Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

Gast
  • #1

Ist die sexuelle Anziehung einer Frau altersabhängig?

Mich w(30) würde interessieren, ob eine Frau mit zunehmenden Alter sexuell unattraktiver wird für die Männerwelt. Gute Figur, feminines Auftreten soll natürlich vorhanden sein.

Oder träumen die meisten Männer von ganz jungen Frauen(20-max. 30) und arrangieren sich dennoch mit älteren Partnerinnen? Hängt denn die sexuelle Anziehung vom Alter ab? Falls ja, bis zu welchem Alter kann eine Frau auf Männer noch ansprechend wirken?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Nein, für mich ist die sexuelle Anziehung einer Frau nicht altersabhängig und war es auch nicht.
Ich habe schon als noch sehr junger Mann (22 - 28) Affären auch mit Frauen gehabt, die mindestens 10 Jahre älter waren. Meine erste wirklich sexuelle Beziehung ergab sich mit einer 32-jährigen im Urlaub, ich war da 18,5., habe viel gelernt und verehre sie noch heute.
Mit 50 hatte ich eine leider zu kurze Beziehung mit einer 61-jährigen Frau, eine Schönheit und ein
Genie der körperlichen Liebe.
Die Verbindung aus körperlicher Kraft und Ausdauer des Mannes mit der Erfahrung und voll entwickelten Sinnlichkeit einer reifen Frau läßt sich nicht übertreffen,man muß nichts erklären und erbitten, man wird als Mann gewollt und weiß gemeinsam, was man will. Frauen im reiferen Alter
wollen oft nicht herumdiskutieren, was beim Sex jetzt angesagt ist oder nicht, sie wollen es einfach, oft auch, weil sie mehrfach enttäuscht und erotisch vernachlässigt wurden von faulen und schwabbeligen Langweilern.
Die Erotik hängt nicht an Falten oder ein paar Kilos zu viel, es kommt auf die Ausstrahlung an, auf die Ansage: Ich will Dich haben und mit Dir sehr viel genießen. Und ich habe die Erfahrung gemacht, daß reife Frauen dem Körper eines Mannes sehr gut kennen und wissen, was eine erfüllte Sexualität wirklich bedeutet.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Wenn man sexuelle Anziehung nur über Körperlichkeiten definiert, dann mag an der Aussage was dran sein. Sexuelle Anziehung ist aber normalerweise mehr als nur ein erotischer Körper. Es gehört der ganze Mensch dazu, mit seiner Ausstrahlung, seinem Charakter, seiner Stimme, seinem Verhalten, seinem Duft, seiner Aura, seiner Seele... Und wieso sollte das nur Frauen betreffen? Männer altern doch auch, soviel ich weiß.
 
  • #4
Aus eigener Erfahrung? Ja und Nein. Du hast ab einem bestimmten Alter eben nicht mehr den hechelnden, hormongesteuerten Schwarm Männer um dich rum, die dich wahllos anbaggern, weil du eine von denen im gebärfähigen Alter bist. Das brauchst du als Frau ohnehin wie einen Kropf.
Ich finde es sogar sehr angenehm, dass das nachlässt, weil damit die Leute, die wirklich interessant sind und sich von einem angezogen fühlen, sichtbarer sind und man sich ihnen widmen kann und man nicht nur damit beschäftigt ist, die Typen jeden Alters wegzufiltern, die mit "Hallo schöne Frau!!! Ich!! Hier!! Toller Typ!!" vor einem Tänzchen veranstalten und einfach uninteressant sind, weil nicht passend.
Und ansonsten, stell dir mal vor, hier würde ein jemand fragen "Welchen Kontostand braucht ein Mann, damit Frauen an ihm interessiert sind? Sind Frauen nur anreichen Männern interessiert?" Das hat ungefähr das Potential an Pauschalisierung deiner Frage, wie ich finde.
Da bekommst du eine Bandbreite an Antworten, aber nichts ist zielführend.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Solange es nur um die körperliche Anziehung bzw. Sex geht, werden sich wohl die meisten Männer eindeutig eher nach jungen Frauen umgucken. Ich habe sogar nicht wenige Männer in meinem Bekanntenkreis (allesamt Mitte 30), die Sex mit Frauen über 30 kategorisch ablehnen - diese Einstellung halte ich persönlich für unsinnig. Dennoch gibt es einen starken Zusammenhang zwischen körperlicher Attraktivität und Alter. Das gilt für Frauen und Männer und lässt sich schlichtweg nicht bestreiten.

