Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

Gast
  • #1

Ist das ok: Freund meines Mannes benutzt uns als Alibi gegenüber seinen Freundinnen?

Letzte Tage hörte ich, daß ein Freund meines Mannes Ausreden erfindet, wo er meinen Mann als Alibi benutzt um seine Freundinnen abzuschiessen. Die wissen von ihrem Glück noch gar nichts, auch nicht davon, daß er schon dreimal verheiratet war und schon immer fremdging. In diesen Alibi-Ausreden muß ich auch manchmal herhalten. Da sagt der Freund dann seiner Freundin, ich würde meinem Mann Ehestreß machen und mein Mann bräuchte jemanden zum reden. Der Freund geht lustig auf die Piste und macht Frauen an und die Freundin denkt, er wäre mit meinem Mann in der Kneipe. Was haltet ihr davon und wie kann ich das verhindern?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Ich würde Lügner und Betrüger nicht unterstützen und ich halte dies auch für keinen freundschaftsdienst. W41
 
G

Gast

Gast
  • #3
Mal ist das ja ok, einen freund als Alibi zu nutzen, denn auch Mann will mal seine Ruhe, da Frauen teilweise sehr ätzend und einvernehmend sein können. Meiner Meinung nach ist das nutzen einer "Notlüge" teilweise sogar beziehungsrettend. Aber nicht, um die eigene Freundin oder Frau zu betrügen.

Problem dabei ist, dass ihr da mit reingezogen werdet. Das euer Kumpel den Damen nichtmehr in die Augen schauen kann, ist die eine Sache. Aber das ihr das dann auch nichtmehr könnt, ist ide Sache nicht wert. Und das mit dem "Ehestress" ist das Allerletzte. Der verschaft dir ein Alter - Ego, ohne das du irgendwas dagegen tun kannst. Ich würde das unterbinden. Und notfalls so, dass ich die Kiste mal platzen lasse.

M/30
 
G

Gast

Gast
  • #4
Was passiert genau ?

Der Freund Deines Mannes sagt, er sei bei Deinem Mann gewesen, sodaß er keine Zeit für seine Freundinnen hat - oder was ist genau der Sachverhalt ?

Der Freund Deines Mannes sagt zu seiner Freundin, Dein Mann sei bei der Freundin des Freundes Deines Mannes, damit ... ?

Laß uns bitte nicht grübeln.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Hallo, das ist nicht nur nicht ok, das ist total erbärmlich.
Ich verstehe auch nicht, wieso ihr beide, du und dein Mann, euch vor so einen verrotteten Karren spannen lasst.
Ich würde mich mit meinem Mann absprechen dahingehend, dass ihr diesen "Freund"nicht deckt, schon garnicht, wenn er irgendwelche Märchen über eure Ehe erfindet, nur um sich nicht redlich verhalten zu müssen- und ihm das mitteilt!
Ich würde diesem Menschen auch klar vermitteln, dass ihr im Falle einer Nachfrage seitens seiner Freundin keinesfalls die Münchhausen - Nummer abzieht, sondern dieser Frau sagt, dass ihr Freund garnicht bei euch ist, um mit deinem Mann völlig frei erfundene Eheprobleme zu wälzen.
Wenn sie nicht völlig einfältig ist, wird sie dann vielleicht selber mal bei ihm nachhaken.
Es verblüfft mich ehrlich gesagt, dass du dich als stressige Ehenervensäge verkaufen lässt und offenbar sogar noch darüber brüten musst, ob das in Ordnung ist.
Wenn ihr diesem Mann weiterhin die Stange haltet, verhaltet ihr euch als seine Komplizen im Grunde genau so ekelhaft wie er.
Seid vielleicht auch ein bisschen wählerischer bei der Auswahl eurer Freunde.
Ein guter Freund käme nicht auf die Idee, Menschen, die ihm etwas bedeuten, für derartige Zwecke zu instrumentalisieren.
Gruß
Susanne
 
G

Gast

Gast
  • #6
Meinen Namen würde ich auch nicht in den Schmutz ziehen lassen.
 
