• #1

Ist das noch eine Affäre?

Ich habe in den letzten Wochen und Monaten so viele Beiträge zu dem Thema gelesen, aber einfach keine Antwort für mich finden können.

Ich habe über Bekannte einen Mann kennengelernt. Er hat mir direkt gesagt, dass er vergeben ist.
Wie haben etwas geflirtet und uns zum Kaffee getroffen.
Nachdem wir uns mehrfach getroffen haben, sagte ich, ich möchte mehr.
Er war bereit zu einer Affäre und hat das auch klar kommuniziert.
Am Anfang war alles okay und wenn ich zu viele Andeutungen nach Gefühlen gemacht habe, hat er mich deutlich ausgebremst.
Seine Beziehung wäre super und er sehe seine Zukunft mit ihr.

Nach 8 Monaten Affäre haben wir noch immer täglich Kontakt. Sehen uns 5x in der Woche, meist für 2-4 Stunden.
Haben nicht immer Sex und reden über vieles.

Er macht Andeutungen und wenn ich darauf eingehe und frage, ob es nicht mehr ist, lässt er mich wieder abblitzen.
Seine Frau existiert in Gesprächen nicht. Er spricht immer in der Einzahl.

Wir haben die gleichen Wünsche und Ziele und reden auch viel über alltägliches.

Eigentlich ist es für mich ein Gefühl einer Beziehung, wenn ich nicht wüsste, dass es die Frau gibt.

Was soll ich nur tun?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Seine Frau existiert in Gesprächen nicht. Er spricht immer in der Einzahl.

Warum auch? Er hat seiner Frau gegenüber ein schlechtes Gewissen und was soll er dazu mit Dir besprechen, denn letztlich bist du daran ja beteiligt?


Entweder eine Affäre haben oder eben nicht. Parallel ist bei F+ zu lesen, dass die Frau mit ihrer Rolle nicht mehr klar kommt. Das scheint mir bei Dir auch so zu sein. Es gibt offenbar klare Absprachen und klare Kommunikation von seiner Seite. Mehr als eine Affäre wirst Du nicht bekommen. Und eben auch kein Gezeter über die Ehefrau, bei dem Du einhaken und gegen sie arbeiten könntest. Du bist die Frau für die schönen Stunden, den gesamten Tag wirst Du aus meiner Sicht auch auf Dauer nicht bekommen.
 
  • #3
Erfahrungen haben gezeigt (auch an vielen Leuten, die ich hier im Forum schon gelesen habe), dass man besser ganz genau hinhören sollte, was Mann/Frau am Anfang sagt, weil das so manchen sofort in Flucht geschlagen und viel Leid erspart hätte.

Seine Beziehung ist super, er ist bereit für eine Affäre, eine Zukunft sieht er mit dir nicht. Deine Gefühle interessieren ihn nicht.

So viel Direktheit und Dreistheit ist vielen too much, funktioniert aber immer wieder. Und Frauen lieben das.

Eine Beziehung wird es nicht sein, wenn er dir gesagt hat, er will nicht mehr. Außerdem ist das kein Mann der Treue möchte oder bereit ist, sich in dich zu verlieben. Er genießt den Status, mit zwei Frauen eine angenehme Zeit zu haben, vielleicht gibt's auch noch eine dritte, vierte....

Warum das so gut klappt und so verwirrend für dich ist: er hat gute soziale Kompetenzen, für ihn ist es kein Problem, zwei Frauen in einer Woche unter einen Hut zu bekommen. 7 Tage die Woche seine Freundin und 5 Tage die Woche dich. Das heißt, er wird ab und zu auch mal an einem Tag mit euch beiden schlafen.
Erinnert mich an einen Bekannten, wo der Mann immer morgens, wenn er Spätschicht hatte, zur Geliebten gefahren ist für ein Schäferstündchen und Abends dann zur Frau oder nochmal in die Bar zu einer anderen Geliebten. Hat viele Jahre gut geklappt.

Abhaken! Aber sowas von!
 
  • #4
@Mareen1983 mich würde interessieren, warum Frauen nicht automatisch auf Abstand gehen, wenn sie hören, der Mann ist vergeben.
Er sieht keine Zukunft mit dir.
Wir haben die gleichen Wünsche und Ziele und reden auch viel über alltägliches.
Eigentlich ist es für mich ein Gefühl einer Beziehung, wenn ich nicht wüsste, dass es die Frau gibt.
Ihr habt nicht die gleichen Wünsche und Ziele! Wie kommst du darauf?

