• #1

Ist die Trennung überwunden?

Hallo liebe Forumeraner!
Mich würde mal interessieren, was ihr zu meiner Farge sagt.
Es geht um Folgendes: Ich habe dieses Jahr - wie mir damals schien - interessanten Mann kennen gelernt. Kultiviert, höflich, zuvorkommend, fürsorglich, tolle Hobbys, ausgezeichneter Koch - ich habe praktisch keine Fehler an ihm entdecken können und habe mich Hals über Kopf in ihn verliebt.
Nach einigen Wochen waren wir schon ein Paar, sein Verhalten änderte sich aber, nachdem ich ihm sozusagen "sicher war", schlagartig. Er hat plötzlich angefangen (wie der Kai in Andersens Schneekönigin) überall bei mir "Mängel" zu suchen, mich zu schikanieren, zu bevormunden, mich im Stich zu lassen, wenn ich ihn dringend brauchte, es kam einmal sogar zu einer Handgreiflichkeit. Mir platzte danach der Kragen, ich habe ihm gesagt - wenn er sein Verhalten nicht ändern würde, mache ich Schluss. Er sagte, er würde nur bei mir die Fehler sehen etc., ich blieb konsequent und beendete unsere Beziehung.
Danach meldete er sich ein paar Mal bei mir schriftlich und gestand mir seine Liebe etc. - ich gab keine Antwort.
Nach fast 4 Monaten Funkstille meinerseits kann ich sagen, dass ich nun alles deutlich klarer sehe und möchte auf gar keinen Fall in so eine Misere geraten. Ein (unvernünftiger) Teil von mir erinnert sich aber noch ab und an an ihn und hat Sehnsucht nach ihm.
Es kommt in ein paar Tage eine kulturelle Veranstaltung, für die ich noch während unserer Beziehung Karten gekauft habe. Ich vermute, er wird auch dort sein. Um ihm nicht zu begegnen, werde ich wohl die Veranstaltung ausfallen lassen, weil ich Angst habe, wenn er wieder sein Charmeur-Netz auswirft, könnte ich ihm nicht widerstehen.
Was mein ihr dazu?
 
  • #2
Dein heißer Fang scheint die Hauptrolle im Narzisstenbuch "Die Masken der Niedertracht" zu spielen.
Manche Menschen brauchen einen Menschen, den sie niedermachen können - wobei es hilfreich wäre zu erfahren, wie und warum er an dir rumkritisiert hat und ob es wirklich ganz grundlos war. Insgesamt hört er sich aber eher toxisch an, ein Energieräuber.
Ich würde allerdings trotzdem zu der Veranstaltung gehen. Nimm Dir eine Freundin oder einen Mann mit und trete ihm aufrecht gegenüber.
Du musst Dir nur im Klaren darüber sein, dass er sich nicht ändern wird, auch wenn du das insgeheim hoffst. Zuhause sitzen und die Karten verfallen lassen würde ich auf keinen Fall.
Bin mir auch fast sicher, dass er schon die nächste an der Angel hat. Männer wie er finden schnell Ersatz. Du leidest - er tut höchstens vor Dir so, als würde er leiden. Kenne einige solche Männer im Bekanntenkreis.
Das Gefährliche ist, dass die alle ausnahmslos recht intelligent sind und sich gut in ihr Gegenüber einfühlen um dann genau zu sagen, was die Anderen hören wollen. Letztendlich geht es ihnen aber nur darum, selbst im besten Licht zu stehen und maximal zu manipulieren.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #3
- Da kommt ein Charmeur daher (das ist eine hohe Kunst, die man erstmal erlernen muss) und du bist hin und weg. Lerne: Charmeure kritisch beäugen und sich nicht mehr/nicht zu schnell öffnen!

- Männer die schon nach wenigen Wochen rangehen und einen auf Paar machen sind strikt abzulehnen! Warum? - Siehst du ja, warum! Ernsthafte Männer brauchen häufig sehr lange, bis sie sich erstmal auf was dauerhaftes einlassen!

- Lass einen Mann von seinen Schwächen erzählen, nicht von seinen Stärken, und öffne dich erst dann dem Mann gegenüber, wenn er schwach ist, nicht wenn er in allem der Starke und Überlegene ist.

