G

Gast

Gast
  • #1

Im Bett läuft nichts

Hallo lieber Nutzer,

vielleicht hört sich die Überschrift etwas eigenartig an, aber bin mir echt unbeholfen.

Ich bin nun 1 1/2 Jahre mit meinem Freund zusammen. Anfangs war alles super, konnten die Finger nicht voneinander lassen. Was denke ich, typisch bei frisch Verliebten auch ist. Nun hat jeder noch seine eigene Wohnung und sind dementsprechend mal bei ihm, mal bei mir. Alles ist auch soweit noch super. Es ist halt der Alltag eingetroffen. Jeder geht arbeiten, abends wird etwas unternommen und das wars. Jetzt ist das auch so, dass ich seit einigen Monaten starke gesundheitliche Probleme habe und oft krank war. Mir kommt es so vor, dass wir uns deshalb auf eine Art und Weise voneinander entfernt haben. Könnt ihr mir sagen was ich da tun soll ? Ich möchte ihn schliesslich als meinen Freund beibehalten und nicht nur neben einem " Kumpel " daher leben. Er ist mir wichtig und ich möchte das er vollkommen glücklich ist. Oder hat da auch unser Altersunterschied von 12 Jahren mit zu tun ?
Freue mich über jeden Rat ! Danke


w 22
 
G

Gast

Gast
  • #2
Wenn Du wieder Leben im Bett haben möchtest, mach etwas dafür!

Kauf hübsche Wäsche, Stiefel, verführe ihn an ungewöhnlichen Orten, sei ein nacktes Buffet, leg einen Porno ein, erfülle ihm einen Sextraum, schicke ihm heiße Fotos, schreibe ihm eine versaute Geschichte, fahr nackt unter dem Mantel zu ihm, stelle Körpernähe über Massagen und gemeinsame Duschen her, lege Spielzeug auf dem Nachttisch bereit, öffne ihm die Tür in einem "Bikini" aus Sahne, zeige ihm Dein Begehren!

Man könnte natürlich auch darüber reden, aber ich finde es schöner, wenn man es macht, und nicht zerredet. Durch die Handlung möchte ich Begehren erwecken, Lust spüren. Fordere ich verbal dazu auf, hat das etwas von "sei doch mal spontan". Man nimmt dem Partner die Gelegenheit, die erhoffte Reaktion zu zeigen. Und das wre für mich eben auch,

Sollten Annäherungsversuche nichts bringen, dann wird es allerdings Zeit für ein Gespräch. Vielleicht steckt ja irgendwo der Wurm drin.

Fühlst Du Dich denn gesund und fit genug? Und weiß er, dass es Dir besser geht (so hoffe ich)? Vielleicht nimmt er ja nur noch Rücksicht, weil Du krank warst.

w
 
G

Gast

Gast
  • #3
Wer sprechen kann ist klar im Vorteil!

Miteinander sprechen, anstatt übereinander , ist schon mal ein Anfang um sich miteinander auszutauschen. Also spreche an was dich bewegt!!! Ist doch ganz einfach.

Nur wenn man Angst hat vielleicht zu hören, was man nicht hören will, vermeidet das Sprechen, verhindert den Austausch und fördert gleichzeitig damit Missverständnisse, Unsicherheiten und Streit.
 
  • #4
Huh, na dann mach doch mal was ?
weisst du was er mag?
weiss er was du magst?

macht doch mal genau das ?


und 12 Jahre sind keine Ausrede.. bei uns sind es mehr und seit knapp 3 Jahren gibt es trotzdem fast täglich Bettentoben.. =)
 
G

Gast

Gast
  • #5
Sorry, aber nach 1,5 Jahren schleicht sich kein Alltag ein! Das ist ein Witz! Ich selber habe noch nach 10 Jahren mit dem selben Partner so guten heißen Sex wie am Anfang. Aber Sex ist natürlich Arbeit, man muss sich immer wieder was neues heißes überlegen, offen für so gut wie alles sein und sich auch mal die intimsten Wünsche des anderen anhören. Auch mal das Bet gegen andere geile Orte eintauschen.
Ja, es könnte mit dem Alter zu tun haben. Vielleicht erwartet er einfach mal mehr Initiative und Kreativität von dir im Bett. Ich beweilfe auch, dass eine Mann mit Mitte 30 das gleiche sexuelle Programm gut findet, wie eine Anfang 20 jährige.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Mädel, dieser Mann hat keinen Bock mehr auf dich und Punkt. Nicht nur du bestimmst darüber, ob du ihn behalten möchtest oder auch nicht. Verstehe und entscheide, das ist keine Beziehung und wird auch keine!. Das Alter spielt dabei keine Rolle, meine Freundin ist 22 Jahr jünger als ich und wir haben seit 5 Jahren die beste Beziehung mit dem täglich erfüllten Sex. Unsere Liebe wächst nach wie vor von Tag zu Tag! (50+)
 
