• #61
Muss er mit einem schlechten Schufaeintrag nicht noch Zahlungen an irgendwelche Gläubiger leisten oder von seinem Geld alles abgeben zur Begleichung seiner Schulden, bis auf einen geringen Selbstbehalt?
Das ist alles schon erledigt, die Schufa muss das nur noch löschen, dauert wohl etwas.

Du kannst jedenfalls davon ausgehen, dass er bei dir wohnen bleibt, wie die Made im Speck lebt, keinen Cent für Nebenkosten etc. bezahlen wird, bis seine Schufa wieder in Ordnung ist. Aber dann ist er weg.
Das glaube ich nicht, denn er beteiligt sich an der Miete und den Nebenkosten und wenn wir essen gehen (was wir oft tun in sehr guten Restaurants) dann bezahlt er immer. Auch die Lebensmittel bezahlen wir beide anteilig, er nutzt mich diesbezüglich nicht aus.

Vielleicht liebt er die Frau, mit der er Tag und Nacht telefoniert und kann bloß aus irgendwelchen Gründen nicht mit ihr zusammen wohnen. Zur Zeit jedenfalls.
Das kann nicht sein, denn die Frau ist über 60 und mehr wie eine Mutter für ihn, selbst verheiratet und er ist Mitte 20 - da läuft überhaupt nichts zwischen den beiden, ich kenne sie auch und telefoniere auch manchmal mit ihr.

Hast du keine Bedenken, dass du aufgrund der explodierenden Energiekosten seinetwegen später doppelt so hohe Nebenkosten aufbringen musst?
Spielt bei mir keine große Rolle, da wir nicht über Gas laufen und wir haben die Vorauszahlungen schon hoch angesetzt. Außerdem bin ich finanziell abgesichert und unabhängig. Er beteiligt sich ja auch an den Kosten.

Ich denke, dass er die Vorstellung einer perfekten Beziehung hat, in die ich nicht reinpasse, weil er die absolute Traumfrau will. Die wird er aber auch nicht finden. Ich bin mir sicher, dass er auch nach mir nie wieder so eine tolle Frau wie mich finden würde, da ich sehr viele positive Attribute mitbringe. Er hat einen sehr speziellen Beruf, da müsste er auch erst mal eine finden, die das mitmacht oder das verstehen kann (er arbeitet nichts anrüchiges, nur in einem speziellen Berufsfeld, was nicht jeder versteht). Wir arbeiten beide in diesem Bereich und tauschen uns sehr viel über den Beruf aus.

Es muss eben bei ihm immer so laufen wie er es will und da er Südländer ist, kann er auch schnell mal ausrasten.

Ich mach das beste draus und schaue mal, was passiert. Danke für eure Anregungen!
 
  • #62
Lauf. Im Ernst. Lauf so schnell und weit du kannst. Du hast dir einen waschechten Narzissten eingefangen, mit allen roten Flaggen die es gibt.
Lauf jetzt, denn mit jedem Tag den du bei ihm bleibst, wird es schwieriger und schwieriger.
Ich übertreibe nicht, ich weiß wovon ich rede. Bitte, weg von ihm, so schnell es geht! Sei auf eine hässliche, hässliche Trennung gefasst, aber lass dich bitte davon nicht einschüchtern. Bleib stark und hol dir Hilfe wenn nötig.
Bitte
 
  • #63
Liebe FS,
Es ist ein Kind, vielleicht auch ein gewalttätiges Kind. Und nein, es liegt nicht am Alter aber am Charakter und Entwicklung. Du wirst nicht glücklich bei ihm. Trenne Dich.
Alles Gute!

W, 35 J.
 
  • #64
Update zu meinem Beitrag vom 13.06.2022

Ich habe auf die ganzen Negativkommentare hier nicht gehört sondern auf mein Bauchgefühl - ich habe mich nicht getrennt.

Mittlerweile lebe ich mit meinem Partner in einer wunderschönen Beziehung und er hat sich total zum Positiven verändert und zwar ohne, dass ich viel dafür tun musste.

Die verbalen Abwertungen sind schon seit Monaten kein Thema mehr, er sucht die Nähe zu mir, wir kuscheln viel, er gibt mir ehrliche Liebesbekundungen, beteiligt sich an der Miete und macht mir sogar Geschenke.

Er hatte mir ja zu meinem Geburtstag nichts geschenkt, umso überraschter war ich, als er mir als verspätetes Geburtstagsgeschenk eine Riesenüberraschung mit einem sehr teuren Geschenk machte und auch immer wieder mal kommen liebevolle Gesten, kleine Aufmerksamkeiten etc. von ihm.

Er investiert sogar hier in die gemeinsame Wohnung und sagt, dass er sich hier mit mir wohl fühlt und glücklich ist. Außerdem betont er immer, dass er mich attraktiv findet, steht in der Öffentlichkeit zu mir und sagt, dass er stolz auf mich ist.

Auch bei der Freundin, zu der er mal zu Besuch fuhr, redet er positiv über mich - ich bin mittlerweile sogar auch mit ihr befreundet und sie findet mich toll.

Hätte ich auf die negativen Kommentare hier gehört, die zu einer Trennung geraten haben, hätte ich mich von einem tollen Menschen möglicherweise getrennt, der einfach nur zu der Zeit eine persönliche Krise hatte und im Abnabelungsprozess seiner Vergangenheit war. So was muss man immer individuell betrachten. Der Ton mancher Kommentare gefiel mir da gar nicht und ich kann nur jedem empfehlen in der Liebe immer auf sein eigenes Gefühl zu hören und das war richtig, denn wir sind mittlerweile total glücklich und in einer stabilen Beziehung.
 