Du missverstehst den Begriff Beziehung, ihr habt eine, wenn man ihn so deutet ihr bezieht euch im Sinne von Interagieren aufeinander.

Aber es ist KEINE Liebesbeziehung.

Er sagte dir das doch mehrmals.

Was du tun sollst?
Brief oder Email mit deinem vollen Namen (plus Telefonnummer für Rückfragen) an die Ehefrau schreiben und sie aufklären, dass sie mit einem Lügner und Betrüger zusammen ist.
Danach trennst DU dich von ihm.
Du trauerst einen halben Tag um die verschwendete Zeit mit ihm und machst dich am übernächsten Tag auf Partnersuche.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #5
Ich glaube nicht, dass einer mit einer Geheimfrau dieser erzählt, wie es sich im Alltag mit seiner Partnerin lebt. Es soll keine Info-Vermischung geben mit den beiden Frauen. Du sollst sie auch nicht indirekt kennenlernen durch sein Reden (und vielleicht noch Mitgefühl kriegen, dass sie so belogen wird von ihm). Er sperrt Dich damit auch aus seinem Leben aus, indem er Dir diesen wichtigen Part nicht erzählt.

hat mir direkt gesagt, dass er vergeben ist...
Er war bereit zu einer Affäre und hat das auch klar kommuniziert.
... wenn ich zu viele Andeutungen nach Gefühlen gemacht habe, hat er mich deutlich ausgebremst.
Seine Beziehung wäre super und er sehe keine Zukunft mit ihr...
Er macht Andeutungen und wenn ich darauf eingehe und frage, ob es nicht mehr ist, lässt er mich wieder abblitzen.
Nimms ernst. Die Regeln waren klar von Anfang an. Ansonsten wird er ein bisschen für seine Eitelkeit tun, indem er Dich neckt und wenn Du anbeißt, da verliebt, wieder wegstößt. Das bringt Dir schlimmstenfalls Verachtung ein, denn Du hältst Dich an SEINE Regeln, nicht an DEINE ("ich möchte mehr", aber nicht gehen, wenn Du es nicht kriegst).

Sein Leben ist toll, sieh das bitte: Er bestimmt die Regeln und seine Frau und die geheime Frau halten sich dran. Wenn er Dich als Partnerin nähme, hätte er die Zweitfrau nicht mehr (müsste sich ne Neue suchen, die das so mitmacht), das ist eine Verschlechterung seines ... "Männerlebensstandards".

Bedenke: Dasselbe, was er bei seiner Frau kann, kann er auch bei Dir: Lügen.
Seine Einstellung zu Frauen und Beziehungen sind ja bei Dir auch nicht anders als bei ihr. Ich glaube, ihr seid nützliche Gestalten in seinem Leben. Eine Partnerin, weil ein erfolgreicher Mann ne Partnerin hat, und ne Geliebte zum Spaß und als Selbstbestätigung. Er hat zwei Frauen, die ihn wollen und sich freuen, wenn er Zeit für sie erübrigt.

Was tun? Dich an Deine Regeln halten. Kriegst Du nicht, was Du willst, gehst Du, statt einem Mann zu folgen, der Dir einen Platz in seinem Leben zuweist, den Du nie haben wolltest. Kannst auch mal drüber nachdenken, was für ein Typ Mann das ist. So einen würde man bzgl. Partnerschaft doch normalerweise nicht mit ner Kneifzange anfassen - "meine Beziehung ist super, trotzdem geh ich gern fremd, und wenn du dich schon abietest - ne Affäre können wir haben".
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #6
Natürlich ist es eine Affäre. Natürlich entwickelst du Gefühle,wenn ihr euch ständig seht, Sex habt, Gespräche usw. Er sagt dir jedoch ganz klar, dass nicht mehr drin ist. Damit bist du ganz klassisch in der Falle gelandet. Du hast dich wissentlich auf einen gebundenen Mann eingelassen. Er hat dir keinerlei Versprechungen gemacht. Damit liegt es an dir:Schluss machen oder so weiterleben.
 

