• #1

Initiative 2. Date?

Liebe (männliche) Forumsmitglieder,

ich hatte ein (gefühlt) tolles erstes Date mit einem Mann (35). Online kennengelernt und nach kurzem mailen schlug er von sich aus ein Treffen vor. Es war aus meiner Sicht ein wirklich schöner Abend, bei mir hat es sofort "gepasst". Im Gespräch hat er mir immer mal wieder an den Arm gefasst und als ich zahlen wollte, sagte er, ich könne das ja beim nächsten Mal übernehmen. Auch hat er oft Sätze eingeleitet mit "...das können wir ja beim nächsten Mal machen". Zur Verabschiedung gab's eine Umarmung und er sagte, wir sollten auf jeden Fall wieder schreiben. An nächsten Tag bekam ich eine SMS von ihm, in der er sich noch einmal für die schönen Stunden bedankte und mir einen schönen Tag wünschte. Ich bedankte mich daraufhin für seine Nachricht und schrieb zurück, dass ich es ebenfalls einen sehr schönen Abend mit ihm fand.

Die alte Geschichte: Jetzt sitze ich wie auf Kohlen, weil ich ihn unglaublich gerne wiedersehen würde. Leider bin ich schon einmal damit auf die Nase gefallen, wenn ich zu viel Initiative gezeigt habe, weshalb ich mir diesmal vorgenommen habe, mich etwas zurückzuhalten. An die Männer, ist es "normal", dass er nicht sofort nach einem zweiten Treffen gefragt hat? Wie schnell meldet ihr euch, wenn ihr die Frau wiedersehen wollt? Oder war das vielleicht einfach nur eine nette Art, sich zu verabschieden? Hätte ich etwas in die Richtung 2. Treffen schreiben sollen? Das habe ich beim ersten Mal eigentlich durchblicken lassen, auch dass mir der Abend gefallen hat. Mir ist klar, dass hier niemand hellsehen kann, aber vielleicht gibt es von den Date-erfahrenen Menschen hier eine Tendenz :) Glaubt ihr, es könnte etwas werden mit einem Wiedersehen?
 
  • #2
Floskel zählen wenig. Wer echtes Interesse hat, der lässt den Kontakt nicht abreißen. Denn jeder weiß, oder sollte es zumindest wissen, dass im Onlinedating die Meisten viele Kontakte haben. Den Langsamen oder Zurückhaltenden beißen da die Hunde. Ein "Durchblicken lassen" ist typisch passiv. Bei Intetesse selbst die Initiative ergreifen, sonst macht es bei den begehrten Typen ganz schnell eine Andere!
 
  • #3
Jetzt sitze ich wie auf Kohlen, weil ich ihn unglaublich gerne wiedersehen würde.
Du bist zu bedürftig. Einem Mensch, den Du ein einziges Mal getroffen hast solltest Du nicht so eine Wichtigkeit in Deinem Leben einräumen.

Leider bin ich schon einmal damit auf die Nase gefallen, wenn ich zu viel Initiative gezeigt habe, weshalb ich mir diesmal vorgenommen habe, mich etwas zurückzuhalten.
Du solltest Dich nicht nur etwas, sondern etwas mehr zurückhalten, wenn Du nicht wieder Schiffbruch erleiden willst.
Er hat sich gemeldet, Du hast seinen positiven Eindruck bestätigt. Offensichtlich ist er man(n)s genug, sich wie ein Mann zu verhalten. Wenn er also ausreichend Interesse hat, wird er sich wegen eines nächsten Treffens melden.

An die Männer, ist es "normal", dass er nicht sofort nach einem zweiten Treffen gefragt hat? ..... Hätte ich etwas in die Richtung 2. Treffen schreiben sollen?
Der Mann ist Online auf Partnersuche. Da sollte Dir klar sein, dass Du nicht die Einzige bist, die er trifft. Er wird nun einige Verabredungen eingehen und sehen, wer in seine engere Wahl kommt.
Da Onlinedating hoffentlich nicht seine einzige Tagesbeschäftigung ist, würde ich ihm ein großzügiges Zeitfenster einräumen (abhängig von seiner attraktivität), bis ich ein nächstes Treffen erwarte - siviel realitätsbezug sollte sein.
Und nein, als Frau würde ich ihm kein zweites Treffen vorschlagen. Es reicht zu sagen, dass es ein schöner Abend war, damit er erkennt, dass Dir an einer Wiederholung gelegen ist. Andernfalls erscheinst Du zu bedürftig und dann wird es wieder nichts, s.o. oder langt nur für eine Affäre.

