N

Niklas87

Gast
  • #1

Ist das Alter ausschlaggebend für den ersten eindruck und den eigenen Wunschvorstellungen?

Oder ist für DICH das Alter relativ und du versuchst bewusst auf das geistige Alter zu schauen? Intuitives ablehnen nur durch eine 2stellige Zahl? oder objektives bewusstes einfühlen? Hat man überhaupt soviel zeit jedem Männ (oder aber auch Frau) auf den Zahn zu fühlen? andererseits steigt mit jedem Zahn letztendlich die erwartung vom "Traumpartner"!? Aber würde man nicht genug Zähne fühlen, hätte man dann überhaup eine chance in die Nähe seines "traumes" zu kommen? Was meint ihr? Schreckt euch z.B. ein 22 jähriger als 25 jährige Frau ab, nur weil er noch studiert, selbst aber man schon im "Arbeitsmarkt" ist? oder als Rentner? oder mitte 40ger? Findest du, je älter man ist, desto großer wird der Altersunterschien den man für einen Partner in betracht zieht (und anderstherum je jünger, desto kleiner)? Ich hör vorallem immer er zig jahre älter, sie jünger! wie siehts denn anderst herum aus Damen? Grüße Nik =) (Entschuldigt meine Schreibfehler <:)
 
G

Gast

Gast
  • #2
Spätestens ab 35 spielt das Alter im Ausweis keine Rolle mehr. Ich kenne junge 50jährige und uralte 42jährige. Habe letztens auch einen 22jährigen Mann kennengelernt, der war reifer als mancher 40jährige (in der midlifecrises oder ohne). Kenne auch einen 43jährigen, der seine Jugend durch die Liason mit 22jährigen zurückholen wollte, und auch das Mädchen ist ihm in vielen Bereichen "überlegen". Ich urteile nicht über Paare mit großen Altersunterschied. Wenn es ihnen gefällt, ist alles okay! Ich selbst fühle mich im Moment noch zu jung für einen "alten" Mann, aber wie gesagt, alt kann 40-50-60 sein. Wenn er auf dem Papier und sichtbar "zu jung" wäre, also unter ~39, hätte ich ein Problem, ihn kennenzulernen. Wären wir verliebt, wäre mir aber alles egal :)
w/46*
 
G

Gast

Gast
  • #3
Wieso 2-stellig? ;-))

Klar, Alter ist zwar relativ spielt trotzdem eine gewisse Rolle. Einfach wegen der Erfahrungswelten. Wie willst Du Gemeinsamkeiten schaffen wenn Du jeden Witz, jede Anspielung erklären musst weil die Holde beispielsweise beim Mauerfall gerade mal 5, bei NDW noch nicht geboren war? Ist schwierig, selbst wenn sie clever und weise ist. Die viel zitierte Augenhöhe....

Richtig, je Älter man wird desto grösser werden die Spannen. Aber wenn ein 20-jähriger eine 10 Jahre jüngere liebt macht er sich strafbar, bei 80-jährigen spielts keine Rolle mehr.
 
  • #4
Für mich ist das Lebensalter ein wichtiges Kriterium. Ganz unabhängig davon, wie jung man sich fühlt, spielt das Alter einfach eine wichtige Rolle in der Zukunftsplanung. Ich finde das Gerede vom gefühlten Alter langsam lächerlich, denn eine ernsthafte Erkrankung kann aus der junggebliebenden Vierzigerin eine altgewordene Vierzigerin machen -- diese Arroganz des gefühlten Aussehens ("sehe jünger aus") ist grotesk. Das Lebensalter entscheidet über Karrierchancen, Renteneintritt und vieles mehr; bei Frauen auch über Wechseljahre und Fruchtbarkeit. Da muss man doch nicht drumherum reden. Eine 44-jährige, die aussieht wie eine 36-Jährige kommt trotzdem in wenigen Jahren in die Wechseljahre, eine 36-Jährige, die wie eine 36-Jährige aussieht, eben nicht. Leute, redet Euch nichts ein, sondern bleibt bei den Fakten.
 
