• #1

Ist das noch normal?

Hallo,

ich habe hier bei EP vor 2 Monaten eine Frau kennengelernt. Mittlerweile haben wir uns 3 x getroffen und es war immer sehr toll. Haben auch zwischen den Treffen guten Kontakt und eigentlich passt es ganz gut. Allerdings hat sich jetzt noch nicht die Situation ergeben, dass wir uns näher gekommen sind. Darüber mache ich mir allerdings weniger Gedanken. Unser gemeinsames Ziel ist eine Beziehung und benötigen einfach noch ein bisschen Zeit:

Mich stören aber 2 Dinge extrem - möchte aber einfach mal in der Runde fragen, ob ich das doch falsch sehe.


1. Sie hat (seit dem sie Single ist, Januar 2016) eine reine sexuelle Affäre mit einem Mann. Darüber hat sie mich auch relativ früh informiert. Lt. ihrer Aussage ist es ohne Bedeutung und es geht absolut nur um das körperliche.
Ich habe ihr mitgeteilt, dass mich das in der aktuellen Situation schon irgendwie stört. Darauf meinte sie, dass Sie die Sache zu 100 % beenden wird, wenn wir etwas festes haben. Vorher allerdings nicht! Und sieht da auch keinen Grund darin, weil es unabhängig von Gefühlen ist...


2. Ich weiß, dass Sie gerne mal ausgeht und Sie möchte dabei gerne aktiv Menschen kennen zu lernen. Am Freitag war Sie raus und teilte mir mit, dass Sie einige Männer kennen gelernt hat. Ich sollte das aber nicht falsch verstehen. Es geht weder um Beziehung noch um sexuelle Dinge. Ihr geht es darum einfach mit neuen Menschen in Kontakt zu treten. Dabei sei ihr es egal, ob diese in einer Beziehung sind. Sie möchte einfach nette Leute treffen, die auch mal treffen, um den Menschen kennen zu lernen. Sie geht auch damit offen um und sagt denen auch, dass Sie in einer Art Beziehung ist. Aber ist das normal?
Abends rausgehen, mit einigen Telefonnummern tauschen und sich dann mal mit denen treffen, obwohl Sie dann mit mir ggf. in einer Beziehung ist?

Ich finde es toll, dass Sie so ehrlich ist aber schmecken tun mir die beiden Sachen nicht.
 
  • #2
Unter dem Deckmantel der Ehrlichkeit sagt sie dir in einem sehr frühen Stadium der Beziehung, eher der Beziehungsanbahnung, welchen Platz sie dir zuzuweisen bereit sein wird.
Das ist eine faire und saubere Nummer.

Gefällt dir dieser Platz ? Eher nein, wenn ich dich richtig verstehe.
Nun, dann ist sie nicht die richtige für dich.

w 49
 
  • #3
Hört sich für mich danach an, dass sie ihren Marktwert bestätigt braucht.

Leute kennenlernen, also Männer und Frauen, könnte sie auch auf Fortbildung oder bei einer karitativen Tätigkeit.

Ich bin nicht sicher, ob sie für eine monogame, verbindliche Beziehung, die passende ist.
 
  • #4
Ich finde es komisch. Warum macht jemand sowas, das extra zu betonen, dass man gern Männer kennenlernen will, ausgeht und dann Telefonnnummern tauscht?
Was ist das Interessante an den Männern, die man beim Abendsausgehen kennenlernen kann, und wie will man das im Club oder in der Bar rausfinden, dass sie interessant sind?

Sie geht auch damit offen um und sagt denen auch, dass Sie in einer Art Beziehung ist.
Also sie stellt klar, dass sie nicht an Sex interessiert ist, sondern nur an der Bekanntschaft als Freundin. Ich finde das sehr weltfremd zu denken, dass die Männer sich erstens keine Hoffnung auf Sex machen - gut, kann ihr egal sein oder sie braucht das sogar -, und zweitens die mit einer Frau, die sie und noch andere Männer in einer Bar/Club angesprochen hat und Telefonnummern tauschte, eine freundschaftliche Beziehung, wo man sich ein bisschen kennenlernt um des Kennenlernens Willen, eingehen.*)

Würde ein Mann mir das erzählen, würde ich ihm viel Spaß wünschen bei seinen Bekanntschaften und mit der Affäre. Aber ich bin Ü40 und vielleicht dahingehend spießig.
Haben auch zwischen den Treffen guten Kontakt und eigentlich passt es ganz gut. Allerdings hat sich jetzt noch nicht die Situation ergeben, dass wir uns näher gekommen sind.
Vielleicht bist Du auch nur einer dieser vielen interessanten männlichen Kontakte, hast Du das schon mal in Erwägung gezogen? Sie scheint für Dich eine einzelne Position zu haben, Du bist einer von vielen, die sie ganz interessant findet. Vielleicht sucht sie einfach ein bisschen rum, bis es irgendwann "klick" macht, und so lange hat sie ihren Bettfreund.

