L

Lucielectric

  • #1

Ist das Masche oder Nettigkeit?

Hallo liebe Menschen da draußen,

dass hier geht vor allem an die Männer unter euch - ich hätte gerne Eure ehrliche Meinung/Sicht der Dinge gewusst.

Wenn ein Mann eine Frau einlädt, mit in sein Haus zu kommen, um es ihr dann ausführlich zu zeigen, steckt da ein Interesse an mehr hinter? Die Situation entstand nicht aus einem Daten oder vergleichbarem Hintergrund.

Nach einer langjährigen Beziehung habe ich wohl etwas verlernt, Zeichen richtig zu deuten. Ich möchte mich weder in etwas verrennen, noch ihn vor den Kopf stoßen.

Wir kennen uns eigentlich nur durch die Arbeit, entsprechend war halt auch der Kontakt bisher...diese unerwartete Einladung hat mich doch nachhaltig etwas verwirrt, auch wenn ich mich in der Situation alles andere als unwohl gefühlt habe.

Vielleicht können die Herren der Schöpfung ja mal was dazu sagen: Wenn ihr eine Frau durch Euer Haus führt - ihr sozusagen euren ganzen Stolz zeigt - mit welchem Hintergrund würdet ihr das tun? Einfach nur weil euch die Person vielleicht sympathisch ist oder als Masche nach dem Motto "Schau mal, was ich alles bieten kann...!"

LG

Die Luci
 
G

Gast

  • #2
Was glaubst du, wozu Männer Statussymbole haben ? Um Frauen zu beeindrucken! Du sollst ihn toll finden und bewundern. Warum ? Damit er bei dir landen kann. Keine Frau will schließlich einen Looser.

Daraus zu folgern, dass er verliebt ist und eine Beziehung will, halte ich für gefährlich. Ich wäre eher vorsichtig, wenn einer mich vorschnell zu sich einlädt. Vor allem wollen solche Männer gern dann das Schlafzimmer in allen Funktionen vorführen...
 
  • #3
Nimm es einfach hin, als das was es ist und deute nicht deine Interpretation hinein. Er wollte dir sein Haus zeigen und das hat er getan, mehr war nicht.
Was hast du davon, wenn jetzt 10 Leute sagen, der Mann hat Interesse an dir? oder andere sagen: der wollte nur angeben?
Dann weißt du es immer noch nicht.
Warte gelassen ab, ob er dich nochmals zu irgendetwas einlädt.
 
G

Gast

  • #4
Wenn ihr eine Frau durch Euer Haus führt - ihr sozusagen euren ganzen Stolz zeigt - mit welchem Hintergrund würdet ihr das tun? Einfach nur weil euch die Person vielleicht sympathisch ist oder als Masche nach dem Motto "Schau mal, was ich alles bieten kann...!"

LG

Die Luci

Sowohl als auch.
Erst mal zeigen, was man bieten kann und dann schauen, was sich daraus ergibt. Vielleicht strengt sich die Frau dann ja richtig an. Das nimmt man gerne mit ;-) Wird nix draus, zeigt man eben der nächsten Frau das Haus.
 
G

Gast

  • #5
Finde ich ganz komisch, da gab es bisher nur berufliche Kontakte, kein Date und dann schlägt der Herr gleich vor, ihr sein Haus zu zeigen?

Liebe FS, das ist ganz klar, was der Herr will. Dein Bauchgefühl der Verwirrtheit ist absolut i. O. Gerade, weil ihr euch privat kaum kennt, würde ich sehr stutzig werden und einen riesen Schritt nach hinten zurück gehen.

Dieser Vorschlag ist unangemessen eures Kenntnisstandes, von daher weisst du nicht, was der Herr noch so drauf hat, bzw. tickt.

Ich habe erfahren, ein Mann, der halbwegs reflektieren kann und erwachsen ist und wirklich Interesse an einer Frau hat, hat es nicht nötig, ihr gleich sein Haus zu zeigen, um "protzen" zu müssen. Der lernt die Frau erstmal näher kennen, gerade wenn sich der Kontakt aus beruflicher Ebene heraus ergeben hat. Zum Schutz der Frau und zum Schutz seiner selber.