J

JoeRe

Gast
  • #5
Das kommt darauf an, wie der erste Eindruck zustande kommt.
Hier beim Suchen auf EP suche ich im Altersbereich 29-39 (bin m34). Da ich sonst noch nichts über sie weiss, erscheint mir das als vernünftige Größe, um ein ähnliches Maß an Lebenserfahrung und ähnliche Themenschwerpunkte finden zu können.

Wenn ich nun eine 42-jährige irl kennenlerne, und mich in sie vergucke, werde ich sie nicht aufgrund ihres Alters aussortieren. Wahrscheinlicher ist nur, dass ich mich aufgrund ihres Alters nicht in sie vergucke.

Unabhängig von der Situation, Erfahrung und Augenhöhe: Hier auf EP suchen leider viele (Männer) nach Frischfleisch, und meinen, sie hätten ein Anrecht auf Frauen 15 Jahre jünger als sie. Die Gründe? Knackigerer Hintern, weichere Haut, keine Krähenfüße. Finde ich eine arrogante Einstellung, die das Thema regelmäßig zu einem Schlagabtausch werden läßt, weil sich so ältere Frauen (und davon gibt es hier viele!) zurückgesetzt finden. Und dann kommt immer der gleiche Spruch immer wieder "Ich sehe jünger aus als ich bin". Geistiges Alter scheint vor allem dann zu zählen, wenn man sich selbst jünger machen will. Gähn!

--JoeRe, 7E1F7A5D
 
G

Gast

Gast
  • #6
siri
#4
ich habe keine Krähenfüße!! Ich habe Lachfalten.
du bist sonst recht klug, aber an solchen Kleinigkeiten könntest du noch arbeiten ;-)

Männer die auf der Suche nach Frischfleisch sind, sind nicht weiter tragisch, denn sie interessieren sich nicht für mich - und ich mich nicht für sie. Deshalb verstehe ich die Aufregung über dieses Thema nicht. Wenn ein Mann eine Frau sucht, um mit deren Alter zu punkten, bin ich froh, daß dieser Kelch an mir vorüber gegangen ist
 
V

Vicky

Gast
  • #7
Ich finde das Gerede von "Ich sehe aber viel jünger aus." oder "Aber ich fühle mich viel jünger." recht nervig. Die meisten Menschen sehen einfach tatsächlich so alt aus wie sie auch sind. Nicht umsonst können Fremde andere Fremde zumindest in Altersgruppen von 20-25, 25-30 usw. oft erstaunlich richtig einordnen. Da hilft weder teure Kosmetik noch ein Kleidungsstil, der dem eigenen Alter nicht entspricht. Es gibt natürlich einige wenige Ausnahmen aber das sind eben Ausnahmen. Und wie kommt es, daß hier fast jede Frau über 40 schreibt, sie sähe aber eigentlich aus wie Anfang 30? Man sieht sich halt selbst jeden Tag im Spiegel und so fällt einem das eigene Altern gar nicht so auf. Nur bei Freunden und Bekannten, die man nur alle paar Jahre sieht, fällt es einem dann auf. (Das geht denen dann bei uns selbst aber in der Regel genauso.) Aber wieso meinen so viele Leute, an ihnen ginge das Alter und das Altern spurlos oder mit wenigen Spuren vorüber?