*) Gut, Du hast es auch gemacht, aber bei euch scheint ja im Raum zu stehen, ob Beziehung irgendwann oder nicht, zumindest von Deiner Seite aus.
 
W

wahlmünchner

Gast
  • #5
Wenn mir ein Mann soetwas erzählt hätte, wäre er bei mir ein Bekannter, vermutlich kein Freund und schon gar nicht mein Partner geworden.
Menschen die gerne ständig "neue Freunde "kennenlernen und über 25 sind, sind mir hochsuspekt.
Hab ich weder bei Männern noch bei Frauen gute Kontakte herstellen können.
Erwachsene haben eigentlich eher das Problem gerade noch genug Zeit für echte Freunde zu investieren, denn Freundschaften wollen gepflegt werden...das geht nicht wenn jemand Kontakte "sammelt "
Und wenn jemand nicht mal ein paar Wochen ohne Sex mit einem anderen Menschen auskommen kann, ist er für mich bei der Partnersuche nicht ernstzunehmen. Du weißt was dich erwartet: erfülle alle Erwartungen in sexueller Hinsicht und sei schön brav, wenn sich die Frau ihre tägliche Portion Seelenbalsam holt über Komplimente bei anderen Männern. Im besten Falle kannst du ja stolz sein das sie dann bei dir ist.
Für mich wäre sie als Partner völlig indiskutabel weil sie männerfixiert, egozentrisch und offensichtlich sonst chronisch unterversorgt mit tiefgehenderen Kontakten und Beschäftigungen ist.
Mein Eindruck : gruselig
 
  • #6
Hallo FS,
ich hatte zu dem Zeitpunkt, als ich meinen derzeitigen Partner kennengelernt habe, auch eine Affäre laufen. Das weiß er bis heute nicht, und als ich sein Interesse spürte und wir unser erstes Date hatten, hatte ich die Affäre bereits auf Eis gelegt und kurz darauf beendet.

Auch war ich damals viel unterwegs und habe diverse Männer kennengelernt. Ich habe das in der Zeit unserer ersten Dates komplett unterbunden. Natürlich war ich noch aus - aber Männerkontakte mit Telefonnummernaustausch etc. gab es nicht mehr.

Warum? Erstens war ich total verschossen. Ich wäre mir schäbig vorgekommen, zweigleisig zu fahren oder ihn zu verletzen, weil er auch verschossen in mich war.
Zweitens habe ich alles unterlassen, was ein schlechtes Licht auf mich geworfen hätte. Ich wollte ihn ja unbedingt für mich gewinnen. War vielleicht nicht 100% ehrlich, aber wer will sich nicht im besten Licht darstellen, wenn er verliebt ist?

Daher: ich finde das auch komisch. Sie scheint den Anspruch zu haben, dass du das zu tolerieren hättest. Grundsätzlich ist es ja gut, dass man authentisch ist, aber ist es nicht auch menschlich, sich von seiner Schokoladenseite zu zeigen, wenn man einen Menschen von sich überzeugen möchte?

Vielleicht mag sie ja meinen, dass sie das in deinen Augen besonders attraktiv macht, wenn sie mannigfach begehrt erscheint. Oder sie sucht nach ihrer gescheiterten Beziehung ganz viel Bestätigung und ist damit noch nicht durch. Oder sie ist ein promiskuitiver Mensch und gedenkt auch nicht, das zu ändern.

Dass sie "Menschen" kennenlernen möchte, ist natürlich eine Ausrede, denn Frauen lernt sie nicht kennen.

Du musst für dich abwägen, womit du leben kannst.
Bei mir würden bei einem solchen Mann sofort sämtliche Alarmglocken angehen.
 
  • #7
Für mich wäre das absolut inakzeptabel. Schön, dass sie so ehrlich ist, aber es ändert ja nix an ihrer Einstellung. Eure Beziehung ist doch jetzt schon zum Scheitern verurteilt. Brich lieber jetzt den Kontakt ab, solange Du noch nicht so viele Gefühle investiert hast. Eure weitere Treffen stehen unter keinem guten Stern. Du wirst immer im Hinterkopf haben, dass sie jetzt gerade mit einem anderen im Bett liegt. Willst Du das?
 
  • #8
Der Begriff normal ist schwierig. Sicher hat die Frau aber eine ungewöhnliches Verhalten. Aber ich glaube auch, dass sie an dem FS nur wenig interessiert ist.

Er soll sich andere Eisen suchen
 
  • #9
Vielleicht bist Du auch nur einer dieser vielen interessanten männlichen Kontakte, hast Du das schon mal in Erwägung gezogen? Sie scheint für Dich eine einzelne Position zu haben, Du bist einer von vielen, die sie ganz interessant findet. Vielleicht sucht sie einfach ein bisschen rum, bis es irgendwann "klick" macht, und so lange hat sie ihren Bettfreund.

