und zu schreiben, was ich im Verlauf meines Arbeitstags andauernd mache um mich zu erholen, so wie andere eine rauchen. Jetzt gleich arbeite ich auch noch ein, zwei Stündchen und entspanne mich vorher ein bisschen.
Daher:
Einige mögen sehr gerne, auf Schwachstellen herumstacheln und pieksen....Einige mögen lieber Frust und Dampf ablassen...
Hier habe ich gemerkt, dass du von verschiedenen Leuten sprichst, denn das paßt nun nicht auf mich.
Ich bin hier immer entspannt.

Insgesamt: schöner Beitrag, gut analysiert.
Voller Punkt für dich ;-)

w 50
 
  • #53
Lieber Thegunslinger,
Nimm Dir noch mal Post #39 von Tom vor, sehr viel Wahres drin.
Auch Pia versucht Dir, eine andere Sicht zu zeigen.

Es kann sein, dass sie wirkich viel Zeit benötigt, aber gerade dann solltest Du für Dich doch langsam und kontinuierlich etwas mehr Tempo zulegen.

Nicht die mediale Dauerbeschallung über WhatsApp, sondern gute Treffen, wo man sich einfach näher kommt, gerne ohne die sexuelle Komponente, aber mit Nähe - Küsschen, Händchen halten, Kuscheln. Ich finde es immer sehr schön, wenn man irgendwo zusammen sitzt, die Hand von anderen zum spüren, diese vielleicht zu streicheln, kann sehr erotisch werden...
Schöne Treffen, wo man etwas zusammen macht, tanzen gehen, Eislaufen, Kino, Therme... Zusammen lachen, etc.
Und verlasse deutlich die Friendzone.
Ob es noch reicht?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #54
In diesem Fall war aber bereits alles in Butter. Im zweiten Thread steht genug dazu. Die Beziehung war quasi etabliert und wurde dann überraschend für den FS aufgekündigt..

In Butter ist da gar nichts. Der FS schreibt ja nichts davon, dass irgendetwas wirklich geklärt ist.

Sie lässt sich von Männern umkreisen, es kommt aber nie einer ans Ziel.
Faustregel: 3 Dates und kein Sex, dann Ende.

Vielleicht etwas zu krass, aber in der Tendenz sehe ich das genauso. 3 Dates und keine klaren Schritte Richtung Beziehung wären bei mir auch ein Grund das Ganze zu beenden.
Er hat ja klar seinen Wunsch nach Verbindlichkeit signalisiert. Wenn sie darauf keine klare Antwort geben kann, macht es wenig Sinn, weiter Zeit zu investieren. Ich halte nichts davon, "hinterherzurennen".
 
  • #55
Wer so handelt, ist in keiner Weise verliebt. Insofern hat eine Frau nicht wirklich etwas verloren.

Sie lässt sich von Männern umkreisen, es kommt aber nie einer ans Ziel..

Und das Ziel dürfte sein - Sex.

Hier geht es doch aber um Beziehungsanbahnung als Ziel. Ich halte auch nichts von starren "Regeln", aber dass Männer mit echtem Interesse auch warten können, haben hier selbst Männer schon bestätigt.
 
  • #56
Wenn ich mir hier so die Antworten durchlese, wundert mich nicht mehr dass so viele in ihren Beziehungen scheitern. Nach gerade mal drei Dates muß man Sex gehabt oder zumindest klare Schritte Richtung Beziehung gemacht haben?

Wieso habe ich den Eindruck, daß so viele nur dann bereit sind in einen anderen Menschen zu ,,investieren", wenn dieser auch möglichst prompt und ausreichend ,,Gegenleistung" liefert?

Warum wird "jemandem Zeit geben" als bedürftig und hinterher rennen angetan? Welches ,,Durchhaltevermögen" habt Ihr denn dann IN einer Beziehung, wenn Euer Partner mal schwächelt?

Es kann sein, dass sie wirkich viel Zeit benötigt, aber gerade dann solltest Du für Dich doch langsam und kontinuierlich etwas mehr Tempo zulegen.

Nicht die mediale Dauerbeschallung über WhatsApp, sondern gute Treffen, wo man sich einfach näher kommt, gerne ohne die sexuelle Komponente, aber mit Nähe - Küsschen, Händchen halten, Kuscheln. Ich finde es immer sehr schön, wenn man irgendwo zusammen sitzt, die Hand von anderen zum spüren, diese vielleicht zu streicheln, kann sehr erotisch werden...
Schöne Treffen, wo man etwas zusammen macht, tanzen gehen, Eislaufen, Kino, Therme... Zusammen lachen, etc.
Und verlasse deutlich die Friendzone.

Daumen hoch für diese Empfehlung. Wenn sie Dir das wert ist, dann versuche diesen Weg zu gehen. Und lass Dich nicht von anderen Meinungen abschrecken - Du selbst musst für Dich heraus finden, was Dir gut tut.
 