Fazit: Finger weg von solchen komischen Typen.

w

Ich hoffe, du bist nicht in das Haus mitgegangen, sondern hast ihm geschickt abgesagt und dich distanziert.
 
  • #6
Siehst Du irgendeinen anderen plausiblen Grund, warum ein männlicher Arbeitskollege reichlich unvermittelt auf die Idee kommt, Dir sein haus zeigen zu wollen? Wenn ich das machen würde, würde es was bedeuten.
 
  • #7
Hmmm, ich weiß ja nicht...

Ich habe neu gebaut und habe inzwischen auch ganze Hundertschaften durch das Haus geführt. In der Firma ist das schon während der Bauphase natürlich nicht verborgen geblieben und das allgemeine Interesse ist groß, da viele, motiviert durch die niedrigen Bauzinsen, auch bauen wollen. Mal ganz zu schweigen von der halben Straße, die schon beim Richtfest angekündigt hatte, das Haus auch im fertigen Zustand mal sehen zu wollen... daruter waren natürlich auch Singlefrauen! (mit und ohne Kinder)

Ich denke, es hat nichts zu sagen!

V.m45

PS: Wenn man Baublogs mitliest fällt übrigens auf, dass es immer mehr alleinerziehende Frauen gibt, die für sich und ihre Kinder bauen!
 
  • #8
Es ist (hier) weit verbreitet, dass man Besuchern/Gästen sein Haus zeigt.
Männern wie Frauen. Ohne jegliche Hintergedanken.

Man ist stolz auf das, was man geschaffen hat. Und will dies mit Anderen teilen. Man erwartet Anerkennung und Bewunderung. Aber angeberisch ist das nicht unbedingt gemeint.

Es kommt darauf an, wie Derjenige sich dabei und danach verhält.
Neutral, oder Annäherungsversuche ?
 
  • #9
Wenn ich deine Frage hier richtig deute...
Also wenn ich ein Mädl zu mir nach Hause einlade dann deshalb weil ich sie süß/interessant/sympathisch finde und mit ihr eine schöne Zeit verbringen und sie dabei näher kennen lernen möchte.
Angeberei steht keinesfalls dahinter (mein ganzer Stolz ist was anderes ;-) )
Und um's "Eine" geht's auch nicht, sondern eher darum festzustellen ob man auf einer gemeinsamen Wellenlänge liegt und sich miteinander wohl fühlt.
Ich finde ein nettes zuhause ist einfach ein sehr guter Ort um gemütlich zusammen zu sein, man kann sich ungestört unterhalten, man trifft keine anderen Bekannte, man hat vom Getränk/Essen über eine Decke bis hin zur sauberen freien Toilette einfach alles was man braucht.
Mit der Einstellung bin ich aber sicher in der Minderheit, für die meisten Männer und Frauen die ich kenne bedeutet eine Einladung ins Eigenheim "ich will dich f.."
M31
 
  • #10
Wenn ein Mann eine Frau einlädt, mit in sein Haus zu kommen, um es ihr dann ausführlich zu zeigen, steckt da ein Interesse an mehr hinter? Die Situation entstand nicht aus einem Daten oder vergleichbarem Hintergrund.
Ich würde sagen, es geht nur um den Stolz auf das Haus.
Meine Freundinnen führen mich auch mit Stolz durch ihr ganzes Haus, erzählen Geschichten und Planungen, Probleme beim Bau oder bei der Einrichtung.

Es ist bei allen Menschen, die mich jemals durch ihr Haus oder ihre Wohnungen geführt haben, immer nur um das Haus/die Wohnung gegangen und um die Freude darüber, dass man es hat.

Möglicherweise steckt eine Absicht dahinter: Dich beeindrucken, damit Du Dich auf ihn einlässt. Aber dann hält er Dich für beeindruckbar mit Vermögen, das er hat, also versucht er Dich zu gewinnen auf der materialistischen Schiene. Das würde von mangelndem Selbstwertgefühl zeugen oder einem kruden Frauenbild, wenn er Dich jetzt meint so beeindrucken zu können, dass Du aufgrund seines Hauses auch mal in dessen Schlafzimmer verweilen willst.
 