Es wird mir ewig ein Rätsel bleiben, warum Frauen sich nach einem ersten Treffen schon so emotional engagieren und sich an den Mann klammern, als wäre er der Einzige auf der Welt, den sie jemals bekommen könnten. Onlnedating ist eine vage Option und die nächste Frau ist nur einen Klick entfernt - gib' dem ganzen keine andere Bedeutung.
 
  • #4
Und wieder mal bin ich exakt der gegenteiligen Meinung wie LuckyBastard.

Manchmal muss ein Mann ein Date erst sacken lassen. Er kann auch andere Verabredungen haben! Das ist in dem Stadium völlig legitim.

Du hast genug getan: du hast dein Interesse gezeigt. Wenn du mehr tust, wirst du auf die Nase fallen, das hast du ja schon mal erfahren.

Jemand wird dir heute noch, darauf würde ich wetten, schreiben, dass du dich melden und nach einem 2. Date fragen sollst und nichts zu verlieren hättest. Kaum etwas könnte falscher sein. Du hast was zu verlieren; du kannst leicht das zarte Pflänzchen im Keim ersticken.

Wie lange ist euer Date denn her? Erst ein paar Tage, nehme ich an. Warte ab. Unternimm nichts. Doch, unternimm was: geh aus, kümmere dich um deine Arbeit, deine sozialen Kontakte, deine Hobbys, geh zum Sport. Nimm Dates wahr, wenn sich die Gelegenheit ergibt. Daran ist nichts falsch. Vielleicht macht er das auch.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Meine persönliche Erfahrung mit Dates war, selbst wenn der Mann sagt, das Date war schön und er würde das gerne wiederholen, hat sein anschließendes Verhalten, nämlich dass er sich nicht oder nur mit Belanglosigkeiten gemeldet hat, gezeigt, dass er kein Interesse an weiteren Kennenlernen hatte. Was die Männer auf meine explizite Nachfrage nach ein paar Tagen dann auch bestätigt haben. Ich hatte bloß Glück, dass sie zumindest auf die Nachfrage hin ehrlich waren statt sich einfach weiter mit mir zu treffen während sie parallel weiter suchen. Deshalb würde ich jetzt einfach nicht mehr nachfragen, sondern abhaken. Ich Bezweifle auch nicht, dass Sie Ihre Aussagen ehrlich gemeint haben aber es hat einfach nicht für mehr gereicht, was ja völlig ok ist.
Aber, jeder muss seine eigenen Erfahrungen machen, tue das, wonach du dich fühlst, um nicht später dir selbst Vorwürfe zu machen, egal in welche Richtung, entweder weil du nichts getan hast oder weil du glaubst, dich zum Depp gemacht zu haben.
 
W

wahlmünchner

Gast
  • #6
Ach es gibt Menschen die faseln wenn der Tag lang ist. Mein Ex war so einer. Wenn er jemanden getroffen hat, volle Aufmerksamkeit auf ihn, Zustimmung bei Themen, bei denen ich wusste(!) er hat eine andere Meinung. Und bei der Verabschiedung große Töne wie toll es doch war und wann man sich bei was wieder treffen will.
Das tat er unabhängig vom Geschlecht seines Gesprächspartners.
OH ja, da waren viele auf dem Holzweg, die da dachten jetzt kommt nochmal was.
Sehe es al schönen Abend, ohne Aussicht auf mehr.
Entweder er zeigt Initiative, oder eben nicht.
 
  • #7
Das habe ich beim ersten Mal eigentlich durchblicken lassen, auch dass mir der Abend gefallen hat. Mir ist klar, dass hier niemand hellsehen kann, aber vielleicht gibt es von den Date-erfahrenen Menschen hier eine Tendenz :) Glaubt ihr, es könnte etwas werden mit einem Wiedersehen?

Woher soll er denn wissen, dass DU ihn gerne wiedersehen möchtest?? "Habe durchblicken lassen" heißt für mich als Mann, das Du nicht wirklich etwas dazu gesagt hast, sondern nur meinst, dass er das mitbekommen haben müsse, was erfahrungsgemäß (ich spreche als Mann) tatsächlich nicht der Fall ist..

Wenn er also das erste Date eingefädelt und auch bezahlt hat , dann bist Du jetzt an der Reihe.

Wer echtes Interesse hat, der lässt den Kontakt nicht abreißen.
Aber nicht dann, wenn man nicht weiß, wie die auserwählte Dame darüber denkt.
 
