G

Gast

Gast
  • #1

Interesse vorgespielt, um den anderen sex. auszunutzen?

Hallo, denke mal mein Problem ist genau so alt wie die Welt. Aber mir (w,35) ist es zum ersten Mal passiert, und ich fühle mich richtig besch.* Ich habe mich mit jemand im Zeitraum von über 1-2 Mon. regelmässig getroffen und irgendwann hatten wir auch Sex (nach meiner Bewertung beiderseits gut) . Ab da ist mir aufgefallen, dass sein (auch sonst zurückhaltendes) Verhalten noch distanzierter wurde. Da gabs nur noch tel. Meldungen einmal die Woche plus kurze SMS. Natürlich habe ich ihn direkt gefragt , ob er Interesse ggf. Gefühle für mich hat, ich wollte wissen, wodran ich eigentlich bin. Sonst habe ich auch gesagt, ich wollte keine Affaire o.ä. Die Antwort war: ja, er "mag mich sehr" möchte aber langsam vorgehen. Mir kommt das ganze zu billig und vorgespielt vor , und ich möchte gerne Schluss mit ihm machen, die Beziehung war ja wohl nie gewesen. Habe ich recht? Leider habe ich Gefühle für ihn entwickelt und könnte eine Partnerschaft mit ihm vorstellen. Brauche Eure Hilfe & Danke vorab!
 
  • #2
Solche Fragen klärt man doch vorher. Du musst doch vorher schon gemerkt haben, und hast du ja auch wie du schreibst, dass er zurückhaltend ist und eben ganz klar keinen verliebten Eindruck machte. Interesse hat und hatte er doch und zwar an Sex und nicht an Beziehung. Um zu beurteilen, ob er dir was vorgespielt hat müsste du erzählen, ob er dir klar Hoffnung auf eine Beziehung gemacht hat, er gesagt hat er habe sich verliebt oder ähnliches. Mir sieht es auf den ersten Blick eher so aus, als hättest du einfach Sex mit einem Mann gehabt ohn die Gewissheit, ob eine gegenseitige Verliebtheit vorhanden ist oder nicht
 
G

Gast

Gast
  • #3
FS an #1. Aus Erfahrungen kann ich nur sagen, so was wie Liebeserklärungen oder "Hoffnungen machen" bedeuten in manchen Fällen gar nichts. Ja, ich glaube ich habe einen Fehler gemacht, wobei ohne Sex könnte ich höchstwahrscheinlich nicht rauskriegen, wie die Sachen wirklich sind. Beim Sex kann man einiges merken, was sonst vesteckt bleibt!
 
  • #4
Solche Fragen klärt man doch vorher. Du musst doch vorher schon gemerkt haben, und hast du ja auch wie du schreibst, dass er zurückhaltend ist und eben ganz klar keinen verliebten Eindruck machtet.
Man(n) kann auch vorher lügen ;-)
Die FS schrieb doch klar:
...mit jemand im Zeitraum von über 1-2 Mon. regelmässig getroffen und irgendwann hatten wir auch Sex (nach meiner Bewertung beiderseits gut. Ab da ist mir aufgefallen, dass sein (auch sonst zurückhaltendes) Verhalten noch distanzierter wurde
Er schien an ihr solange interessiert gewesen zu sein, bis er das bekommen hat, was er wollte. Erst nach dem Sex fing er an sich distanzierter zu verhalten. Was auch immer Frau tut, ist sie selber schuld nichts gemerkt zu haben. Aber der Mann ist ohne Fehl und Tadel. Er macht alles richtig. Unglaublich!
 
G

Gast

Gast
  • #5
Ich glaube, dass bei Männern die Hormone manchmal den Verstand benebeln. D.h. sie stürzen sich auf die erste willige Frau und denken erst später nach, ob sie diese Frau für eine Beziehung wollen. Oder sie ertragen das Testosteronlevel nicht mehr, so dass sie auch mit einer Frau schlafen, obwohl sie vorab schon wissen, dass sie keine Beziehung wollen.
So ist das.
Und weil frau auch sexuelle und Beziehungs- Bedürfnisse hat, geht sie gerne auf sein Werben ein, in der Hoffnung, dass es gut ausgeht. Es ist immer ein Wagnis; auf Worte sollte man etwas geben können, kann es aber nicht immer. Auch nicht auf Gesten.
Dennoch gibt es winzige Hinweise, die Du wahrnehmen kannst, die auf "Nicht-Verliebtsein" hindeuten. Z.B. Distanziertheit....
Aber auch als Frau ist man manchmal so benebelt vor Sehnsucht, dass man lieber an das gute Ende glaubt als an die kleinen Zeichen, die auf ein schlimmes Ende hindeuten.
 