- Männer, die kritisieren und bevormunden, sofort einen Riegel vorschieben, ausschließen, evakuieren, distanzieren, bis sie sich "normalisieren" in ihrem Verhalten! Du bist erwachsen, du lässt dich von keinem bevormunden!

- heute sollte jede Frau wissen, dass Männer a.) IMMER unverbindlich bleiben wollen b.) ihr Verhalten IMMER verändern, wenn sie die Frau zu was überredet haben. Mach aus dieser Erkenntnis was du willst!

- arbeite an deinem Selbstbewusstsein. Was ist an einem Koch so besonders? Jede Frau ist eine bessere Köchin als so ein Depp! Was kannst du überhaupt so alles? Was interessiert es irgendeinen Menschen, was dieser Mann kann und wie besonderes er ist? Weder mich, noch dich sollte es interessieren! Stelle dich an erste Stelle! Ein Mann ist erst was wert, wenn du seine Schwächen kennst. Alles andere ist Trickserei.

- Konsequenz! Zerreiß diese beschi***enen Karten, als symbolisches Zeichen, dass DU die Kontrolle hast! Besser, als hinzugehen und dich von ihm zuschmeicheln zu lassen und hinterher noch teurer zu bezahlen mit deinem Kopf und deinem Herz und deiner Gesundheit! Dieses Treffen wird dich erneut Monate oder ein ganzes Jahr emotionale Abhängigkeit kosten, wenn du dich wieder auf das einlässt. Du musst dich selbst distanzieren und deine Welt kontrollieren, sondern beeinflussen dich eben andere.

Liebe Mirage, du brauchst ein viel stärkes Mindset! Setze bitte alle diese Punkte um, die ich dir hier genannt habe, um auf solche Männer nicht mehr reinzufallen!

Weißt du, was blöd ist? Dieser Mann zieht weiter und macht das gleiche bei jeder anderen Frau. Warum ist er sonst Single? Frauen wie du können viel bewegen, wenn sie endlich aufhören, auf naiv und brav zu tun. Dann müssen alle weiteren Frauen nach dir nicht so verdammt leiden.
 
  • #4
Lass es lieber. Solange du noch Gefühle für ihn hast wirst du immer anfällig für seinen Charme sein.

Er wird dich wieder einwickeln und wenn ihr wieder zusammen kommt, wird es schlimmer als vorher.

Gerade wenn er zu Handgreiflichkeiten neigte - es ist doch immer dasselbe: erst tut es ihnen leid, dann schlagen sie irgendwann zu und jedes mal schlimmer.

Wenn du dich wieder auf ihn einlässt, verliert er noch mehr Respekt vor dir.

Nie im Leben würde ich mich mit einem Mann abgeben, der handgreiflich wird. Denn die Respektlosigkeit fängt schon vorher verbal an und bereits da wäre bei mir längst Schluss.

Auch wenn es dir schmeichelt, dass er dir hinterher läuft: auch dein Nein zur Beziehung und dein Schlussmachen nicht zu akzeptieren zeigt, dass er dich nicht ernst nimmt.
 
  • #5
Hallo.

Ob du ihm widerstehen kannst, wird dir leider niemand sagen können.
Mir stellt sich einfach die Frage, welchen Aspekt von ihm du vermisst?
Denn diese Aufzählung seiner negativen Eigenschaften finde ich schon sehr bedenklich, besonders mit dem Hintergrund, dass er seine Maske schon nach so kurzer Zeit fallen lässt.

Mach dir da nichts vor, aber das ist so tief in diesem Menschen verankert, dass er es auch nie wird kontrollieren oder zurück halten können. Vielleicht geht es eine bestimmte Zeit gut, aber früher oder später kommen diese Züge wieder zum Vorschein.

Halte dir das einfach vor Augen, wenn er versucht dich zu blenden.
 
  • #6
Um ihm nicht zu begegnen, werde ich wohl die Veranstaltung ausfallen lassen, weil ich Angst habe, wenn er wieder sein Charmeur-Netz auswirft, könnte ich ihm nicht widerstehen.
Er kann also sehr charmant sein? Nun, das scheint dann aber doch gespielter Charme zu sein, wenn man bedenkt, wie er sich ansonsten dir gegenüber entpuppt hat. Wenn er also bei einem Wiedersehen den "Charmeur" spielt, dann denke die ganze Zeit daran, wie schlecht er sich dir gegenüber verhalten hat. Das scheint wohl eher seinem Naturell zu entsprechen. Wegen ihm solltest du diese Veranstaltung nicht sausen lassen - wenn diese dir am Herzen liegt. Du brauchst dich nicht zu verstecken - nur einen kühlen Kopf bewahren und nicht auf eventuelle Charme-Spielereien hereinfallen.

