• #1

Ist Behaarung im Intimbereich heutzutage schon so altmodisch?

Ich bin 58 und bin im Intimbereich nicht rasiert. Mein verstorbener Mann hat es sehr gerne gehabt, wenn er mit dem Haare spielen konnte. Jetzt hatte ich letztes Jahr 3 kurze Kontakte und nach 3 oder 4 Mal Sex haben die Partner, den Kontakt eingestellt, weil ich nicht rasiert bin. Wenn ich z.B. einen Bikini trage, dann sieht man die Beharrung nicht, sondern erst wenn ich mich ausziehe.

Meine Tochter(24) habe ich auch schon befragt und sie sagte mir, dass dies in meinen Alter oder bei Oma kein Problem war, aber jetzt möchten die Männer keine Harre mehr. Stimmt das?

Muss ich mich rasieren, um einen Partner für längere Zeit zu finden.
 
  • #2
Muss ich mich rasieren, um einen Partner für längere Zeit zu finden.
Du MUSST gar nichts.

Wir sind aus einer anderen Generation. Sieh dir Fotos alter Playboy-Ausgaben oder anderer Magazine an. Playboy legte immer viel Wert auf ästhetische Aufnahmen. Intimbehaarung war normal.

Du musst dir die extremen "Schönheitsideale" von heute nicht antun - es sei denn, du willst das für dich (!) selbst.

Seit wann müssen sich Frauen mehr rasieren als Männer? Wer meint, das bestimmen zu können? Etwa die Pornoindustrie? "Die" Männer?
 
  • #3
Natürlich gilt das nicht generell (wie alles im Leben), aber die meisten Menschen mögen es wenigstens ein bisschen rasiert. Es muss nicht alles komplett entfernt werden, aber ein wenig stutzen kommt schon gut. Ist ja auch nicht viel Aufwand.
 
  • #4
Ich bin Anfang 40 und habe auch Haare im Intimbereich. Die wuchern nicht, sondern sind auf bestimmte Länge gestutzt und seitlich abrasiert, damit man in der Unterwäsche nichts sieht. Ich persönlich finde es seltsam, keine Behaarung zu haben, ich bin schließlich kein 12-jähriges Mädchen, sondern eine Erwachsene. Bei Männern finde ich es genauso krass. Zum einen sieht rasierte Vagina selten schön aus, zum anderen bekomme ich ohne Haare Scheuerwunden, übrigens dienen die Haare eben als mechanischer Schutz gegen Reibung und Schmutzpartikel und Bakterien.
Wenn du dich damit wohl fühlst, dann steh dazu. Geh nicht mit jedem Kandidaten ins Bett, sondern kläre es vorher, wie er dazu steht, dann erspart du dir solchen peinlichen Kram, wie Männer, die auf Intimrasur stehen.
 
  • #5
Ich würde niemals eine Beziehung (-Anbahnung) beenden weil die Dame nicht rasiert ist. Es sollte halt nicht ungepflegt aussehen, was bei der FS offensichtlich auch der Fall ist.
Für mich ist das gesamte Paket wichtig, dieses sollte stimmig sein.
Ich bin im Intimbereich rasiert, aus hygienischen Gründen, da ich schnell schwitze und mich so wohler fühle.

M/50
 
  • #6
Ich gehe nicht mit jeden Mann ins Bett. Mein verstorbener Mann hat mich mit 22 entjungfert und ich habe jetzt insgesamt 4 Männer gehabt. Da hat meine Tochter und ihre Freundinnen mit 25 schon mehr Männer gehabt als ich. Eine von denen hat mir ihren Vater versucht ein Date abzumachen. Der Mann ist 68 und sitzt wegen eines Unfalls im Rollstuhl. Eigentlich ist ja der Mann ganz nett, aber ich habe ein Problem damit einen Partner im Rollstuhl zu haben. Eventuell muss ich mich auch ein wenig ändern, dass ein Mann im Rollstuhl mich glücklich machen kann. Vielleicht habe ich auch mehr Probleme, als der Rollstuhlfahrer.
 