G

Gast

Gast
  • #7
weiß Dein Mann davon??
Ich würde sagen, nachdem es der Freund Deines Mannes ist, sollte Dein Mann mal mit ihm Klartext reden.
Wenn Freunde andere Freunde "mißbrauchen" um andere Frauen zu täuschen, wie ehrlich sind dann dieser Freund im Umgang mit Deinem Mann und Dir?
Ganz klare Empfehlung: Schranken aufzeigen
 
G

Gast

Gast
  • #8
Wie reif/unreif, respektive, WIE ALT bist Du, dass Du so eine Frage überhaupt hier ins Forum stellen kannst??? GRUSEL. Bin immer wieder erschüttert, wie unsere Gesellschaft "drauf" ist, .....und hier erlaube ich mir mal den ganz hoch gehobenen Moralzeigefinger!!!!

Wenn Du/IHR Rückgrat besitzen würdet, würdet Ihr Euch in so ein erbärmliches Spiel nicht mit hinein ziehen lassen.... Und wenn dieser gestörte Typ, Spass daran hat, Frauen zu verscheissern, DIE- UND DAS SOLL ES IN UNSERER KAPUTTEN ZEIT JA AUCH NOCH GEBEN, eine ehrliche, aufrichtige Beziehung, was auch immer suchen, soll er seinen miesen A...., selbst hinhalten und beweisen ,dass er Charakter hat...

So was nennst DU FREUND????

Wohl zu viel verlangt, oder... DA WIRD MIR NUR SCHLECHT und es wundert mich echt nicht mehr, dass da draussen überwiegend nur noch BESCHISS zwischen Männlein und Weiblein herrscht und die Leute sowas von abgehalftert drauf sind, dass die gestörten Singlehochburgen nur noch weiter wachsen... Die Frauen stehen in manchem in ihrem Verhalten um nichts nach, aber mir wird einfach nur schlecht, wie ein "erwachsener Mensch", so eine Frage in ein Forum stellen kann...

Also, aufgepasst und mitgedacht!!!
 
G

Gast

Gast
  • #9
...diese Masche gibt es auch von Frau zu Frau bzw. von Frau für Frau. Oder wie sonst können so viele Frauen fremd gehen, ohne dass ihre Männer es mitbekommen?!?

Verteufelt mal bitte nicht nur die Männer - weibliche Früchtchen sind ebenso unterwegs! Doch weder bei Frau noch bei Mann ist das akzeptabel - und ich persönlich würde mich so nicht vor den Karren spannen lassen! Aber, Werte leben ist in Deutschland nunmal auf dem absteigenden Ast.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Hoppla - mir kommt das bekannt vor - so eine Geschichte hat mir mein Ex-Freund neulich auch aufgetischt... Naja, egal.

an 7: An Deiner Stelle würde ich mich nicht so aus dem Fenster lehnen - alleine von der Schreibweise wirkt Dein Post extrem unreif. Und wenn nicht unreif, dann wenigstens unbeherrscht - das ist in einem gewissen Alter fast genauso schlimm. Also: Aufgepasst und mitgedacht...;-)
(Obwohl Deine grundsätzlichen Ansichten ja gar nicht verkehrt sind)

an 8: Das mag wohl sein, dass es solche Frauen gibt. Ich habe solche Frauen gottseidank nicht in meinem Bekanntenkreis, würde so ein Verhalten auch nicht unterstützen. Vielleicht bin ich mit 42 Jahren auch nur zu altmodisch eingestellt.