Rosenblatt

Gesperrt
  • #7
Ich habe in den letzten Wochen und Monaten so viele Beiträge zu dem Thema gelesen, aber einfach keine Antwort für mich finden können.
Willst du uns veräppeln FS? Entweder das oder du hast dir die ganzen Beiträge eben NICHT durchgelesen, denn dann wüsstest du, dass sich deine Tragödie 1:1 den anderen gleicht:

- Frau macht sich ohne Gewissen an vergebenen Mann ran
- Mann nutzt dies aus und beginnt Affäre mit ihr
- Frau hält sich für so toll, dass sie denkt der untreue Typ verlässt seine Partnerin für sie und ist bei ihr dann natürlich wie durch Zauberhand plötzlich treu)
- Frau heult rum, weil das nicht passiert
- Frau erkennt nicht, dass sie an ihrer Misere komplett SELBST SCHULD ist
- Denkt, das wäre ein Einzelfall und überliest in Foren wie z.B. dem hier, dass es genau solche Fälle noch 1.000.000 Mal gibt

Sorry, ich hab kein Mitleid mit dir. Du machst dich an vergebene Männer ran. Wie hättest du es gefunden, wenn deine Mutter sich an einen vergebeben Mann rangemacht hätte? Hättest du ihr applaudiert? Sicher nicht. Du bist keine Ausnahme sondern lediglich eine der Frauen, die bei ledigen Männern offenbar nicht landen kann für eine ERNSTHAFTE Beziehung.
Frag dich mal warum!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #8
Er macht Andeutungen und wenn ich darauf eingehe und frage, ob es nicht mehr ist, lässt er mich wieder abblitzen.

Liebe FS,

Die Regeln waren von Anfang an klar und eindeutig kommuniziert. Egal, wie sehr du dir das wünscht, es wird keine Beziehung mit ihm geben!

Seine Verhaltensweisen sind reine Machtspielchen. Anlocken und wegstoßen. Funktioniert bei dir leider wunderbar und er pusht sein Ego damit.

Wenn du mal tief in dich gehst, ist weder sein noch dein Verhalten in Ordnung! Er hat dir gesagt, dass er in einer Beziehung ist und du bohrst weiter und beginnst eine Affaire? Kommst du dir nicht ein bisschen schäbig vor? Entschuldige meine klaren Worte, aber ich habe für Betrüger und Lügner nicht so viel übrig. Es wäre etwas anderes gewesen, wenn du von der Freundin nichts gewusst hättest. Er ist natürlich auch besser, aber die Initiative ging anscheinend klar von dir aus.

Um dir einen Rat zu geben: beende das Ganze. Es wird nie mehr aus euch werden. Du wirst ewig den Stempel Geliebte auf der Stirn haben. Warum sollte sich auch für ihn etwas ändern? Er hat zwei Frauen, mit denen er sich ganz nach seinem Belieben treffen kann und die beide für ihn da sind. Besser geht es doch kaum. Wenn du dir so deine Zukunft vorstellst, bleibe bei ihn. Wenn nicht, dann trenne Dich.
 
  • #9
Du warst schon verliebt in ihn, als du ihm erklärt hast, dass du mehr von ihm willst, stimmt's? Ansonsten könnte ich nicht nachvollziehen, warum sich eine freie Frau ohne Gefühle für den gebundenen Mann sich diesem so anbieten würde.

Moralisch ist das nicht einwandfrei. Ist dir das bewusst, oder ist es dir eher egal? Findest du nicht, dass dieser Mann, der behauptet, seine Ehe sei super, aber außerhäusig Sex hat, ein ziemlich mieser Kerl ist? Stell dir vor, du wärst verheiratet und wirst betrogen. Das wäre genau diese Situation, nur mit vertauschten Rollen.

Nein, auch hier: Warum sollte er seine Meinung ändern? Er hat nun sogar zwei Frauen statt nur eine. Besser kann es für den Mann nicht laufen. Bist du dir nicht zu schade dafür, ihm sein Leben zu versüßen, während ihm deine Verliebtheit eher unangenehm ist?
 
  • #10
Willst du uns veräppeln FS? Entweder das oder du hast dir die ganzen Beiträge eben NICHT durchgelesen, denn dann wüsstest du, dass sich deine Tragödie 1:1 den anderen gleicht:
Genau das dachte ich auch. Gerade zu diesem Thema ist hier im Forum ALLES gesagt worden und für wirklich jeden Fall eine Erklärung da. Man muss sie nur lesen wollen, nicht wahr?
Du bist für ihn überhauptkeine Sondernummer, nicht im geringsten.
Das ist eine Affaire und das hat er Dir klar und deutlich gesagt. Da kann man ihm keinen Vorwurf machen. Nur den einen, dass er seine Frau hintergeht. Aber auch das ist allein seine Sache. Mein Fall wäre das nicht. Da nehme ich auf der Stelle Abstand. Obwohl...was genau ist eine Affaire eigentlich? Eine lose Bettgeschichte? Mit oder ohne Partner? Genieße es, oder lass es sein! Ich rate Dir, lies hier nochmal.
 
