G

Gast

  • #1

Is es sinnvoll sich in männer zu verlieben die wegen früherer freundin nun beziehungsunfähig sind?

und mehr oder weniger nur mehr auf Sex sind, keine Gefühle zulassen können?
 
G

Gast

  • #2
Wenn jemand beziehungsunfähig ist, man selbst aber eine Beziehung wünscht, ist es aus meiner Sicht nicht sinnvoll mit demjenigen eine Beziehung anzustreben.

Dennoch hätte ich gerne mal eine Definition von beziehungsunfähig. Mir scheint, dass viele nur deshalb als beziehungsunfähig eingestuft werden, weil sie einfach keine Beziehung WOLLEN.... Wenn ein Mann einfach nur gerne eine Affäre mit einer Frau hätte, aber eben keine Beziehung, ist er noch lange nicht beziehungsunfähig. Er will nur diese Frau nicht. Da sind auch keine Gefühle, die er nicht zulassen kann. Sie sind einfach nur nicht da! Ähnliches kann selbstverständlich auch auf Frauen zutreffen.
 
G

Gast

  • #3
Queen.

verlieben und sinnvoll? das wäre ja ganz was Neues...
entscheidet dein Kopf, in wen du dich verliebst?
 
G

Gast

  • #4
Klare Antwort: NEIN! Es sei denn, Du willst auch nur Sex.

So einfach können Antworten sein...... bzw. eigentlich beanwortet sich diese Frage schon von selbst!
 
G

Gast

  • #5
Was bitte ist beziehungsunfähig? Das definiert wohl jeder für sich selbst, oder? Der eine definiert dies, wenn der Mann nicht "Ich liebe dich" sagen kann, der nächste, weil man sich nicht 3 x die Woche sieht, der dritte, weil der Sex im Vordergrund steht. Ich denke, so pauschal kann man das nicht sagen. Natürlich, wenn du eine Beziehung willst und er nur Sex - dann entscheide dich, was du bevorzugst.

Ok, habe gerade #1 gelesen und stimme auch hier zu.
 
B

Berliner30

  • #6
Ich glaube nicht, das man vor oder in den Anfängen des Kennenlernens beurteilen kann ob jemand Beziehungsunfähig ist. Ich finde das schon ein Stück weit Oberflächlich.
Wenn allerdings klar ist, das er nur Sex will, dann sollte man überlegen ob das überhaupt paßt.

Frage: was muss eine Freundin früher gemacht haben um den Mann beziehungsunfähig zu machen ?
 
P

Persona grata

  • #7
Mir wird das Wort "beziehungsunfähig" auch ein wenig zu inflationär benutzt. Warum -um Himmels willen- sollte man wegen irgendeiner Ex-Freundin plötzlich "beziehungsunfähig" sein???? Da hat mal jemand eine schlechte Erfahrung gemacht! Okay! Möglicherweise hat er das Gefühl, betrogen oder verlassen worden zu sein, auch noch nicht ganz verkraftet! Auch okay! Das steckt man ja auch nicht mal "so eben" weg und tanzt dann im Walzerschritt durch die Straßen! Aber ist man deshalb BEZIEHUNGSUNFÄHIG??? Selbst, wenn er eine kurze Zeit lang alle Frauen dieser Welt für das, was ihm widerfahren ist, bestrafen will und sie dadurch "benutzt", dass er kein Gefühl investiert, sondern nur Sex praktiziert, ist er nicht unbedingt beziehungsunfähig. Auch hier gilt: Zeit heilt alle Wunden!
 
G

Gast

  • #8
Wenn man den richtigen Partner trifft, ist man beziehungsfähig. Oft will man nicht hinsehen
und redet sich etwas ein.
 
G

Gast

  • #9
Beziehnugsunfähig sind auf jeden Menschenr,die sich nicht entscheiden können und alten Beziehungen hinterherhängen in denen sie unzufrieden sind.Sie entscheiden sich weder für das Alte noch für das Neue.Eigentlich wollen Sie beides. Laßt Euch nicht darauf ein,sonst werdet Ihr sehr, sehr unglücklich.
 
G

Gast

  • #10
"Beziehungsunfähig wegen früherer Freundin"? Gibt es so etwas? Was macht eine Frau mit einem Mann, damit dieser dann beziehungsunfähig ist. Ich denke auch eher, dass es oft darum geht, dass jemand gar keine Beziehung will.
 
G

Gast

  • #11
vermutlich aber genau aus dem grund... da er ebn von seiner letztn freundin verletzt wordn is, schlecht erfahrungen gmacht hat u si des einfach net no amal antun will jez.... is ja eher leichter einfach a oberflächliche beziehung zu führen als a richtige beziehung mit richtig tiefen gefühlen... aber vl will er des ja trotzdem nur hat einfach nicht genug kraft um des zu überwinden...?!?!
 
G

Gast

  • #12
Bei all diesen Antworten frage ich mich immer wieder. Wie kann jemand keine Beziehung wollen? Natürlich nur mit dem/der Richtigen möglich. Sucht nicht jeder irgendwie nach dem Punkt anzukommen. Gibt es das wirklich, keine Beziehung zu WOLLEN?
 
G

Gast

  • #13
Das Etikett "beziehungsunfähig" wird viel zu schnell verwendet - auch eine Sex-Beziehung ist eine Beziehung übrigens. Und bitte nicht Männern unterstellen, sie könnten keine Gefühle zulassen wegen irgendwelchen Exfreundinnen - geh besser davon aus, dass er einfach mit DIR nicht mehr als eine Affaire will und fertig. Warum haben Frauen so einen starken Drang, in Männer solche Sachen hinein zu interpretieren???
 
G

Gast

  • #14
@11
es gibt viele Gründe keine Beziehung zu wollen. Wenn man sich von seinen schlechten Erfahrungen zu sehr leiten lässt und nur noch Misstrauen und Angst vor Enttäuschungen etc mit sich trägt. Dann will man keine Beziehung weil man damit rechnet sofort wieder all diese Erfahrungen erneut zu machen. Wenn man sich in diesem Kreis bewegt und nicht loslassen kann um mit Abstand seine Erfahrungen zu verarbeiten, dann ist man denke ich unfähig zu Bindungen. Denn man trägt all das Schlechte sofort mit hinein in die neue Partnerschaft.
Gruß
Simia