G

Gast

Gast
  • #6
1.An Deiner Stelle würde ich mich überhaupt nicht mehr beim ihm melden.
2 Informiere ihn nicht mal mehr darüber, dass Schluss ist, vielleicht merkt es gar nicht...
3.Du hast Recht!

Mach gar nichts, reagiere nicht mehr auf seine 2 Zeiler SMS und ruf ihn ja nicht an!
Glaub nicht, einen Mann, der nicht will, belehren zu können. Er wird es Dich garantiert wissen lassen, solltest Du ihm am Herzen liegen. Dann bewegt er seinen Hintern zu Dir nach Hause um Dich anzutreffen und Dir zu erklären, was für ein Trottel er doch ist...(im Wohnzimmer, nicht im Bett)
Geh aber besser vom Gegenteil aus, damit Du nicht noch mehr enttäuscht bist.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Es gibt Männer, die Frauen gezielt etwas vorspielen, um sie ins Bett zu bekommen. Das hat dann nichts mit 'Hormonen zu tun, die den Verstand benebeln', sondern mit Vorsatz. Hin und wieder gab es dazu schriftliche Outings hier.

Wenn mir jemand sagt, er mag mich sehr, möchte sich aber Zeit lassen, dann gebe ich ihm diese Zeit ausreichend und so lange, bis aus dem 'sehr mögen' mehr geworden ist - und vorher bekommt er mich selbstverständlich nicht ins Bett.
(Mich hätte unter diesen Umständen niemand ins Bett bekommen - Du scheinst genügsam zu sein ....)

Fragestellerin, man kann einiges auch rausbekommen, ohne Sex zu haben; wenn man sich beim Kennenlernen Zeit läßt und den anderen in seinem Umfeld und vielen verschiedenen Situationen erlebt.

Du erwägst doch nicht ernsthaft immer noch eine Beziehung mit jemandem, der Dich am langen Arm verhungern läßt?? Komm zu Dir!
 
G

Gast

Gast
  • #8
FS an #4. Vollkommen korrekt. Das "blöde" dabei, dass ich nach einigen schlechten Erfahrungen mich doch für "sehr kritisch und erfahren" gehalten habe. Dachte nicht, das mir das noch mal passieren könnte. (bei 2 letzten Ex ging es ums Geld & finanzielle Vorteile) Die Hinweise sind so winzig, und man kann sie auch auf unterschiedliche Art und Weise interpretieren.. natürlich, wenn man es gerne möchte!
 
G

Gast

Gast
  • #9
FS an #5 Danke, sehr gute Idee! Ich bin gerade dabei, meine Abschied-SMS zu formulieren. Vielleicht es ist wirklich besser "ohne"!!

an #6 Wenn man es vorsätzlich macht, kriegst Du Liebeserklärungen, Blumen, Gedichte usw. usf., das kommt nur auf seine Phantasie an. Leider, habe ich damit schon meine Erfahrungen gesammelt, auch wenn es ,wie gesagt, in eine andere Richtung ging. Ich wünsche Dir nur, dass Du mit solchen Dingen künftig nie(!) konfrontierst. Es geht übrigens nicht darum, "Sex haben oder nicht", sondern was wirklich dahinter steckt. Ich war nur sehr überrascht (bin immer noch), weil ich mir so was bei diesem Mann nicht vorstellen konnte.
 
  • #10
@6: wenn ich das richtig verstanden habe, hat er das mit dem Zeitlassen nach dem Sex gesagt.

@FS, mach dir keine Vorwürfe. Er hat dich verarscht. Das ist mir auch schon passiert und wird es auch wieder und das könnte auch den edlen Damen hier passieren, die nicht so schnell mit Männern ins Bett gehen. Das hast du ja auch nicht. Manchen Männern ist es auch, oder gerade, recht, wenn sie länger jagen müssen. Es kann dir auch passieren, wenn du erst nach dem 10. date Sex hast.