  • #11
Liebe FS,

es ist noch eine Affäre.
Denn seine Frau existiert nach wie vor und Ihr wohnt nicht zusammen. Gemeinsame Urlaube gibt es nicht, gemeinsame Zukunftspläne auch nicht. Gibt es einen gemeinsamen Freundeskreis? Wer würde ihn pflegen, wenn er krank werden würde? Würde er Dich rund um die Uhr pflegen, wenn Du krank werden würdest? Haltet Ihr Händchen in der Öffentlichkeit? Stellt er Dich als "das ist meine Frau" vor?
 
  • #12
Ich habe über Bekannte einen Mann kennengelernt. Er hat mir direkt gesagt, dass er vergeben ist.

Liebe FS,
ein Mann, der das gleich am Anfang sagt, legt damit auch gleich am Anfang die Regeln fest.


Wie haben etwas geflirtet und uns zum Kaffee getroffen.
Nachdem wir uns mehrfach getroffen haben, sagte ich, ich möchte
Er war bereit zu einer Affäre und hat das auch klar kommuniziert.
Am Anfang war alles okay und wenn ich zu viele Andeutungen nach Gefühlen gemacht habe, hat er mich deutlich ausgebremst.
Seine Beziehung wäre super und er sehe seine Zukunft mit ihr.

Wie soll er noch deutlicher werden, damit du es verstehst?
Du hast die Initiative ergriffen. Du wolltest mehr, obwohl du wusstest, dass er vergeben ist. Er hat ging darauf ein, aber zu seinen Bedingungen und hat das auch klar kommuniziert.

Obwohl ihr euch oft trefft, lässt er dich sofort abblitzen, wenn du ihn fragst, ob es mehr ist als eine Affäre.

Ergo: Ist es für ihn nichts anderes als eine Affäre und er sieht tatsächlich keine Zukunft mit dir.


Wir haben die gleichen Wünsche und Ziele und reden auch viel über alltägliches. Eigentlich ist es für mich ein Gefühl einer Beziehung, wenn ich nicht wüsste, dass es die Frau gibt.

Was soll ich nur tun?

Da ihr euch so oft trefft, könnte man tatsächlich von einer Beziehung ausgehen. Was wieder einmal zeigt, wie kompromisslos Männer einen Cut zwischen Sex und Gefühlen machen können. Immerhin hat er dich nicht angelogen und direkt gesagt, was für ihn in Frage kommt und was nicht. Du hast von Anfang an gewusst, dass er verheiratet ist und seine Zukunft mit seiner Frau sieht.

Fakt ist: Er will einfach nicht mehr mit dir, als das was zur Zeit zwischen euch läuft.

Du musst selber entscheiden, ob du die ewige Geliebte bleibst und so dein Leben mit diesem Mann weiterhin in einer Warteschleife verbringst.

Wenn du eine Beziehung willst, ist er nicht der Richtige, weil er nicht dazu bereit ist.
 
  • #13
Ich habe in den letzten Wochen und Monaten so viele Beiträge zu dem Thema gelesen, aber einfach keine Antwort für mich finden können.

Das glaube ich nicht.
Schon beim überfliegen der anderen Affären Threads hättest du deine persönliche Antwort ableiten können: Ihr habt eine Affäre. Nicht mehr und nicht weniger.

Er hat doch gleich zu Anfang offen kommuniziert das er vergeben ist und seine Zukunft mit seiner Frau sieht. Er hat dir eine Affäre angeboten und du hast zugestimmt.
Eindeutiger geht es wohl nicht mehr!
Wie kann man das denn nur missverstehen oder da eine Beziehung herein interpretiert?
Nur weil er nett mit dir plaudert, es auch mal nicht zum Sex gekommen ist oder er seltener von seiner Frau redet. Das ist nichts ungewöhnliches für eine Affäre, aber das sind keine Liebeszugeständnis an dich in Richtung Beziehung.

Logischer wäre, dass er seiner einseitig verliebten Affäre (Dir) vorsichtshalber nicht so viele Infos über seine Frau geben möchte.