  • #8
Guten Morgen,

sei ruhig *bedürftig*, wenn man sich verguckt hat, dann sind das ganz normale Gefühle. Nichts ist schlimmer, als sich das Mäntelchen *Coolness* überzuhängen, denn dann bist du nicht mehr du selber, die noch fähig ist, Gefühle zuzulassen.
Hab einfach ein bisschen mehr Vertrauen. Nicht jeder Mann hechelt gleich los zum jagen. Beruflich sind die meisten sehr stark eingespannt und haben auch noch andere Verpflichtungen. Es gibt auch tatsächlich noch *Menschenskinder*, die sich Zeit nehmen.
Wenn es der Richtige für dich ist, dann werden sich die Dinge entspannt von alleine entwickeln, wenn nicht, wirst Du vielleicht vor etwas bewahrt, was dir nicht bekömmlich wäre.
Viel Glück @-->-->-
 
G

Gast

Gast
  • #9
nd nein, als Frau würde ich ihm kein zweites Treffen vorschlagen. Es reicht zu sagen, dass es ein schöner Abend war, damit er erkennt, dass Dir an einer Wiederholung gelegen ist. Andernfalls erscheinst Du zu bedürftig und dann wird es wieder nichts, s.o. oder langt nur für eine Affäre.

Wenn ich es so gehandhabt hätte, wie Vikky schreibt, stände ich heute ohne meine Partnerin da.

Ich wollte damals schon sehen, dass sie auch wirklich an mir interessiert ist und habe gewartet (ich glaube , etwa 10 Tage) , bis sie fragte, ob wir uns nochmals treffen können. Das eigentliche 2.Date hatte ich dann aber doch organisiert. Ich bin als Mensch nicht weniger wert, als eine Partnerschaftsinteressentin. Ich muss niemandem hinterherlaufen, wenn ich das nicht will.

Und Bedarf an einer Partnerschaft haben normalerweise alle, die sich bei einer SB anmelden; also sind alle irgendwie auch "bedürftig". Im RL kann das anders sein.

Da weiß ich als Mann , dass es ausreicht, wenn ich den ersten Schritt (also z.B. das erste Date) mache. Arrogante, überhebliche Frauen die sich für etwas Besseres halten und Spielchen spielen wollen, sollen mir gestohlen bleiben.
 
  • #10
Du bist zu bedürftig. Einem Mensch, den Du ein einziges Mal getroffen hast solltest Du nicht so eine Wichtigkeit in Deinem Leben einräumen.

Blödsinn !
Der Mann war toll, das date war toll und du bist ein bisschen aufgekratzt. VÖLLIG normal würde ich sagen.
Wen das kalt lässt, hatte zu viele dates und ist einfach abgeklärt.

Seine Verhaltensweisen beim ersten date würde ich schon als Interesse werten, das geht über die reine Höflichkeit hinaus.
Es kann aber natürlich sein, dass er es an DIESEM Abend so meinte und auch selbst so empfand, jetzt aber weniger positiv bewertet.
In Hessen heißt das 'was geht mich mei schlächt Geschwätz von gestern an ?' Kennen wir dieses Gefühl nicht alle ?

Ich finde, z.Zt. ist alles gesagt und getan.
Ich würde jetzt auch lieber abwarten und annehmen, dass nichts mehr kommt ( falls du nicht von einem date gestern oder vorgestern erzählst ).

Aber:
... tue das, wonach du dich fühlst, um nicht später dir selbst Vorwürfe zu machen, egal in welche Richtung, entweder weil du nichts getan hast oder weil du glaubst, dich zum Depp gemacht zu haben.
Das finde ich richtig.
Wenn es dir unter den Nägeln brennt, rauszufinden, wie es steht, würde ich nach vielleicht einer Woche der Funkstille eine freundliche sms schreiben. Und zwar MIT konkreter Frage nach einem Date. Locker, nicht klammerig.
( 'War voll schön beim letzten Mal. Kleine Wiederholung ?' )
Wenn er nicht will, weißt du definitiv Bescheid. Wenn er rumeiert ( 'joa, klar, können wir gerne mal irgendwann wieder machen' ) weißt du auch Bescheid.
Wenn er sich mit dir trifft, weißt du nicht Bescheid, ob er dich wirklich will oder nur nix Besseres am Start hat. Aber das weißt du nie, auch wenn er dich von sich aus fragt.
Und das wissen wir alle beim zweiten date nie.

w 48
 
  • #11
Liebe FS,

wie lange sitzt Du denn schon auf "glühenden Kohlen"? Das wäre in diesem Zusammenhang wichtig zu wissen. Du sagst, dass Du schon mal "auf die Nase gefallen" bist wegen zu viel Engagement. Kann es sein, dass Du zur Ungeduld neigst? Falls ja, vielleicht sollst Du lernen gelassener zu werden (diese Frage kannst nur Du selbst beantworten).