Jetzt sieh nach vorn, hak das als Erfahrung ab ( shit happens ) und antworte nicht mehr. Ich würde sogar soweit gehen, mit ihm schlußzumachen, weil du dich dann weniger gedemütigt fühlst.
Wäre ich nicht so eine Pazifistin ( ich versuche, niemandem wehzutun, noch nicht mal so einem ), könnte ich dir auch raten, 'ne kleine Gemeinheit dranzuhängen, z.B. Sex war nicht befriedigend genug. Wär nix für mich aber vielleicht fühlst du dich dann noch etwas weniger schlecht.
 
  • #11
Ich denke daß es die herrschende Meinung des forums ist daß man all diejenigen, die sagen "laß es uns langsam angehen" gleich abschreiben kann.

Haks ab, vergiß ihn, laß dich auf Krankheiten testen und lerne draus fürs nächste mal.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Mir ist es genauso ergangen Mein Ex- Partner ist mir 2 Jahre hinterhergerannt um mich kennenzulernen. Nach mehreren Treffen ( Cafe, Theater, Tanz ) und etlichen ernsten Gesprächen ging ich eine Beziehung zu ihm ein. Eine Woche nachdem ich das erste Mal mit ihm im Bett war sagte er mir bei einem Spaziergang das er Schluss macht. Wir passen nicht zusammen.
Er stellte mich mit meinen Sachen vor meiner Wohnung ab, fuhr allein in den gemeinsam geplanten Urlaub. 3 Monate später meldete er sich zu meinem Geburtstag wieder , mit Beteuerungen, Hoffnung machen usw. Ich liebte ihn noch und gab ihm die zweite Chance.Keine 2 Wochen später wollte er sich aber schon 600 Euro für seinen Bruder leihen. Vergebens. Er sprach von einer gemeinsamen Zukunft, einem gemeinsamen Kind , steuerte in der Praxis aber gegen jeden Fortschritt bei uns.
 
G

Gast

Gast
  • #13
FS an alle: Vielen herzlichen Dank, nun habe ich heute per SMS Schluss mit ihm gemacht, wie ich erwartet habe, kam nur eine kurze SMS-Rückfrage sonst gar nichts. Ok, ich habe ihn abgehackt, nur merke , wie schwer es mir jetzt fällt, das Vertrauen an die Männerwelt nach dieser (relativ kurzer geschichte) wieder zu fassen. Denke mal, es liegt alles wirklich in Gottes Hand, manche "Schicksalschläge" können wir leider nicht abwenden, auch wenn wir uns für geschickt und lebenserfahren halten. Wünsche allen Beteiligten ganz viel Glück!
 
G

Gast

Gast
  • #14
Liebe FS ,falle bitte nicht auf seine Masche rein wenn er wieder ankommt. Danke für Deine guten Wünsche. Ciao Alles Gute auch für Dich.
 
G

Gast

Gast
  • #15
Liebe FS,
schön, dass Du geantwortet hast und sofort ausgestiegen bist.
Ich bin die #5 und hätte den Spieß umgedreht und ihn komplett auflaufen lassen. Von mir wäre gar nichts mehr gekommen. Der Mann ist nicht eine SMS wert. Einfach gar nichts. So gibt man dem Fritzen nochmals indirekt eine mit. Das geht richtig rein. Und das müssen viele Frauen lernen. Sonst wird das Spiel bei der Nächsten wiederholt.

Ich wünsche Dir alles Gute!
 
G

Gast

Gast
  • #16
Ich glaube, dass bei Männern die Hormone manchmal den Verstand benebeln. D.h. sie stürzen sich auf die erste willige Frau und denken erst später nach, ob sie diese Frau für eine Beziehung wollen. Oder sie ertragen das Testosteronlevel nicht mehr, so dass sie auch mit einer Frau schlafen, obwohl sie vorab schon wissen, dass sie keine Beziehung wollen.
So ist das.
Und weil frau auch sexuelle und Beziehungs- Bedürfnisse hat, geht sie gerne auf sein Werben ein, in der Hoffnung, dass es gut ausgeht. Es ist immer ein Wagnis; auf Worte sollte man etwas geben können, kann es aber nicht immer. Auch nicht auf Gesten.
Dennoch gibt es winzige Hinweise, die Du wahrnehmen kannst, die auf "Nicht-Verliebtsein" hindeuten. Z.B. Distanziertheit....
Aber auch als Frau ist man manchmal so benebelt vor Sehnsucht, dass man lieber an das gute Ende glaubt als an die kleinen Zeichen, die auf ein schlimmes Ende hindeuten.

