• #1

Immobilien kaufen nach Trennung und bevor Scheidung?

Hallo,
ich wohne getrennt (noch verheiratet) und überlege eine kleine Wohnung zu kaufen. Meine frage ist: es gibt einen Weg oder die Möglichkeit dass die Wohnung nicht mit die Beziehung verbindet ist? z.b., dass man eine Einigung & Vertrag mit die noch Frau machen kann wo beiden zustimmen dass die Wohnung frei von die Beziehung ist? ...oder so etwas
Danke
 
A

Ars_Vivendi

Gast
  • #2
Du bist ein erwachsener Mensch und kannst problemlos alleine eine Immobilie kaufen, egal, ob verheiratet oder getrennt. Dein Scheidungsanwalt kann Dir sagen, wie es mit Zugewinn aussieht, Du wirst aber sicher kein "Schwarzgeld" im Trennungsjahr in die Immobilie stecken wollen...
 
  • #3
...ich möchte nur dass was ich kaufe nicht mit der Beziehung und mit der Scheidung zu tun hat.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Natürlich kannst du dir eine Wohnung kaufen. Warum auch nicht. Soweit ihr eure Finanzen geklärt habt, kannst du mit deinem Geld machen, was du willst. Wenn du dann alleine im Grundbuch stehst, dann gehört die Wohnung dir.

Aber irgendwie hat das immer mit der Ehe zu tun, denn woher nimmst du das Geld? Aus dem gmeinsamen Vermögen? Dann hat deine Noch-Ehefrau eben das Recht auf ihren Ausgleich.
Das Geld, das du für diesen Kauf verwendest, musst du eben bei der Scheidung angeben und die gleiche Summe deiner Frau zugestehen.
Ich hab irgendwie so das Gefühl, du willst das machen, um das Geld an deiner Noch-Ehefrau vorbei zu schummeln- oder?
 
  • #6
Das Stichwort heißt "Gütertrennung". Kann beim Notar in einer Trennungsvereinbarung festgehalten werden. Ich rate zu einer Beratung beim Anwalt. Die 200-300€ sind da gut investiert.
 
  • #7
Das Stichwort heißt "Gütertrennung". Kann beim Notar in einer Trennungsvereinbarung festgehalten werden.

Eine modifizierte Zugewinngemeinschaft ist da sicherlich die bessere Variante. Bei Bestehen einer Ehe benötigt man die Zuistimmung des Ehepartners sofern man über mehr als so und so oviel Prozent (30 % ?) seines Vermögens verfügen will (siehe § 1364 und § 1365 BGB). Es sei denn man hat gegenseitig per Ehevertrag (notarielle Beurkundung notwendig) darauf verzichtet.

Ich möchte darauf hinweisen, dass ich kein Anwalt bin.
m45+
 
A

Ars_Vivendi

Gast
  • #8
...ich möchte nur dass was ich kaufe nicht mit der Beziehung und mit der Scheidung zu tun hat.

Du kannst mit Deinem Geld tun und lassen, was Du möchtest und Dir alleine eine Wohnung kaufen. Schwierig wird es nur, wenn Du sie mit Eigenkapital bezahlst, denn das fällt in den Zugewinn, Du müsstest also die Hälfte an Deine Frau abtreten. Dies ist aber kein Juraforum. Deshalb: Anwalt für die Scheidung suchen (die Erstberatung ist nicht teuer) und den fragen.
 
  • #9
...nein, bisher haben wir noch nicht erklärt wie wir mit die Scheidung machen werden. Natürlich werde sie wissen über die Wohnung auch. Wir wissen auch wie viel ungefähr wir haben. Ich würde es machen weil ich keine Wohnung finde und auch keine ALG2 bekomme, und möchte meine einzige Ecke haben wo ich machen kann was ich will...
 
  • #10
...Gütertrennung kling auch gut. Sind beide Personen nach eine Gütertrennung ganz unverbunden von einändere oder kann noch eine Finanzielle Verantwortung zwischen beiden bleiben?
 
Top