Trotzdem bleibt ein jugendlicher Körper nur eine Facette von Attraktivität. Die meisten Männer werden sich wohl nicht mit einer gleichaltrigen "arrangieren" weil sie keine jüngere Freundin bekommen können, sondern gezielt nach einer passenden Partnerin (in jeder Hinsicht) suchen. Bspw. kann eine hübsche Mittvierzigerin köperlich natürlich nicht mehr mit einer hübschen Mittzwanzigerin konkurrieren. Dennoch kann sie evtl. auf andere Art und Weise mit ihren weiblichen Reizen locken. Wie genau weiß ich allerdings nicht, da ich erst Anfang 30 bin und keine Affairen mit älteren Frauen möchte.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Das kann man nicht pauschal sagen.
Ich kenne viele Männer, die junge Frauen sexuell nicht anziehend finden, weil sie da nur an ihre Töchter erinnert werden. Hübsch ja - sexuell anziehend nein.
Es gibt aber sicher auch Männer, die es schätzen eine Lolita in die Freunden der Liebe einzuführen.
Ebenso gibt es (junge wie ältere) Männer die die Erotik und die Erfahrung der Ü40+-Frauen schätzen und ganz genau wissen, worauf sie sich einlassen.

"Arrangieren" muss man sich jedenfalls mit niemandem, weder Mann noch Frau.
Würdest du Sex mit einem Mann wollen, der sich nur deshalb mit dir abfindet, weil er keine andere bekommt oder sich nicht zutraut? Nein - eben.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Die Frage ist ziemlich naiv und zeigt doch nur, dass du eigentlich noch gar nicht bei dir selbst angekommen bist. Eine Frau, die 30 ist, sollte doch stolz sein und nicht mehr zurückwollen. Warum willst du ein naives kleines Püppchen mit 20 Jahren sein, das von den Männern nicht respektiert und nur herumkommandiert wird? Lerne dich in deiner neuen Rolle ein. Sexuell anziehend sind auch 60 jährige Frauen und das nicht nur was mit Figur und feminines Aussehen zu tun, sondern auch vor allem mit Charme, Ausstrahlung, Wirkweise, interessessante Persönlichkeit, Kreativität, wenn man was im Leben gewegt und darstellt. Oh mein Gott, wenn jeder so unreif denken würde wie du, wär die Welt echt scheiße.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Mit 16 bis 25 fand ich 20 jährige Frauen als das Höchstes der Weiblichkeit. Mit 30 hatten die Frauen von 25 bis 35 die erotischste Ausstrahlung.
Heute mit 55 sind für mich die Frauen ab 50 bis 65 die mich ansprechen. Nun finde ich Heute die 25 jährigen Frauen eher als Mädchen.
Ich möchte auch nicht für eine 30 jährige atraktiv sein.
Jedoch wenn ich mich verliebe, spielt das Alter keine Rolle. Da ist jede Frau das atraktivste was ich mir vorstellen kann.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Mich w(30) würde interessieren, ob eine Frau mit zunehmenden Alter sexuell unattraktiver wird für die Männerwelt.

Durchaus. Aber bis es so weit ist, hast Du noch ein paar Jahrzehnte vor Dir. Bis weit in die 40er hinein nimmt die Anziehungskraft eher noch zu. Natürlich gibt es auch Männer jeden Alters, die prinzipiell nur was ganz junges wollen. Aber warum sich ausgerechnet deren Urteil unterwerfen? (M)
 
G

Gast

Gast
  • #10
Hallo,

ich könnte mir das gar nicht vorstellen, etwas mit einer Frau zu haben, die evtl. so alt oder nur knapp älter als meine Tochter wäre.

Wenn ich so ein "Mäuschen" sehe, denke ich "hübsch" und das war es. Ich finde eine Frau in meinem Alter +/- ein paar Jahre einfach passender und auch anziehender.

m46
 
G

Gast

Gast
  • #11
Ich bin über 50 und interressiere mich wirklich nicht für jüngere Frauen, auch wenn es immer wieder jüngere Frauen gibt, die das gar nicht glauben können und mich "abwerben" wollen, was bei solchen Frauen vermutlich aus finanziellem Interesse erfolgt. Weiblichkeit ist entscheidend für die Anziehung. Wenn ich eine süße Zwanzigjährige treffe, sehe ich sie gern an, eine attraktive reife Frau aber genauso. Frauen mit wirklich schlechter Figur, maskuliner Kleidung und Kurzhaarschnitt sehe ich mir nicht länger an als nötig, egal welches Alter sie haben.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Ich glaube, man muß sehr zwischen "Altersmerkmalen" und "Begleiterscheinungen" differenzieren!