Ansonsten gebe ich Dir den Tipp authentisch zu sein. Nur das hat langfristig Aussicht auf Erfolg. Und lass Dingen auch mal Zeit sich zu entwickeln ...
 
  • #12
Floskel zählen wenig. Wer echtes Interesse hat, der lässt den Kontakt nicht abreißen.

Und vielleicht denkt er sich exakt genau das Gleiche. Nach dem Date war er es, der den Kontakt wieder aufgenommen hatte.
Vielleicht denkt er sich jetzt, dass er auch nicht bedürftig erscheinen möchte und gucken möchte, ob die FS auch mal von sich aus aktiv den Kontakt wieder aufnimmt. Denn, wer "echtes Interesse hat, der lässt den Kontakt nicht abreißen."

Eigentlich müsste die FS doch Beweis genug für Sie sein, dass Ihre hier schon oft gelesene These nicht stimmt. Denn offensichtlich gibt es - wie die FS - auch Menschen mit echtem Interesse, die von sich aus nicht aktiv den Kontakt aufnehmen und nur auf Kontaktaufnahmen des anderen reagieren, um nicht bedürftig zu erscheinen bzw. zu gucken, was vom anderen kommt.

Und wieso sollten es Männer nicht genauso handhaben? Denn auch Männer machen - genauso wie die FS - oft keine guten Erfahrungen damit, wenn man "zu viel Initiative" zeigt.

Hinzu kommt, dass es auch ein ganz guter Test ist. Denn wer möchte schon einen Partner haben, der immer erwartet, dass alles Aktive vom anderen aus gehen muss. Das erste Treffen ist von ihm vorgeschlagen worden. Er hat zudem sehr deutlich gezeigt, dass er an weiteren Treffen interessiert wäre und damit der FS quasi schon jede Gefahr abgenommen, dass sie einen Korb von ihm bekommen könnte. Wenn dann aber trotzdem nichts Aktives von der FS kommt und sie nur reagiert, wenn er aktiv ist, weiß man als Mann eigentlich gleich, dass die Frau entweder kein echtes Interesse hat oder eben zu der Art Frau bzw. Diva gehört, die anstrengend und kompliziert ist und erwartet, dass man ihr alles zuzutragen hat. Und kein Mann hat Lust auf eine komplizierte Frau, die bei ihm alles zu deuten versucht, aber selbst gar nicht bemerkt, dass sie sich ihm gegenüber nicht anders verhält. Wenn man das Verhalten des Mannes hier als "kein echtes Interesse" deuten möchte, dann kann er das Verhalten der FS umgekehrt nicht anders deuten. Und, wie dieser Thread zeigt, ist so eine Deutung offensichtlicher Schwachsinn, denn die FS hat ja trotz ihres Verhaltens echtes Interesse. Sie erwartet nur, dass das Aktive von ihm auszugehen habe. Und bei ihm kann es einfach nur daran liegen, dass er denkt, dass jetzt auch mal etwas von ihr kommen müsse.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Blödsinn !
Der Mann war toll, das date war toll und du bist ein bisschen aufgekratzt. VÖLLIG normal würde ich sagen.
Wen das kalt lässt, hatte zu viele dates und ist einfach abgeklärt.

Wer sich nach einem ersten Date gleich so emotional reinhängt, als hätte man nun seinen Traummann gefunden und als gäbe es kein Date danach, ist schlichtweg naiv. Erste Dates sind meistens schön, aber sie sagen gar nichts aus, vor allem nicht bei Menschen mit Katalogmentalität, die natürlich nicht nur ein Date haben, sondern mehrere und das nicht selten sogar parallel und das Wochen - und Monate lang. Für manche ist es sogar ein Sport. Ich finde Vikky hat absolut recht damit, dass man einem jemandem, den man erst ein einziges Mal getroffen hat nicht so eine Wichtigkeit in seinem Leben einräumen sollte. Würde das beherzigt, gäbe es nicht zuletzt auch hier weniger Jammer-Threads.
 