Davon gehe ich nicht aus. Sie hat mir ganz offen gesagt, dass Sie zu allen potentiellen "Kandidaten" den Kontakt abgebrochen hat. Und sich auf unser Kennenlernen konzentriert. Das glaube ich ihr, weil Sie sonst mit allen anderen Dingen auch sehr ehrlich und direkt ist!

Was ich vergessen habe zu erwähnen: Sie meinte tatsächlich auch, dass ich ja dann mitkommen kann, wenn so ein "Bekanntschaftstreffen" stattfindet.

Vielleicht ist Sie einfach so, dass Sie einfach viele Menschen mit unterschiedlichen Eindrücken kennen lernen will. Ich versuche das irgendwie zu verstehen. Aber die Männer haben doch mit Sicherheit eine ganz andere Denke. Vielleicht ist mal einer dabei, der auch so denkt aber die meisten würden das doch anders interpretieren.
Wenn Sie erzählt, dass Sie liiert ist und der Freund bei einem Treffen dabei ist, müssten die meisten doch abspringen.

Auf jeden Fall hat Sie mir vor einigen Tagen mitgeteilt, dass Sie weniger Freunde hat und ganz viele von diesen Bekanntschaften.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #10
Und sich auf unser Kennenlernen konzentriert.
Kannst Du das an ihren Taten irgendwie erkennen? Wenn ja, okay. Ansonsten würde ich das mit dieser Ehrlichkeit nicht überbewerten. Es gibt auch Menschen, die das als Masche haben, weil sie genau wissen, dass man damit immer dem anderen überlässt, doch zu gehen oder sich mit den Gegebenheiten abzufinden. Kannst nur Du einschätzen.

Sie meinte tatsächlich auch, dass ich ja dann mitkommen kann, wenn so ein "Bekanntschaftstreffen" stattfindet.
Mach das mal! Ich würde es tun, wenn es Dich bis jetzt nicht abgeschreckt hat. Ich fänd es auch interessant, wieviele Männer ihr dann die Nummer geben. Meiner Ansicht nach gehen Männer eher selten eine Bekanntschaft näher ein, wenn sie sich nicht irgendwas dabei erhoffen.

Wenn Sie erzählt, dass Sie liiert ist und der Freund bei einem Treffen dabei ist, müssten die meisten doch abspringen.
Wenn sie erzählt, dass sie liiert ist, seh ich noch nicht unbedingt gegeben, dass Männer abspringen, weil sie immer noch Sex kriegen könnten. Wenn Du dabei bist, allerdings schon.

Auf jeden Fall hat Sie mir vor einigen Tagen mitgeteilt, dass Sie weniger Freunde hat und ganz viele von diesen Bekanntschaften.
Ich frag mich, wozu. Ich meine, es ist doch ne Zeitfrage. Mich würde das stressen, wenn ich mich mit zig Leuten schreiben müsste. Und wenn es so viele sind, wie will sie dann wen näher kennenlernen, das bleibt doch automatisch an der Oberfläche.

Was ist für sie ein interessanter Mensch, und warum sind das nur Männer?
 
  • #11
Runner,

Es ist egal, ob es "normal" ist. Relevant ist, ist es für DICH akzeptabel.

Ihr entwickelt gerade eine Beziehungsdynamik.

Es mag alles stimmen, wie sie es darstellt.
Sie ist tatsächlich offen und ehrlich.
Aber Fakt ist, sie agiert, wie es für sie richtig ist, wie sie will, informiert Dich - und Du darfst akzeptieren. Bzw. Du akzeptierst?

Was ist mit Dir? Was willst Du? Zählst Du, Deine Wünsche, Deine Meinung?
Redest Du Klartext, beziehst Du Position? Du fühlst Dich unwohl, Dich belastet ihr Handeln, kommuniziert Du das?
Solange Du das nicht tust, denkt sie auf jeden Fall, dass es für Dich in Ordnung ist.
Oder hast Du schon etwas gesagt, wie reagiert sie dann?

Bei Euch entstehen gerade für Eure künftige Beziehung schwierige Muster -
Eure, vor allem Deine Kommunikation.
Die jeweilige Position in der Beziehung, wenn Du gegen Deine Bedürfnisse immer zu ihrem Handeln ja sagst, nicht auch Deine Wünsche äußerst, wirst Du immer mehr diese Rolle einnehmen.
Da entsteht keine Gleichberechtigung, Augenhöhe, und irgendwann verliert sich jeder Respekt ihrerseits Dir gegenüber.

Vielleicht möchte sie auch, dass Du Haltung zeigst? Vielleicht denkt sie, "wenn ihm unsere Beziehung wichtig wäre, würde es ihn stören, dass ich eine Affäre habe und andere Männer kennen lerne"?