Selbst wenn er jetzt Single sein sollte, mit dir möchte er anscheinend trotzdem keine Beziehung. Ansonsten hätte er dir das doch genauso offen mitgeteilt, wie damals das er sich nur eine Affäre in dir vorstellen kann.
Er weiß das du in ihn verliebt bist. Einer beidseitig gewünschten Beziehung würde also nichts im Weg stehen. Er möchte keine Beziehung mit dir. Du bist verliebt und klammerst dich an jeden Strohhalm, aber du bist und bleibst seine Geliebte für eine Affäre. Entweder du akzeptierst das oder du musst dich konsequent trennen und den Kontakt zu ihm einstellen.
 
  • #14
Wieso meinst du, dass der Mann das was er sagt nicht ernst meint?
Selten sind Männer so klar und deutlich wie deiner.
Er liebt seine Frau, er sieht mit ihr seine Zukunft.
Du bist für die schönen Stunden zwischendurch sein Betthäschen, bei dem er sich fühlen kann wie ein toller Hecht, weil du ihn anhimmelst und er unerreichbar für dich ist. Das weiß er und das genießt er. Seinem Ego tut das sehr sehr gut, dein Ego leidet.

Um herauszufinden, ob er wirklich etwas für dich empfindet, bzw. wie du hoffst, seine Frau verlässt und mit Dir zusammenkommt, gibt es nur einen Weg.
Kontaktabbruch für immer! Und abwarten, ob er sich trennt.
Es zählt nicht, wenn er dir schreibt, es zählt nicht, wenn er Dich sehen will, es zählt einzig und alleine ob er sich trennt.
Es würde auch nicht zählen, wenn er dir schreiben würde, dass er dich liebt. Affärenmänner wissen ganz genau, wie sie ihre Geliebte bei der Stange halten können.

Es war naiv von Dir und selbstüberschätzend, sich auf den Mann einzulassen. Du wusstest, dass er gebunden ist. Wieso nimmst du einer anderen Frau den Mann weg? Dachtest du, dass er sich schon für dich entscheidet, wenn er dich näher kennenlernt?
NEIN!
Du bist die, die ihm zuhören muss, die ihn beschläft und die ihm sein Ego aufpolstert.
Und dann geht er nach seiner Psychohygiene gut gelaunt nach Hause.
So wirkst du also eher ehe-erhaltend.
Trenn dich und du wirst sehen, dass er zwar mit Worten versuchen wird, dich zurückzuerobern, Taten werden aber nicht folgen.
Natürlich bist du die Affäre.
Übrigens: Affären sind immer auch mit Gefühl - für Männer ist das aber kein Grund, sich zu trennen.
 
  • #15
Guten Morgen liebe FS,

du hast diesen Mann eingeladen, mit dir eine Affäre zu haben.
Er hat klar formuliert, dass die Zukunft seiner Frau gehört.
Für dich fühlt sich das inzwischen, wie eine Beziehung an, weil du dich verliebt hast und eine Zukunft mit ihm wünscht. Wäre das auf der Gegenseite auch so, würdest du das fühlen und nicht unsicher um Rat fragen.
Es wäre keine Affäre mehr, wenn ihr euch eurer Liebe sicher seid und dein Traum eine saubere Trennung von seiner Frau vollzieht.
Guter Sex, Gespräche und gemeinsame Träume, reichen nicht aus um in Liebe miteinander verbandelt zu sein. Das ist etwas, was sich auf einer anderen Ebene abspielt.
 
  • #16
Ich habe in den letzten Wochen und Monaten so viele Beiträge zu dem Thema gelesen, aber einfach keine Antwort für mich finden können.
Liebe Mareen,
wahrscheinlich hast du selektiv gelesen.
Bis auf dass ihr euch wahrscheinlich öfter seht als in den meisten Affären üblich ist, gleicht dein "Fall" doch sehr allen anderen.

Er: Sagt dir, dass er vergeben ist, blockt deine Gesprächsversuche über Gefühle ab, sieht seine Zukunft nicht mit dir, benennt euer Konstrukt klar in Worten: es ist eine Affäre.

Du: suchst die Hoffnungsnadel im Heuhaufen, interpretierst Dinge in sein Verhalten, die deinem Wunschdenken Nahrung geben.
Ach wie schön wäre es doch, würde er erkennen, dass ihr doch eigentlich schon so etwas wie eine Beziehung führt, dass eure Lebens- und Weltanschauungen viel besser harmonieren als mit seiner Partnerin, dass er viel lieber Zeit mit dir verbringt als mit ihr.
Für diese Erkenntnisse hätte er die letzten 8 Monate Zeit gehabt, doch sie kamen ihm offenbar nicht.

