G

Gast

Gast
  • #1

Intimitäten- zu schnell?

Nun habe ich hier doch auch einmal eine Frage, oder eher gesagt, würde gerne mal hören, wie es bei euch so abläuft.

ich hatte gestern mein 2. Date. Beim ersten Treffen waren wir beide eher zurückhaltend. Gut, es gab eine kurze Umarmung. Danach haben wir viel telefoniert und auch einige Sms geschrieben.
Bei dem zweiten Treffen haben wir nach einem langen Spaziergang und einem Besuch im Museum einen Film gesehen und lagen nebeneinander. Sprich Arm um mich gelegt und so weiter. Zärtlich eben. Aber auch nicht mehr. Das wollten wir auch beide langsam angehen lassen. Was uns wichitg ist.
Geküsst haben wir uns aber noch nicht.
Ich wollte euch gerne mal fragen, wie ihr den Sprung findet. Er wirkte auf jeden Fall viel lockerer als beim ersten Treffen. Ach ja, wegen der Entfernung sehen wir uns nur am Wochenende erstmal. Vielleicht sind da die Sprünge etwas größer. Er war hier auch schon seit Wochen nicht mehr online. Findet ihr ''kuscheln'' intimer als küssen? Ich bin sonst auch immer eher vorsichitg. Da er aber keine anderen Absichten hatte, fand ich ging es. Wir fühlen uns schon sehr vertraut.
Freue mich über Antworten.
wAnfang 20 ;)
 
G

Gast

Gast
  • #2
Hallo FS,

Ich bin m in Deinem Alter und bei so etwas eher konservativ. Aber an Eurem Vorgehen hätte ich überhaupt nichts auszusetzen. Ihr seid auf Partnersuche und werdet Euch vertrauter. Das kann man sich mit solchen Gesten doch auch zeigen. Das ist doch erwas Schönes. Als zu schnell empfinde ich Euren jetzigen Status schon gar nicht.

Was mir sehr gut gefällt und was ich entscheidend finde: Du schreibst, er war lange nicht mehr hier. Das ist ein Indiz dafür, dass Du für ihn zur Zeit alternativlos bist. Er schenkt Dir Exklusivität, also könnt ihr diese auch teilen.

Lass es ruhig angehen, baut noch mehr Vertrautheit auf und dann werden sich die Intimitäten von ganz alleine zum richtigen Zeitpunkt ergeben.
Liest sich sehr vernünftig bei Euch.

Viel Glück!
 
G

Gast

Gast
  • #3
Warte doch eine ganz normale Entwicklung ab! Nach einem 2. Date ist alles offen und möglich.

Nein, kuscheln ist natürlich nicht intimer als sich zu küssen. Verwechle da nichts!
 
G

Gast

Gast
  • #4
Das ist doch total schön und süß, erstmal nur zärtlich aneinander gekuschelt dazusitzen...
Genauso würde ich mir das vorstellen. Da ist gar nichts passiert, was man voreilig nennen könnte.

Ich persönlich merke sehr schnell, ob ein Mann ein Partner werden kann. Eigentlich immer schon nach dem ersten Date. Da darf man sein Interesse beim nächsten Date ruhig sachte zum Ausdruck bringen.

Also weiter so!
 
G

Gast

Gast
  • #5
Vielen Dank für eure Beiträge und eurre ehrliche Meinung.
Ich freue mich schon auf das nächste Treffen.
 
  • #6
Den vorgenannten Kommentaren kann ich nur zustimmen;- habe eben -seit 3 Wochen derart an einer zerbrochenen jungen Beziehung - wir sind waren beide > 50 - sicher nicht unerfahren - jedoch nach ca.
4W- = 30h sehr harmonischen Treffen -mit überschwenglichen Gefühlen - zu knacken, dass ich inzwischen überzeugt bin ,es würde mir nicht so an die Nieren gehen, wenn wir nicht zusammen geschlafen hätten,- wichtigste Themen des Kennenlernens wurden zu sehr nach " Hinten" verdrängt;- so schön auch das phys. Zusammensein auch war !! - In dieser Gefahr steckt -glaub ich - jeder, oder ?
 