Rede mit ihr.
Sage ihr, was bei Dir ankommt. Was Du fühlst. Deine Wünsche, Deine Vorstellungen, Deine Position. Im speziellen und zu Eurer künftigen Beziehung generell.

Ganz persönlich - ich könnte so ein Verhalten nicht akzeptieren, fände es gerade in der Kennenlernphase, wo man sich auf diesen einen konzentrieren möchte, seltsam. Bei mir käme an, dass da wohl wenig Interesse an mir und einer evtl Partnerschaft besteht.
 
  • #12
Vielleicht ist Sie einfach so, dass Sie einfach viele Menschen mit unterschiedlichen Eindrücken kennen lernen will. Ich versuche das irgendwie zu verstehen. Aber die Männer haben doch mit Sicherheit eine ganz andere Denke. Vielleicht ist mal einer dabei, der auch so denkt aber die meisten würden das doch anders interpretieren.
Wenn Sie erzählt, dass Sie liiert ist und der Freund bei einem Treffen dabei ist, müssten die meisten doch abspringen.

Ich kann sie gut verstehen, bei mir ist das genauso. Ich bin jedes Wochenende unterwegs, und lerne ständig Menschen kennen. Mit den wird getanzt, gelacht, auch mal geflirtet und Nummern ausgetauscht, mir selbst geht es dabei um alles andere, als um Sex, zumindest wöre ich da absolut nicht offen für. Was beim Flirten im Club aber auch klar ist. Die Typen verstehen das schon, bleiben aber trotzdem, weil die Abende im ganzen ziemlich lustig sind. Meistens ruft man sich danach auch nie wieder an, ist aber auch nicht wichtig. Mein Partner geht auch oft getrennt von mir weg, der kommt damit super klar und hat sich noch nie beschwert, weil diese ganzen Sachen nicht wichtig sind. Wichtig sind er und ich, dass wir uns lieben und der Alltag funktioniert.

Das mit ihrer Affaire wäre das, was mich an deiner Stelle nervös machen würde: wie kann sie denn einfach nach Bedarf umschalten, bei Intimitäten entsteht doch auch Gefühl? DAS würde ich nicht tolerieren. Aber die Sachen im Nachtleben, mein Gott, das ist doch wirklich nicht schlimm. Sie geht ja nicht mit irgendwem heim, und aus den wenigsten Nachtbekanntschaften werden wirklich Freunde. Insofern ist das meistens nur Spaß, um beim Weggehen einen schönen Abend zu haben.
 
  • #13
Dass dich diese Punkte stören verstehe ich nur zu gut. Mir ginge es genau so, nur hätte ich den Kontakt längst beendet. Sie ist absolut keine vertrauenswürdige Person, hält dich hin, übernimmt keine Verantwortung für euch.
Was ist das für ein Schwachsinn zu sagen, dass sie das mit dem anderen Typen beendet wenn ihr was festes habt? Eine Beziehung wird ja nicht auf dem Papier festgehalten und gilt erst ab da als offiziell, sondern man fühlt sich schon vorher mit einem Menschen verbunden, möchte aufgrund der Verliebtheit (falls die denn bei ihr überhaupt da ist) auch nichts mit einem anderen haben. Mal abgesehen davon, dass sie damit rechnen müsste, dass du aufgrund dieser Dinge den Kontakt zu ihr beendest, lässt dieses Verhalten auch sonst nicht auf echtes Interesse an dir schließen.
Natürlich ist es schön, dass sie so ehrlich ist. Ich denke aber sie hat einfach völlig andere Vorstellungen von einer Beziehung als du und ihr werdet damit nicht glücklich.
 
  • #14
Was normal ist und was nicht bestimmen wir selbst , in Deinem Fall Du.
Vielleicht ist sie eine Frau, die diesen kick braucht um sich bestätigt und "begehrt" zu fühlen, wenn das so ist, wirst Du wenig machen können, denn das wird nicht aufhören.
Nach 3 x Treffen ist es für Dich natürlich nicht ganz so einfach, da alles noch unverbindlich ist und ihr Euch in der Kennlernphase befindet. Doch genau dies würde mich am meisten befremden..wenn ich an einem Mann interessiert bin, dann hab´ich für wenig anders einen Kopf und schon gar nicht für andere Männer.
So würde ich schon signalisieren, dass es Dich befremdet und Du Dich damit unwohl fühlst. Je eher Du darüber sprichst umso schneller wirst Du wissen, woran Du wirklich bist .
 
  • #15
Ich habe noch eine ganz andere Vermutung:
Sie hat dir gesagt, sie würde mit ihrer Affäre, in der es rein um Sex geht, aufihören, wenn es mit dir etwas Festes wird. Vorher nicht. Kann es sein, dass du eher zögerlich bist und sie dir auf diesem Weg mitteilen möchte, dass sie gern richtig mit dir zusammen sein möchte?