"Altersmerkmale":

Falten um die Augen, Falten am Hals, hängender Busen, hängender Po, graue Haare

Damit habe ich als Mann KEIN Problem!

"Begleiterscheinungen":

höheres Gewicht, Haare werden immer kürzer geschnitten, etc.

Für mich als Mann: absolutes no go!

Fazit: Ich bewege mich als Mann nicht wegen der unabänderlichen Altersmerkmale, sondern wengen der (vollkommen unnötigen) Begleiterscheinungen zu immer jüngeren Frauen.

m43
 
G

Gast

Gast
  • #13
Alles ist relativ.

Natürlich nimmt die Attraktivität mit dem Alter eher ab als zu. Da Frauen mehr über das Äußere definiert werden, ist das Alter für sie der größere Feind. Aber: Eine häßliche Frau wird mit dem Alter noch häßlicher. Eine hübsche Frau nur etwas weniger hübsch. Ein Mann wird dann eher die weniger hübsch gewordene Alte nehmen, als die junge/alte Häßliche.

Außerdem habe ich gemerkt, daß die Altersinteressen bei mir im gesunden Maß mitgewachsen sind. War für mich Mitte 20 eine 18jährige richtig toll, sehe ich sie heute (mit 40) eher als Kind. Mit 25 war für mich eine 40jährige uralt und indiskutabel, heute kommt sie langsam in den Fokus. Ich denke, das hat die Natur schon ganz clever eingerichtet Ich sehe für mich Frauen von -10 bis 0 Jahre Differenz als ideal an.

m, 40
 
  • #14
es gibt sexbomben in jedem Alter, aber die Auftrittswahrscheinlichkeit nimmt ab.. kann eine 18 Jährige noch mit jugendlichen Schmelz, Klamotten und Schminke leicht indie Liga der sehr begehrten aufsteigen, wird das mit 50 schon schwerer.. meistens gilt aber siehst eine Frau mit Mittte /ende 30 Sehr gut aus wird sie das auch bleiben.. =)
 
G

Gast

Gast
  • #15
Solange es nur um die körperliche Anziehung bzw. Sex geht, werden sich wohl die meisten Männer eindeutig eher nach jungen Frauen umgucken.

"Die meisten" ist jetzt aber schon eine sehr verwegene Behauptung. Ich denke, es hängt stark davon ab, was der Mann mit der Bekanntschaft assoziiert: wenn es nur um Sex geht, nun ja, da kämen vielleicht ein paar Erinnerungen hoch an die Zeit der ersten erotischen Begegnungen. Auf Dauer sind erfahrene Frauen aber interessanter.

Aber wenn ich mir vorstelle, ich müßte den Alltag mit einer Frau teilen, die so ganz andere Interessen hat und kaum gemeinsame Erinnerungen an "früher" (was meinst du mit "she loves me yeah yeah yeah? Ach so, Beatles, sorry, ich kenne nichts von den Beatles").
 
G

Gast

Gast
  • #16
Nö. Anziehung ist ja nicht gleichzusetzen mit Jugend (obwohl es einige Männer gibt, die das so sehen. Die sollten aber kein Maßstab sein). Es gibt so viele unattraktive junge Frauen und so viele attraktive ältere.
 
G

Gast

Gast
  • #17
Hier nochmal FS:

danke für die bisherigen Antworten- doch sehr interessant!

Die Frage begründet sich einfach darauf, dass ich sehr gerne Frau bin und eigentlich eher "Spätzünderin". Während die anderen Mädels in meinem Umfeld noch mit 18 sehr süß und toll proportioniert waren, war ich eher noch rebellisch unterwegs(kurze haare, keine Schminke, Figur noch relativ unscheinbar, Akne) Oh je, schnell wieder vergessen ;-)

Nun in den letzten Jahren bin ich immer mehr Frau geworden...und nun mit 30 das komplette Gegenteil von 18. Schöne lange Haare, schlank, feminin und geschminkt, tolle Proportionen. ich habe "relativ" spät meine Weiblichkeit entdeckt und ich liebe es Frau zu sein. Aber wenn ich ehemalige Freundinnen sehe, die mit 18 noch Top waren, so erschrecke ich mich über die krasse Verwandlung. Sie sind mit 30 alt geworden, haben extrem zugenommen, sind ungepflegter und haben schon teilweise graue Haare und Falten. Bei mir ist es genau umgekehrt- Gott sei Dank!