G

Gast

Gast
  • #7
Liebe FS

leider ist es wohl doch so dass die Mehrzahl der Männer immer schnell das Sexuelle wollen.
Bei mir jedenfalls.
Dann habe ich ein Problem mehr, besonders wenn die "Chemie stimmt".
Stimmt sie nicht treffe ich mich nicht mehr wieder. Stimmt sie schon
und beide spüren das muss ich also bremsen, ausweichen, zurückschalten.
Letztlich soll ich damit verantwortlich sein was daraus werden kann oder könnte.
Das gefällt mir gar nicht ich würde mir wünschen dass hier mal diskutiert wird warum nicht auch Männer sagen dürfen "Du, das geht mir alles zu schnell mit uns." Warum ist das denn bitte unmännlich ? Ich finde es sehr erwachsen wenn jemand wirklich eine echte Liebe erleben will und nicht wieder so einen Rohrkrepierer.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Das ist doch total schön und süß, erstmal nur zärtlich aneinander gekuschelt dazusitzen...
Genauso würde ich mir das vorstellen. Da ist gar nichts passiert, was man voreilig nennen könnte.

Ich persönlich merke sehr schnell, ob ein Mann ein Partner werden kann. Eigentlich immer schon nach dem ersten Date. Da darf man sein Interesse beim nächsten Date ruhig sachte zum Ausdruck bringen.

Also weiter so!
 
G

Gast

Gast
  • #9
ich würde mir wünschen dass hier mal diskutiert wird warum nicht auch Männer sagen dürfen "Du, das geht mir alles zu schnell mit uns." Warum ist das denn bitte unmännlich ?

Was fragst Du das einen Mann? Ich bin auch einer von denen, die die Zeit bis zum ersten Sex gerne auskosten wollen. Die stattdessen aber einen Fußtritt einstecken mußten, weil ein Mann so etwas nicht sagen darf zu einer Frau. Weil die Frau sonst mutmaßt, daß er sie nicht begehrenswert findet.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Ich würde doch sagen, weder zu langsam, noch zu schnell. Extreme aus beider Richtungen finde ich immer unglaublich abschreckend und auch nervig, besonders wenn sich solche auch noch lautstark dafür rechtfertigen oder die jeweils andere Seite für ihre Methode "wie schnell man ran gehen soll oder nicht ran gehen soll" fertig macht.

Der perfekte Mann wäre, der nicht sofort unter Rock und Pullover grabscht, was den Anschein macht, dass er das wohl bei jeder macht, aber auch dann und wann weiß, wie er sich stilvoll von einer Frau zu verabschieden, so dass frau Lust auf mehr bekommt und weiß, dass da jemand ist, der Interesse auf etwas Festes hat. Eine Bestätigung dazu wird in der Regel mit einem Kuss besiegelt. Finde das kann man nach paar Dates schon mal bringen. Zumindest sollte eine Steigerung erkennbar sein.


Was ich ja gar nicht mag, sind solche eingeschlafenen Tabletten, die erst 10 Dates brauchen und dann immer noch stocksteif die Hand reichen. Da sehe ich dann auch kein Interesse an mir für eine besondere Liebesbeziehung, Sex oder mehr - selbst wenn das der Mann so von sich aus bezeugt (habe ich mehrfach erlebt).

Andersrum kann ich Männer auch nicht ernst nehmen, die mir nach dem ersten Gespräch nach einer halben Stunde an die Wäsche wollen, mich anfassen, begrabschen, abknutschen oder gar Heiratsanträge fallen lassen oder mich einladen, ohne zu wissen, wer ich denn überhaupt bin.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Das Warten auf Sex trennt die Spreu vom Weizen. Wenn Männer auf Ihre Bitte, es langsam angehen zu lassen, mit Abweisung, Wut und endlosen Überredungsversuchen reagieren, können Sie sich ziemlich sicher sein, dass der Typ von Anfang an nur auf das Eine aus war. Ist er geduldig und verständnisvoll, hat er das Potenzial zu mehr.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Das ist doch total schön und süß, erstmal nur zärtlich aneinander gekuschelt dazusitzen...
Genauso würde ich mir das vorstellen. Da ist gar nichts passiert, was man voreilig nennen könnte.