Vielleicht hofft sie auf diesem Weg - also indem sie dir von der Sexaffäre und den vielen Leuten, die sie kennenlert, erzählt - dass du endlich sagst: Komm, lass uns eine richtige Beziehung führen.

Sollte das nicht der Fall sein und sie tatsächlich so leben, wie sie vorgibt - ist sie wohl nicht wirklich verliebt in dich. Ernsthaft Verliebte haben eher Angst, durch provokantes Verhalten oder Gerede etwas kaputt zu machen.
 
  • #16
Würde ich einen Mann kennenlernen, der für mich für eine Beziehung in Frage käme - never ever würde ich dem solches Zeug erzählen. Never ever würde ich sagen, dass es da eine reine Sexbeziehung gibt - ich sage sogar von mir, dass ich die sofort auf Eis legen würde, wenn ein Mann mein Interesse - sei es auch nur anfängliches Interesse - geweckt hätte.

Ich denke auch, sie sonnt sich in dem Gefühl, viele Männer interessieren sich für sie. Wenn sie das nötig hat - bitte. Natürlich kann es auch bei "so einer" Frau irgendwann "einschlagen" und sie ist absolut verliebt und die anderen Bekanntschaften sind erstmal abgehakt. Aber es hätte für mich schon so einen Nebengeschmack, wenn ein Mann so wäre und er käme für mich nicht in Frage für Liebe und Beziehung, außer vielleicht, er würde sich sehr, sehr stark in´s Zeug legen für mich und eine Beziehung....andererseits würde er es ja nicht tun, wenn er dann auch weiterhin "nur" Sex mit einer anderen hat. Nein, also es ginge überhaupt nicht für mich...aber ich bin ja auch schon "Ü40" und vielleicht etwas spießig... ;-)

Außerdem bin ich nach wie vor der Meinung, dass bei allen Freundschaften zwischen Mann und Frau einfach gewisse Dinge stehen und früher oder später auch passieren können/werden und reine Freundschaft alleine somit nicht möglich ist...Soviel dazu, dass sie so eine Menge an männlichen Freunden/Verehrern braucht, auch wenn nix läuft...

Ich denke, sie ist extrem selbstsüchtig. Und das geht in einer Beziehung eigentlich nicht wirklich lange gut...

Ich denke, Du musst die Reißleine ziehen und Dich verabschieden.

LG (w, 41)
 
  • #17
Ich sehe es so: Ihr beide seid gerade in einer Beziehungsanbahnung. Ihr habt ein paar Dates und könnt Euch mehr vorstellen. Und da ist für mich schon Ende mit suchen. Ersteinmal! Dann tausche ich keine Nummern mehr aus oder treffe mich mit irgendwelchen anderen. Sondern ich konzentriere mich auf das was ist.Ich nehme es ernst oder ich lasse es. Was ihr da habt ist in meinen Augen gar nichts. Zumindest von ihrer Seite aus. Sie stellt dir Absichten dar, aber datet fleißig weiter. Könnte ja noch was besseres kommen. Dafür wäre ich mir zu Schade.Sicherlich gibt es da Paare die es anders halten wie etwas @NormaJean
Mein Partner geht auch oft getrennt von mir weg, der kommt damit super klar und hat sich noch nie beschwert, weil diese ganzen Sachen nicht wichtig sind.
Aber sowiet seid ihr noch lange nicht. Denn ihr habt noch gar nichts. Und dir gefällt jetzt schon nicht wie sie damit umgeht. Würde mir auch ganz und gar nicht. Ich brauche in der Partnerschaft keine anderen Telefon Nummern. Ich muss mir auch nicht woanders Bestätigung holen.
1. Sie hat (seit dem sie Single ist, Januar 2016) eine reine sexuelle Affäre mit einem Mann. Darüber hat sie mich auch relativ früh informiert. Lt. ihrer Aussage ist es ohne Bedeutung und es geht absolut nur um das körperliche.
Die Frau die ich gerne hätte, erzählt mir das sie zur Zeit noch mit einem anderem schläft...! Hallo. Wer möchte das? Schön das sie Ehrlich ist. Dann kannst du dich wenigstens schnell verabschieden. Geht für mich gar nicht. Ist das die moderne Partnersuche? Ist ja schön abartig. Such dir eine die deinen Vorstellungen entspricht oder die deine Einstellung ähnlich sieht.
m45
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #18
Moin,

ich denke auch, dass "normal oder nicht" nicht die richtige Frage ist. Es geht ja darum, wie diese Frau gestrickt ist, und ob du damit klar kommst.
Ich hatte auch mal eine Dame ansatzweise kennengelernt, deren Gespräche sich eigentlich ständig um ihre früheren Liebschaften, "Fast-Liebschaften", platonische Schwärmereien, Seelenverwandtschaften drehten (nicht ganz so krass mit einem weiteren aktuellen Sexkontakt, aber fast). Ihr Vertrauen hätte mir wohl schmeicheln können, aber stärker war mein Befremden und meine Sorge, irgendwann extrem verletzt zu werden.
Begründet - auch da war sie sehr ehrlich zu mir - war ihre Gefühlswelt in einer unglücklichen Kindheit, sie war deutlich psychisch angeknackst und sagte das auch von sich.
Ich war dann eigentlich sehr erleichtert, als ich aus dieser Kiste wieder raus war.