Warum er nicht von seiner Frau spricht? Erstens wäre das unklug von ihm, da es dich vergrätzen würde. Zweitens braucht er gar nicht, wie andere Affärenmänner, über seine "ach so schlechte Beziehung" zu jammern, denn du wirfst dich ihm auch ohne diesen Aufwand vor die Füße.

Offensichtlich hat er zu viel Tagesfreizeit, die er nicht füllen kann. Wohl keine Freunde, keine Hobbies, sonst nix zu tun, ein langweiliges Leben, das du ihm aufpeppst. Nicht jeder Mann sucht in einer Affäre Sex, es kommt immer drauf an, was ihm grad fehlt. Das kann Bestätigung oder Ego-Push sein, Machtausübung oder wie offenbar in deinem Fall Zeitvertreib. Frag ihn doch, wie er seine Zeit vor eurer Affäre verbracht hat. Dann wirst du schnell drauf kommen, was du für ihn bist.
 
  • #17
Liebe FS

Sei froh, dass er Klartext spricht. Es gibt da noch viele andere da draussen, die das nicht tun. Jetzt ist er vielleicht noch genug attraktiv um auch offen ausgesprochen Interessentinnen zu finden. Mit dem älter werden nicht mehr, und dann wird er wohl anfangen den Liebschaften etwas vorzugaukeln und Geschichten zu erfinden. Er ist ein promiskuitiver Mann und wird es sein Leben lang sein, was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr.

Ziehe einen klaren Schlussstrich, sofort.

Und lasse dich danach nicht beirren, wenn er anfängt dir gewisse Andeutungen und Hoffnungen zu machen. Das bedeutet nämlich nur, dass er gerade kein anderes Schmusi zur Hand hat und dich noch etwas warm halten möchte, das ist die Masche.

Du bist jung und frei, geniesse das Leben und suche einen richtigen, freien Mann. Verschwende keine Lebenszeit, er wird sich niemals ändern.
 
  • #18
»Affaire muss man/frau können!«, sonst leidet immer jemand. Da gibt es klare Spielregeln, u.a.
  • sich nicht verlieben (am wichtigsten!!)
  • keine Erwartungen an den Geliebten/die Geliebte haben, was Zeit und Häufigkeit angeht
  • Diskretion und keine Eifersucht
  • akzeptieren, dass der/die Geliebte gebunden ist und keine Erpressungsversuche!
  • am wichtigsten: die Affaire beenden, sobald man merkt, dass man mehr möchte oder sich gar verliebt hat!!
Wer diese Spielregeln nicht beherrscht, sollte sich nie auf eine Affaire einlassen, denn ein schmerzhaftes Ende ist sonst vorprogrammiert.
Affairen sind nur dann schön (für mancheinen auch bereichernd), wenn man/frau sich immer vor Augen hält, dass es eine Leidenschaft-auf-Zeit ist.

Egal, wie viele Moralkeulen dir hier um die Ohren fliegen liebe FS (du wirst selber wissen, dass es problemloser sein kann, sich in einen ungebundenen Mann zu verlieben), die Spielregeln für eine Affaire solltest du beherrschen - oder eben die Finger davon lassen. Da du dich offensichtlich (entgegen der Spielregel) verliebt hast, wäre es besser für dich, wenn du zurück ruderst. Was soviel heißt wie: sofort Abstand nehmen, keine Treffen mehr, Straßenseite wechseln. Das wird hart sein, anfangs, doch du wirst es überleben!
 
  • #19
Darf ich mal fragen ob sie seine Ehefrau ist? Weil du schreibst das er seine Zukunft mit Ihr sieht. So Super ist seine Beziehung zu ihr mit sicherheit nicht, sonst würde er nicht so einen langen Zeitraum mit dir heimlich verbringen.Warum könnt ihr euch eigentlich 5mal die Woche sehen und dann 2 bis 4 Stunden? Also so oft sehen sich ja einige Ehepaare nicht mal. Und du bist dir wirklich sicher das er überhaupt fest gebunden ist. Oder ist das einer der mehr Frauen am Start hat um gut versorgt zu sein und sein Ego ewig auf Erfolg steht. Ja, irgendwie wirft dein Post einige Fragen auf. Schau doch mal was hinter seiner Kulisse los ist. LG
 