  • #7
Ich würde mich nie im außen orientieren, was z. B. modisch ist etc., interessiert mich nicht, würde mich nie verbiegen, sondern immer das machen, was mir gefällt und mir gut tut! Ich verstehe nicht, wenn Frauen das machen, was Männer von ihnen wollen bzw. erwarten, so fangen dann bestimmte Dinge an, die später Folgen haben können!
 
  • #8
Ich denke, einerseits ist das Geschmackssache und es sollte sich niemand verbiegen lassen. Andererseits ist heute mehr oder weniger Intimrasur sicher bei vielen unter dem Alter von "Oma" (u50) üblich, man sieht es in der Sauna.
Ich persönlich finde "rasiert" angenehmer. Ein Ausschlusskriterium für eine Beziehung wäre es aber für mich nicht. Wie #5, das Gesamtpaket muss stimmen.
 
  • #9
So weit kommt es noch, dass man sich da Vorschriften machen lässt! Machen Sie das ausschließlich so, wie es Ihnen angenehm ist und nicht anders. Außerdem, es gibt auch Menschen, die sehr viele Haare da unten toll finden. D. h. falls Sie alles abrasieren und dann mit dem nächsten Kandidaten ins Bett gehen könnte es passieren dass dieser von der Rasur abgetörnt ist. Ich finde den Mittelweg immer am angenehmsten, also nur kürzen.
 
  • #10
Nun ja, die Mode ändert sich aller Nase lang, und die Geschmäcker sind verschieden.
Manche stehen auf abrasierte Kinder-ähnliche Vagina - Haut, was mich persönlich abstößt, andere eben nicht.

Haare an gewissen Stellen haben ja auch einen Sinn und nach meinem Geschmack sehen z.B. Männer ohne Haare am Körper irgendwie komisch aus. Halt wie kleine Jungs. Aber das sieht eben jeder anders, ist mir persönlich auch egal, was jeder mit seinem Körper macht. Ich mache mit dem meinigen, was ich für richtig halte, und mein Partner kann mit seinem machen, was er will. Mir völlig egal, solange er nicht stinkt.

Wieso ist diese Frage so wichtig? Nur weil man 3 mal abserviert worden ist? Naja, dann waren es eben nicht die richtigen Männer, ist halt so. Kopf hoch, weitersuchen. Aber nicht die eigenen Prinzipien aufgeben. Ist immer noch dein eigener Körper.
 
  • #11
Ich bin 58 und bin im Intimbereich nicht rasiert. Mein verstorbener Mann hat es sehr gerne gehabt, wenn er mit dem Haare spielen konnte. Jetzt hatte ich letztes Jahr 3 kurze Kontakte und nach 3 oder 4 Mal Sex haben die Partner, den Kontakt eingestellt, weil ich nicht rasiert bin.
Mir fällt auf: Du schließt von Deinem verstorbenen Mann auf alle Männer. Du hast auch bei kurzen Kontakten relativ schnell Sex mit Männern, die dann den Kontakt einstellen, weil der Sex nicht so ist, wie sie sich das vorstellen oder wie sie sich Dich vorstellen.
Ich würde mehr darauf achten, mit wem und wie schnell Du Sex hast.

Abgesehen davon ist in meiner Generation (50) Intimrasur weitgehend üblich und oft beiderseits erwünscht. Letztlich ein "Modethema" bzw. ästhetisches Empfinden, das sich über die Zeit ändert. Man sieht´s im Sport und in der Sauna. Männer mit Vollbehaarung finde ich auch nicht attraktiv und für mich ist das ein Ausschlusskriterium. Ich bin genauso teilweise bzw. kurz intimrasiert und ich empfinde das als hygienischer. Das ist dann sicher keine pauschale Vorgabe, aber wie bei anderen Themen auch ein Teilaspekt, in dem man eben zusammenpasst oder nicht.
Leicht zu ändern, wenn Du es ändern möchtest und Dir scheint es ja nicht generell unangenehm zu sein.