manchmal
 
  • #19
Ihr kennt euch seit zwei Monaten und habt euch dreimal getroffen. »Das war immer sehr toll« schreibst du. Für mich würde ich das unter wir lernen uns gerade kennen abbuchen, mehr nicht.
In dieser Phase kann sie ihre rein sexuelle Affäre weiter ausleben, sie darf auch neuen Männern begegnen. Schließlich will sie herausfinden, ob sie mehr von dir will oder ob ihr ein Anderer besser gefällt. Legitim.

Allerdings würde ich - wäre ich an ihrer Stelle - das nicht so detailliert erzählen. Ich würde erwähnen, dass ich »auf der Suche« bin, mich noch nicht entschieden habe, dich vielleicht (tendenziell) besonders nett finde. Dass sie dir alles erzählt, würde ich nicht unter »ehrlich« abbuchen, eher würde ich meinen, sie will dich herausfordern, ein bisschen angeben, dir zeigen, dass du dich schon etwas anstrengen musst, um sie ganz für dich zu gewinnen.

An deiner Stelle würde ich ihr sagen, dass du das alles gar nicht wissen willst, dass sie dir einfach sagen soll, ob sie dich näher kennenlernen möchte. Wenn nicht, würdest du eben auch weiter suchen. Allerdings musst du dich dann auch konsequent verhalten und dich ggfs. von ihr trennen. Nach nur drei Treffen wirst du das übeleben!
 
  • #20
Naja, da wird ausnahmsweise kommuniziert, was normalerweise eben nicht kommuniziert wird. Das ist wie beim Fremdgehen. Viele tun es, aber darüber sprechen nicht. Und trotzdem stört uns das Fremdgehen. Auch wenn eine noch so ehrlich damit umgeht...

Bei Affären frage ich mich immer, ob die Affäre überhaupt weiß, dass sie nur eine Affäre ist. So mancher lässt sich darauf ein, weil er eben hofft. Und das wird gerne mal ausgenützt.

Und genau das ist das unschöne an solche Affären: sobald was Besseres in Sicht ist, wird man gekickt. Aber das kann einem sogar in Beziehungen passieren. Eigentlich immer.

Meine Erfahrung: wenn es am Anfang schon schlecht schmeckt, wird es später auch nicht besser. Nach drei Dates hast Du Dich noch nicht so sehr involviert, als dass es jetzt besonders schmerzhaft würde. Du kannst das verbuchen unter: gerade nochmal Glück gehabt.
 
  • #21
Lieber FS,

hast Du ihr denn schon gesagt, dass Dir das Erzählte nicht so "schmeckt", das wäre dann auch ehrlich von Deiner Seite.

Vielleicht möchte sie aber auch nur den Freundeskreis erweitern, wenn man richtig verschossen ist, will man allerdings nur bei dem Einen sein, so sieht es doch iwie nach auf der weiteren Suche aus.

Gelingt es dir, ihr es gleich zu tun, auszugehen und dich mit anderen Frauen zu treffen, es wäre interessant wenn Du ihr das erzählst, ob sie das auch so offen hinnimmt, wenn ja, etwas Eifersucht müsste schon da sein, sonst ist doch wirklich alles ganz offen, und man kann nicht wirklich von einer Beziehungsanbahnung sprechen.

Alles Gute Dir!
 
  • #22
hast Du ihr denn schon gesagt, dass Dir das Erzählte nicht so "schmeckt", das wäre dann auch ehrlich von Deiner Seite.

Dass habe ich ihr deutlich gesagt. Habe ihr mitgeteilt, dass wir nach unserem 3. Treffen an einem Punkt sind, wo man sich ja schon sicherer sein sollte, wohin die Reise geht, ohne sich schon konkret festzulegen. Mich es aber ziemlich stört, dass Sie eine Affäre laufen hat.
Sie hat mir darauf mitgeteilt, dass Sie diese Aktivitäten aktuell noch nicht einstellt, weil es für Sie 2 absolut unterschiedliche Dinge sind und wir beide noch frei sind. Außerdem wäre das nur reiner körperlicher Spaß ohne Gefühle und das ist völlig abgespalten von ihrem Gefühlsleben. Sie könnte sich niemals mit der Person eine Beziehung vorstellen.