  • #20

Wozu sollte er? Es ist doch so, wie @Rosenblatt es beschrieben hat. Sie hat sich an einen vergebenen Mann "herangeschmissen", völlig Im Bilde und ohne Skrupel. Er ist, ebenfalls ohne Skrupel, darauf eingegangen, hat aber klar seine Sicht der Rahmenbedingungen geäußert. Wie er das mit seiner Frau regelt, ist nicht Sache der FS.
Jetzt denkt sie, er müsste an seiner Ehe etwas ändern oder den Status ihrer Affäre auf "Beziehung" ändern. Wenn sie hier auch nur mal die letzten 10 Threads zu dem Thema gelesen hätte, würde sie merken: solche Konstellationen sind praktisch aussichtslos. Und wenn irgendwas darauf wird, dann ist völlig logisch, dass er weiter fremdgeht.
 
  • #21
Hallo FS,


ich verstehe die Frage nicht. Was meinst Du mit der Frage, was Du tun sollst? Was könntest Du denn tun? Du hast ja nur zwei Optionen in Kontext zu diesem Mann:

1. Affäre haben
2. keine Affäre haben

Sollen wir jetzt ankreuzen, was WIR besser finden, 1. oder 2., oder wie meinst Du Deine Frage?

Falls es so gemeint ist, kreuze ich 2. an, weil ich es für gesünder für alle Beteiligten halte.

Und seine Partnerin stört nicht, dass ihr Mann oder Freund eine Affäre mit Dir hat?

(oder pflegt Ihr diese Affäre nach Art der Menschen, die man nicht mal im entfernteren Bekanntenkreis haben möchte... Du weißt schon, heimlich, mit lügen, betrügen, usw., so dass die Partnerin davon nichts weiß?)
 
  • #22
- Frau hält sich für so toll, dass sie denkt der untreue Typ verlässt seine Partnerin für sie und ist bei ihr dann natürlich wie durch Zauberhand plötzlich treu)

Das ganze Posting von Rosenblatt sollten sich entsprechende Damen übers Bett hängen - diesen Satz finde ich jedoch überragend.

Ansonsten gibt's hier wirklich nichts zu deuten. Es ist eine Affäre, die sorgt für Spaß im Bett plus Bestätigung und für katastrophales emotionales Chaos. Wer ein paar Orgasmen plus "Hurra, ich bin körperlich begehrt" gegen dauerhaften 24h-Psychostreß und als Folge frühzeitiges Altern plus emotionale einsame Verkrüpplung eintauschen möchte kann das gerne tun.

Für mich war das nie etwas und wird es auch nie sein.

Eigentlich ist es für mich ein Gefühl einer Beziehung, wenn ich nicht wüsste, dass es die Frau gibt.

Was soll ich nur tun?

Sofort den Kontakt beenden.

m, 39
 
  • #24
Erstens, warum drängst du dich in eine Ehe ein und zweitens warum verstehst du nicht was du für ihn bist? Er hat wenigstens so viel Anstand dir die Wahrheit zu sagen und dir zu zeigen was du für ihn bist. Eine Affäre, eine unbezahlte Sexverhältnis. Nicht mehr oder weniger. Du und die erste Frau, Ihr seid beide Übergangsfrauen. Er wird niemals sich mit einer einzigen Frau abfinden. Vielleicht wenn er alt und zerbrechlich ist aber doch nicht jetzt und anscheinend kann er das auch. Merke eins, wenn du selber ohne Prinzipien und Anstand bist, darfst du bei anderen es nicht erwarten.
 
  • #25
Nach 8 Monaten Affäre haben wir noch immer täglich Kontakt. Sehen uns 5x in der Woche, meist für 2-4 Stunden.
Haben nicht immer Sex und reden über vieles.
Also ganz ehrlich liebe FS...Ihr seht euch 5 mal die Woche ? Ihr redet über alles und seit euch auch sonst nah? Da sind für mich ganz klar die Grenzen zwischen Beziehung und Affäre mehr als verwässert.
So oft sehen sich viele Paare nicht. Und 2-4 Stunden? Entweder er ist Privatier, oder seine offizielle Partnerin arbeitet nachts da stimmt was nicht. Er scheint mit Dir mehr zu haben, als mit seiner offiziellen Beziehung.
Nun fragt man sich, wieso er diese nicht lösen will?
Entweder hat sie das Vermögen und er ist von Ihr abhängig, oder er verliert selbst zu viel. Du musst schauen, was Du willst. Kannst Du das mitmachen auf Dauer? Überlege gut
 