E

EarlyWinter

Gast
  • #14
Sorry xyz74, wer irgendetwas testen muss, den braucht man nicht in seinem Leben. Auch dieser Mensch wird sich nicht ändern. Ich möchte mit echten, authentischen Menschen zu tun haben, bei denen ich mich auf das Gesagte und Getane verlassen kann. Was schon am Anfang ein Kräftemessen wird später nur noch schlimmer. Und wenn man ehrlich ist, wenn man jemanden unbedingt kennenlernen will hat man weder Zeit noch Lust für irgendwelche Tests, man will den Menschen wiedersehen und fertig und dann spielt man keine Spielchen. Wer das tut ist als ernstzunehmender potentieller Partner raus.
Bei mir hat sich in den Fällen, in denen der Mann erst alles ganz toll fand, sich dann aber zurückgezogen hat, ebenfalls jedes Mal bestätigt, dass er es sich dann doch anders überlegt hat. Was ja nicht schlimm ist und da stimme ich Vikky zu, nach einem ersten Treffen dürfte einem das nicht soooo nahe gehen sonst stimmt da etwas mit einem selbst nicht.
Aber Liebe FS, tue das, wonach dir ist, sonst hast du eh keine Ruhe. Ich habe früher auch immer nochmal gefragt weil ich eine Antwort haben wollte. Heute würde ich es - aufgrund der Erfahrung - beim Schweigen belassen und den anderen nicht mehr belästigen. Und wenn er doch möchte, sich aber angeblich nicht traut (was ja ein ganz geringer Prozentsatz sein dürfte), dann ist das eh nicht der richtige für mich. Schüchtern bin ich selbst ;)
 
  • #15
Leider bin ich schon einmal damit auf die Nase gefallen, wenn ich zu viel Initiative gezeigt habe, weshalb ich mir diesmal vorgenommen habe, mich etwas zurückzuhalten.
Ich finde es bitter, wenn jemand nach EINER schlechten Erfahrung bereits "gezeichnet" ist und nur mehr vorsichtig ist. Leider haben es die meisten Erwachsenen verlernt mit Niederlagen umzugehen. Hätten wir als Kinder ebenso agiert, dann hätten wir nie sprechen und gehen gelernt, wenn wir aufgegeben hätten, wenn es beim ersten Mal nicht geklappt hat.
Auch bei der Partnersuche gilt: den Mutigen gehört die Welt. Der Rest muss sich eben mit den "Resten" zufrieden geben und darf dann nicht jammern.
 
  • #16
Guten Morgen,

wenn man ständig nur darüber nachdenkt, nicht zu bedürftig zu wirken, steht nicht nur seinem gesunden Menschenverstand im Wege, sondern schrammt ganz gewaltig am Glück vorbei. Das Standing eines Menschen, der selbstbewusst das Gespräch sucht und Fragen stellt, charmant mit einer Prise Humor, lässt sich dadurch sicher nicht infrage stellen.
Wir Menschenskinder wissen ganz genau wann, ob, wie und überhaupt, wir agieren und reagieren müssen. Nur Eiertänze und Blindekuh machen uns blind und unfähig.
Wenn beide bemüht sind, ihre *Bedürftigkeit* zu kaschieren, wie sollen *Menschenskinder* dann da noch zusammenkommen.
 
G

Gast

Gast
  • #17
Ich möchte mit echten, authentischen Menschen zu tun haben, bei denen ich mich auf das Gesagte und Getane verlassen kann.

Eben. Du erwartest Authentizität, Ehrlichkeit und Direktheit. Deswegen soll er sich bei Dir bitte melden und die nächsten Schritte einleiten, WENN er Interesse hat. Im Gegenzug erlaubst Du Dir aber Schüchtern zu sein, OBWOHL Du eigentlich Interesse hast. Dein Verhalten ist damit nicht mehr ehrlich, nicht authentisch und schon garnicht klar und direkt. Das ist für mich Doppelmoral par excellence und "Spielchen spielen".

Wieso gilt dein Anspruch an IHN nicht auch für Dich? Weil er der Mann ist und Männer nunmal mutige, selbstbewusste, dominante Jäger sind? Ja, das sind Stereotype und wer mal ein wenig zum Thema Gender gelesen oder studiert hat, sollte wissen, dass diese nicht in 100% der Fällen der Wahrheit entsprechen und es gut tut, solch klassistische Vorstellungen hin und wieder kritisch zu hinterfragen.

Liebe FS, frag ihn einfach. Mehr als "nein" sagen, kann er nicht, so what?
 
  • #18
Guten Morgen,
Wenn beide bemüht sind, ihre *Bedürftigkeit* zu kaschieren, wie sollen *Menschenskinder* dann da noch zusammenkommen.

Ich finde das Wort "Bedürftigkeit/bedürftig sein" im Dating-Kontext so oder so richtiggehend degradierend und negativ. Leider scheint das hier in diesem Forum geradezu ein Trend-code zu sein.

Niemand, der sich nach Liebe und einem Partner sehnt, ist gleich bedürftig. Es ist ein ganz normaler, menschlicher Wunsch, der in uns allen mal mehr mal weniger aufkommt und das hat nichts mit Bedürftigkeit zu tun.

Wer sein Interesse an jemandem zeigt, der zeigt...Interesse. Nicht mehr und nicht weniger. Bedürftig ist diese Person deswegen nicht.
 