  • #57
Hier kam erst die @Andreas1965 -Faustregel, dazu sagst du:
Vielleicht etwas zu krass, aber in der Tendenz sehe ich das genauso. 3 Dates und keine klaren Schritte Richtung Beziehung wären bei mir auch ein Grund das Ganze zu beenden
DAS unterschreibe ich sofort.
Das ist aber doch was völlig anderes.
Du willst vermeiden, eine Kumpeline zu bekommen, wenn du eine Frau suchst, während Andreas versucht, eine Frau zu finden, die vor allem sehr viel Interesse an Sex (mit ihm) hat.
Was absolut legitim ist, kann ja sogar sein, dass er bei ausreichender Sexfrequenz und -Qualität ein sehr liebevoller und verlässlicher Partner wäre und unkompliziert dazu.
Ich denke, dass solche Männer möglicherweise sehr viel schlucken, was die Frau sich an Zicken-Aktivitäten erlaubt, wenn nur der Sex gut ist.

Wie dem auch sei, für mich wäre er nix, ich für ihn aber genauso wenig. Und ehrlich gesagt wäre mir jemand, der mir unverzüglich an die Wäsche geht, lieber, als jemand, der erst wochenlang so tut, als sei er an mir als Mensch oder gar an dem, was ich zu sagen habe interessiert.
Bei solchen Männern kann man sich sehr schnell verabschieden, weil sie der Frau nichts vormachen.

Du hingegen willst auch Sex, aber wahrscheinlich noch mehr, du hakst die Frau ja nicht bei ausbleibendem Schnellschuss ab, sondern wenn sie beim dritten mal dir immer noch derb auf die Schulter haut und dazu 'har, har' lacht (ach nee, so lacht ja sweet- @neverever ).
DAS finde ich vollkommen legitim.

w 50
 
  • #58
Nicht die mediale Dauerbeschallung über WhatsApp, sondern gute Treffen, wo man sich einfach näher kommt, gerne ohne die sexuelle Komponente, aber mit Nähe - Küsschen, Händchen halten, Kuscheln. Ich finde es immer sehr schön, wenn man irgendwo zusammen sitzt, die Hand von anderen zum spüren, diese vielleicht zu streicheln, kann sehr erotisch werden...
Schöne Treffen, wo man etwas zusammen macht, tanzen gehen, Eislaufen, Kino, Therme... Zusammen lachen, etc.
Aber liebe @Lionne69 , dass ist sowas von Old school! Aber genau so mag ich es und stelle mir ein Kennenlernen vor. Null berechnung, Unglaublich viel Erwartung(kribbeln), Aufgeregtheit mit dem unbemerkten Übergang in eine entspannte Genussphase. Ja das ist saftig und schmeckt mir persönlich am besten. Ein Wohliges Gefühl wo die Lust auf viel mehr von ganz alleine kommt. Man einfach irgendwann merkt: " Ich bin ja vergeben"! that´s it
m47
 
  • #59
In Butter ist da gar nichts. Der FS schreibt ja nichts davon, dass irgendetwas wirklich geklärt ist.

Daher hatte ich ja auch geschrieben, das alles in Butter "war". Wenn ich der Familie vorgestellt werde und die Wohnungsschlüssel getauscht werden (alles Initiativen der Frau) muss und darf ich von einer etablierten Beziehung ausgehen.

Der Rückzieher war für den FS nicht abzusehen und sicher ein Schock.

Allerdings war bei einem Kumpel auch alles in Butter, bis er bei einem Familienurlaub den Schwiegervater abgefüllt und sich sich selbst unter den Tisch gesoffen hat. Zack. Die Beziehung war quasi sofort beendet. Solche, gerne verschwiegenen, Ursachen können auch zu 180 Grad Wenden führen.
 
  • #60
Das ist aber doch was völlig anderes.
Du willst vermeiden, eine Kumpeline zu bekommen, wenn du eine Frau suchst, während Andreas versucht, eine Frau zu finden, die vor allem sehr viel Interesse an Sex (mit ihm) hat.

So ist es. Es geht nicht nur um Sex, das ist in der Tat etwas anderes. Aber es geht darum, dass man beim Onlinedating mehr als beim Kennenlernen im Sportverein oder auf der Arbeit erkennen möchte, dass man nicht in der "Friendzone" landet.

Es gibt da auch kein "richtig" oder "falsch". Meine Erfahrung ist, dass auch Frauen in der Regel nicht nur Klarheit wollen, sondern meistens auch Wert auf Kompatibilität beim Sex legen. Es gibt hier Frauen und Männer, die das anders sehen und das ist in Ordnung. Sie wären für mich (und für Dich vermutlich auch) einfach nicht kompatibel.
 
Top