... ich bin schließlich kein 12-jähriges Mädchen, sondern eine Erwachsene.
Ich bin nicht mehr 12, daher finde ich das Argument nicht schlüssig. Beinhaare entferne ich auch. Achselbehaarung ist das nächste Thema. Dann müssten ja alle Männer mit einem langen Bart herumlaufen. Warum sollte Intimbehaarung eine pauschale Ausnahme sein?
 
  • #12
Das ist eine sehr aktuelle Frage. Man kann die Haare lassen, aber den Intimbereich trotzdem pflegen, Haare kürzen oder nur teilweise rasieren. Für einen anspruchsvollen Partner sich jeden Tag rasieren ist sehr mühsam. Die Alternative wäre Dauerhaarentfernung, aber diese Strahlungen sind nicht risikofrei. Ich kenne eine Frau, die nachher schlimme Hautkrankheit erworben hat. Wie Realwoman erwähnt hat, spielen diese Haare schützende Rolle. Mach so, wie Du Dich wohl fühlst. Es sind sicher nicht alle Männer, die auf Rasierte stehen.
 
  • #13
Huhu,

also ich persönlich habe es mal mit einer Intimfrisur versucht (iro) allerdings war mir das dann nicht symmetrisch genug, ich fühle mich komplett rasiert am wohlsten und mein Mann ist auch rasiert, auch Brustbehaarung finde ich nicht schön (stellenweise gestutzte Haare, ok aber nicht wie ein Bär 👎) Die Achseln sollten auch blank sein. Komisch fänd ich es, wenn sich Mann die Beine rasieren würde :D Behaarung am Rücken finde ich auch nicht schön.
Ich denke wenn man eine gepflegte Intimfrisur hat, ist es für die meisten Männer ok. Ich persönlich mag es bei mir und meinem Mann am liebsten komplett rasiert. Ich hab schon so viele Haare auf dem Kopf, das reicht 😅

W 26
 
  • #14
Wenn ich nach dem Schwimmen in die Dusche gehe, sind etliche Damen Jugendliche Frauen oder auch ältere Frauen ü 70 dabei. Die einen rasiert, die anderen nicht. Und dann meine liebe, sind auch Frauen dabei die können sich das nicht mal mehr aussuchen, weil sie gar keine Intimbehaarung mehr am wachsen haben. Da bin ich immer glücklich das ich mir da Frisuren machen kann. Ob Landebahn oder Herz oder was sonst noch so geht. Überlege dir doch mal was und sei glücklich das du noch was hast was bearbeitet werden kann. Wenn mein Intimbereich ganz glatt rasiert ist, erinnert mich das immer an meine Kleinmädchenzeit und die ist schon längst vorbei.
 
  • #15
Du hattest letztes Jahr drei kurze Kontakte mit Sex, wo du jeweils abserviert wurdest und zwar wegen deiner Intimrasur. Vielleicht haben sie sich wegen was anderem nicht mehr gemeldet, aber wenn das der Grund war, dann sieht es tut mir leid doch leicht wahllos aus. Normalerweise trennt sich der Mann nicht so leicht, wenn ihm die Frau gefällt und schon gar nicht wegen Nichtrasur, vor allem wenn man nicht darauf steht, kann man es trotzdem ausprobieren. Diese Männer waren wahrscheinlich nur auf Sex aus, wenn sie so schnell verschwinden und wenn du dich ein bisschen länger triffst, dann gehen solche Männer von allein, wenn sie dich nicht schnell dingfest machen. Garantie gibt es keine, aber die Wahrscheinlichkeit ist größer, einen passenden Mann zu treffen, wenn du wartest.
 
  • #16
Du bist nicht alleine, es gibt auch immer noch unrasierte Männer (leider).
Du musst für Dich entscheiden, was Dir gefällt und angenehm ist.