Auch bei Paaren mit hohem Altersunterschied wird ja oft über den jüngeren Partner gesagt: "Ja, sie (meistens ist es ja eine Frau) ist zwar noch sehr jung aber sie sieht älter aus und ist viel reifer als ihre Geschlechtsgenossinnen." Die arme Frau muß also ständig versuchen, älter rüberzukommen und den ganzen Tag über einen (früh-) reifen Eindruck zu machen, um bei den Freunden des Partners nicht negativ aufzufallen. Sie darf sich also nicht einfach so verhalten, wie es ihrem wahren Alter entspricht. Und über den älteren Partner wird gesagt: "Ja, er ist zwar schon ziemlich alt, sieht aber viel jünger aus und kommt auch viel jünger rüber." Der Mann muß sich dann oft durch sehr viel Sport, eine gesunde Lebensweise und teilweise albernen Marotten auf jünger trimmen. Auch er darf den Freunden seiner Freundin gegenüber nicht zugeben, daß er nicht mehr so viel Party machen kann wie früher und seine Bandscheiben des öfteren schmerzen. Dieses Leben beneide ich nicht. Weder das der jüngeren Frau noch das des älteren Mannes.

Wie alt wir sind, das spiegelt sich in unserer Lebenserfahrung, unseren Einstellungen und Ansichten in der Regel einfach wider. Und das ist auch gut so. Wir sind in einer bestimmten Zeit Kind gewesen, in einer anderen Jugendlicher, junger Erwachsener usw. Und diese Zeit - wie auch immer sie musikalisch, modisch, politisch, sozial war, hat uns entscheidend mitgeprägt. Man kann ja nicht im luftleeren Raum aufwachsen.

Wieso stehen nicht einfach alle Leute zu ihrem Alter und fertig? Alles andere ist doch nur mühsam, teils sogar lächerlich und in den meisten Gründen erfolglos.
 
  • #8
@#6: Ja, ja, ja! genau so ist es, Vicky. Ich kann dieses Gerede von "jünger aussehend" auch nicht mehr hören. Es ist einfach zu blöde, sich das immer wieder anhören zu müssen.

Leute, steht zu Eurem Alter und fertig. Die einzig sinnvolle Lösung.
 
G

Gast

Gast
  • #9
siri
#6 Vicky
stimmt, ich habe eine Freundin, die 25 Jahre mit einem sehr viel älteren Mann verheiratet war. Seit sie geschieden und mit einem etwa Gleichaltrigen zusammen ist, ist sie 20 jahre jünger geworden. Sie trägt sogar wieder Jeans! Hatte ich über Jahrzehnte nicht an ihr gesehen.
Zum Glück hat sie Humor und auch Stil, das heißt, sie schimpft heute nicht über die vergangenen Jahre und sie kann über sich und ihr damaliges Leben herzlich lachen.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Hy zusammen

Die Altersbeschränkungen setze ich anhand meiner Wünsche und Pläne, um mir eine kleine Auswahl zu verschaffen, aus der ich dann selektiv Grüsse, Schreiben versenden kann,

Das Alter ist für mich insofern wichtig, dass ich "weiss", mit 40 werde ich wohl nicht mehr Vater, aber bis vierzig habe ich noch ein wenig Zeit (Ok, als Mann kann ich hoffentlich auch noch mit 80 in der Lage sein, Kinder zu zeugen, aber das will ich meinen Kindern nicht antun, meiner Frau auch nicht ;) ).

Jetzt mit 30, beginne ich mir langsam Gedanken über eine eigene Familie zu machen.
Ich selber sehe nicht aus wie 30, eher ein paar Jahre jünger, hoffentlich bleibt das so [Mod], daher, aber nicht nur, suche ich mir eine zukünftige Partnerin unter dreissig.

Ein weiterer Grund ist biologisch, ich möchte Kinder und kann mir keine 35 Jährige Mutter unserer Kinder vorstellen, dies liegt mehr an meiner Beschränktheit, oder Angst vor reifen Frauen, zugegeben, doch Erfahrung und Reife sind nicht das Vorrecht der Alten, denen gebührt der Respekt, so alt geworden zu sein [Mod].
Vielleicht aber auch der Gedanke wie unser Leben in 20, 30, 40 Jahren aussehen könnte, ich bin da eher für Nachhaltigkeit, diese bietet auf Dauer wohl weniger Stress, vorallem aber gemeinsamen ;). So gesehen, vielleicht doch lieber eine ältere Frau mit Torschlusspanik, aber ich werde ja auch älter, vielleicht finde ich ja auch nichts bis dahin und überdenke meine Ideale und suche mir eine Partnerin, die meine Sprunghaftigkeiten aushält, egal wie alt [Mod].
Es ist mir wichtig, wie man sich versteht, älter wird man von alleine.