A

ak18

Gast
  • #19
Leider bin ich schon einmal damit auf die Nase gefallen, wenn ich zu viel Initiative gezeigt habe

Nein - du bist nicht auf die Nase gefallen, weil du zu viel
Initiative gezeigt hast, sondern, weil du es einfach nicht warst! Wenn du der Typ bist, der Initiative zeigt, wirst du auch nur einen passenden Partner bekommen, der das zu schätzen weißt, wenn du sie zeigst.

Natürlich muss man auch als Mann solch ein Treffen erst einmal sacken lassen. Je nach Typ hat man dann aber (wenn die Frau interessant war) nach ein paar Tagen Lust darauf, das ganze zu wiederholen. Das bedeutet nicht, dass man sich gleich treffen muss. Man kann ja schon mal einen Termin für in ein paar Tagen abmachen und die Vorfreude genießen.

Und das gilt für dich ganz genauso. Ich halte nichts von taktischen Spielchen, wie sie hier immer wieder vorgeschlagen werden. Ich bin auch nicht der Typ dazu und würde auch keine Partnerin wollen, die so spielt.

Deswegen mache dir keinen Kopf und mache das, was dir entspricht!
 
  • #20
Ich finde es bitter, wenn jemand nach EINER schlechten Erfahrung bereits "gezeichnet" ist und nur mehr vorsichtig ist.

Hm. Das finde ich nicht bitter, sondern menschlich. Wenn man einmal die Hand auf die heiße Herdplatte gelegt hat... Hatte an dieser Erfahrung noch lange zu verarbeiten. Und mir haben viele männliche Freunde bestätigt, dass wenn eine Frau am Beginn zu verliebt ist, der Mann aber noch nicht, dass es dann für ihn Stress ist und er eher zumacht. Es würde Männer unter Druck setzen, wenn sie merken die Frau ist schon dabei ihr Herz zu verschenken. Etwas anderes ist es, wenn beide schon verknallt sind, dann kann man ja bekanntlich nichts falsch machen :)

Für die Statistiker: Er hat nach dem ersten Treffen innerhalb von 48 Stunden nach einem zweiten gefragt. Danke für alle Antworten! :)
 
  • #21
Wer sich nach einem ersten Date gleich so emotional reinhängt, als hätte man nun seinen Traummann gefunden und als gäbe es kein Date danach, ist schlichtweg naiv. Erste Dates sind meistens schön, aber sie sagen gar nichts aus, vor allem nicht bei Menschen mit Katalogmentalität, die natürlich nicht nur ein Date haben, sondern mehrere und das nicht selten sogar parallel und das Wochen - und Monate lang. Für manche ist es sogar ein Sport. Ich finde Vikky hat absolut recht damit, dass man einem jemandem, den man erst ein einziges Mal getroffen hat nicht so eine Wichtigkeit in seinem Leben einräumen sollte. Würde das beherzigt, gäbe es nicht zuletzt auch hier weniger Jammer-Threads.

Dann bin ich naiv :) Oder einer der letzten Romantiker. Ich date auch parallel, aber bei den meisten ist es nur ein nettes Gespräch. Wenn ich dann aber nach langer Zeit in einer lauen Sommernacht neben jemandem sitze, bei dem ich bei dem Gedanken an einem Kuss oder einer flüchtigen Berührung ein Kribbeln im Bauch habe, dann genieße ich es und ja, träume vielleicht auch ein bisschen vor mich hin :) Wohl wissend, dass es auch nicht klappen kann.
 
G

Gast

Gast
  • #22
Da der Mann schon nach dem ersten Date gefragt hat und offensichtlich auch ein zweites möchte, würde ich ihn einfach danach fragen. Seine Antwort, dass du beim zweiten Date bezahlen kannst, spricht ja auch dafür, dass er bei Dates die Ping-Pong-Methode bevorzugt und jetzt denkt, dass du dran bist, Initiative zu zeigen, und deinerseits wohl kein Interesse besteht, wenn du nicht nach einem zweiten Date fragst. Außerdem: Was hast du zu verlieren? Wenn du nichts tust, kannst du ein näheres Kennenlernen wohl abhaken, wenn du initiativ wirst, hast du zumindest die Chance, dass es weitergeht. Lieber die Gefahr eingehen, eventuell bedürftig zu wirken, und einen tollen Mann weitertreffen, als alleine dastehen, weil man fragwürdigen Prinzipien treubleiben wollte. (Wobei ich das Argument mit der Bedürftigkeit ohnehin nicht verstehen kann, denn du bist schlicht dran mit Initiative zeigen, oder soll der Mann jetzt die nächsten 20 Dates um ein weiteres Treffen betteln, während du Prinzessin auf der Erbse spielst? Dann wirkt er doch ebenfalls bedürftig.)

w
 
  • #23
Ich finde er hat schon SEHR SEHR VIEL gemacht und von Dir kam kaum etwas ! Ich hätte DIch schon lange abgehakt ! Wenn Du ihm jetzt schreibst Du würdest ihn gerne wiedersehen, könnte vielleicht noch was draus werden, wenn nicht fand er Dich vermutlich zu undynamisch !
 