Ich liebe Männer bzw. natürlich nur "einen" und ich liebe es mit einem Mann zusammen zu sein, mit ihm zu schlafen, Zeit einfach zu verbringen also als Frau die männliche Energie um mich zu haben. Daher war es für mich interessant zu wissen, wie ich als 30 Jährige, sehr attraktive Frau noch wohl wahrgenommen werde und vor allem bin ich noch nicht bereit dazu unsichtbar zu werden, sondern möchte das Frausein noch möglichst lange geniessen!
 
G

Gast

Gast
  • #18
Grundsätzlich wird eine Frau spätestens ab ihrem 30. Lebensjahr rapide unattraktiver, der Peak der körperlichen/optischen Attraktivität liegt schätze ich bei 22.
Der Peak der Kombination aus Optik/Körper und weiblicher Sinnlichkeit/Sexappeal liegt bei Ende 20.
Wobei es natürlich auch "Spätzünder" gibt die mit 35-45 noch seltengut aussehen und eine hocherotische Ausstrahlung haben, die sind aber mehr als selten und ihre Anziehung macht großteils ihrer selbstbewussten fröhlichkeit, ihren Stylingbewusstsein und vor allem die beneidenswerte Disziplin solcher Damen aus. Meist sind dies die Ladys sie in Ihrer jugend nicht die begehrstesten waren und sich deshalb auf die entwicklung von charakter, disziplin und wahren Werten konzentriert haben, zudem sind sie meist noch nicht so verbraucht wie die partygirls und unten war viel weniger besuch zu gast (was nochmals bei Männern enorm punktet).

Aber wie gesagt, strafes gewebe, glatter teint, seidige haut, glänzendes volles haar ist meist den mädchen unter 30 vorbehalten
M28
 
  • #19
@17: Du bist noch jung, und natürlich sind für dich die Frauen in den Zwanzigern passend und sexuell attraktiv - das passt ja dann auch zusammen.

Du kannst den älteren Herren hier ruhig abnehmen, dass sich das, was sie für sich als "sexuell attraktiv" empfinden, mit den Jahren ändert.

Ist die sexuelle Anziehung einer Frau altersabhängig?

Ja, das ist sie, nämlich (auch) vom Alter des Mannes...
 
G

Gast

Gast
  • #20
Ich möchte weder den Geschmack älterer Männer, noch die Attraktivität älterer Frauen in Frage stellen. Dennoch denke ich, dass der Frauenwelt hier etwas zu viel geschmeichelt wird. Betrachtet man bspw. Werbeplakate oder schaltet den Fernseher ein, so wird man schnell feststellen, dass die Werbeindustrie vornehmlich junge Frauen für den Verkauf ihrer Produkte anwirbt. Warum? - Sex sells.

Auch gehe ich stark davon aus, dass in Bordellen und Stripteasebars (ich habe noch keines von beiden besucht) hauptsächlich junge Frauen beschäftigt sind. Vermutlich wird auch hier das Angebot auf den Geschmack des Kunden abgestimmt.

Insofern dürften junge Frauen - solange es nur um die körperliche Attraktivität geht - tatsächlich interessanter für die Männerwelt sein.
 
G

Gast

Gast
  • #21
Ist die sexuelle Anziehung einer Frau altersabhängig?
Ja, das ist sie, nämlich (auch) vom Alter des Mannes...

Also, zuerst müßten alle weiblichen Antworten gestrichen werden, den jede Frau macht Politik für ihr eigenes Alter. Dann müßten als nächstes alle politisch korrekten Antworten gestrichen werden. Übrig blieben dann nur noch die ehrlichen Antworten von Männern, an die sich die Frage vornehmlich richtet.

Ich persönlich nehme die sexuelle Ausstrahlung von Frauen wahr, sobald sich Frauen präsentieren. Wer Busen, Hüfte, und Po hat, sich in Schale wirft, und entsprechend auftritt, wird von mir als Frau wahrgenommen, unabhängig davon ob um die 18, oder 80. Unattraktive Frauen haben unabhängig vom ihrem Alter keinerlei sexuelle Ausstrahlung auf mich, selbst wenn sie sich eindeutig sexuell interessiert präsentieren würden.