Genug der klugen Worte, ich musste ein paar mal schmunzeln ;), eine gute Zeit und viel Erfolg.
 
H

Hieronymus

Gast
  • #11
@#6: Perfekt beschrieben, einfach erstklassig!

Natürlich ist das Alter wichtig, sowohl im Aussehen als auch dafür, ob eine Frau noch Kinder kriegen kann oder welchen Erfahrungshorizont sie schon hat.

Dieses Negieren des Alters ist einfach peinlich. Den meisten sieht man ihr Alter an, die meisten benehmen sich auch entsprechend und die meisten haben altersgerechte Gewohnheiten und Lebenspläne. Das ist normal. Das sollte man einfach so akzeptieren.

Ich finde es nur noch peinlich, wenn sich ab 40 jede Frau als jünger und blabla bezeichnet.
 
  • #12
Du stellst die Frage:
" Findest du, je älter man ist, desto größer ist der Altersunterschied, den man für einen Partner in Betracht zieht."

Ich (56) beantworte diese Frage so:

Nein,das Gegenteil ist der Fall! In jüngeren Jahren ist ein Altersunterschied von 10 Jahren durchaus noch passend. Sie zum Beispiel ist 28 Jahre, er 38. Beide stehen voll im Beruf, beide wollen wahrscheinlich eine Familie gründen, Gesundheit ist noch lange kein Thema, sexuell läuft sowieso alles prima. - Das passt bestens!

Wenn aber beide auf ihre "alten Tage" nochmals neu auf Partnersuche gehen wollen, ist ein Altersunterschied von 10 Jahren schon extrem schwierig! Wenn sie 58 ist, und er 68, dann passt kaum noch etwas:
Sie ist noch voll im Beruf, er schlurft schon in Hausschuhen durch die Wohnung. Sie ist im Normalfall fit, aktiv und sexuell alles andere als"jenseits von Gut und Böse", während er sich da im Normalfall schon etwas schwer tut...
Sie hat,statistisch gesehen, noch ein Viertel Jahrhundert Lebenszeit vor sich, er nur noch etwas mehr als 10 Jahre. - Und auf einen potentiellen Pflegefall will sich wohl keine Frau wissentlich einlassen.
Es sei denn, die Liebe macht alle Bedenken zunichte...

Also:Je älter das Paar,desto kleiner sollte der Altersunterschied sein.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Madmax

Zitat:"
Dieses Negieren des Alters ist einfach peinlich. Den meisten sieht man ihr Alter an, die meisten benehmen sich auch entsprechend "

richtig!

das bedeutet aber auch, dass es einige wenige gibt, denen man ihr alter eben nicht ansieht;-)
ok, diejenigen, die älter aussehen, als sie sind, werden sicher nicht sagen, ich bin 40, sehe aber aus wie mitte50...
nun ja, und die anderen sagen eben von sich, sie sehen jünger aus;-)

...und dann gibt es noch diéjenigen, die einer selbstwahrnehmungsstörung unterliegen...
 
G

Gast

Gast
  • #14
Madmax

@angela#11
sorry, aber da kann ich dir nicht zustimmen.
ich habe in meinem umfeld einige paare, bei denen der mann mitte 60 ist und die frau ist mitte 50.
optisch sehen diese paare absolut gleich alt aus!
selbst mein nachbar, mitte 70, rüstig und gut drauf, seine frau ist mitte 60. sie sieht keineswegs jünger aus als er. und er ist mit sicherheit der aktivere!

diese paare leben allerdingst schon seit jahrzehnten zusammen.
wer von denen der aktivere ist, das ist sicher keine frage des alters, sondern des temperaments.

die "altersbedingte ruhe" resultiert wohl eher aus einem gesundheitlichen handicap.
 