Noch etwas zum Ton, der hier im Forum streckenweise herrscht: Traurig, wirklich. Macht keinen Spaß auf diesem Niveau.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Ich kann dir dazu nur sagen, was ich in so einer Situation schon gemacht habe. Mein Ex-Lebensgefährte wurde von seinem besten Freund genau so als Alibi benutzt, damit er sich mit Frauen treffen konnte, von denen seine Lebensgefährtin und Mutter seines Sohns nichts wußte. Ich habe meinem Ex damals gesagt, dass ich damit nichts zu tun haben will, nicht als Alibi genannt werden will, und habe von mir aus jeden weiteren Kontakt zu diesem Freund abgebrochen. Meinen Ex hat diese Vorgehensweise seines "Freunds" schließlich auch gestört, und er hat den Kontakt sehr eingeschränkt. Was aber leider auch nicht 100%ig verhindern kann, dass jemand weiterhin solche Lügen benutzt.
 
  • #12
Also dieser Freund betrügt offenbar seine Freundin (wenn er ihr Lügengeschichten auftischt). Schlimm genug und Ihr könntet ihn auffliegen lassen. O.k., kann man sich überlegen, ob man das will. Da fällt mir keine klare Antwort ein, hängt auch von anderen Dingen ab.

Andere Sache ist es, wenn er von Euch verlangt, dass Ihr ihn aktiv dabei auch noch unterstützt. Das wäre schon ziemlich der Gipfel der Unverfrorenheit. Dazu fällt mir eine klare Antwort ein: aktive Unterstützung/mitbetrügen verweigern!

Nun betrügt er nicht nur seine Freundin, sondern benutzt Euch "verbal" ohne, dass Ihr ihn dabei aktiv unterstützt, das ist ein Zwischending, aber auch das ist meiner Meinung nach keinesfalls o.k. Und deswegen meine ich: ganz KLAR die Meinung sagen und wenn ihr ihn nicht sowieso auffliegen lassen wollt, ihm notfalls damit drohen! Und notfalls auch durchziehen, aber wenn ihr "spät" auffliegen lasst, kann die Freundin natürlich schon fragen, warum ihr so spät kommt.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Lieber "Freund", das hast Du das letzte Mal gemacht, ansonsten kläre ich das mal auf, auf unsere Kosten lügst Du niemanden an," das wären meine Worte.
 
G

Gast

Gast
  • #14
Meine Freundin (bin w) bat mich auch einmal darum, am Freitag nicht in meine Stammkneipe zu gehen, weil sie ihren Freund angelogen hat, sie sei bei mir.
Ich hatte sowieso etwas anderes vor und sagte zu.

Danach hatte ich ein ernstes Gespräch mit ihr.
Ich setzte ihr einen Termin bis Ende des Monats, bis dahin sollte sie sich für Mann A oder Mann B entscheiden. Wir wohnen in einer Kleinstadt, ich sagte ihr, dass die Männer vielleicht gemeinsame Freunde beim Sport haben und sie schon aus Angst vor Dritten baldmöglichst die Situation klären sollte. Sie hat sich dann gegen die Affäre entschieden.

Sie war allerdings weiterhin nicht treu und hatte zeitweise 5 Männer gleichzeitig auf Sparflamme. Allerdings nicht mit meiner Hilfe und nicht mehr mit mir als Freundin, sie war mir zu egoistisch. Wie gesagt, Kleinstadt, habe ihre Affären auch so erfahren.

Wir waren damals übrigens 21 Jahre alt....

Liebe Fragestellerin, breche den Kontakt zu dem Mann unbedingt ab, rede mit Deinem Mann und überdenke, ob der Fremdgeher Eurer Freundschaft wert ist. Ich glaube nicht, er benutzt vermutlich die Menschen um ihn herum nur.
Ich würde ja mal ein Frau-zu-Frau-Gespräch einleiten. Am besten in genau der Disco, wo der Fremdgeher gerade in Aktion tritt....
 
G

Gast

Gast
  • #15
Hier nochmal 12, jetzt muss ich mein Erlebnis doch eben noch erzählen:

Ich war vor 3 Wochen von so einer Situation betroffen - als (jetzt) Exfreundin.