  • #24

Und wenn er doch möchte, sich aber angeblich nicht traut ., dann ist das eh nicht der richtige für mich.

Sie erwarten also, dass der Partner das tun soll, wozu Sie selbst nicht bereit sind. Und, wenn er - wie Sie - das nicht tut, dann fällt er durch Ihren "Test" und kommt für Sie nicht mehr in Frage!

dann spielt man keine Spielchen. Wer das tut ist als ernstzunehmender potentieller Partner raus.

Frauen, die erwarten, dass nur der Mann die aktive Rolle zu übernehmen habe, spielen doch genauso ihr Spielchen und zwar nach den Regeln der alten Rollenverteilungen.

Und in der Tat kommen Frauen als "ernstzunehmende potentielle Partner" nicht mehr in Betracht, wenn sie rosinenpickend mal zu ihren Gunsten alte Rollenverteilungen erwarten und zu ihren Lasten hingegen nicht.

Frauen mögen es vielleicht nicht glauben, aber Männer verlieben sich Frauen auch nicht einfach aufgrund ihrer Existenz. Das mag für eine oberflächliche Bettgeschichte reichen oder als Trophäe, zu mehr aber auch nicht.

Und da sich keine Frau in einen Mann verlieben würde, wenn dieser nur passiv wartet, ist es geradezu erstaunlich, dass Frauen glauben, Männer müssten sich alleine aufgrund ihrer bloßen Existenz aktiv um sie bemühen. Tatsächlich führt die Optik aber nur zu einem allgemeinen Interesse. Verlieben tut ein Mann sich nur, wenn die Frau sich genauso um ihn bemüht und wirbt. Wenn ein Mann auf seine aktiven Bemühungen daher nichts Aktives von der Frau zurückerhält, wird sich bei ihm genauso wenig ernstes Interesse nach „mehr“ entwickeln, wie sich bei ihr nichts entwickeln würde, wenn er sich wie sie passiv verhalten würde. Wenn eine Frau daher glaubt, sich selbst nicht aktiv um ihn bemühen zu brauchen, dann ist sie selbst dafür verantwortlich, das bei ihm kein weiteres Interesse wächst. Wieso sollte ein Mann sich auch in die Frau verlieben, die sich nicht bemüht?

Wenn die FS daher möchte, dass der Mann an ihr interessiert ist und aktiv bleibt, dann muss sie sein Herz gewinnen und sich dieses durch eigenes Tun erarbeiten. Und wer glaubt, dass ihm die gebratenen Tauben in den Schoß zu fliegen haben, verfolgt mit Sicherheit nicht die beste Strategie! So bleiben nämlich nur noch die weiter an der Frau interessiert, denen ihre Optik reicht und die restliche Person egal ist.
 
E

EarlyWinter

Gast
  • #25
Eben. Du erwartest Authentizität, Ehrlichkeit und Direktheit. Deswegen soll er sich bei Dir bitte melden und die nächsten Schritte einleiten, WENN er Interesse hat. Im Gegenzug erlaubst Du Dir aber Schüchtern zu sein, OBWOHL Du eigentlich Interesse hast. Dein Verhalten ist damit nicht mehr ehrlich, nicht authentisch und schon garnicht klar und direkt. Das ist für mich Doppelmoral par excellence und "Spielchen spielen".

Wir lesen mal wieder nur was gefällt? Denn sicher hast Du es überlesen, dass ich bis jetzt auf jedes Melden meinerseits (!) nach der Funkstille des Mannes genau bestätigt bekommen habe, dass er eben doch kein weiteres Interesse hat. Sein Nichtmelden also genau diesen Grund hatte. Übrigens würde ich mir auch in dem Fall Ehrlichkeit wünschen, aber DAS Thema wird regelmäßig in anderen Threads besprochen.
Außerdem ist schüchtern sein etwas anderes als absichtlich Spielchen spielen. Das ist doch nicht so schwer zu verstehen, ob man sich nicht meldet aus Unsicherheit oder weil man irgendwelche "Tests" startet. Schüchtern ist eine Frage der Persönlichkeit und nicht verachtenswert. Was Spielchen spielen ist. Trotzdem passt ein schüchterner Mann nicht zu mir weil ich es eben auch bin, mein Interesse zwar kommunizieren kann aber mich nicht zum Depp mache. Genauso werden viele meiner Charakterzüge von anderen als nicht passend eingestuft und abgelehnt. Mit Doppelmoral hat das nichts zu tun. Ich habe immer mein Interesse an einem Wiedersehen geäußert. Und meine Erfahrungen gemacht. deshalb habe ich zum Schluss der FS auch geraten, das zu tun, wonach sie sich fühlt. Auch das wurde wohl überlesen. Scheint bei einigen hier eine beliebte Praxis zu sein.
 