Hier gibt es schon seit Längerem Threads, die ein solches männliches Verhalten zum Thema haben. Für einen "normal" denkenden Menschen ein unbegreifliches Verhalten. Mir scheint, dass viele irgendwie verkorkst sind. Man sieht es ihnen nicht unbedingt sofort an, sie können durchaus nett und redegewandt sein. Und ganz plötzlich kommen diese unangenehmen Seiten zum Vorschein. Und die haben bestimmt nichts mit Liebe zu tun ... Ich vermute bei solchen Leuten durchaus narzisstische Anteile, aber - vielleicht macht man es sich zu leicht damit. Können doch nicht alles Narzissten sein, oder? Ich tappe da absolut im Dunkeln und kann solche Verhaltensweisen einfach nicht nachvollziehen. Ich kann nur allen Leuten, die an eine solche Person geraten, sagen: Wer sich euch gegenüber so benimmt, hat euch leider gar nicht lieb.
 
  • #7
Um ihm nicht zu begegnen, werde ich wohl die Veranstaltung ausfallen lassen, weil ich Angst habe, wenn er wieder sein Charmeur-Netz auswirft, könnte ich ihm nicht widerstehen.
Was mein ihr dazu?
Mir würde das genauso gehen. Es lohnt sich m.E., diese Veranstaltung nicht zu besuchen. Vielleicht könnten Sie die Karte verschenken oder zurückgeben? Egal wie, ich würde nicht hingehen. Die Sache ist noch nicht lange her und Sie haben noch Sehnsuchtsgedanken. Warum es sich noch schwerer machen, indem man eine Begegnung riskiert.
 
  • #8
Ja, es ist eine gute Idee da nicht hinzugehen. Wenn du schon selbst anzweifelst, ob du die Trennung überwunden hast, ist das sicher das beste so. Es scheint ja, dass du auf einem guten Weg bist, die Sache hinter dir zu lassen. Also stell dir nicht selbst ein Bein.
 
  • #9
Liebe Mirage,

Du hast meiner Meinung nach bisher alles richtig gemacht! Super!

Jemand, der gegenüber Dir handgreiflich wurde, ist nicht Deiner Liebe wert!

Ich bin keine Psychologin, aber ich denke, dass jemand, der gegenüber einem handgreiflich wird, muss in dem Moment einen unheimlichen Hass gegenüber den anderen empfinden. Und das würde mich zusätzlich verletzen. Zudem bin ich der festen Überzeugung, dass wenn jemand einmal handgreiflich geworden ist, wird er es bestimmt wieder tun. Und ich will nicht sein Opfer sein!

Du bist schon so weit gekommen. Bald hast Du es geschafft! Lass Dich von Deinen Gedanken nicht verlocken!

Wenn ich an Deiner Stelle wäre und mir nicht sicher wäre, ob ich ihm widerstehen kann, dann würde ich die Veranstaltung meiden. Die Karten würde ich jemandem schenken, verkaufen oder in Mülheimer werfen.

Ich drücke Dir die Daumen.

Schöne Grüße
Kati
 
  • #10
Ich denke, du machst es richtig, wenn du die Veranstaltung nicht besuchst. Verschenke die Karte an jemanden Anderen.
Der Mann hat dich mies behandelt und du warst so klarsichtig und hast erkannt, welche Machtspielchen er treibt. Dein Kontaktabbruch war genau richtig. Wenn du jetzt die Begegnung mit ihm meidest, ist das nicht feige, sondern nur vernünftig. Mit zunehmendem zeitlichen Abstand wird der Mann immer gleichgültiger und solltest du ihm später nochmals durch Zufall begegnen, dann prallen seine Charmeur-Attacken an dir ab.
 
  • #11
Liebe Morgen,

Du hast ganz richtig gehandelt und sehr konsequent.
Mein Respekt, viel zu oft liest man hier Geschichten, wo Frauen dies lange akzeptieren und immer wieder hoffen.