Wie schon geschrieben, es ist Geschmackssache und volles Haar im Intimbereich ist nicht mein Geschmack.
Ich finde es abstoßend. Sicher auch meinem empfindlich schnell einsetzenden Würgereiz geschuldet.
Jeder so, wie er mag. Du magst es scheinbar, ich nicht. Und ich erwarte von einem Urwald-Mann auch ein gewisses Entgegenkommen.
Es muss nicht blank sein, aber einiges gekürzt. Körperpflege halt. Und nicht auf dem Kopf die tollsten Frisuren und anderswo Verwahrlosung.

W, 46
 
  • #17
Es ist doch egal, wie ich oder andere es handhaben...DU musst Dich wohlfühlen.

Der Mann ist der richtige für Dich, der dich so mag wie Du bist.

Es gibt halt Trends, man muss sich aber nicht anschließen.
Ich finde auch bei Männern gestutzt gut, aber ich würde nicht mal was sagen. Seine Sache.

W,50

W,50
 
  • #18
Mal wieder ein witziger Thread :)

Haare an gewissen Stellen haben ja auch einen Sinn und nach meinem Geschmack sehen z.B. Männer ohne Haare am Körper irgendwie komisch aus. Halt wie kleine Jungs.
Was sollte der Sinn bei stark behaarten Männern sein und warum muss man denen die Haare nicht so toll finden gleich

Manche stehen auf abrasierte Kinder-ähnliche Vagina - Haut, was mich persönlich abstößt, andere eben nicht.
Pädophilie unterstellen? Sind Frauen, die bei Männern Intimrasur bevorzugen auch pädophil? Wir scheinen dann hier in Teilen ein Pädophilenforum zu haben...

... wenn das der Grund war, dann sieht es tut mir leid doch leicht wahllos aus.
Nein, gerade nicht, Sie haben ja klar gewählt. Muss einem nicht gefallen, aber was soll daran "wahllos" sein? Die Männer wollen ja offenbar keine Frauen mit zu viel Körperbehaarung.

...vor allem wenn man nicht darauf steht, kann man es trotzdem ausprobieren.
Klar. Rasier Dich komplett, mach Dich locker und geh für ein Wochenende in den nächsten Swingerclub. Würdest Du nicht tun? Warum nicht trotzdem mal ausprobieren?

Aus meiner Sicht: nein, man muss nicht alles ausprobieren. Vermutlich haben manche Männer und Frauen aber auch schon ausprobiert und gerade deswegen Vorlieben so oder so entwickelt. Ich auch. Wozu man Diskussionen dann gleich ad hominem führen muss, ist mir schleierhaft. Vermutlich einfach mangelnde Toleranz.
 
  • #19
Hallo, ich denke das ist eine Frage der Generationen.
Ich bin 30 jahre alt und sehe das so:

Ich rasiere mich und finde es prinzipiell besser, wenn man rasiert ist (auch bei Männern).
Ich trage gerne schöne Bikinis, und das würde ohne rasieren nicht gehen bzw. ich würde mich unwohl fühlen.
Zudem mache ich als Hobby Pole Dance im Verein, auch hier hätte ich Bedenken, dass bei bestimmten Hosen Haare rausschauen!

Du entscheidest, ich finde es rasiert immer besser!
 
  • #20
Mein Gesicht ist wieder ein Fragezeichen.

3 Männer sagen einer reifen, älteren Frau nach 3 mal Sex, sie haben genug von ihr weil sie nicht blank rasiert ist. Die haben doch samt und sonders nicht mehr alle Tassen im Schrank.

Der Mann der der Frau sagt er finde längere Haare schön, ist virtuell einen Kopf kürzer gemacht worden und auf dem Mond geschossen worden.

Sind doch auch bloss Haare. Schönheitsideal, Mode? Das witzige Argument Hygiene, wenn es darum gehen würde, wären die Haare dran. Oder wird sich so selten gewaschen, dass es Knübbelchen gibt? Ja, das ist unhygienisch.