G

Gast

  • #11
Ich würde darauf schließen, dass er scharf auf dich ist - entweder weil du eine geile Frau bist und er dich gerne zum Vorzeigen/als Freundin hätte (so wie er selber gerne sein Haus vorzeigt) oder dich auch nur fürs Bett abschleppen will. Wir wissen das nicht! Schulde deine eigene Intuition!

Ja, Achtung, wenn du ein mulmiges Gefühl hast. Mach dich keinenfalls von ihm abhängig, bleibe eigenständig, erwarte nichts, auch keine Beziehung, genieße einfach nur ein interessantes Zusammensein. 50/50 Chance, dass daraus nichts entsteht oder man nicht zusammenpasst.
 
L

Lucielectric

  • #12
Hi ihr Lieben,
danke für Eure vielen Meinungen! Eigentlich dachte ich, das Männer mit einer gewissen Reife eher direkter sind und nicht so subtil. Ich meine, wäre die Einladung nun mit einem Glas Wein, oder ähnlichem, verbunden gewesen, dann wäre die Situation um einiges klarer ;)

LG
 
  • #13
Ich denke, hier wird viel zu viel in eine simple Einladung hineininterpretiert. Teils sogar mit der Brechstange.

Er hat Dich auf eine Hausbesichtigung eingeladen. Mehr ist dem meiner Meinung nach nicht zu entnehmen. Dahinter kann im Grunde alles stecken: Vom Auftackt einer Verführungsmasche über die Anbandelung einer aufrichtigen Romanze bis hin zur harmlosen Besichtigung unter Freunden / Kollegen.

Lass' es doch einfach auf Dich zukommen. Die Spekulationen in diesem Forum werden Dich nicht weiterbringen.
 
  • #14
Hast Du kein Haus, dass Du ihm zeigen könntest?

Bei mir wäre das der Fall, deshalb würde mir so eine Einladung sicherlich nicht imponieren, denn wer hat heute kein Haus oder zumindest eine Eigentumswohnung?

Allerdings schuldenfrei, logisch.

Sicherlich ist der Typ eher ein Prahlhans, statt interessiert, wenn ein Mann mit....mein Haus, mein Auto, mein Golfclub, mein Staranwalt und mein Star-Zahnarzt (Ironie) daherkommt, frage ich mich, ob er auch charakterlich und menschlich was zu bieten hat.

Interessanter wären die Jahre oder Jahrzehnte, welche er für "sein Haus" noch abbezahlt. Damit prahlen diese Typen nicht.

Ein Mann, der mit "materiellem" punkten will, ist für mich im Grunde arm dran, entweder hat er optisch oder mental da gerade nichts zu "zeigen".
 
G

Gast

  • #15
Viele Kommentare finde ich ziemlich übertrieben.
Auf der einen Seite, wenn Leute zurückhaltend und reserviert sind, dann passt es nicht; wenn Leute spontan sind und ohne Hintergedanken reagieren, dann wird gerne interpretiert. Kann man nicht einfach leben und die Dinge so hinnehmen wie sie sind, nämlich sehr einfach!
Es hat sich so ergeben, es war nichts Unangenehmes dabei, vielleicht fragt sich im Nachhinein der Kollege auch, wie es dazu kam. Manchmal reagiert man auch spontan, so aus der Situation heraus.
Grundsätzlich würde ich sagen, dass Dich der Kollege schätzt. Wenn Du mehr willst, dann kannst Du ja auch den nächsten Schritt wagen anstatt im Forum nach Antworten zu suchen, die nur er beantworten kann. :)
 
  • #16
Ich schließe mich Kein an: ich finde an einer Hausbesichtigung auch nichts besonderes. Es kann auch so eine Art Gesprächsthema sein.

Ich finde es immer nett, auch mal andere Häuser von innen zu sehen; eine Privatführung mit Erläuterung. Ich hatte dabei noch nie Hintergedanken oder das Gefühl, dass es aus Berechnung geschieht.
 