Wenn Du Zweifel an Deiner Standfestigkeit hat, dann höre auf Dein Bauchgefühl und meide diese Begegnung. Man muss sich nicht jeder Herausforderung stellen.

Verkaufen oder verschenke die Karte, lade an diesen Abend eine Freundin ein, und mache mit ihr etwas, was Dir auch Spaß macht.
Das wäre mein Gegenvorschlag.
 
  • #12
Das , was Du hier beschreibst, hat nichts mit einer nicht überwundenen Trennung zu tun! Diese eine Handgreiflichkeit, wie Du das beschreibst, war genau eine zu viel und ist KEIN Symptom einer nicht verarbeiteten Trennung. Er hat ein Problem u.a. mit Gewalt.
Bleibe bitte konsequent und melde Dich nicht mehr. Blockiere ihn überall, da gibt es keine Frage. Ich verstehe nicht, warum Du Dir da unsicher bist...Alles Gute!
 
  • #13
Manche Menschen brauchen einen Menschen, den sie niedermachen können - wobei es hilfreich wäre zu erfahren, wie und warum er an dir rumkritisiert hat und ob es wirklich ganz grundlos war. Insgesamt hört er sich aber eher toxisch an, ein Energieräuber.
Nein, es ist nicht hilfreich, zu hinterfragen, ob es grundlos war.
Wenn nach so kurzer Zeit schon "Fehler" auftreten, dann liegt es einfach daran, dass es nicht passt.
Liebe FS: Zieh dir den Schuh nicht an, dass etwas mit dir nicht stimmt. Sicher wirst du auch deine Macken und Fehler haben, aber wenn ein Mann glaubt, dass alle Fehler nur an dir liegen, dass stimmt etwas mit seiner Selbstreflektion. Er ist ein Egomane und mit solchen Leuten ist nur schwer auszukommen.
Außerdem könnte ich mir vorstellen, dass er so ein Typ ist, der sich schnell verliebt und dann auch kurz danach wieder entliebt. Sowas nennt man "serielle Monogamie". Diese Menschen brauchen das Gefühl des Verliebtseins. Kehrt dann (meist schon nach einigen Monaten) so etwas wie Alltag ein, dann suchen sie nach etwas Neuem.
Ich würde mir das nicht antun, ihn zu sehen. Wenn die Veranstaltung nicht unheimlich wichtig ist, würde ich nicht hingehen. Das ist keine weitere Wunde an deiner Seele wert.
 
  • #14
Ich denke, ich würde auch nicht zu dieser Veranstaltung gehen und wie hier schon gesagt wurde, die Karten verschenken oder verkaufen und mir ein Ersatzprogramm für den Abend suchen. Du hast ja auch nichts davon, wenn du bei dieser kulturellen Veranstaltung ständig Angst hast, ihm über den Weg zu laufen. Das ist nicht entspannend, du hast nichts von dem Abend.

Ich denke, solchen Menschen ist besser aus dem Weg zu gehen. Man kann gegen diese Charaktere nicht gewinnen, zieht immer den Kürzeren. Du würdest dich immer kontrolliert verhalten, ein "Theaterstück" aufführen, damit der andere angeblich sieht, dass du dir aus der ganzen Sache nichts machst...und der schert sich einen Dreck um deine Inszenierung.
 
  • #15
Liebe FS,
meine persönliche Faustregel wenn es um die Titelfrage geht ist, dass die Trennung dann überwunden ist, wenn mir der andere gleichgültig ist. D.h., ich ihn weder vermisse noch Hassgefühle oder Wut habe. Wenn ich ihm über den Weg laufen oder über ihn reden kann mit völlig neutralen Gefühlen und ohne mich dannach noch gedanklich damit zu beschäftigen.
Bei dir wirkt es nicht so, als wäre die Trennung überwunden, du schreibst ja selbst, dass du evt. Gefahr läufst, wieder auf seinen Charme hereinzufallen.