Und ich könnte das ja auch machen, solange wir nichts festes haben.
 
  • #23
Dass habe ich ihr deutlich gesagt. Habe ihr mitgeteilt, dass wir nach unserem 3. Treffen an einem Punkt sind, wo man sich ja schon sicherer sein sollte, wohin die Reise geht, ohne sich schon konkret festzulegen. Mich es aber ziemlich stört, dass Sie eine Affäre laufen hat.
Sie hat mir darauf mitgeteilt, dass Sie diese Aktivitäten aktuell noch nicht einstellt, weil es für Sie 2 absolut unterschiedliche Dinge sind und wir beide noch frei sind. Außerdem wäre das nur reiner körperlicher Spaß ohne Gefühle und das ist völlig abgespalten von ihrem Gefühlsleben. Sie könnte sich niemals mit der Person eine Beziehung vorstellen.

Und ich könnte das ja auch machen, solange wir nichts festes haben.
Und du stellst fest, dass dir diese Antwort oder Einstellung nicht gefällt. Ich möchte ihr das gar nicht absprechen. Aber es geht da nicht nur um die. Aber du kannst die Konsequenzen daraus ziehen. Ich würde ebenfalls mit dieser Einstellung nicht umgehen wollen. Hör auf dein Bauchgefühl!!!
M45
 
  • #25
Ich kann sie gut verstehen, bei mir ist das genauso. Ich bin jedes Wochenende unterwegs, und lerne ständig Menschen kennen. Mit den wird getanzt, gelacht, auch mal geflirtet und Nummern ausgetauscht, mir selbst geht es dabei um alles andere, als um Sex, zumindest wöre ich da absolut nicht offen für. Was beim Flirten im Club aber auch klar ist. Die Typen verstehen das schon, bleiben aber trotzdem, weil die Abende im ganzen ziemlich lustig sind. Meistens ruft man sich danach auch nie wieder an, ist aber auch nicht wichtig.

Das mit ihrer Affaire wäre das, was mich an deiner Stelle nervös machen würde: wie kann sie denn einfach nach Bedarf umschalten, bei Intimitäten entsteht doch auch Gefühl? DAS würde ich nicht tolerieren. Aber die Sachen im Nachtleben, mein Gott, das ist doch wirklich nicht schlimm. Sie geht ja nicht mit irgendwem heim, und aus den wenigsten Nachtbekanntschaften werden wirklich Freunde. Insofern ist das meistens nur Spaß, um beim Weggehen einen schönen Abend zu haben.


Spielst du denn auch mit offenen Karten? Also erzählst du, dass du in einer Beziehung bist? Bekommen die meisten Männer das nicht im falschen Hals und erhoffen sich mehr, wenn ihr Nummern austauscht?
 
  • #26
Sie hat mir darauf mitgeteilt, dass Sie diese Aktivitäten aktuell noch nicht einstellt, weil es für Sie 2 absolut unterschiedliche Dinge sind und wir beide noch frei sind.
Wie passt denn das zusammen, dass sie den Männern, die sie bei ihren Abendaktivitäten kennenlernt und Nummern tauscht, angeblich erzählt, sie wäre "in einer Art Beziehung"? Und dass Du mitgehen darfst als ihr Freund, wenn sie die anderen Männer kennenlernt.
Was denn jetzt?

Auf der anderen Seite finde ich es tatsächlich noch verfrüht, bei so einer Art, sich kennenzulernen nach drei Treffen schon sagen zu sollen, ob ja oder nein.
Ich meine damit: Das passt von ihrer Seite alles nicht zu einer Beziehungsanbahnung in meiner Welt. Wenn man interessiert ist, erzählt man nicht, man hätte noch was anderes laufen, auch wenn es nur sexuell ist, sondern macht Schluss damit. Ich müsste doch damit rechnen, dass der potentielle Partner-Mann sich abwendet. Ich seh das so, dass sie gar nicht auf der Suche nach einer Beziehung ist und mit der "ehrlichen Schau'n wer mal"-Haltung schon zeigt, dass sie keine große Energie reinstecken wird in eine Partnerfindung.

Vielleicht weiß sie aber schon, dass sie eine offene Beziehung will und wenn Du rumnörgelst an ihrem Lebensstil, zeigst Du, dass Du nicht der Richtige bist.
 
  • #27
Wie passt denn das zusammen, dass sie den Männern, die sie bei ihren Abendaktivitäten kennenlernt und Nummern tauscht, angeblich erzählt, sie wäre "in einer Art Beziehung"? Und dass Du mitgehen darfst als ihr Freund, wenn sie die anderen Männer kennenlernt.
Was denn jetzt?