Ich persönlich merke sehr schnell, ob ein Mann ein Partner werden kann. Eigentlich immer schon nach dem ersten Date. Da darf man sein Interesse beim nächsten Date ruhig sachte zum Ausdruck bringen.

Also weiter so!
 
  • #13
Ich hatte schon Dates, da wollte die Männer Sex nach dem 1. Date und bei Frauen kann ich mir dies nicht vorstellen. Natürlich gibt es einige Frauen, die Sex nach dem 1. Date wollen, aber nach nur wenige. Aus 2 oder 3 % kann man ja keine Mehrheit manche, obwohl dies manche gerne machen.

Abgesehen davon, dass das Thema uralt ist und der Thread ebenso: ich hatte bereits drei erste Dates (bei ca. 15-20 Dates in ca. 15 Jahren, von denen die anderen aber im Sande verliefen), bei denen der Wunsch nach Sex ganz klar von den Frauen ausging, die eine hat mich im Cafe beim Treffen nicht mal den Kaffee richtig austrinken lassen. Das ist schlicht meine Erfahrung, die genauso aussagt, dass es eben nicht immer schnellen Sex gibt.
Naturgemäß hast Du vermutlich eher keinen Sex mit Frauen beim ersten Date. Vermutlich werden auch die wenigsten unter ihren Freundinnen ausführlich darüber berichten, weil "es sich nicht gehört" oder die Sichtweise vieler Frauen anders ist.

Ich finde Diskussionen zu dem Thema eigentlich überflüssig.
Man hat Sex, wenn beide ihn haben wollen. Wie andere das handhaben oder erleben, ist doch eigentlich egal.
Mir ist auch vollkommen wurscht, ob da irgendwie "Mehrheiten gemacht" werden müssen. Würdest Du ernsthaft anders handeln, wenn die Statistik sagt, dass 60% der Frauen Sex beim ersten Date haben?
Die Diskussion wird hier trotzdem immer wieder geführt. Es beklagt sich eigentlich kaum ein Mann, dass Frauen keinen frühen Sex wollen. Aber eine Reihe Frauen halten die Fahne hoch und beklagen sich, dass sie frühen Sex liefern müssten.
Es gibt Männer (wie man hier immer wieder liest) und Frauen, die wollen keinen schnellen Sex. Die scheinen sich beim Dating benachteiligt zu fühlen, wenn sie "nichts bieten". Das ist aber doch Unsinn, denn die würden doch nur Erwartungen wecken und auf Partnerinnen treffen, die eine andere Sichtweise zu Sex haben und damit vermutlich grundsätzlich nicht passen. Vermutlich ist es auch einfacher, gescheiterte Dates auf irgendwas zu schieben, das dann am anderen liegt.

Für mich gehört Sex zu einer Beziehung, nicht mit Priorität eins, aber eben doch dazu. Damit ist das für mich auch ein Kriterium beim Kennenlernen. Ich hatte Sex immer innerhalb von längstens ein paar Wochen, meist bis zum 3. Date. Das ging immer von den Frauen aus. Ich wundere mich daher eher über die Darstellungen hier, die meist von Frauen kommen, die von Dates von Frauen berichten, bei denen sie nicht beteiligt waren...
 
  • #14
Ich bin so froh, mich Anfang der 80er ausgelebt zu haben. Naja, ehrlich gesagt war es zu wenig, da hätten noch ein paar Erlebnisse Platz gehabt. Denk doch nicht so viel nach, mach einfach. Irgendwann ist das nicht mehr so leicht und die Zeit ist vorbei. Lebe dich aus, so wie du willst!
 
Top