Um was für eine Veranstaltung handelt es sich denn? Ist es ein großes Event mit vielen Hunderten oder gar Tausenden Besuchern sodass ihr euch wahrscheinlich nicht mal über den Weg lauft, oder ist es eine kleine Veranstaltung bei der ihr zwangsläufig miteinander konfrontiert seid?
Ich würde es davon abhängig machen, wie wichtig mir dieses Event ist. Solltest du ihm dort begegnen, würde ich empfehlen, höflich aber distanziert im Vorbeigehen zu grüßen, dich aber auf keine weitere Konversation einzulassen und dies auch deutlich machen, sollte er versuchen, dich in ein Gespräch zu verwickeln!

W, 31
 
  • #16
Hallo liebe Forumeraner,
ich, Mirage, die TS, melde mich nochmals zu Wort.
Ich sehe das auch eher so, dass ich die Anwesenheit meines Ex lieber meiden sollte. Deshalb werde ich zu der Veranstaltung nicht gehen.
Es wäre vielleicht gut, wenn wir (ich meine grundlos mies behandelte Frauen) uns organisieren, z.B. auf einer Internetplattform, und die fiesen Typen öffentlich machen würden. Oder gibt es schon so eine Internetseite?
 
  • #17
werde ich wohl die Veranstaltung ausfallen lassen, weil ich Angst habe, wenn er wieder sein Charmeur-Netz auswirft, könnte ich ihm nicht widerstehen.
Wenn Du davor Angst hast, dann bleib lieber weg. Ich fänd aber auch hilfreich, mir mal aufzuschreiben, wie seine Seite, bei der auch Handgreiflichkeiten (?! Echt, und da überlegst Du noch?) vorkommen, aussieht. Der Mann ist kein guter Partner, absolut nicht, wenn er so tickt, wie Du beschreibst.

Wenn man sich nicht an seine Illusionen erinnert, sondern an die Realität und die Gründe, weshalb man es nicht mehr ausgehalten hat mit dem Menschen, dann verfliegt doch die Angst vor der Anziehung sofort. DU hast entschieden, dass Schluss war. Du weißt doch noch, warum.

Ich würde auch nicht hingehen zu der Veranstaltung. Ich hätte keine Lust auf ein Wiedersehen. Falls er von Dir nicht loskam, hofft er vielleicht sogar drauf, dass er Dich dort trifft, und will Dich entweder zulabern oder kommt demonstrativ mit ner neuen Freundin. Ich denke zwar auch, dass so ein Mensch keinen Einfluss mehr haben sollte und wenn man gern dort hin gehen will, sollte man sich nicht wegen sowas abhalten lassen, aber so locker kannst Du es ja noch nicht sehen. Also bleib zu Hause, was soll's.

Die Angst werde los, indem Du Dich mit seinen negativen Seiten befasst, statt Dich vor den positiven zu fürchten.
 
  • #18
Es wäre vielleicht gut, wenn wir (ich meine grundlos mies behandelte Frauen) uns organisieren, z.B. auf einer Internetplattform, und die fiesen Typen öffentlich machen würden.


Liebe Mirage,
Der Gedanke klingt erst mal gut. Aber dann denke ihn weiter.
Also es gäbe diesen virtuellen Pranger - dann für beide Geschlechter, für alle, die ihre/n Partner/in schlecht behandeln.
Und dann erweitern wir.
Eltern, die ihre Kinder schlecht behandeln, umgekehrt
Großeltern, Tanten, Onkel,
Freunde, Kollegen, Chefs, usw.

Was ist dann, wenn ich jemanden nicht ausstehen kann, und ich mich rächen möchte? Ich stelle ihn / sie auch an den Pranger, tolle Methode, wirksam, nachhaltig. (Das hat bei uns vor Ort zu einem Suizid der betroffenen Person geführt - die Anschuldigungen, bei einer Pressekonferenz vorgetragen ohne Beisein des Beschuldigten, erwiesen sich in Nachgang als teilweise übertrieben bis haltlos.)

Also wäre so eine Seite auch eine Möglichkeit nicht nur zu warnen, sondern auch um jemanden zu schädigen, zu ruinieren.
Rufmord, falsche Verdächtigung - zu Recht strafbewehrt.

Also, auch wenn es verlockend klingt, ein A*** zu sein, ist nicht strafbar, Du kannst für Dich froh sein, dass Du ihn los bist.

Was Du hättest machen können, und vielleicht sollen - DAS wäre der Weg - ihn anzuzeigen, als er handgreiflich wurde.