  • #65
Ich hab mir gerade deine beiden Eingangsbeiträge durchgelesen. Ganz ehrlich, ich wünsche dir wirklich alles Gute, allein, es fällt mir schwer, an ein längerfristiges happy end zu glauben.

Es wäre schon insgesamt ein wenig blauäugig, nach nur 1,5 Jahren von einer "stabilen" Beziehung zu reden, auch wenn sie durchweg gut läuft. Nach den Vorfällen aber, die du hier geschildert hast - fände ich blauäugig noch ziemlich diplomatisch. Bitte nicht falsch verstehen - ich gönne dir unbekannterweise alles Glück und hoffe, ich irre mich mit meiner Prognose.
 
  • #66
Hätte ich auf die negativen Kommentare hier gehört, die zu einer Trennung geraten haben, hätte ich mich von einem tollen Menschen möglicherweise getrennt, der einfach nur zu der Zeit eine persönliche Krise hatte und im Abnabelungsprozess seiner Vergangenheit war.
Was könnten dir Forenmitglieder anderes raten, wenn du hier schilderst, dass der Mann zu dir sagt: "Du bist fett. Du stinkst"- und dich manchmal boxt.

Offenbar sagt er das jetzt nicht mehr zu dir. Und falls es mal wieder dazu kommen würde, wirst du Verständnis haben und von einer momentanen Krise ausgehen.

So macht am Ende doch jeder seine Erfahrungen selbst.
 
  • #67
Und falls es mal wieder dazu kommen würde, wirst du Verständnis haben und von einer momentanen Krise ausgehen
Sich dabei noch sagen, dass sie es eh provoziert hat, er es nur gut meint, sie sich nur anstrengen muss und dann ist alles fein.
gehört, die zu einer Trennung geraten haben, hätte ich mich von einem tollen Menschen möglicherweise getrennt
Nun, dann kann man Dir nur wünschen, dass er nie wieder in eine Stressphase gerät, aber falls, siehe oben.
Jeder ist seines Glückes Schmied.
Ein Mann, der wenn er Stress hat, sich so verhält, ist für mich kein toller Mann, aber Geschmäcker sind verschieden.
 
  • #68
Mittlerweile lebe ich mit meinem Partner in einer wunderschönen Beziehung und er hat sich total zum Positiven verändert und zwar ohne, dass ich viel dafür tun musste.
Na dann hoffe ich, dass er nicht irgendwann mal wieder schlecht gelaunt ist. Ich möchte keinen Mann, der sich so verhält zu mir, und sei es nur phasenweise. Denn wenn man dann wirklich lange zusammen ist (Jahre, nicht anderthalb..) und die Hormone verfliegen, soll der andere dennoch respektvoll mit mir umgehen. Aber es muss ja für dich passen.
 
  • #69
Mittlerweile lebe ich mit meinem Partner in einer wunderschönen Beziehung und er hat sich total zum Positiven verändert und zwar ohne, dass ich viel dafür tun musste.
Schön das du dich nochmal meldest. Vor allem weil du positive Veränderungen feststellen darfst.
Die verbalen Abwertungen sind schon seit Monaten kein Thema mehr, er sucht die Nähe zu mir, wir kuscheln viel, er gibt mir ehrliche Liebesbekundungen, beteiligt sich an der Miete und macht mir sogar Geschenke.
Wie kommt das? Sorry, aber entweder waren seine Beleidigungen ursprünglich nicht so "blumig" wie du sie geschrieben hast oder es müssen Gespräche geführt worden sein, die du hier unterschlägst. Die wundersame Wandlung vom Saulus zum Paulus kann ich so jedenfalls schwer glauben.
Er hatte mir ja zu meinem Geburtstag nichts geschenkt, umso überraschter war ich, als er mir als verspätetes Geburtstagsgeschenk eine Riesenüberraschung mit einem sehr teuren Geschenk machte und auch immer wieder mal kommen liebevolle Gesten, kleine Aufmerksamkeiten etc. von ihm.
Der Ex meiner besten! Er benahm sich gerne mal daneben und um den Burgfrieden wieder herzustellen, bekam sie tolle Trips nach London und Paris incl. teurer Geschenke. Funktionierte für sie so gut.
Er investiert sogar hier in die gemeinsame Wohnung und sagt, dass er sich hier mit mir wohl fühlt und glücklich ist. Außerdem betont er immer, dass er mich attraktiv findet, steht in der Öffentlichkeit zu mir und sagt, dass er stolz auf mich ist.
Das sind schöne Signale und ich wünsche dir, es bleibt so!
Hätte ich auf die negativen Kommentare hier gehört, die zu einer Trennung geraten haben, hätte ich mich von einem tollen Menschen möglicherweise getrennt, der einfach nur zu der Zeit eine persönliche Krise hatte und im Abnabelungsprozess seiner Vergangenheit war.
Ich wünsche dir, dass du Recht behalten darfst. So klingt es ja wirklich nach einer gelungenen Krisenbewältigung.
ich kann nur jedem empfehlen in der Liebe immer auf sein eigenes Gefühl zu hören und das war richtig, denn wir sind mittlerweile total glücklich und in einer stabilen Beziehung.
Kommt Zeit kommt Wissen! Warte mal auf die nächste Krise und bewerte dann sein Verhalten erneut. Ansonsten hast du sicher Recht! Wenn Menschen hier schreiben, geben sie immer ihre Sicht der Dinge wieder. Es sind Momentaufnahmen......
Das Gesamtgefüge kann ein ganz anderes sein.
Ich bleibe trotzdem dabei. Stimmen die Beleidigungen, zeigen sie einen Teil seiner Persönlichkeit, die ich so nicht akzeptieren würde. Nicht ohne eine gründliche Zäsur. Trotzdem wünsche ich dir alles erdenklich Gute.
 
Top