G

Gast

  • #31
Was heißt anspruchsvoll? Ich habe natürlich schon ein paar Wünsche an eine Frau, wie keine Spielchen, emotionale Offenheit, absolute Treue, Neugierde auf mich und viel Nähe, bin aber gerne bereit, auch schwierige Charaktereigenschaften meiner Partnerin zu akzeptieren, denn Partnerschaft erfordert für mich auch Toleranz und Kompromisse. Geben, Nehmen und ein Mehrwert dessen, was man aus einer Beziehung bekommt gegenüber dem, was man investiert.
 
G

Gast

  • #32
Gut gebrüllt Löwin ,wenn auch etwas Resignation mitschwingt.Irgendwo auf dieser Welt gibt es den 100% Partner, den zu finden ist ein Haupttreffer.Deshalb glaube ich muss man seine Ansprüche
aufteilen in max. und min. Und beim minimum darf es dann keine Kompromisse geben, weiter alle
Sinne offenhalten, und sehr vwichtig, offen und mit Humor unterwegs sein!
Dann, bin ich mir sicher, geht es fast von allein nette Menschen kennenzulernen!
Und : Lächeln, mit dem ganzen Gesicht!
 
G

Gast

  • #33
Wenn mich etwas nervt, ist es die Behauptung, ich sei zu anspruchsvoll, wenn ich mich mit anderen Männern vergleiche, habe ich sicher nicht zu hohe Ansprüche.

Andererseits finde ich es legitim, dass man gewisse Ansprüche an eine Partnerschaft hat, das ist doch normal. Und mein wichtigster Anspruch ist einfach, dass sich bei mir Gefühle entwickeln müssen für eine Frau und das hat nichts damit zu tun, dass ich sehr anspruchsvoll wäre, sondern ist das Wichtigste bei einer Partnerschaft.

(m, 32)
 
G

Gast

  • #34
Ich muss hier mal ganz massiv widersprechen, was die Behauptung "Dauersingles sind zu anspruchsvoll" angeht. Das Gegenteil ist der Fall! Ich bin nach 7 Jahren Singledasein verwirrter als je zuvor, vor allem weil ich ich es nicht begreifen kann, daß ausgerechnet die unattraktivsten und uninteressantesten Menschen nie Single sind, während Menschen die ihr Leben danach ausrichten jemand passendes kennenzulernen, permanent einsam sind. Warum finden bierbäuchige Männer die abends vor dem TV sitzen einfacher eine Frau als ein Akademiker, der durch die Clubs und Bar zieht ?
 
G

Gast

  • #35
Ich muss hier mal ganz massiv widersprechen, was die Behauptung "Dauersingles sind zu anspruchsvoll" angeht. Das Gegenteil ist der Fall! Ich bin nach 7 Jahren Singledasein verwirrter als je zuvor, vor allem weil ich ich es nicht begreifen kann, daß ausgerechnet die unattraktivsten und uninteressantesten Menschen nie Single sind, während Menschen die ihr Leben danach ausrichten jemand passendes kennenzulernen, permanent einsam sind. Warum finden bierbäuchige Männer die abends vor dem TV sitzen einfacher eine Frau als ein Akademiker, der durch die Clubs und Bar zieht ?
Ich kann deine Begründung nicht nachvollziehen. Im Gegenteil untermauerst du noch die These, dass wer Ansprüche hat nicht so schnell einen Partner findet wie die Anspruchslosen.
Man könnte jetzt sagen, die bleiben unter sich und finden sich daher schnell. Ich sehe es aber auch so, dass die mit Ansprüchen auch jemanden finden könnten, wenn sie mit 90% statt 100% zufrieden wären.