Mit den Aktivitäten meinte ich die reine Sexaffäre. (So wie sie sagt, nur der Nutzen aus Spaß, sonst nichts). Diese wird sie erst aufgeben, wenn das mit uns wirklich in Richtung Beziehung geht. Vorher möchte sie das auf keinen Fall, weil bei uns zwar alles toll läuft und wir uns beide die Beziehung wünschen, aber es noch keine Sicherheit gibt, ob es dann endgültig zwischen uns reichen wird.

Hab ihr auch die Tage mitgeteilt, dass ich das in der momentanen Situation gar nicht könnte, weil ich mich auf "unser Ding" konzentriere. Darauf meinte Sie, dass das bei ihr komplett anders ist und bei dem Sex mit ihrem Sexpartner alles andere (sowohl Privatleben, Gefühle etc.) ausblendet. Es geht ihr nur um die Aktivität an sich - und den Typ findet sie völlig uninteressant.

Ich überlege momentan, ob das vielleicht alles an ihrer vorherigen Beziehung liegt. Dort war sie mehr oder weniger gefangen und hat auch sowas wie Gefühlswelt nicht gespürt.
Ihr Freund ist dann fremd gegangen und das war für Sie okay, Sie fand es nur nicht in Ordnung, dass er das längere Zeit verheimlicht hat.
Wir treffen uns am Freitag wieder, also unser 4. Treffen.
Ich denke mir momentan, dass es ja bald in eine Richtung gehen muss (egal in welche?!)
Vielleicht belasse ich das Thema mit der Affäre. Auf die 2 Wochen kommt es mir jetzt auch nicht mehr an.

Was mich einfach stört: Eine Beziehung beginnt ja nicht mit dem Tag X, sondern entwickelt sich ja in der Regel. Wir sind aktuell in einer Phase, wo wir das herausfinden, und uns sehr sympathisch finden. Und da hat Sex mit einem anderen irgendwie einen bitteren Nachgeschmack. (Ja, ich kann unterscheiden, dass es ihr nur um das körperliche geht und sie ja keine anderen ernsthaften Dates in Erwägung zieht).
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #28
Und ich könnte das ja auch machen, solange wir nichts festes haben.

Ja dann würde ich es auch so machen, wenn es deines ist -das Problem ist, wenn du es gar nicht willst, weil eben doch der Focus schon bei ihr liegt - daher würde ich fast empfehlen doch auf etwas Abstand zu gehen.

Kann es sein, dass sie die Trennung erst noch verarbeiten muss, oder sich auch denkt, was auch hinlänglich bekannt ist, dass man sich nach einer Trennung nicht zu schnell wieder fest-binden soll, da diese Beziehung oft nicht von langer Dauer ist?

Oder sie auch bislang Hoffnung hatte, dass aus der Affäre mehr werden könnte, und daher nun verstärkt auf der Suche ist?
 
  • #29
Diese wird sie erst aufgeben, wenn das mit uns wirklich in Richtung Beziehung geht.
Irgendwo kann ich ihre Argumente nachvollziehen. Mit euch - das hat natürlich noch keine Sicherheit nach 3 Treffen.

Ich frage mich nur, wie das praktisch laufen soll. Angenommen, ihr habt bei Treffen Nr. 5 Sex, ist das aber auch immernoch keine Sicherheit, oder? Geht sie dann parallel mit beiden Männern ins Bett? Montags und samstags darfst du, und mittwochs und sonntags er - die nächsten 3 Monate, bis sie genug Sicherheit empfindet?

Die Affäre muss sie ja nicht canceln. Auf Eis legen reicht völlig aus. Wenn es dem anderen Mann auch nur um Sex geht, wird er die Affäre in 3, 5 oder 8 Wochen schon wieder aufnehmen.

Anderer Aspekt: Sexuelle Treue scheint für sie nicht allzu wichtig zu sein, Ehrlichkeit aber schon, wenn ich mir die Story mit ihrem heimlich fremdgehenden Freund anhöre.
Daher wäre die Frage interessant, wie wichtig sexuelle Treue für dich ist und ob du mit einer offenen Beziehung leben könntest.
 
  • #30
Kann es sein, dass sie die Trennung erst noch verarbeiten muss, oder sich auch denkt, was auch hinlänglich bekannt ist, dass man sich nach einer Trennung nicht zu schnell wieder fest-binden soll, da diese Beziehung oft nicht von langer Dauer ist?

Das könnte ggf. sein. Sie möchte schon wieder gerne eine Beziehung aber habe das Gefühl, dass Sie die Freiheiten als Single auch haben möchte. Beides geht halt nicht.

Es hat vielleicht einen Grund, dass aus sämtlichen Dates (vor unserem Kennenlernen) nichts geworden ist.


Oder sie auch bislang Hoffnung hatte, dass aus der Affäre mehr werden könnte, und daher nun verstärkt auf der Suche ist?
Das definitiv nicht. Sie hat mir von Anfang an gesagt, dass Sie sich niemals mehr mit ihm vorstellen könnte. Passt wohl gar nicht.
 
Top