E

EarlyWinter

Gast
  • #26
Wenn ein Mann auf seine aktiven Bemühungen daher nichts Aktives von der Frau zurückerhält, wird sich bei ihm genauso wenig ernstes Interesse nach „mehr“ entwickeln, wie sich bei ihr nichts entwickeln würde, wenn er sich wie sie passiv verhalten würde.

Von "aktiven Bemühungen" seitens des Mannes ist hier und auch in meinem Post überhaupt nicht die Rede gewesen, sondern von Männern, die sich nicht mehr melden nach dem ersten Date. Und ich habe auf Ihr Post geantwortet, in dem die Rede davon war, dass das Nichtmelden ein Test ist. Meine Antwort war also im Kontext eines anderen Sachverhaltes. Dass eine Partnerschaft und auch eine Anbahnung aus Geben und Nehmen von beiden Seiten lebt, da haben Sie selbstverständlich Recht und das dürfte jedem klar sein und stellt auch niemand in Frage.
 
  • #27
dann genieße ich es und ja, träume vielleicht auch ein bisschen vor mich hin :) Wohl wissend, dass es auch nicht klappen kann.
Mit der Einstellung sollte man beim träumen bleiben, die Frauen, die selbst Einsatz zeigen nehmen den Mann mit heim. Diese "ich lasse mich finden" Mentalität, die dem Mann die ganze "Arbeit" machen lässt, die wird in heutiger Zeit, von modernen Männern nicht mehr belohnt, zumindest nicht mehr so wie früher. Sich zurücklehnen und den Mann machen lassen und dann jammern, wenn es nicht der eigenen Fantasie nach geht. Zumindest ich hab dafür genau kein Verständnis. Ich denke die Männer, die es sich aussuchen können nehmen die, die sich selbst auch bemühen.
 
  • #28
Dann bin ich naiv :) Oder einer der letzten Romantiker....ein Kribbeln im Bauch habe, dann genieße ich es und ja, träume vielleicht auch ein bisschen vor mich hin :) Wohl wissend, dass es auch nicht klappen kann.

Klasse ! Ich hoffe, du bewahrst dir das.
Bitte lasse dich nicht von den vielfach verletzten und daher vorsichtigen Frauen hier beeinflussen.
Diese abgeklärte coolness, zu der sie dir auch raten, ist ihre Strategie, sich von weiteren Verletzungen und Enttäuschungen zu bewahren. Das ist sehr verständlich, aber auch traurig...

w 48
 
G

Gast

Gast
  • #29
Einen Mann, den ich kaum kenne und in den ich mich schon etwas verliebt habe, kann ich nicht wie einen Pudding sicher an die Wand nageln. Dann ist auch der Reiz des Anfangs der Geschichte weg. Was soll er denn noch machen? Er hat das erste Treffen vorgeschlagen, es war schön, jetzt heißt es erst mal ruhig durchatmen. Wenn er sich respektvoll Dir gegenüber verhalten hat, ist Deine Unsicherheit alleine Dein Ding, über das Du nachdenken solltest. Menschen kann man nicht einfangen, schon gar nicht, wenn man sie anziehend findet. Sie sind ja gerade deshalb so zauberhaft, weil sie auch frei vom Betrachter existieren können. Das macht uns bisweilen etwas unruhig, geniess es!
w
 
G

Gast

Gast
  • #30
Ich finde er hat schon SEHR SEHR VIEL gemacht und von Dir kam kaum etwas ! Ich hätte DIch schon lange abgehakt ! Wenn Du ihm jetzt schreibst Du würdest ihn gerne wiedersehen, könnte vielleicht noch was draus werden, wenn nicht fand er Dich vermutlich zu undynamisch !
Zu undynamisch ist ja wohl etwas übertrieben, wenn die FS schon ein paar Mal auf die Nase gefallen ist, weil frühere Dating-Jungs ihren Versuch, was für die Dynamik zu tun, nicht verknusen konnten. Was für ein Minenfeld, diese Dates...tsstsstss...
 
Top