H

Hieronymus

Gast
  • #15
@#12: Ja, sehe ich so wie du. Natürlich gibt es wirklich einige Frauen, die jünger aussehen und auch etliche, die älter aussehen. In Portalen wie Datingcafe kann man ja einfach einen Jahrgang auswählen und alle Fotos vergleichen. Da ist schon eine "gewisse" Bandbreite vorhanden, das muss man zugeben. Aber das Gequatsche einer 44-jährigen, die "aussieht wie Mitte 30" ist nur extrem selten zutreffend, das erkennt man da dann auch gleich. 5 Jahre nach oben oder unten ist öfter mal schwer zu schätzen, noch viel mehr vertue ich mich aber nur in Ausnahmefällen. Wir haben da schon nette Spielchen vorm Rechner gemacht! :) Kannst du auch mal mit einem Kumpel durchziehen, ist erhellend!

Aber egal ob die 43-jährige nun aussieht wie 34 oder nicht, sie wird in ein paar Jahren in die Wechseljahre kommen und Kinderkriegen ist jetzt schon fast vorbei, schließlich möchte man sich ja auch erstmal genau kennenlernen. Insofern ist das biologische Alter schon wichtig und nicht "einfach nur eine Zahl", wie Frauen im schwer vermittelbaren Alter das gerne darzustellen pflegen.
 
G

Gast

Gast
  • #16
MadMax

@#14
mir ist etwas schleierhaft, warum gerade frauen der altersgruppe in den 40-gern so schwer vermittelbar sein sollen.
da gibt es doch wirklich noch viele attraktive darunter.
und nicht alle männer und frauen in diesem alter wollen noch kinder!
problematischer wäre es da schon, wenn sie schon kinder hätte...
 
  • #17
@# 13, Madmax:
Meine Überlegungen bezogen sich auf Paare, die erst in reiferen Jahren auf Partnersuche gehen!

Natürlich tauchen solche kritischen Überlegungen hoffentlich gar nicht erst auf, wenn man schon viele Jahre zusammen ist und sich liebt. Außerdem scheint es tatsächlich so zu sein, dass langjährige Paare sich optisch angleichen, ich konnte das in einem Fall selbst auch beobachten:

Sie, fast 20 Jahre jünger als er, erschien uns nach einigen Jahren ähnlich gesetzt und optisch nahezu gleich alt, wie er. In diesem Fall passte er leider sich nicht ihr an, sondern sie sich ihm. Naja, sie liebten sich eben und da war es dann auch egal.

Lieber Madmax, weder mein Beispiel, noch deine Beobachtungen sind repräsentativ! Natürlich bestätigen Ausnahmen die Regel. Statistisch ist es aber leider so, dass ältere Männer nicht mehr mitten im Leben stehen. - Im Gegensatz zur 10 Jahre jüngeren Frau! Sie sind , oft Jahre schon, nicht mehr berufstätig, und bekommen sehr oft Potenzprobleme. (Du nicht, wir wissen das!) Von der statistischen Lebenserwartung ganz zu schweigen!
 
G

Gast

Gast
  • #18
MadMax

@#16angela
also, mit den potenzproblemen bei den älteren männern habt ihr es hier ja!
allmählich kommt es mir so vor, als wenn die frauen in diesem forum, damit ihr wechseljahrestrauma bewältigen wollen...

so nach dem motto: bei mir bleibt die regel aus und bei euch kommt er nicht mehr hoch... :)
 
  • #19
@#17, Madmax:

Sehe ich da eine kleine Stichelei zu später Stunde?

Du hast doch sicherlich gelesen, dass es in meiner Argumentation nicht NUR um Sex ging! Interessen, Lebensumstände und Lebenserwartungen sind in diesen Jahren unterschiedlicher denn je, wenn der Altersunterschied dermaßen groß ist.