Sieh es mal so TE,

Du hast immer wuschelige Haare unten getragen, weil Dein Mann drauf stand. Was ist dann so schlimm daran, wenn sich die Mode geändert hat und Du wieder um dem Mann zu gefallen Dich halt jetzt rasierst? WIrd man unten auch grau oder weiß?
 
  • #21
Dass man unterschiedliche ästhetische Vorstellungen hat, kann ich ja verstehen, aber was soll an Intimbehaarung unhygienisch sein? Ich finde es auch anmaßend, hier von "gepflegt" oder "ungepflegt" zu sprechen. "Pflege" soll sein, sich ständig gereizte Haut zuzufügen? Man kann ja meinetwegen von "(un)gestylt" sprechen ...
 
  • #22
Liebe FS, ich finde es gut, dass du fragst, denn nur wer fragt, erweitert sein Wissen.

Ich sehe es so: Auch Haartracht ist der Veränderung unterworfen, und auch der Main-Stream-Geschmack einer Gesellschaft ist veränderlich.

Anfang der 90-jahre d.l.Jh. waren z.B. auch noch lange Haare gehäufter bei Männern „in“ und koexistierten mit dem Kurzhaarschnitt der Herren. Ich und meine Freundinnen fanden Männer mit gepflegtem langem Haar attraktiv. Dann änderte sich die Musik von Rock und Metal zu Techno und Rave und die Haare wurden kurz bis ultrakurz, es war die Zeit von „Scooter“.

Mitte der 80-iger änderte sich der 80-iger Schnauz zu glatt rasiert, und heute eher wieder zu Bart, gepflegt in vielen Formen und Farben, ich denke auch arabische Einflüsse gehen mit ein. Es existiert Bart neben "glatt". Dafür werden „darunter“ die Haare eher gestutzter.

Gleichbleibend empfinde ich die verschwundene Achselbehaarung bei Männlein wie Weiblein, als „must have“, und auch ebenso ansprechend, dass unter der Achsel ein frisches Lüftchen weht.

Heute darf an Haaren am Kopf alles sein, dafür hat auch der Bart ein „come back“, und im Untergeschoss wird es eher gestutzt, aber nicht zwingend rasiert.

Versuch für Dich doch den Mittelweg. Der ist leicht umzusetzen. Also die Mischung zwischen Wildwaldbär und Nacktfrosch.

Schön gestutzt, und doch vorhanden.

Was mir eher zu denken gibt, drei der Herren haben das Kennenlernen beendet, aufgrund der Intimtracht? Drei aus dem gleichen Grund?

Ich kann mir das nur so vorstellen, dass aufgrund der Singelbörsen, die Nachsicht bei den Menschen wirklich so übel gesunken ist?? Da hat man doch „früher“ einfach vorsichtig drüber reden können, war froh, einen Partner gewonnen zu haben, und hat doch so einiges miteinander ausprobiert….

Aber was solls….probier es aus, ich könnte mir vorstellen, nach einer Weile gefällte es Dir ganz gut mit einem kürzeren „Pelzchen“….
W45
 
  • #23
Pädophilie unterstellen? Sind Frauen, die bei Männern Intimrasur bevorzugen auch pädophil? Wir scheinen dann hier in Teilen ein Pädophilenforum ...
Ich habe den Eindruck, dass du hier bei der Interpretation meines Beitrages übers Ziel hinaus geschossen bist. Die Pädophilie hast du hier reingebracht. Ich habe nur von mir gesprochen, und gesagt, dass für MICH glatt rasierte Geschlechtsteile wie Kinderhaut aussehen. Ein glatt rasierter Penis ist für MICH eben ein Kinder-Schnuller, nur eben in groß. Und andersrum betrifft das Vaginas für mich genauso. Da ist für MEINEN Geschmack nichts erwachsenes dran, außer die Größenverhältnisse.
Aber wie ich oben schon schrieb, jeder hat einen anderen Geschmack, und kann mach seiner Facon glücklich werden. Es ist mir persönlich nur eben unverständlich, die Frau wegen sowas abzusägen. Und für den Rest bin ich dieser Ansicht:


Dass man unterschiedliche ästhetische Vorstellungen hat, kann ich ja verstehen, aber was soll an Intimbehaarung unhygienisch sein? Ich finde es auch anmaßend, hier von "gepflegt" oder "ungepflegt" zu sprechen. "Pflege" soll sein, sich ständig gereizte Haut zuzufügen? Man kann ja meinetwegen von "(un)gestylt" sprechen ...
 