Hallo FS,

ist mir auch passiert. Siehe den Strang zu "Was will ER...?". Sex gab es bei mir nicht, aber ich habe kleine Zeichen gesehen, die man mir hier im Forum ausreden will und mich als wirr und konfus bezeichnet.... IHN dagegen als der tolle Gentleman, der alles richtig gemacht hat.

Ich habe schon einige Erfahrungen mit Männern gemacht. Komischer Weise waren die Männer, die ich "verarscht" habe, die besten und nettesten, die wirklich ernsthaft an mir interessiert waren, während die Männer, für die ich mich interessiert habe, mich dann über kurz oder lang "ver....." haben.

Es kann Frau immer wieder passieren. Leider! Oder mann muss die Männer nur noch "vera....", um dann einen wirklich interessierten Mann für immer zu finden.

w 45
 
G

Gast

Gast
  • #17
Mir ist es genauso ergangen Mein Ex- Partner ist mir 2 Jahre hinterhergerannt um mich kennenzulernen. Nach mehreren Treffen ( Cafe, Theater, Tanz ) und etlichen ernsten Gesprächen ging ich eine Beziehung zu ihm ein. Eine Woche nachdem ich das erste Mal mit ihm im Bett war sagte er mir bei einem Spaziergang das er Schluss macht. Wir passen nicht zusammen.
Er stellte mich mit meinen Sachen vor meiner Wohnung ab, fuhr allein in den gemeinsam geplanten Urlaub. 3 Monate später meldete er sich zu meinem Geburtstag wieder , mit Beteuerungen, Hoffnung machen usw. Ich liebte ihn noch und gab ihm die zweite Chance.Keine 2 Wochen später wollte er sich aber schon 600 Euro für seinen Bruder leihen. Vergebens. Er sprach von einer gemeinsamen Zukunft, einem gemeinsamen Kind , steuerte in der Praxis aber gegen jeden Fortschritt bei uns.

Ein Partner war er dir nicht! Es gibt Männer die können es für ihr EGO nicht ertragen, dass Frau sie warten läßt und kämpfen erst recht weiter, bis sie ihr Ziel erreicht haben. Dann gibt es Sex und dann rächt Mann sich für die 2 Jahre warten lassen (wie kann sie es nur wagen...) auf grausame Weise, indem er mit ihr schöne Pläne macht und sie dann von heute auf morgen fallen lässt. Hat m.E. auch was mit einer gewissen psychischen Störung zu tun, die man nicht so schnell erkennt.

Das schlimme ist, das draussen laufen so viele Männer rum, die ein Ding an der Waffel haben.

w 35
 
G

Gast

Gast
  • #18
Mir ist es genauso ergangen Mein Ex- Partner ist mir 2 Jahre hinterhergerannt um mich kennenzulernen. Nach mehreren Treffen ( Cafe, Theater, Tanz ) und etlichen ernsten Gesprächen ging ich eine Beziehung zu ihm ein. Eine Woche nachdem ich das erste Mal mit ihm im Bett war sagte er mir bei einem Spaziergang das er Schluss macht.

Glaubst Du, daß er das mit mehreren anderen Frauen zur selben Zeit parallel gemacht hat? Hast Du da vielleicht sogar mal Hinweise gefundemn?
 
G

Gast

Gast
  • #19
@15 Nein Hinweise habe ich nicht gefunden. Hätte ich sie gefunden hätte ich mich nie mit ihm eingelassen. Selbstschutz. Wer will sich schon freiwillig verarschen und unglücklich machen lassen Pluspunkt - er war alleinerziehend und hatte seine zwei Kinder 16 / 20 zu Hause, ging arbeiten.
Ein solides Bild also. Ich habe ihn gefragt ob er nach seiner Scheidung keine Frau mehr kennengelernt hat. Da meinte er ja - eine. Mit zwei weiteren Fragen konnte ich ihm kläglich aus der Nase ziehen das er sie wohl heiraten wollte, es sich dann aber anders überlegte, weil ihm andere Leute abgeraten hätten. Sie wäre nur hinter seinem Geld her gewesen. Dumm nur das er gar keins hatte. Als ich ihn kennenlernte hatte er Privatinsolvenz und ich habe ihn nicht fallen gelassen als ich es erfuhr. Ein ordentliches Abschiedsgespräch scheint es mit der Frau auch nicht gegeben zu haben. Heute vermute ich das er bei ihr auch nur die Masche mit schönen Versprechungen durchgezogen hat und dann abgehauen ist als es ernst wurde.
 