Und nur noch ein bitterer Gedanke, viele Menschen lassen sehr vieles mit sich machen, ohne sich zu wehren. Weil es für sie normal, akzeptabel ist, weil der Selbstwertgefühl zu niedrig ist, der Selbstschutz nicht greift, tausend Gründe. Bei manchen Geschichten bleibt einem von außen nur das fassungslose Entsetzen.
Aber - Man kann im Leben nicht vor allem geschützt werden, eine Eigenverantwortlichkeit bleibt, auch wenn es tragisch werden kann.

Und ein letzter etwas provokativer Gedanke - Wenn es Dir so ein Anliegen ist, andere vor diesem Mann zu schützen, warum hast Du dann die Befürchtung, Du könntest trotzdem wieder schwach werden?
Sind andere mehr wert als Du?
 
  • #19
Es wäre vielleicht gut, wenn wir (ich meine grundlos mies behandelte Frauen) uns organisieren, z.B. auf einer Internetplattform, und die fiesen Typen öffentlich machen würden. Oder gibt es schon so eine Internetseite?
Ich kann verstehen, dass dir diese Gedanken kommen....Es ist dennoch besser, du beschäftigst dich nicht mehr so mit ihm (es schadet dir mehr als ihm). Gut tut bestimmt, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen. Es gibt eine Seite mit Forum, die nennt sich re-empowerment. Vielleicht hilft es dir, dort zu schreiben, um dich zu lösen.
 
  • #20
Es kommt in ein paar Tage eine kulturelle Veranstaltung, für die ich noch während unserer Beziehung Karten gekauft habe. Ich vermute, er wird auch dort sein. Um ihm nicht zu begegnen, werde ich wohl die Veranstaltung ausfallen lassen, weil ich Angst habe, wenn er wieder sein Charmeur-Netz auswirft, könnte ich ihm nicht widerstehen.
Was mein ihr dazu?

Hallo FS,

wenn du noch nicht über ihn hinweg bist und fürchtest, dass er dich wieder überreden kann und du schwach wirst, ja dann gehe besser nicht hin. Es wäre zu deinem Schutz.
So ein Typ ist eben nur "ganz klein". Er hat ein geringes Selbstwertgefühl und versuchte dich dadurch abzuwerten, damit er besser da steht. Gut, dass du ihn in die Wüste geschickt hast. Es gibt Frauen, die das mitmachen würden.

Ja und ich würde ihn überall blockieren, damit er auch keinen Kontakt zu dir suchen kann. Die Männer probieren es immer wieder mit dem Charme. Frage dich auch was dir so sehr an ihm gefällt. Er hat dich doch mies behandelt und wurde handgreiflich?
 
  • #21
Liebe FS,
es ist mir nicht nachvollziehbar, warum Du glaubst, dass Du dem Charme eines Mannes, dessen wirkliche Charaktereigenschaften Du erkannt hast
überall bei mir "Mängel" zu suchen, mich zu schikanieren, zu bevormunden, mich im Stich zu lassen, wenn ich ihn dringend brauchte, es kam einmal sogar zu einer Handgreiflichkeit.
nicht widerstehen kannst.
Du weißt doch, dass sein Charme nur eine aufgesetzte/substanzlose Luftnummer ist und dass dahinter ein ganz mieser Typ steckt.

Um ihm nicht zu begegnen, werde ich wohl die Veranstaltung ausfallen lassen, weil ich Angst habe, wenn er wieder sein Charmeur-Netz auswirft, könnte ich ihm nicht widerstehen.
Was mein ihr dazu?
Gute Idee, zuhause zu bleiben und auch Deine Karte vorher zu vernichten, damit Du nicht schwach wirst.
Wobei es mir ein Rästel ist, wieviele Frauen sich willenlos ihren Gefühlen ausliefern, statt zu entscheiden "der Typ tut mir nicht gut, auf den fall' ich nie wieder rein, egal, was er mir vertellt".
Mach' Dir mal Gedanken, warum Du so entscheidungs- und durchsetzungsschwach bist, wenn Du erkannt hast, dass der mann Dir nicht gut tut und Du Dich bereits getrennt hast.