  • #24
ich ändere das immer mal wieder, nach Lust und Laune. Manche Praktiken empfinde ich ohne Behaarung intensiver als mit aber auch das kann variieren.

Probiere aus was dir gefällt und was sich gut anfühlt, einen Mann, der aus diesem Grund das Weite sucht, möchte Frau doch ohnehin nicht an ihrer Seite haben ;)

Witzigerweise hatte ich mal eine virtuelle Unterhaltung mit einem Jungen Typen (um die 20) in einem Chat der vor allem wissen wollte ob ich Intimbehaarung habe, seine Aussage war: es nervt ihn, dass alle gleichaltrigen Mädels glattrasiert seien und in diesem Bereich wie Kinder aussehen würden, er wünschte sich Intimbehaarung und ein damit für ihn echteres und erwachseneres Gefühl.
 
  • #25
Ich bin 58 und bin im Intimbereich nicht rasiert.

Muss ich mich rasieren, um einen Partner für längere Zeit zu finden.
Ich finde es sehr irritierend und seltsam, wenn als Grund, weswegen man mit jemandem nicht zusammen sein will, genannt wird, dass auf etwa 30cm2 Haut, die man wahrscheinlich zu 98% der Zeit nicht sieht, Haare nicht rasiert werden. Das finde ich richtig irre.

Als Mann, der schon alle möglichen "Frisuren" untenrum gesehen hat, sage ich dir: Du musst gar nichts. Lauf so rum, wie du dich am wohlsten fühlst und mach einen großen Bogen um Männer, für die die Intimfrisur DAS Entscheidungskriterium ist.
 
  • #26
Pädophilie unterstellen? Sind Frauen, die bei Männern Intimrasur bevorzugen auch pädophil?
Für mich hat das auch einen Lolita Touch. Wenn es nicht gegen jegliche Konventionen verstoßen würde, wäre ich komplett verbuscht. So habe ich mich bei Achseln und Beinen vor 2 Jahren für eine relativ kostspielige Laserbehandlung entschieden. Bin damit auch ganz zufrieden, muss nur noch einmal im Jahr zur Nachepilierung und gut ists, Hautprobleme habe ich zum Glück nicht dadurch. Die Bikinizone wird regelmäßig rasiert und der Rest wird in Form getrimmt. Aber ganz ohne - never.
Männer brauchen bei mir kein Haar auf dem Kopf zu tragen, aber sonstiger Haarwuchs bitte gerne. Glattrasiert stehe ich hier auch nicht drauf. Aber letztendlich muss das Gesamtpaket stimmen und würde bei mir nicht an ein paar Härchen mehr oder weniger scheitern.

Ja definitiv. Männlein und Weiblein.
W, 55
 
  • #27
Jetzt hatte ich letztes Jahr 3 kurze Kontakte und nach 3 oder 4 Mal Sex haben die Partner, den Kontakt eingestellt, weil ich nicht rasiert bin.
Also wenn das wirklich der Grund gewesen sein sollte, finde ich, denen geht es "zu gut", also sie haben so viel Auswahl, dass sie sich an diesem Thema stoßen können. Ich finde das sowas von egal, bei Mann und Frau. Weder finde ich, dass glattrasiert irgendwie was mit Kind-Aussehen zu tun hat, noch dass Haare unhygienisch sind.
Achselhaare und Beinhaare bei Frauen sind FÜR MICH was anderes, also ich würde damit nicht rumlaufen wollen. Bei Männern ist mir die Behaarung komplett egal, ich akzeptiere auch Haare auf dem Rücken.