G

Gast

Gast
  • #20
FS: Liebe #5, Ich habe ihm folgendes geschrieben: "Hi .., normalerweise würde ich dir alles Gute für deine Zukunft wünschen, in diesem besch. Falle halte es aber für unangemessen". Das habe ich natürlich nicht für ihn, sondern für mich geschrieben und meine pazifistische Grenze wurde dabei nicht überschritten.:) Sonst, wie Du absolut richtig bemerkt hast, wäre es ihm gar nicht aufgefallen, dass ich Schluss gemacht habe. Aber generell hast Du Recht! Er war es nicht wert. Auch ca. 2 Monate Zeit sind mir definitiv zu schade.

An # 15. Es hört sich zwar sehr grausam an, aber Deine Vermutung kann wirklich stimmen. Und da kann man sich nicht mal mit "The Rules" schützen! Ich vermute , leider, es gibt wirklich "einige" von dieser Sorte.
 
G

Gast

Gast
  • #21
FS im Nachgang: Bei mir ging es übrigens auch um ein sehr solides, sympatisches, vertrauenswürdiges Bild. Astreine Vorgeschichte: 2 Partnerin, die erste hat er finanziell unterstützt, bei der zweiten hatte ernsthafte Absichten, mit ihr zusammenziehen (war eine Fernbeziehung). Ich glaube, er hat sogar nicht gelogen. Wirkt alles super seriös, obwohl denke mal, ein Paar (auch romantische) Maschen waren schon dabei gewesen. Er hat wohl bemerkt, ich hatte Gefühle und Vertrauen, also eine ideale Kombination, um jemand auszunutzen. Ob wegen Geld oder wegen Sex ist ja eine Geschmacksache!
 
G

Gast

Gast
  • #22
@ FS Das ist keine Geschmacksache, sondern eine ( in beide Richtungen betrachtet ) absolute Frechheit, die nicht mal das Wortspiel wert ist.
 
G

Gast

Gast
  • #23
Ich frage mich nur, warum man/frau dem Menschen nicht doch alles Gute wünschen kann. Nur weil er/sie nicht auf mich steht? Wenn ich mit ihm/ihr schlafe, dann möchte ich das doch auch? Warum dem anderen die "Schuld" geben?
w/44
 
G

Gast

Gast
  • #24
@22 Warum sollte man mit einem Menschen schlafen der nicht auf einen steht?
Wer macht das so ? Anders im beschriebenen Fall - wenn man jemandem Liebe vorgaukelt um an Sex oder Geld zu kommen ist das eine Gaunerei über die man sich zu recht ärgert.
 
G

Gast

Gast
  • #25
FS: Liebe #22, es ist mir wirklich zum ersten Mal in meinem Leben passiert, dass ich meinem "Ex" alles Gute usw. NICHT wünschen kann. Warum? Lies bitte meine Beiträge noch mal durch. Es geht nicht darum ob man auf mich steht, sondern unter welchen Voraussetzungen man "schläft" bzw. eine Beziehung angeht. Wenn man Dir z.b. durch einen Betrug 1000 EUR aus der Tasche holt, würdest Du ihm dann auch alles Gute wünschen? Es ist ein sehr blöd. Vergleich, aber was besseres (sorry) kommt mir im Moment nicht auf den Sinn.
 
G

Gast

Gast
  • #27
Wenn man diesen und viele andere Beiträge hier so liesst, dann könnte frau es fast lassen mit den Männern...ich weiss, es klingt verbittert und emanzig, aber dass ich mal so denken könnte, hätte ich nie gedacht, habe aber auch eine sehr heftige Geschichte (10J verh) hinter mir und danach auch nix wirklich Gutes erlebt. Sicher nicht, weil ich von vornherein negativ eingestellt war, sondern weil es meiner Meinung nach immer mehr Gestörte gibt - bin ich ja auch ein Stück weit, nur lebe ich das nicht böswillig oder zumindest unreflektiert an jemandem aus!!!! Es ist eine verrohte Zeit in der wir leben. Ich verlasse mich jetzt, auch insbesondere nach zwei langwierigen Krankheiten, nur noch auf meine Urspungsfamilie, mein Kind und einige gute Freunde und auch Bekannte, die wirklich für mich da waren und sind. Männer gibt es da nur 3, nämlich mein Vater, ein sehr guter Freund und mein Cousin. Der überwältigende Rest sind Frauen. Ist so. Ich weiss, es gibt auch einige aufrichtige Männer, nur die sind schon vergeben oder interessieren mich lediglich nur als netter Gesprächspartner. Da kann ich mich leider auch nicht überwinden, eine Beziehung einzugehen, weil einfach die Anziehungskraft für eine Liebesbeziehung, eben auch mit Sex, fehlt. Alles Gute für alle hier!
 