  • #26
Was du tun sollst?
Brief oder Email mit deinem vollen Namen (plus Telefonnummer für Rückfragen) an die Ehefrau schreiben und sie aufklären, dass sie mit einem Lügner und Betrüger zusammen ist.
Danach trennst DU dich von ihm.
Warum erst danach? Abgesehen davon finde ich das nun wirklich scheinheilig. Sie wusste, dass er vergeben ist und liess sich trotzdem darauf ein, angeblich ergriff sie ja auch die Inititative:
Nachdem wir uns mehrfach getroffen haben, sagte ich, ich möchte mehr.
Eine solche Aktion hat doch einfach nur mit einem verschmähten Ego zu tun, das sich auf Kosten der Gefühle eines anderen rächen/rehabilitieren möchte.

Aber es könnte ja auch sein, dass es die Frau gar nicht gibt, oder dass sie sehr wohl davon weiss. Weil sie z.B. eine offene Beziehung führen. Warum er dies verschweigt? Nun, vielleicht weil sich kaum mehr eine Frau so für ihn ins Zeugs legen würde; kurbelt es doch auch gleichzeitig das (weibliche) Konkurrenzdenken an...

Wie dem auch sei, der Mann ist insofern ehrlich, dass er klar macht, was er will (und drin liegt) und was nicht.
Also @FS: Wie auch immer du es definieren willst, nimm es oder lass es.
 
  • #27
Liebe FS,

recht ent-täuschend die vielen Beiträge hier für Dich hoffe ich.
Ich hatte eine Affäre mit einem Mann, der von vornherein sagte, er würde sich nie scheiden lassen, ich habe mich trotzdem eingelassen, habe aber nie daran gerüttelt, es wurde nie über Liebe gesprochen, obwohl er hoffte es mal zu hören. Von seiner Seite, war zwischendurch einmal Wehmut da, mich nicht früher kennengelernt zu haben. Ich bin nach einem Jahr weggezogen, wir hatten uns danach über Jahre noch ein- bis zweimal jährlich getroffen zum Sex, gespürt das ist mir zu wenig, um frei zu sein für eine Beziehung, dann bewußt keine Sextreffen mehr ausgemacht, er ruft mich noch immer ein paar Mal im Jahr an, obwohl wir uns schon jahrelang nicht gesehen haben. Ich habe seine Frau zwischendurch komplett ausgeblendet, nur so ging es, er hat mir sehr viel Freude geschenkt, mir sehr viel Wertschätzung entgegen gebracht, das ist es was ich aus dieser Erfahrung mitgenommen habe.
 
  • #28
Seine Beziehung wäre super und er sehe seine Zukunft mit ihr.
Ja klar und ich bin die Kaiserin von China....
Oh...sieht so Liebe zur Ehefrau aus? Alleine diese beiden Aussagen von ihm(?) müssten Dir auf die Sprünge helfen, liebe FS.
Das ist ja in meinen Augen noch nicht mal ein Mann mit gutem Charakter. Der ist feige und taugt nicht zu einer Affaire. Das wird keine Freude mit ihm. Wenn das die Ehefrau wüsste...haha, dann gäbe es keine gemeinsame Zukunft mit ihm und die Beziehung wäre nicht länger super.
 
  • #29
Sorry, aber ich hab mit solchen Frauen oder Männern wie du kein Mitleid!!

Jeder Mensch bekommt das, was er verdient! Ich sag nur Karma....spätestens in ein paar Monaten, werden wir von dir lesen; was soll ich tun,mein Freund hat eine Affäre....viel Spass!!
 
  • #30
Liebe FS,
ich denke Du hast/hattest die Hoffnung dass er über die Zeit genauso empfindet wie Du. Auf jeden Fall erhoffst Du Dir durch die Affäre mehr als er. Er hat Dir von Anfang an klar kommuniziert, dass er nur eine Affäre haben will und er eine Zukunft in seiner aktuellen Beziehung sieht.
Damit ist eigentlich alles gesagt.
Bleibst Du mir ihm zusammen, dann sei Dir bewusst darüber dass es nur eine Affäre bleiben wird. Gleichzeitig versperrst Du Dich gegen neue Bekanntschaften und eine ehrliche Beziehung.
Verlässt Du ihn, bist Du sicherlich erstmal völlig traurig aber gleichzeitig auch offen für etwas Neues.
Wenn ich so etwas lese, wird mir immer mehr bewusst warum ich solo bleiben möchte. So einen Partner möchte ich NIE mehr wieder in meinem Leben haben!
 
Top