G

Gast

Gast
  • #1

Ist an dieser Studie was dran?

Vor einigen Wochen las ich im Wartezimmer in einem Wochenmagazin über eine Studie, die US-amerikanische Forscher kürzlich veröffentlicht haben. Demnach verhielte es sich laut Untersuchungen so, dass Männer sich im Schnitt nach zweites Dates verlieben, Frauen dafür hingegen durchschnittlich mehr als 20 Treffen mit ein und derselben Person benötigen. Denkt ihr, da ist was Wahres dran?
 
  • #2
Nein, ich glaube nicht, dass da was wahres dran ist. Männer wollen vielleicht früher Sex als Frauen, aber was Gefühle wie Verlieben angeht, geben sich die Geschlechter meines Erachtens nichts.

Es gibt einfach zu viele stümpferhafte, nicht-repräsentative Studien... quasi jeden Tag einen anderen Klimbim zu Partnerschaft und Liebe.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Ja, Frederika hat recht. Es gibt stümperhafte, nicht-repräsentative Studien. Deswegen ist es immer hilfreich, doch die Studien zu benennen, vielleicht mi Link, so dass man sich selber ein Bild machen machen. Diese Bitte gilt für alle Poster
 
G

Gast

Gast
  • #4
Ich denke, mit Studien kann man alles beweisen. Der Verfasser der Studie mochte anscheinend keine Frauen oder war gerde date - gefrustet ob eines unnahbaren weibes.

ich glaub, es kommt schnell oder man weiß es nie ... bei beiden Geschlechtern
 
G

Gast

Gast
  • #5
An diesen Schm***glaube ich nicht! Entweder es ist oder es ist nicht! Ich weiß alllerdings schon in ein paar Minuten beim 1. Date ob ich diese Frau wieder treffen werde oder aber nicht, was ich am Ende auch ganz klar und unmissverständlich und unverblümt sagen werde! Das wissen nur selten Frauen, die wollen öfters treffen um sich dann später wieder zurück zu ziehen, wie beim Schuhkauf, erst mehrere Geschäfte besuchen und dann...! m49
 
G

Gast

Gast
  • #6
"Bei einer Frau kommt die Liebe erst nach der Hochzeit." Das ist ein Satz aus "Vom Winde verweht".
Bestimmt gibt es Frauen, die sich mit einem interessanten Mann treffen, in den sie nicht verliebt sind. Vielleicht hat er Geld oder sonstwas Interessantes zu bieten. Wenn die Frau - und der Mann - dann viel Glück hat, kommt die Liebe doch noch.
Kann man sich aber nicht drauf verlassen. Und ich würde auch nicht drauf warten !

w49
 
G

Gast

Gast
  • #7
Es ist ganz einfach: wenn das 1. Date gut gelaufen, kleidet sich die Dame beim 2. Date (auch wenn unbewusst) etwas weiblicher , und der Mann "verliebt sich" und gibt es so an. In der Tat sind die berühmten ersten 5 Sekunden bei einem Mann entscheidend. Haben mir viele männliche Freunde bestätigt!
 
G

Gast

Gast
  • #8
Ich glaube eher, dass es umgekeht ist: die Frauen verlieben sich schneller und wollen früher eine Beziehung als Männer. Männer hingegen behaupten verliebt zu sein, um die Frauen schneller ins Bett zu bekommen. Es gibt auch haufenweise "Studien", die keine sind.
 
Top