Ich hatte meinen in einer Diskothek gesehen (war da mit Freunden, weil er ja sowieso keine Zeit hatte an dem Abend), er hatte mich nicht gesehen... Für mich war der Fall in genau diesem Moment beendet (eigentlich wusste ich schon vorher, was der für einer war, weil er sich schon vorher in Widersprüche verstrickt hatte.) Eine Woche später war Schluß.

Nochmal eine Woche später musste ich ihn nochmal treffen wegen einer anderen Sache - und bei der Gelegenheit hatte ich ihm erstmals gesagt: "Hast mich gar nicht gesehen, neulich im ...?" Er erstarrte und zischte mich an: "Ach, jetzt auch noch hinterherspionieren..." (woher hätte ich denn wissen sollen, dass er in diese Diskothek ging, wo sich doch der arme beste Freund und Kumpel wegen seiner Ehefrau bei ihm ausheulen wollte...?)

Im Nachhinein bin ich heilfroh, den Kerl los zu sein: Er ist offenbar ein notorischer Lügner und Abgreifer (übrigens hier kennengelernt), dem ich da auf den Leim gegangen war. Betttechnisch wars nicht so der Renner (mit ganz knappen 8 cm geht halt vieles nicht...), ausserdem will er dauernd gebauchpinselt werden, was er für ein toller, schöner Mann ist.
Dazu ist er in Psychotherapie und nimmt Medikamente. So einen Ballast will ich mir - im Nachhinein betrachtet - nicht an den Hals hängen.

Die Frau des Kumpels tut mir leid, weil er sie in seine Lügen mit reinzieht. Aber wer sich mit so einem Typen abgibt, muss damit rechnen, nur benutzt zu werden - so wie's dem Herren gerade passt. Blöd nur, dass man da ja normalerweise nicht draufkommt, ausser der Zufall hilft. Ich möchte nicht wissen, welche "Freunde" er sich noch für seine Lügen herangezogen hat - mit Sicherheit wissen die alle nicht, was er für ein "wahrlich charakterstarker Mensch" (Sarkasmus) ist... Beurteilen kann ich es nicht, weil ich seine Freunde nie kennengelernt habe (dafür hatte er immer Ausreden).

Gottseidank bin ich emotional halbwegs heil aus der Sache rausgekommen, wenngleich ich ziemlich erstaunt darüber bin, zu welchen Lügen Menschen fähig sind und auch dass es Menschen gibt, für die Lügen so normal ist, dass eigentlich kein einziges Wort mehr stimmt.

Ich hatte Glück und habe "in freier Wildbahn", also ausserhalb EP, letzten Samstag jemanden kennengelernt, der weitaus kultivierter scheint. Gerade komme ich von unserem zweiten Date nachhause und bin gespannt, wie es weiter geht. Nur: Diesmal werde ich n o c h vorsichtiger sein als ich es sowieso schon bin.

Es müssen sich also die Herren der Schöpfung nicht wundern, wenn manche Frauen einfach nicht mehr so offen sein können und die Kandidaten wirklich ewig auf Herz und Nieren testen, bevor sie sich zu dem jeweiligen Mann bekennen. Da sind Männer wie mein Ex dran schuld, dass andere Männer, die es ehrlich meinen, teilweise so harte Brocken vor sich haben. Ganz abgesehen davon machen wir Frauen uns das Leben ja auch nicht leichter nach solchen Erfahrungen, aber man wird eben vorsichtig.
 
G

Gast

Gast
  • #16
Könnt ihr noch in den Spiegel sehen, wenn ihr ein solches Schwein unterstützt?
m45
 
G

Gast

Gast
  • #17
Also, ich habe ja schon viel erlebt, aber das ist ja der Gipfel. Warum macht Dein Mann das mit? Kann er Eurem Freund nicht mal signalisieren, dass es so nicht geht? Ihr solltet Euch beide von diesem Mann distanzieren, wer weiß was als nächstes kommt.