Ich kannte mal einen Mann, der sich die Haare auch an den Unterarmen und auf den Fingern rasierte. Finde ich nun nicht schön, aber wenn er damit glücklich ist, soll er das so machen. Was ich aber absolut unattraktiv finde, sind bei Männern sichtbar bearbeitete Augenbrauen, also dass die "in Form" gebracht wurden.
 
  • #28
Ich für mich habe das Thema Schambehaarung wie folgt gelöst:
Ein NoGo ist, wenn die Haare bei einem Höschen usw. auf der Seite rauskommt. Das ist ästhetisch nicht tragbar. Da mein Mann mich gerne oral befriedigt und die weiche Haut der Schamlippen und des Kitzler Bereiches liebt, findet sich dort kein Haar. Die Schambehaarung im Unterbauch-Bereich schneide ich dann meist in Form eines breiteren Landing Strips. Manchmal kommt aber auch mein Mann mit des Rasierer und macht mich haarlos. Dies kann auch eine höchst erotische Sache sein. Einen kompletten Wildwuchs kann ich mir bei mir nicht vorstellen und finde ich auch nicht schön. Außerdem ist dann der orale Sex mit den vielen Haaren irgendwie nicht praktikabel. Ich glaube auch, dass der komplette Wildwuchs für die meisten Männer nicht erotisch und ästhetisch ist. Manchaml sieht man soetas in der Sauna oder beim FKK und ich kann dem auch nichts abgewinnen!
 
  • #29
Dass man unterschiedliche ästhetische Vorstellungen hat, kann ich ja verstehen, aber was soll an Intimbehaarung unhygienisch sein? Ich finde es auch anmaßend, hier von "gepflegt" oder "ungepflegt" zu sprechen. "Pflege" soll sein, sich ständig gereizte Haut zuzufügen? Man kann ja meinetwegen von "(un)gestylt" sprechen ...
Das sehe ich auch so. Wenn Intimbehaarung unhygienisch ist, dann ist es Kopfbehaarung auch. Und wer verlangt schon, dass wir aus hygienischen Gründen alle mit Glatze rumlaufen? Pflegeleichter wäre es auf jeden Fall.

Glattrasierte Männer sind für mich vollkommen unerotisch, weil sie aussehen wie kleine Jungs. Bei Frauen ist es mir egal, die bekomme ich nackt ja nicht zu sehen.
 
  • #30
Ich glaube, du bist da etwas neben der Spur. Vor allem sehr junge Männer sind alle wieder sehr behaart. Vielleicht hättest du dir mal einen jungen Liebhaber suchen sollen.

Die Tatsache ist doch viel mehr, dass Männer, mit denen du sofort ins Bett gehst, heutzutage nicht für immer bei dir bleiben wollen. Es klingt zumindest so, als hättest du die Männer dreimal getroffen und Sex gehabt. Mit Haaren hat das nichts zu tun.

Männer zwischen 20 und 60 wollen heute nur noch selten eine feste Beziehung und ich würde mich als Frau in deinem Alter auch nicht mehr auf was Festes festlegen, um dann einen alten Mann zu betüteln.

Den meisten Männern, die Sex wollen, ist das so ziemlich egal, ob du Haare hast, die gehen ja auch ins Bordell und wissen dort nicht, was sie bekommen. Findest du dich denn schön?

Überlege mal, ob das nicht auch in deiner gesamten Erscheinung liegt. Du bist 58, hast ein paar Härchen mehr, evtl. auch keine schönen Dessous, das Kopfhaar wird auch grau oder ist nicht schön hergerichtet und deine Mode ist auch 0815 und zudem kannst du Sex nicht genießen, weil dir das Problem um die Haare so wichtig ist. Nebenbei könnte man sich die Haare in 5 Minuten rasieren, wenn man nicht so träge wäre und wäre das Problem schnell los.
Es kommt doch aufs Gesamtpaket an.