G

Gast

Gast
  • #28
Ja, man kanns fast lassen, weil immer mehr pathologische Menschen anzutreffen sind hier in Deutschland, das ist sogar fakt, wie mir eine Freundin (Psychologin) erschüttert berichtete.



Zudem mochte ich einer der Beiträge hier folgende Antwort geben:

Man sollte so jemandem deshalb nicht alles Gute wünschen, weil man sich selbst mag und die Person nicht einfach nicht auf einen steht, sondern einem etwas absichtlich vorgemacht hat, was nicht der Wahrheit entsprach, damit bewusst Nährboden gesät hat für Gefühle bei dieser Frau und dann einfach rücksichtslos und verantwortungslos für sein Handeln einen non verbalen Rückzieher gemacht hat. Das ist unethisch und das hättest du ihm in deiner sms sagen sollen, ganz direkt. Denn das ist der Kernpunkt, weshalb du ihn meidest. Mag ich mich, denke ich hier an erster stelle an mich, das ist meine oberste Pflicht an mich zu denken und dann an andere.

In diesem Sinne, cheers!
 
G

Gast

Gast
  • #29
FS an #26 Du sprichst mir aus der Seele. Mir geht es genauso. Muss dazu noch sagen, diese Geschichte hat mich irgendwie verändert. Ich springe jetzt nicht in die Opfer-Rolle, sondern bin erstaunlich zynisch geworden. (JA, ich habe angefangen , NUR AN MICH zu denken!) . Vielleicht bin ich deswegen auch gestört, allerdings habe ich endgültig den Wunsch aufgegeben, einen Partner zu haben. Es muss wirklich nicht sein, und ohne Gefühle und vor allem ohne Hoffnungen geht es mir viel besser, ich bin nicht bereit, jemandem zu vertrauen und mich auf jemand einzulassen und stehe auch dazu.
an #27 Danke, leider kann ich (auch aus sonstigen Erfahrugen) nur zustimmen, obwohl ich auch nicht verbittert bin. Ich gehe davon aus, dass diese Erklärung noch stattfindet. Ich habe nach meiner sms den Kontakt abgebrochen, er hat es zu 100% verstanden, da kann noch eine kurze Rückmeldung im Sinne "sorry, aber was habe ich denn falsch gemacht" , sendet mir sms aber immer noch. Er macht Urlaub, ich vermute , danach meldet er sich noch bei mir, wenn die nächste "Erklärung" fertig wird. Ich möchte auch in der Situation niemand verletzten, mein Grund für die "Trennung" ist , dass ICH kein Vertrauen und Interesse an ihn habe. Warum? Weil ich mir jemand gesucht habe, der zu mir steht und mich nicht ausnutzt. Aber heutzutage ist es scheinbar zu viel verlangt!! Alles Gute an alle!
 
  • #30
Man sollte so jemandem deshalb nicht alles Gute wünschen, weil man sich selbst mag und die Person nicht einfach nicht auf einen steht, sondern einem etwas absichtlich vorgemacht hat, was nicht der Wahrheit entsprach, damit bewusst Nährboden gesät hat für Gefühle bei dieser Frau und dann einfach rücksichtslos und verantwortungslos für sein Handeln einen non verbalen Rückzieher gemacht hat. Das ist unethisch und das hättest du ihm in deiner sms sagen sollen, ganz direkt. Denn das ist der Kernpunkt, weshalb du ihn meidest. Mag ich mich, denke ich hier an erster stelle an mich, das ist meine oberste Pflicht an mich zu denken und dann an andere.

Liebe FS,

das kann ich nur voll und ganz unterschreiben. Obwohl ich #5 zustimme, du hättest dich gar nicht mehr bei ihm melden sollen. So jemand ist die Kosten der SMS nicht wert.
Aber zumindest brauchst DU dir ganz bestimmt keine Vorwürfe zu machen. Ist ja nicht so, als hättest du dich ihm direkt an den Hals geworfen.

LG
[Mod.= Signatur gelöscht (steht ja in der Kopfzeile!]
 
Top