K., w. 54
 
G

Gast

Gast
  • #18
Das ist aber bei Männern nichts neues. Habe ich im Bekanntenkreis auch schon erlebt. Richtig ist es deswegen noch lange nicht, vor allem dann nicht, wenn die unbescholtene Ehefrau noch miteinbezogen wird (sicherlich gegen ihren Willen). Ihr müsst dieses Treiben beenden und den Kontakt abbrechen.

Bist Du sicher, dass die Beziehung zwischen Deinem Mann und Eurem Freund rein platonisch ist?
 
G

Gast

Gast
  • #19
Hallo, hier ist die Fragestellerin. Ich habe mit meinem Mann gesprochen, und er sagt, das wäre gar nicht schlimm. Ich finde es aber schlimm weil ich nicht als die Böse dastehen will und habe mir von meinem Mann gewünscht, dass er diesem Freund sagt, dass er solche Alibi-Aktionen nicht mehr unterstützt. Er tut das Ganze als belanglos ab. Ich weiß nicht mehr weiter! Was kann ich noch tun?
 
G

Gast

Gast
  • #20
Sag deinem Mann, dass du nicht mehr als "böse Zicken-Ehefrau" herhalten willst und lass beim nächsten Mal den Freund deines Mannes "hochgehen", wenn z.B. eine seiner Freundinnen bei euch anruft.Dein mann wird schon drüberwegkommen.
 
G

Gast

Gast
  • #21
ZYX
also wie ist das jetzt: dein mann findet fremd-gehen nicht schlimm und daher belanglos?
 
G

Gast

Gast
  • #22
Mach Dir klar, dass dieser Freund Deines Mannes eine ernstes charakterliches Defizit hat und dass diese Charakterschwäche sich nicht nur in jenem Fall zeigt, sondern auch in anderen Bereichen deutlich hervortritt.

Er ist ein Lügner und ein Betrüger, der mit anderen Menschen seine Spielchen treibt. Das hat doch nicht nur Auswirkungen auf seine Beziehungen. Im Alltag wird er sich ebenfalls in unzähligen Situationen unverantwortlich zeigen. Auf den könnt ihr nicht bauen, wenn Ihr in eine Notlage geratet, denn er denkt nur an sich selbst. Er kümmert sich nicht um anderer Menschen Gefühle. Übrigens auch nicht um Eure, oder nur so lange er Euch für seine Zwecke benutzen kann! Wenn Ihr nicht mitmacht, wird er sich von Euch distanzieren und eben andere vor den Karren spannen, die naiv und dumm genug dafür sind.

Solche "Freundschaften" sind nicht belastbar, das zeigt meine Erfahrung. Irgendwann werdet ihr merken, dass er sich auch Euch gegenüber nicht korrekt verhalten wird. Eine Freundschaft mit einem solchen Menschen würde ich nicht aufrechterhalten wollen. Da muß man ja auf alles gefaßt sein. Fragt Ihr Euch nicht, was da noch alles kommen mag? Diese Sorte Mensch ändert sich nicht. Er hat ja schon genug in seinem Leben angerichtet.

Hast Du darüber hinaus keine Sorge, dass dieser "Freund" einen sehr negativen Einfluß auf Deinen Mann haben wird? Du wärst nicht die erste Frau, die sich später wundert ...

Und: Macht Euch klar, dass die Wahrheit immer früher oder später herauskommt. Vielleicht werden sich Bekannte, Verwandte, Freunde etc. dann genauso von Euch distanzieren, weil Ihr seine üblen Spielchen gedeckt habt und darin verstrickt seid.

Ich würde mich nicht von ihm instrumentalisieren lassen. Er ist einer von den Bösen, hallo!

[Mod.= Der Thread ist aus dem Jahre 2009! Die FS liest nicht mehr mit, hat auch ausreichend Antworten bekommen. Wir schließen den Thread und danken für die Beteiligung.]
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top