Und nun zu deinem letzten Satz, über den ich schmunzeln musste:
Tatsache ist, wir Frauen BRAUCHEN keine Menstruation für guten Sex! Im Gegenteil, ohne ist es viel angenehmer und freier!
Dagegen seid ihr Männer von einer Erektion abhängig, da seid ihr halt eindeutig im Nachteil!

Sex IST für die meisten Frauen 50+ ein wichtiger Bestandteil der Liebe. Das ist doch für euch Männer in diesem Alter nicht anders, oder? Genau deshalb argumentierte ich (unter anderem) gegen einen großen Altersunterschied bei der Partnersuche in reiferen Jahren.

Stell dir doch die Situation umgekehrt vor, mit einer 10 Jahre älteren Frau: Wäre nicht EIN Argument ( unter anderen) gegen eine solche Verbindung, dass sie dich eventuell sexuell nicht antörnt? - Jetzt mal ehrlich!

[Mod. Text 17 ist grenzwertig formuliert, ab jetzt bitte wieder ohne mögliche Sticheleien und ohne Chat, Danke]
 
G

Gast

Gast
  • #20
MadMax

@#18

angela, klar, wenn ich eine frau 10 jahre ältere frau KENNENLERNEN WÜRDE, wird es in den meisten fällen sicher so sein, dass eine 10 jahre jüngere frau als mein alter - es liegen dann 20 jahre dazwischen- die für mich sexuell ansprechendere sein wird.

lebt man aber zusammen, bekommt man diesen alterungsprozess doch gar nicht so mit. jeder kennt doch das phänomen, dass leute, die man täglich um sich hat, anscheinend nicht altern. bei leuten, die man nur alle paar jahre sieht, fällt die alterung sofort auf.

zum thema menstruation und sex. da hast du auf jeden fall recht: für den sex ist die menstruation nicht nötig, eher hinderlich...aber...das ausbleiben der menstruation in den wechseljahren demonstriert der frau ihre alterung, führt sie ihr vor augen - und dieser effekt kann sich psychisch so auf die frau auswirken, das es sexuell eben nicht förderlich ist;-)
 
  • #21
@19# MadMax:
Ja, genau darum geht es ja! Ich bezog mich, genau wie du, auf die Situation, dass eine NEUE Beziehung angestrebt wird. Bei #18 wurde das auch so von mir geschrieben. Im Prinzip sind wir uns da einig.

Wo eventuell das Verständnis fehlt:
Auch wir Frauen in den 50- ern suchen einen Partner, der für uns sexuell attraktiv ist. Genau so wie ihr Männer in diesem Alter, sind wir Frauen noch lange nicht jenseits von Gut und Böse! Da sind unsere Wünsche an einen NEUEN Partner die gleichen, die ihr Männer sie an eine die neue Liebste habt. - Und du wirst mir wohl nicht widersprechen, dass ein sehr viel älterer Herr normalerweise, da eventuell Schwierigkeiten bekommen könnte.

Deshalb mein Plädoyer dafür: Je älter die Partnersuchenden, desto geringer sollte der Altersunterschied sein.
Das war bei #11 meine Antwort auf eine der Fragen in diesem Thread.

Zum Thema "Regel", das du nochmals angesprochen hast:

Bestimmt empfinden Frauen das oft so, wie du es beschreibst. Aber ich glaube, dass wir da ziemlich abgehärtet sind, was die Situation anbetrifft, unser Älterwerden vor Augen geführt zu bekommen.Das fängt schon mit 30 bei der "biologischen Uhr" an, geht über Antifaltencremes bis zu den Wechseljahren und wird uns durch die Vorliebe älterer Herren für junge Frauen ständig vor Augen geführt. Wir Frauen können da wirklich ein Lied davon singen!
Das Ausbleiben der Regel ist da noch das Wenigste!
 
Top