Nach der 1. sexuellen Aufmerksamkeit setzt bei mir mein Verstand ein, und verbietet mir alles unter 18, und alles über 35. Sex mit älteren Frauen hatte ich schon, will es aber nicht wieder. Und Sex mit jüngeren verbietet sich selbstredend.

m
 
G

Gast

Gast
  • #22
Betrachtet man bspw. Werbeplakate oder schaltet den Fernseher ein, so wird man schnell feststellen, dass die Werbeindustrie vornehmlich junge Frauen für den Verkauf ihrer Produkte anwirbt. Warum? - Sex sells.

Das kommt, weil die Industrie ein künstliches Bedürfnis schaffen möchte, indem sie das hervorhebt, was für die meisten nur schwer erreichbar ist. Das ist neben extremer Schlankheit eben auch Jugend. Da verkaufen sich die ganzen Anti-Aging-Sachen und OPs gleich viel besser.
 
  • #23
Natürlich ist das altersabhängig!

Ich erinnere mich an einen kurzen Strandurlaub mit 26 oder 27 zusammen mit meinem Mann. Ich wurde trotz seiner Anwesenheit x-Mal angemacht - von Männern zwischen 20 und 50 - und war zeitweise völlig entnervt.

Das würde mir jetzt, 25 Jahre später, selbstverständlich nicht mehr so passieren. Das ist ja wohl logisch und muss nicht diskutiert werden.

Andererseits stehen Männer (-9 bis +6 Jahre), die mich mögen, sehr, sehr, sehr auf Sex mit mir - und das finde ich schon nicht schlecht für ein betagtes Schlachtschiff... Alles gut...
 
G

Gast

Gast
  • #24
Diese kleine Anekdote dürfte zum Thema passen:
Ein 85- jähriger Freund von mir nahm neulich seine Frau liebevoll in den Arm und meinte: "Ich hätte mir nie vorstellen können, mal mit einer 70- jährigen zu schlafen"
Das macht mir Mut, obwohl ich "erst" Mitte 50 bin.
 
G

Gast

Gast
  • #25
In der Werbung sehe ich aber auch keine alten Männer- sondern junge Models mit Sixpack. Da brauchen wir uns nichts vormachen: mit dem Alter werden auch die Männer nicht schöner. Was nicht heißt, dass man nicht für jemanden ähnlichen Alters sehr attraktiv sein kann.
 
  • #26
Betrachtet man bspw. Werbeplakate oder schaltet den Fernseher ein, so wird man schnell feststellen, dass die Werbeindustrie vornehmlich junge Frauen für den Verkauf ihrer Produkte tanwirbt. Warum? - Sex sells.

....

Insofern dürften junge Frauen - solange es nur um die körperliche Attraktivität geht - tatsächlich interessanter für die Männerwelt sein.

Natürlich sind junge, schöne Frauen verkaufsfördernd, auch für Frauen selbst - Ebenso wie es junge, knackige Männer sind, die mit Sixpack und jungenhaftem Charme gute Verkaufszahlen für verschiedene Produkte garantieren.

"Interessant für die Männerwelt" sind solche Mädels dennoch sehr selten für Männer im wirklichen Leben, genau so wenig, wie sich eine reife Frau ernsthaft für die muskelbepackten Kerls der Deo- Werbung interessiert.

Jugendliche Schönheit sagt wenig aus über die ganz persönliche Sichtweise zur sexuellen Attraktivität von Frauen verschiedenen Alters. - Gott sei Dank!

So findet auch der Papa die Mama scharf, und selbst die Oma ist in Opas Augen noch sexuell antörnend.
 
  • #27
Die sexuelle Anziehung definiert sich im Auge des Betrachters.

Es gibt viele, viele Varianten, was die Leute jeweils sexy finden = auf was sie "stehen".
Was für den Betrachter erregend wirkt - kann für seinen Betrachteten völlig emotionslos sein.
Oder man will sexy wirken - bewirkt aber beim Betrachter das leider nicht.

Ein Beispiel ist sexy Unterwäsche. Der Betrachter sieht ggf. sowas gerne am "Objekt seiner Begierde"
Während der Träger/in dieser Wäsche sich sagt:"Bloß schnell raus aus diesen Klamotten"

Misverständnisse: Man wirkt sexy - aber will deswegen trotzdem keinen Sex. Und schon gar nicht mit Jedem und sofort.
[Mod.= gelöscht]
Ich sah letzten Sommer eine Frau 60+ mit Jeans-Minirock. Und staunte, wie apart und elegant das an ihr wirkte.
Sexy wirkte das auf mich nicht, weil ich (m,52) -noch- nicht auf ältere Frauen ab 60+ stehe.