G

Gast

Gast
  • #7
Die Verweigerung von Sex ist ein Anzeichen für den Rückzug. Man will keine intime Bindung mehr ( mit dir). -> das habe ich aus einem beziehungsratgeber

Meine Erfahrung : wir hatten kaum Sex, dann hat er sich emotional zurückgezogen und dann war das ganze vorbei. Muss in deinem Fall natürlich nicht sein, aber Vll ist er sog einfach selbst nicht sicher was er will und will dich so auf Abstand halten.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Also die Frauen in die ich wirklich verliebt war....da ging es doch nach - zwei Jahren erst richtig los. Genau dann hat man sich doch endlich richtig kennengelernt und hat den besten Sex überhaupt.

Wenn man nach 1 - 1,5 Jahren kaum noch Sex hat, dann sollte man wirklich getrennte Wege gehen. Wieso ist man dann ein Paar, wenn man gar keine Lust auf seine Freundin (oder seinen Freund) hat?
 
G

Gast

Gast
  • #9
Der Altersunterschied hat für mich sehr wohl was damit zu tun. Besonders da ihr noch sehr jung seid. Du bist 22 und eher am Anfang deiner Sexualität, wo man erste Sachen neu erforscht. Ich stelle mir das sehr langweilig für einen Mann mit fast 35, der solangsam in seiner Höchstblüte steht, wo man sexuell extrem neugierig und sexuell höchst aktiv ist und schätzungsweise schon 20 Jahre sexuelle Gelüste verspürt, also bald mehr, als du alt bist und er paar andere Sachen ausprobieren möchte, als das Standardprogramm.

In dem Alter habe ich angefangen, mich sexuell mit ganz anderen Sachen zu beschäftigen. Erster Swingerclubbesuch, die Pornos wurden härter, die sexuellen Interessen viel weitschichtiger, man wurde offener, will auch mal solangsam einen Dreier erleben und sexuell offenherzigere Stellungen ausprobieren, verruchtere Dinge tun, Gang-Bang oder hat die Phantasien, sie selbst beim Sex zu filmen. Dinge, die für dich noch nicht gemacht sind in meinen Augen, weil dich das überfordern wird.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Wenn Du wieder Leben im Bett haben möchtest, mach etwas dafür!

Kauf hübsche Wäsche, Stiefel, verführe ihn an ungewöhnlichen Orten, sei ein nacktes Buffet, leg einen Porno ein, erfülle ihm einen Sextraum, schicke ihm heiße Fotos, schreibe ihm eine versaute Geschichte, fahr nackt unter dem Mantel zu ihm, stelle Körpernähe über Massagen und gemeinsame Duschen her, lege Spielzeug auf dem Nachttisch bereit, öffne ihm die Tür in einem "Bikini" aus Sahne, zeige ihm Dein Begehren!
w

Die Geschmäcker sind verschieden, das "Tu was" find ich gut, aber bei Aldi konzentrier ich mich auf die Sondernagebote, mit Esssen spielt man nicht, Pornos find ich doof, Stiefel trag ich in den Bergen und bei der Gartenarbeit Stiefel im Bett find ich lächerlich, Sahne ist mir am liebsten auf dem Teller, Spielzeuge sind in der Werkstatt, und Massagen brauch ich vielleicht im Altersheim ....... Zeige Dein Begehren und finde heraus auf was er steht, erotische Träume hat fast jeder, aber nicht jeder steht auf Stiefel&Sahne
M
 
G

Gast

Gast
  • #11
Ignoriere die Kommentare mit den lustigen Ideen zur Belebung. Ihr seid gerade mal 1,5 Jahre zusammen, du bist junge und knackige 22 Jahre alt, er ist 34. Da muss man nicht zu Stiefeln im Bett und solchem Unsinn greifen. Normalerweise. Bei ihm scheint das Interesse an dir nicht mehr da zu sein. Sprich ihn konkret darauf an und dann trenn dich. Welche junge Frau mit 22 will denn dauerhaft auf Sex in der Beziehung verzichten?
 
Top