Es wäre vielleicht gut, wenn wir (ich meine grundlos mies behandelte Frauen) uns organisieren, z.B. auf einer Internetplattform, und die fiesen Typen öffentlich machen würden.
Och nö, ne. Nur weil Du allein zu schwach bist, willst Du im www eine Mobbingplattform initiieren. Das kann doch wohl nicht wahr sein.
Dir ist offensichtlich nicht klar, dass Du ganz schnell auf ganz dünnem Eis stehst, wenn Du Namen und Taten öffentliich machhst, aber nichts beweisen kannst?

Warum hast Du ihn denn nicht angezeigt als er handgreiflich wurde? Da hattest Du eine bessere Chance als nachträgliche Denunzination.
Oder es so wie ich gemacht: auf überflüssige Verwaltungsarbeit verzichten, die das Risiko trägt, dass außer Psychostress nichts bei rauskommt und einfach mit aller Kraft zurückgeschlagen? Wenn sie es selber spüren, kommt von den wenigsten Männern noch was, weil ihnen dann ein Licht aufgeht, dass es so nicht geht.
 
  • #22
Es wäre vielleicht gut, wenn wir (ich meine grundlos mies behandelte Frauen) uns organisieren, z.B. auf einer Internetplattform, und die fiesen Typen öffentlich machen würden.
Zu deiner Frage 'Ist die Trennung überwunden ?':
Nun, ich würde sagen, davon bist du noch weit entfernt.

Das mit dem Internet-Pranger ist doch hoffentlich ein Witz, so wie ich sage 'da könnte ich die Tischkante beißen', was ich selbstverständlich nicht tun möchte.
Falls du das aber doch nicht metaphorisch, sondern ein klein bisschen ernst meinst, möchte ich dir sagen, dass ich sehr froh bin, in einem Rechtsstaat zu leben, in dem derartig Abwegiges aus Datenschutzgründen nicht möglich ist.
Stell dir vor, du stehst da am bald am Pranger, weil du nach drei Dates einem Mann gesagt hast, dass du ihn nun nicht mehr treffen möchtest.
Du findest, das sei etwas ganz anderes ?
Nun, wer weiß, was die Nutzer deines Wunschforums fänden.
Jeder hat eine andere Schmerzgrenze, jeder definiert 'grundlos' und 'mies' anders.

Konzentriere deine Energie darauf, wieder fröhlich zu werden und versuche, diesem Mann keine Bedeutung mehr in deinem Leben einzuräumen.
Nur noch dieses eine Mal, wenn die Veranstaltung ansteht, dann halte dich fern. Ja, das misst ihm zu viel Ehre zu, aber wenn's doch der Sache dient...
Wenn es nächstes Jahr vielleicht wieder die gleiche Veranstaltung gibt, hast du ihn im besten Fall soweit vergessen, dass du hingehst, ohne daran zu denken, dass du ihm dort begegnen könntest.
Dann siehst du ihn von weitem und weißt gar nicht mehr, warum du dich dieses Jahr so aufregen konntest.
DANN hast du es überwunden.

w 50
 
  • #23
Er hat plötzlich angefangen (wie der Kai in Andersens Schneekönigin) überall bei mir "Mängel" zu suchen, mich zu schikanieren, zu bevormunden, mich im Stich zu lassen, wenn ich ihn dringend brauchte, es kam einmal sogar zu einer Handgreiflichkeit. Mir platzte danach der Kragen, ich habe ihm gesagt - wenn er sein Verhalten nicht ändern würde, mache ich Schluss. Er sagte, er würde nur bei mir die Fehler sehen etc., ich blieb konsequent und beendete unsere Beziehung.
Hallo FS,
nicht übel nehmen, aber ich finde es immer verdächtig, wenn nur einer der Böse sein soll. Das hört sich für mich zu einseitig an. Und wenn dann jemand noch als Erziehungsmaßnahme mit Schlussmachen droht - das finde ich unreif, als ob ein Partner dafür da ist, alles genauso zu machen, wie ich es möchte und wenn er nicht spurt, dann wird er mit Liebesentzug bestraft. Wieso nicht erstmal reden? Offensichtlich hat dein Expartner auch an deinem Verhalten einiges auszusetzen gehabt, wieso ist deine Wertung der Dinge per se richtiger als seine? Ich habe schon oft bei mir und anderen beobachtet, dass wenn einem der Kragen platzt, man erstmal ALLES in einem schlechten Licht sieht und nicht mehr objektiv ist. Bevor du den Mann öffentlich denunzieren möchtest (warum eigentlich dieser übertriebene Ärger mit Rachegelüsten?), geh lieber nochmal in dich und prüfe, was objektiv passiert ist und warum du so heftig auf ihn reagierst.
W/44
 