N

nachdenkliche

  • #18
Ich hab auch schon angefragt, ob der Köter bellt, wurde von der Mod. gelöscht, warum eigentlich ? Du fragst aber jetzt auch nicht im Ernst, ob Hunde gemeint sind ? Ich glaub das soll ein Köder sein......
Schneefee hocherfreut
Natürlich wollte ich INSPIRATIONSMEISTER auf seinen Tippfehler hinweisen, aber er scheint das nicht gemerkt zu haben im Eifer des Gefechtes.Er meint einen Köder, logisch!:)
 
G

Gast

  • #20
Ich habe schon mal eine Bekannte in mein Haus eingeladen. Natürlich fand ich sie nett - einen x-beliebigen Menschen würde ich niemals in meinen Privatbereich einladen.

Warum habe ich das getan? Ich fühle mich in meinem Haus pudelwohl und wollte dieses Gefühl mit ihr teilen, einen entspannten Abend verbringen mit jemanden den ich schätze. Hintergedanken hatte ich keine. Beeindrucken wollte ich sie schon irgendwie, aber nicht mit dem Haus als Objekt, sondern vielmehr mit der wirklich netten Atmosphäre, die sich dabei entwickelte. Man genießt es halt zu zweit besser.

Und wenn ich jemanden, den ich mag, zu mir einlade, egal ob es ein Haus oder Wohnung ist, dann zeige ich demjenigen halt, wie ich wohne, um etwas von mir preis zu geben. Das die Wohnung dann aufgeräumt und blitzsauber sein muss, ist wohl klar. Eine Frage des Respekts halt.

Zu hause habe ich außerdem alles unter Kontrolle und muss nicht auf irgendwelche unerwartete Außenwirkungen reagieren (kein Parkplatz gefunden, unverschämte Gäste am Nachbartisch, etc.). Ich kann den Abend so gestalten, wie ich ihn geplant habe - Entspannung pur, für beide.

Und wenn sie den Abend auch genießen konnte, dann war ich zufrieden - weitere Treffen sind nicht ausgeschlossen ;-)

Wäre sie zickig und unentspannt dabei, dann wäre es bei diesem einen Abend geblieben - ohne, dass sich jemand erklären müsste. Eine Win-Win-Situation für beide.

Wieso wollt ihr hier eine einfache Geschichte unnötig verkomplizieren?
 
  • #21
Er ist Dein Kollege, er hat Dir spontan (?) sein Haus gezeigt, und Du hast Dich wohlgefühlt. Wo ist nun das Problem?

Die Kommentare der Teilnehmer hier können Dich kaum weiterbringen, denn das Spektrum reicht von "Ist doch ganz normal" bis "Vorsicht vor dem Unhold".

Ich vermisse in Deinem Beitrag eine Beschreibung, wie sonst das Verhältnis zu Deinem Kollegen ist (geht Ihr z. B. gemeinsam in die Mittagspause?). Und wie ist es überhaupt zu der Einladung in sein Haus gekommen?
 
G

Gast

  • #22
Nach meinem Umzug hatte ein handwerklich begabter Freund eines Freundes in meiner neuen Wohnung geholfen. Ich hatte ihn davor nur einmal gesehen und da schon den Eindruck gehabt, er sei interessiert. Als ich ihn dann in seinem Haus besucht habe um etwas abzuholen, hat er mich gleich durch das ganze Haus geführt und - mit Recht - stolz gezeigt, was er alles selbst gemacht hat. Er hat zum Glück nichts versucht, denn ich bin nicht an mehr als Freundschaft interessiert.

Hattet ihr vorher Gespräche über Wohnungen, handwerkliche Tätigkeiten? In dem Fall fände ich es natürlich, dass er dir die Wohnung zeigt.

Ansonsten hat er vielleicht eine besonders schöne Wohnung und wollte sie dir einfach nur gerne zeigen. Oder hat es als Gesprächseinstieg und lockere Atmosphäre schaffen benutzt.

Bezüglich Interesse fände ich sein Verhalten davor sehr viel aussagekräftiger.

Abhängig vom Typ Mann, würde ich aber bei einem männlichen Kollegen tendenziell Interesse an mehr vermuten und nicht Freundschaftssuche.

Würde an deiner Stelle nicht darüber nachdenken und es auf mich zukommen lassen. Am Ende hast du dir was eingeredet und er erfüllt diese Erwartung nicht.
 
Top