Außerdem stelle ich an mir fest, daß ich mit zunehmendem Alter immer stärker unterscheide.
Eine Frau wirkt auf mich eher sexy, wenn ich mit ihr Sex haben (kann). Wenn nicht - dann nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #28
Ich w32, bin heute sicher attraktiver als vor 10 Jahren. Ich werde auch deutlich öfter angesprochen. Und zwar von ganz jungen Männern bis hin zu alten Männern...
 
G

Gast

Gast
  • #29
Ich möchte weder den Geschmack älterer Männer, noch die Attraktivität älterer Frauen in Frage stellen. Dennoch denke ich, dass der Frauenwelt hier etwas zu viel geschmeichelt wird. Betrachtet man bspw. Werbeplakate oder schaltet den Fernseher ein, so wird man schnell feststellen, dass die Werbeindustrie vornehmlich junge Frauen für den Verkauf ihrer Produkte anwirbt. Warum? - Sex sells.

Auch gehe ich stark davon aus, dass in Bordellen und Stripteasebars (ich habe noch keines von beiden besucht) hauptsächlich junge Frauen beschäftigt sind. Vermutlich wird auch hier das Angebot auf den Geschmack des Kunden abgestimmt.

Insofern dürften junge Frauen - solange es nur um die körperliche Attraktivität geht - tatsächlich interessanter für die Männerwelt sein.

Finde ich ehrlich gesagt mittlerweile höchst langweilig. Was sollen diese ganzen Puppengesichter? Ich freue mich jedesmal, wenn ein spannender und attraktiver Charakter höheren Alters, egal ob m oder w in der Werbung eingesetzt wird. Meiner Ansicht nach kann Lebenserfahrung sehr sexy wirken. Die Werbung traut sich da aber noch nicht recht dran.
Die Werbeindustrie arbeitet mit Normfiguren, die dem Klischee entsprechen müssen. (Über Bordelle muss jemand anderer berichten, es könnte aber genauso sein.) Die Wirklichkeit wird dadurch jedenfalls verzerrt, zumal man doch weiß, wieviel Künstlichkeit dahinter steckt. Ob das ein Kompliment für Model und Nutzer ist, sei dahingestellt. Zum Glück sind nicht alle Menschen durch die Medien so verbildet und lassen sich einreden, was sie als modern oder sexy zu empfinden haben sollen.
Ich würde jedenfalls nicht meiner nachbearbeiten Haut/Brüste wegen für sexy empfunden werden wollen, sondern "trotz" meiner Echtheit. Ist auf Dauer sicher interessanter und bringt wesentlich mehr.
 
G

Gast

Gast
  • #30
In der Werbung sehe ich aber auch keine alten Männer- sondern junge Models mit Sixpack. Da brauchen wir uns nichts vormachen: mit dem Alter werden auch die Männer nicht schöner. Was nicht heißt, dass man nicht für jemanden ähnlichen Alters sehr attraktiv sein kann.


Das stimmt ja so nicht. Etliche Werbungen werden mit den Anfang/Mitte 40ig Jährigen Männern besetzt. Man nimmt ja auch einen "Schnösel" nicht ab, das dicke Auto zu representieren oder den Milchbart für den Rasierer. Frauen in der Werbung sind eher Mitte 20.

Bei den Schauspielern sieht man das Dilemma viel intensiver. Frauen bis ca. 40 haben keine Probleme eine Rolle zu besetzen, danach bleiben die guten Angebote aus. Männer werden im Alter oft erst in großen Rollen besetzt. Der Held (Bond, König, Herrscher. Patre) ist nun mal nicht der 25jährige. Er braucht das Alter, glaubhaft sein Imperium aufzubauen. Seine Frauen und Verehrerinnen findet man hingegen in den 20igern (Bondgirl). Ein Sean Connery, Tom Selleck, Pierce Brosnan brauchten erst ein bestimmtes Alter, um für die Rollen interessant zu werden. Mit 25 kannte die niemand. Große Frauenrollen hingegen werden mit Twens besetzt. Ältere Frauen spielen dann Ms. Moneypenny, aber nicht das Bondgirl.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top