  • #24
Es wäre vielleicht gut, wenn wir (ich meine grundlos mies behandelte Frauen) uns organisieren, z.B. auf einer Internetplattform, und die fiesen Typen öffentlich machen würden
Nein, da würde ich von abraten. Dann wäre ja alles zu dir zurück zu verfolgen. Es ist schlauer, ein paar Leute loszuschicken, die unter das Volk bringen was auch immer du möchtest. Da ist dir nicht so leicht was nachzuweisen. Sicher war dein Ex auch ein Fremdgänger. Dann wäre Verleumdung ja nur so etwas wie Notwehr gegen einen Kriminellen.. (Ironie off)
möchte ich dir sagen, dass ich sehr froh bin, in einem Rechtsstaat zu leben, in dem derartig Abwegiges aus Datenschutzgründen nicht möglich ist.
Denn wir wissen ja: Der Rechtsstaat nutzt denjenigen, die ihn mit Füßen treten. Und er bindet denjenigen die Hände, die ihn ernst nehmen.
 
  • #25
Liebe FS,

Handgreiflichkeiten haben zu keiner Zeit und aus keinerlei Gründen etwas in einer Beziehung zu suchen.
Mich wundert, dass du Angst davor hast, seinem Charme zu unterliegen, statt vor vielleicht erneuten Handgreiflichkeiten, oder sogar mehr. Hast du kein mulmiges Gefühl, dass aus diesen Handgreiflichkeiten mehr werden könnte?
Ich finde dich sehr leichtsinnig, sei vorsichtig und meide jeden Kontakt und jegliche Aktionen, die Aggressionen hervorrufen könnten.
 
  • #26
Hallo liebe Forumeraner,
ich, Mirage, die TS, melde mich nochmals zu Wort.
Ich sehe das auch eher so, dass ich die Anwesenheit meines Ex lieber meiden sollte. Deshalb werde ich zu der Veranstaltung nicht gehen.
Es wäre vielleicht gut, wenn wir (ich meine grundlos mies behandelte Frauen) uns organisieren, z.B. auf einer Internetplattform, und die fiesen Typen öffentlich machen würden. Oder gibt es schon so eine Internetseite?

Für Opfer/Angehörige von häuslicher Gewalt, Narzissten/-innen, Borderlinern/-innen, Bipolar-Gestörten usw. gibt es bereits diverse Internet-Plattformen und Selbsthilfegruppen. Vielleicht prüfst du erst einmal ob einer der genannten Ursachen in Betracht kommt. Google mal nach Cluster B.

Dauerhaft aus dem Weg gehen, ist unmöglich, wenn Frau/Mann ähnliche Interessen haben und in nahe beieinander Wohnen. Wahrscheinlich ist er ab einem gewissen Punkt sowieso mit einer anderen Frau beschäftigt und du bist uninteressant.

Wenn du zuviel Aufwand treibst um ihm aus dem Weg zu gehen, beherrscht er weiterhin dein Leben. Soviel Aufmerksamkeit verdient er nicht.

Richtig ist, dass du dich nicht auf eine Warmhalteplatte setzen lässt. Sollte er tatsächlich lästig werden, würde ich ihm mit einer Anzeige wegen Stalking drohen und diese bei Bedarf umsetzen.
 
  • #27
Der Internetpranger ist ja wohl eine als Witz gemeinte Frage - oder?
Ich kann nicht glauben dass dies ein ernsthafter Vorschlag ist. Diese ganze metoo-Bewegung ist für die Frauen ein Schuss in den Ofen - ich kenne Firmen, die keine Frauen mehr einstellen und so weiter.
Natürlich müssen Männer angezeigt werden aber bitte zeitnah und persönlich!
Und was würdest du denn in den Pranger schreiben wollen? Dass du darauf reingefallen bist dass er kochen kann??? IMmerhin hast du nach der Handgreiflichkeit die Beziehung beendet und bist dabei geblieben - sei froh drum und verschwende deine Energie für dich und nicht für Rache.
 
Top